Säch­si­scher Landes­bi­schof tauft neues „Rettungs­schiff“

Foto: Twitter

Natür­lich wird auch die „Rise Above“ der NGO „Mission Life­line“ unter deut­scher Flagge segeln. Ob sie zudem auch die Antifa-Fahne hissen wird, bleibt abzuwarten.

Wört­lich vom Twitter-Konto der „Mission Life­line“:

Weitere Details bei der Anti­fa­schis­ti­schen Kirche in Sachsen


14 Kommentare

  1. Dieser Bischof ist ein Krimi­neller! Raus aus den Kirchen und die Kirchen­steuer gespart. Legt das Einge­sparte für euer Alter an!

    45
  2. Unglaub­lich, „ein Zeichen der Nächs­ten­liebe“ – die sind doch nicht mehr ganz gesund. Meine Nächsten sind Ehepartner und Verwandte, danach kommen Freunde Kollegen, Bekannte, danach alle aufrich­tigen Deut­schen. Soviel zu meinen „Nächsten“, die ich liebe.

    53
  3. Ein Bischof tauft ein Schiff, das von Moslems als Taxi benutzt wird? Ich weiß schon, warum ich aus diesem Verein ausge­treten bin.

    211
    1
  4. Ob die Moslems dann das Schiff über­haupt noch betreten wollen, das von Ungläu­bigen getauft wurde? Aber bei Geld hört ja bekannt­lich alles auf, Haupt­sache man kann sich berei­chern, was in diesem Fall für ALLE Seiten zutrifft.

    95
  5. Il vescovo Bilz della Chiesa protes­tante tedesca battezza una nuova nave negriera per la ONG Life­line, con l’ipocrita sfac­ciat­a­g­gine di chi gioca con la pelle degli esseri umani. Diven­tando complice dei mercanti di esseri umani, iI vescovo tedesco è parte inte­grante del piano diabo­lico di attacco all’Europa, in barba ai fedeli protes­tanti ignari del gioco d’azzardo del loro vescovo. Sassonia svegliati, esci dal torpore della falsità borghese del finto soccorso in mare!

    25
    • Bischof Bilz von der deut­schen evan­ge­li­schen Kirche tauft ein neues Skla­ven­schiff für die NGO Life­line, mit der heuch­le­ri­schen Dreis­tig­keit derer, die mit der Haut von Menschen spielen. Indem er zum Komplizen der Menschen­händler wird, ist der deut­sche Bischof ein inte­graler Bestand­teil des teuf­li­schen Plans, Europa anzu­greifen, und das gegen den Willen der protes­tan­ti­schen Gläu­bigen, die nichts von den Machen­schaften ihres Bischofs ahnen. Sachsen wacht auf, kommt raus aus der Erstar­rung der bürger­li­chen Verlo­gen­heit dieser vorgeb­li­chen Rettung auf See!

      91
    • Danke, Herr Konter­ad­miral, für Ihre Worte. Ich bin aus dieser Kirche schon vor vielen Jahren ausge­treten. Ich bin Sachse. Leider schlafen noch viel zu viele.

      33

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here