Russ­land veröf­fent­licht Beweise über Human-Expe­ri­mente in ukrai­ni­schen US-Labors

Beweisdokumente für USA Verflechtungen in ukrainischen Biolaboren gefunden Bild: screenshot

Während eines Brie­fings hatte das russi­sche Vertei­di­gungs­mi­nis­te­rium nun brisante Details zu mili­tä­risch-biolo­gi­schen Akti­vi­täten der USA in der Ukraine veröf­fent­licht. Darunter bewusste und zu „Test-Zwecken“ erfolgte Infi­zie­rungen mit Tuber­ku­lose und verdeckter Cholera-„Forschung“.
 

Diese Daten und Unter­lagen seien dem russi­schen Vertei­di­gungs­mi­nis­te­rium im Zuge der  mili­tä­ri­schen Sonder­ope­ra­tion in der Ukraine, in die „Hände gefallen“, so die Angaben der Behörde.
Doku­mente über US-Verflech­tungen von Ukraine eiligst vernichtet

Spezi­elle Fach­leute des russi­schen Vertei­di­gungs­mi­nis­te­riums hatten unter anderem alleine direkt in Mariupol zwei dieser Labore „ausge­hoben“. Offenbar auch einer der Gründe warum man die Stadt seitens des ukrai­ni­schen Mili­tärs und vor allem des Asow-Batail­lons, unter allen Umständen halten „musste“.

Seit Mitte April jedoch befindet sich Mariupol unter der Kontrolle der Donezker Volksrepublik.

„Eine vorläu­fige Analyse der über­ge­benen Unter­lagen deutet darauf hin, dass Mariupol als regio­nales Zentrum für die Samm­lung von Chole­ra­er­re­gern genutzt wurde. Ausge­wählte Stämme wurden an das Zentrum für öffent­liche Gesund­heit in Kiew geschickt, das mit dem weiteren Versand von Bioma­te­ria­lien in die Verei­nigten Staaten beauf­tragt wurde. Diese Tätig­keiten werden seit 2014 durch­ge­führt, wie aus den Stamm­über­tra­gungs­be­schei­ni­gungen hervor­geht, erklärte Igor Kirillow,  Leiter der ABC-Schutz­truppen der russi­schen Streit­kräfte in einem von dem Fern­seh­sender Zvezda veröf­fent­lichten Video.

Weiter erläu­terte er, „im sani­tären und epide­mio­lo­gi­schen Labor wurde ein Akte über die Vernich­tung der Erre­ger­samm­lung vom 25. Februar 2022 gefunden, der zufolge dort mit Cholera‑, Tularämie- und Milz­brand­er­re­gern hantiert wurde.“

Vete­ri­näre wie in der Pandemie „feder­füh­rend“

Ein Teil der Samm­lung eines Vete­ri­när­la­bors sei in der Eile nicht mehr vernichtet worden, die verblie­benen 124 Stämme hätten russi­sche Spezia­listen entnommen und in Sicher­heit gebracht. Es sei Besorgnis erre­gend, dass die Samm­lung Krank­heits­er­reger enthalte, die für die Vete­ri­när­me­dizin nicht typisch sind – wie Typhus, Para­ty­phus und Wund­brand, bemerkt man seitens des russi­schen Verteidigungsministeriums.

„Dies könnte ein Hinweis auf die miss­bräuch­liche Nutzung des Labors und seine Betei­li­gung an einem mili­tä­risch-biolo­gi­schen Programm sein“, heißt es weiter.

Ein weiterer Hinweis seien drei, am 9. März im Gebiet Cherson gefun­dene Drohnen mit 30-Liter-Behäl­tern und Ausrüs­tung zum Versprühen von Substanzen. Ende April wurden in der Nähe des Dorfes Kachowka zehn weitere solche Geräte gefunden.

Seitens des russi­schen Mili­tärs gab man, auch Infor­ma­tionen über mutmaß­liche Fälle der vorsätz­li­chen Infi­zie­rung von Kindern mit gefähr­li­chen Krank­heits­er­re­gern auf dem Terri­to­rium der ukrai­nisch kontrol­lierten Luganskaja-Region im Jahr 2020, bekannt.

Tuber­ku­lose-Erreger über Flug­blätter „verteilt“

Mit dem Tuber­ku­lose-Erreger infi­zierte Flug­blätter in Form von gefälschten Bank­noten wurden laut dem Minis­te­rium an Minder­jäh­rige in der Sied­lung Stepowoje im Bezirk Slawja­no­serbskij verteilt.

Laut der Schluss­fol­ge­rung der Repu­bli­ka­ni­schen Sani­täts- und Epide­mio­logie-Station Lugansk „wurde die Konta­mi­na­tion der Geld­scheine höchst­wahr­schein­lich künst­lich herbei­ge­führt, da das Mate­rial extrem gefähr­liche Stämme des Erre­gers in Konzen­tra­tionen enthielt, die eine Infek­tion und die Entwick­lung des Tuber­ku­lo­se­pro­zesses gewähr­leisten können“.

„Die Ergeb­nisse der bakte­rio­lo­gi­schen Unter­su­chungen hätten bestä­tigt, die Resis­tenz der isolierten Bakte­rien gegen Tuber­ku­lose-Medi­ka­mente der ersten und zweiten Generation“.

De facto also ein Erreger-Stamm gegen den es noch keine geeig­nete Medi­ka­tion gibt und der somit wesent­lich schwie­riger und „kosten­in­ten­siver“ zu behan­deln sei, so Kirillow zum mutmaß­li­chen Ziel des Experiments.

Ihm zufolge fanden auf dem Terri­to­rium der Ostukraine auch weitere „unmensch­liche Expe­ri­mente des Penta­gons“ an ukrai­ni­schen Bürgern statt, wie etwa an Pati­enten im Psych­ia­tri­schen Kran­ken­haus Nr. 1 (Dorf Stre­letschje, Region Charkow).

Human-Expe­ri­mente direkt von US-„Bürgern“ durchgeführt

Die Haupt­ka­te­gorie der Probanden der obig genannten „Studie“ war eine Gruppe männ­li­cher Pati­enten im Alter von 40 bis 60 Jahren mit einem hohen Grad an körper­li­cher Erschöpfung.

Die Spezia­listen, die die biolo­gi­sche Forschung durch­führten, seien über Dritt­länder einge­reist, um ihre Zuge­hö­rig­keit zu den USA zu verschleiern. So zeigte Kirillow ein Foto der in Florida gebo­renen Linda Oporto, die direkt an diesen Arbeiten betei­ligt war.

Das russi­sche Vertei­di­gungs­mi­nis­te­rium kam zu dem Schluss, dass die Ukraine in der Tat zum Test­ge­lände des Pentagon für die Entwick­lung biolo­gi­scher Waffen­kom­po­nenten und die Erpro­bung neuer Arznei­mit­tel­muster wurde.

Die Behörde bestä­tigte, dass nicht-staat­liche Stif­tungen, die die Demo­kra­ti­sche Partei in den USA unter­stützen, und große Phar­ma­un­ter­nehmen, darunter Pfizer, Moderna, Merck und Gilead, an dem System betei­ligt waren. Die US-Poli­tiker Barack Obama, Joe Biden, Hillary Clinton und den Finanz­spe­ku­lanten George Soros bezeich­nete das Minis­te­rium als Haupt­ideo­logen des profi­ta­blen Biofor­schungs­pro­gramms in der Ukraine.

Dazu betonte Kirillow , „ameri­ka­ni­sche Experten arbeiten daran, neue Medi­ka­mente unter Umge­hung inter­na­tio­naler Sicher­heits­stan­dards zu testen. Infol­ge­dessen können west­liche Unter­nehmen die Kosten für Forschungs­pro­gramme erheb­lich senken und sich einen enormen Wett­be­werbs­vor­teil verschaffen“.

Bislang hatten die USA die Exis­tenz ille­galer Programme zur Herstel­lung biolo­gi­scher Waffen in der Ukraine vehe­ment demen­tiert. In seiner Erklä­rung vom 10. April 2022 sagte Robert Pope, der Direktor des Coope­ra­tive Threat Reduc­tion Programme, dass „es keine Grund­lage für die Behaup­tung gibt, dass in der Ukraine Forschung zur Entwick­lung biolo­gi­scher Waffen statt­findet. Außerdem verfüge die Ukraine nicht über die nötige Infra­struktur, um biolo­gi­sche Waffen zu entwi­ckeln und herzu­stellen“, erklärte Pope.

Hoppla, da hatte aber doch die WHO bereits am 10.3. des Jahres eine offi­zi­elle Empfeh­lung heraus gegeben, die Mate­ria­lien aus ukrai­ni­schen Biola­boren, vor „den Russen in Sicher­heit“ zu bringen. Was nicht exis­tent ist muss man auch nicht sichern, das gilt offenbar nicht für die „künst­li­chen Wahr­heits­kon­strukte“ der USA.


Bitte unter­stützen Sie unseren Kampf für Frei­heit und Bürgerrechte.
Für jede Spende (PayPal oder Bank­über­wei­sung) ab € 10.- erhalten Sie als Danke­schön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber „CORONA-DIKTATUR? NEIN DANKE“ porto­frei und gratis! Details hier.


10 Kommentare

  1. An Scholz, Baer­bock und Co: Wer das syri­sche Volk schindet, hat kein Recht, sich über Russ­land zu erheben
    -
    opposition24.com/meinung/an-scholz-baerbock-und-co-wer-das-syrische-volk-schindet-hat-kein-recht-sich-ueber-russland-zu-erheben/?unapproved=2777&moderation-hash=25203419a42106bb5f20bd271d9428ee#comment-2777
    -
    Nato die Russen ein und stehen mit der Einver­nahme der Ukraine vor dem Durch­bruch: Ihr eiserner Vorhang würde anschlie­ßend vom Nordkap bis zum Schwarzen Meer reichen und Russ­land komplett nach Westen einschließ­lich Mittel­meer abrie­geln. Ein uralter Washing­toner Traum!
    -
    Dem stra­te­gi­schen Traum der USA vom neuen Eisernen Vorhang gegen Russ­land fehlt nur noch die Ukraine – daher die wahn­wit­zige Mobilisierung
    -
    Die – anfangs gezwun­ge­ner­maßen – schafs­ge­dul­digen Russen haben sich das ange­sehen und ständig vor den mögli­chen Kriegs­folgen gewarnt. Das wurde vom Westen arro­gant in den Wind geschlagen.
    -
    Dass der US-Nato- Durch­marsch nicht unge­hin­dert bis auf die Krim erfolgen konnte, war jeder­mann klar, der länger als 10 Minuten die hunderte Jahre lange Zuge­hö­rig­keit der Halb­insel zu Russ­land studiert hat.
    -
    Russ­land musste aus seiner Sicht Stopp gebieten, bevor die Ukraine in die Nato einge­meindet war. Genau das ist passiert. Wer sich über­rascht gibt, hat entweder keine Ahnung oder täuscht.
    -
    Die Krieger sitzen im Westen und zerschlagen dutzend­weise Länder: Allein das syri­sche Volk wird seit 10 Jahren von Deutsch­land durch Krieg und Blockaden geschunden.
    -
    Dass ausge­rechnet deut­sche Syri­en­krieger wie Scholz, Baer­bock & Cie Russ­land wegen des Ukrai­ne­ein­mar­sches den Kampf und den Ruin erklären, ist unver­ant­wort­liche Uner­fah­ren­heit, atomar riskantes Vaban­que­spiel im Auftrag anderer oder beides.
    -
    In jedem Fall sind die Herr­schaften selbst Syrien-Täter und nicht auto­ri­siert, sich über Russ­land zu erheben.
    -
    Dass wieder einmal die kleinen Leute die Zeche zahlen – in der Ukraine mit dem Leben und in Deutsch­land mit dem Sturz in die Armut – das scheint zum neuen Marken­zei­chen der ehemals sozialen, fried­lich-grünen und heutigen Feuer-Frei-Demo­kraten zu gehören.
    -
    Ein Irrsinn, der baldigst gestoppt werden muss. …UNBEDINGTALLES LESEN !!

  2. Auf jeden Fall sind die genannten Mikroben, insbe­son­dere TBC, ohne jegli­chen Wert für Kampf­ein­sätze, da viel zu langsam – es handelt sich dabei um reine Terror­waffen zur Einschüch­te­rung und ggf. Dezi­mie­rung der Zivilbevölkerung.

    Die USA haben zwar schon im 18. Jahr­hun­dert pocken­ver­seuchte Woll­de­cken an Indianer ausge­geben, aber dies ist ein neuer ethi­scher Tiefpunkt.

    Im Übrigen dürften diese Versuche schon seit mindes­tens 2003 laufen… ein befreun­deter Mikro­bio­loge wurde damals unter solch merk­wür­digen Umständen von Ukrai­nern umworben, dass er sich lieber aus der Wissen­schaft zurückzog und einen Compu­ter­laden aufmachte.

    10
  3. Ist Russ­land in die Falle des Westens gegangen, oder umgekehrt?
    -
    www.anti-spiegel.ru/2022/ist-russland-in-die-falle-des-westens-gegangen-oder-umgekehrt/#comment-61141
    -
    Der Westen will Russ­land in der Ostukraine einen Abnut­zungs­krieg aufzwingen. Aber wer wird dabei abge­nutzt? Wer ist in wessen Falle getappt?
    -
    Die russi­sche Strategie
    -
    Russ­land bombar­diert keine zivilen Ziele. Auch wenn die west­li­chen „Quali­täts­me­dien“ täglich das Gegen­teil behaupten, kann jeder über­prüfen, dass das stimmt.
    -
    Wenn die USA in ein Land einmar­schieren, gibt es nach drei Tagen nirgendwo mehr Strom oder flie­ßendes Wasser.
    -
    Auch wenn die Strom­ver­sor­gung ein ziviles Ziel ist, das man eigent­lich nicht angreifen darf, hat die Strom­ver­sor­gung auch eine mili­tä­ri­sche Kompo­nente, denn die gegne­ri­sche Armee hat es wesent­lich schwerer, wenn es keine Strom­ver­sor­gung gibt.
    -
    Trotzdem gibt es in der Ukraine überall dort, wo nicht direkt gekämpft wird, noch Strom und Wasser.
    -
    Aller­dings hat die russi­sche Armee die mili­tä­ri­sche Infra­struktur in der Ukraine weit­ge­hend zerstört. Es wurden alle mili­tä­ri­schen Flug­plätze ausge­schaltet, Waffenlager, 

    Kommu­ni­ka­ti­ons­kno­ten­punkte und so weiter bombardiert.
    -
    Und ganz wichtig: In der Ukraine dürfte kein größeres Treib­stoff­lager mehr intakt sein.
    -
    Der Abnutzungskrieg
    -
    Im Westen wird es so darge­stellt, als sei die russi­sche Armee an die Grenzen ihrer Leis­tungs­fä­hig­keit gestoßen.
    -
    Das scheint jedoch reine Kriegs­pro­pa­ganda zu sein, denn wenn Russ­land bereits am Ende wäre, wozu haben EU und USA dann gerade erst sagen­hafte 60 Milli­arden Dollar an Hilfe für die Ukraine angekündigt?
    -
    Dieses hekti­sche Vorgehen im Westen, immer neue Rekord­summen für die Ukraine zu fordern, spre­chen nicht dafür, dass es für die Ukraine gut und für Russ­land schlecht läuft …UNBEDINGT ALLES LESEN !!

    11
  4. Deut­sche und Russen verei­nigt euch und steht zusammen gegen die Wahn­sin­nigen Transatlantiker !
    -
    Ist es jetzt schlimm ein Russ­land­freund zu sein?
    -
    Die Staats­me­dien haben das so einen Vorwurfs­vollen Duktus wenn sie von Russ­land­freund oder Putin­ver­steher sprechen.
    -
    Das erin­nert mich an die Nazis die Deut­sche als Juden­freunde oder Juden­ver­steher beti­telten, wenn sie nicht poli­tisch auf ihrer Seite standen.
    -
    Diese Drecks­me­dien lassen zudem völlig außer acht, dass wir nur mit Russ­land an unserer Seite eine Chance haben uns wirk­lich weiter zu entwickeln !
    -
    Russ­land steht uns zivi­li­sa­to­risch und kultu­rell nah !!
    -
    Es wäre töricht eine Allianz mit einem kultu­rell und wirt­schaft­lich aufstre­benden Land wie Russ­land für eine von Wahl­be­trü­gern regierte Ukraine aufs Spiel zu setzen.
    -
    Russen und Ukrainer stammen von den Wickin­gern ab siehe „Kiewer Rus“ : de.wikipedia.org/wiki/Kiewer_Rus
    -
    Die Feind­schaft wurde beson­ders seit 2014 von den USA betrieben, als man dort eine NAZI-REGIERUNG einsetzte !!

  5. Kastrieren ukrai­ni­sche Kriegs­ver­bre­cher gefan­gene russi­sche Soldaten?
    -
    www.pi-news.net/2022/05/kastrieren-ukrainische-kriegsverbrecher-gefangene-russische-soldaten/#comment-5853134
    -
    Von KEWIL | Unsere rundum verlo­genen Main­stream-Medien berichten darüber nicht, aber es gibt Hinweise, Videos, Beweise und Augen­zeugen, dass das ukrai­ni­sche Militär mit seinen rechts­ra­di­kalen, ultra­na­tio­nalen Söld­nern laufend schlimme Kriegs­ver­bre­chen an russi­schen Soldaten und Zivi­listen begeht, wobei bloße Schläge gera­dezu harmlos sind.
    -
    Sogar die Leiterin der Menschen­rechts­mis­sion der UNO in der Ukraine sagte, es gebe „glaub­wür­dige“ Infor­ma­tionen über die Miss­hand­lung russi­scher Gefan­gener durch ukrai­ni­sche Truppen während des Krieges.
    -
    Dabei gab es bereits Ende März ein Video, hier sogar in der NY Post und in der Washington Post, das zeigte, wie ukrai­ni­sche Kriegs­ver­bre­cher russi­schen Gefan­genen die Knie zertrümmerten.
    -
    Und eben­falls im März berich­teten ein paar Medien, hier die Daily Mail, aber die gleich­ge­schal­teten deut­schen Medien nicht, dass ein ukrai­ni­scher Arzt dazu aufge­rufen hat, gefan­gene russi­sche Soldaten wie Kaker­laken zu kastrieren, was zwei­fellos auch weiter passiert ist.
    -
    Zusam­men­fas­sung in der Jungen Welt! => www.jungewelt.de/artikel/426378.krieg-in-der-ukraine-gefangene-offenbar-kastriert.html .…UNBEDINGT ALLES LESEN !!

  6. DER WERTEWESTEN EIN SYSTEM PERVERSER LÜGNER UND DAUERKRIEGER
    -
    Seit 1991 wir Russ­land vom WERTEWESTEN syte­ma­tisch belogen und betrogen !!
    -
    Siehe Artikel: Ein biss­chen Geschichts­un­ter­richt für alle Russen­hasser und Ukraine-Versteher
    -
    www.freiewelt.net/blog/ein-bisschen-geschichtsunterricht-fuer-alle-russenhasser-und-ukraine-versteher-10089004/
    -
    von Micha Dinnebin
    -
    DIE KRIEGE DER USA MIT ALL IHREN GRAUSAMKEITEN HABEN IM WERTEWESTEN IMMER ZUSTIMMUNG ERHALTEN – DAS IST WIRKLICH PERVERS !!
    -
    Siehe: Liste der Mili­tär­ope­ra­tionen der Verei­nigten Staaten
    -
    de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Militäroperationen_der_Vereinigten_Staaten
    -
    ALLEINE VON 1980 bis 2020 SIND DORT SAGE UND SCHREIBE 30 KRIEGE VERZEICHNET – DAS IST PERVERS !!
    -
    Jetzt, wo Russ­land seine UMZINGELUNG DER NATO vertei­digt werden vom WERTEWESTEN NUR LÜGEN VERBREITET.
    -
    ES WIRD EINE NAZI-TRUPPE IN DER UKRAINE VERTEIDIGT, DIE SEIT 2014 MITHILFE DER USA INSTALLIERT WURDE UND SEITDEM DIE RUSSICHE BEVÖLKERUNG IN DER OSTUKRAINE MORDET UND BOMBARDIERD !!
    -
    DER KRIEG HÄTTE BEI RICHTIGEM VERHALTEN DES WERTEWESTENS GARNICHT SEIN MÜSSEN, ZUMINDEST KÖNNTE MAN JETZT FRIEDEN SCHLIESSEN MIT DER NEUTRALITÄT DER UKRAINE, DIE NIEMANDEM SCHADEN WÜRDE !!

  7. Tuber­ku­lose-Geld­scheine an die Kinder verteilt…die haben wir jetzt als Flücht­linge im Lande.
    Früher wurden Flücht­linge inter­niert und auf anste­ckende Krenk­heiten unter­sucht. Heute scheint die Politik dankbar für jede zu uns kommende Plage, die wir längst für ausge­storben hielten.
    In den Staub mit allen Feinden Bran­den­burgs! (der Große Kurfürst)

    8
    1
  8. Big-Pharma, man scheut Entwick­lungs­kosten fuer Medi­ka­mente, der Fall Contergan mag als gesi­cherter Hinter­grund dienen!
    Vor dem Hinter­grund wird expe­ri­men­tiert! Google, Allwis­sen­heit­ga­ran­tiert vermeldet ueber Prof.Dr.Wiehler, bitte nicht vergessen Dr.med.vet.= Kuhdoktor und RKI ‑Chef ‚beliebt wg.Corona“
    ist zutiefst in Wehr­for­schung B‑Waffen verstrickt!
    Der Schluss liegt nahe, dass andere Maechte es dann aehn­lich treiben, so belegt!
    Weiters toeten oder verletzen B‑Waffen heim­tue­ckisch, gelten als A‑Waffen des armen Mannes dazu (C‑Waffen aehn­liche Kate­gorie) , man toetet unauf­fa­el­liger als mit C‑oder A‑Waffen, mithin stach die Russi­sche Spezi­al­ope­ra­tion offen­sicht­lich in ein Wespennest!
    Die Betei­li­gung von Big Pharma erklaert sich somit auto­ma­tisch, denn Traum sind Bakte­rien und Viren mit patrio­ti­schem Hinter­grund, d.h.je nach ethni­schem Hinter­grund unter­schied­liche Auswir­kungen, bis heute nicht bis kaum reali­siert, wohl aber etwa bei Hunden schon nach­ge­wiesen in Bezug auf die Parvovirose!
    Ist die Biowaffe da, dann gibt’s auch ein Gegen­mittel, worin das zweite Geschaeft zu machen waere, Brand­stif­tung mit doppeltem Gewinn sofern die verant­wort­liche Politik mitspielt ‑Hoch­fi­nanz gesteu­erte US-Politik!
    Wissens­wert auch, dass die Angel­sachsen fueh­rend in Sachen Biowaffen sind ‑Porton Down!
    Das steht im Hinter­grund und inso­weit kann der Russi­sche Zugriff auf dies Poten­zial nur als Segen bezeichnet werden ‑im Hinter­grund von Corvid ‑19 gab und gibt es durchaus vergleich­bare Nachrichtenlage!
    Alf v.Eller Hortobagy
    unabh.Politikberater
    und
    Jurist

    10
  9. die russen, sowie die chinesen können
    veröf­fent­li­chen was immer sie wollen…

    in west­eu­ropa bestimmen die ausser
    euro­päi­schen besatzer was gut oder böse,
    oder als wahr­heit oder lüge gehan­delt wird.

    37

Schreibe einen Kommentar zu Geschlecht: Bärbock. Besondere Kennzeichen: Deppert. Antwort abbrechen

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein