Stoppen wir Covid-Hysterie: Von den USA bis Frank­reich verschwindet die Epidemie

Bildquelle: MPI

Von Dr. Gérard Delépine

Seit 17 Monaten regieren unsere poli­ti­schen Führer und die Medien mit der Angst. Kata­stro­phen­pro­phe­zei­ungen werden als Reali­täten darge­stellt, die Zahl der Todes­fälle, die Covid zuge­schrieben werden, wird jeden Tag aufge­listet, und dann, wenn sie nicht mehr zahl­reich genug sind, wird die Zahl der „Fälle“ aufge­listet, was die Menschen glauben lässt, dass sie krank sind. Wenn das nicht reicht, winken sie mit den Vari­anten, die uns über­wäl­tigen werden. Diese sorg­fältig aufrecht­erhal­tene Panik hat es skru­pel­losen Führern erlaubt, ohne die geringste Scham frei­heits­feind­liche Maßnahmen, „die Pseudo-Covid-Diktatur“, durch­zu­setzen und anti­so­ziale Gesetze zu verabschieden.

Wir sollten aufhören, Angst zu haben. Betrachten wir die Tatsa­chen, nur die bewie­senen Tatsa­chen, die zeigen, dass die Epidemie in den USA seit 6 Monaten und in Europa seit zwei Monaten gestoppt ist, was die soge­nannten sani­tären Maßnahmen noch absurder macht, die uns ersti­cken und nur den Zweck verfolgen, uns dazu zu bringen, expe­ri­men­telle Pseudo-Impf­stoffe zu akzep­tieren, die nicht sehr effektiv und gefähr­lich sind.

Die Epidemie hat die USA seit Januar verlassen, doch die Medien spre­chen nicht darüber

Betrachtet man die von der WHO veröf­fent­lichte Kurve der Konta­mi­na­tionen, so sieht man, dass die Anzahl der tägli­chen Konta­mi­na­tionen seit Januar 2021 um 93 % gesunken ist.

Dieses fast völlige Verschwinden von Neuin­fek­tionen ist hingegen nicht auf die Impfung zurück­zu­führen, wie uns die Medien glauben machen wollen. Es begann, als noch kein Ameri­kaner beide Dosen des Impf­stoffs erhalten hatte und nur weniger als 5% die erste Dosis erhalten hatten. Und es beschleu­nigte sich im Februar und März, als die Durch­imp­fungs­rate unter 20 % lag und die Impfung noch zu frisch war, um über­haupt wirken zu können.

Zu glauben, dass die Impfung zur Verlang­sa­mung der Epidemie beigetragen haben könnte, ist daher nichts weiter als eine Lüge der Impf­pro­pa­ganda, die durch die bewie­senen Fakten wider­legt wird.

Die Epidemie hat Europa seit April 2021 verlassen, doch die Medien erwähnen das nicht

Auch in Europa ist die Epidemie seit April 2021 rück­läufig, die Zahl der tägli­chen Infek­tionen sank inner­halb von zwei Monaten um über 80%.

In Europa, wie auch in den USA, kann der Rück­gang der Epidemie nicht mit der Impfung in Verbin­dung gebracht werden, die laut Impf­be­für­wor­tern im April 2021 gar nicht ausrei­chend verbreitet war, um wirksam zu sein. Also dieje­nigen, die immer wieder behaupten, dass eine Durch­imp­fungs­rate von mehr als 70 % unbe­dingt erreicht werden muss, um einen wirk­samen Schutz für die Bevöl­ke­rung zu erreichen.

Die Epidemie hat Frank­reich seit dem 21. April verlassen, doch die Medien erwähnen das nicht

Seit Anfang April 2021 ist die Zahl der tägli­chen Neukon­ta­mi­na­tionen von 57172 auf 6654 gesunken, was einem Rück­gang von 88 % entspricht. Diese hervor­ra­gende Nach­richt ist leider nicht so verbreitet worden, wie sie es verdient, obwohl sie der Bevöl­ke­rung erlauben würde, aus dem Alptraum heraus­zu­kommen, in den die Terror­pro­pa­ganda und die kontra­pro­duk­tive Unter­drü­ckung unserer Grund­frei­heiten sie gestürzt haben.

Diese Kurve der WHO wird durch das Senti­nel­netz­werk bestä­tigt, das eben­falls einen deut­li­chen Rück­gang der Pati­en­ten­zahlen seit April beob­achtet und die aktu­elle Inzi­denz von Covid 19 auf 5/100.000 schätzt, was deut­lich unter der Rate liegt, die man übli­cher­weise zulässt, um von einer Grip­pe­epi­demie zu spre­chen. Erin­nern Sie sich daran, dass im Jahr 2016 die Epidemie-Schwelle für Influ­enza-Syndrome bei 173 Fällen pro 100.000 Einwohner und die für akute Diar­rhöe (Gastro­en­teritis) bei 194 Fällen pro 100.000 Einwohner lag.

Dieser Rück­gang der Epidemie ist nicht auf die Impfung zurück­zu­führen. Er begann im April, als weniger als 15 % der Bevöl­ke­rung eine erste Dosis erhalten hatten und weniger als 5 % voll­ständig geimpft worden waren.

Dieses spon­tane Verschwinden der Krank­heit erin­nert an die saiso­nale Influ­enza und die beiden vorhe­rigen gut doku­men­tierten Coro­na­virus-Epide­mien, MERS-CoV im Jahr 2012 und SARS im Jahr 2002.

Stoppen wir die Covid-19-Hysterie: folgen wir dem Beispiel von Texas

Im März 2021 war Texas eben­falls seit zwei Monaten aus der Epidemie heraus­ge­kommen und befand sich auf unserem aktu­ellen Konta­mi­na­ti­ons­ni­veau. Deren Gouver­neur beschloss in Anbe­tracht der beträcht­li­chen Verwüs­tungen für die körper­liche und geis­tige Gesund­heit, die Bildung, den sozialen Verhält­nissen und die Wirt­schaft, die die so genannten sani­tären Maßnahmen mit sich brachten, diese alle­samt zu beenden und nicht mehr auf die „offi­zi­ellen“ Experten zu hören. Dies brachte ihm eine Kampagne von Belei­di­gungen und Verun­glimp­fungen seitens der Covid-Prot­ago­nisten ein, die ihm eine Gesund­heits­ka­ta­strophe prophezeiten.

Doch sie haben sich wieder einmal geirrt und die Wieder­auf­nahme des normalen Lebens in Texas wurde von einem weiteren Rück­gang der Konta­mi­na­tion begleitet. Ange­sichts dieser Demons­tra­tion der Nutz­lo­sig­keit auto­ri­tärer Gesund­heits­maß­nahmen haben alle repu­bli­ka­ni­schen Staaten und nun auch die über­wie­gende Mehr­heit der demo­kra­ti­schen Staaten sie mit dem glei­chen zufrie­den­stel­lenden Fort­schritt abgeschafft.

Die uns aufer­legten Maßnahmen sind medi­zi­nisch völlig nutzlos. Sie sind schäd­lich für den Alltag, für die Erzie­hung, für den Unter­richt, für das soziale Leben und für die Wirt­schaft. Fordern wir ihre sofor­tige Abschaffung!

Die Texaner haben es erfolg­reich getan. Lassen Sie uns ihrem Beispiel folgen und unsere Grund­frei­heiten zurückerobern.

Die Impfung spielte keine Rolle bei der Eindäm­mung der Epidemie, weil sie zu spät kam. Eine Impfung heute ist daher sinnlos, denn selbst wenn das Coro­na­virus eines Tages wieder­käme, wäre es eine neue Vari­ante, die gegen die aktu­ellen Impf­stoffe resis­tent ist, wie es das Grip­pe­virus jedes Jahr beweist.

Quelle: MPI


10 Kommentare

  1. Tagliche Infek­tionen gemessen mit ein RT PCR test die gar keine Infek­tionen messen kann – Kary Mullis. Dies hat alles nicht zu tun mit Covid aber alles mit TheGreatReset.

  2. Es gab weder 2020 noch 2021 eine Pandemie. Die Corona„seuche“
    war erstunken + erlogen und ist eine POLITISCHE Sache, damit die
    Finanz­ELITE (samt WHO!) bald die auto­ri­täre Neue­Welt­Ord­nung ein-
    führen kann. Wer es bis jetzt nicht gemerkt hat: Wir HABEN bereits
    eine WELT­re­gie­rung! Warum sonst haben etwa 190 Länder der Welt
    „mitge­macht“? Die (Corona-)„Erkältungswellen“ waren wie immer. Man
    lese Dr. Richard Day vom 20.03.1969, den Hochgradfreimaurer!!!

  3. Die Plörre muss verhö­kert werden – kann ja nicht sein, dass die darauf sitzen bleiben – das ist vermut­lich nur EIN Grund dafür, dass die vermüt­lich gestör­bene Tante Cörina offi­ziell noch nicht für tüt erklärt wurde – sofern sie je exis­tiert hätte.

    1229
    738
    • LOL! Ein „Fanklub“ auf den man sich – fast – etwas einbilden kann, wenn – ja wenn – es nicht um schwer Gestörte handeln würde, die zwar zur Sache nichts beitragen wollen, vermut­lich auch nicht können, aber dennoch ihre Exis­tenz damit „recht­fer­tigen“ möchten, indem sie ihren Unmut über andere Ansichten zum Ausdruck bringen?!

      245 Dislikes, Stand: 16:20 Uhr (10.06.2021)! So geht „gelebter Meinungsfaschismus“!

      Aber zum Thema. Eine Pandemie war das ja nie, sondern eine „Plan­demie“, um die Menschen ihrer Rechte zu berauben. Anlass für gesund­heit­liche Sorge bestand zu KEINEM Zeit­punkt, „Drus­illa“ selbst hatte ja ange­merkt, dass es sich um eine poli­ti­sche Entschei­dung handele. Reak­tion aus den Kreisen der „Nütz­li­chen Idioten“ dazu: KEINE! Ein Grund dafür warum diese „Ausschei­dungen“ ja auch im IfSG genannt werden.

      Zu KEINEM Zeit­punkt waren die Befehle des Regimes von der Verhält­nis­mä­ßig­keit gedeckt. Der Eingriff in die – unver­äu­ßer­li­chen – Frei­heits­rechte, sowie der Einschrän­kung oder sogar dem völligen Wegfall von anderen Menschen­rechten war zu KEINEM Zeit­punkt gerecht­fer­tigt! ZU KEINEM! Reak­tion darauf: KEINE! 

      Statt­dessen wurden die Leute ständig unter Angst gehalten – die ja nur entsteht, wenn man die Fakten nicht kennt – und die (noch) „weiße Folter“ wurde abge­zogen. Ein bekanntes – bereits im Korea-Krieg ange­wandtes Folter­in­stru­ment war dabei – gerne als Chaos bezeich­nete – die Verfah­rens­weise, dass niemand so richtig wusste, was nun – rechts­widrig – gelten würde und was nicht. Das war keine Inkom­pe­tenz, das war ziel­ge­rich­tete Zerstö­rung der Psyche.

      Nur „gut“, dass sich die Schwer­kri­mi­nellen aus der Politik dabei auf all die „Nütz­li­chen Idioten“ verlassen konnten, die sogar eifrig den „langen Arm des Regimes“ gegeben haben.

      „… das Auftreten einer anste­ckenden Krank­heit in einem bestimmten begrenzten Verbrei­tungs­ge­biet, wobei eine große Zahl von Menschen gleich­zeitig von der Krank­heit befallen wird.“

      Heißt es über die Epidemie. Selbst an einer „Corona-Epidemie“ bestehen viele – berech­tigte – Zweifel! Da wäre ja zum einen die Zähl­weise, bei der bereits Infi­zierte und Erkrankte in einen „Topf“ geworfen werden, um die ohnehin nied­rigen Zahlen noch etwas „pushen“ zu können und dann kommt noch hinzu, dass wir in diesem Jahr über­haupt keine epide­mi­schen Ereig­nisse hatten und sogar eine unter­durch­schnitt­liche „Saison“ hatten. Was schert das schon wasch­echte Idioten? Wie man über die vergan­genen Monate erkennen konnte: Gar nicht!

      Nun kommt natür­lich auch der Charakter der „C(l)orona-Hysterie“ zum Tragen. Etymo­lo­gisch war die „Hysterie“ ja gerade unter Reli­gioten beson­ders verbreitet. Somato­forme Störungen, Konver­si­ons­stö­rungen oder disso­zia­tive Störung, sowie schwere Persön­lich­keits­stö­rungen findet man in diesem Krank­heits­bild. Da also „Reli­gion“ – bzw. eine Art von Reli­gion – (Church Of Unne­cessary Fear) und Krank­heit eine Rolle spielen, kann man die Befal­lenen schlech­ter­dings nicht mit Fakten vom Gegen­teil über­zeugen. Wer sich so richtig in – unbe­grün­deter – Angst aalen kann, ist ja auch zunächst glück­lich, dass „Onkel’Innin Staat“ sich so fürsorg­lich geriert. Gerne lässt man dann sämt­liche Zweifel sausen. „DIE wissen schon, was gut für uns ist“, durfte ich vor einigen Monaten in einem Kran­ken­haus voller Mundwindelträger*Inninnen vernehmen. Würde Dumm­heit Schmerzen verur­sa­chen, wäre es um die Nacht­ruhe geschehen!

      So und hier dann noch mal ein paar („offi­zi­elle“, also bereits zu hohe Zahlen, der GHO, Gates Health Orga­niz­a­tion) Zahlen, die für die „Nütz­li­chen Idioten*Inninnen“, aber dennoch ein Geheimnis bleiben werden.

      Es gibt – angeb­lich – 3.727.605 Tote Welt­weit (Stand 08.06.21, https://covid19.who.int/) und das bei einer Welt­be­völ­ke­rung von (2021) 7.837.693.000 Menschen, das ergibt in Summe einen „Desas­ter­wert“ von „sagen­haften“ 0,04756 % (gerundet: 0,05 %). Da erüb­rigt sich JEDE weitere Diskus­sion über PCR-Scheiße oder Totspritz-Impfungen! Wer diese Fakten nicht in die Birne bekommt, hat kogni­tive „Störungen“!

      Selbst eine Epidemie vermag ich nicht so richtig zu erkennen! Aber lassen wir die Ratio­na­lität mal weg, wir haben es über­wie­gend mit Idioten*Inninnen zu tun, die von ihren Müttern (darf man das noch schreiben oder ist „Uterus­be­sit­zerin“ heute besser?) ausge­schieden wurden!

      „Man“ bastelt ja bereits an der „4. Welle“ – nur das diesmal auch die „geimpften Nütz­li­chen Idioten“ am großen Spiel teil­nehmen werden. Es bleibt also zu hoffen, dass sich ab Herbst eine große Schar dieser „Luftverdränger*Inninnen“ von diesem Planeten entsorgen werden und die geistig Gesunden nicht allzu stark beein­träch­tigt werden!

      Übri­gens: Wie verbirgt man „geheime Nach­richten“ vor „Nütz­li­chen Idioten“? Ganz einfach, indem man Nach­richten schreibt, die über die Anzahl von 280 Zeichen (Twitter) hinaus­gehen. Ja, ja, das „Vögel­chen“ ist zum Kultur„gut“ geworden…

      Bleibt gesund! 😀

      224
      88
  4. Was nützt ein Stopp der Covid-Hysterie, wenn
    DER GLEICHE SCHWEINSDRECK – Maskenzwang,
    Abstands­ge­bote, Lock­down – von
    SCHWEINSDRECKPOLITIKERN weiterbetrieben
    wird im Namen des Klimawahns?
    Diese ganzen Irrsinns-Saufi­guren gehören weg!
    Sonst landet ihr im Total-Zusammenbruch,
    Bürger­krieg, Welt­krieg! (von fast allen Hellsehern
    vorhergesagt)

    110
  5. Eine hervor­ra­gende und nuech­terne Beschrei­bung der aktu­ellen Situa­tion. Wir Alle brau­chen dies um der neuen Hysterie und Panik vorbeugen zu koennen.

    10

Schreibe einen Kommentar zu hpshds Antwort abbrechen

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein