Rumä­nien: Bürger sollen vor Corona-Impfung Haftungs­ver­zichts­er­klä­rung unterschreiben

In Rumä­nien sendet die Medizin-NGO Patro­natul Protecției și Medi­cinei Fami­liei ”FAMILIA” (zu Deutsch: Das Patronat für Schutz und Fami­li­en­me­dizin „FAMILIA“) Ärzten, die Bürger gegen das Coro­na­virus impfen lassen wollen, folgendes Dokument:

Dieses „Blatt zur Unter­schrift“ anläss­lich der Impfung ist nichts anderes als ein Haftungs­aus­schluss wegen expe­ri­men­teller Medizin. Somit will man sich offenbar vor den Risken und Neben­wir­kungen des Covid-Impf­stoffes schadlos halten. Und genau das sollen die Ärzte auch machen, damit Geimpfte später niemanden für ihre Nach­fol­ge­er­kran­kungen – von denen es durchaus schwere, bis hin zum Tod, geben kann – verant­wort­lich machen können.

Über­setzt: Ange­sichts der Tatsache, dass die ANTI COVID19-IMPFKAMPAGNE von der ARMEE als spezi­fi­sche mili­tä­ri­sche Aktion orga­ni­siert wird und die COVID19-IMPFSTOFFE eine MEDIZIN sind, die nicht alle Phasen klini­scher Studien durch­laufen hat und tatsäch­lich eine EXPERIMENTELLE MEDIZIN ist, die die ARMEE in der von mir ange­ge­benen Aktion verwendet, empfehlen wir Ihnen, die Pati­enten darüber zu infor­mieren, dass der Impstoff Anti-COVID19 ein EXPERIMENTELLES ARZNEIMITTEL in der klini­schen Studie ist und jeder Patient unter­schreiben soll, dass er ALLE RISIKEN UND NEBENWIRKUNGEN ÜBERNIMMT, die während der Test­phase eines NEUEN ARZNEIMITTELS auftreten.

NGO fordert Massenimpfung

Unter­zeichnet wurde das Doku­ment vom Präsi­denten der NGO, dem Arzt Adrian Tatu. Dieser forderte bereits im August die rumä­ni­sche Regie­rung auf, so rasch wie möglich Massen­imp­fungen gegen das Coro­na­virus unter der Bevöl­ke­rung durch­zu­führen. Hinter­grund dürften finan­zi­elle Sonder­zu­wen­dungen an rumä­ni­sche Ärzte sein (in der Höhe von 3.000 Euro), die sich „beson­ders im Kampf gegen Covid-19 engagieren“.

Und Tatu ist kein unbe­schrie­bens Blatt. Im Jahr 2017 geriet er ins Visier des Inlands­ge­heim­dienstes, weil er eine rumä­ni­sche Flagge in einem Amts­ge­bäude anzünden wollte. Dabei trug er selbst die Insi­gnien des Geheim­dienstes. Frag­lich ist seither, ob er nicht selbst ein V‑Mann sein könnte.

3 Kommentare

  1. Im Internet finden sich nur wenige Infos ueber diesen „Arzt“.Entweder ist er ein Idiot oder geht so gegen die Agenda vor durch Offen­le­gung der Plaene der Elite und stoert sie damit zumin­dest ein wenig.Immerhin wehren die sich mit ihrer Propa­ganda in Gegendarstellungen.

  2. Eine persön­liche Haftung der Poli­tiker, die der Bevöl­ke­rung einen Schaden zuge­fügt haben gibt es nicht, die Schäden werden wenn über­haupt, aus der Staats­kasse bezahlt, woraus sich wiederum ergibt, dass die geschä­digte Bevöl­ke­rung die Scha­dens­re­gu­lie­rung aus der eigenen Tasche durch Steu­er­zah­lungen finanziert.

Schreibe einen Kommentar zu s. Antwort abbrechen

Please enter your comment!
Please enter your name here