So soll China zum Corona-Sünden­bock gemacht werden

Laboratorium in Wuhan · Bildquelle: MPI

Bis heute ist die Herkunft von Covid-19 nicht geklärt: Wuhan-Markt in China, Über­tra­gung vom Tier auf den Menschen, Fleder­maus oder Schup­pen­tier, Labor­leck, frei­willig oder unfrei­willig, die Hypo­thesen sind zahl­reich, und die Antworten auf jede von ihnen proble­ma­tisch, zwei­fel­haft, zweideutig.
 
Die WHO schickte eine Mission wissen­schaft­li­cher Experten nach Wuhan, um Licht in die Entste­hung dieses Coro­na­virus zu bringen, das die ganze Welt in Angst und Schre­cken versetzt, aber es war ein Fehl­schlag, denn die Welt­or­ga­ni­sa­tion räumte ein, dass sie „keine Gewiss­heit über den Ursprung von Covid-19 hat. Sowohl wegen der mangelnden Bereit­schaft der chine­si­schen Behörden, für die Trans­pa­renz in ihren Ange­le­gen­heiten nicht an erster Stelle steht, als auch wegen der WHO selbst, die die These eines natür­li­chen Ursprungs und nicht des Viren­han­dels durch chine­si­sche Wissen­schaftler und ihre inter­na­tio­nalen Mitar­beiter verwirk­licht sehen möchte. Diese Option einer natür­li­chen Pandemie ist vorteil­hafter, um die Bevöl­ke­rungen dazu zu bringen, die verschie­denen liber­ti­ziden Einschrän­kungen und die Imple­men­tie­rung einer Welt­re­gie­rung zu schlu­cken, um „Leben zu retten“. Diese Hypo­these ist auch dieje­nige, die von Anfang an von den Massen­me­dien, dem Trans­mis­si­ons­riemen der globa­lis­ti­schen Politik, favo­ri­siert wurde.

Wieder einmal tritt die briti­sche Tages­zei­tung Daily Mail in den medialen Konsens, indem sie in einem Artikel vom 8. Mai enthüllt, dass „Peking seit 2015 das mili­tä­ri­sche Poten­zial der SARS-Coro­na­viren in Betracht zieht“ und dass „Ermittler des US-Außen­mi­nis­te­riums“ ein chine­si­sches „Doku­ment“ „erhalten“ haben, in dem darauf bestanden wird, dass diese Coro­na­viren „die Haupt­sieg­waffe“ in einem neuen Konflikt, etwa dem Dritten Welt­krieg, sein werden.

Die Daily Mail fügt hinzu:

„Dieser jüngste Beweis, dass Peking bereits 2015 das mili­tä­ri­sche Poten­zial der SARS-Coro­na­viren in Betracht zog, hat auch neue Ängste über die Ursache von Covid-19 geweckt, wobei einige Beamte immer noch glauben, dass das Virus aus einem chine­si­schen Labor entkommen sein könnte.“

Er wies darauf hin, dass „das Dossier von Wissen­schaft­lern der Volks­be­frei­ungs­armee und Gesund­heits­be­amten, über das The Austra­lian im Detail berich­tete, die Mani­pu­la­tion von Krank­heiten zur Herstel­lung von Waffen “in einer noch nie dage­we­senen Weise“ unter­suchte. Hoch­ran­gige [US-] Regie­rungs­be­amte sagen, dass dies „große Bedenken“ über die Absichten des inneren Kreises des chine­si­schen Präsi­denten Xi Jinping aufwirft, inmitten wach­sender Ängste über die mangelnde Regu­lie­rung der Labor­ak­ti­vi­täten des Landes.“

In dem Artikel der briti­schen Tages­zei­tung werden weitere Über­le­gungen aus dem chine­si­schen Dossier veröf­fent­licht, wie die, dass „ein dritter Welt­krieg ‚biolo­gisch‘ sein wird, im Gegen­satz zu den ersten beiden Kriegen, die jeweils als chemisch und nuklear beschrieben wurden“, biolo­gi­sche Waffen, so beharrt das Doku­ment, werden „die Haupt­sieg­waffe“ in einem dritten Welt­krieg sein.

Eine weitere Über­le­gung chine­si­scher Wissen­schaftler, die von der Daily Mail analy­siert wurde, betrifft die Anzahl der Erkrankten im Falle eines absicht­li­chen Entwei­chens eines Erre­gers und eines mani­pu­lierten Mittels aus einem Labor:

„Ein solcher Angriff“, so schreibt die Daily Mail, „würde zu einem Anstieg der Zahl der Pati­enten führen, die eine Kran­ken­haus­ver­sor­gung benö­tigen, was zum Zusam­men­bruch des feind­li­chen medi­zi­ni­schen Systems führen könnte“. “

„Andere Bedenken“, fährt der briti­sche Jour­na­list fort, „sind die chine­si­schen Forschungen zur ‚Funk­ti­ons­stei­ge­rung‘ am Wuhan Insti­tute of Viro­logy – in der Nähe des Ortes, an dem der erste Covid-Ausbruch entdeckt wurde -, bei denen Viro­logen neue Viren schaffen, die über­trag­barer und tödli­cher sind. Der Kongress­ab­ge­ord­nete Tom Tugendhat, Vorsit­zender des [US]-Ausschusses für auswär­tige Ange­le­gen­heiten, sagte: “Dieses Doku­ment wirft große Bedenken über die Ambi­tionen einiger derje­nigen auf, die die Partei­füh­rung beraten. Selbst unter den strengsten Kontrollen sind diese Waffen gefähr­lich. Der Chemie­waf­fen­ex­perte Hamish de Bretton-Gordon sagte: „China hat alle Versuche verei­telt, seine Labors, in denen solche Expe­ri­mente statt­ge­funden haben könnten, zu regu­lieren und zu kontrollieren.“

Der Artikel weist weiters darauf hin, dass „Geheim­dienste vermuten, dass Covid-19 das Ergebnis eines verse­hent­li­chen Lecks in einem Labor in Wuhan sein könnte. Aber bisher gibt es keine Beweise, die darauf hindeuten, dass es absicht­lich frei­ge­setzt wurde“, bevor er auf Chinas Wirt­schafts­daten schließt: „Daten der Orga­ni­sa­tion für wirt­schaft­liche Zusam­men­ar­beit und Entwick­lung zeigten, dass China das einzige G20-Mitglied war, dessen BIP während der Pandemie im Jahr 2020 ein Wachstum aufwies und um 2,3% stieg. “

In diesem chemi­schen und bakte­rio­lo­gi­schen Krieg gegen Covid-19 geht China somit an der wirt­schaft­li­chen Front als Sieger hervor…
Quelle: MPI

Anmer­kung:
Bundes­kanz­lerin Angela Merkel (CDU) hatte China am 20. April 2020 zu einem „offenen Umgang“ mit der Entste­hungs­ge­schichte des Virus aufge­for­dert. Anfang Mai 2020 verlangte der deut­sche Außen­mi­nister Heiko Maas (SPD) von China „mehr Trans­pa­renz“ über das Virus. Die schein­hei­ligen Fragen hätten sie sich sparen können, ein Blick in die Repor­tage „Event201“ hätte genügt. Siehe dazu auch unseren Artikel vom letzten Jahr samt Video „‚Event201‘ am18. Okt. 2019: Bereits vor einem Jahr wurden die Weichen für die Corona-Panik gestellt.“


5 Kommentare

  1. Was soll der Blöd­sinn mit „China soll zum Sünden­bock gemacht werden?“.
    Es ist bereits durch einen öster­rei­chi­schen Wissen­schaftler, der aber aus youtube gelöscht wurde, nach­ge­wiesen worden. Über­tra­gung Tier-Mensch: Wahschein­lich­keit 0,2%. Über­tra­gung gentech­nisch Verän­derte Wuhan-Version auf Mensch: 99,8%. Was wäre hier noch nicht geklärt? USA, China und einige andere Länder haben in Wuhan geforscht. Es wurde schon vor 7–8 Jahren eine Wahr­schein­lich­keit ausge­rechnet, falls trotz Sicher­heits­maß­nahmen bei der Forschung (Gentechnik-Version) dieses Virus in die Öffent­lich­keit gelangen sollte. Diese Wahr­schein­lich­keit, dass trotz dieser Maßnahmen das verän­derte Virus inner­halb von 10 Jahren frei­ge­setzt werden kann, liegt bei 80%.
    Der Virus war geplant. Von mehreren Ländern.

  2. Das Corona Virus ist nach China gebracht worden. Es ist von einem Ameri­ka­ni­schen Bio Chemiker, Harry Mallet vor ca. 10 Jahren entwi­ckelt worden. Dieser hat das Covid19 GEN, (kein Virus) 2015 an die Familie Roth­schild Verkauft. Georg Soros, von den Rocke­fel­lers hat den ganzen Planeten besto­chen, um die NWO durchzusetzen! 

    Geschichte, Anfang.. www.kla.tv/16675
    Geschichte, ende.. www.youtube.com/watch?v=FI0bEa_a4X4
    Alle Links zusam­men­ge­fasst auf meiner Seite.. marktagentur-horn.de.tl

  3. Spätes­tens seit der ServusTV-Doku­men­ta­tion „Corona – auf der Suche nach der Wahr­heit“ sollte doch auch dem letzten Naiv­ling klar geworden sein, daß dieses Virus aus einem Labor kommt. Das wurde übri­gens schon zu Beginn der sog. „Pandemie“ deut­lich ausge­spro­chen, aber schnell wieder unter den Teppich gekehrt und jetzt tut man so, als sei immer noch nicht aufge­deckt, was Sache ist. Also WAS BITTE SOLL DAS?
    www.youtube.com/watch?v=9WIwJ8U1mBI

    • Sofern meine Infor­ma­tion stimmt, soll es in Wühön zwei Biow­öf­fen­la­böre geben – ein chine­si­sches und ein VS-Labör.

      So – wer hat da nun was zu verant­worten, aus welchem könnte es ggfs. stammen oder sind u. U. ggfs. sogar beide in einer gemein­samen Kungelei beteiligt?!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here