Südafrikas Oberster Richter bricht Schweigen: „Coro­na­virus-Impf­stoffe sind Teil einer sata­ni­schen Agenda“

In Südafrika lassen derzeit die Aussagen des Obersten Rich­ters des Landes, Mogoeng Mogoeng, aufhor­chen. In einem Inter­view brach der hoch­ran­gige Jurist sein Schweigen und nannte eine „sata­ni­sche Agenda“ als Treiber der Coro­na­virus-Impf­stoffe und ihrer welt­weiten propa­gie­rung. Hinter­grund waren die ersten Corona-Impfungen des Konti­nents in Südafrika, was viele Kritiker auf den Plan rief, da man befürchte, dass Bürger als Versuchs­ka­nin­chen miss­braucht werden sollen. Südafrikas Regie­rung gängelt seine Bürger in ähnli­chem Maße wie in Europa und verhängt nach Lust und Laune Lock­downs sowie Verbote und Restrik­tionen, was in der fragilen afri­ka­ni­schen Wirt­schafts­macht eine ökono­mi­sche Krise ausge­löst hat.

„Impfungen, die DNA korrum­pieren, sind satanisch“

Der hoch­ran­gige Richter sagte, die Menschen sollten von jedem Impf­stoff verschont werden, der eine sata­ni­sche Agenda des „Zeichens des Tieres“ voran­treiben wolle.

Mogoeng behauptet, er sei nicht gegen Impfungen per se, sondern gegen solche, die die DNA „korrum­pieren“ könnten, und er habe Gott aufge­rufen, sie zu zerstören. Bei einer öffent­li­chen Gebets­ver­an­stal­tung betete der gläu­bige Christ für eine Verscho­nung seines Volkes vor der Impfung und ihrer Folgen.

Richter spricht sich gegen Zwangs­imp­fungen aus

Auf Fragen zu seinen Aussagen beim Gebet sagte er auf einer Pres­se­kon­fe­renz: „Wenn es irgend­einen Impf­stoff gibt, der absicht­lich dazu gedacht ist, Menschen zu schaden, dann darf dieser Impf­stoff niemals das Licht der Welt erbli­cken. Ich bete zu Gott, es zu stoppen.“

Mogoeng fügte hinzu: „Ich denke nicht, dass der Impf­stoff jemals Pflicht sein darf … Man kann den Menschen keinen Impf­stoff aufzwingen. Warum sollte man?“ Mogoeng betonte zudem, er lasse sich nicht zum Schweigen bringen: „Ich kümmere mich nicht um die Konse­quenzen. Wir haben schon viel zu lange geschwiegen und uns an die Regeln gehalten.“

26 Kommentare

    • Die Klugen und Anstän­digen bleiben in ihrer Heimat und setzen sich für ihre Lands­leute und ihre Heimat ein – egal wo auf der Welt.

      167
      4
      • hast du ahnung von baby­lo­ni­scher magie,Ishtar?
        ich bin naem­lich krank.
        wo kann man talmu­di­sches wissen lernen?
        webseite?
        vielen dank!

        25
        21
        • @bernd neiden­berger

          Davon habe ich leider keine Ahnung. – Ich weiß auch nicht, ob das zur Heilung führen kann.

          Es gibt Bruno Gröning – Freundes- oder Heil­kreise – viel­leicht wäre das mal ein Versuch wert. – Bruno Gröning war ein echter Heiler. – Ich kannte noch ältere/alte inzwi­schen verstor­bene Menschen, die an solchen Massen­hei­lungen teil­ge­nommen und regel­rechte Wunder­hei­lungen erlebt haben – teils an sich, teils an schwerst­kranken anderen Menschen, die daran teilnahmen.

          Für Deine Krank­heit wünsche ich Dir von Herzen voll­stän­dige Heilung.

          20
          5
          • Jede Heilung beginnt innwendig, in der Liebe zu unserem Schöpfer und seinem Werk! Darüber findet sich in den Schriften von Jakob Lorber ein unglaub­li­cher Fundus! Wenn jemand in dieser tiefen Liebe zu ihm spricht, passieren wunder­same Dinge …

            12
          • Er hieß früher Brono Gröning, heute nach Inkar­na­tion heißt er, Geist­heiler Sananda! -

            22
            4
          • @Elisabeth

            Ich war vor Jahren ein paarmal bei solchen Heil­sit­zungen, bekam auch eine Einwei­hung und saß beim Erstenmal in der ersten Reihe direkt vor dem großen Bild von Bruno Gröning und guckte eine Stunde lang darauf. – Dann hatte ich plötz­lich im Kopf „Jesus Christus“. – In diesem Moment wusste ich, dass er zumin­dest zu einem großen Teil die Reinkar­na­tion von Jesus Christus war, wenn nicht gänzlich.

            Mit dem Begriff Sananda tu‘ ich mich schwer, weil das aus diesem New Age kommt, das ich als e.itengesteuert betrachte.

            Ich bin dann nach einigen Sitzungen nicht mehr hinge­gangen – viel­leicht sollte ich einfach nur das erfahren. 

            Ich fand es in meiner dama­ligen geschwächten Situa­tion auch zu anstren­gend, 3 – 4 Stunden während der Heil­sit­zungen auf dem Stuhl zu sitzen. 

            Ansonsten bin ich bereits mehr als 20 Jahre aus der Kirche ausge­treten und habe heute auch eine eigene Sicht auf Jesus Christus, die ich hier aber nicht erläu­tern will.

            Doch sollen wohl schon einige Heilung durch Sitzungen erfahren haben.

            7
            3
        • Gute Vermitt­lung erhält man im Internet zum Thema „Offen­ba­rung Bibel“. Prof. Dr. Gassman ist eine Empfeh­lung. Grüsse aus Italien .

          5
          10
        • Hallo Bernd,
          ich kenne Bruno Gröning auch und kann nur schwer davon abraten und warnen, denn der ist nicht die Reinkar­na­tion von
          JESUS CHRISTUS, sondern ein Schar­latan, der die Menschen nicht nur ausbeutet, sondern auf den Weg in die Hölle bringt.
          Sage Dich los von ihm, denn er ist schon dämo­nisch besessen.
          Wende Dich wieder JESUS CHRISTUS zu, bitte zuerst um Verge­bung und dann um Hilfe. JESUS will gefragt werden !!!
          Besorge Dir aus einer Kirche, in die ich wieder eintreten würde, ein Fläsch­chen Weih­wasser, bekreu­zige Dich damit, versprenge es im ganzen Haus und verbanne Satan aus Deinem Haus mit den Worten : „Satan verschwinde aus meinem Haus und meiner Seele, im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes.“
          Gleich­zeitig machst Du ein Kreuzzeichen !!!
          Wieder­hole dieses jeden Tag, das ist wichtig, denn Satan versucht es auf allen Wegen, Dich zu halten. Nur JESUS kann Dich heilen !
          – Ich meine es ernst, auch wenn ich Dich nicht kenne, tue es !“ _

          10
          1
          • @Manfred Münze­b­rock

            Woher willst Du das wissen? – Ich kann auch nicht sagen, ob Bruno Gröning diese Inkar­na­tion war oder nicht – es war plötz­lich da als ich dort saß. – Dennoch bin ich nicht mehr hinge­gangen – ich folge immer meiner Intuition.

            Dennoch hat Bruno Gröning ‑und das weiß ich eben von diesen Zeit­zeugen- selbst kein Geld genommen – nur soviel, um über­leben zu können mit seiner Familie. – Er war in gewisser Weise naiv und andere haben ihn ausge­nutzt und benutzt.
            Was mich stutzig machte war dieser Kropf von dem es heißt, er hätte da wohl die kranke Energie der Geheilten aufge­nommen oder was auch immer. – Das kam mir seltsam vor.
            Ich denke auch, da war nicht nur reine Energie unter­wegs, aber vielen hat er in der Tat geholfen, viele Wunder­hei­lungen wurden von Zeit­zeugen – auch den mir bekannten aber leider aus Alters­gründen inzwi­schen verstor­benen – bezeugt.
            Diese Heil­strom­sit­zungen bei diesem Freun­des­kreis haben wohl auch schon Menschen geholfen – mir jeden­falls nicht, aber es ist nicht ein Mensch der andere.
            Es sollte jede/r seiner/ihrer eigenen Intu­i­tiion folgen. – Wer das möchte, kann sich ja im Internet mal über Bruno Gröning infor­mieren, es gibt da ja auch wohl Links mit Aufnahmen von ihm und seiner Geschichte, wo jemand selbst hinein­spüren kann, was er/sie von ihm wahrnimmt.

            Wenn man schwer­krank ist, womög­lich totkrank – und das war ich viele Jahre auch – dann greift man in seiner Verzweif­lung nach jedem Stroh­halm. – Ob und wenn ja woher dann Hilfe kommt oder nicht und wenn ja oder nein warum – wer will das ergründen?!

        • Lieber Ishtar,

          eine eigene Sicht auf Jesus ist das, was dich von Gott trennt und auch deine Heilung blockieren könnte.
          Wir sollen keine eigenen Gedanken haben, sondern mit offenem aufrich­tigen Herzen nach Gott suchen und das Wissen nutzen, das schrift­lich fest­ge­halten und durch die Jahr­tau­sende über­lie­fert wurde. Dieses steht in der Bibel. Richten wir uns danach, nimmt das Leben eine Wendung. Haben wir unser Ego im Spiel, liegen wir immer daneben.
          Heilung kommt nur von Gott, aber er fordert auch einen Teil von uns, nämlich echte Bekeh­rung und ein Ausrichten unseres Lebens an seiner Botschaft. Die Wahr­heit richtet sich nicht an uns aus, sondern wir müssen uns an ihr ausrichten!
          Ich wünsche dir Gottes Segen und eine gute Besserung!

  1. Es gibt immer wieder intel­li­gente Menschen mit Rück­grat. Dieser Mann gehört dazu.
    Die Impfung gegen Covid ist sata­nisch, dass wissen die Hersteller, die Poli­tiker und die Pseudo Wissen­schaftler, die im Dienst von kranken Gates und Schwabs sich für dieses Gift­zeug einspannen lassen. Sie alle gehören vor ein Gericht und weggesperrt.

    139
    1
  2. Anshar-Ashtar-Ishtar sind Code­namen für den inter­pla­ne­taren Menschen­handel, der Menschen und andere Ressourcen von Planeten Erde raubt und sie als Zahlungs­mittel für eine Viel­zahl anderer Dienst­leis­tungen mit außer­pla­ne­taren nicht­mensch­li­chen Zivi­li­sa­tionen einsetzt. 

    Der gefal­lene Engel bzw. dämo­ni­sche Wesen Asta­roth (syn. Ashtar = Ishtar = Astarte) ist ein Hoch­stapler und ist Eigen­tümer des Ener­gie­um­kehr-Stuhls für das männ­liche Vater Prinzip. Er ist Teil der Armee Toth. 

    Ich bezeuge dies in meiner Funk­tion als Reprä­sen­tant des Amethyst Ordens vor der Solaren Rishic Sonne Christos-Sophias. Asta­roth hat Rechen­schaft für seine Taten abzulegen.

    6
    6
  3. Nun, dann danke für die Infor­ma­tion zu Ishtar. – Ich habe intuitiv Ishtar mit Isis gleich­ge­setzt, die für mich das urweib­liche posi­tive Prinzip, das Meer (= Mutter) ist, das alles ist war je war, ist und sein wird.

    Auf dem Sockel der Isis-Statue in Grie­chen­land stand oder steht noch (falls noch vorhanden):

    „Ich bin alles was je war, ist und sein wird. Erkenne Dich selbst.“

    Ich hätte lieber Isis (nicht zu verwech­seln mit dem IS) als Nick­name genommen, aber der war/ist schon vergeben.

  4. Dann wird es wohl nichts mit der Reduk­tion der Bevöl­ke­rung in Afrika.
    Vermut­lich hat Herr Gates jetzt sehr schlechte Laune.

    12
    • Dann kann man nur sagen: „Glück für die Afrik.nerInnen, die zu Hause bleiben statt sich auf ins scheinbar gelobte D.utschland zu machen für viele Al.mente.“ 😉

      Wäre doch mal ein guter Grund für die, die schon hier sind, sich schnells­tens wieder hier vom Acker zu machen One way in Rich­tung afrik.nische H.imat.

  5. Die Bevöl­ke­rung Afrikas darf nicht so wie bisher weiter wachsen. Das muss sie , wie die Chinesen, selbst erkennen und entspre­chend handeln. Sie wird es erkennen, wenn sie daran gehin­dert wird, andere mit Bevöl­ke­runs­über­flu­tung zu schä­digen. Das ist unsere Aufgabe. Das müssen wir erkennen. Die Methode Gates hat keine Zukunft.

    16
    • WIR hier erkennen das ja, aber die, die vor nichts zurück­schre­cken und das nach wie vor zu verant­worten haben bzw. insze­niert haben und noch insze­nieren, stellen das nicht ab, denn das Gegen­teil ist ja deren Ag.nda.

      Die Afrik.nerInnen erkennen das auch nicht. – Wir haben hier eine afr.k.nische M.grantenfamilie, die zwar offenbar fried­li­cher Natur sind, aber die sehr junge Frau kam schon mit einem Kind im Bauch an, dass dann kurz darauf hier zu Welt kam und seitdem bekam sie jähr­lich ein weiteres Kind – Ende nicht abzu­sehen. – Gibt ja auch für jedes weitere immer mehr Geld vom d.utschen Steuerzahler.

      Solange das die Regie­rung nicht abstellt und das tut sie nicht, solange sie sich aus den A.tpart.ien zusam­men­setzt, können wir hier Kopf­stände machen – WIR können das nicht ändern.
      WIR können nur hoffent­lich endlich die einzige P.rtei wählen mehr­heit­lich, mit der es erst garnicht so weit gekommen wäre, wäre sie 2017 gewählt worden und bei der EU‑W.hl.

      Ob es dieses Jahr noch zu W.hlen kommt, weiß ich nicht, aber meine Hoff­nungen hinsicht­lich der Regie­rungs­mehr­heit dieser einen P.rtei ist relativ gering, wenn ich auch hoffe, mich zu irren.
      Mit allem was l.nks ist hört das nicht auf und das sind die A.tpart.ien und mit grün-tiefrot würde es nur noch schlimmer.

      17

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here