Salvini von Afri­ka­nerin tätlich ange­griffen

Foto: VoxNews

Lega-Führer Matteo Salvini wurde gestern in Pont­as­sieve (Toskana) von einer Afri­ka­nerin tätlich ange­griffen, als er an einem öffent­li­chen Treffen teil­nahm.

Bei der Täterin handelt es sich um eine 30-jährige Frau aus dem Kongo: Sie erschien plötz­lich vor Salvini und riss ihm sein Hemd und seinen Rosen­kranz ab, wobei sie ihn belei­digte und verfluchte,

Die Frau wurde iden­ti­fi­ziert und wird ange­zeigt. Die Kongo­lesin arbeitet für ein öffent­li­ches Dienst­pro­jekt der Gemeinde Pont­as­sieve.

Quelle: VoxNews

4 Kommentare

  1. Als Salvini hätte ich dieser aggres­siven und hass­erfüllten Negerin in die häss­liche Fresse geschlagen. Unglaub­lich, welche Typen sich die Italiener so bieten lassen!

    22
  2. Das hätte sich die graus­liche Wilde sparen können. Salvini weiß auch ohne diese Attacke die Vorzüge multi­kul­tu­reller Berei­che­rung zu schätzen!

    13
    • Da sieht man wie dumm diese Negerin ist. Denn eines ist wohl klar: Sollte Salvini wieder ans Ruder kommen, wird er so etwas nicht vergessen.

      13

Schreibe einen Kommentar zu Rebellin Antwort abbrechen

Please enter your comment!
Please enter your name here