Scharia in England: Muslime stürmen Kinos, um „blas­phe­mi­schen Film“ über Mohammed zu verhindern

Isla­misten rufen zu Massen­de­mons­tra­tionen und Randale in England wegen des Films „The Lady of Heaven“ auf, einem Film über das Leben von Fatima, der Tochter von Mohammed. Viele Kinos sagten die Vorfüh­rung des Films ab, da er als „blas­phe­misch“ einge­stuft wurde.

Kinos sagen bereits Vorfüh­rungen ab

Seit Tagen gibt es Proteste in den Städten mit der stärksten isla­mi­schen Präsenz, von Birmingham (fast die Hälfte der Bevöl­ke­rung ist inzwi­schen isla­misch) bis Brad­ford, von Shef­field bis Leeds.

Die natio­nale Kino­kette Cine­world beschloss, die Vorfüh­rungen auszu­setzen und begrün­dete dies mit der Notwen­dig­keit, „die Sicher­heit unserer Mitar­beiter und Kunden zu gewähr­leisten“: Dies löste jedoch eine Diskus­sion und Kontro­verse über die Meinungs­frei­heit und das Konzept der Blas­phemie aus (in Groß­bri­tan­nien gibt es kein Gesetz, das diese bestraft). Und die Spal­tungen reichten bis in die Regie­rung von Boris Johnson.

Proteste von Regie­rungs­be­rater organisiert!

Sie setzen die Scharia mit Drohungen durch. Wenn Christen gegen einen Film protes­tieren würden, in dem ein schwuler Jesus vorkommt, würden sie ihn sogar im Einheits­fern­sehen ausstrahlen.

Ange­führt wird der Protest gegen den Film von Qari Asim, Imam der Moschee in Leeds und Regie­rungs­be­rater für Islamophobie.

Asim bezeich­nete den Film als „verun­glimp­fend und herab­wür­di­gend“, so dass er „den Muslimen viel Leid zufüge“. Der Geist­liche fügte hinzu, dass „wir mit vielen Brüdern und Imamen zusam­men­ge­ar­beitet haben, um mit den Kinos zusam­men­zu­ar­beiten, in einigen Orten waren wir erfolg­reich und diese Kinos werden den Film nicht mehr zeigen, in anderen Orten verhan­deln wir weiter“.

Sie „verhan­deln“ weiter – unter „Allahu Akbar“-Gebrüll

Es gibt auch mehrere Videos im Internet, die den Moment fest­halten, als der Manager des Cine­world in Shef­field am Sonn­tag­abend vor die vor dem Kino versam­melte Menge von Muslimen trat und den Abbruch der Vorfüh­rung ankün­digte. Allahu Akbar“, riefen die isla­mi­schen Demonstranten.

29 Kommentare

  1. Ich habe jetzt mal bei yt geguckt, ob ich da den ganzen Film möglichst mit dt. Unter­titel anschauen kann – unmög­lich. – Wird zwar ange­zeigt, aber nur kürzeste nichts­sa­gende Teil­ein­blen­dungen sind zu sehen – im Grunde ist der Film gelöscht.

    Ansonsten nur musel­ma­ni­sche Kommen­tie­rungen zum Film mit denen ich nix anfangen kann.

    Ich kann mir also keinen eigenen Eindruck verschaffen, was die Musels an dem Film so aufregt, dass sie ihn blas­phe­misch nennen.
    Wäre auch super von der Redak­tion, wenn sie es schaffen würde, den ganzen kmpl. Film hier einzu­stellen oder zumin­dest mal die Kern­aus­sagen des Films – ich vermute die von Fatima- hier auflisten würden, damit man sich mal einen Eindruck davon verschaffen kann, was da für blas­phe­misch von den vermut­lich vor allem Musel­män­nern erachtet wird. 

    Meines Erach­tens.

  2. Im Netz lese ich immer wieder, wie sehr die Leute den Papst Johannes Paul II. vermissen, der nicht nur ein aufrechter authen­ti­scher Katholik war, sondern auch den Kommu­nismus bekämpfte.

    Dabei tun sich oft Sätze hervor wie:
    “Johannes Paul II. hielt Moral und Indi­vi­duum aufrecht, auch unter großen persön­li­chen Risiken als junger Mann in Polen.”

    Mein ihr etwa den Papst Johannes Paul II., der damals in den 1990-ern den Koran geküsst hat? Ernst­haft jetzt?
    photos1.blogger.com/img/95/1691/320/koran21.jpg

    Sorry aber Papst Johannes Paul II war auch derje­nige, der sich schnell an die Arbeot machte die Vorgaben des Zweite Vati­ka­ni­sche Konzil (1962–1965) umzu­setzen udn die fatalen Reformen in diese Rich­tung im Katho­li­zismus durch­setzte. Papst Johannes Paul II. war ein großer Befür­worter der fatalen großen Reformen des Zweite Vati­ka­ni­sche Konzil (1962–1965) !

    Jetzt nachdem Papst Fran­ziskus sich kritisch über die NATO äußerte, denken alle sofort an den guten alten Papst Johannes Paul II, der angeb­lich dabei behilf­lich war den Kommu­nismus zu besiegen. Papst Johannes Paul II war ein Verräter und er wollte die Katho­li­sche Kirche, genauso wie seine Nach­folger schnellst möglich demontieren…

    Seine inter­re­li­giösen Dialoge und Gebete , zu denen er 1986, 1993 und 2002 Reli­gi­ons­führer aus aller Welt nach Assisi einlud, sind mir auch in Erin­ne­rung geblieben. Papst Johannes Paul II kämpfte schon damals für die Welt­ein­heits­re­li­gion. Deshalb küsste er auch den Koran.

    In seine Amts­zeit fiel 1988 die Abspal­tung der Tradi­tio­na­listen (Pries­ter­bru­der­schaft St. Pius X., als Pius­bru­der­schaft bekannt) unter dem früheren Erzbi­schof Marcel Lefebvre, die die kirch­li­chen Reformen nach dem Zweiten Vati­ka­ni­schen Konzil nicht mitvoll­ziehen wollten.

    Papst Fran­ziskus ist meiner Ansicht nach eher so etwas wie ein Klon von Papst Johannes Paul II, nur halt etwas radikaler !
    Der Synodale Weg soll unter Papst Fran­ziskus noch viel schneller umge­setzt werden.

  3. Ich finde es einfach geil, wenn die Leute die diesen Dreck rein gelassen haben, jetzt richtig auf die Schnauze bekommen.
    Ich hoffe es gibt noch Steigerungen!

  4. Warte, warte nur ein Weilchen,
    Dann kommt der Imam nach hier;
    Mit dem kleinen Hackebeilchen
    Macht er Köfte dann aus dir!

    • Kann man sich den Film irgendwo ansehen und am besten mit dt. Übersetzung?

      Ich würde mir gerne mal ansehen, worüber die sich so echauf­fieren – was da Blas­phemie sein soll.

      Meines Erach­tens.

  5. Gelie­fert, wie bestellt!
    Es waren die feigen und verlo­genen Mehr-oder-weniger-Christen, die die Muslime nach Europa holten und holen. Wenn die Musline dafür sorgen. daß der Femi­nismus und Nuttismus der Weiber zurück­ge­drängt wird, so sollen mir deren reli­giöse „Gefühle“ recht sein. Wie Russ­land zeigt, sind die Muslime tapfere und treue Krieger, wenn eine starke männ­liche Hand herrscht: siehe die Tsche­tschenen in der Ukraine!
    Ah, und die „reli­giösen Gefühle“ der Juden haben jene, die jetzt krakeelen, sogar per mons­tröser Sonder­ge­setze schützen lassen. Horst Mahler saß bis kürz­lich 12 Jahre im Knast wegen Verlet­zung deren reli­giöser Gefühle. Sind wir nicht auch ganz schön bigott?

    22
    4
    • @Kreuzweis – verlo­gene Mehr-Oder-weniger-Christen. Die Christen in Europa machen 2–4% der Gesamt­be­völ­ke­rung aus, der Rest ist säku­la­ri­siert, vom Glauben abge­fallen oder athe­is­tisch und agnos­tisch, das sind ganz bestimmt keine Christen. Hätten wir eine christ­liche Über­zahl von Christen, dann hätten wir anstän­dige Poli­tiker und keine Sata­nisten an den Hebeln der Macht, dann hätten wir echte Demo­kratie – aber die meisten wissen gar nicht was Christ sein ist. Aber Europa ist nicht mehr christ­lich. Die meisten sind Exis­ten­tia­listen, Neuro­tiker und Narzissten und die schlauen Super­rei­chen beuten den Mittel­stand und die Armen aus – so sieht es aus in Europa. Europa hat 1789 sich ange­fangen vom reli­giösen Faschismus – der eben­falls nicht christ­lich war, zu emanzipieren.
      Christen haben keinerlei Einfluss mehr aufs Land. Und was sich in grossen Kathe­dralen noch versa­melt sind säku­la­ri­sierte Post-Christen. Und es waren Huma­nisten, einge­bil­dete Idea­listen, welche die Fremden ins Land holten. Indok­tri­nierte Weltverbesserer.

      11
      1
      • @Mary-Anne.

        Das ist FALSCH! Es ist völlig egal, wieviele der Christen noch die Kirche besu­chen, das ist den Pfäf­fInnen sogar lieb, wenn nur wenige kommen, dann haben sie weniger Arbeit. Wichtig ist ihnen jedoch, daß möglichst viele AUF DEM PAPIER noch Christen bleiben und idea­ler­weise Kirchen­steuer blechen!!! Doch selbst solche Frei­kir­chen­christen, wie die Menno­niten finan­zieren Schlep­per­schiffe im Mittelmeer!
        Und das Chris­tentum mit seinen fauligen Werten ist die Groß­mutter des Sozia­lismus, der nur ein Chris­tentum ohne Gott ist. Das Gutmen­schentum beruht 100% auf christ­liche Werte. Man möge sich das Chris­tentum nicht schön reden. Ich weiß es aus eigener Anschauung, wie Christen – vor allem die Weiber – sich wie verrückt für Ausländer einsetzen. Und wer behauptet, die Christen hätten keinen Einfluß mehr auf die Politik, kommt wohl gerade von einem anderen Planeten …

        • Dahinter stecken aber böseste mäch­tigste Männer wie György Schwartz alias Geörge Söros und Konsorten und es sind auch oft lokale lönke männ­liche Bgm., die diese Klientel in ihre Städte und Gemeinden holen – da geben sich die Geschlechter nix – es ist die m. E. selbst­ver­nich­tende idio­ti­sche Gesin­nung von m. E. voll­kommen Irren im kollek­tiven Selbst­mörd­wahn – m. E..

          Nur kann ich das gerade von den weib­li­chen Is-Lahm-Besof­fenen nicht nach­voll­ziehen – das kann man nur noch mit Stock­holm-Syndrom erklären wenn über­haupt. – Die können wirk­lich kein einziges noch so kleines Täss­chen in ihrem Küchen­schrank haben.

          Meines Erach­tens.

        • Ach – da wird dann die Groß­mutter bemüht – ich würde eher Groß­vater sagen, den es ist alle patri­ar­cha­li­sches lebens­feind­li­ches PRINZIP.

          Genau wie dieses „die Mutter aller B.mben“ – eine liebende Mutter würde keine B.mben konstru­ieren, die ihr/e Kind/er zerfetzt. Das ist Projek­tion – denn das ist alles patri­ar­cha­li­sches lebens­feind­li­ches PRINZIP. 

          Meines Erach­tens.

    • Kreuz­weis – da frage ich mich, warum Sie nicht schon längst zum Is Lahm konver­tiert sind bei Ihrer Frau­en­feind­lich­keit, die Sie hier demonstrieren.

      Meines Erach­tens.

    • Solche Mantras, die Selbst­ver­ständ­lich­keiten fordern, werden die Moslems aber sehr beeindrucken!
      WER hat denn die Leute rein­ge­holt? Weibi­sche christ­liche Gutmenschen!
      Ja Mohammed war ein Krieger – aber die Christen lügen das weg! Und wieviele Moslems hat die „edle“ West­liche Werte­ge­mein­schaft ermordet, wieviele Staaten in die Stein­zeit gebombt? Haben die darum gebeten, „befreit“ zu werden?
      Im Übrigen war es damals allge­meine Sitte, Mädchen kurz vor der Pubertät zu eheli­chen und bald­mög­lichst zu schwän­gern, weil man keine hohe Lebens­er­war­tung hatte; nicht nur bei den Moslems, auch bei den Juden z.B.
      Einfach mal Thora und Talmud lesen, dann rela­ti­viert sich der Koran! Ihre „Tatsa­chen“ jeden­falls ist weibi­sches Geschimpfe und führt zu keinerlei Einsichten. Kirchen­aus­tritt dagegen ist eine wirk­same Aussage, zu der viele der christ­li­chen Schimp­fe­rInnen leider zu feige sind.

      7
      8
      • Nein es waren keine weibi­schen christ­li­chen Gutme­schen! Du soll­test Dich etwas infor­mieren. Georg Soros ist der Haupt­ak­teur in der offenen Grenze Philo­so­phie, Seine Gelder finan­zieren alle NGOs die helfen Europa zu über­fremden. George Soros war ein Jude und hat sich wie sein Vater von jedem Glauben abge­sagt und dient sich selbst. Seine Agenda 2030 die Agenda der „demo­kra­ti­schen“ Elite die wollen Europa unter­wan­dern – das sind übri­gens alle beken­nende Sata­nisten und keine Christen, also hör auf, hier solchen Blöd­sinn zu schreiben.
        Auch wenn auf den Orga­ni­sa­tionen ein christ­li­ches Label klebt – diese Orga­ni­sa­tionen sind keine Christen, es sind Wölfe im Schafspelz.

        12
      • Is Lahm und Jödentum sind sich ähnli­cher bzw. glei­cher als beide wahr­haben wollen – sehe ich auch so. Beide im Alttes­ta­men­ta­ri­schen hängen­ge­blieben und keinen Bruch­teil eines Milli­me­ters weitergekommen.

        Meines Erach­tens.

    • Aller­dings sind 90% der Wähler für den Import solcher Menschen.
      Man schaue sich nur die Wahlen an.
      Es kann natür­lich sein, das in dem heutigen Europa ca. 90% Schwach­sin­nige leben!
      Und das glaube ich bald!

    • Die gehen aber nicht, Ange­lique. – Denn ihr Auftrag von Öllah über Möhammed vermit­telt lautet: die Unter­wer­fung aller Menschen unter den Is Lahm nach dem Motto: „Und willst Du nicht mein is lahm-ischer Bruder sein, dann schlag‘ ich Dir den Schädel ein – oder schneide Dir die Köhle durch oder was auch immer denen seit Beginn ihres Jihäds an Abscheu­lich­keiten beliebt.“ 

      Der Is Lahm strebt seiner­seits die Welt-HERR-SCHAFT an und geht dabei alles andere als zimper­lich vor:

      www.youtube.com/watch?v=AO582qTPEyo

      www.youtube.com/watch?v=Sj7iKHf1U‑w

      Mir völlig unver­ständ­lich, wie man einem angeb­li­chen Gott folgen kann, der einem den Auftrag gibt, andere Menschen, die einen null und nichts getan haben, zu unter­werfen, zu berauben, zu erobern, abzu­schlachten, zu verge­wal­tigen, etc..

      Hinter all dem, was jetzt sich uns hier immer exzes­siver in der Welt präsen­tiert, steckt reli­giöser Wahn – jahr­tau­sen­de­alte Indok­tri­na­tion vom Mutter­bauch an bis ins Grab perma­nent einge­speist, damit nur ja niemand von denen ins Zwei­feln kommt.

      Und dahinter steckt AN, der Chef der AN-UNNA-KI – das sind die Schat­ten­mächte, wie ich es schon oft erläu­tert habe und hier nochmal Phil Schneider dazu:

      www.youtube.com/watch?v=o5JNQuLdsIc

      Die wich­tigsten grund­le­genden Maßnahmen zur Spal­tung und gegen­sei­tigen Vernich­tung der Menschen waren und sind zum einen die Spal­tung der Geschlechter und dann die Unter­wer­fung des weib­li­chen Geschlechts der Weis­heit (YIN) unter die Will-kür-HERR-SCHAFT des sog. männ­li­chen Geschlechts und seinem empa­thie­freien krie­ge­ri­schen gegen das Leben, das Weib­liche, gerich­teten PRINZIPS, das vom YIN abge­spal­tene YANG – und zum anderen die Spal­tung der einst noch einen gemein­samen Sprache der Menschen sowie vor allem die Spal­tung mittels der verschie­denen sog. patri­ar­cha­li­schen Reli­gionen, in denen alles Weib­liche, das LEBEN, dem sog. Männlichen/YANG zum Unter­tanen gemacht wurde inkl. Mutter Erde, Mutter Natur.

      Alles Übel ist männ­li­ches vom weiblli­chen YIN abge­spal­tene YANG-PRINZIP – das ist das Anti-Leben-Prinzip, das zur abscheu­li­chen Bestie wird, wenn es vom YIN abge­spalten wird und es wurde bereits in Atlantis in unter­ir­di­schen Laboren von den AN-UNNA-KI gene­tisch vor allem im männ­li­chen Geschlecht so ange­legt – jetzt wird auch das weib­liche Geschlecht immer mehr darauf kondi­tio­niert – alles soll diesem eiskalten tech­no­kra­ti­schen repti­li­en­stamm­hirn­ge­steu­erten empa­thie­freien YANG-PRINZIP unter­worfen werden.

      Hier nochmal Phil Schneider:

      www.youtube.com/watch?v=o5JNQuLdsIc

      Meines Erach­tens.

  6. Verteil mal in den arabi­schen Ländern die Bibel…da stehst aber gleich mit dem Kopf unterm Arm da.
    Was die sich hier erlauben…irre auf Knopf­druck – und wir bezahlen sie noch.

    33
  7. Lässt euch weiter in euren eigenen Laen­dern von Isla­misten erpressen, belei­digen. Gender, Impfung und Klima­schwach­sinn sind „so“ wichtig. Duemmer als Europa geht nicht. GB will es aber mit Russ­land aufnehmen!! Ist das lustig!!

    41
    • @ Kostas.

      Nein, Kostas, DAS ist nicht „lustig!!“, sondern sehr traurig.
      Man steht als einzelner Mensch davor, meint, man sähe und hörte nicht richtig; man kann es nicht fassen. Das Gehirn weigert sich zu akzep­tieren, für wahr zu halten, was ihm die Sinne „sehen und hören“ über­mit­teln. Es ist alles so verzerrt, so surreal. Man fühlt sich wie in einem Traum.
      Doch dann muss man fest­stellen: Es ist kein Traum, sondern Realität. Traurig.

      • @Keaweskokua

        So geht es mir auch. – Voll­kommen surreal – ich komme mir wirk­lich vor wie im falschen Film, nur leider finde ich mich dann mitten­drin in dem falschen völlig ver-rückten (aus der Ordnung der Wahr­heit und Liebe gerückten) Film.

        Meinem Empfinden nach.

    • Man sieht es doch heute an dem Ukrai­ni­schen Vollidioten.
      Der belei­digt seit Wochen die euro­päi­schen Poli­tiker und der darf noch einreisen.
      Ein rechts­staat­li­ches Land würde den sofort einker­kern und den Russen ausliefern!

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein