Szenen wie aus einer anderen Welt: Briti­sche Fußball­fans feiern wegen Corona in Käfigen

Der Corona-Wahn ist in manchen euro­päi­schen Staaten kaum mehr zu toppen, so möchte man meinen. Und dann genügt ein Blick auf die „Insel“, nach Groß­bri­tan­nien. Dort werden Fußball­fans, die sich die Euro­pa­meis­ter­schaft beim „Public Viewing“ ansehen müssen, in Käfigen gehalten, damit sie auch schön brav Abstand halten und sich den Corona-Regeln beugen.

Fans in Käfighaltung

Während in Ländern wie Portugal oder Ungarn sie Stadien bers­tend voll mit Fans sind und auch kaum jemand einen Maul­korb trägt, in Frank­reich zumin­dest die Cafés und Lokale zum Public Viewing einladen, ist es in Groß­bri­tan­nien ganz anders. In Hallen „dürfen“ die Unter­tanen in einem mit Metall­git­tern abge­sperrten Bereich an einem Tisch sitzen, Bier trinken und dort dem Treiben auf einer Lein­wand zusehen. Über­wacht wird das ganze Trau­er­spiel von Sicherheitsleuten.
twitter.com/TTrotha/status/1405057082596937729

Die Szenen erin­nern übri­gens an ähnliche von Konzerten unter freiem Himmel, wo Musik­fans eben­falls in eigens mit Gittern abge­sperrten Zonen verweilen mussten. Oder an die „Corona-Kreise“ in irischen Parks und Prome­naden, um möglichst mit keinem anderen Menschen in Kontakt zu kommen – wir berich­teten.


Spenden und als Danke­schön Aufkleber erhalten:


2 Kommentare

  1. Wie geil!

    Aber wäre es nicht – weitaus – tref­fender, wenn solche Käfige Kleinst­kin­der­betten nach­emp­funden würden?

    Zum einen würde man dann all jenen Idioten Rech­nung tragen, die so sich so einen Schwach­sinn – unwi­der­spro­chen – bieten lassen, zum anderen würde so eine Gestal­tung auch eher dem Gemüt solcher Papp­nasen entsprechen!

    Haupt­sache „panem et circensis“, Frei­heit ist da dritt­rangig. „Mitspielen“, jubeln, saufen und grölen, sind das Maß aller Dinge…

    „Fi**en, Fußball und besoffen sein, sind des kleinen Mannes Sonnen­schein“. Ihr Flaschen, macht „Flasche leer“! Ich habe fertig…

  2. Das gemeine Volk wird zu Tieren im Käfig degra­diert. Das Estab­lis­ment bekommt immer mehr Macht, aber nur deshalb, weil die Menschen nicht zusam­men­halten und sich wehren.

    15

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here