„So macht man Fake-News in und über Polen.“ Fran­zö­si­scher Jour­na­list entlarvt „LGBT-freie Zonen“.

„So macht man Fake-News über Polen.“ Französischer Journalist entlarvt „LGBT-freie Zonen“.

Die Wahr­heit über den LGBT-Akti­visten Bart Staszewski, der in den sozialen Medien eine Lügen­kam­pagne entwirft, die Polen diffa­miert, erreicht allmäh­lich auch auslän­di­sche Medien. – So entstehen Fake-News über Polen! – schrieb der fran­zö­si­sche Jour­na­list Patrick Edery auf Twitter.

Bart Staszewski leitet die Kampagne „LGBT-freie Zonen in Polen“, die darin besteht, unter dem Namen einer Stadt (Orts­schild) ein Schild mit der Aufschrift „LGBT-freie Zone“ in mehreren Spra­chen anzu­bringen, gefolgt von Fotos mit einem solchen Schild – es ist nicht amtlich und deshalb illegal ange­bracht. Soll aber angeb­lich echt amtlich sein -, die er in seinen sozialen Medien und auf seiner Website auf Englisch und Polnisch lgbfreezones.pl und strefywolneodlgbt.pl berichtet.

Viele auslän­di­sche Medien und Poli­tiker, die Staszew­skis Namen nannten und Anschul­di­gungen gegen Polen erhoben, glaubten diese Lügen. Diese Lügen­ge­schichte wurde vom US-Präsi­dent­schafts­kan­di­daten und Demo­kraten Joe Biden ange­nommen.

Auch die Oppo­si­tion hat „ihren Senf“ dazu­ge­geben. Róża Thun präsen­tierte während der Arbeit des Euro­päi­schen Parla­ments „LGBT-freie Zonen“ vor.

- So entstehen Fake-News in und über Polen! Ein LGBT-Akti­vist stellte am Orts­an­fang der polni­scher Städte falsche Schilder auf, die darauf hinweisen, dass Homo­se­xu­elle kein Recht auf Einlass haben, und verbrei­tete die Fotos über LGBT-Bewe­gungen in den Medien, auf Social-Networ­king-Sites und unter ausge­wählten Poli­ti­kern

- geschrieben in den sozialen Medien von Patrick Edery, der in der Vergan­gen­heit mit „Le Figaro“ und der Pres­se­agentur AFP zusam­men­ge­ar­beitet hat.

twitter.com/patrick_edery/status/1308355375079579648

So berich­tete das Portal niezalezna.pl

 

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here