Staats­schutz ermit­telt wegen „rassis­ti­scher Belei­di­gung“, während Kinder in Freibad von Migranten sexuell beläs­tigt werden

Die deut­sche Justiz, samt der Polizei, zeichnet sich wieder einmal aus. In Hamburg nahm nun nämlich der Staats­schutz Ermitt­lungen auf, weil ein Unbe­kannter drei Kinder rassis­tisch belei­digt haben soll. Mit Hoch­druck wird nach Augen­zeugen gesucht. Zur selben Zeit kümmert es den Staats­schutz herz­lich wenig, dass in Bayern Kinder von Migranten in einem Freibad sexuell beläs­tigt wurden.

Angeb­liche Belei­di­gung als „Volks­ver­het­zung“ eingestuft

Der Hamburger Poli­zei­spre­cher sprach im Zuge der Ermitt­lungen gegen einen unbe­kannten Mann, der die drei Kinder aufgrund ihrer Haut­farbe „massiv belei­digt“ haben soll gar von „Volks­ver­het­zung“. Der für solche „Delikte der Hass­kri­mi­na­lität „zustän­dige Staats­schutz führe nun die Ermitt­lungen – und sucht nun Zeugen.

Migranten greifen Mädchen in den Schritt

Ganz anders die Skan­da­li­sie­rung in Kauf­beuren (Bayern). Dort wurden im lokalen Freibad drei 12-jährige Mädchen von mehreren jugend­li­chen Migranten sexuell beläs­tigt. Die Mädchen wurden fest­ge­halten und im Intim­be­reich ange­fasst. Einzige Konse­quenz bisher: die Jugend­li­chen wurden aus dem Freibad geschmissen und die Polizei sucht nach Hinweisen auf die Täter.


UNSER MITTELEUROPA hat mitt­ler­weile eine ganze Serie über das „rühm­liche“ Verhalten der Exeku­tive gegen­über harm­losen Bürgern gesam­melt. Hier nachzulesen:


Bitte unter­stützen Sie unseren Kampf für Frei­heit und Bürgerrechte.
Für jede Spende (PayPal oder Bank­über­wei­sung) ab € 10.- erhalten Sie als Danke­schön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber „CORONA-DIKTATUR? NEIN DANKE“ porto­frei und gratis! Details hier.



29 Kommentare

  1. Kinder können sich weder ihre Haut­farbe noch ihr Aufent­halts­land aussu­chen, sondern werden von ihren Eltern mitge­schleift. Sie deswegen anzu­pö­beln ist genau so falsch wie Kinder sexuell zu beläs­tigen. Die Behörden sind in beiden Fällen tätig geworden, und das ist richtig so. Es ist nicht ihre Schuld, dass niemand die Grab­scher fest­ge­halten oder foto­gra­fiert hat. Ich kann in beiden Fällen beim besten Willen kein Fehl­ver­halten der Behörden erkennen.

  2. Da die Bundes­deppen das wählen was sie beherscht, geschieht Ihnen letzt­lich recht. Die dümmsten Kälber wählen Ihre Metzger selber.

  3. Handel es sich de jure bei Ernied­ri­gung aufgrund
    körper­li­cher Merkmale,…

    Zitat aus dem Artikel vom 19. 06. 2022
    „Der Hamburger Poli­zei­spre­cher sprach im Zuge der Ermitt­lungen gegen einen unbe­kannten Mann, der die drei Kinder aufgrund ihrer HAUTFARBE „massiv belei­digt“ haben soll gar von „VOLKs­ver­het­zung“.“

    … um VOLKs­ver­het­zung, oder
    ist das Teil eines anderen Programms?

    Starkes Vorbild:
    pbs.twimg.com/media/DTvwOh9XUAAqqmz.jpg

    • Demnächst unter Anklage vom Verfas­sungs­schutz der BRD.
      Oliver Pochers EX, Sie machte sich über seinen „Mini- Penis“ in der Bild lustig.

  4. Das Gejammer über die Zustände ist unnötig, liebe Leute.
    Es gibt genug Hand­lungs­be­darf, also seid ein wenig kreativ.
    Wehrt euch, es exis­tieren Mittel und Wege, ihr müsst es nur tun!
    Die Alter­na­tive ist, dass euch/uns die „edlen“ Migranten [das darf ich hier nicht schreiben].
    Wollt ihr das?

  5. Soros – oder Sodom und Gomorra?
    Beides trifft zu.
    Die schlei­chende Para­lyse des Deut­schen Rechts durch Linken Ekel kann man schon an der Zunahme von Migranten oder Migra­ti­ons­hin­ter­grund vieler Parla­men­ta­rier des BT an entschei­denden Schalt­stellen erkennen. Das führt zur zuneh­menden Entrech­tung der Deut­schen gegen­über Straf­täter aus dem Auslän­der­an­teil, der stetig ansteigt. Es kommen keine gebil­deten Fach­ar­beiter – es kommen über­geilte Trieb­täter – bewusst durch Deut­sche Diplo­maten in den Herkunfts­län­dern ausge­sucht. Man will keine Inte­gra­tion zu Deutsch­land – es soll umge­kehrt erfolgen, die Deut­schen sollen sich den Trieb­tä­tern gefügig machen und dürfen sich nicht wehren. Und da schließt sich der Kreis zu jenen Parla­men­ta­rier mit Migra­ti­ons­hin­ter­gund – die jede Art der Gegen­wehr oder Abwehr als Rassismus auslegen. Ganz schlimm dieses Beispiel zu dieser Tusse >Ferda Ataman< – erkoren nun als Diskri­mi­nie­rungs­be­auf­tragte. Eine Hass-Türkin – aufge­wachsen als Kind einer Gast­ar­bei­ter­fa­milie – sie lässt es in ihren vielen Publi­ka­tionen zwischen den Zeilen los: Sie will sich rächen… Nun, mit Billi­gung des Staats­schutzes darf sie Hass­ti­raden gegen Deut­sche loslassen – Deut­sche sind „Kartoffen“ oder „Die alten weißen Männer“, die immer das Sagen hatten…
    Hass auf Deut­sche: Chebli, Noripur, Özdemir, Fatima-Roth…nun auch Ataman… ein paar schil­lernde Figuren, denen wir die Zerset­zung des Deut­schen Bürger­li­chen Rechte zu verdanken haben – denn die haben die Gesetze ändern lassen – klamm­heim­lich – ohne Aufsehen durch alle Beschlüsse durch­ge­reicht. Fazit: Migranten haben einen Frei­brief – sie dürfen Deut­sche töten und das Rechts­system laviert ab und die Bemes­sung der Straf­ver­fol­gung erfolgt in gemil­derter Form. Nur Deut­sche Bürger, die sich laut­stark dagegen äußern, trifft die volle Härte des Gesetzes – Dank auch solcher Volks­ver­räter wie Haldenwang&Faeser. Hier steckt System drin. Und, wahr­schein­lich verse­hent­lich, hat diese Türken-Ziege Ataman (die bösar­tigste Person die je für eine Regie­rung tätig war) zuviel verraten…(Sie hat auch schnell zur Löschung ihrer Hass­bot­schaften in sozialen Netz­werken gesorgt, es waren Tausende) Sie will uns indi­gene Deut­sche uner­müd­lich demü­tigen, uns unserer mensch­li­chen Rechte berauben – sie will uns leiden sehen. Die Regie­rung unter­stützt es – eben durch jene Volks­ver­räter wie Haldenwang&Faeser und die Polizei soll nur äußer­lich agieren – wenn keiner zuschaut, darf der Verge­wal­tiger oder Schläger mit Migra­ti­ons­hin­ter­grund durch den Hinter­aus­gang wieder raus.…
    Ferda Ataman ist der Schluss­punkt unsere Exis­tenz – es sei dann, ein Schütze verzichtet mal auf seine gewerk­schaft­liche Pause…

  6. Alles geplant und beab­sich­tigt von diesen ideo­lo­gi­schen Faschisten hier im Land. Es gibt nur eine Lösung, sämt­liche Migranten expor­tieren – auch die mit der deut­schen Staats­an­ge­hö­rig­keit. Nur so wird unser Deutsch­land wieder ein sicheres und lebens­wertes Land werden!

    16
    1
  7. Warum „Links“ in anderen Spra­chen wohl „Sinister“ (=finster, dunkel, …) heißt? Das ist meines Wissens u.a. in Spanien und Italien der Fall…

    17
  8. Wann ermit­telt der „Staats­schutz“ gegen die Impf­ärzte und sons­tigen Impf­pro­fi­teure wegen Massenmord?

    41
    1
    • Es geht doch vom Staat aus, was glauben Sie? Wie kann man solch einen unsin­nigen Kommentar verfassen. Alles hier ist abge­stellt um uns den Gar auszumachen!

      10
  9. —Staats­schutz ermit­telt wegen „rassis­ti­scher Belei­di­gung“, während Kinder in Freibad von Migranten sexuell beläs­tigt werden—
    Jeder weiß gleich was damit gemeint ist!
    Nämlich diese BRD! (:

    24
    • Es hat mich schon gewun­dert, wo die seit 2015 statt­fin­denden Vorfälle in Schwimm­bä­dern sind. Das ist wohl ein Einzelfall?

  10. Ausländer dürfen in diesem verf*** Land alles, aber wehe der deut­sche Bürger wehrt sich.
    „Volks­ver­het­zung“, Volks­ver­het­zung betreiben Poli­tiker, die immer mehr das eigene Volk drang­sa­lieren, denun­zieren, diskri­mi­nieren und für doof verkaufen.

    39
  11. Ich verstehe das nicht. Da sind doch jede Menge Menschen im Bad, und keiner zeigt solchen Prim..en mal „wo der Bartl den Most holt?“ Man will ja um himmels willen kein Rassist sein.
    Die deut­schen Männer sind ausge­storben, haben sich in Männ’innen verwan­delt. Stehen bei solchen „Vorkomm­nissen“ blöd rum und oder filmen das Ganze noch.

    43
    1
    • Sie können sich sicher sein wenn jemanden da eingreifen würde, dann kriegt er einfach ein Messer im Bauch, oder bekommt eine anzeige wegen Selbst­justiz. Ganz sicher wenn es um minder­jäh­rige Täter handelt. Und was die Männer betrifft. Sie sind nicht ausge­storben, aber ausge­rottet. Getreu dem Motto die toxi­sche Maskulinität.

      24
      • so ist es leider. Kein Mann traut sich ja mehr nur noch ein Kompli­ment zu machen weil er Gefahr läuft von diesen über­spannten Weibern ange­zeigt zu werden. Arme Männer – und bevor los gewet­tert wird, ich bin eine Frau und finde diesen Wahn­sinn der nun seit Jahren statt findet einfach nur noch selten blöd und die Weiber die sich immer mehr in die Männer­rolle begeben einfach nur Voll­idioten. Wenn eine Frau etwas kann dann muss sie sich nicht so aufführen also kann ich nur vermuten, dass wir inzwi­schen über­wie­gend dämliche und über­spannte Frauen im Land haben oder sie wissen selbst nicht was sie sind?? Schade um die Weib­lich­keit die für mich etwas schönes ist auch ohne diesen Quatsch von der Benen­nung – /innen !

        19
    • Zum einen sind die meisten Deut­schen aus Gründen des sozialen Pres­tiges xenoman und von exis­ten­ti­eller Angst erfüllt, zu den „Abge­hängten“ gerechnet zu werden, weswegen sie grund­sätz­lich immer auf der Seite von Ali und Achmad stehen. Wie wir in der Grund­schule lernten: „Türken begehen keine Verbrechen.“

      Weiterhin sind viele Frauen, vor allem gelang­weilte Mittel­schicht­weiber, latent hybris­to­phil und öffnen ihr Herz (und andere Organe), wenn das blanke Messer blitzt.

      Weiterhin stecken den Deut­schen Jahr­zehnte der Täter-Opfer-Umkehr in den Knochen… Deutsch­land, das Land, wo von Alters­ge­nossen verprü­gelte Kinder anschlie­ßend noch von den Eltern abge­watscht werden, damit sie endlich aufhören, zu „provo­zieren“.

      Und schluss­end­lich weiß jeder, was von der deut­schen Justiz zu erwarten ist: Messer­schwin­genden Kuffnu­cken mit Karate abwehren -> Verlet­zung -> Gefängnis für den Deutschen.

  12. Wehrt sich in diesem „Drecks­loch­land l“ denn niemand. Wo sind die Eltern dieser Maed­chen. Wahr­schein­lich Gruen Waehler und vertrottelt.

    28
    • Die Eltern finden es sehr gut, dass ihre Töch­ter­lein ihre ersten sexu­ellen Erfah­rungen mit zärt­li­chen Orien­talen und fürsorg­li­chen Negern, nicht mit toxisch-brutalen Weiß­män­nern machen dürfen. Ein Inno­cent Oseghale ist doch der perfekte Schwiegersohn.

      1
      8
  13. Schlimm und hundert weitere Fälle jeden Tag. Über­deckt von Zensur und Propa­ganda, die Menschen haben eine Schere im Kopf, wehe, öffent­lich was nicht poli­tisch korrektes äußern. Verlust des Anse­hens, der Arbeits­stelle, der Exis­tenz aber von Demo­kratie quaken. Die Menschen schauen weg, haben sich daran gewöhnt es ist Folk­lore. Ein besiegtes Volk hat nur noch eine Tugend und das ist Geduld. Jeder denkt an sich, schaut nicht über den Telle­rand, trifft es einen selbst, ist man hilflos und allein. Wir sind erbärm­lich und schwach und werden verschwinden, das ist ein Naturgesetz.

    33
    • … haben sich daran gewöhnt… das ist ja der Hinter­ge­danke. „… es wird zu Verwer­fungen kommen…“ die sind geplant und werden billi­gend in Kauf genommen.
      Das gehört zur „Trans­for­ma­tion“.
      B. Brecht: „Erst kommt das Fressen, dann die Moral“ will heißen jeder lässt sich kaufen.

      16
  14. Wenn 2 das gleiche tun, ist das noch lange nicht dasselbe.
    Das Wort Volks­aus­tausch möchte ich nicht benutzen.
    In der Täte­rätä sagten wir: „Sucht euch doch ein neues Volk!“ Frage: Ist es jetzt so weit? 

    Was ist eigent­lich rassis­ti­sche Belei­di­gung? Da sollten die Behörden schon mal etwas genauer werden. Im Diffusen hetzt es sich besser.

    19
  15. Wir leben heute in dem besten Deutsch­land aller Zeiten und ich kann gar nicht so viel essen, wie ich kotzen möchte… so ähnlich müssen sich die 20 % normalen Menschen vorge­kommen sein, als ein öster­rei­chi­scher Gefreiter die so genannte Macht übernahm…tut mir Leid, irgendwie habe ich Gleich­nisse im Kopf…man kann es nicht verglei­chen, aber betrachtet man die Perver­sität z.Z. in good old Germany, kommt man auf die schlimmsten Gedanken…ist dies nun gewollt oder sind die Verant­wort­li­chen wirk­lich so blöd?

    27
    1

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein