Sri Lanka nach Volks­auf­stand unter neuer WEF-Führung – Benzin nur mehr gegen QR-Code am Smartphone

Wer dachte, der Volks­auf­stand in Sri Lanka hätte einen grund­le­genden poli­ti­schen und gesell­schaft­li­chen Wandel – weg von globa­lis­ti­schen Eliten­zir­keln und hin zu echten Volks­ver­tre­tern – herbei­ge­führt, wird dieser Tage leider bitter enttäuscht. Denn der neu instal­lierte Präsi­dent des asia­ti­schen Insel­staates ist (wenig über­ra­schend) eben­falls einer von Klaus Schwabs Jüngern des World Economic Forums (WEF) und somit Hand­langer und Erfüllungsgehilfe.

Benzin nur via App mit QR-Codesystem

Und das macht sich bereits an den ersten Ankün­di­gungen und Maßnahmen eindrucks­voll sichtbar.

So führt das ohnehin vom Benzin­mangel schwer betrof­fene Land erste Kraft­stoff­ra­tio­nie­rungen per QR-Code ein. Um Benzin zu erhalten, muss man eine App am Handy instal­liert haben und diese an den Ausga­be­stellen vorweisen. Nur dann erhält man gnädi­ger­weise vom Staat eine gewisse Menge an Kraft­stoff. Das in der Test­phase laufende Verfahren soll bald auf das ganze Land ausge­weitet werden. 

Die digi­talen Impf­pässe machten es bereits vor, sie haben den Regie­rungen die abso­lute Kontrolle über die Bürger gegeben und nun wird das Prinzip schritt­weise auf alle anderen Lebens­be­reiche ausgeweitet. 

Neuer Präsi­dent ist WEF-Mitglied

Mit Ranil Wick­re­me­singhe wurde ein neuer Präsi­dent in Sri Lanka instal­liert, nachdem der vorhe­rige nach den Massen­pro­testen über­stürzt aus dem Land floh. Wick­re­me­singhe scheint auch als Mitglied des WEF auf.

Das Welt­wirt­schafts­forum hatte übri­gens massiven Anteil an den desas­trösen Zuständen in Sri Lanka. Man förderte jahre­lang „Circular Econo­mies“ als „Mittel zum Wieder­aufbau der Wirt­schaft“ Sri Lankas. Als Ergebnis des Great Reset werden alle Produkte zu Dienst­leis­tungen, also „Sie werden nichts besitzen und glück­lich sein“. Unter anderem hatte dies zur Folge, dass die voll­stän­dige Umrüs­tung auf eine Bio-Land­wirt­schaft das Land in den Ruin trieb. 

Und: Sri Lanka bereitet sich auf weitere Unruhen vor, da der neue Präsi­dent Wick­re­me­singhe hartes Vorgehen gegen „faschis­ti­sche“ Proteste verspricht. 

„Wenn Sie versu­chen, die Regie­rung zu stürzen, das Büro des Präsi­denten und des Premier­mi­nis­ters zu besetzen, ist das keine Demo­kratie; es ist gegen das Gesetz“



Bitte unter­stützen Sie unseren Kampf für Frei­heit und Bürgerrechte.
Für jede Spende (PayPal oder Bank­über­wei­sung) ab € 10.- erhalten Sie als Danke­schön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber „CORONA-DIKTATUR? NEIN DANKE“ porto­frei und gratis! Details hier.



16 Kommentare

  1. Jetzt erst recht, liebe Einwohner Sri Lankas! DEN müsst ihr erst recht wegputzen, sonst steht ihr schnell unter der Knute und habt nix mehr zu lachen. Sagt sich leicht von hier…wir haben nicht einmal das hinge­kriegt, was ihr bereits geschafft habt. Respekt!

    @ Klaus Schwab: Schieb dir dein „Sie werden nichts besitzen und glück­lich sein“ da hin, wo nie die Sonne scheint. Lern erstmal, mit wenig Geld den Monat auszu­kommen, ehe du uns was erzählen darfst und uns zu einer aske­ti­schen Lebens­weise bevor­munden möchtest.

    14
  2. Sind die Bewohner von sri Lanka mit den Deut­schen verwand? Zur Beleuch­tung dieser Frage wäre es hilf­reich gewesen, wenn die Redak­tion den vollen Hammer aufge­zeigt hätte. Der volle Hammer ist, dass der zuvor gestürzten zurück­ge­tre­tenen Premier Ranil Wick­re­me­ne­singhe zum Staats­prä­si­denten gewählt worden ist. Der König ist tot, lang lebe der König!

    _________________________________________________________
    Ein Licht­ki­lo­meter ist die Entfer­nung, die das Licht nach einem Kilo­meter zurück­ge­legt hat
    (Albert Einholz, 2012)

    • Kann es sein, dass sie denken Einstein war nur ein Idiot?
      Ein Ping­pong ist nicht die maxi­male Geschwin­dig­keit, nur weil es das ist was ich sehe.
      Immerhin könnten sie sonst ihren Opa ermorden und das wäre demnach Paradox.
      Ergo Stuss.

      • @Ve3logen³

        Nein, Albert Einstein war kein Idiot, Albert Einholz ist aber auch keiner.
        Sein „Ein Licht­ki­lo­meter ist die Entfer­nung, die das Licht nach einem Kilo­meter zurück­ge­legt hat.“ nimmt den so oft gehörten „Stun­den­ki­lo­meter“ auf die Schippe, das sugge­riert, man brauche x Stunden für einen Kilo­meter. Einholz hat das intel­li­gent zum Nonsens verballhornt.
        Sie wissen selbst­ver­ständ­lich, daß es korrekt „Kilo­meter pro Stunde“ heißt, was genau das Gegen­teil von „Stun­den­ki­lo­meter“ ist. 

        Im übrigen danke ich Ihnen für Ihre vielen klugen Kommen­tare, die ich täglich gern lese.

  3. Ja ja. Die Mäuse haben eine andere Katze als Mäuse­ver­tre­tung gewählt. Graue Katzen taugten nichts, nun versucht man es mal mit einer schwarzen Katze. Die erste Amts­hand­lung der schwarzen Katze ist, dass die Mause­lö­cher so groß gemacht werden müssen, dass auch eine Katze rein­gehen kann. 

    __________________________________________________
    Ein Licht­ki­lo­meter ist die Entfer­nung, die das Licht nach einem Kilo­meter zurück­ge­legt hat
    (Albert Einholz, 2012)

    8
    1
    • Lassen Sie endlich Ihr „Meines Erach­tens“ weg. Wissen Sie, was ‚redun­dant‘ bedeutet? Wahr­schein­lich nicht. Sonst kämen Sie darauf, dass „Meines Erach­tens“ über­flüssig ist. Wenn Sie etwas schreiben, ist das immer Ihres Erach­tens, es sei denn, Sie zitieren einen anderen Autor (m/w/d und die anderen 65 Geschlechter).

      21
      2
  4. Die Menschen dort haben nichts zu verlieren und das wird dieser Clown auch bald bemerken. Mit jedem den die Polizei dort nieder­knüp­pelt oder erschießt, wird der Zorn größer werden, dessen bin ich mir sicher. Genauso wie überall, daß die Poli­tiker dort die Taschen gefüllt haben. Genauso wie Schwab und seine Sipp­schaft. Warum lebt er nicht nach dem Motto, ich werde nichts besitzen und statt Luxus­villa, glück­lich und geboos­tert in einer Lehr­mittel ohne flie­ßend Wasser wohnen und glück­lich sein.

    18
    • Eben. – Im Umkehr­schluss zu seiner unver­schämten Aussage müssten Schwöb und Konsorten nämlich mit ihren astro­no­mi­schen Super­su­per­super-Vermögen und ‑einkommen derart unglück­lich sein, dass sie schon längst hätte vom nächsten Wolken­kratzer hätten springen müssen ohne Netz und doppelten Boden und so ihrem m. E. jämmer­li­chen Dasein ein Ende setzen müssen.

      Aber wer kann heut­zu­tage schon im Umkehr­schluss denken?!

      Meines Erach­tens.

      13
      1
  5. Liebes Team vom Unser Mitteleuropa,
    warum bekomme ich keine Mails? Ich habe mich wieder ange­meldet und hoffe dass es funktioniert.

    Viele Grüße

    2
    1
  6. Inter­view mit Wirt­schafts­ex­perte Peter König: Mit dem QR-Code zur abso­luten Kontrolle

    Video:
    www.kla.tv/2022–07–15/23067&autoplay=true

    ___

    Ohne den QR-Code_8-fach-Erbgut­ver­än­de­rungs-Spritzen-Booster-Nach­weis auf den mit dem 24/7‑funkenden WEF-verbun­denen „Smart“-„phone(y)“ für die dauer­mas­ken­tra­genden Agenda2030–Sklavenbürger wird man in Bälde vermut­lich gar nicht mehr atmen dürfen. Das geboos­terte WEF-Skla­ven­vieh soll bekannt­lich gefäl­ligst das frech­dreiste „Atmen“ einstellen und plötz­lich und uner­wartet verscheiden – zugunsten von IWF/BIZ/WEF/Bill Gates/Klaus Schwab etc pp.
    Gott­sei­dank macht die Volks­masse dabei gerne und frei­willig mit – und trägt auch draußen bei 33,33 Hoch­grad an jeder freien Mauer die Windel in der Fratze – und atmet das eigens­pro­du­zierte-Co2 schön BRAV wieder EIN. Soviel GEHORSAM sucht in der Welt seines­glei­chen. Die Eigen­tümer des Welt­geld­system sind sehr stolz auf Euch. Weitermachen!

    37

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein