UK: „Impf­ver­wei­gerer“ erhalten künftig Besuch von mobilen „Corona-Impf­teams“!

Was machen mit einer wider­spens­tigen und sogar größer werdenden „Minder­heit“, die sich immer noch der heils­brin­genden Corona-Impfung verwei­gert? Während Öster­reich auf Impf­zwang setzt, entsendet man in Groß­bri­tan­nien künftig mobile Impf­teams zu den Adressen der „Impf­ver­wei­gerer“, so zumi­nest die Pläne einiger Minister der briti­schen Regie­rung. Die Frohe Botschaft kommt damit nicht mehr durch die Zeugen Jehovas, sondern durch die Zeugen Coronas, samt dem Evan­ge­lium in Form der Spritze im Gepäck.
 

Mobile Impf­teams werden entsendet

Vorder­gründig soll die Maßnahme Regionen mit nied­rigen Impf­raten und entle­gene Gebiete in Groß­bri­tan­nien betreffen, um den Menschen dort die Impf-Möglich­keit quasi vor die Türschwelle zu bringen. Auch das künf­tige Verhin­dern von Lock­downs dient als vorge­scho­benes Argu­ment, um die letzten verblie­benen Impf­freien zum Stich zu drängen.

Und das sind in Groß­bri­tan­nien immerhin noch 5 Millionen Menschen, die sich (noch) strikt einem „Grünen Pass“ und Co. verwei­gern. Das „Angebot“ soll dabei eines bleiben, also frei­willig sein, zumin­dest noch. Denn die briti­sche Regie­rung warnt einer­seits vor der neuen Omokron-Vari­ante, ande­rer­seits auch vor einem angeb­lich zuneh­menden „Hass auf Unge­impfte“, der wenn, bestens staat­lich forciert wird. Sogar seine Weih­nachts­an­sprache verwen­dete der briti­sche Premier Boris Johnson jüngst darauf, für die „Corona-Booster-Impfung“ Werbung zu machen. Dies sei immerhin ein „Akt der christ­li­chen Nächs­ten­liebe“. Künftig wird in Groß­bri­tan­nien ja bereits nach dem dritten Monat „weiter­ge­boos­tert“ – wir berichteten.


Bitte unter­stützen Sie unseren Kampf für Frei­heit und Bürger­rechte. Für jede Spende (PayPal oder Bank­über­wei­sung) ab € 10.- erhalten Sie als Danke­schön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber porto­frei und gratis! Details hier.

Für Bestel­lungen unseres neuen Aufkle­bers „Impf­zwang“ klicken Sie hier.


4 Kommentare

  1. Tja, liebe Tommys, dann braucht ihr ja künftig nicht mehr über German-Nazis herzuziehen…und blöder Boris Johnson: Der „Akt der christ­li­chen Nächs­ten­liebe“ nützt keinem was, wenn seine Gesund­heit irrever­sibel geschä­digt ist, oder er gleich ins Jenseits beför­dert wurde.

    OT:
    OVG Münster hat den Eilan­trag von Wool­worth gegen die 2G-Regel abge­wiesen. Das Urteil ist unanfechtbar.
    Das Land gehört sowas von zugeschissen!

    22
    1
  2. Das in der „freien west­li­chen Welt“ domi­nie­rende Wettbewerbs‑, Leis­tungs- und Beloh­nungs­prinzip (und damit verbun­dene indi­vi­du­elle Erfolgs­er­leb­nisse) hat sich in allen Lebens­be­rei­chen, in Ausbil­dung, Beruf, Wirt­schaft und Frei­zeit und Hobby als beson­ders effektiv erwiesen, weil es der Natur des Menschen am ehesten gerecht wird. 

    Menschen die sich gesund und ausge­wogen ernähren, nicht rauchen, trinken und weitest­ge­hend gegen jegliche nur dem Profit der Parmas nutzenden „vorbeu­genden“ aber tatsäch­lich das eigene Immun­system schwä­chenden oder gar deak­ti­vie­renden Firle­fanz- und Mode-Medi­ka­men­te/­Kos­me­tika immun sind und vorzugs­weise jegliche (Fort-) Bewe­gung mittels eigener Muskel­kraft erle­digen, ein „ideales“ Körper­ge­wicht wie auch geringe Krank­heits­an­fäl­lig­keit also ein funk­tio­nie­rendes natür­li­ches Immun­system vorweisen können, haben doch für sich selbst aber auch zum Nutzen der Gesell­schaft etwas geleistet. 

    Diese Leis­tung, die indi­vi­duell einiges an Diszi­plin abver­langen mag, sollte dann aber auch belohnt werden. 

    Dieses effek­tive weil logi­sche und gerechte Prinzip wird jedoch von „Experten“ und Poli­ti­kern ekla­tant negiert, indem sie die persön­liche Leis­tung gesund­heits­be­wusst lebender Menschen bestrafen wollen (etwa durch Impf­pflicht, „Haus­be­suche“, Straf­zah­lung bei Verwei­ge­rung), statt sie zu belohnen, etwa dadurch, sie einfach in Ruhe zu lassen, als Person mit noch von Natur aus intaktem Immunsystem. 

    Ich bin 72 und, wie unzäh­lige Alters­ge­nossen auch, fit wie ein Turn­schuh, lebe weitest­ge­hend nach obiger Maxime und werde zuweilen 15 bis 20 Jahre jünger geschätzt (wohl die Gene gepaart mit entspre­chender Lebenseinstellung). 

    Deshalb lasse ich mir aber nicht von „Experten“ und Poli­ti­kern, die mich über­haupt nicht kennen, pauschal einreden oder gar diktieren, ich gehöre bezüg­lich Corona-„Impfung“ zur „alters­be­dingt beson­ders gefähr­deten Risikogruppe“.
    Das ist eine wohl vorzugs­weise aus sozia­lis­ti­schen gleich­ma­che­ri­schen Hirnen entsprun­gene, dumm­dreiste, arro­gante, alles und alle gleich machende, über Menschen hinweg bestimmen wollende Übergriffigkeit.

    32
    1
  3. Nächste Stufe auf dem Weg zum Poli­zei­staat? Früher war es eine Ausnahme wenn der Staat vor der Haustür stand, jetzt will man wohl dessen Präsenz normalisieren.

    Wenn dann irgend­wann der Nachbar mal mitge­nommen wird ist das sicher rein frei­willig, die netten Staats­freunde und ‑Helfer sind sogar so nett ihm dabei unter Arme und Beine zu greifen, und die Tüte überm Kopf ist natür­lich nur zum Schutz vor der bösen Sonne (Klli­ma­wandel, versteht sich).

    28
    1
  4. Da fällt mir Al Bundy ein, der unge­be­tene Freunde seiner Tochter immer aus dem Haus kompli­men­tierte indem er sie herz­haft den Türrahmen touchieren ließ.

    25

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein