Sogar EMA muss nun warnen: Spätes­tens „Booster-Impfungen“ führen zu „VAIDS“ und schwä­chen das Immunsystem

© MRC Laboratory of Molecular Biology. Image available under CC-BY-NC-ND 4.0 International license.

Bereits vor Monaten haben wir in mehreren Artikeln wissen­schaft­liche Meinungen wieder­ge­geben, wonach die Covid-19-Impfungen das mensch­liche Immun­system sukzes­sive schwä­chen und lang­fristig wohl auch zerstören – dank dem Spike-Protein, siehe hier. Die Antwort der Phar­ma­in­dus­trie und der Corona-Regime kam prompt mit den (bald wohl alle drei Monate fälligen) Booster-Impfungen. Doch diese dürften viel eher als Brand­be­schleu­niger, denn als Hilfs­mittel für den Körper fungieren, wie auch die Euro­päi­sche Arznei­mittel-Agentur (EMA) mitt­ler­weile zugeben muss.

Immun­system durch häufige Impfungen „über­lastet“

Die Meinung, dass das stetige „Nach­boos­tern“ mit Corona-Impf­stoffen nicht ziel­füh­rend, sondern kontra­pro­duktiv ist, kam mitt­ler­weile auch im Main­stream an. Die EMA lässt nun aber eben­falls dies­be­züg­lich aufhor­chen. Bei einer am 11. Januar statt­ge­fun­denen Pres­se­kon­fe­renz wurde kriti­siert, dass man mit der Booster-Impfung, die mögli­cher­weise alle vier Monate (!) erfolgt, das Immun­system „über­lastet. Diese Warnung kam vom Leiter der Impf­stoff­stra­tegie in der Euro­päi­schen Arznei­mittel-Agentur, Marco Cava­leri, da einige Länder die Möglich­keit in Betracht ziehen, den Menschen eine zweite Auffri­schungs­imp­fung anzu­bieten, um einen weiteren „Schutz“ gegen die zuneh­menden Omikron-Infek­tionen zu bieten:

„Wir sollten darauf achten, das Immun­system nicht durch wieder­holte Impfungen zu überlasten“.

Frag­lich auch die Aussage: „Es besteht die Gefahr einer Ermü­dung der Bevöl­ke­rung“. Was meint man damit? Dass die Leute müde werden, sich immer neue Impfungen verab­reicht zu bekommen, oder dass die Menschen an einem chro­ni­schen Müdig­keits­syn­drom erkranken, was nach zu vielen Impfungen in einem kurzen Zeit­raum passieren kann?

Covid-19-Impfungen und HIV

Was die EMA hier indi­rekt anspricht ist das soge­nannte durch „Impfung erwor­benes Immun­de­fi­zi­enz­syn­drom – VAIDS (Vaccine Acquired Immune Defi­ci­ency Syndrome). Erst kürz­lich wiesen dies Forscher und Ärzte in Schweden nach, die Impf­freie und Geimpfte unter­suchten. In der Studie wurde dies als „Immun­e­ro­sion“ oder „erwor­bene Immun­schwäche“ bezeichnet. Damit begründe sich laut Forschern die erhöhte Inzi­denz von Herz­mus­kel­ent­zün­dungen und anderen Erkran­kungen nach der Impfung, die entweder schneller zum Tod führen oder lang­samer zu chro­ni­schen Erkran­kungen führen.

Immer wieder wiesen Wissen­schaftler, wie der kürz­lich verstor­bene Nobel­preis­träger, Entde­cker des HI-Virus und Kritiker der Corona-Impfungen Luc Monta­gnier darauf hin, dass man durch die Covid-19-Impf­stoffe eine Aids-ähnliche Krank­heit bekommt und sich zudem das Risiko massiv erhöht, HIV-positiv zu sein.

Einige der Impf­stoffe gegen Covid19, die sich derzeit in der Test­phase befinden, können das Risiko einer HIV-Infek­tion erhöhen, warnte zudem erst kürz­lich eine Gruppe von Forschern in der medi­zi­ni­schen Fach­zeit­schrift Lancet

Hervor­ge­rufen wird dies einmal mehr durch das Spike-Protein im Impf­stoff, das zu einer allge­meinen Immun­sup­pres­sion führt.


Bitte unter­stützen Sie unseren Kampf für Frei­heit und Bürger­rechte. Für jede Spende (PayPal oder Bank­über­wei­sung) ab € 10.- erhalten Sie als Danke­schön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber porto­frei und gratis! Details hier.
Für Bestel­lungen unseres neuen Aufkle­bers „Impf­zwang“ klicken Sie hier.



45 Kommentare

  1. Dr.Gyn Wurster et al: Sie spre­chen auch mir aus der Seele. Frau Kollegin Braun: Verge­bens versuche ich über etliche Foren (z.B.seit Jahr­zehnten bereits intern kämpfe ich um Gehör bzügl. des Umganges mit unserem Beruf als den „histo­risch alleinig gynäkol.geburtshilfl. tätigen Frauen “ als erste Ä r z t i n n e n“ auch öffentl.benannt: “ O b s t e t r i c e s“ von höchtem Ansehen im „alten Rom“ z.B.!! Hier­zu­lande gelten wir nach wie vor als Synonyme für die Schei­ter­hau­fen­praxis diabo­lisch geprägter Neider/m/w/ klerikal z.B. Nun auch noch verein­zelt, jedoch mit Vehe­menz zuneh­mender Denunziantion…Heute sind wir bald wieder soweit – das „Weg-ekeln“ ist im vollen Gange – Herr Gröhe hat mit seiner vernich­tenden Hapf­t­pflicht­prä­mi­en­er­hö­hung 2008 unser derzei­tiges „Massen­sterben“ initi­iert. Jetzt oben­dreine eine nicht­ärztl.- masku­line bzw. m/w/d Einsteiger-„Zunft“- ohne erfor­derl. akad. Abschlüsse, wie sie nun endlich Herrn Gesundheits.min.a.D. zu verdanken sei.Daneben ein herzig männ­li­cher „Ammen-Toni“ aus der ARD-Doku-soap (2018) jetzt auch noch zum Über­druß wieder­holt (steter Tropfen…) somit bereits zur öffentl. rechtl. Gehirn­wä­sche zwecks Akzep­tanz solcher „Tonis“ (die Frau sich klinisch stationär nicht mehr aussu­chen könnte?) seinen Job analoger Beispiele auch mal mißbrau­chen könnte? Nachdem sukzes­sive hunderte von selbst­er­nannten Spezia­listen aus der Ernäh­rungs, Masseur(*innen)und jetzt auch noch „Doulas“- als neudeutsch „Geburts- Still- „Vor- und Nachbereiter*innen“ mit dem Ziel des Verges­sens der bewährten seit Urzeiten mit a priori Allein­kom­pe­tenz auto­ri­sierten Ärztinnen dieser Zunft.!Wo bleibt da der g r ü n weib­liche Protest in Sachen natür­lich, wie es jahr­hun­der­te­lang betrachtet wurde? Diese unsere bis vor 10J noch n i c h t wegzu­den­kende rein weib­liche Elite der physio­lo­gi­schen Geburts­hilfe im Sinne höchst­ver­ant­wortl. allgemein
    medizinisch,sowie geburtshilfl.gynäkol.Ausbildung, Mutter/­Kind-Kompe­tenz im häus­li­chen Umfeld so klas­sisch bewährt ‑beste Prophy­laxe der Scha­densa­be­wen­dung durch verzwei­felt über­for­dert- daheim vernach­läs­sigte eltern- ganz neu ‑seit 2008 erst! Ehemals alleinig einer Univer­si­täts­frau­en­klinik ange­schlos­senen eigenen Fakultät-teilte man sich den Hörsaal mit den Medi­zin­stu­denten, sowie deren D o z e n t e n u.Innen aus der eigenen lehr­tä­tigen Gruppe…bis dato- ein staatl. Examen(!so benannt) Spätes­tens seit Corona wird dieser selb­stän­dige freie Beruf ‑bis heute als „nicht­stu­diert“ im „Einheits­kon­glo­merat aller Pflegen
    den Zünfte“ inner­halb der Medien von „hilfs- exami­niert- bis aliman­tiert“ ohne Unter­schied benannt.Auch das Intensiv- und OP-Personal gilt als höchst spezia­li­siert und die Vergütungs
    stufen entspr.getrennt. Conclusio:Wo bleibt das Präsi­dium „Bund deut­scher Hebammen
    verbände“ in Karls­ruhe in seiner medialen Präsenz?Wo bricht unser grünes Natur­volk m/w, was teils schon am liebsten sich selber entbinden möchte eine Lanze für diesen Beruf?.Könnte recht uner­wartet gefähr­lich, schmerz­haft, drama­tisch für Mutter, Vater und Kind – ausgehen.Wie titu­lierte vor 10 Jahren bereits unser aufmerk­sam­keits­träch­tige Magazin „Focus“ so reiße­risch als „I d e o l o g i n n e n im Kreis­saal“. Im Umgang mit einem der tradi­tio­nell aufop­ferndsten Berufe- als „Feuer­wehr“ für aller Frauen in diesen Nöten a priori als m e d i z i n i s c h e Notfall­si­tua­tion dekla­riert, sowie vorbe­halt­lich aller ebenso gefähr­lich kompli­ka­ti­ons­be­haf­teter Wochen­bett-Still- und ja, als Jungfamilien-Für‑u.Vorsorge von Staats wegen ganz neu einzufordern.Überlastete Kinder­ärzte allent­halben- keiner ruft laut nach unserer bisherig allei­nigen Nach­sor­ge­kom­pe­tenzen … m e h r !!Totschweigen bedeutet eine nach­hal­tige Versün­di­gung an den Schwächsten der Gesll­schaft- Haupt­leid­tra­gende wie immer, Frauen, Mütter, Kinder, die Familie im Werden…was früher die Groß­mütter bestens verstanden, sind diese selten nur noch so einfach erreichbar …
    Möge man meinem heiligen Zorn an dieser Stelle mit Nach­sicht begegnen.…
    Es steht allzu­viel auf dem Spiel-die Folge­kosten dieser sträf­li­chen „Abschaf­fungs­ten­denzen“
    a l l e n t h a l b e n ohnehin unab­sehbar, leider.

  2. Wir wußten bereits schon vor mehr als 2 Jahr­zehnten, dass bald ein neues tota­li­täres Zeit­alter beginnen wird, in dem die bekannte sata­ni­sche Agenda des Ster­bens auf unserem Planeten fröh­liche Urstände feiern wird. 

    Durch die Webseite dieoff dot com von Jay Hanson war mir bereits um das Jahr 1999 klar, dass unsere Zukunft voller Not und Tod sein wird. Das Leben in Frieden und Über­fluß war nur ein kurzer Traum, und nun beginnt wieder der Ernst des Lebens.

    Die nun durch das expo­nen­ti­elle Wachstum der letzten Jahr­zehnte einge­tre­tene Netto-Energie-Klippe wurde von den wenigsten Menschen im voraus erkannt. Die sata­ni­sche Elite hat diese ther­mo­dy­na­mi­sche Krise in eine fake-Gesund­heits­krise mit tödli­chem Impf- und Kontroll­zwang umge­wan­delt, um die ahnungs­losen Sheeple dosiert keulen und maximal kontrol­lieren zu können.

    Alles läuft nach Plan, doch die Agenda ist einfach zu sata­nisch böse, um von den nichts­ah­nenden Schafen über­haupt geglaubt werden zu können. Und die meisten Menschen sind nun einmal Schafe… mäh…

    29
    4
  3. Auch Cüm öx-Schölz verwei­gert PCR-Test in R.ssland aus Angst vor Miss­brauch – wie Macron wohl aus Angst vor DNA-Raub sagte. – Aber Milli­arden Menschen rauben sie deren DNA mittels diesem Testzwang:

    www.tagesspiegel.de/politik/furcht-vor-dna-klau-im-kreml-darum-lehnte-scholz-den-russischen-corona-test-ab/28069860.html?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE

    Es sind aber auch die Ärzte und Ärztinnen, die das alles mitma­chen, statt sich dem wie den Schlömp­fungen zu verwei­gern – selbst natur­heil­kund­liche Ärzte/Ärztinnen machen den I.-Wahnsinn mit.

    Genannte Kontra­in­di­ka­tion gegen I.: man muss schonmal einen anaphy­lak­ti­schen Schock gehabt haben – alles andere ist ausge­schlossen – das ist M.rdabsicht m. E..

    Alle haben m. E. Blut an den Händen, sie machen fast alle mit wegen dem Mammon m. E.. – unfassbar.

    Fast alle gewis­senlos, eiskalt, maßlos gierig, ihren hippo­kra­ti­schen Eid bereits vergessen – das ist da Problem – die mitma­chenden igno­ranten Massen jegli­cher Couleur.

    26
    4
    • Ich habe 45 Jahre lang selbst­ständig im Gesund­heits­wesen gear­beitet. Die Gier unter Ärzten ist sehr ausge­prägt. Es gibt ja auch nicht einen anderen Wirt­schafts­be­reich, welcher durch die eigenen Fehler noch mehr Geld verdient. Aber in der Arzt Zunft ist es so. Nimmt der Arzt dir das falsche Bein ab, bekommt er das bezahlt und dann nimmt er dir noch das rich­tige ab und wird noch­mals bezahlt. Eine Regress­for­de­rung vor Gericht kann man vergessen. Denn die Rich­ter­schaft gehört auch zu dieser korrupten Sekte.

      22
      3
  4. Danke für die Antworten, wir sind nicht alleine und viel mehr, als wir glauben.
    Doch bleibt die alles entschei­dende Frage: warum haben wir in DE/ A nicht den glei­chen Arsch in der Hose wie die Kana­dier? Auch die werden genauso geboren und erzogen wie wir hierzulande!!
    Wir beide, meine Frau und ich, wir bleiben defi­nitiv stand­haft und leben weiter ohne Gengift­spritzen. Sollte es zu einer Konfron­ta­tion kommen (Zwangs­maß­nahmen oder „Bußgeld­be­scheide“) werden entspre­chende Gegen­maß­nahmen ohne Skrupel einge­leitet. Das hätten wir uns als bislang fried­lich und brav steu­er­zah­lende lebende Normal­men­schen niemals träumen lassen.
    Überall Abmel­dung bei den „Behörden“, Entfer­nung jegli­cher Namens­schilder, Einstel­lung aller Konto­ak­ti­vi­täten, Umstel­lung auf weit­ge­hende Selbst­ver­sor­gung, Tausch­handel, Einstel­lung jegli­cher Steu­er­zah­lungen, best­mög­liche Eigen­ern­er­gie­ber­sor­gung, PV- Anlage gibts schon für ein Mindestmaß an Elek­tri­scher Energie usw. Es klingt zwar unvor­stellbar, ist es aber nicht. Und notge­drungen nur noch die Hälfte futtern, etwas mehr Suppe und Brei, kann auch nicht schaden. Nach einer gewissen Würg­phase gehts dann schon und man kann überleben.
    Leute denkt darüber nach, wie wir diese Verbre­cher finan­ziell austrocknen können und den Schul­ter­schluss mit Russ­land wieder­finden. Davor haben diese Coro­nalügner einen Heidenschiss…das haben wir nicht zuletzt unserer guten Mutti Merkel und Konsorten zu verdanken…

    50
    2
  5. jetzt mal ehrlich.…

    wer von uns hätte gerade erst vor 2 jahren noch gedacht das sich der zivi­li­sierte intel­li­genz euro­päer so billig in den sack packen lässt.…sure nobody

    wir verlieren doch nicht nur unser ange­spartes und unsere verfas­sungs­ge­stütze freiheit…

    wir verlieren unsere seele und damit unser gesicht und damit jedes ange­bo­rene selbstwertgefühl.

    63
    2
  6. Dann können wir uns ja auf die zweite Phase der „Bevöl­ke­rungs­ver­schlan­kung“, wie es im Polit­sprech sicher­lich heißen wird, oder viel­leicht auch noch infan­tiler „die zweite Stufe der Umvol­kungs­ra­kete“, freuen: Wenn dann irgend­eine wirk­lich gefähr­liche B‑Waffe frei­ge­setzt wird und weder die natür­liche Immu­nität mehr mit ihr fertig wird noch irgend­je­mand mehr der Impf­pro­pa­ganda glaubt…
    Cui bono? Nun, welche Länder sind in diesem Szenario am resi­li­en­testen? Die mit den schlech­testen Gesund­heits­sys­temen, der geringsten Indus­tria­li­sie­rung und den höchsten Wachs­tums­raten. Man wendet unsere Wissen­schaft und Technik mittels Korrup­tion gegen uns.

    25
    1
  7. Das Immun­system der Masse der Deut­schen ist doch schon im Arsch.
    Bei 10 Tonnen Pillen, die hier jähr­lich von einer verbre­che­ri­schen Ärzte­schaft den Menschen verordnet werden, ist das Immun­system schon sehr schwer geschä­digt. Beste Beispiele sind die vielen Pillen und Spritzen bei einfa­chen Rücken­be­schwerden und Kopf­schmerzen! Deshalb wurden auch die natür­li­chen Heil­weisen von der Sipp­schaft abge­schafft! Es darf nicht sein, das etwas Gesundes hilft!

    44
    2
    • Ganz ruhig mit den jungen Pferden. Nach meiner eigenen Erfah­rung gehen „die vielen Pillen und Spritzen“ in erster Linie an Hypo­chonder, die sich weigern, die Praxis zu verlassen, ohne bepillt oder gespritzt worden zu sein. Auch hier gehören immer zwei dazu – und in Teuto­ni­stan gibt es eine Menge arbeits­scheue Menschen, die sich nach dem dritten Niesen für zwei Wochen krank­schreiben lassen!

      18
      3
      • Nur bezahlen muss es am Ende der Vernünf­tige! Und es ist keine Kleinigkeit.
        RTL hat mal ein Versuch gemacht. Da wurden Menschen zu Hause besucht und es wurde gefragt, ob man einmal die Haus­apo­theke sehen könnte. Sie haben nur die abge­lau­fenen Medi­ka­mente notiert. Da kam eine Summe von ca. 8 Milli­arden raus und nicht einmal einge­rechnet welche Pillen gar nicht einge­nommen worden sind. Dann hat eine engli­sche Firma mal die Betrü­ge­reien im Gesund­heits­wesen unter­sucht. Hier haben die fest­ge­stellt, das es ca. 30 Milli­arden Euro sind. Aller­dings wurden diese Unter­su­chungen sofort unter den Tisch gepackt.

        7
        1
    • Jeder Arzt braucht 500 Kranke um zu über­leben und die macht er sich.
      Bei uns bleibt nur Gesund wer eini­ger­maßen Gesund lebt und um alles was einen weißen Kittel anhat einen großen Bogen Bogen macht. Der Mensch braucht nur saubere Luft, sauberes Wasser gutes Futter ein Dach über‚m Kopf und genü­gend Ruhe­phasen alles andere ist nice to have oder nur Müll.

      43
      2
      • Warum wohl wurden unsere angeb­li­chen sozialen Siche­rungs­sys­teme zu „Zwangs­sys­temen“ gemacht. Keine Selbst­ver­ant­wor­tung und alle wollen vom Staat gepam­pert werden. Und so zeigt es sich in allen Lebensbereichen!

        8
        1
    • Ich hoffe du machst kein Fall­schirm Springen? Da kann man leicht vergessen die Reiß­leine zu ziehen. Außerdem hoffe ich, das du nie allein badest! Den das konnte Barschel auch nicht!

      17
      2
      • Ich weiß nicht. Ich habe bemerkt, dass Leute hinter mir herlaufen und horchen, was ich so in Geschäften erzähle. Krieg ich statt corona viel­leicht paranoia?
        Aber wie heißt es: Es sind die klugen Leute, die Verfol­gungs­wahn haben, den Idioten läuft keiner hinterher.

        27
        1
        • Wir leben in merk­wür­digen Zeiten. Ich hab einen Kunst­auf­keber auf dem Auto der auf einem KZ-Sträf­ling­stoff mit einem David­stern die Frage Stellt „Wieder Soweit?“ Vor einigen Tagen hatte ich Besuch von der Provinzkripo die mich deswegen Erken­nungs­dienst­lich behan­deln wollten. Ich hab das abge­lehnt und den Jungs die Message des Aufkle­bers erklärt, eine Anzeige haben die wohl geschrieben. Für alle mit wenig Wieder­stand zwischen den Ohren hab ich die Erklä­rung auf einem sepa­raten Aufkleber jetzt dane­ben­ge­klebt, damit diese sich jetzt die Denun­zia­tion ersparen können.
          WEHRET DEN ANFÄNGEN!

          30
          1
      • Und er Kärntner Lades­haupt­mann, ein beken­nender Anti­al­ko­ho­liker hat unter seinem Sitz seines Phaeton eine offene Flasche Zirben­geist, so das der ganze Wagen danach stinkt. das waren bestimmt die Zirben­geister aus Rache weil er diesen Schnaps nicht nimmt. Armer Haider Jörg!

        11
  8. Hallo, vielen Dank für den Beitrag. Das ist immer hoch inter­es­sant, was alles am Main­stream vorbei­geht und auf alter­na­tiven Platt­formen heraus­ge­funden wird. Weil ich gerade in Kontakt bin mit einem Main­stream-Zeitung, weil ich mich über Artikel beschwert habe, möchte ich dort gleich nach­haken und genau dieses Thema aufgreifen. Die Redak­teure kriegen oft nur dürftig Zugang zu Infor­ma­tionen, habe ich das Gefühl und „müssen“ sich auf die erklärten „Experten“ verlassen. Deshalb die Frage: Gibt es einen Link zu dieser gesamten Pres­se­kon­fe­renz der EMA mit Datum/Uhrzeit, die ich weiter­geben könnte? Gerne auch direkt an meine E‑Mail schi­cken. Vielen Dank!!! Viel­leicht meine Inten­tion da, im kleinen mal ein Umdenken zu kriti­scher Recherche zu bewirken.

    50
    • Hier noch ein kleiner Hinweis zu den Behand­lungs­kosten für einen AIDS Kranken.
      Es sind ca. 500.000 Euro. Und das sollte sich doch als Beweis für die Impfung rechnen lassen!
      Die BIG Pharma verdient dann an den künst­li­chen AIDS Erkrankten noch wesent­lich mehr.

      37
  9. Das werden die Impf­dik­ta­toren wie MP der Bundes­länder und ihrer Guru kaum jucken. Schließ­lich Millionen von dem Gift­zeug noch gespritzt werden und neu Bestel­lungen hat man auch schon aufge­geben. Die Ampel wird konse­quent das Impfen durch­ziehen, da ja sicher und wirksam, so der Glaube in deren Spat­zen­hirn und zudem darf man Schwab und andere nicht enttäu­schen. Die vdL will sogar den Nürn­berger Kodex abschaffen wegen der Gift­brühe und ihr Ehemann ist ja auch solch Gift­mi­scher. Wo bleiben die Rück­tritts­for­de­rungen durch die Ärzte.

    65
    • jaja – die große Täuschung läuft, während für den Herbst vermut­lich die nächste Sat-AN-erei ausge­brütet wird. 

      „Die Impfung ist sicher und schützt“ schreiben sie entgegen allen inzwi­schen vorlie­genden Fakten – also das Narrativ und das Ziel der m. E. sat-AN-ischen Menschen­op­fe­rung wird m. E. weiterhin aufrecht­erhalten – es sind jetzt nur Beru­hi­gungs­pillen, um die schlichten Gemüter zu beru­higen – m. E..

      Ich habe hier schon öfters einen langen Artikel zu C.21 !!! mit darin jedem selbst zu prüfenden Quel­len­an­gaben des Arti­kel­schrei­bers gepostet – bitte danach schauen und diese Artikel bitte spei­chern und weitergeben.

      Dazu kam einem Bekannten spontan folgender Gedanke: „Warum heißt es C.21?“ – und er vermutet, dass es 21 das Herstel­lungs­jahr 2021 ist. – Das halte ich für sehr wahr­schein­lich. – Wenn wir davon ausgehen, dass C.21 im Jahr 2021 bereits erzeugt wurde, liegt die Vermu­tung nahe, dass C.19 bereits im Jahre 2019 erzeugt und dann 2020 auf die Mensch­heit losge­lassen wurde – mögli­cher­weise, meines Erach­tens – jeden­falls nahe­lie­gend – m. E..

      Mal darüber nachdenken.

      www.youtube.com/watch?v=c_bdtDczwK0

      Nicht täuschen lassen, nicht aufgeben, ehe dieser ganze W.hnsinn in die Tonne gekloppt wurde – m. E..

      Und nein, ich muss nicht von irgendwem geschützt werden durch diese inzwi­schen erwie­se­ner­maßen nicht immun machende und daher weder schüt­zende noch sichere Schlömp­fung, die im Gegen­teil wie inzwi­schen nach­ge­wiesen ist in hohem Maße gefähr­lich ist, die einmal im Körper nicht mehr heraus­zu­be­kommen ist, wenn es zu irrepa­ra­blen Schäden bis hin zum Tod kommt – die einmal verpasste Injek­tion ist irreversibel.

      Auch Ältere können sich selbst schützen und auch Kinder haben einen natür­li­chen Instinkt, was ihnen schadet und was nicht, wenn man sie nicht manipuliert. 

      Und davon abge­sehen haben m. E. die meisten gerade nicht geschlömpften Menschen eine natür­liche Immu­nität von vorn­herein oder inzwi­schen entwickelt. 

      Das Leben findet immer einen natür­li­chen Weg und das natür­liche Immun­system ist sein stärkste, neben­wir­kungs­freie, beste W.ffe gegen alle Erreger, die irgendwo viel­leicht lauern oder auch nicht – m. E..

      40
      1
      • Da hat doch schon mal so ein Verbre­cher von der CDU posaunt, die Rente ist sicher! Und still weiter vor sich hin, …ja für Mich!

        26
        • Ich halte Norbert Blüm keinen Bluff vor, auch wenn ich lange monierte, von der Höhe hat er nichts gesagt.
          Das Umla­ge­ver­fahren ist grund­sätz­lich richtig, aber es müßte mit der Eigen­leis­tung „Kinder“ gerecht gemacht werden. Die kinder­losen (Doppel-)Verdiener haben zeit­le­bens die Möglich­keit fürs Alter vorzu­sorgen und nicht sich auf die Kinder der Anderen zu verlassen.

          8
          1
          • Wenn das Renten­system nicht geplün­dert worden wäre und man das so gemacht hätte wie Norbi das ange­dacht hatte, wäre die Rente sicher geblieben.

            13
            1
      • Frage an euch alle hier:

        Wie haben wir denn bis Ende 2019/ Anfang 2020 als Menschen gelebt? Da gab es auch saiso­nale, mal hefti­gere, mal schwä­chere Erkäl­tungs­wellen, vor allem jähr­lich im Herbst/ Winter. Damals wurde das noch Grippe genannt und jede „nicht­men­stru­ie­rende“ bzw. „menstru­ie­rende“ Person (ich muss glei spein) konnte selbst und zwanglos entscheiden, ob Grip­pe­schutz­imp­fung oder nicht. Und zwar ohne diesen heut­zu­tage vorherr­schenden, menschen­feind­li­chen, faschis­ti­schen Druck, unter Umständen seine Lebens­grund­lage, nämlich das Arbeits­ein­kommen, zu verlieren. Wohl­ge­merkt, voll­kommen Unschuldig und gesund. Was ist hier nur los? Wann besei­tigen wir diesen Abschaum, der diese Zustände zu verant­worten hat? Die Namen und Insti­tu­tionen sind hinläng­lich bekannt.
        Als MA der Johan­niter- Unfall­hilfe (seit etwa 28 Jahren ist meine Frau dort als hoch­aus­ge­bil­dete Fach­kraft gerne tätig ‑gewesen-) ist sie nun direkt von diesem lebens­zer­stö­renden CORONA-Faschismus durch die Schma­rotzer im BT betroffen. Sie ist und wird sich aus gutem Grund (Hinter­grund­wissen und tägli­ches Elend nach den Gift­spritzen) dem Gift­sprit­zenzwang verweigern.
        Nerv­lich ist das schon jetzt kaum zu ertragen, das merke ich als ihr Ehemann (Entschul­di­gung, dass ich Mann geschrieben habe) tagtäg­lich, wie sie leidet. Wie soll ich als Selb­stän­diger damit umgehen?
        Immer wieder Mut zuspre­chen, es geht weiter, irgendwie. Defi­nitiv hinter­lässt das aber tiefe Kratzer auf der Fest­platte. Man sucht Schuld­ge­fühle bei sich selbst, findet diese aber nicht. Man will doch nur das eine Leben, was man hat, so glück­lich und zufrieden wie möglich gestalten können. Und zwar ohne unnö­tige Verbote, das selbst­ver­ständ­lichste, wie Klamotten einkaufen (welche Frau geht nicht gerne in Klamotten- oder Schuh­läden?) gehen zu können etc.
        Ich empfinde zuneh­mend Hass auf dieses Drecks­pack in Frankfurt/ Main, Berlin, Brüssel, USrael etc. und wünsche denen die gerechte Strafe- den Tod!
        Viel­leicht kann uns ja der Putin helfen, dem vertraue ich mehr als Schwab, vdL, Soros, Merkel, Biden, Macron, Trudeau, Scholz, Bärbock, Gates, Habeck, Lauter­bach, Spahn…
        So ist das leider. Viel­leicht kann das hier jemand nachvollziehen.
        Wir gehen jeden Montag Abend spazieren, aber mich beschleicht zuneh­mend das Gefühl, dass das zu nix führt. Es wird wohl nur noch Gewalt bleiben, was haben wir zu verlieren? Die kana­di­schen Trucker könnten durchaus ein Vorbild sein, Hoch­ach­tung vor denen!
        Ich fordere sofor­tiges Ende dieses Kriegs­vor­be­rei­tenden Corona- Faschismus! Lasst uns endlich wieder alle Menschen sein, einfach nur normale, best­mög­lich gesunde, fried­liche Menschen sein. 

        Opapa

        61
        2
        • Es ist schon äußerst verwun­der­lich, dass die Masse es auch nicht rafft, dass korre­lie­rend mit der übli­chen Herbst­grip­pe­zeit und der übli­chen Januar-Februar-Grip­pe­zeit die angeb­li­chen C.-Infektionen in die Höhe schießen und die nächste Para­noia ausge­rufen und die Schlinge wieder zuge­zogen wird und das jetzt in Zukunft offenbar immer so sein soll wie der Sommer-Winter-Reifen­wechsel, wie ich kürz­lich las oder hörte von einem dieser m. E. I.-Verbr.cher.

          Die Leute müssten doch allmäh­lich mal merken, dass dann auf die übli­chen zwei jahres­zeit­li­chen Grip­pe­zeiten dick und fett „Tante Cörina“ drauf­ge­pappt wird und normale Grippe und Erkäl­tungen offenbar nicht mehr existieren.

          Aber selbst dazu ist die m. E. geh.rngewaschene para­noide Masse noch zu dööf – ich muss es mal so sagen – und wenn man versucht, ihnen diesen einfa­chen Sach­ver­halt zu verdeut­li­chen, dann blocken sie auch das noch ab – es dringen einfach keine Vernunft, keine Logik mehr zu ihnen durch nach meiner Erfahrung.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein