Sergio Perez gewinnt Grand Prix von Monaco – Schu­ma­chers Auto nach Unfall in zwei Teile zerfetzt (Video)

screenshot twitter

Sergio Perez (Red Bull) feierte im Grand Prix von Monaco 2022 den dritten Sieg seiner Formel-1-Karriere. Der Mexi­kaner konnte mit einem frühen Wechsel von Regen­reifen auf Inter­me­diates einen knappen Vorsprung im Rennen heraus­holen und das Rennen in Monte Carlo vor Carlos Sainz (Ferrari) Max Verst­appen (Red Bull) und Charles Leclerc (Ferrari), der aus der Pole­po­si­tion star­tete, für sich entscheiden.
 

Leclerc lag schon mit mehr als fünf Sekunden Vorsprung auf Sainz in Führung, wech­selte aber dann auf Inter­me­diates und kurz danach auf Trocken­reifen. Nachdem auch sein Team­kol­lege Sainz in der glei­chen Runde die Reifen wech­selte, herrschte Verwir­rung in der Ferrari-Box.

Mick Schu­ma­cher baute in der 27. Runde einen schweren Unfall. Am „Schwimmbad“ verlor der 23-Jährige die Kontrolle über seinen Boliden. Der junge Haas-Pilot hatte Glück im Unglück und konnte eigen­ständig aus einem der zwei Teile seines zertrüm­merten Auto steigen.

Endstand:
1. S. Pérez          (Red Bull)         1:56:30.265
2. C. Sainz Jr.      (Ferrari)           +  1.154s
3. M. Verst­appen (Red Bull)         +  1.491s
4. C. Leclerc        (Ferrari)           +  2.922s
5. G. Russell        (Mercedes)       +11.968s

Hier geht es zum Link des Videos einer zehn­mi­nü­tigen Kurz­zu­sam­men­fas­sung des Rennes.



Bitte unter­stützen Sie unseren Kampf für Frei­heit und Bürgerrechte.
Für jede Spende (PayPal oder Bank­über­wei­sung) ab € 10.- erhalten Sie als Danke­schön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber „CORONA-DIKTATUR? NEIN DANKE“ porto­frei und gratis! Details hier.


6 Kommentare

  1. Mein Tipp für alle die Unfälle nicht mögen:

    Bitte nennt diese Knall­tüten die in allen Medien als Piloten bezeichnet werden, endlich als das was die sind, FAHRER! Oder gebt den Knall­tüten endlich ein rich­tiges Flug­zeug zum spinnen, dann gibt es auch nicht diese Unfälle, wie damals mit Herrn Schu­ma­cher, der ja versucht hat außer­halb der frei­ge­ge­benen Piste ABZUHEBEN, mit einem rich­tigen Flug­zeug wäre dem „PIloten“ dieses Unglück nicht passiert. Merke: Flug­zeuge gehören nicht auf die Skipiste, aber mit einem Flieger wäre so ein Unfall auf (neben) der Skipiste einem Fahrer niemals passiert, nur einem soge­nannten Piloten mit Gleit­bret­tern schon!

  2. Wie die Deppen im Kreis fahren und dafür Millionen kassieren.…
    Über das Klima wettern, aber bei diesem trot­te­ligem Kreis­rennen wo ein Auto 110 Liter bei
    305 km verbraucht sieht man keine „sich auf die Fahr­bahn klebende “ Schul­schwänzer. ( Ach so, das sind ja alles Millio­näre die die Umwelt verpesten. Denen darf man ihren Spaß daran nicht verderben…

    3
    2
  3. Typisch Links:
    Videos zeigen den Poli­tiker Dirk Wald­hauer von der Partei DIE PARTEI bei sexu­ellen Hand­lungen mit Minder­jäh­rigen und jungen Frauen. Über Jahre bezahlte er sie dafür und ließ er sich dabei filmen. Die Aufnahmen landeten im Internet – gegen den Willen der Betrof­fenen. In mehreren Videos sind sexu­elle Über­griffe durch Wald­hauer zu sehen. Der sagt, alles sei abge­spro­chen gewesen. Die PARTEI weiß seit Jahren von einigen der Aufnahmen und machte sich darüber lustig. Nach unseren Recher­chen wird inzwi­schen gegen Wald­hauer ermittelt.

    - von Isabell Beer -
    www.fr.de/politik/partei-politiker-sexuelle-handlungen-mit-minderjaehrigen-videos-online-veroeffentlicht-zr-91575588.html

  4. Auto­rennen ist auch so was von wichtig. Die können ja statt dessen ein Rennen von Lasten­fahr­räder veran­stalten. Kostet weniger, ist weniger gefähr­lich, verpestet nicht die Umwelt…;-)

    5
    2
  5. Schu­ma­cher nur seinen Namen hat zu verdanken viel­mehr seinem Vater, daß man ihn hinters Lenkrad setzt. Wieviel Millionen darf er noch demo­liert, ehe man ihm aus dem Verkehr zieht und zurück auf der die auto­scooter beför­dert. Müssen erst Zuschauer und andere Fahrer zu Schaden kommen.

    2
    1
  6. auch die f_1 steht vor einer kompletten
    amerikanisierung…(billigshowevent)
    regeln werden geschaffen um sie zu biegen
    und brechen…stichwort, ^markt­psy­cho­logie^

    uefa/fifa, f_1 und gerade wird am wintersport
    rummontiert…alles in anglo­ame­ri­ka­ni­schen händen…
    diese drucken das geld, wir geben unsere seelen.

    wenn gar ’nie genug‘ gier­hals schröck­nadel vor
    dieser entwick­lung warnt, kann ich nicht so falsch liegen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein