Stoppen wir Covid-Hysterie: Von den USA bis Frank­reich verschwindet die Epidemie

Bildquelle: MPI

Von Dr. Gérard Delépine

Seit 17 Monaten regieren unsere poli­ti­schen Führer und die Medien mit der Angst. Kata­stro­phen­pro­phe­zei­ungen werden als Reali­täten darge­stellt, die Zahl der Todes­fälle, die Covid zuge­schrieben werden, wird jeden Tag aufge­listet, und dann, wenn sie nicht mehr zahl­reich genug sind, wird die Zahl der „Fälle“ aufge­listet, was die Menschen glauben lässt, dass sie krank sind. Wenn das nicht reicht, winken sie mit den Vari­anten, die uns über­wäl­tigen werden. Diese sorg­fältig aufrecht­erhal­tene Panik hat es skru­pel­losen Führern erlaubt, ohne die geringste Scham frei­heits­feind­liche Maßnahmen, „die Pseudo-Covid-Diktatur“, durch­zu­setzen und anti­so­ziale Gesetze zu verabschieden.

Wir sollten aufhören, Angst zu haben. Betrachten wir die Tatsa­chen, nur die bewie­senen Tatsa­chen, die zeigen, dass die Epidemie in den USA seit 6 Monaten und in Europa seit zwei Monaten gestoppt ist, was die soge­nannten sani­tären Maßnahmen noch absurder macht, die uns ersti­cken und nur den Zweck verfolgen, uns dazu zu bringen, expe­ri­men­telle Pseudo-Impf­stoffe zu akzep­tieren, die nicht sehr effektiv und gefähr­lich sind.

Die Epidemie hat die USA seit Januar verlassen, doch die Medien spre­chen nicht darüber

Betrachtet man die von der WHO veröf­fent­lichte Kurve der Konta­mi­na­tionen, so sieht man, dass die Anzahl der tägli­chen Konta­mi­na­tionen seit Januar 2021 um 93 % gesunken ist.

Dieses fast völlige Verschwinden von Neuin­fek­tionen ist hingegen nicht auf die Impfung zurück­zu­führen, wie uns die Medien glauben machen wollen. Es begann, als noch kein Ameri­kaner beide Dosen des Impf­stoffs erhalten hatte und nur weniger als 5% die erste Dosis erhalten hatten. Und es beschleu­nigte sich im Februar und März, als die Durch­imp­fungs­rate unter 20 % lag und die Impfung noch zu frisch war, um über­haupt wirken zu können.

Zu glauben, dass die Impfung zur Verlang­sa­mung der Epidemie beigetragen haben könnte, ist daher nichts weiter als eine Lüge der Impf­pro­pa­ganda, die durch die bewie­senen Fakten wider­legt wird.

Die Epidemie hat Europa seit April 2021 verlassen, doch die Medien erwähnen das nicht

Auch in Europa ist die Epidemie seit April 2021 rück­läufig, die Zahl der tägli­chen Infek­tionen sank inner­halb von zwei Monaten um über 80%.

In Europa, wie auch in den USA, kann der Rück­gang der Epidemie nicht mit der Impfung in Verbin­dung gebracht werden, die laut Impf­be­für­wor­tern im April 2021 gar nicht ausrei­chend verbreitet war, um wirksam zu sein. Also dieje­nigen, die immer wieder behaupten, dass eine Durch­imp­fungs­rate von mehr als 70 % unbe­dingt erreicht werden muss, um einen wirk­samen Schutz für die Bevöl­ke­rung zu erreichen.

Die Epidemie hat Frank­reich seit dem 21. April verlassen, doch die Medien erwähnen das nicht

Seit Anfang April 2021 ist die Zahl der tägli­chen Neukon­ta­mi­na­tionen von 57172 auf 6654 gesunken, was einem Rück­gang von 88 % entspricht. Diese hervor­ra­gende Nach­richt ist leider nicht so verbreitet worden, wie sie es verdient, obwohl sie der Bevöl­ke­rung erlauben würde, aus dem Alptraum heraus­zu­kommen, in den die Terror­pro­pa­ganda und die kontra­pro­duk­tive Unter­drü­ckung unserer Grund­frei­heiten sie gestürzt haben.

Diese Kurve der WHO wird durch das Senti­nel­netz­werk bestä­tigt, das eben­falls einen deut­li­chen Rück­gang der Pati­en­ten­zahlen seit April beob­achtet und die aktu­elle Inzi­denz von Covid 19 auf 5/100.000 schätzt, was deut­lich unter der Rate liegt, die man übli­cher­weise zulässt, um von einer Grip­pe­epi­demie zu spre­chen. Erin­nern Sie sich daran, dass im Jahr 2016 die Epidemie-Schwelle für Influ­enza-Syndrome bei 173 Fällen pro 100.000 Einwohner und die für akute Diar­rhöe (Gastro­en­teritis) bei 194 Fällen pro 100.000 Einwohner lag.

Dieser Rück­gang der Epidemie ist nicht auf die Impfung zurück­zu­führen. Er begann im April, als weniger als 15 % der Bevöl­ke­rung eine erste Dosis erhalten hatten und weniger als 5 % voll­ständig geimpft worden waren.

Dieses spon­tane Verschwinden der Krank­heit erin­nert an die saiso­nale Influ­enza und die beiden vorhe­rigen gut doku­men­tierten Coro­na­virus-Epide­mien, MERS-CoV im Jahr 2012 und SARS im Jahr 2002.

Stoppen wir die Covid-19-Hysterie: folgen wir dem Beispiel von Texas

Im März 2021 war Texas eben­falls seit zwei Monaten aus der Epidemie heraus­ge­kommen und befand sich auf unserem aktu­ellen Konta­mi­na­ti­ons­ni­veau. Deren Gouver­neur beschloss in Anbe­tracht der beträcht­li­chen Verwüs­tungen für die körper­liche und geis­tige Gesund­heit, die Bildung, den sozialen Verhält­nissen und die Wirt­schaft, die die so genannten sani­tären Maßnahmen mit sich brachten, diese alle­samt zu beenden und nicht mehr auf die „offi­zi­ellen“ Experten zu hören. Dies brachte ihm eine Kampagne von Belei­di­gungen und Verun­glimp­fungen seitens der Covid-Prot­ago­nisten ein, die ihm eine Gesund­heits­ka­ta­strophe prophezeiten.

Doch sie haben sich wieder einmal geirrt und die Wieder­auf­nahme des normalen Lebens in Texas wurde von einem weiteren Rück­gang der Konta­mi­na­tion begleitet. Ange­sichts dieser Demons­tra­tion der Nutz­lo­sig­keit auto­ri­tärer Gesund­heits­maß­nahmen haben alle repu­bli­ka­ni­schen Staaten und nun auch die über­wie­gende Mehr­heit der demo­kra­ti­schen Staaten sie mit dem glei­chen zufrie­den­stel­lenden Fort­schritt abgeschafft.

Die uns aufer­legten Maßnahmen sind medi­zi­nisch völlig nutzlos. Sie sind schäd­lich für den Alltag, für die Erzie­hung, für den Unter­richt, für das soziale Leben und für die Wirt­schaft. Fordern wir ihre sofor­tige Abschaffung!

Die Texaner haben es erfolg­reich getan. Lassen Sie uns ihrem Beispiel folgen und unsere Grund­frei­heiten zurückerobern.

Die Impfung spielte keine Rolle bei der Eindäm­mung der Epidemie, weil sie zu spät kam. Eine Impfung heute ist daher sinnlos, denn selbst wenn das Coro­na­virus eines Tages wieder­käme, wäre es eine neue Vari­ante, die gegen die aktu­ellen Impf­stoffe resis­tent ist, wie es das Grip­pe­virus jedes Jahr beweist.

Quelle: MPI


10 Kommentare

  1. Tagliche Infek­tionen gemessen mit ein RT PCR test die gar keine Infek­tionen messen kann – Kary Mullis. Dies hat alles nicht zu tun mit Covid aber alles mit TheGreatReset.

  2. Es gab weder 2020 noch 2021 eine Pandemie. Die Corona„seuche“
    war erstunken + erlogen und ist eine POLITISCHE Sache, damit die
    Finanz­ELITE (samt WHO!) bald die auto­ri­täre Neue­Welt­Ord­nung ein-
    führen kann. Wer es bis jetzt nicht gemerkt hat: Wir HABEN bereits
    eine WELT­re­gie­rung! Warum sonst haben etwa 190 Länder der Welt
    „mitge­macht“? Die (Corona-)„Erkältungswellen“ waren wie immer. Man
    lese Dr. Richard Day vom 20.03.1969, den Hochgradfreimaurer!!!

  3. Die Plörre muss verhö­kert werden – kann ja nicht sein, dass die darauf sitzen bleiben – das ist vermut­lich nur EIN Grund dafür, dass die vermüt­lich gestör­bene Tante Cörina offi­ziell noch nicht für tüt erklärt wurde – sofern sie je exis­tiert hätte.

    1229
    738
    • LOL! Ein „Fanklub“ auf den man sich – fast – etwas einbilden kann, wenn – ja wenn – es nicht um schwer Gestörte handeln würde, die zwar zur Sache nichts beitragen wollen, vermut­lich auch nicht können, aber dennoch ihre Exis­tenz damit „recht­fer­tigen“ möchten, indem sie ihren Unmut über andere Ansichten zum Ausdruck bringen?!

      245 Dislikes, Stand: 16:20 Uhr (10.06.2021)! So geht „gelebter Meinungsfaschismus“!

      Aber zum Thema. Eine Pandemie war das ja nie, sondern eine „Plan­demie“, um die Menschen ihrer Rechte zu berauben. Anlass für gesund­heit­liche Sorge bestand zu KEINEM Zeit­punkt, „Drus­illa“ selbst hatte ja ange­merkt, dass es sich um eine poli­ti­sche Entschei­dung handele. Reak­tion aus den Kreisen der „Nütz­li­chen Idioten“ dazu: KEINE! Ein Grund dafür warum diese „Ausschei­dungen“ ja auch im IfSG genannt werden.

      Zu KEINEM Zeit­punkt waren die Befehle des Regimes von der Verhält­nis­mä­ßig­keit gedeckt. Der Eingriff in die – unver­äu­ßer­li­chen – Frei­heits­rechte, sowie der Einschrän­kung oder sogar dem völligen Wegfall von anderen Menschen­rechten war zu KEINEM Zeit­punkt gerecht­fer­tigt! ZU KEINEM! Reak­tion darauf: KEINE! 

      Statt­dessen wurden die Leute ständig unter Angst gehalten – die ja nur entsteht, wenn man die Fakten nicht kennt – und die (noch) „weiße Folter“ wurde abge­zogen. Ein bekanntes – bereits im Korea-Krieg ange­wandtes Folter­in­stru­ment war dabei – gerne als Chaos bezeich­nete – die Verfah­rens­weise, dass niemand so richtig wusste, was nun – rechts­widrig – gelten würde und was nicht. Das war keine Inkom­pe­tenz, das war ziel­ge­rich­tete Zerstö­rung der Psyche.

      Nur „gut“, dass sich die Schwer­kri­mi­nellen aus der Politik dabei auf all die „Nütz­li­chen Idioten“ verlassen konnten, die sogar eifrig den „langen Arm des Regimes“ gegeben haben.

      „… das Auftreten einer anste­ckenden Krank­heit in einem bestimmten begrenzten Verbrei­tungs­ge­biet, wobei eine große Zahl von Menschen gleich­zeitig von der Krank­heit befallen wird.“

      Heißt es über die Epidemie. Selbst an einer „Corona-Epidemie“ bestehen viele – berech­tigte – Zweifel! Da wäre ja zum einen die Zähl­weise, bei der bereits Infi­zierte und Erkrankte in einen „Topf“ geworfen werden, um die ohnehin nied­rigen Zahlen noch etwas „pushen“ zu können und dann kommt noch hinzu, dass wir in diesem Jahr über­haupt keine epide­mi­schen Ereig­nisse hatten und sogar eine unter­durch­schnitt­liche „Saison“ hatten. Was schert das schon wasch­echte Idioten? Wie man über die vergan­genen Monate erkennen konnte: Gar nicht!

      Nun kommt natür­lich auch der Charakter der „C(l)orona-Hysterie“ zum Tragen. Etymo­lo­gisch war die „Hysterie“ ja gerade unter Reli­gioten beson­ders verbreitet. Somato­forme Störungen, Konver­si­ons­stö­rungen oder disso­zia­tive Störung, sowie schwere Persön­lich­keits­stö­rungen findet man in diesem Krank­heits­bild. Da also „Reli­gion“ – bzw. eine Art von Reli­gion – (Church Of Unne­cessary Fear) und Krank­heit eine Rolle spielen, kann man die Befal­lenen schlech­ter­dings nicht mit Fakten vom Gegen­teil über­zeugen. Wer sich so richtig in – unbe­grün­deter – Angst aalen kann, ist ja auch zunächst glück­lich, dass „Onkel’Innin Staat“ sich so fürsorg­lich geriert. Gerne lässt man dann sämt­liche Zweifel sausen. „DIE wissen schon, was gut für uns ist“, durfte ich vor einigen Monaten in einem Kran­ken­haus voller Mundwindelträger*Inninnen vernehmen. Würde Dumm­heit Schmerzen verur­sa­chen, wäre es um die Nacht­ruhe geschehen!

      So und hier dann noch mal ein paar („offi­zi­elle“, also bereits zu hohe Zahlen, der GHO, Gates Health Orga­niz­a­tion) Zahlen, die für die „Nütz­li­chen Idioten*Inninnen“, aber dennoch ein Geheimnis bleiben werden.

      Es gibt – angeb­lich – 3.727.605 Tote Welt­weit (Stand 08.06.21, https://covid19.who.int/) und das bei einer Welt­be­völ­ke­rung von (2021) 7.837.693.000 Menschen, das ergibt in Summe einen „Desas­ter­wert“ von „sagen­haften“ 0,04756 % (gerundet: 0,05 %). Da erüb­rigt sich JEDE weitere Diskus­sion über PCR-Scheiße oder Totspritz-Impfungen! Wer diese Fakten nicht in die Birne bekommt, hat kogni­tive „Störungen“!

      Selbst eine Epidemie vermag ich nicht so richtig zu erkennen! Aber lassen wir die Ratio­na­lität mal weg, wir haben es über­wie­gend mit Idioten*Inninnen zu tun, die von ihren Müttern (darf man das noch schreiben oder ist „Uterus­be­sit­zerin“ heute besser?) ausge­schieden wurden!

      „Man“ bastelt ja bereits an der „4. Welle“ – nur das diesmal auch die „geimpften Nütz­li­chen Idioten“ am großen Spiel teil­nehmen werden. Es bleibt also zu hoffen, dass sich ab Herbst eine große Schar dieser „Luftverdränger*Inninnen“ von diesem Planeten entsorgen werden und die geistig Gesunden nicht allzu stark beein­träch­tigt werden!

      Übri­gens: Wie verbirgt man „geheime Nach­richten“ vor „Nütz­li­chen Idioten“? Ganz einfach, indem man Nach­richten schreibt, die über die Anzahl von 280 Zeichen (Twitter) hinaus­gehen. Ja, ja, das „Vögel­chen“ ist zum Kultur„gut“ geworden…

      Bleibt gesund! 😀

      224
      88
  4. Was nützt ein Stopp der Covid-Hysterie, wenn
    DER GLEICHE SCHWEINSDRECK – Maskenzwang,
    Abstands­ge­bote, Lock­down – von
    SCHWEINSDRECKPOLITIKERN weiterbetrieben
    wird im Namen des Klimawahns?
    Diese ganzen Irrsinns-Saufi­guren gehören weg!
    Sonst landet ihr im Total-Zusammenbruch,
    Bürger­krieg, Welt­krieg! (von fast allen Hellsehern
    vorhergesagt)

    110
  5. Eine hervor­ra­gende und nuech­terne Beschrei­bung der aktu­ellen Situa­tion. Wir Alle brau­chen dies um der neuen Hysterie und Panik vorbeugen zu koennen.

    10

Schreibe einen Kommentar zu Tom Antwort abbrechen

Please enter your comment!
Please enter your name here