Über­set­zerin: „Die Flücht­linge hassen uns, sie planen uns zu islamisieren“

Beispielsbild · Foto: VoxNews

Eine Über­set­zerin, die mona­te­lang in deut­schen Flücht­lings­zen­tren arbei­tete, enthüllte vor den Medien, dass das, was sie unter musli­mi­schen „Flücht­lingen“ vorfand, „reiner Hass auf Christen“ sei und dass sie ihre Mission in der Isla­mi­sie­rung Europas sehen.

Diese Aussage ist inter­es­sant, weil wir von den „Flücht­lingen“ im Allge­meinen nur wissen, was sie uns wissen lassen wollen, aber nicht, wie sie de facto denken.

Die arabi­sche Über­set­zerin hat in einer Reihe von Asyl­zen­tren im ganzen Land gear­beitet und dabei entdeckt, dass musli­mi­sche Migranten „reinen Hass“ gegen­über Nicht-Muslimen und Frauen empfinden und dass sie planen, mehr Kinder zu bekommen, wobei sie die euro­päi­schen Wohl­fahrts­sys­teme mit dem Ziel nutzen, „die Christen zu zerstören“.

Die Über­set­zerin erklärte, dass eine derar­tige Feind­se­lig­keit sogar in Kinder­gärten spürbar sei, wo sich musli­mi­sche Kinder weigern, mit nicht-musli­mi­schen Kindern zu spielen.

Die 39-jährige Frau arbei­tete in mehreren Flücht­lings­zen­tren in ganz Deutsch­land und berichtet auch von analogen Erfah­rungen von Seiten ihrer Übersetzerkollegen.

In einer Veröf­fent­li­chung auf der katho­li­schen Website Kath.net erklärte sie, dass isla­mi­sche Flücht­linge „erst dann ihr wahres Gesicht zeigen“, wenn sie unter­ein­ander in ihrer eigenen Sprache reden können.

„Sie wollen, dass Deutsch­land isla­mi­siert wird. Sie verachten dieses Land und unsere Werte“, sagte sie.

Sie selbst kam 1991 als – echter – Flücht­ling aus Äthio­pien und meldete sich frei­willig in Asyl­zen­tren, um „etwas als Gegen­leis­tung zu geben“. Dort entdeckte sie dann die Realität.

Ein Zitat, das sie öfters von musli­mi­schen Frauen hörte: „Wir werden unsere Zahl verviel­fa­chen. Wir müssen mehr Kinder als Christen haben, denn nur so können wir sie hier vernichten.“

Quelle: VoxNews

69 Kommentare

  1. Nur darum geht es und wer den Koran eini­ger­maßen kennt, der weiß das auch. Die Multi­kulti-Nost­al­giker kapieren das aber ganz einfach nicht. Moslems haben nur ein Ziel, die Welt­herr­schaft und das wird im Koran so vorge­geben und ´danach leben die schon seit 1400 Jahren. Es liegt in der Natur dieser Menschen, dass sie nicht kapieren was Unrecht ist. Man könnte auch sagen, es ist ein naiver Kada­ver­ge­horsam, der vor allem der männ­li­chen Hirar­chie zu gute kommt.

    1249
    6
    • So schaut’s aus, aber deren funda­men­ta­lis­ti­sche Frauen ticken auch nicht anders – da sie bei denen eine Stufe unter dem Mann stehen, müssen sie offenbar ihr Ego dadurch bestä­tigen, dass sie mehr wert sind als die K.far/K.fir, die für sie ja nur „Hunde, Affen, Schweine“ sind.

      Frage mich aufgrund deren Verhal­tens aller­dings, wer hier wirk­lich mehr Tier als Mensch ist – genau­ge­nommen frage ich mich das nicht, ist mir viel­mehr klar. – An ihren Taten sollt Ihr sie erkennen – wahrer bibli­scher Spruch, auch wenn ich mit der Kirche auch nix mehr am Hut habe.

      147
      1
  2. Man kann uns nur dann in der Kinder­zahl über­holen, wenn wir das so geschehen lassen. Man kann auch wie in China – hier aber speziell für Zuwan­derer – eine 0‑, 1- oder 2‑Kind-Regel ins Gesetz schreiben oder nur für max. 1, 2 oder 3 Kinder Kinder­geld und Sozi­al­hilfe zahlen oder gene­rell keine Fami­li­en­zu­wan­de­rung zulassen, sondern nur Einhei­raten. Oder nur noch an Deut­sche mit Passer­halt von spätes­tens morgen über­haupt irgend­welche Zahlungen leisten und nur noch Touristen mit Hotel­bu­chung und Rück­fahr­karte sowie Dienst­reisen und Studen­ten­aus­tausch­pro­gramme zulassen. Man kann auch selbst mehr Kinder bekommen. Wer uns als Gast­geber hasst, hat keine Gast­freund­schaft verdient, sondern sollte schnell wieder auf die Rück­reise geschickt werden. Ausrei­chend Fahr­räder und Zelte haben wir sicher übrig.

    1045
    650
    • Nun denn Peter, lasse Deinen Worten Taten folgen mit Bezug auf die Re-Produk­tion. Viel Spass dabei. Hinlangen wo geht bitte, perma­nent bitte auch 

      16
      95
    • Oder wie in China eine Einbür­ge­rung auf Lebens­zeit verwei­gern. Mein Jura­stu­dium war augen­öff­nend in dem Sinne, dass die türki­schen Kommi­li­tonen mehr­heit­lich Erdogan verehrten (gleiche Energie wie etwa der Hass gegen Trump). Viele arabi­sche Studenten haben offen davon geredet wie die Scharia „besser“ sei als das GG. Ja, alles Jura­stu­denten. Dank ordent­lich Vitamin B, sei es durch gezielte Förde­rung, Minder­heits­sti­pen­dien oder Kontakte (jmd. kennt jmd., der jmd. kennt und der ist Anwalt und kann als quasi-Mentor helfen). Ausländer sind mitt­ler­weile in jeder Hinsicht überprivilegiert.

      444
      214
      • @Anonym

        Bei der Wahl vor ein paar Jahren haben rd. 70 % der hier lebenden T.rken (die stammen mehr­heit­lich vorwie­gend aus dem hintersten K.rdistan, Anat.lien) E.dow.hn gewählt – das sagt alles.

        36
    • Vor allem aber auch 1 Frau­en­po­litik! Poly­gamie wie im Koran erlaubt – hier nicht!
      Gerne 3–4 Freun­dinnen aber selber finan­zieren – auch den gezeugten Nach­wuchs mit den Gespielinnen.

      93
      1
    • Selbst mehr Kinder bekommen funk­tio­niert nicht. – Unsere Fami­lien werden nicht alimen­tiert und für unsere Fami­lien gilt die mono­game Ehe, während diese bis zu 4 Frauen haben dürfen und auch haben und fürst­lichst alimen­tiert werden. – Einen Gebur­ten­wett­streit könnten wir niemals gewinnen – wir würden nur unsere Kinder diesen Barbaren auslie­fern. – Dann lieber aussterben, dann sollen die sich gegen­seitig hier den Garaus machen, wenn wir dann weg sind.

      Dazu Chris­tian Fried­rich Hebbel schon lange vor den beiden WKn:

      „Es ist möglich, daß der Deut­sche noch einmal von der Welt­bühne verschwindet, denn er hat alle Eigen­schaften, sich den Himmel zu erwerben, aber keine einzige, sich auf der Erde zu behaupten, und alle Nationen hassen ihn, wie die Bösen den Guten. Wenn es ihnen aber wirk­lich gelingt, ihn zu verdrängen, wird ein Zustand entstehen, in dem sie ihn wieder mit Nägeln aus dem Grabe kratzen möchten.“

      Fried­rich Hebbel (1813 – 1863), Chris­tian Fried­rich Hebbel, deut­scher Drama­tiker und Lyriker

      67
      3
      • Warum werden wir gehasst?
        Weil wir früher Selbst­dis­zi­plin, Pflicht­ge­fühl, Leis­tungs­willen, Ordnung, Sauber­keit, Bildung hatten und Herum­lun­gern eine Sünde war. Und so einen „Streber mit viel Arbeit“ darf es auf der Welt nicht geben, dann leben die anderen ruhiger, bis, ja bis sie die Deut­schen aus dem Grabe kratzen möchten.

        24
    • Männer schlagen die Frauen, Frauen schlagen die Töchter, Töchter schlagen die Haus­tiere – Hass gebiert Hass.
      Ein Flücht­ling aus Marokko sagte auf die Frage warum er nach Europa gekommen sein „weil es im Islam keine Liebe gibt“ – welch ein schreck­li­ches Leben.

      36
      4
      • @bellis

        Das stimmt auch mehr­heit­lich. – Einer der wirk­lich einged.utschten M.slime hier sagte mir bzgl. der Mehr­heit der M.slime: „Die haben keine Emotionen wie die D.tuschen – die haben gar keine Emotionen.“ 

        Das ist ja der große Fehler, dass die D.utschen und anderen Kern-Euro­päe­rInnen meinen, die würden genauso mitfüh­lend und sanft­mütig ticken wie wir. – Das ist nicht so. – Die leben archaischst wie in der Wildnis die Tiere – fressen und gefressen werden – knall­hart ohne Gnade ohne Mitgefühl.

        ich könnte meinem schlimmsten Feind nicht den Kopf abschneiden – egal welcher GOTT mir das befehlen würde. – Die sind dazu ohne mit der Wimper zu zucken fähig und werden dazu auch noch vom Mutter­bauch bis ins Grab perma­nent indok­tri­niert von Genera­tion zu Genera­tion seit 1400 Jahren.
        Die sind nicht wie wir – die haben kein Mitge­fühl. Die sind dazu offenbar auch nicht fähig – jeden­falls mehr­heit­lich nicht.

        Das können diese G.tmenschen nicht begreifen. Sie meinen, denen braucht man nur entge­gen­zu­kommen und dann würden die plötz­lich von reißenden Wölfen zu harm­losen Lämm­chen mutieren.

        136
  3. Das zu lösen ist ganz einfach: Wer hier nicht leben möchte braucht dass auch nicht. Wir als Bürger müssen dass auch wahr­nehmbar für unsere poli­tisch avan­cierte Elite machen !!!! Machen die so weiter machen wir sie verschwinden„„„„„ dann kommen auch keine mehr die hier nicht leben können wollen. !!!!!!! Basta !!!!! Dieser Fisch stinkt am Kopf und der ist in Berlin !!!!!!! Auch Basta !!!!!

    329
    3
    • So ist richtig, dass kann doch nicht sein dass der Begriff Menschen und Gast­freund­schaft derart ausge­nutzt wird durch unsere Poli­tiker !!!!!!! Der hier Eintref­fende glaubt doch den Mist, den er erklärt bekommen hat und wenn dass nicht so ist„„„„„, ist er ein Terro­rist den es sofort nach seiner Demas­kie­rung zu entfernen und deak­ti­vieren gilt. 

      101
  4. Der Koran und das gemein­same Auftreten der Moslems bestä­tigt diese Ziel­set­zung. Mit dem Islam wird es kein gemein­sames fried­li­ches „buntes“ Leben geben. Aber was tun, wenn selbst viele unserer „Volks­ver­treter“ daran glauben oder das zumin­dest behaupten ? Islam ist „Einbahn­straße“. Aber selbst Frau Merkel spricht noch von Integration.

    476
    233
  5. Eines verstehe ich nicht: wenn die Moslems die euro­päi­schen Christen und ihre Staats­bil­dungen vernichten und den Islam hier einführen wollen, wer wird dann ihr Leben hier finan­zieren? Oder soll Europa dann auch ein Shit­hole Country werden, wie die Staaten, aus denen sie kommen? Wozu dann Europa erobern wollen? Wo ist denn da die Logik oder denken die nur von 12 bis mittag?

    427
    232
    • Genau das tun die. Es gibt da eine UN-Studie, die aufzeigt, wie der IQ aus den Herkunfts­län­dern verteilt ist. Das komplette West­afrika liegt bei ange­fangen von 60 bis maximal 76. Außer ihrem Koran kennt man da nichts. Im Rest bis nach Afghanistan/Pakistan kommt man dort auch bis besten­falls 85.

      1099
      111
    • @Gmccar

      Das ist die rich­tige logi­sche Frage­stel­lung. Das hat nix mit dem IQ zu tun – die sind nicht dumm, die sind ausge­bufft bis dort­hinaus. – Reli­giöse und/oder poli­ti­sche Indok­tri­na­tion hat nichts mit Bildung zu tun. Das läuft auf einer anderen Schiene parallel.

      Wir haben es mit zwei Klien­tels zu tun, die die Welt­herr­schaft anstreben und das sind die Gl.b.listen und die Isl.m.sten/M.slime. Meine Theorie ist die, dass die sich gegen­seitig im Wett­streit darum benutzen.

      Die Gl.b.l.sten h.ssen die D.utschen und die M.slime. – In den Heimat­kon­ti­nenten der M.slime, aus denen sie vorwie­gend hierher geschleust werden, Afrika und Arabien, gibt es noch nicht geför­derte Boden­schätze wie auch Diamanten etc. en masse. – Diese wollen sich meines Erach­tens die Gl.b.listen unter den Nagel reißen, weshalb diese Konti­nente von den starken jungen wehr­haften mehr­heit­lich aggres­siven jungen Männern geleert werden, die sich ihnen in den Weg stellen könnten. Zudem wird dort nicht at.mar geb.mbt, weil das auch einen Raub der Boden­schätze dort verhin­dern würde. – Also locken die die mittels der fürst­li­chen Alimente und der Aussicht auf Isl.m.sierung des christ­li­chen Abend­landes hierher und schleusen die ein als Waffe gegen uns, um uns finan­ziell wie dann mögli­cher­weise auch mit Gew.lt zu vern.chten. – Denn wenn wir uns erin­nern, ist ihr Credo „D.utschland verr.cke“.

      So. – Wer will den glauben, dass, sollten wir ausge­storben worden sein, die Gl.b.listen/die E.ITE denen ihre fürst­li­chen Alimente für’s Dauer­ge­bären und N.chtst.n aus ihren eigenen Vermögen weiter­zu­zahlen beab­sich­tigt?! – Das ist wohl kaum deren Absicht.

      Vor der letzten Wahl sah ich ein Video mit einer Origi­nal­rede von H. C., das ich leider nicht mehr finde. – Dort sagte sie, dass, wenn sie gewinnen würde, sie den Krieg von D.utschland aus gegen R.ssland beginnen würde, denn R.ssland h.ssen sie ja auch. – Da soll doch niemand glauben, dass die Misch­poke ‑egal, wer von den D.m.kr.ten an der Spitze sitzt- diesen Plan aufge­geben hätte.
      Sie hätten dann in Bälde bei dem Einschl.usungs­tempo nahezu alle jungen starken wehr­fä­higen aggres­siven isl.m.schen Männer dieser Konti­nente hier in diesem kleinen Hexen­kessel zusammen mit dem Rest von uns sitzen. – Das gäbe ein wirk­lich kleines m.l.tärisches Ziel­ge­biet ab, für das man nur wenige A‑B.mb.n bräuchte. – Das würden sie dann den Russen in die Schuhe zu schieben versu­chen als Legi­ti­ma­tion, ihr H‑armageddon zu starten, denn darauf haben sie’s meines Erach­tens ange­legt – nicht weniger.

      Sie wollen meines Erach­tens den Planeten für sich alleine. – Die M.sl.me durch­schauen das nicht, weil sie in ihrer eigenen kurz­sich­tigen reli­gi­ons­ideo­lo­gi­schen Verblen­dung nur ihr eigenes nicht weniger barba­ri­sches Ziel vor Augen haben.

      Wenn sie klug wären und nicht reli­gi­ons­ideo­lo­gisch geh.rngew.schen verblendet, würden sie schnells­tens ihre Koffer packen und wieder zurück­gehen in ihre Herkunftsländer.

      Das ist nur eine Theorie, aber keine unlo­gi­sche meines Erachtens.

      Daher: man kann auch bei Tr.mp einige Kritik­punkte finden, aber er ist die für die Mensch­heit gesün­dere Wahl.

      188
      255
    • Brauchst nur in irgend­eine Musli­mi­sche Stadt schauen, egal ob in Nord­afrika, Arabien oder Asien… so wirds dann hier aussehen. Frisch nach dem Motto:
      Am Morgen schlägst du deine Frau. Wenn du nicht weißt warum.… Sie wird es wissen. (Arabi­sches Sprichwort)

  6. Diese Nach­richt ist nicht neu. Verkün­dete schon vor Jahren Erdolf den Gebur­tend­jihad. Die Euro­päer, die weissen Ameri­kaner, sie alle suhlen sich in ihrem Selbst­hass, in ihrer Selbst­ver­ach­tung gegen­über anders­far­bigen. Die Verbre­chen sind nicht zu leugnen, aber nicht nur einseitig, wie sie gern glauben, wie man sie indok­tri­niert hat, wie sie heute jedem aufzwingen wollen. Allen voran, als Muster­schüler, die Deut­schen. Die Über­be­völ­ke­rung bzw. die Bevöl­ke­r­un­sexü­plo­sionen überall in der dritten Welt ist seit dem letzten Drittel des letzten Jahr­hun­derts bzw. Jahr­tau­sends bekannt. Man hat versäumt, aus welchen senti­men­talen oder anders gerartet falschen Gründen heraus man nichts dagegen unter­nommen hat. Die dritte Welt auf das Level der sog. alten Welt zu heben, funk­tio­niert in keiner Weise. A) wollen sie nichts lernen, b) können sie nicht aufholen, selbst wenn sie wollten. Mehrere hundert­tau­send Jahre Entwick­lungs­ge­schichte der Mensch­heit haben z. B. Afri­kaner nicht mitge­macht, isoliert auf ihrem Konti­nent. Genauso Asiaten. China und Japan haben sich eben­falls isoliert und nicht weiter­ent­wi­ckelt. Deshalb mussten und müssen sie west­li­chen Tech­no­logie „stehlen“, abkup­fern. Auch die Chinesen wollen den Westen unter Kontrolle bringen, mit welchen Opfern spielt keine Rolle. Gerade Muslime, die indok­tri­niert sind von einem kranken Buch, ein Buch , welches Hass, Verach­tung, Zerstö­rung predigt, erleben deut­lich, wie anders doch Christen sind, wie anders ihre Lebens- und Denk­weise, wie unmög­lich es für viele von ihnen ist, „aufzu­schließen“, wenn sie wollten. In Europa, und heute wieder, herrschte im Mittel­alter eine ähnliche Einstel­liung. Unwis­sen­heit, Dumm­heit, keine Weiter­ent­wick­lung, Frau­en­hass, Aber­glaube, Massen­morde wie Hexen­ver­bren­nung, Verfol­gung Anders­den­kender etc. Der einzige Unter­schied: Man wollte nicht alle anderen vernichten, nur Muslime zurück­drängen. An der Gemein­schaft der Menschen wollen sie, wie auch Juden durch ihre Reli­gion, nicht teil­nehmen, nur teil­haben. Das wird, das kann nicht ewig gutgehen. Die weisse Rasse wird kaum über­leben, wenn sie nicht aufhört, sich selbst zu redu­zieren auf ihr lächer­li­ches Gutmen­schentum, vor allem aber, wenn sie nicht aufhört, sich und ihre Nach­kommen weiterhin in derzeit gelebter Art und Weise zu verhät­scheln, zu verweich­li­chen, zu kastrieren und zu armse­ligen, dummen Luschen zu erziehen und, wie in DE, sich zu produ­ziern, zu profi­lieren ausschließ­lich auf Kosten und zu Lasten der Lands­leute. Damit schau­feln sie sich ihr eigenes Grab. Wie Pflanzen, deren Wurzeln man kappt, verdorren sie. Genauso verdorrt sind die Köpfe und Seelen derer, die nach dem Pillen­knick geboren wurden. Allein das Wort Deutsch entfacht Entrüs­tungs­stürme in der türki­schen Provinz Germa­ni­stan. Es geht bei der Kritik an der Massen­in­va­sion von Unge­bil­deten nicht um Rassen­hass oder ähnli­ches, nicht um Deutsch­sein, oder völki­sches, oder ähnli­chen Unsinn. Es geht um mehr, aber gerade dieses Mehr erzeugt offen­sicht­lich eben­falls aller­gi­sche Reak­tionen. Ich bin nicht mehr jung, habe weder Kinder noch Enkel­kinder, für mich spielt das keine Rolle mehr. Ich habe dieser Frei­luft­klapse und ihren Insassen die „Freun­schaft“ schon vor vielen Jahren, lange vor Merkel, aufge­kün­digt. Sie sind eine unglaub­liche Land­plage in ihrer Klein­ka­riert­heit. Tole­ranz und welt­offen, in ihrer Fantasie, aber nicht in der Real­lität, vor allem aber ohne jedes Rück­grat, ohne große Talente, ohne Moral, ohne Gewissen, charak­ter­frei und, was am wider­lichsten ist, feige und schwach. Ein starkes Deo und starke Haare wappnen nicht für das Leben. Sie werden es erleben, viel­leicht ich auch.

    937
    650
      • Stolze Nicht­mus­lima: Geht heim in Eure isla­mi­schen Länder. – Da könnt Ihr leben wie Ihr wollt und wir können hier leben wie wir wollen.

        26
      • @Moslem

        Dann begründe das mal faktisch und plausibel.

        Weißt Du eigent­lich, dass ganz Arabien mal nicht­mus­li­misch war, dass die Türkei einst christ­lich-byzan­ti­ni­sches Reich Konstan­ti­nopel war?

        Es könnte also durchaus sein, dass Urahnen von Dir mal „Ungläu­bige“ waren und von M.slimen grau­samst hinge­met­zelt wurden.

        Denk‘ mal darüber nach. – Weißt Du eigent­lich, dass der schwarze Stein in der vulva­för­migen Öffnung in der Kaaba die „Große Mutter“/die Urgöttin, das Urweib­liche symbo­li­siert? – Diese wurde in der ganzen Welt vor der brutalen patri­ar­cha­li­schen Macht­über­nahme von den Menschen als das leben­s­chen­kende, leben­näh­rende, liebende, ausglei­chende Leben verehrt. Hohe­priester und Hohe­pries­terin waren absolut gleich­be­rech­tigt auf Augen­höhe als Stell­ver­tre­te­rInnen für beide Geschlechter, die eben­falls zu dieser Zeit gleich­be­rech­tigt waren auf Augenhöhe.
        Es herrschte Frieden in dieser Zeit und es wurde von allen für das Wohl von allen gesorgt in diesen egali­tären Gesellschaften.
        Im Iran war früher die geltende Reli­gion der Zoro­as­trismus mit dem weisen Zara­thustra, die eine viel fried­li­chere Reli­gion war als der Isl.m.

        Ich meine, nach 1400 Jahren sollten M.slime mal anfangen ihren Denkap­parat selbst zu benutzen, zu recher­chieren, sich zu viel­seitig zu infor­mieren, statt sich vom K.ran alles bis ins kleinste Lebens­de­tail vorkauen und befehlen zu lassen.

        Außerdem leben wir nicht nur einmal – ich war schon mal tot – und wir re-inkar­nieren nicht immer im selben Geschlecht, nicht immer in derselben Reli­gion, nicht immer im selben Land, etc.. – Es kann also sein, dass so ein K.pfabschneider z. B. in seinem nächsten Leben in eine christ­liche Familie als Mädchen geboren wird in einem Land mit brutalster Chris­ten­ver­fol­gung durch M.slime und er dann selbst verge­wal­tigt wird und gek.pft wird durch M.slime, damit er erlebt, wie es ist, verge­wal­tigt zu werden und den K.pf abge­schnitten zu bekommen.

        34
        2
        • Das ist die reine Wahr­heit. Ich spreche aus einer lang­jäh­rigen Erfah­rung. Wenn die Menschen das verstehen würden.… dann würde sich die Erde ändern. Wenn das so weiter geht, dann setzt sich fort eine lange Karma­schleife, die irgend­wann nicht mehr zu bewäl­tigen ist. Und noch was, die Hölle ist real, sie exis­tiert wirklich.

  7. Neuzu­gänge aus Spanien, Italien, Portugal, Polen, Tsche­chen u.v.a. haben sich in unser Rechts- und Gesell­schafts­system gerne einge­ordnet und sie anerkannt.
    Nur Muslime insbes. die poli­ti­schen wollen das nicht.
    Dann raus mit solchen aus dem Lande, denn sie sind eine große Gefahr für Land, Demo­kratie und den Einheimischen.
    Jeden Tag aufs neue ist u.a. bei Poli­tik­ver­sagen zu lesen, was Gäste, Muslime uns Bürgern an körper­li­cher Gewalt bis hin zum Tod antun und das grundlos.
    Frauen werden sexuell genö­tigt, verge­wal­tigt, gequält bis hin zum Tod.
    Gegen geis­tige Unter­be­mitt­lung ist leider kein Kraut gewachsen.
    Diese kennen nur eins, Gewalt und wenn sie auf Gegen­ge­walt stoßen, dann ist deren Gezeter groß.
    Elemente wie Feuer und Wasser passen absolut nicht zusammen und die von links­grünsozen gefor­derte Multi­kul­ti­gesell­schaft ist bereits seit Jahr­zehnten gescheitert.

    1049
    344
    • Hier ist wieder die Reihen­folge Couden­hove ‑Kalergie, Hooton,Kaufmann,Morgenthau, Rockefeller,Schwab Weltwirtschftaftsforum,UN Guterres und sein Vorgänger, Timmermans-EU,Soros,Biden,Clinton und Merkel als willige Helfer zu nennen. Gezielt und geplant, das Ganze seit mehr als 100 Jahren.
      Schon 2014 hat die Deut­sche Welle in 30 Ländern in 16 dort verstan­denen Spra­chen die Leute nach Deutsch­land einge­laden mit Verspre­chen ‚wie Haus, Auto, Job.
      Wurde leider bisher nirgends thematisiert.

      107
      26
  8. Heute morgen bei Phönix – Aktu­elle Stunde – Bundestag:
    Die SPD Abge­ord­nete Hend­ricks bezeichnet Abge­ord­nete der AfD als Nazis.
    Daraufhin gab es u.a. laut­starke Gegen­rufe, auch eines AfD Abgeordneten.
    Der Bundes­tags­prä­si­dent, Schäuble, rief in 2x zur Ordnung auf.
    Kein Ordnungs­aufruf gegen Hendricks.
    Da zeigt sich, welches Gesin­nungs­denken bei Schäuble im Kopf ist.
    Ein Bundes­tags­prä­si­dent ist zur Partei­lo­sig­keit verpflichtet, was Schäuble wahr­schein­lich immer noch nicht wahr­haben will.

    297
    205
    • Der Schäuble ist auch so ein verbies­terter Macht­mensch, der es offenbar nie über­wand, daß der Kohl ihm die Freund­schaft gekündig hat.
      Andere Rentner haben schöne Hobbies, aber unser lieber Wolf­gang gefällt sich gerne in der Rolle eines Kontroll­freaks oder Chef-Erzie­hers, der nach Gutdünken die Kontrolle über erwach­sene Menschen ausüben muß.

      50
      7
  9. Eine These: Man hat uns chris­tia­ni­siert (einer Implan­tie­rung eines Gehirn­virus vergleichbar), um uns von dritter Seite her, die uns so mit Leich­tig­keit eine Verant­wor­tung für die ganze Welt und alle Menschen einreden konnte, infil­trieren zu können. Diese dritte Partei, die schon lange und die ganze Zeit über als einziger bestim­mender Faktor, als Fremd­herr­schaft (bzw. Diktatur) mit einer Ausmor­dung mittels Kriegen, Einpflan­zung einer Schuld­kult bei den tatsäch­li­chen Opfern, Förde­rung auch damit von Kinder­lo­sig­keit, Einwan­de­rung und Inte­gra­tion (=Völker­mord), ist, auch wenn sie für die Masse nicht hinter dem Islam sichtbar ist, die eigent­liche Initia­torin und Schul­dige, und die Christen sind ihre Shab­bes­gojm bei diesem gigan­ti­schen Ritualmord.
    Mit anderen Worten: Die Moslems haben im Vergleich zu jener dritten Partei über­haupt keine Macht. Und sie haben sie nur über uns, weil jene dritte Seite es erzwingt.

    47
  10. Leider gibt es viel zu wenige Über­set­zungen und Recher­chen dazu, was die Migranten unter sich und über uns reden. Warum nicht?

    168
    136
    • Auch die Mehr­heit derer, die etwa Anfang der Sieb­ziger als soge­nannte G.starb.iter kamen, haben sich bis heute nicht inte­griert – im Gegen­teil, sie zeigen jetzt ihre f.ndament.listische Gesin­nung immer offener, da sie immer mehr werden und sich bereits am Ziel wähnen – nie hatten sie meines Erach­tens eine andere Absicht.

      Die warten, bis irgendein naives V.lk ihnen die Tür öffnet und wenn sie drin sind, geht’s los mit der Verm.hrung etc. etc. etc.. – Sie tun schein­in­te­griert, sind aber mindes­tens bundes­weit vernetzt und haben bereits alles unter­wan­dert und bis in die Klein­städt­chen agieren bereits mehr oder weniger verdeckt ihre Cl.ns, haben bereits 3/4 auch der Klein­städt­chen aufge­kauft mit Massen Geldern, wo es ein offenes Geheimnis ist, wo die wohl herkommen. 

      Die noch nicht so lange hier lebenden werden von ihnen gleich unter die Fittiche der C.mmunity der M.sch..n aufge­nommen und so läuft das – die wissen genau was sie tun und wissen mehr als die naiven einhei­mi­schen G.tmenschen und Schl.fschafe, was in der Welt abgeht und was auch die E.ITE beab­sich­tigt. – Die nutzen die Situa­tion in diesem Wett­rennen bewusst für sich. – Die sind nicht d.mm.

      75
    • @M. Mahler

      Die halten uns für gren­zenlos d..f und lachen sich kaputt über uns und das seit die ersten hier Anfang der Sieb­ziger ankamen. – Das haben mir 1990 mal säku­lare T.rken in einem zufäl­ligen Gespräch gesagt. – Gehen wir von 1970 bis zur Wende mal von den dama­ligen 12 Bundes­län­dern aus.
      Diese säku­laren T.rken sagten mir 1990 auf meine Frage, wo die denn alle (damals schon) das viele Geld her hätten, wir D.utschen würden uns nur wundern, wie die das mit Fabrik­ar­beit und Putzen und Einkaufs­wa­gen­schieben bewerk­stel­ligen würden.

      Da sagten diese säku­laren T.rken mir Folgendes: „Die T.rken lachen sich alle kaputt über die d..fen D.utschen. – Die melden jedes Kind in jedem Bundes­land an und noch Kinder, die angeb­lich in der T.rkei leben, aber garnicht exis­tieren und kassieren jeden Monat für jedes Kind aus jedem Bundes­land Kindergeld.“

      Ich weiß nicht mehr wie die hießen, wo die wohnten und wo die heute wohnen, wenn die über­haupt noch leben, denn die waren damals schon ältere Leute.

      Rechnen wir mal einfach: Die hatten in der Regel so mindes­tens 10 Kinder hier. Wenn wir noch 5 nicht­exis­tente angeb­lich in der T.rkei lebende Kinder dazu­rechnen, dann hatten die 15 Kinder im Schnitt – einige noch mehr, andere viel­leicht ein paar weniger, aber das war so das Mittel.

      15 x 12 Bundes­länder = 180 x Kinder­geld im Monat ohne sons­tige Sozi­al­leis­tungen und die kamen auch teils schon mit mehr als 1 Frau hier an und bekamen damals auch schon Wohn­raum kostenlos zur Verfü­gung gestellt und für alle Sozi­al­hilfe einschließ­lich der bis zu 4 Frauen und die reiche Kinder­schar – Miete und Neben­kosten natür­lich ebenfalls.

      Ja – da brau­chen wir uns nicht zu wundern, dass die sich über die D.utschen kaputt­la­chen und sie schlichtweg für gren­zenlos d..f halten. – Verant­wort­lich war damals wie heute die jewei­lige Regierung.

      Dass die T.rken das ausge­nutzt haben und weiterhin ausnutzen, ist ethisch verwerf­lich, aber die Verant­wor­tung dafür lag und liegt klar bei der Regie­rung – damals wie heute.

      Die Mehr­heit der D.utschen stützt das noch durch ihre W.hl und das, obwohl spätes­tens seit 2015 klar ist, was hier los ist – da braucht man sich wirk­lich nicht zu wundern, dass die vor uns null Achtung haben und uns wirk­lich für minder­be­mit­telt halten.

  11. Deutsch­land ist bereits eine isla­mi­sche Besat­zungs­zone, unsere „zerzi­vi­li­sierte“ biodeut­sche Gesell­schaft, die inzwi­schen über­wie­gend aus Homo­se­xu­ellen, Lesben, Trans­ves­titen, Trans­se­xu­ellen, Zwit­tern und gehirn­ge­wa­schenen Will­kom­mens­fa­na­ti­kern, Umwelt­schutz­fe­ti­schisten und Coro­na­hys­te­ri­kern besteht hat nicht die Spur einer Chance, sich gegen die Ange­hö­rigen eine poli­tisch geför­derte, mittel­al­ter­li­chen Killer­kultur zu verteidigen.

    Ob in der Politik, oder in der Polizei und anderen Behörden, alle poli­ti­schen und amtli­chen Insti­tu­tionen sind längst von Muslimen infil­triert und das staat­liche Gewalt­mo­nopol ist in den Städten und Vororten, die von musli­mi­schen Clan­fa­mi­lien domi­niert werden, auf die „hilfs- und schutz­be­dürf­tigen“ Neubürger über gegangen, die Gegen­wehr besteht aus Kommen­taren, die zumeist anonym einge­stellt werden, weil die Kommen­ta­toren Angst davor haben, sich öffent­lich zu ihren Aussagen zu bekennen, die meisten Biodeut­schen können zwar exzel­lent denun­zieren, wollen dabei aber nichts riskieren.

    976
    814
      • @Moslem

        Was wäre die Welt ohne Islam? – Also Europa wäre auf jeden Fall ein besserer Ort.
        Wer den Islam will, soll bitte­schön in einem isla­mi­schen Land leben und die Nicht­mus­lime in Ruhe lassen.

        11
      • @Moslem

        Dann begründe das mal faktisch und plausibel.

        Weißt Du eigent­lich, dass ganz Arabien mal nicht­mus­li­misch war, dass die Türkei einst christ­lich-byzan­ti­ni­sches Reich Konstan­ti­nopel war?

        Es könnte also durchaus sein, dass Urahnen von Dir mal „Ungläu­bige“ waren und von M.slimen grau­samst hinge­met­zelt wurden.

        Denk‘ mal darüber nach. – Weißt Du eigent­lich, dass der schwarze Stein in der vulva­för­migen Öffnung in der Kaaba die „Große Mutter“/die Urgöttin, das Urweib­liche symbo­li­siert? – Diese wurde in der ganzen Welt vor der brutalen patri­ar­cha­li­schen Macht­über­nahme von den Menschen als das leben­s­chen­kende, leben­näh­rende, liebende, ausglei­chende Leben verehrt. Hohe­priester und Hohe­pries­terin waren absolut gleich­be­rech­tigt auf Augen­höhe als Stell­ver­tre­te­rInnen für beide Geschlechter, die eben­falls zu dieser Zeit gleich­be­rech­tigt waren auf Augenhöhe.
        Es herrschte Frieden in dieser Zeit und es wurde von allen für das Wohl von allen gesorgt in diesen egali­tären Gesellschaften.
        Im Iran war früher die geltende Reli­gion der Zoro­as­trismus mit dem weisen Zara­thustra, die eine viel fried­li­chere Reli­gion war als der Isl.m.

        Ich meine, nach 1400 Jahren sollten M.slime mal anfangen ihren Denkap­parat selbst zu benutzen, zu recher­chieren, sich zu viel­seitig zu infor­mieren, statt sich vom K.ran alles bis ins kleinste Lebens­de­tail vorkauen und befehlen zu lassen.

        Außerdem leben wir nicht nur einmal – ich war schon mal tot – und wir re-inkar­nieren nicht immer im selben Geschlecht, nicht immer in derselben Reli­gion, nicht immer im selben Land, etc.. – Es kann also sein, dass so ein K.pfabschneider z. B. in seinem nächsten Leben in eine christ­liche Familie als Mädchen geboren wird in einem Land mit brutalster Chris­ten­ver­fol­gung durch M.slime und er dann selbst verge­wal­tigt wird und gek.pft wird durch M.slime, damit er erlebt, wie es ist, verge­wal­tigt zu werden und den K.pf abge­schnitten zu bekommen.

  12. Äh, ist da nun jemand ernst­haft über­rascht? Ich war mit einem Türken befreundet, der vor 25 Jahren hier seine Ausbil­dung machte und heute wieder in seinem Land lebt. Er spricht neben Türkisch perfekt Deutsch und etwas Arabisch. Nebenbei jobbte er auch als Über­setzer. Was die Über­set­zerin uns nun mitteilt, weiss ich schon lange.
    Wie sagte Herr Minister Altmaier eben erst: „Meine Wähler wollen das so!“

    236
    117
  13. Ich bin völkisch und u.a. anti­christ­lich, weil ich die Viel­falt der Völker erhalten, und diese nicht in einer globalen, multi­ras­si­schen Herde aufgehen sehen lassen will.
    Es ist ein leichtes, die christ­liche Le(e)hre selbst in ihrer Diszi­plin (der Moral) zu wider­legen und als das hinzu­stellen, was sie ist.

    „Ich tue das Gute,
    erfor­sche das Wahre,
    liebe oder hasse nach gött­li­cher Wahl
    und ersehne das Schöne,
    nicht um mir die Selig­keit nach dem Tode
    oder Güter im Diesseits,
    aber auch nicht, um mir geis­tige Glücksbereicherung
    und inneren Frieden zu
    erringen;
    nein, es ist mein der Vernunft unbe­greif­li­cher, grund­loser, zweck­loser Wille.“

    29
    90
  14. …ist die Frage berech­tigt : In welch einem Lande leben wir eigentlich ?
    Leider ja !!!
    Wir lassen uns gerne abschlachten !
    Nicht unbe­dingt im wahren Sinne des Abschlach­tens , aber wir lassen alles
    gegen unser Land und Volk passieren !
    Entschul­di­gung : das Wort Volk sollte „man “ in diesem Staat wohl besser nicht
    mehr benutzen .
    Das hat vermut­lich den Duft von 1933 anhaften , oder ?

    42
  15. Nicht ein Leser­kom­mentar ist auf Pro-Zuwan­de­rung ausge­richtet. Man fragt sich unwei­ger­lich, wer dann eigent­lich die rot-grünen Deut­schen­hasser gewählt hat und immer wieder wählt.
    Leuten wie Göring- Eckhardt, Cl. Roth oder Bärbock u.a. liegt die Vernich­tung Deutsch­lands am Herzen, dazu wird die Isla­mi­sie­rung in unserem Land als notwen­diges Übel billi­gend in Kauf genommen, bei Strafe des eigenen Unter­ganges. Noch größere Heuchler finden sich in den Reihen der Kirchen. Herr Bedford-Strom mag rechte und linke Wange hinhalten und sich von den Brüdern und Schwes­tern aus fernen Ländern geduldig schlagen lassen. Es wird ihm und seinen Glau­bens­brü­dern den Kopf kosten

    85
    • @Axel+Müller

      Die rd. 87 %, die die r.t‑gr.nen und sons­tigen des A.tp.rteienk.rtells gewählt haben, kommen­tieren gewöhn­lich nicht auf alter­na­tiven Seiten. – Die sitzen vor der Gl.tze und lassen und geben sich der allabend­li­chen MSM-Geh.rnw.sche hin.

      92
  16. Wen wundert es? Nach ihrem Wüsten­gott stehen sie über uns. Dieser Götze hat sie vor 1400 Jahren im kultu­rellen Rück­stand belassen. Nun kommen sie hierher und sehen alles was sie nicht geschaffen haben und auch nie schaffen werden. Gleich­zeitig können sie nur daran para­si­tieren. Deshalb hassen sie uns, unsere Frei­heit, die eman­zi­pierten Frauen und unseren Wohl­stand und Fortschritt.
    Die Frage aller­dings ist, wer hasst uns und warum im eigenen Land so sehr, dass er konti­nu­ier­lich diese gefähr­li­chen Ethnien in Massen hierherholt?

    395
    • Zitat J.schk. F.sch.r (u. a.):

      up.picr.de/13968270ds.pdf

      Es wird zwar jetzt bei G.ogle überall geschrieben, dass das alles falsche Zitate seien, aber wenn wir sehen, wie sie sich verhalten haben und verhalten, wie sie sich geäu­ßert haben und äußern, dann sind diese Zitate mehr als glaubhaft.

      40
  17. @Sebastian Brant

    Darauf hatte bereits Chris­tian Fried­rich Hebbel 1860 ‑also lange vor beiden WKn, die ja immer als Grund vorge­schoben werden- eine plau­sible Antwort bzw. dazu eine plau­sible Erklärung:

    „Es ist möglich, daß der Deut­sche noch einmal von der Welt­bühne verschwindet, denn er hat alle Eigen­schaften, sich den Himmel zu erwerben, aber keine einzige, sich auf der Erde zu behaupten, und alle Nationen hassen ihn, wie die Bösen den Guten. Wenn es ihnen aber wirk­lich gelingt, ihn zu verdrängen, wird ein Zustand entstehen, in dem sie ihn wieder mit Nägeln aus dem Grabe kratzen möchten.“

    Fried­rich Hebbel

    Die D.mmen h.ssen die Klugen, die Erfolg­losen die Erfolg­rei­chen, die Bösen die Guten usw. – weil sie ihnen das zeigen und voraus­haben, was ihnen fehlt, was sie nicht können, was sie nicht haben, aber gerne hätten – weswegen sie ja auch meis­tens para­sitär sich verhalten.

    Wenn wir uns mal die D.utschenh.sser im eigenen Land so anschauen – z. B. Sigmar G.briel, Katrin Göring-Eckart und vermut­lich noch etliche andere dieser Klientel, so kommen gerade diese aus echten N.z.-Familien, was wohl bei ihnen zu einem Selbst­hass geführt hat. – Statt aber sich dies­be­züg­lich mit ihrer eigenen Familie ausein­an­der­zu­setzen, proje­zieren sie ihr persön­li­ches Schuld­ge­fühl, ihren dies­be­züg­lich entwi­ckelten Selbst­hass, auf die gesamte d.utsche Bevöl­ke­rung und ganz D.utschland.

    Dann scheint es, als habe sich insbe­son­dere die 68-Genera­tion zusätz­lich getrig­gert durch die „Fr.nkf.rter Schule“ mit ihren „Lehren“, zur Aufgabe gemacht, D.utschland einem ewigen Sch.ldk.lt zu unter­werfen bis zur Selbst­ver­nich­tung – unge­achtet all der unschul­digen Nach­kriegs­kinder bis heute. – Andere Nationen und/oder Reli­gi­ons­an­ge­hö­rige können in der Welt gewütet und geschlachtet haben bis heute – das wird nicht thema­ti­siert, nicht nach­ge­tragen, wird unter den Tisch gekehrt – nur den d.utschen Nach­kommen wird ihre vermeint­liche „Erbschuld“ täglich auf’s Neue auf’s Brot geschmiert. Sie sollen vermut­lich „verr.cken“, damit S. G.briel und K. G.-E. und Konsorten dann dadurch die „Schuld“ ihrer V.ter gesühnt haben – sie aller­dings wollen selbst nicht verr.cken – das sollen dann alle anderen D.utschen für sie tun.

    taz.de/Sigmar-Gabriel-spricht-ueber-seine-Familie/!5075647/

    www.stern.de/politik/deutschland/gruene-spitzenfrau-im-stern-interview-goering-eckardts-vater-war-strauss-fan-3572968.html

    www.sueddeutsche.de/politik/ns-familiengeschichte-politischer-persoenlichkeiten-mein-vater-war-ein-nationalsozialist‑1.1570343

    33
  18. Alham­doul­lilah, dass über 2 Milli­arden Moslems auf Erden gibts. Und Sie werden noch viel mehr.
    Der Islam ist die beste Lösung für eine bessere Welt. Keine Prosti­tu­tion, Keine Sauferei, keine Drogen, kein Gewalt,

    495
    • Bessere Welt?Frauen schagen, korrupt,lügen(Walla ich schwöre dir),tja dann soll­test Du in eimnem anderen Land nieder­lassen und uns nicht belehren was wir tun und lassen sollen!!!!!!

      82
    • @Ishtar

      Keine Prosti­tu­tion? – Dafür aber Kurzehen, Zwangs­ehen, lega­li­sierte Verge­wal­ti­gungen, M.nschenhandel, Verschlep­pungen, Verschlep­pung und Verge­wal­ti­gungen und Zwangs­pro­sti­tu­tion von verschleppten „Ungläu­bigen“, M.rd an „Ungläu­bigen“, M.f.-Verhalten, K.pfen von „Ungläu­bigen“, „Schlagen von Frauen, die eine Stufe unter dem Mann stehen“, etc. etc. etc..

      Gab es über­haupt damals einen einzigen mensch­li­chen Zeugen als M.h.mmed angeb­lich seine Offen­ba­rungen vom angeb­li­chen Erzengel Gabriel erhalten haben soll nach seiner unbe­zeugten Aussauge? – Soviel mir bekannt ist, gab es keinen Zeugen und der Erzengel Gabriel, der M.h.mmed ja ganz erzengel­un­ty­pisch gerüt­telt und geschüt­telt haben soll, steht leider nicht für eine Zeugen­be­fra­gung zur Verfü­gung. – LIES soll er zu dem Analpha­beten gesagt haben. – Also ein Erzengel Gabriel hätte schon wissen können, dass M.h.mmed nicht lesen konnte.

      Und was war das über­haupt für ein dras­ti­scher Sinnes­wandel All.hs binnen 20 Jahren. Erst in Mekka die erste noch halb­wegs fried­liche Offen­ba­rung und dann in Medina plötz­lich die brutale Dschih.d‑Offenbarung infolge derer M.slime meines Wissens bislang 57 Länder blutigst erobert und unter­worfen haben? – Was ist das für ein GOTT? – Mit Liebe hat das nix zu tun.
      Wie kann man denn andere Menschen als „Hunde, Affen oder Schweine“, also als Tiere bezeichnen und somit als Nicht­men­schen oder besten­falls Unter­men­schen und ihnen jegliche Menschen­rechte abspre­chen, nur weil sie an etwas anderes oder eben auch garnicht glauben?!

      Könnte es sein, dass diese beiden angeb­li­chen Offen­ba­rungen gerade so angeb­lich kamen, wie sie dem M.h.mmed gerade zu Nutzen waren? – Sehr verdächtig kann ich nur sagen – und wie gesagt, es gab keinen einzigen mensch­li­chen Zeugen und der Erzengel Gabriel steht nicht für eine Zeugen­be­fra­gung zur Verfügung.

      Was braucht denn ein All.h einen Menschen als Propheten, um andere Menschen, die nunmal nicht an ihn glauben wollen, brutal zu bestrafen, zu erm.rden, auszu­rauben, zu enteignen, bestia­lischst abzuschlachten?
      Wenn es All.h nicht gefällt, kann er sich denje­nigen Menschen ja nach seinem Ableben im Jenseits selbst vorknöpfen oder ihn tot umfallen lassen. – Dazu sollte ein allmäch­tiger Gott keinen mensch­li­chen Helfer benö­tigen. – Daher steht durchaus der Verdacht im Raum, dass das alles von M.h.mmed selbst erdacht und den damals leicht­gläu­bigen t.mben Menschen von ihm aufge­tischt wurde und wer es ihm nicht glauben wollte, wurde kurzer­hand gemeuchelt.

      Was hat das mit einem liebenden gütigen Gott zu tun? – Was ist das für eine Anmaßung?

      Das gilt auch für den Herrn Gott und Jahwe des Alten Testa­ments und ich habe ja den plau­si­blen Verdacht, dass hinter dem Herrn Gott, All.h, Jahwe, Krishna und womög­lich noch anderen dieser patri­ar­chalen Göttern nur EIN vermut­lich Außer­ir­di­scher steckt, der die Menschen zum einen mit seinem Assis­ten­ten­team „ihnen gleich“, also ebenso barba­risch wie sie selbst, gemacht hat mittels Gentechnik laut Sure 23, 12–14 Schöp­fungs­ge­schichte Koran und zum anderen die 3 abra­ha­mi­ti­schen Reli­gionen (und die anderen patri­ar­chalen auch) erfunden hat, um sie zwecks Blut­trän­kens der Erde gegen­ein­ander aufge­hetzt hat und aufhetzt, damit sie sich gegen­seitig massa­krieren, woran dieser Außer­ir­di­sche mit den Seinen sich labt, sich ernährt von dieser niederen Energie. Die Sure kannst Du am besten googeln.

      Wenn ich dann noch die Bibel dazu­nehmen wo in der Genesis steht: „Lasset UNS Menschen machen, die UNS gleich seien“, dann frage ich mich auch, mit wem dieser angeb­lich allei­nige allmäch­tige Gott denn da über­haupt spricht – die Tiere konnten ihm wohl kaum beim Menschen­ma­chen helfen.

      Dann Genesis 6 der Bibel von den Söhnen Gottes, die sich die Töchter der Menschen nahmen wie sie wollten und mit ihnen die Nephilim, die Riesen der Vorzeit zeugten. Also erstmal haben sie die Töchter nicht gefragt, ob die auch wollten. Zum anderen müssten dann diese Söhne Gottes ja Riesen gewesen sein, die Riesen­ba­bies gezeugt haben würden, die eine normal große Frau ja garnicht hätte austragen können ohne davon zerrissen zu werden.

      Also gehe ich sowohl bei Sure 23, 12–14, Schöp­fungs­ge­schichte Koran wie bei der Genesis der Bibel davon aus, dass es dieselben Außer­ir­di­schen waren, die sowohl zum Menschen­ma­chen wie auch bzgl. der Zeugung der Nephilim Gentechnik anwandten.

      Auch die Geschichte von der Frau aus der Rippe Adams kann nur mittels Gentechnik funk­tio­niert haben. ADAM, was MENSCH (beiderlei Geschlechts bzw. Zwit­ter­ge­schlechts) heißt, war meines Erach­tens noch ein Zwit­ter­mensch. – Also aus einer seiner Rippe eine Frau zu schnitzen, hätte allein größen­mäßig nicht zu einer normal großen Frau gereicht – nichtmal für die Größe eines Babies. – Aus einer Rippe kann man aber bestens Genma­te­rial extra­hieren. – Also wurde die Tren­nung des Zwit­ter­men­schen in zwei Geschlechter und ihre jewei­lige Modi­fiak­tion zu ihrer jewei­ligen Nutzung und Funk­tion meines Erach­tens eben auch per Gentechnik von diesen sich als GOTT mit den verschie­denen Namen ausge­benen Außer­ir­di­schen (Annunaki ?) bewerkstelligt.

      Es gibt auch keinen einzigen plau­si­blen Grund, warum die Frau weniger wert sein soll als ein Mann. – Beide Geschlechter wurde für ihre jewei­lige Funk­tion gemacht und deswegen ist kein Geschlecht mehr oder weniger wert als das andere. 

      Leider sitzt die Mehr­heit der M.slime noch im 6. Jahr­hun­dert und der dama­ligen sehr einfa­chen Geis­tes­hal­tung fest aufgrund dieser angeb­li­chen Offen­ba­rungen, für die es nunmal keinen Zeugen gibt.

      Dass sie noch immer daran fest­halten wider jegliche wissen­schaft­liche Erkennt­nisse, wider jegliche Logik, wider jegliche Plau­si­bi­lität und Ethik kann nur bedeuten, dass diese 1400 Jahre lang vom Mutter­bauch bis zum Grab aufrecht­erhal­tene Indok­tri­na­tion ihr logi­sches plau­si­bles Denk­ver­mögen noch immer beein­träch­tigt oder sie bewusst daran fest­halten um ihrer ganz irdi­schen Vorteile willen, die diese Haltung für sie mit sich bringt. 

      Den Willen eines Gottes bewusst vorzu­schieben als Legi­ti­ma­tion für Raub, Mord, Erobe­rung, bestia­lischstes barba­rischstes Verhalten bis heute kann natür­lich auch ein Grund sein, dass sie an dieser angeb­li­chen Reli­gion festhalten.

      Sie nennen „Ungläu­bige“ Tiere, verhalten sich aber selbst wie repti­li­en­stamm­hirn­ge­steu­erte tieri­sche Bestien.

      Das sollte, wer von ihnen Verstand und noch einen Funken Empa­thie und Gewissen und ein mitfüh­lendes Herz hat, mal gründ­lichst bedenken und diese barba­ri­sche Reli­gion nebst dem daraus resul­tie­renden Verhalten gründ­lichst auf den Prüf­stein stellen mit Herz und Verstand.

      Und da wir nicht sterben, sondern immer wieder re-inkar­nieren, kann es ja auch sein, dass M.h.mmed selbst inzwi­schen mehr­fach wieder­in­kar­niert ist ‑viel­leicht auch mal als Christ, als J.de, als Buddhist, als Indianer, als Zoro­as­trier, etc.- und heute seine dama­ligen angeb­li­chen Offen­ba­rungen selbst schon längst über den Haufen geworfen hat.

      Viel­leicht ist er ja sogar in diesem Leben in Deutsch­land als einfache christ­liche oder athe­is­ti­sche Frau beob­ach­tend und weiter lernend unter­wegs – ich habe so was läuten hören.

      Mann­oh­mann – werft endlich mal diese Indok­tri­na­tion über den Haufen und denkt selbst nach und prüft alles mit Herz und Verstand wie es Jesus gesagt haben soll laut Bibel.

      Ich jeden­falls bin kein „Hund“ (K.far/K.fir) – ich habe weder vier Beine noch ein Fell noch wedele ich mit dem Schwanz und mache Wuff.

      Heieiei – ich kann’s nicht fassen, dass wir im 21. Jahr­hun­dert uns noch mit solchen Geschichten aus dem fins­tersten Mittel­alter herum­schlagen müssen, dass Menschen noch immer in so einem archai­schen unlo­gi­schen Glauben hängen.

      Ich würde alle Reli­gionen abschaffen und ersetzen durch die „Goldene Regel“ – was Du nicht willst, das man Dir tu‘, das füg‘ auch keinem/keiner anderen zu.“

      Wenn alle Menschen DAS konse­quent als einzige Regel beher­zigen und sich danach verhalten würden, hätten wir sofort Frieden und Ruhe und Liebe und Wahr­heit und Güte auf der ganzen Erde unter- und mitein­ander. Mehr braucht es nicht und schon wäre alles gut.

      30
  19. Was nützen uns die ganzen Studenten, wenn keiner die Wahr­heit sieht? Sind sie durch das (Ver)Bildungssystem alle zu Ideo­logen geworden.

    12
  20. Wenn bunte Bilder, also Kari­ka­turen zeichnen, zeigen, oder gar zu lehren schlimmer ist, als einem Menschen mitten im vermeint­lich zivi­li­sierten und kulti­vierten Europa den Kopf abzu­trennen, siehe S. Paty u. a., ist doch in 300 Jahren Aufklä­rung o. in 500 Jahren Refor­ma­tion alles richtig gemacht worden.

    Kurz gesagt; kopf­loses Konzept, krankes Konstrukt, eine konti­nen­tale Katastrophe,

    o. noch einfa­cher übersetzt;

    Koran = Krieg!

  21. Nunja, ist halt wieder nicht der Erste Bericht dieser Art. Das gab es auch schon aus unserem Land und ich erin­nere mich vage daß die betref­fende frei­wil­lige Helferin für ihre ehrli­chen Worte auch wieder nur Anfein­dungen erhielt. Und sich erst zu reden traute als sie aus dem asyl­be­zo­genen Job ausge­stiegen war.

    Es ist doch echt nicht so, daß alle diese Probleme unbe­kannt wären. Es ist so daß „jemand“ beschlossen hat mit den Deut­schen bzw. den Euro­päern macht man das. Das ist Krieg. Erdogan hat es ausge­spro­chen. Ulfkotte hat gewarnt. Niemand wollte es hören. Und es ist nun, blitz­schnell ging es, wirk­lich fast schon zu spät.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here