Salvini: Ungarn ist in der Familien­politik erfolg­rei­cher als Italien

Foto: Salvini und Orbán · Szilárd Koszticsák/MTI

Ungarns Fami­li­en­po­litik ist erfolg­rei­cher als die Italiens, erklärte Lega-Chef Matteo Salvini letzte Woche in einer öffent­li­chen Debatte, wie Hungary Today berichtet.

In der von der italie­ni­schen katho­li­schen Bewe­gung Comu­nione e Libe­ra­zione orga­ni­sierten Debatte behaup­tete der radi­kale Poli­tiker, Ungarn sei eines der wenigen Länder, das gegen den demo­gra­fi­schen Nieder­gang, der in der Euro­päi­schen Union zu beob­achten ist, durch eine wirk­same Fami­li­en­po­litik erfolg­reich gegen­ge­steuert hat. Salvini fügte hinzu, dass im vergan­genen Jahr in Italien 116.000 Kinder weniger geboren wurden.

Er erklärte, dass die Gebur­ten­rate in Ungarn gestiegen sei und dass das unga­ri­sche Parla­ment eine Fami­li­en­po­litik verab­schiedet habe, die die Gebur­ten­rate im Januar von 1,4% auf 1,6% erhöht habe.

Salvini ist daher der Ansicht, dass Ungarn Italien in der Fami­lien- und Jugend­po­litik „zwei zu null geschlagen“ habe.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here