Szenen aus der fran­zö­si­schen Vorstadt: Wo Moslems das Morden lernen

Die Szenen auf vorlie­genden Fotos stammen nicht etwa von einem Fleisch­markt oder einer Metz­gerei in Alge­rien. Nein, sie entstammen den berüch­tigten Vorstädten (Banlieues) von Frank­reichs Groß­städten, wo musli­mi­sche Migranten aus Nord­afrika und dem Nahen Osten seit Jahr­zehnten das Kommando über­nommen und ihre Paral­lel­struk­turen soweit etabliert haben, das die Staats­ge­walt offi­ziell kapi­tu­liert. Zu sehen ist, wie die Moslems mitten in einem Innenhof einer Plat­ten­bau­sied­lung Dutzende Tiere brutal abschlachten, um das Fleisch für das Opfer­fest vorzu­be­reiten. Blut­la­chen bede­cken den gesamten Boden des Hofes. Sogar auf Balkonen werden die Tiere aufge­hängt, um sie ausbluten zu lassen.

Wenn sich also so mancher Beob­achter nach der Enthaup­tung eines Lehrers durch einen jungen Tsche­tschenen in einem Pariser Vorort nun fragt, wo diese Menschen ihr Tötungs­hand­werk erlernen, so braucht er nur einen Blick in die Sitten und Vorgänge der Vorstädte zu werfen.

75 Prozent junger Muslime sehen Reli­gion über Politik

Das „Recht auf Blas­phemie“, das Präsi­dent Emma­nuel Macron in Frank­reich geschützt sehen will, weckt bei vielen Fran­zosen musli­mi­schen Glau­bens Unbe­hagen. Das ist das Ergebnis einer Umfrage des Meinungs­for­schungs­in­sti­tuts Ifop, die von der Sati­re­zei­tung „Charlie Hebdo“ in Auftrag gegeben wurde. 40 Prozent der befragten Muslime geben an, dass sie ihre reli­giösen Über­zeu­gungen über die Werte der Repu­blik wie Meinungs- und Gewis­sens­frei­heit stellen. Bei den Muslimen unter 25 Jahren sind es sogar 74 Prozent, die meinen, ihre Reli­gion stehe über der Repu­blik, berichtet die FAZ.

13 Kommentare

  1. Szenen aus der fran­zö­si­schen Vorstadt: Wo Moslems das Morden lernen.
    ???
    Sorry liebe Zeitungs­ma­cher, aber die meisten der „mordenden Muslims“ haben fran­zö­si­schen Boden noch nie betreten!

    8
    91
    • Kann mich den ASSISI nur anschliessen, hinzu­fügen möchte ich noch.
      Tiere werden geschlachtet und nicht ge- oder ermordet, übri­gens auch die Tiere, welche Ihr esst nicht, selbst da kommt Blut heraus.
      Das dies eine elende Schwei­nerei in dem Innenhof ist, ist eine ganz andere Sache.

      Ande­rer­seits ist es „Eure“ (ich meine nicht alle von den Lesern, das muss jeder für sich selbst heraus­finden) Gott­lo­sig­keit die auf Euch zurück­fällt mit diesen Musels, fast keiner von Euch tut etwas gegen die Kinder­mör­derei, welche man bei Euch Abtrei­bung nennt (und dies bis zum 9 Monat !),
      keiner nimmt Stel­lung zur Kriegs­mör­derei. Auf YT gibts viele Videos, wie Soldaten meisst aus den USA nach Hause kommen und von Freundin oder Hund freudig empfangen werden, keinen einzigen Kommentar, wie ein „Mörder kommt nach Hause“ hab ich jemals gelesen ! (Ich bin schon über 6 Jahre nicht mehr bei YT u. Co.)
      Wo überall hat der Westen mit Uran­mu­ni­tion Land und Menschen verseucht? Da gibt es eine echt gute Doku. Da kommen einem die Tränen !
      Die Haus­tiere, welche ausge­setzt werden und oft leid­voll sterben kommen von sicher nicht von den Musels.
      Keiner reibt den dt. Gesund­heits­mi­nister mal seinen eigenen Dreck unter seine Nase.
      Ein beken­nender Sodomit (so hiessen Homo­se­xu­elle früher noch richtig), welche HIV bzw. AIDS zu einer Pandemie werden liesen. Und diese Böcke werden nun zu Gärtner erhoben.

      Kaum ein Bürger­meister oder die besser Gestellten selbst haben sich einmal über die Obdach­losen in seiner Stadt erbarmt und ihnen Nächs­ten­liebe gezeigt. Es reicht eben nicht, wenn man diesen Menschen ein wenig „Futter“ und ein paar Euros vor die Füße wirft !
      Nun wirft man völlig Fremden, meist noch Para­siten Euer Geld in den Rachen und Ihr müsst dies schmerz­haft ertragen.

      Fragt sich keiner von Euch weshalb Gott Vater dies zulässt ?
      Ihr esst nun jeder die Früchte Eures eigenen Wandels. Die Bibel nennt dies Gottes Gerech­tig­keit und sagt: kehrt um von Eurem bösem Wandel und tut Buse (bereut).

      14
      178
      • Was soll man dazu noch sagen, eingent­lich fehlen einem da die Worte… außer dass du schleu­nigst dort hin zurück gehen solltes wo du herge­kommen bist.

        47
        11
      • Es gibt keine Gott und co – alle Reli­gionen sind nur auf Krieg aus – ALLE!!! Gehört verboten und unter Strafe gestellt – jeder der einer Reli­gion ange­hört! Beim Rest mit Uran / USA und co gebe ich dir aller­dings recht. Da fragt keiner wo denn die Massen­ver­nich­tungs­waffen im Irak wirk­lich sind 

        • Was haben der Herr Gott, der Jahwe und der Öllöh und vermut­lich auch noch der Krishna und andere Götter gemeinsam?

          Sie sind alle Fake. – Dahinter stecken Außer­ir­di­sche – aller­höchst­wahr­schein­lich die Anunnaki mit ihrem Chef-Gott ANU(N):

          Die Müslime sollten mal nach­denken über Sure 23, 12–14, Schöp­fungs­ge­schichte Koran und sich fragen, wer da diese „WIR“ sind, die offenbar unter Anlei­tung ihres Team­lei­ters (Öllöh = ANU(N)) als Assis­ten­ten­team die Menschen als weitere Schöp­fung offenbar aus der Retorte erschaffen haben – wie es dort mit einfa­chen Worten schritt­weise darge­legt ist. – Man ersetze „Aufent­haltsort“ durch „Reagenz­glas oder Petri­schale, dann wird es klar.

          islam.de/13827.php?sura=23

          Wenn wir von dort den Bogen zu der Genesis der Bibel schlagen, sollten die Christen sich Gedanken machen, zu wem dieser Herr Gott spricht „Lasset UNS Menschen machen, die UNS gleich seien“ und was es mit den „Söhnen Gottes“ aus Genesis 6 auf sich hat.

          Die Thöra lasse ich jetzt mal außen vor, da wird die Schöp­fungs­ge­schichte nicht viel anders lauten, da das Jüdentum ja auch zu den 3 abra­ha­mi­ti­schen Reli­gionen gehört.

          Dann sollten sich alle mal fragen, wieso dieser angeb­liche GOTT 3 Reli­gionen (und mehr) erfand, sich unter verschie­denen Namen als GOTT ausgab und die alle gegen­ein­ander aufhetzt und ausspielt bzw. deren jewei­lige „Gläu­bige“ nach dem Motto „Teile und herrsche“. 

          Wir haben es m. E. hier mit den ANUNNAKI aus den Nag Hamadi-Rollen zu tun und werden von denen verorscht seit sie uns geschaffen haben. Die 12 abra­ha­mi­ti­schen Stämme sehe ich als 12 verschie­dene Genstämme an und diese Elöten sind m. E. der 13. Wächterstamm, der entweder aus einer Vorhut von ihnen besteht oder der ihnen am ähnlichsten gemachte Wächterstamm.

          Schauen wir uns mal archäo­lo­gi­sche Malereien/Zeichnungen von den Anunnaki an:

          www.google.de/search?source=univ&tbm=isch&q=anunnaki+bilder&sa=X&ved=2ahUKEwjZppfMuq7wAhWB7KQKHfQmB3kQjJkEegQIBRAB&biw=1366&bih=598

          Die sind teils mit riesigen Flügeln abge­bildet. – Nun geht mal 1400 Jahre zurück und fragt Euch, ob dieser „Erzengel Gabriel“, der dem Möhämmed da die Offen­ba­rungen gegeben haben soll, nicht ein geflü­gelter Anunnaki war, der sich vor ihm mate­ria­li­siert und ihm diesen ganzen brütalen Dschöhöd-Kram ins Ohr gedrückt hat.

          Solches wurde vermut­lich auf ähnli­chem Wege den „Gläu­bigen“ der anderen Röli­gionen ins Gehirn gedrückt, damit die bis heute alle sich in Röli­gi­öns­kriegen abmät­zeln und die Erde seither mit Blüt tränken und dadurch die Frequenz der ansonsten hoch­schwin­genden Erde auf ihre nieder­schwin­gende Frequenz herab­schrauben, damit sie dann irgend­wann mit ihnen kompa­tibel ist und sie dann nach Auslö­schung der Mensch­heit in einem angeb­lich gott­ge­wollten Harma­geddon, dem finalen Blüttränken der Erde, diese für sich alleine über­nehmen können.

          Daher vermut­lich auch diese angeb­li­chen oder tatsäch­li­chen Blüt­ri­tuale dieses 13. Wächterstammes der Elöten, damit die hier ihre Frequenz halten und über­leben können bis die Erde durch das Harma­geddon in ihre niederste Schwin­gung gebracht wurde.

          Wenn Dein Gott Dir sagt, dass Du andere Menschen t.ten sollst, weil sie einen anderen Glauben haben und deshalb niederer als das Vieh und ohne Lebens­recht sind, dann ist dieser Gott kein liebender Gott, sondern ein blüt­rüns­tiges Monster und man sollte an dessen Lauter­keit und Echt­heit zweifeln.

          Die Quan­ten­physik wie die Astro­physik haben ohnehin schon lange erkannt, dass das ganze All ein einziges leben­diges Lebe­wesen ist, das sich ganz­heit­lich entwi­ckelt und in dem alles mitein­ander verbunden ist.

          Ich nenne dieses Wesen das ALL-EINE, das alles ist, was je war, ist und sein wird. – Durch ein Urtrauma seines All-ein-seins, seiner Ein-sam-keit nach seinem Erwa­chen in kind­li­chem Bewusst­sein geriet es in eine Bewusst­seins- und Persön­lich­keits­spal­tung wie Dr. Jekyll und Mr. Hyde zwecks unbe­wusster Flucht in die Illu­sion, ein Gegen­über zu haben – erst 1, dann 2, dann 4, dann 8, usw. usf..

          In Wahr­heit steht es sich in allen seinen Teil­wesen selbst gegen­über, inter­agiert nur mit sich selbst, tut sich alles selbst an – im Guten wie im Bösen – denn es gibt außer ihm nichts – garnichts – es ist nunmal all-es, was je war, ist und sein wird. Es gibt auch kein Außer­halb von ihm.

          Wir alle sind Teil­wesen des ALL-EINEN – es ist uns nur nicht bewusst bzw. dem ALL-EINEN in seinem bewusst­seins- und persön­lich­keits­ge­spal­tenen Zustand nicht bewusst, dass es alle seine Teil­wesen, die sich da in allen mögli­chen Rollen gegen­über­stehen, selbst ist. 

          Auch die Anunnaki und andere mögli­chen Außer­ir­di­schen sind Teil­wesen des ALL-EINEN in seiner Spal­tungs­krank­heit, in seiner Trennungsvorstellung.

          Leute – denkt nach – löst Euch von diesen Röli­gionen und ergründet die Wahr­heit. – Glauben heißt nicht Wissen. – Nur die Wahr­heit macht uns frei und ein liebendes Teil­wesen des ALL-EINEN in der Rolle eines Gott-es würde niemals das T.ten anderer Teil­wesen aus welchem Grund auch immer verlangen – würde niemals Unter­wer­fung verlangen, würde niemals seine Anbe­tung verlangen und niemals die anderen Teil­wesen des ALL-EINEN­/s­eines Selbst gegen­ein­ander ausspielen und sie gegen­ein­ander aufhetzen, sondern sie zu gegen­sei­tiger Liebe, Achtung, zu einem harmo­ni­schen freud­vollen Mit-ein-ander anhalten.

          „Wir“ leben nicht nur einmal und wir wech­seln von Inkar­na­tion zu Inkar­na­tion oft genug unser Geschlecht, unser Geburts­land, unsere Kültur, unsere „R.sse“, unsere „Reli­giön“, etc.. – ich war schonmal gestorben und bin zudem medial. In meinem letzten Leben war ich ein jüdi­scher doit­scher Mann. In diesem Leben wurde ich als Mädchen in eine christ­liche doit­sche Familie geboren und bin inzwi­schen aufgrund meiner Erkennt­nisse aus der Kirche ausge­treten. In einem „visio­nären“ Traum im Jahre 2012 sah ich mich in meinem nächsten Leben als Mann in einem isla­mi­schen arabi­schen Land.
          Wer in diesem Leben womög­lich als Dschö­hö­dist Anders­gläu­bigen den Köpf abschno­idet, der könnte in seinem nächsten Leben in einem funda­men­tal­is­lö­mi­schen Land geboren werden und selbst dann seinen Köpf durch islö­mi­sche Dschö­hö­di­sten verlieren und diese Dschöh­disten könnten seine Opfer aus seinem Vorleben sein. – Dieses ganze Ping-Pong-Spiel geht solange weiter, bis „wir“ bzw. das ALL-EINE im Ganzen wie in allen seinen Teil­wesen end-lich seine Spal­tungs­krank­heit erkannt hat und erkannt hat, dass es in all seinen wech­selnden Rollen in seinen Inkar­na­tionen sich alles ausnahmslos selbst antut, weil es außer ihm nichts und niemanden gibt.

          ES ist ALL-EIN. Das ist unser aller gemein­same Wahr­heit ‑WIR und mit uns ALLES was es gibt sind das ALL-EINE. DAS ist die Wahr­heit, die allein uns alle frei machen und in wahren Frieden, wahre Herzens­liebe, wahre Güte und Freude mit-ein-ander bringen kann.

          Schafft Euch all die reli­giösen und sons­tigen Indök­tri­na­tionen aus dem Kopf und aus dem Herzen. Reli­gion kommt von „reli­gare“ im Sinne von Rück­ver­bin­dung zur Quelle allen Seins, aus der WIR alle kommen, die ALL-ES ist, was je war, ist uns sein wird.

  2. Was für ein wider­li­ches Pack – wann werden die endlich aus unserem Europa raus­ge­schmissen? Ich fürchte aber, selbst wenn Marine Le Pen Präsi­dentin würde, sie wird es nicht schaffen.

    88
    9
  3. man kann sich vorstellen wie es bei denen zu Hause aussieht.Der Ehemann muß nur aufpassen wen er unter der Schutz­hülle beglückt. So genau wird er dies nie wissen.

    64
    4
  4. Diese „Reli­gion“ gehört (zumin­dest in Europa) gene­rell verboten, die Anhänger dieses Irren mit Butz & Stingl ausgerottet.

    78
  5. Der Islam gehört nicht zu Europa. Fehl­ge­schla­gene Inte­gra­tion und falsch verstan­dene Tole­ranz. Moscheen schliessen, Kopf­tü­cher verbieten, zur Inter­gra­tion verpflichten oder das Land sofort verlassen.

    112
    1
    • Manche mit beidem. Dem T.ten mit Worten kann ich mich noch entziehen – dem T.ten meines Körpers mit Mössern und anderen Wöffen u. U. eher nicht – dann ist dieses physi­sche Leben beendet.

  6. Wer kennt noch diesen früher ganz „normalen“ Begriff unseres Sprach­ge­brauchs hier­zu­lande, den jeder Nutzer in seiner gesamten Bedeu­tung zu ermessen verstand – um ganz legitim (eine) derart „entlarvte“ Person(en) zu titu­lieren, sobald andere „Super­la­tive“ solcherart (Un) Menschen nicht mehr ausrei­chend zu charak­te­ri­sieren vermochten???
    „S c h w e i n e p r i e s t e r“

    20
    1
  7. Ich habe ein Video gesehen, auf dem in einem orien­ta­li­schen Dorf ein Schaf geschlachtet wurde und ein Bub, viel­leicht 10 Jahre alt, das Tier schächten sollte und das auch tat. Die Erwach­senen und andere Kinder standen darum herum. Damit sollte der Bub zeigen, dass er langsam zum Mann wird.

    3
    3

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here