Terro­risten reisen mit Migranten nach Litauen ein

Symbolbild · Quelle: YouTube / Delfi

Von Adam Białous
 

Litaui­sche Geheim­dienste haben berichtet, dass zehn Personen, die illegal aus Weiß­russ­land ins Land gekommen sind, terro­ris­ti­schen Orga­ni­sa­tionen ange­hören. Mehrere dieser Personen sind bereits abge­schoben worden.

Laurynas Kasčiūnas, Vorsit­zender des litaui­schen Parla­ments­aus­schusses für natio­nale Sicher­heit und Vertei­di­gung, infor­mierte die Medien über die Terro­risten, die mit den Einwan­de­rern nach Litauen gekommen sind. „Zehn Personen, die illegal nach Litauen einge­reist sind, wurden enttarnt. Sie stehen jeweils in Verbin­dung mit einer terro­ris­ti­schen Orga­ni­sa­tion oder Gruppe“, sagte der Vorsit­zende. Er fügte hinzu, dass weitere zehn Personen auf ihre Zuge­hö­rig­keit zu terro­ris­ti­schen Orga­ni­sa­tionen über­prüft werden. Sie werden wahr­schein­lich eben­falls abge­schoben werden.

Die von den Litauern als Terro­risten erkannten Personen gehören verschie­denen terro­ris­ti­schen Orga­ni­sa­tionen an. Die depor­tierten Tsche­tschenen gehörten isla­misch-kauka­si­schen Terror­gruppen an. Ein kame­ru­ni­scher Staats­an­ge­hö­riger hatte sich der Terror­or­ga­ni­sa­tion Boko Haram ange­schlossen hat. Ein iraki­scher Staats­bürger, der mit der Arbei­ter­partei Kurdi­stans in Verbin­dung steht, die in der Vergan­gen­heit zahl­reiche Anschläge verübt hat, wurde eben­falls abgeschoben.

Seit Beginn des Sommers herrscht in der litau­isch-weiß­rus­si­schen Grenz­re­gion eine vom Regime in Minsk unter­stützte Migra­ti­ons­krise. Mehr als 4,1 Tausend Menschen haben die Grenze bereits illegal über­quert. Derzeit hat der Druck der Einwan­derer an der weiß­rus­sisch-litaui­schen Grenze wieder zugenommen.

Vielen Menschen, die illegal aus Weiß­russ­land nach Litauen einge­reist sind, gelingt die Einreise nach Polen. Sie fliehen aus litaui­schen Flücht­lings­zen­tren und werden dann von Schleu­sern nach Polen und weiter in den Westen gebracht. Vor kurzem nahmen Beamte des Grenz­schutz­pos­tens in Sejny (Seine, Podla­chien) 12 Ausländer fest, die die polnisch-litaui­sche Grenze illegal über­schritten hatten. Auch 4 Personen, die ihnen beim ille­galen Grenz­über­tritt halfen, wurden fest­ge­nommen. Bei den fest­ge­nom­menen Auslän­dern handelt es sich um syri­sche Staats­bürger, die zuvor illegal die litau­isch-weiß­rus­si­sche Grenze über­quert hatten. Eine weitere große Gruppe syri­scher Staats­an­ge­hö­riger wurde einige Stunden später in dem Dorf Hołny Majera bei Sejny festgenommen.

Den polni­schen Behörden gelingt es nicht, alle Migranten in Gewahrsam zu nehmen. Nach Angaben der deut­schen Bundes­po­lizei sind seit August dieses Jahres bereits mehr als 4.300 Migranten über die neue Migra­ti­ons­route über Weiß­russ­land und Polen illegal nach Deutsch­land einge­reist. Die am stärksten von der neuen Migra­ti­ons­welle betrof­fenen Bundes­länder sind Bran­den­burg, Sachsen und Meck­len­burg-Vorpom­mern. Die dortigen Migran­ten­zen­tren sind bereits voll.

Quelle: PCh24.pl


16 Kommentare

  1. „Litaui­sche Geheim­dienste haben berichtet .…“

    Sehr vertrau­ens­würdig, diese litaui­sche Geheim­dienste. Aber etwas tatte­rich, würde ich sagen. Die haben doch glatt vergessen zu sagen, dass die Einflücht­linge von den USA in die Ukraine einge­flogen werden, de.rt.com/international/125240-us-outsourcing-afghanischer-fluchtlinge-servilitat-veruntreuung-ukraine/ von wo sie dann wahr­schein­lich erst in die Ukraine laufen, um von dort als 90° Links­ab­bieger Rich­tung Polen gehen, obwohl sie Polen von der Ukraine aus auch auf geradem und gut 1000 km kürzerem Weg hätten errei­chen können yesbelarus.com/usersdata/tumb_cache/d1e4ac37513f317fce2f7237ec7b247f.pic

    Ja, was tut man nicht alles, um den (Dumm)Köpfen auf der Welt, vor allem in Schland, den wurm in den Kopf zu setzen, dass der Putin an den vielen Millionen Flücht­linge die Allein­schuld trägt. Für wie dumm man uns hält, ist jämmer­lich. Und noch viel pein­li­cher, weil es scheinbar zutrifft. Wenn sogar im Blog derje­nigen, die „eigent­lich“ zu den nach­denk­li­cheren Menschen zählen, sich genau dieselben Parolen durch­setzen, dann .… ja dann weiß ich auch nicht weiter. Dann sind wir ALLE verloren.

    • 🙁 Viel­leicht kann man ja noch was retten .… Ich will mal mit dem Scheunstor winken. Noch wich­tiger als zu zitieren, WAS gesagt worden ist, ist die Frage, WER es gesagt hat.

  2. Man muss dankbar sein, dass denen die Terro­ris­ten­quote noch nicht einge­fallen ist. Das wäre gleich wieder ein neues grünes Betä­ti­gungs­feld i.p. „Alle Menschen sind gleichwertig“

    Aber jetzt ist ja die Katze aus dem Sack, bestimmt liest hier irgend ein Grüner mit

  3. Es wird noch schlimmer kommen lasst erst mal die neue Regie­rung ihr Vernich­tungs­werk begonnen haben. Grüne und SPD linke werden schon dafür sorgen dass es so noch schneller weiter geht. Die EU ist ein macht­loser Torso es zeichnet sich immer mehr ab das die Migra­tion den Zusam­men­halt sprengen wird. Armes herge­lau­fenes Gesocks wird dafür sorgen das sich Verhält­nisse wie im nahen Osten etablieren werden. Korrup­tion Mord und Totschlag an der Tages­ord­nung sein. Tole­ranz und Unfä­hig­keit die Migra­tion zu beenden von wegen „refuges welcome“ werden der Henker unserer Zivi­li­sa­tion. Aber es galt schon früher das Sprich­wort …jeder bekommt immer das was er verdient.

    12
  4. Wenn der Luka­schenko schon „Flücht­linge“ herholt um damit die EU und den Westen zu schaden, dann wird er schon dafür sorgen, dass unter diesen „Migranten“ echte Gold­stücke dabei sind, die der EU ordent­lich zu schaffen machen. Daher würde ich auto­ma­tisch alle die über diese Route daher­kommen gleich wieder irgend­wohin abschieben von wo sie nie wieder
    Rich­tung Europa kommen können.

    4
    1
    • Es ist nicht der Luka­schenko, der das alles zu verant­worten hat! Bitte niemals vergessen, dass unsere heiss geliebte Mutti IM Ärika als Mario­nette von „ehren­werten Eliten und Unper­sonen“ eine wesent­lich größere Aktie an unserer Vernich­tung hat…

    • „Wenn der Luka­schenko schon .….…“

      Na da hat der Main­stream ja ein williges Opfer gefunden. Und wenn der Weih­nachts­mann „Flücht­linge“ herholt um damit die EU und den Westen zu schaden, dann würde man jetzt vom Weih­nachts­mann reden, und nicht vom Luka­schenko. Das ist noch nicht mal mehr Psycho­logie der Massen, das ist BEÄNGSTIGEND.

  5. Die Deut­schen stört das NICHT. Sie nehmen alle – schließ­lich handelt es sich doch um „Geflüch­tete“. Und unter ihnen können gar keine Terro­risten sein, wie uns Maas bereits 2015 sagte – schließ­lich „fliehen sie ja vor den Leuten, die auch wir ablehnen“. Seltsam nur, dass unter den BATA­CLAN-Mördern einige waren, die über die Flücht­lings­route (Grie­chen­land – Deutsch­land) nach Paris einge­reist waren, 2015. In D. störte das niemanden – schließ­lich sind „wir ja sooooo gut u. demo­kra­tisch“! Und die deut­schen Opfer stören sowieso nicht!

    13
    • Wir bräuchten noch 1000 Schöm­berge. Ehrlich jetzt.
      Schließ­lich schaut uns Idioten die ganze Welt zu, da reicht eine Bühne doch gar nicht.

  6. „Litaui­sche Geheim­dienste haben berichtet, dass zehn Personen, die illegal aus Weiß­russ­land ins Land gekommen sind, terro­ris­ti­schen Orga­ni­sa­tionen angehören.“

    Glaub ich nicht das sie den Jesuiten, dem Mossad, der CIA, der inter­na­tio­nalen Antifa u.a. ange­hören. Na gut, indi­rekt viel­leicht. Wenn das Geld stimmt, dann fragt man nicht unbe­dingt wer genau der Arbeit­geber ist.

Schreibe einen Kommentar zu Roderich von Rammstein Antwort abbrechen

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein