Schöne neue Mult­kulti-Welt: Banden­kriege zwischen Muslimen und Hindus in Leicester +UPDATE v. 21.09.+ Eritrei­sche Multi­kulti-Randale auch in Stockholm

Ganze Horden verfeindeter Migranten gehen aufeinander los | Bild: screenshots twitter

Von ELMAR FORSTER

+++UPDATE+++

Eritrei­sche Multi­kulti-Randale auch in Stockholm

Dass in der schwe­di­schen Haupt­stadt Stock­holm regime­treue Eritreer mit Regime­geg­nern anein­ander gerieten, ist ein erneutes Negativ-Muster­bei­spiel für das unkon­trol­lierte Migra­tion: Ein inner­afri­ka­ni­scher Konflikt wird impor­tiert und desta­bi­li­siert die Gesell­schaft des Ziellandes.

 

Hier der Twitter-Link.

ERST-Artikel

Randale und Ausschrei­tungen in Leicester

Letztes Wochen­ende kam es in der altehr­wür­digen engli­schen Metro­pole Leicester zu Zusam­men­stößen zwischen musli­mi­schen und hindu­is­ti­schen Gemein­schaften. 15 Personen wurden daraufhin von der Polizei fest­ge­nommen. Seit Wochen ist die Stim­mung zwischen den beiden Multi­kulti-Clans ange­spannt, auch wegen eines Cricket-Spiels zwischen Indien und Paki­stan Ende August.

Hier der Twitter-Link

Multi-Kulti-Hass-Diffa­mie­rung auf Social-Media

Der Bürger­meister der Stadt, Peter Soulsby, machte gefälschte Postings die in den sozialen Medien dafür verant­wort­lich, welche die Span­nungen weiter schüren. Gegen­über BBC sagte er: Eine Reihe von Beiträgen hätten entweder sehr verzerrt oder völlig falsch berichtet.

Hier der Twitter-Link

Darin wurde behauptet: Mitglieder verschie­dener Gemein­schaften hätten Gräu­el­taten gegen reli­giöse Stätten und reli­giöse Menschen begangen. Dies führte dann zu einer unan­ge­kün­digten Demons­tra­tion am Sams­tag­abend, gefolgt von Zusammenstößen.

Anti-musli­mi­sche Hindu-parolen

Ein Video zeigte eine Gruppe hindu­is­ti­scher Männer in der „Green Lane Road“, wo sich viele musli­mi­sche Geschäfte befinden.

Impor­tierte Multi-Kulti-Probleme aus Indien

Der „Guar­dian“ stellt fest: Die Span­nungen zwischen den hindu­is­ti­schen und musli­mi­schen Gemein­schaften hätten sich insbe­son­dere verschärft, seitdem Indiens Premier­mi­nister Narendra Modi das säku­lare System seines Landes unter­graben hätte und eine Reihe von Schritten unter­nommen wurden, um die Situa­tion der musli­mi­schen Minder­heit zu verschlechtern.

________________________________________________________________________

Unser Ungarn-Korre­spon­dent Elmar Forster, seit 1992 Auslands­ös­ter­rei­cher in Ungarn, hat ein Buch geschrieben, welches Ungarn gegen die west­liche Verleum­dungs­kam­pagne vertei­digt. Der amazon-Best­seller  ist für UM-Leser zum Preis von 17,80.- (inklu­sive Post­zu­stel­lung und persön­li­cher Widmung) beim Autor bestellbar unter <ungarn_​buch@​yahoo.​com>


Bitte unter­stützen Sie unseren Kampf für Frei­heit und Bürgerrechte.
Für jede Spende (PayPal oder Bank­über­wei­sung) ab € 10.- erhalten Sie als Danke­schön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber „CORONA-DIKTATUR? NEIN DANKE“ porto­frei und gratis! Details hier.


 


.

14 Kommentare

  1. Eritrea impft nicht, als einer der wenigen Länder in Afrika. Und die 40% „Minder­heit“
    der Muslime kann auf Wiki­pedia nach­ge­schlagen werden.

  2. OT – Börlins Pölizie bereitet sich auf Plün­de­rungen und Ausschrei­tungen vor:

    www.wochenblick.at/welt/berlins-polizei-bereitet-sich-auf-pluenderungen-und-ausschreitungen-vor/

    Mal ehrlich – wann schnallen Pölizie und M.litär, dass auch ihre Wohnungen und Häuser kalt und dunkel sind, auch ihre Fami­lien frieren, erfrrieren, verhun­gern könnten und davor auch ihre Beam­ten­ge­hälter sie nicht schützen und auch sie und ihre Fami­lien am Ende auf der Abschüs­s­liste der Sat-ANs-Bande stehen, weil sie sie dann nicht mehr brau­chen und sie für sie wie immer und überall in der Geschichte und der Welt nur „nütz­liche Idi.ten“ waren und sind?
    Diese Erkenntnis braucht es unbe­dingt bei ihnen, damit sie sich endlich auf die Seite ihrer Mitmen­schen schlagen und diese m. E. m.rderische nicht unsere ReGIE­Rung oder eher Gegen-uns-ReGIE­Rung absetzen. – Denn immer konnten Dikta­toren und Tyrannen ihre Dikta­turen und Tyran­neien nur mithilfe dieser denk­ent­wöhnten Befehls­hö­rigen installieren.

    Meines Erach­tens.

    19
  3. Passend dazu stellen Inder/Pakistani sein einigen Wochen die Mehr­heit der in Öster­reich ankom­menden Migranten, etwa im Verhältnis von 10 Inder/Pakistani zu 7 Afghanen und 6 Syrern.

    Bei den rotgrünen Inep­to­kraten (die am wenigsten Produk­tiven wählen die am wenigsten Geeig­neten zum Zweck der Güter­tei­lung) knallen grad die Biona­de­kron­korken, zusätz­liche andert­halb Milli­arden poten­ti­elle Migranten, die von, wenn es hoch kommt, noch 20 Millionen wert­schöp­fend tätigen deut­schen Arbeit­neh­mern voll­ver­sorgt werden müssen, das hatten die Rotfa­schisten in ihren kühnsten Oneworld-Träumen nicht zu hoffen gewagt.

    20
  4. „Die multi­kul­tu­relle Gesell­schaft ist hart, schnell, grausam und wenig soli­da­risch, sie ist von beträcht­li­chen sozialen Ungleich­ge­wichten geprägt und kennt Wande­rungs­ge­winner ebenso wie Moder­ni­sie­rungs­ver­lierer; sie hat die Tendenz, in eine Viel­falt von Gruppen und Gemein­schaften ausein­an­der­zu­streben und ihren Zusam­men­halt sowie die Verbind­lich­keit ihrer Werte einzubüßen.“

    Quelle: beruhmte-zitate.de/zitate/2001328-daniel-cohn-bendit-die-multikulturelle-gesellschaft-ist-hart-schnell/

    Sie wußten schon, was sie taten.

    17
  5. Ran-daa-le, ohohohoh…

    Korrek­tour an Scholl-Latour: Wer halb Kalkutta impor­tiert, wird davon nicht selber Kalkutta, sondern eine Grenz­stadt im indisch-paki­sta­ni­schen Kriegsgebiet.

    22
    1
  6. Das haben sich diese Affen auf der Insel aber redlich verdient!
    Seit hunderten von Jahren haben sie andere Länder über­fallen und ausge­raubt. Jetzt sind die Asylanten will­kommen und müssen sich eben ausleben! Ich freue mich für diese Deppen!

    14
    1
  7. Mal ganz ehrlich: lass‘ diese Banden sich gegen­seitig… – das ist deren interne Ange­le­gen­heit, denn gegen die Ongläu­bigen halten sie ja eh wieder alle zusammen.

    Meines Erach­tens.

    18
    1
    • Müsli­manen und Hindoo-Dindoos zusammen? Das wohl weniger. Für die Musels sind Christen zumin­dest in der Theorie noch ein „Volk des Buches“, Hindus hingegen ohne Wenn und Aber Götzen­an­beter. Nur die einzelnen Müsli-Sekten hassen einander noch mehr…

      Ansonsten haben Sie mal wieder recht: Großen Zaun außen­herum, und wenn sich nichts mehr rührt, die Sani­täter kommen lassen.

      13
    • Damit hat einer der zich Kanäle des WEF- und Kanz­ler­amts-Fern­se­hens, zur Tarnung und Täuschung der soge­nannte „ÖR“ mit der zwangs­weisen „Demo­kra­tie­Ab­gabe-sonst-Knast-Gebühr“, den Nach­weis erbracht, daß der Poli­zist den Falschen erschossen hat.…

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein