Soma­li­scher Verge­wal­tiger per Privatjet um mehr als 100.000 Euro ausgeflogen

Symbolbild: Maarten Visser/creative commons (CC BY-SA 2.0)

COCHEM (Rhein­land-Pfalz) – Bereits kurz nach dem 22.Februar 2014 begannen die Probleme mit dem soma­li­schen „Schutz­su­chenden“ Abdi M. (24), nachdem er die Aufnah­me­ein­rich­tung für Asyl­be­geh­rende, kurz »Afa«, in Trier kam.
 
Kaum im Land kam es zur Verge­wal­ti­gung einer 16-Jährigen

Bereits keine zwei Wochen später, am 3. März 2014 verge­wal­tigte er in Trier ein 16-jähriges Mädchen und atta­ckierte eine 21-jährige Frau. Einen Tag nach der Tat kam er in Unter­su­chungs­haft und wurde der 24-Jährige am 1. Oktober 2014 vom Land­ge­richt Trier, unter anderem wegen Verge­wal­ti­gung, zu einer Jugend­strafe von sechs Jahren verur­teilt. Es folgten weitere Straf­taten, sogar in der Haft­an­stalt, wo es zu Vorfällen mit weib­li­chen Bediens­teten kam, berichtet wochenspiegellive.de. Der Verbre­cher wurde wegen exhi­bi­tio­nis­ti­scher Hand­lungen in der Haft­an­stalt (er hatte sich vor einer Bediens­teten sowie einer Prak­ti­kantin entblößt) erneut verurteilt.

Land­kreis zur „zur Aufnahme und Unter­brin­gung verpflichtet“

Als das Ende der Haft anstand, gingen beim Kreis Cochem-Zell gingen alle Alarm­lampen an. Der Grund: Der Asyl­be­werber wurde dem Land­kreis Cochem-Zell im Jahr 2015 mit Vertei­lungs­ver­fü­gung der Aufsichts- und Dienst­leis­tungs­di­rek­tion (ADD) Trier zuge­wiesen. Deshalb war der Land­kreis laut Landes­auf­nah­me­ge­setzes „zur Aufnahme und Unter­brin­gung verpflichtet.“

Es verwun­dert daher nicht, dass man beim Kreis mit allen Mitteln verhin­dern wollte , dass der Schwer­kri­mi­nelle in einen Ort des Kreises Cochem-Zell kommt. Deshalb gelang es (beinahe erstaun­li­cher­weise) den Asyl­be­werber am 13. April abzu­schieben. Und zwar in einem Privatjet.

Kosten 106.045,31 Euro um den Verbre­cher zu repatriieren

Der Kreis­ver­wal­tung war bereits damals klar, dass die Kosten bei 50.000 bis 100.000 Euro liegen können. Nun – gut sieben Monate später – liegen die Gesamt­kosten vor. Das Bundes­po­li­zei­prä­si­dium hat dem Kreis für die Rück­füh­rung im Rahmen einer Char­ter­flug­maß­nahme eine Rech­nung in Höhe von 82.045,31 Euro gestellt. Dazu kommen noch­mals rund 20.000 Euro Kosten des Bundes­po­li­zei­prä­si­diums für die Sicher­heits­be­glei­tung, was zusammen Kosten in Höhe von 106.045,31 Euro ergibt. Und das in einem Land, wo Rentner die jahr­zehn­te­lang gear­beitet haben mit ein paar hundert Euro im Monat abge­speist werden.


Für Bestel­lungen unseres neuen Aufkle­bers „Impf­zwang“ klicken Sie hier.

30 Kommentare

  1. „20.000 Euro Kosten des Bundes­po­li­zei­prä­si­diums für die Sicherheitsbegleitung“
    Wo kann ich mich als Sicher­heits­be­gleiter bewerben?
    Bei einem Stun­den­lohn von 2.000 Euro (20.000 Kosten / 2 Mann / 5 Stunden) mache ich das gern.

  2. Aufnah­me­ein­rich­tung für Asyl­be­geh­rende, kurz »AfA«

    AfA ist ein Begriff aus dem Steu­er­recht und bedeutet „Abset­zung für Abnut­zung“ oder im Allge­mein­ge­brauch „Abschrei­bung“.

    Falls es sich hier nicht um Gold­stücke (Schultz) mit einem Wert unter 1.000 Euro handelt, können die gering­wer­tigen Wirt­schafts­güter auch sofort abge­schrieben werden. Bei der Bundes­wehr verwendet man den Begriff „verein­fachte Aussonderung“

  3. Na, und wer hat da wohl schuld ? Nur die poli­ti­sche abge­ho­bene welt­fremde Elite. Sonnst keiner. Die sind der wirk­li­cher Feind wogegen wir allen kämpfen sollen.

    • Meine Rede. Nur haben bestimmte Dauer­schreiber dann niemanden mehr, auf dem sie bevor­zugt hacken können. Poli­tiker sind aalglatt, dann nimmt man lieber deren weit groberen Objekte. Ich habe verstanden, dass es für das Volk zu viel ist, an die Ursache zu gehen; da nimmt man lieber das, was gerade greifbar ist. So wie die Schweine im Stall, die sich gegen­seitig die Schwänze abbeißen, wenn der Bauer nichts taugt. Schlimm, dass ich diese Fest­stel­lung machen musste, aber das Volk (von ein paar wenigen Ausnahmen abge­sehen) ist strunz­dumm und reagiert auf Gefahren nur mit antrai­nierten, meist äußerst plumpen Instinkten.

  4. Der Neger kann jeder­zeit zurück in seine Heimat gehen, wenn ihm etwa das Wort „Neger“ nicht passt oder die Höhe der Sozi­al­leis­tungen leider doch nicht den Infor­ma­tionen von quora.com entspricht, weil ihm zB. die weißen Frauen zum Vögeln für die Kinder­bei­hilfe ausge­gangen sind. Aber wohin, liebe Freunde, frage ich euch, werden wir Weiße uns zurück­ziehen können, wenn uns der Neger unsere Heimat erst voll­ständig genommen haben wird!? In den USA werden die Weißen bereits im Jahr 2045 zur Minder­heit im eigenen Land werden (!) und schon heute kommt es dort zu gewalt­samen Ausschrei­tungen. Ausschrei­tungen, Verge­wal­ti­gungen unserer weißen Frauen und Prügel mit der Rassismus-Keule, das ist offenbar der Dank des Schwarzen. Und unsere verant­wor­tungs­losen Vater­lands­ver­räter aus Medien und Politik, diese nütz­li­chen Idioten, beeilen sich auch noch, das US-ameri­ka­ni­sche Elend ins einst so mäch­tige und stolze Europa zu impor­tieren. Freunde, ich sage euch: die Zeit, unsere poli­ti­schen Peiniger von Links mit Blumen umzu­stimmen haben wir schlicht nicht mehr. Diese Demo­kratie ist eine Farce! Nicht an einer Demo­kratie leidet EU-Europa, sondern an einer linken Medi­en­dik­tatur, die nur linke Mario­net­ten­po­li­tiker poli­tisch über­leben lässt — siehe Öster­reich, siehe Italien, siehe Deutsch­land, siehe die ganze EU. Offenbar kann sich ein Volk hier­zu­lande wirk­lich nicht gesund wählen. Es kann sich nur gesund kämpfen! Also kämpft, Freunde, kämpft für eure Heimat oder wir werden als erstes Volk seit den India­nern bald keine mehr haben!

    de.metapedia.org/wiki/Volkstod

    • „also kämpft, Freunde, kämpft“
      OK, zu zweit ist etwas wenig, aber tun wir es. Ein paar wenige werden sich wohl noch anschließen. Das Gute ist: zum zählen reichen zwei Hände dicke aus.

      „unserer weißen Frauen“
      „wir Weiße“
      Ich kann hier zwar so gut wie niemanden sehen, der zu diesen bedau­erns­werten Menschen im Land gehört, aber tun wir es halt für uns.

      Nicht die Neger sind die Ursache, sondern in den eigenen Reihen modert es. Das Gute an der Impfe ist, dass Spreu und Weizen getrennt werden wie noch nie zuvor in der bekannten Zeit­ge­schichte. Das Schlechte ist, es bleibt nicht mehr viel übrig zum bedauern. Und die, die noch übrig sind, fabui­sieren oft auch nur das Blaue vom Himmel runter. Und mitten­drin in der sowieso unan­ge­nehmen, weil wenig zukunfts­träch­tigen Lage hüpfen Neger und andere Spreng­gläu­bige rum und schwingen die gewetzten Messer. Ja, das ist eine wirk­lich unan­ge­nehme Epoche der Geschichte, alle bekannten ausgänge sind diesmal blockiert.

      www.haefft.de/assets/img/Listicles/Hobbit/hobbittag4.jpg

    • Chris­tian Fried­rich Hebbel hat es klar ausge­drückt und das bereits 1860 lange vor den beiden WKn, von denen insbe­son­dere der 2. als Legi­ti­ma­tion für den Doit­schen­höss heran­ge­zogen wird, obwohl dieser offenbar schon immer bestand gemäß Hebbels m. E. völlig zutref­fenden Worten. Diesen wahren Grund kann man m. E. auf einen Grund herun­ter­bre­chen: NEID – NEID der sog. „dunklen“ Hälfte des ALL-EINEN auf die sog. „helle“ Hälfte des ALL-EINEN. NEID der Bösen auf die Guten. – NEID der Unfä­higen auf die Fähigen.

      Und sollten die echten Doit­schen wirk­lich von der Welten­bühne verdrängt werden und in Dimen­sionen der Wahr­heit und Liebe und Aufrich­tig­keit, des wahren Frie­dens, der wahren Frei­heit, der Herzens­güte umziehen, dann würden m. E. wirk­lich Zustände ausbre­chen, wo sie froh sein könnten, diese Erde verlassen zu haben. – Wir störben nicht – wir verlassen nur unsere Körper.

  5. „Soma­li­scher Verge­wal­tiger per Privatjet um mehr als 100.000 Euro ausgeflogen“
    Na und? das wird einfach vom Ahrtal-Budget abgezogen 🙂

    USA: Biden zahlt jedem ille­galen Einwan­derer 450.000 US-Dollar pro Person
    de.rt.com/nordamerika/126377-usa-biden-will-illegalen-einwanderern/

    und über­haupt, wir lieben sie doch, unsere kleinen Kuschelmörderchen 🙂
    San Fran­cisco: Polizei zahlt Krimi­nellen Geld fürs Nicht-Erschießen von Menschen
    www.tagesschau.de/ausland/amerika/kriminelle-usa-geld-nichtschiessen-101.html

    • Stimmt schon, jedoch gibt es in den USA Staaten, in denen kaum N.… (Nitwits)vorhanden sind
      Die moegen das weite Land nicht und sind meis­tens nur in den grossen Staedten auch in rep. Staaten, wie Texas oder Missouri.
      Montana,Arkansas North- und Suedt­da­kota, Maine, Vermont,der mitt­lere Westen und Gebiete an der cana­di­schen Grenze sind weitere Beispiele. In Demo­crap Staaten ist die Land­be­voel­ke­rung konser­vativ und ueber­wie­gend weiss, auch in den dazu­ge­ho­e­rigen Kleinstaedten.
      z.B. Koko­lores, Covid: Wir leben in einem blauen Staat, kaum Einschra­en­kungen, niemand fragt nach Masken, Ausweis oder Impfungen, alles wie gewohnt. Wir sind Grenz­land, da laesst sich der Demo­crap Governor nie sehen. Im oert­li­chen Kran­ken­haus haben ueber 70 Leute geku­en­digt, da sie sich nicht spritzen lassen,. Kran­ken­haus­sta­tionen mussten geschlossen werden. Viele Eltern lassen ihre Kinder zu Hause und nicht impfen, Schul­pflicht gibt es nicht, dafuer HomeSchooling.
      Canada ist nicht mehr zu empfehlen, die haben einen Lock­down wie Schland. Wer ueber die Grenze will muss 2x geimpft sein. Kana­dier, die in ihr Land zurueck wollen, muessen Impf­aus­weis zeigen und einen 50$ teuren Test machen. Canada ist ein sozia­lis­ti­scher Staat geworden kein Wundser bei dem Presi­denten, der rich­tige Vater soll ja Fidel Castro gewesen sein. Mit Xiden vesteht er sich blen­dend, mit Trump ueber­haupt nicht.Obummer hat ueber seinen

      • Obummer hat ueber seinen dama­ligen Vize­pre­si­denten gesagt:
        „Do not unde­re­sti­mate Joe’s ability to fuck things up“.

  6. Um den ganzen Wahn­sinn in Schland zu beschreiben, müßte ich ein Buch schreiben! Daher nur drei Worte an die deut­schen Schlafschafe:
    „Schland hat fertig!“
    Träumt ruhig weiter, es hat sich bald ausgeträumt…

    • Wohl dem, der glaubt, es beträfe nur Schland. Er wird seinen Irrtum später erkennen, und ist daher länger fröhlich.

      „Wer später bremmst, ist länger schnel„l

  7. Die BRD ist verloren. Wie konnte nach all dem die AfD wieder bei 10% enden und Baer­bock in die Regie­rung kommen? Das ist eine Kata­strophe, die wohl nur die Wenigsten wahr­ge­nommen haben.

    21
  8. Wo ist das Problem? Merkel hat doch zwischen Indus und Atlantik alle Aben­teurer, Irren und Krimi­nellen nach Deutsch­land einge­laden. Auf Filmen des Auswär­tigen Amte und anderen BRD-Nieder­las­sungen wurden doch zwischen Indus und Atlantik, rund um die Uhr, neue modern einge­rich­tete Einfa­mi­li­en­häuser und Arbeits­stellen in Tech­nik­firmen gezeigt. Alles geschah in den jewei­ligen Landes­spra­chen. Und dabei betonte der „Merkel-Propa­gan­dist“ wieder­holt, daß die Häuser und Arbeits­stellen nur für den „Neudeut­schen-Musel“ frei gehalten werden!

    Und bitte vergeßt nicht, Rot-Grün-Links hat es verstanden, die 100.000 sind eine Inves­ti­tion in die Zukunft. Nach Rot-Grün-Links ist es wirt­schaft­lich besser, wenn der Flieger „LEER“ für 100.000 Euro das Klima belastet, als wenn er nutzlos herum steht. „Madddin Schulz“ hat es vorher­ge­sagt: Diese Menschen sind wert­voller als Gold! Bekannt­lich sagen ja Kinder und Besof­fene die Wahr­heit. Aber hier hat sich der Alko­ho­liker „Maddin“ wohl geirrt. Gut, falls die Heim­su­chung entschwindet, geht ein ganzer über­flüs­siger Indus­trie­zweig pleite, und es wäre Geld für Rentner und Bedürf­tige frei. Aber noch plant die Asyl­in­dus­trie mit Umsatzwachstum!

    12
    1
  9. Wie bitter­lich müssen die Frauen von „wir haben Platz“ geweint haben. Sie hatten ihre Ange­bote auf arabisch kundtun müssen und wo sie sich melden können. So bekommen die Dorf­schönen nie einen oder ist der Unter­halt zu teuer.

    13
    • Das ist doch alles Käse dieses nur-Gequat­sche. Rein ins Flug­zeug mit diesen soliden Damen. In Somalia gibts dann noch viel größere Auswahl zum Heiraten.

      10
  10. Die letzten Monate bevor­zuge ich DVD-Filme, wo klar denkende Poli­zisten die Grenzen des Gesetzes vor Augen haben.

    14
  11. Hoffent­lich wurde der Rück­flug dazu genutzt um ein paar andere Soma­li­sche Schutz­su­chende mit nach Deutsch­land zu nehmen – dort gibt es sicher noch weitere Soma­lier, die in ihrem Heimats­land krimi­nell unaus­ge­lastet sind. Fach­kräfte, die in Europa und beson­ders in Deutsch­land fehlen und von der Regie­rung hände­rin­gend gesucht werden.
    So hat man in Somalia z.B. nicht nur einfache Mörder, Verge­wal­tiger und Spezia­listen in isla­mi­schem Terror (von denen sind auch in Deutsch­land bereits ausrei­chend Fach­kräfte aus dem afri­ka­ni­schen & asia­ti­schem Raum) sondern sogar ausge­bil­dete Piraten, die in Deutsch­land noch so gut wie nicht zu finden sind.

    22
    • Mögli­cher­weise steht der Prozent­satz der sich korrekt Verhal­tenden nach dem Komma hinter der Zahl zwischen Neun und Null.
      Und wenn sie schon in Europa sind und angeb­lich nicht wieder nach Hause geschickt werden können: Es gibt auch idyl­li­sche Inseln ohne Touris­ten­massen, ja nicht einmal Bewohner würden diese von irgendwo mitge­brachte Lebens­weise stören. Und sie wären dann in Europa – nur even­tuell nicht am Wunschort, aber das sind von uns auch nicht alle.

      • Eigent­lich müssten wir fliehen und uns ein anderen Platz suchen. Aber uns nimmt niemand, vor allem gibt uns niemand etwas.
        Dieses Land ist jeden­falls nicht mehr das Land, was es einmal wahr und was wir, unsere Eltern und Groß­el­tern uns aufge­baut haben. Die Nutz­nießer sind jetzt Fremde, die nie einen Finger dafür krumm gemacht haben, aber alles bekommen.

    • Wenn noch nicht, kommt er vermut­lich mit der nächsten Fuhre gleich wieder zurück, sofern es sich nicht ohnehin um ein Öffen­theater zur Vülks­be­ru­hi­gung handelt und der mit noch ein paar Kollegen zusammen gleich wieder mit zurück­ge­nommen wird bzw. garnicht erst aus dem Jet aussteigt – m. E..

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here