TV-Serie Sesam­straße wirbt jetzt offensiv für Kinder-Impfungen

Die Sesam­straße, seit 1969 auf Sendung, gehört zu den erfolg­reichsten und lang­le­bigsten Kinder­se­rien aller Zeiten. Viele von uns, deren Baujahr nach 1960 datiert ist, amüsierten sich bei dieser Show mit schrägen Vögeln wie Bibo und Tiffy, dem Krümel­monster, dem trot­te­ligen Grobi, dem scho­pen­haue­risch-gries­grä­migen Oscar in der Müll­tonne oder Ernie und Bert.

Die Sesam­straße spie­gelte den Zeit­geist, wurde aber – und darauf kommt es an – nicht indok­tri­nie­rend. Diese Zeiten sind vorbei. Schon vor Jahren wurden Charak­tere gegen­dert, und das Krümel­monster redu­zierte seinen vermeint­lich unge­sunden Kekskonsum.

Aktuell aber miss­brau­chen die Macher der Serie ihre popu­lären Puppen für schmie­rige Regie­rungs­pro­pa­ganda. Nach der US-Zulas­sung des Pfizer/­Bio­n­tech-Impstoffs für 5- bis 11-Jährige durch die FDA (Federal Drug Admi­nis­tra­tion), sollen alle Kids den „goldenen Schuss” erhalten.

Damit die Kleinen (oder deren Eltern) sich weniger sträuben, outet der gelbe Riesen­vogel Bibo (im Ameri­ka­ni­schen: Big Bird) sich als frisch geimpft:  „I got the Covid-19 vaccine today!” Sein Flügel fühle sich ein wenig wund an, aber er werde sich „eine extra schüt­zende Auffri­schung” geben, die ihn und andere gesund hielten.

 

(Der unten erwähnte Hinweis von Erica R. Hill, dass Bibo schon als kleiner Vogel geimpft wurde, könnte sich auf eine Folge der Sesam­straße von 1972 beziehen, wo er sich eine Schluck­imp­fung geben lässt.)

Kein Gerin­gerer als Präsi­dent Seelpy Joe Biden jubelte:

Good on ya, @BigBird. Getting vacci­nated is the best way to keep your whole neigh­bor­hood safe.“

Auf Deutsch: „Gut gemacht, Bibo. Sich impfen zu lassen, ist der beste Weg, um die ganze Nach­bar­schaft zu schützen.“

Das blieb in den USA nicht unwi­der­spro­chen: Während der Main­stream jubelte, erklärte der texa­ni­sche Senator Ted Cruz (Repu­bli­kaner) die Aktion für  „Regie­rungs­pro­pa­ganda”, während die Medi­en­schaf­fende Lisa Boothe (Fox News) von „Gehirn­wä­sche” sprach. Hier­zu­lande war die Süddeut­sche Zeitung natür­lich auf Bibos Seite: der gelbe Vogel habe halt Mitge­fühl mit anderen. Soll heißen: Impfen ist Liebe.

Auch weitere Figuren aus der Sesam­straße finden Verwen­dung für die Impf­pro­pa­ganda: Ein CNN-Spot verspricht den Zuschauern, sie (propa­gan­dis­tisch) über Fragen zur Kinder-Impfung zu „infor­mieren”. Dann kommt der frea­kige Grobi ins Bild und ruft laut:

„Ich weiß alles über Impfstoffe!“

Wenn sich ein blaues Zottel­monster zum Fach­mann erklärt, ist Vorsicht geboten.

Dieser Beitrag erschien zuerst im COMPACT MAGAZIN, unserem Partner in der EUROPÄISCHEN MEDIENKOOPERATION.

11 Kommentare

  1. Ich lass mich frühes­tens impfen wenn mir der Pumuckl dazu rät und der Kasperl dem Krokodil nicht ein’s mit der Keule über­brät sondern es statt­dessen jedesmal impft.
    Und solange Spon­gebob dazu nicht sein OK gibt und FFP2 Maske trägt über­lege ich mir die Sinn­haf­tig­keit der Maßnahmen.

  2. Stein­meier wird sicher in Kürze die Serie mit dem Bundes­ver­dienst­kreuz auszeichnen und Klabauter wird fordern, dass die Impf-Folge auf allen TV-Kanälen in Endlos-Schleife laufen muss – nur unter­bro­chen von Talk-Müll ala „Anne-will-und-kanns-nicht“ mit ihm als Dauergast…

    11
    • Ich hoffe, dass auch Feine Sahne Fisch­filet zur Verlei­hung kommen! Unser Präsi­dent ist ja auch musuka­li­scher Feinschmecker.

  3. Sesam­straße fand ich schon in jungen Jahren grau­en­haft, und am schlimmsten war dieses pene­trant nervige gelbe Riesenviech.
    Einzig die Schnecke und das Krümel­monster (damals noch erfri­schend pädago­gisch wertlos) haben halb­wegs Spaß bereitet.

    Aber hier­zu­lande ist es auch nicht viel besser, überall will man uns vorschreiben was angeb­lich gesund ist und was nicht: Ampel in der Politik, Ampel im Super­markt – und wie auf der Straße sieht man am Ende nur noch Rot.

  4. …da hat Ishtar recht…allerdings sollte man sich baldigst die letzten unver­fäng­li­chen Filme besorgen !
    .…der Gender/BLM etcetc-Wahn­sinn wird diese normalen Klas­siker bald auch nach „korrektem“ Zeit­geist mani­pu­lieren, oder verschwinden lassen.
    Siehe „Uncle Ben’s Reis“.…

  5. … wenn man schon die „Sesam­straße“ miss­brau­chen muss weiß man was los ist. Es ist zwar traurig aber ich kann nicht mehr vor LACHEN :))))) :))))))

  6. Sesam­straße bisher nicht indok­tri­nie­rend? Mit einem Ernie und Bert die mitein­ander im selben Bett schlafen?

  7. egal wohin man schaut:
    Überall hat eine korrupte, gehirn­ge­wa­schene und gewis­sen­lose Drecks­ba­gage die Finger im Spiel!

    13
  8. Da hilft wohl nur noch eines: TV ausschalten – Kindern erklären, dass das keine Kinder­sen­dung ist und lieber mit ihnen nach Wetter­lage was spielen oder ‚raus­gehen oder ihnen einen ausge­suchten kinder­ge­rechten Film per Video oder DVD einlegen.

    Solchen Unfug boykottieren.

    19
    1

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here