Staats­an­walt­schaft München beschlag­nahmt „russi­sche“ Immobilien

Staatsanwaltschaft München I beschlagnahmt Wohnungen von Russen

Staats­an­walt­schaft München beschlag­nahmt „russi­sche“ Immobilien

 

Der „Sank­ti­ons­wahn­sinn“ treibt, scheinbar ob seiner völligen Wirkungs­lo­sig­keit in Europa immer neue, schier unglaub­liche Blüten.

Vor allem in Deutsch­land hat es den Anschein, als müsse man zwang­haft sank­tio­nieren „was das Zeug hält“, auch wenn diese Maßnahmen mitt­ler­weile für Jeder­mann als seiner­zei­tige Methoden des „3. Reiches“ erkennbar geworden sind.

Immo­bi­lien von Russen im Visier

In Bayern will man nun offenbar wieder einmal „Macht demons­trieren“ und prescht dementspre­chend „sank­tionär“ an die vorderste Linie. Die Staats­an­walt­schaft München I hat drei Wohnungen und ein Bank­konto von Russen kurzer­hand beschlagnahmt.

Dies wäre  damit der bundes­weit erste Fall, bei dem nicht nur Vermö­gens­werte, sondern auch Immo­bi­lien betroffen sind.

Dazu erklärte die Ober­staats­an­wältin Anne Leiding am 20. Juni, „es handelt sich nach derzei­tigem Kennt­nis­stand bundes­weit um den ersten Fall, bei dem nicht nur Vermö­gens­werte aufgrund der Sank­tionen „einge­froren“, sondern tatsäch­lich Immo­bi­lien beschlag­nahmt wurden“.

Dabei wurde also vom deut­schen Staat, tatsäch­lich in aufrechte Miet­ver­träge ohne jegliche Außen­stände, einge­griffen und diese für „ungültig“ erklärt.

Aner­ken­nung der unab­hän­gigen Repu­bliken als Beschlagnahmegrund

Die besagten Wohnungen befinden sich Angaben zufolge in München. Auf dem Miet-Konto gingen derzeit monat­liche Miet­zah­lungen von rund 3.500 Euro ein.

Die Beschlag­nah­mung sei nach Rechts­auf­fas­sung der Staats­an­walt­schaft möglich, da der Beschul­digte Mitglied der Staats­duma der Föde­ra­ti­ons­ver­samm­lung der Russi­schen Föde­ra­tion sei.

Beschul­digt werde auch seine Ehefrau mit gemel­detem Wohn­sitz in München.

Der Abge­ord­nete stehe seit dem 23. Februar auf der Liste der sank­tio­nierten Personen.

Dazu titelt die Bild, in „unver­gleich­lich pein­li­cher“ Manier, „ein spek­ta­ku­lärer Schlag gegen die Schergen von Kreml-Tyrann Wladimir Putin!“ Da hat die Bild schluss­end­lich auch ihren „Bildungs­auf­trag“  voll und ganz erfüllt, das also versteht man im Main­stream unter „spek­ta­kulär“.

Er habe damals im russi­schen Parla­ment für eine Entschlie­ßung gestimmt, die den russi­schen Präsi­denten Wladimir Putin auffor­derte, die von den Sepa­ra­tisten bean­spruchten Gebiete der Ostukraine, die selbst ernannten Volks­re­pu­bliken Donezk und Lugansk, als unab­hän­gige Staaten anzuerkennen.

Eine solche Vorge­hens­weise gibt wohl ein gutes Beispiel mit Lern­ef­fekt ab. Auch hier­zu­lande sollte man  wohl den einen oder anderen Abge­ord­neten genauer unter die Lupe nehmen. Nämlich genau dann wenn Derje­nige im Plenar­saal, leider en vogue gewor­dene, frei­heits-und menschen­rechts­wid­rige Beschlüsse einfor­dert oder dabei mitstimmt.



Bitte unter­stützen Sie unseren Kampf für Frei­heit und Bürgerrechte.
Für jede Spende (PayPal oder Bank­über­wei­sung) ab € 10.- erhalten Sie als Danke­schön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber „CORONA-DIKTATUR? NEIN DANKE“ porto­frei und gratis! Details hier.




27 Kommentare

  1. Auch wenn es angeb­lich ein Gesetz gibt, daß eine solche Enteig­nung gestattet, halte ich diese Vorge­hens­weise für illegal.
    Früher nannte man das Regieren Staats­kunst. Und Staats­kunst erfor­dert Klug­heit, Weit­blick und Phan­tasie. (Regieren erfor­dert Gier).

  2. Ganz dumm gefragt: Darf die EU „Sank­tio­nieren“? Oder bedürfen derar­tige Sank­tionen eines Beschlusses der UN Sicher­heits­rates? Liegt ein derar­tiger Beschluss vor? Nein? Aha. Aufgrund welcher Rechts­lage handelt denn die EU derzeit? Und, wenn solch eine Sank­tion rechts­widrig ist, begeht D dann eine „Straftat“? Wer kann klagen, wer wird klagen, wer urteilt?

    Deutsch­land handelt illegal!

  3. Diese ganzen Machen­schaften werden hoffent­lich von allen Staaten dieser Welt mit klarem Blick wahrgenommen.

    Die „Werte-Gemein­schaft“ produ­ziert sich ganz öffent­lich und unver­hohlen krimi­nell, selbst­ge­fällig und ‑herr­lich.
    In ihrer sagen­haften Arro­ganz werden sie wahr­schein­lich noch nicht einmal ins Kalkül ziehen, daß eine über­wie­gende Mehr­heit von Staaten durchaus auf „Geschäfts­ver­bin­dungen“ und Verträge mit solchen Krea­turen in Zukunft verzichten wollen oder könn(t)en …

  4. Die Deut­schen haben Erfah­rung mit Beschlag­nahme und Enteig­nung. Im 3. Reich wurden die Juden entschä­di­gungslos enteignet, heute sind es Russen, die im Ausland über Eigentum verfügen. Diese Vorge­hens­weise ist beschä­mend für Europa, aber eine unsäg­liche Schande für Deutschland.

    10
    • Diese sog. „Werte­ge­mein­schaft“ backt sich ein Ei darauf, was solche Begriffe wie Anstand, Achtung der Menschen­würde, Meinungs­frei­heit, Recht, Menschen­rechte, Gesetze, im Prinzip bedeuten. Diese Begriffe sind einfach obsolet, ja, veraltet. Jetzt gibt es eine neue Welt, in der diese nur der Eliten zustehen. Ich würde dieses Land sofort verlassen, wenn ich es nur wüsste, wohin. Überall herrscht ein unbe­schreib­li­cher Sumpf. Wie kann es nur eingehen, daß die grünen Typen mit 18 % (in Bezug zu allen Wahl­be­rech­tigen ca. 10 %) der Wähler­stimmen diese mal so schöne Welt einfach unbe­straft zerstören? Für mich unbe­greif­lich und bitter.

  5. Eigent­lich will man ja, sagt man wenigs­tens, Putin aus seinem Amt entfernen. Nun versetze ich mich mal in die Lage derje­nigen, deren Besitz gestohlen worden ist. Das sind ja nicht kleine Leute, sondern welche mit Geld und dazu gehört auch Macht. Meint irgend­je­mand, dass die irgend­wann freund­lich zum Westen sein könnten? Nach Putin könnte die Abwen­dung Russ­lands vom Westen noch viel radi­kaler werden. Mit Dieben und Räubern wollen die ganz bestimmt nichts mehr zu tun. Die Olig­ar­chen werden zu großen Feinden des Westens werden. Ich kann mich täuschen, aber ich würde so handeln, wenn ich bestohlen worden wäre. Denn die Olig­ar­chen haben im Hinter­grund immer Macht.

    10
  6. Jeder nicht russi­sche Zuge­reiste kann sich in Deutsch­land berei­chern wie er will, ohne dafür Konse­quenzen zu tragen, was man mit Russen macht, ist Rassismus der übelsten Sorte.
    Ich schäme mich dafür und werde das Spiel ganz sicher­lich nicht schwei­gend mittragen.
    Der Vergleich mit den Juden ist absolut gerecht­fer­tigt, auch wenn es dafür jedes mal einen großen Aufschrei gibt. Was war daran denn anders?

    21
    2
    • Mir drängt sich hier leider ein aktuell noch unlös­barer Wider­spruch auf, viel­leicht kann mir hier der eine oder andere helfen:

      Es geht um die Juden. Warum werden die immer als Opfer darge­stellt! Oder wollen so darge­stellt werden? Zwei­fellos gab und gibt es das und Jude ist nicht gleich Jude. Mit an Sicher­heit gren­zender Wahr­schein­lich­keit gab und gibt es auch ehren­werte, normale, anstän­dige Juden. Beispiele dafür sind nicht zuletzt die offenbar zahl­rei­chen Unter­stützer von Herrn Sucharit Bakhdi in seinem Kampf gegen die sog. „Deut­sche Rechtsstaatsjustiz“.

      Aber dagegen stehen all dieje­nigen jüdi­schen Kriegs­ver­bre­cher, die aktuell unser Leben in Krieg, Not, Hunger, Feind­schaften mit Russ­land und Elend stürzen wie Schwab, Roth­schild, Soros, Gates, Merkel und und und.

      Wie geht das zusammen?

      • @Wertewestenverachter.

        „Diese Karte zeigt die eins­tige Ausdeh­nung Unserer Deut­schen Sprache und daher auch das vorfinden Unserer Brüder und Schwes­tern in Europa, Teils Vorder­asien und in Rußland.

        Ca. 87 Millionen Deut­sche mit Stand 1938(nach dem Anschluß Österreichs)

        Wo sind sie alle geblieben fragt man sich ZURECHT. Ja viele wurden verjagt, doch weitaus mehr wurden ERMORDET! Denn Menschen, vorallem in solcher Zahl, verschwinden nicht einfach. 1950 hatten Wir im Verbund mit der „ehem.“ DDR laut „offi­zi­ellen Quellen“ 68,724 Millionen Einwohner. Öster­reich knapp 7 Millionen.

        Das ergibt eine Diffe­renz von ca. 12 MILLIONEN

        Wieder laut „offi­zi­ellen Quellen“ haben Wir 5,2 Millionen Gefal­lene zu beklagen. Öster­reich selbst­ver­ständ­lich mit eingeschlossen.

        Das ergibt immer­noch eine gewal­tige Diffe­renz von ca. 6,8 MILLIONEN Deut­schen, die einfach NICHT mehr da sind! Und ich bediente mich wohl­ge­merkt der RUNTERGESCHRAUBTEN ZAHLEN

        Wisst ihr wie man das nennt?

        VÖLKERMORD!

        Und wieviel sind Wir heute?! 40 Millionen, wenn es hoch kommt!“

        Hier die Quelle: t.me/Barbarossa_SMGI/218

        Vermute, die fehlenden gut 6 Millionen wurden zugunsten einer kleinen Reli­gion zweckentfremdet

      • In einer Welt, in der es keine „zivi­li­sierte“ Werte mehr gibt, ist das wohl möglich und wird auch para­noid prak­ti­ziert. Das aber, was sich in Deutsch­land auf allen Ebenen seit 15 Jahren und momentan sehr extrem abspielt, über­trumpft sicht­lich die Abar­tig­keit der 12-jähr­li­chen Nazi­zeit. Ich schäme mich so, daß ich diesem Volk zuge­höre, kann es aber nichts daran ändern. Gestern habe ich (im Fern­sehen) die Fratze von einem Geschöpf namens C.Roth, bei einem Kommentar – „wegen Kassel“-, gesehen und gehört: grauenvoll.

  7. Beschlag­nahmen? Ich nenne das Dieb­stahl und da man von oben Weisungs­ge­bunden ist, weiß man auch wer dahinter steckt. Wie hier schon erwähnt bei Oma, Opa und Kindern und jetzt auch bei russi­schen Staats­bür­gern macht man ein auf Stark und angeb­li­chen Rechts­staat. Doch bei Clan Mitglie­dern, isla­mis­ti­schen krimi­nellen Straf­taten sowie bei der Event­szene, die Hosen gestri­chen voll. Bei harm­losen Spazier­gängen werden teil­weise Wasser­werfer einge­setzt und auch schon mal die Reiter­staffel. Wenn es hoch­kommt wird Pfef­fer­sprey bei der Event­szene einge­setzt und schon hagelt es daraufhin Klagen von Roten, Dunkel­roten und Grünen.

    22
  8. Ist der Ruf erst ruiniert, lebt’s sich gänz­lich unge­niert.“ Wilhelm Busch

    „Es hilft nichts, das Recht auf seiner Seite zu haben. Man muß auch mit der Justiz rechnen.“ Dieter Hildebrandt

    20
    • Dazu dann noch die Viel­zahl der Rechts­ver­treter , deren Kanz­lei­namen „Schnapp­hahn und Prell“ heißen könnte. Da hat der Beklagte in der Regel keine Chance. Ich kenne mich da aus als Handwerksmeister.

  9. „Rechts­auf­fas­sung der Staatsanwaltschaft“
    HaHa, die Bay. Staats­an­walt­schaft, ein Haufen von krimi­nellen Versa­gern und hinter­fozt­zigen Arsch­krie­chern. Deren sog. „Rechts­auf­fas­sung“ läßt jede Bana­nen­re­pu­blik noch wie einen demo­kra­ti­schen Muster­staat aussehen.
    Da „euch“ die Moha­me­daner sowiso nicht brau­chen, könnt „ihr“ gerne auch den Iwan angehen. Alles in Allem keine guten Perspek­tiven für euch „Staats­ver­bre­cher“ und auf „eure“ Pensionen würde ich nicht wetten. MfG – juergen_​k_​krebs@​web.​de

    13
  10. Die machen das wie bei den Deut­schen auch, erst werden die Kleinen beraubt, dann wieder die Kleinen und dann noch­mals die kleinen Leute und danach hat sich inzwi­schen etwas an der bestehenden Situa­tion geän­dert und die Wohl­ha­benden bleiben, wie gewollt, natür­lich ungeschoren.
    Sicher gibt es Ausnahmen, falls ein Wohl­ha­bender so vermessen handeln sollte und sich auf die Seite der Kleinen stellt, dann ist er fällig.

  11. Kommis wo man hinschaut bei den deut­schen Behörden, MSM, Justiz, Politik, etc.

    Aber das Kinder­schänden wollen die glei­chen Kommis dann erlauben

    18
  12. Kann mir nicht vorstellen, das der Besitzer hier in Deutsch­land ist. Denn von hier lebenden Clan Mitglie­dern haben die linken Richter Angst. Da diese Clans wissen wo sie wohnen und wo ihre Kinder zur Schule gehen.

    21
    • genau so geht man mit jenen so genannten „Rich­tern“ und ihrer Entou­rage um. Die müssen vor lauter Angst mit reinem Alkohol druck­be­tankt werden damit sie noch einschlafen können. Bei Ärzten die beim Mensch­heits­ex­pe­ri­ment teil­ge­nommen haben (fast alle) darf man bitte genau so hart durch­greifen, Ärzte braucht es einfach nicht mehr in der Zukunft. Denn Ärzte (Schul­me­dizin aka Phar­mahuren) schaden der Gesund­heit mehr, als sie zu Nutzen imstande sind

      19
      1
      • Hier in Bremen gab es mal einen Prozess gegen ein junges Clan Mitglied. Den Vorsitz hatte eine Rich­terin. Nach ca. 10 Minuten stand der Ange­klagte auf, sagte zur Rich­terin, ich habe die Schnauze voll von dem Mist, stand auf und ging! Unbehelligt!

        13
        • Komme aus dem ortho­pä­di­schen Bereich. Hier kann ich nur sagen, 90% der Ortho­päde und deren „angeb­li­chen Behand­lungen“ haben absolut keine Daseins Berech­ti­gung. Es sind nur skru­pel­lose Abzo­cker, welche die Menschen mit Spritzen und Tabletten voll­stopfen bis sie zur OP Einwil­ligen! Und danach geht das Geld verdienen weiter!

          10
          1
  13. Mit dem 2021 geän­derten „Lasten­aus­gleichs­ge­setz“ werden noch ganz andere Beschlag­nah­mungen möglich sein. Die Russen gehen nur vorneweg, die Deut­schen werden die nächsten sein, damit die Polit­ban­diten ihre uner­sätt­li­chen Vorge­setzten in den Zentral­banken weiterhin mit dem Vermögen der Bevöl­ke­rung füttern können. Zuerst wird natür­lich der System­kri­tiker und der wehr­lose Rentner geplün­dert. Aber das wird nicht lange reichen. Dann gehen die Beschlag­nah­mungen im ganzen großen Stil los. Die Bundes­wehr im Inneren ist ja schon ange­dacht; wofür denn nur?-

    20
    • Ich bin selber Rentner, kann aber nur sagen, das 85% völlig verblödet sind.
      Sie lassen sich eine 50%ige Renten­kür­zung, sowie Steuern auf die Rente und Abgaben, noch als eine „Weih­nachts­gra­ti­fi­ka­tion“ verkaufen! Und dazu wählen noch 85% die Lumpen die ihnen das Geld geraubt haben! Wer ist sonst noch so verblödet?

      18

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein