Russ­lands Reak­tion auf UN-Ableh­nung des Referendums

"Erwartungsgemäß" verurteilte UN-Generalsekretär Guterres das "russische" Referendum

Russ­land bezeichnet die Erklä­rung des UNO-Chefs Guterres über die Nicht­an­er­ken­nung der Refe­renden in den Volks­re­pu­bliken Lugansk und Donezk, sowie in den Gebieten Sapo­roschje und Cherson, als ein Beispiel für Doppelmoral.
Der Kreml verweist auf Präze­denz­fälle in der Vergangenheit.

Doppel­moral seitens UN

Die stän­dige diplo­ma­ti­sche Vertre­tung Russ­lands bei den Vereinten Nationen wirft UNO-Gene­ral­se­kretär António Guterres Doppel­moral vor. Guterres hatte verkündet, dass die Ergeb­nisse der Refe­renden und die darauf folgende Aufnahme der Volks­re­pu­bliken Donezk und Lugansk sowie der Gebiete Cherson und Sapo­roschje in die russi­sche Föde­ra­tion nicht aner­kannt werden könnten.

Die Volks­ab­stim­mungen seien außer­halb des recht­li­chen Rahmens der Ukraine und auf dem von Russ­land kontrol­lierten Gebiet abge­halten worden, betonte Guterres.

In diesem Zusam­men­hang erin­nerten russi­sche Diplo­maten daran, dass der Gene­ral­se­kretär keine ähnli­chen Erklä­rungen zu den Hand­lungen der ukrai­ni­schen Streit­kräfte im Donbass nach 2014, zur Lage um Kosovo oder zur „Beset­zung eines Teils des syri­schen Terri­to­riums durch die USA und die NATO“ abge­geben hatte.

„Vor diesem Hinter­grund ist der direkte Angriff des Gene­ral­se­kre­tärs auf das grund­le­gende Selbst­be­stim­mungs­recht der Bevöl­ke­rung der DVR, der LVR und der Gebiete Cherson und Sapo­roschje ein weiteres Beispiel für Doppelmoral.“

Über­dies heißt es in der Erklä­rung der russi­schen Vertre­tung bei der UNO, dass Guterres kein Recht habe, im Namen der Welt­or­ga­ni­sa­tion Stel­lung­nahmen zu den Refe­renden abzu­geben. Bezüg­lich der Situa­tion in der Ukraine sei der UNO-Gene­ral­se­kretär parteiisch.

Wört­lich hieß es dazu, „in Bezug auf die Lage um die Ukraine demons­triert der UN-Gene­ral­se­kretär ständig die gleiche selek­tive Vorge­hens­weise wie die Länder des kollek­tiven Westens und stellt sich buch­stäb­lich auf eine Stufe mit ihnen.“

Die Refe­renden über den Beitritt zu Russ­land fanden in den Volks­re­pu­bliken Donezk und Lugansk sowie in den Gebieten Cherson und Sapo­roschje vom 23. bis einschließ­lich 27. September statt. Die Bewohner der Gebiete unter­stützten diese Entschei­dung dabei mit der über­wie­genden Mehr­heit der Stimmen.



Bitte unter­stützen Sie unseren Kampf für Frei­heit und Bürgerrechte.
Für jede Spende (PayPal oder Bank­über­wei­sung) ab € 10.- erhalten Sie als Danke­schön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber „CORONA-DIKTATUR? NEIN DANKE“ porto­frei und gratis! Details hier.


 


.


30 Kommentare

  1. Russ­land hat den Westen abge­schrieben und 90% der Rest­welt ebenso. Die Deka­denz hat uner­reich­bare Sphären erklommen. Schwule Kitas, 100 Geschlechter, Geschlechts­um­wand­lung für Kinder. Geis­tig­ge­sto­erte Poli­tiker und Geis­tes­ge­störte Bürger. Frieren, hungern, entrechtet, zwangs­ge­impft, Kriegs­ge­fahr, unbe­zahl­bare Energie. Haupt­sache Schwul und Trans­se­xual. Und die Eltern sind das abso­lute Kranke und Dumme. Pfui und noch­mals Pfui. Westen der Hofnarr der Welt.

    9
    2
  2. Ein Abge­sang auf das Selbst­be­stim­mungs­recht der Voelker, d.h.NWO UNO, trotz mUN-menschen­recht­lich verbriefter Rechte!
    Abge­sang auf Wilson’sches Selbst­be­stim­mungs­recht der Voelker!
    Die UNO also im Dienst der NWO!
    Das Selbst­be­stim­mungs­recht der Russen, der Ungarn odrr auch der Deut­schen, der Schotten ist hiermit schlicht weg, so klar die die boese Botschaft!
    Bessere bis gute gibt‘ s auch, diesmal aus Russ­land und der Geschichte, d.h.die Rechte der einge­bo­renen Euro­paer wurden stets durch ihr kultu­relles Selbst­be­stim­mungs­recht unabha­engig von der Staat­lich­keit geschuetzt, d.h.franz.Ludwiche wurden zwar deut­sche Landes­herren ‑untragbar klar- leider fuer die Ludwiche musste man deutt­sche Reichs­recht hinnehmen… Auf den Fall ueber­tragen Russi­sches Recht ist damit auf die ukain.Verhaeltnisse ueber­tragbar, d.h.es gilt russi­sche Volks­ver­fas­sung, SIC,
    Dasselbe Prinzip ist auf Edely ueber­tragbar, man wird durchaus Prof.Wolson ad absurdum fuehren koennen, denn sein Selbst­be­stim­mungs­recht war stets schrott­reif unser euro­pa­ei­sches Selbst­be­stim­mungs­recht ist aelter und begru­en­deter, Jellinek’sche 3 Elementenlehre…
    Und so ergibt sich des G.Gepoltere, m.a.W.man stelle sich vor der Reg.Bezirk Ober­bayern erklaert seinenen Austritt aus Deutsch­land, unter tosendem Jubel der der UN.….…
    Tiefer Herr G. Von der UNO ist NWO und deshalb ist das Selbst­be­stim­mungs­recht der Voelker reinstes Ratten­gift oder das das Ende seiner G‑193 =UNO… oder das Ende manchen Mitglieds des Vereins!
    Russi­sche Politik beach­tete din Grund­satz der Selbst­be­stim­mung im Prinzip stets, d.h.der Austritt aus dem Arbeiter und Bauern­pa­ra­dies blieb stets offen, was die Exis­tenz der balt.Staaten ‑hoechst ueber­fluessig wie auch Polens- belegt.……
    Nur eben was euro­pa­eisch zusam­men­ge­hoert, wie Russen, Ungarn und Deut­sche darf im Inter­esse derAn­gel­sachsen und Frank­reichs nicht vereibnt sen!, wozu man die Ukraine als Moech­te­gern Nation braucht, ein ukai­ni­sche Volk gibt‘ s eben nicht ‑wie auch ein oester­rei­chi­sches oder belgisches !
    Wie aber die UN-Pest loswerden wird zur Kern­frage euro­pa­ei­scher Politik, der eine Teil heisst REFERENDEN abhalten zu natio­nalen Fragen, die auch notwen­di­ger­weise hne Regie­rungs­be­tei­li­gung ‑etwa im Sied­lungs­be­reich der Deutschen!
    Den Onkel G. von der UNO braucht niemand nur kurm­mern um ihn eben auch nicht, wir Voelker der Erde brau­chen ihn und seine Uno eben nicht!
    Alf v.Eller Hortobagy
    Auslands­deut­scher Paytiot/Jurist
    und
    loyaler Bewohner Ungarns

    9
    1
  3. Ehema­liger Pentagon-Berater: USA griffen Nord Stream-Pipe­lines wahr­schein­lich an, um Deutsch­land zu isolieren

    uncutnews.ch/ehemaliger-pentagon-berater-usa-griffen-nord-stream-pipelines-wahrscheinlich-an-um-deutschland-zu-isolieren/

    Bewusste Zerstö­rung: Deutsch­land plant den Unter­gang (Ernst Wolff)

    uncutnews.ch/bewusste-zerstoerung-deutschland-plant-den-untergang-ernst-wolff/

    Covid-„Impfungen“ haben Krebs­raten sprung­haft erhöht, „die Elite“ will es auf den Klima­wandel schieben!

    uncutnews.ch/covid-impfungen-haben-krebsraten-sprunghaft-erhoeht-die-elite-will-es-auf-den-klimawandel-schieben/

    14
  4. Na ja, unser sauberer Westen …

    Aus einer Erhe­bung im Jahr 2017 ging hervor, dass im Jahr 2016 in 138 Ländern bzw. 70 % aller Staaten der Welt Sonder­ein­satz­kräfte der USA aktiv waren. Diese Sonder­ein­satz­kräfte sollen die Demo­kratie retten. Demo­kratie bedeutet, dass Staaten so sind, wie „wir“ (also der Westen) es wollen.

    Nur gut, dass es wenigs­tens die UNO gibt. Völker­mord kann nur möglich sein, wenn es die Inter­essen dieses „Westens“ stört. Im Sudan z.B. gab es nach­weis­lich dieser UNO keinen solchen, obwohl es – für jeden Menschen sichtbar – einen gab.
    www.dw.com/de/uno-kein-völkermord-im-sudan/a‑1474846

    16
    1
    • Pardon zur Colou­ratur, t ich habe 1986 bei Prof.Dr.jur.Schiedermair/ Koeln, Dr.Vater von Dr.jur.Maassen weiland VS-Chef, das Semi­nar­thema das Selbst­be­stim­mungs­recht der Voelker als Menschen­recht bekommen, Anlass war die sog.Mikmak ‑Entschei­dung Jus 85 oder 86, S.929 ff. folgende ich zitiere aus dem Gedaechtnis ‑die Jus ist in jeder LG-Gerichts­bi­li­thek einsehbar, Geheim­wissen offen­bare ich nicht!
      Ich fahre fort, damit ich mich hierauf aufbauend einlassen kann, der Unter­hal­tungs­wert ist garantiert:
      Schon bei der Themen­ver­gabe war’s lustig, denn diese Entschei­dung besagt, dass jedes Volk gestuetzt auf diverse Menschen­rechts­pakte sein Selbst­be­stim­mungs­recht geltend machen kann, voraus­ge­setzt es wird ordnungsgem., gem seiner Volks­ver­fas­sung vertreten.….„Aber bitte Herr Eller kommen sie nicht zu revo­lu­tio­naeren Ergeb­nissen, darin stecken Bomben!“
      U.A.das Ende der Sowjet­union, waeh­rend die USA froeh­lich dem Rest der Welt ihre NWO aufzwingt
      Priva­tis­simum folgt!
      Alf v.Eller Hortobagy
      Auslands­deut­scher Patriot
      und
      Jurist (koel­scher Abkunft geb.Wuppertal Barmen)

  5. Vor paar Jahren hat der gute Mann sinn­gemäß Folgendes von sich gegeben: „Unter einer tota­li­tären Herr­schaft ließen sich die Klima­ziele viel besser errei­chen“. Allein dieser Satz sagt vieles, wenn nicht sogar alles über die Personalie.

    20
  6. Derweil das in Wiesbaden:

    www.lauterbacher-anzeiger.de/amp/lokales/rhein-main/us-armee-plant-trainingszentrum-fur-ukrainer-in-wiesbaden_25745960

    Dass die dt. RöGIE­Rung über­haupt die Ukraine-Naaad­siiies unter­stützt ist ein Skandal an sich – niemals dürfte Dtld. Naaad­ziiiies irgendwo in der Welt unter­stützen – dass sie es tun beweist m. E., dass sie die Nach­folger der dama­ligen dama­ligen echten in Wahr­heit l.nken Naaad­ziiies sind. 

    Meines Erach­tens.

    15
    5
  7. Dank NATO-Waffen ist Donezk für Zivi­listen kein sicherer Ort – ein Bericht
    -
    just-now.news/de/deutschland/dank-nato-waffen-ist-donezk-fuer-zivilisten-kein-sicherer-ort-ein-bericht/#comment-4028
    -
    Von Eva Bartlett
    -
    Tag für Tag beschießen Kiewer Truppen die Ostukraine, so auch 19. September vor zwei Wochen.
    -
    An jenem Montag hat die Ukraine in der Donezker Volks­re­pu­blik 16 Zivi­listen, darunter zwei Kinder, mit 155-mm-Granaten ermordet, wie Denis Puschilin, der Leiter der DVR, bekannt gab.
    -
    Die Projek­tile trafen zwei Stadt­teile und beschä­digten Wohn- und Gewer­be­ge­bäude, darunter auch einen Markt, der bereits zuvor einen tödli­chen Angriff erlebt hatte.
    -
    Die Schre­cken des Todes sind nichts Neues für die Einwohner von Donezk und auch für die hier anwe­senden Journalisten.
    -
    Immer wieder wird die Stadt zum Ziel ukrai­ni­scher Angriffe, wie etwa auch der Attacke, die am 4. August das Zentrum der Stadt traf und dabei sechs Menschen tötete, darunter eine 11-jährige Schü­lerin, zusammen mit deren Groß­mutter und der Ballett­leh­rerin des Kindes.
    -
    West­liche Waffen töten Zivi­listen im Donbass
    -
    Stets, wenn Stimmen aus Russ­land und dem Donbass beklagen, dass die Ukraine die Zivi­listen im Donbass mit west­li­chen Waffen tötet, ist die Antwort darauf Schweigen, Spott oder die Umkeh­rung jeder Realität:
    -
    Es wird dann behauptet, Russ­land würde den Donbass bombar­dieren – was jeder Bewohner hier leicht wider­legen kann, der seit über acht Jahren unter ukrai­ni­schem Beschuss leidet.
    -
    Auch die Kriegs­be­richt­erstat­terin Chris­telle Neant schrieb über die Angriffe vom Samstag:
    -
    “Nachdem ich Adrien Bocquet, der Experte für NATO-Waffen beim JCCC ist (Joint Moni­to­ring and Coor­di­na­tion Centre on Ukraine’s War Crimes – Verei­nigtes Beob­ach­tungs- und Koor­di­na­ti­ons­zen­trum für die Kriegs­ver­bre­chen der Ukraine).
    -
    Die Fotos des Granat­splitter, die ich vor Ort aufge­funden hatte, über­mit­telt habe, bestä­tigte er mir, dass diese Splitter von einer ameri­ka­ni­schen 155-mm-Granaten stammen, entweder von fran­zö­si­schen Kanonen vom Typ Caesar oder von Kanonen vom Typ TRF1 abgefeuert.
    -
    Letz­tere ist die berüch­tigte TRF1-Kanone, die verbo­tene 155-mm-Streu­mu­ni­tion abfeuern kann, die ich bereits im Juni erwähnt hatte und von denen die west­liche Presse uns versi­chert hatte, dass Frank­reich sie nicht an die Ukraine gelie­fert habe, nur um Anfang September zu erfahren, dass Paris diese tatsäch­lich an Kiew verkauft hat!”
    -
    In Deutsch­land, Frank­reich und Italien fanden unlängst unter dem Motto #Stop­Kil­ling­Don­bass Protest­ak­tionen statt, bei denen die Liefe­rung west­li­cher Waffen an die Ukraine anpran­gert und ein sofor­tiger Stopp dieser Liefe­rungen gefor­dert wurde.
    -
    Es war ziem­lich pass­genau, dass diese Aktionen just einen Tag nach der neuer­li­chen Bombar­die­rung des Zentrums von Donezk stattfanden.

    Diesen Veran­stal­tungen folgte auch die Veröf­fent­li­chung einer Peti­tion gegen Waffen­lie­fe­rungen an die Ukraine, in der es heißt:
    -
    “Heute belie­fern unsere Länder, im Gegen­satz zu den in Artikel 2 der UN-Charta fest­ge­legten Grund­prin­zi­pien, insbe­son­dere den Prin­zi­pien der souve­ränen Gleich­heit und der fried­li­chen Beile­gung inter­na­tio­naler Strei­tig­keiten, die Ukraine mit Waffen, die zu massiven Todes­fällen und Verlet­zungen von Zivi­listen im Donbass führen, einschließ­lich von Kindern.“
    -
    Abschlie­ßend heißt es dort:
    -
    “Wir fordern ein Ende der Finan­zie­rung des Staats­ter­ro­rismus und des Völker­mords an der Bevöl­ke­rung des Donbass sowie der seit 2014 andau­ernden Verlet­zungen der Genfer Konven­tionen von 1949 und anderer Akte des huma­ni­tären Völker­rechts.” …ALLES LESEN !!

    26
    2
    • das ganze ist doch ledig­lich eine Umschich­tung von Steu­er­gel­dern zur Waffen­in­dus­trie. 2/3 der für UKR. bereit­ge­stellten Gelder gehen durch die Lend-Lease-Verträge zurück in die USA. Der Rest versi­ckert bei den Olig­ar­chen. Die Bürger sollen sich langsam mal Gedanken machen, das hier von der Ampel das Volks­ver­mögen verun­treut wird.

    • Ein Dislike bedeutet hier wohl, dass mindes­tens ein Pädo­kom­mu­nist unter uns weilt. Herr vergib ihm nicht, denn er weiß nenau, was er tut. Guterres soll in die schlimmste Kinds­miss­brauchs­serie in Portu­gals Geschichte verwi­ckelt sein. 

      geopolitiker.wordpress.com/2019/10/27/der-un-generalsekretaer-antonio-guterres-weinstein-eppstein-und-der-weltweite-kinderhandel-auch-in-deutschland/

      Die schwarze Liste der Verdäch­tigen enthielt so schil­lernde Namen wie den des popu­lären TV-Mode­ra­tors Carlos Cruz oder von Ex-Arbeits­mi­nister Paolo Pedroso. Insge­samt neun Ange­klagte, darunter der Leiter eines Behin­der­ten­heims und mehrere Kinder­ärzte, sitzen in Portugal in einem der häss­lichsten Prozesse seit der Demo­kra­ti­sie­rung 1974 ein – dem Päderas­ten­skandal „Casa Pia“. Und Ermitt­lungs­richter Riu Teixeira zerrt täglich neue Namen und pein­liche Zusam­men­hänge ans Tageslicht.

      Demnach haben die Betreiber der „Casa Pia“, einem schwer­punkt­mäßig für Taub­stumme einge­rich­teten Heim in Lissabon, über drei Jahr­zehnte hin ihre Anver­trauten sexuell miss­braucht und an Promi­nente vermit­telt. Die Aussagen der Kinder brachten zunächst den Heim­leiter Manuel Abrantes und den Kinder­arzt Joao Ferreira Diniz – der den Opfern Blut­proben entnahm, um die „Gesund­heit“ zu attes­tieren – hinter Gitter. Im Mittel­punkt steht aber der Ange­stellte Carlos Silvino alias „Bibi“, dem nicht nur der Miss­brauch in 35 Fällen vorge­worfen wird, sondern auch Makler­dienste für weite Kreise des Lissa­bonner Estab­lish­ments.

      www.welt.de/print-welt/article239535/Paederastenskandal-in-Portugal-reicht-bis-in-hoechste-Kreise.html

      —-

      Wen man solche Dinge liest, kriegt man einen großen Zweifel am Sinn und Zweck unserer ach so sauberen Welt. Man könnte meinen (gerade wegen des vorge­nannt fett­ge­druckten) mitten in der Hölle zuhause zu sein. Denn für Ausnahmen gibt es einfach viel zu viele Fälle und ausge­rechnet die Stellen, die Schutz bieten sollen, sind oft die schlimmsten Teufel.

      14
      1
      • Wenn Poli­tiker in solche Saue­reien verwi­ckelt sind, dann muss man sich nicht wundern, dass sie erpressbar sind und treu und brav das tun, was eine bestimmte Macht von denen fordert.

        15
    • Genau so! Es ist auffällig, daß alle diese Obersten dieser Para­si­ten­bande, stramme Kommu­nisten sind!
      Auch der Tedros von der WHO ist ein marxis­ti­scher Terro­rist und Menschen­schlächter, der als dritter Mann eines üblen Regimes im Tigris gewütet hat, bevor er plötz­lich WHO-Chef wurde.
      Was bedeutet, daß diese Buden halt marxis­ti­sche Terror­banden sind und ihre Unter­stützer Schurkenstaaten!

      15
  8. Meine Reak­tion wäre schon vor etli­chen Monaten gewesen. Eine A‑Bombe auf Brüssel und eine auf Berlin! Dann hat Putin mit den US Verbre­chern erst gleich gezogen!
    Nehmen wir jetzt noch die Kriege in Vietnam, Korea, Irak, Afgh. usw., dann hat Putin noch Reserven!
    Und vor allen Dingen wäre es für uns ein gewal­tiger Vorteil, denn wir würden unser Skla­ven­da­sein seit 80 Jahre abschüt­teln können!

    21
    4
    • @asisi1

      Ich teile ja im Prinzip Ihre Meinung. Zumin­dest theo­re­tisch, denn eine A‑Bombe auf Berlin oder sonst irgendwo auf der Welt hätte auch für mich gesund­heit­liche Folgen, und das will ich nicht. 

      Zu Ihrer Meinung: Die letzten beiden Jahre haben wie keine Zeit vorher gezeigt (die „Impfung“ meine ich jetzt), dass der „normale Mensch“ nicht nur seine Metzger heiligt und würdigt, sondern sogar noch drängt und rempelt, nur um neben den ersten auf der Schlacht­bank liegen zu dürfen. Für WEN also sollte man sich noch stark machen? Im Prinzip denkt man doch selbst schon wie beim Geld­adel, dass man Ekel vor solchen duck­mäu­se­rigen, nach oben buckelnden und nach unten tretenden „Gutmen­schen“ kriegt und diese milio­nen­fa­chen Deppen am liebsten weg haben möchte. Mit solchen Gedanken gesteht man aber insge­heim ein, dass man sich selbst, also den Groß­teil der Gesell­schaft, verachtet und daher zumin­dest in dieser Sache mit dem Gedan­kengut des Geld­adels in Einklang ist. 

      Ich weiß, dass diese Worte verfäng­lich sind, wollte aber nur ganz grob die entstan­dene Proble­matik defi­nieren, die entstanden ist, seit 2021/2022 alle wissen, dass große Teile der Bevöl­ke­rung offenbar nicht 1+1 zusam­men­zählen können; und nicht nur gegen ihre eigenen Inter­essen zu Felde ziehen, sondern auch noch auf jene einprü­geln und sie diskre­di­tieren (und oftmals beruf­lich + privat zu Fall bringen!), welche die Bevöl­ke­rung schützen wollen.

      10
      1
  9. DANKE RUSSLAND FÜR DIE WIEDERVEREINIGUNG UND MAN HAT DICH DAFÜR VOLL UND GANZ BETROGEN IM SINNE DER US-WELTVERBRECHER !!
    -
    Für mich sind in diesem Jahr 2022 meine Gedanken zuerst bei meinen Verwandten und Freunden in Russland.
    -
    Ich weiß schon seit 2014, dem MAIDAN-PUTSCH DER USA, dass die Bevöl­ke­rung im Westen von der etablierten Politik belogen und betrogen wird.
    -
    Seit 2014 werden die RUSSISCHE BEVÖKERUNG im Osten der Ukraine terro­ri­siert und sogar ermordet !!
    -
    Diese Tatsache wird absicht­lich verschwiegen, denn sonst würde die Bevöl­ke­rung in ganzer Breite auf der Seite Russ­lands sein.
    -
    Die Zahl­losen Kriege der USA werden einfach totge­schwiegen oder sogar noch als Vertei­di­gung der Demo­kratie hinge­stellt, das ist gera­dezu pervers !

    28
    4
    • Soviel ich von meinen seligen Eltern und Groß­el­tern weiß, wurde die DEUTSCHE BEVÖLKERUNG – seiner Zeit – von den Polen terro­ri­siert und sogar ermordet (Urgroßopa). Naja , und dann wurde eben ab einem bestimmten Zeit­punkt zurück­ge­schossen. Für mich auch ganz legitim. Ich kann da keinen Unter­schied erkennen.

    • Bei aller Meinungs­frei­heit, aber wer diesen Kommentar disliked, ist ein übles Dreck­schwein! Ausdrück­lich nicht gemeint sind echte Vertreter aller Schwei­ne­r­assen, die sich in Frei­land­hal­tung liebend gern im Dreck suhlen. So wie auch meine Göttinger.

      2
      1
  10. Die Russi­sche Föde­ra­tion sprich­wört­lich 8 J lang provo­ziert wurde in Bezug auf den Donbass und ich mich hinläng­lich ganz­heit­lich infor­miert habe, wie und was zusammenhängt ! 

    Die Lücken­me­dien in west­li­chen Ländern orien­tieren sich konfor­mis­tisch gemäß US-Inter­es­sens­be­langen und damit weit weniger an der nötigen objek­tiven Wahrheitsfindung !
    -
    Die Russ­land-Sank­tionen schaden uns noch deut­lich stärker mittel- und lang­fristig als Russland !
    -
    Der Rubel gewann, die Sank­tionen sind unge­recht und schäd­lich, der Krieg darf nicht via Waffen­liefer-Abos künst­lich verlän­gert und vergrausamt werden !
    -
    Die Asow-Bandera-Batail­lone haben 8 Jahre lang den russi­schen Teil der Bevöl­ke­rung immer wieder schi­ka­niert, der Westen stützt dieses Mafia-Regime, schaut absicht­lich nicht genauer hin !

    29
    3
  11. Der Herr Gene­ral­se­kretär ist ein Sozia­list aus Portugal, schon deshalb ist der mit Vorsicht zu geniesen ! Seine Inthro­ni­sa­tion hat in erster Linie die EU und Merkel befeuert.

    24
    1
  12. Die UN ist ein krimi­neller Sauhaufen , der von den Ami Gangs­tern gelenkt wird.
    Jeder der nicht mitmacht, bekommt einen Haus­be­such der CIA!

    26
    1
  13. Damit ist auch der aller­letzte Zweifel ausgeräumt.
    Die Verant­wort­li­chen für diesen terro­ris­ti­schen Anschlag, sind die USA …

    21
    2
    • @Martin damit haben Sie keine Werbung für sich selbst gemacht, wenn ich das mal sagen darf. 

      Was haben Sie denn erwartet? Dass die UN-Obrig­keit abnickt und ein Urteil gegen die eigenen Inter­essen ausspricht?

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein