Slowe­nien lega­li­siert Homo-Ehe und Homo-Adop­tion, obwohl Bevöl­ke­rung dreimal dagegen gestimmt hat

Wikimedia: LGBT-2008-Madrid-7

Das slowe­ni­sche Verfas­sungs­ge­richt hat die Homo-Ehe und die Adop­tion durch Homo­se­xu­elle lega­li­siert, obwohl die Bevöl­ke­rung des Landes in drei getrennten Volks­ab­stim­mungen dagegen gestimmt hat.

Das Land ist damit das erste ehema­lige kommu­nis­ti­sche Ostblock­land, das die Homo-Ehe lega­li­siert hat, aller­dings unter völliger Miss­ach­tung des demo­kra­ti­schen Willens des Volkes.

„Am 8. Juli stimmten sechs Richter für die Lega­li­sie­rung gleich­ge­schlecht­li­cher Ehen und Adop­tionen, während drei dagegen stimmten“, berichtet Remix News.

„Die Mehr­heit argu­men­tierte, dass ein Verbot gleich­ge­schlecht­li­cher Ehen verfas­sungs­widrig sei. Laut Radio France kam die Entschei­dung zustande, nachdem zwei homo­se­xu­elle Paare geklagt hatten, dass sie nicht heiraten oder Kinder adop­tieren dürfen.“

Die Slowenen lehnten die Homo-Ehe zuletzt 2015 in einem natio­nalen Refe­rendum ab, bei dem 60 Prozent dagegen stimmten – die dritte Ableh­nung dieser Art.

Obwohl die Mehr­heit der Bevöl­ke­rung die Lega­li­sie­rung der Homo-Ehe ablehnt, wird sie nach dem Gerichts­ur­teil nun wahr­schein­lich von der Regie­rung gesetz­lich veran­kert werden.

„Wenn die unga­ri­sche Regie­rung den Willen des Volkes umsetzt und die Homo-Ehe und an Kinder gerich­tete Homo-Propa­ganda verbietet, werden ihr Sank­tionen ange­droht und sie wird von der EU beschul­digt, „gegen die Demo­kratie“ und „demo­kra­ti­sche Normen“ zu verstoßen, aber wenn Slowe­niens oberstes Gericht seinem Volk die Homo-Agenda aufzwingt, bekommt es nichts als Lob“, schreibt Chris Menahan.

Wie wir bereits berich­teten, hat die unga­ri­sche Natio­nal­ver­samm­lung ein Gesetz verab­schiedet, das sicher­stellt, dass die Sexu­al­erzie­hung in den Schulen nicht auf die „Förde­rung von Homo­se­xua­lität“ oder „Geschlechts­um­wand­lung“ abzielen darf, so die Regie­rungs­partei Fidesz.

Das Gesetz verbietet auch, Kindern unter 18 Jahren im Fern­sehen, in Filmen oder in der Werbung Mate­rial zu zeigen, das sich auf Homo­se­xua­lität oder Trans­gen­de­rismus bezieht.

Dies rief die nicht gewählte Euro­päi­sche Kommis­sion auf den Plan, die zwei Vertrags­ver­let­zungs­ver­fahren gegen das Gesetz einlei­tete, während die Staats- und Regie­rungs­chefs der 17 größten EU-Länder mit einem Schreiben reagierten, in dem sie argu­men­tierten, das Gesetz stelle eine Verlet­zung der „Grund­rechte“ dar.

Ungarn antwor­tete daraufhin, dass die EU kein Recht habe, sich in die Entschei­dung unga­ri­scher Eltern über die Erzie­hung ihrer Kinder einzumischen.



Bitte unter­stützen Sie unseren Kampf für Frei­heit und Bürgerrechte.
Für jede Spende (PayPal oder Bank­über­wei­sung) ab € 10.- erhalten Sie als Danke­schön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber „CORONA-DIKTATUR? NEIN DANKE“ porto­frei und gratis! Details hier.



15 Kommentare

  1. Meinet­wegen können andere Leute auch ihren Gold­fisch oder Türstopper eheli­chen. Solange sie das im Privaten tun und damit glück­lich werden sollte das in einer frei­heit­li­chen Gesell­schaft problemlos möglich sein.

    Aber ich bin entschieden dagegen daß solche Umtriebe von der Allge­mein­heit alimen­tiert werden und sogar noch in den Schulen als normal oder gar vorbild­lich darge­stellt und wir von den gekauften Quan­ti­täts­me­dien dies­be­züg­lich pene­trant propa­giert werden.

  2. der regen­bogen wurde laut bibel einge­setzt als zeichen dass gott keine weitere sint­flut mehr kommen lässt.
    den regen­bogen ander­weitig zu nutzen ist ein miss­brauch bibli­schen geschehens.
    statt sint­flut wünsche ich mir eine sinnflut …

  3. Wir – die „Normalos„müssen allmäh­lich beginnen, diese von Satan in Szene gesetzte „Agenda 2030“, mit sämt­li­chen Mitteln die uns zur Verfü­gung stehen, zu bekämpfen und zu eliminieren.
    So kann darf und wird es nicht mehr weitergehen!

  4. Soros kann wieder hinter ein Land ein Haken machen, erle­digt der nächste Bitte. Uschi ihre Bande sind tolle Erfül­lungs­ge­hilfen und ihre Kinder sind sicher alle Queer. Was gescheites kann bei den Eltern nicht bei herauskommen.

    15
  5. Es gab Zeiten, da träumten Menschen von der bemannten Mars­lan­dung und Sonden in fremden Sonnen­sys­temen, von der Heilung von Krebs und der Ausrot­tung von Infek­ti­ons­krank­heiten, vom Fusi­ons­re­aktor oder ganz bescheiden von Robo­tern, die den Haus­halt führten.

    Alles vorbei. Der einzige noch erlaubte Traum ist der vom panglo­balen Arsch­fick. Alle müssen sich einreihen.

    Es besteht aber noch Hoff­nung: Die Wahr­schein­lich­keit für einen Einschlag von Apophis 2029 wurde gerade nach oben korri­giert, habe ich gehört.

    13
  6. Das der Wille, die Wünsche und die Abstim­mungs­er­geb­nisse der Völker von Bedeu­tung sind, ein Running Gag seit Jahr­zehnten, seit dieser Unsinn mit „west­li­cher Demo­kratie“ gespielt wird. Sofern dieser „Wille“ und die „Abstim­mungen“ nicht mit den Befehlen der NWO deckungs­gleich sind, haben diese den Wert von benutztem Klopa­pier. Muß man aber alles nicht schon vor Jahren mitbe­kommen haben.

    16
  7. Ich habe heute wieder eine neue Erkenntnis gewonnen. Auf den Nach­denk­seiten ist eine Dame nament­lich erwähnt: Naomi Klein. Nie von ihr gehört, schrieb Bücher gegen die Globa­li­sie­rung. Eigent­lich ist das unser Lager, aber diese Gruppe in den uSA ist 2geteilt, denn sie ist gleich­zeitig Emanze und gegen Rassismus, also links. Und Soros und Konsorten sind für Raub­tier­ka­pi­ta­lismus, also rechts nach dem uns aufge­drückten Schema. Ich fühle mich zu keinem gehörig. Wer Völker mischt, gebiert immer auch Rassismus. Die Dame Klein setzt also völlig verkehrte Zeichen. Was in Slowe­nien jetzt gesetz­lich beschlossen wurde, ist die Idee des spin­nerten linken Lagers.

    12
  8. Wahlen sind eine Farce um Demo­kratie vorzu­taeu­schen. Nur wer an einer bestimmten Schule als Poli­tiker teil­nimmt, kommt nach Oben. Es sind alle die glei­chen Gestalten, intok­tri­niert und korrupt. Die rich­tigrn Strip­pen­zieher sind hinter den Vorhaengen, Vorne sind ihre Marionetten

    23
    • @Kostas.

      Weshalb es gar nichts bringt eine Mario­nette gegen eine andere auszu­tau­schen, aber sagte ich dies den „Merkel muß weg“-Schreihälsen nicht seit 2015 fast täglich, ohne jeden Erfolg …

      12
  9. Soros hat seine stin­kenden Finger überall drin. Kann mir garnicht vorstellen, daß die links­li­be­ralen Schwu­len­fans ohne Wahl­be­trug an die Macht gekommen sind. Meine Freunde aus Slowe­nien sind eben­falls entsetzt.…

    23
  10. Was hat es denn das Volk zu jucken, wenn die Eliten ihren Plan durch­setzten wollen?
    „Demo­kratie“ wird nur noch zum Schein in den System­me­dien breitgewalzt! (-;

    24
    • @Chursachse.

      Entweder Volks­herr­schaft oder Massen(lügen)medien, beides gleich­zeitig geht nicht, unter anderen Dingen, die man zur vorge­spielten „Demo­kratie“ sagen könnte.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein