Ukraine-Kriegs­treiber-Heuchelei: Bullerbü-Kasperl­theater im Bundestag – Ukrai­ni­sche Luxus-Firstladies

17.03.2022, Berlin: Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj spricht auf einer Videoleinwand im Bundestag und bekommt Applaus von der Bundesregierung. Foto: Michael Kappeler/dpa +++ dpa-Bildfunk +++

Von unserem Osteu­ropa-Korre­spon­denten ELMAR FORSTER
 

Kriegs­treiber-Heuchelei

Da war selbst der gelernte Show­master und Komiker, der jetzige Ukrai­ne­prä­si­dent Wolo­dymyr Olek­san­d­ro­wytsch Selen­skyj, baff…: Ob so viel poli­ti­scher Kriegs­treiber-Heuchelei links-grüner Gutmen­schen im höchsten Polit-Debat­tier-Club Deutsch­lands. Die deut­sche Main­stream­presse tobte gleich­ge­schaltet: „Die Bundes­tags­sit­zung mit der Rede  Selen­skyjs hätte zu einer Stern­stunde des Parla­men­ta­rismus werden können. Statt­dessen blamierten sich Abge­ord­nete und Regie­rung bis auf die Knochen.“ (Spiegel)

„Tag der Schande im Parlament“

Was war passiert ?

Dass sich sogar der passio­nierte Bild-Ukrai­ne­kriegs-Tage­buch-Schreiber Paul Ronz­heimer zu einem Fremd-Schäm-Kommentar hinreißen ließ ? „Ich schäme mich für mein Land… Es steht symbo­lisch für Taten­lo­sig­keit, Wegschauen, Nichts­ma­chen.“ (Bild) – Dass sogar von einem „Tag der Würde­lo­sig­keit“ (Spiegel), ja mehr noch: von einem „Tag der Schande im Parla­ment“ (Bild) geschrieben wurde …?

Da hält ein selbst- und fremd ernannter Frei­heits­kämpfer („der jede Minute um sein Leben fürchten muss, der einge­kes­selte Städte vertei­digt, einen Kampf gegen eine über­mäch­tige russi­sche Armee führt“ – Bild), eine emotio­nale Kriegs­rede, in der Selen­skyj „mit der deut­schen Putin-Politik abrechnet“, etwa den viel „zu laschen Sank­tionen“ (Bild) und „an die Gräu­el­taten der Nazis erin­nert“ (Spiegel) und wird dazu auch noch beklatscht…

„Happy birthday to youuuuuh…!“

Doch dann machen die deut­schen Elite­po­li­tiker genau das, was sie am besten können: Sie feiern zum x‑ten Male ihre biogra­phi­sche Wieder­auf­er­ste­hung…: Indem die links-grüne Bundes­tags-Vize­prä­si­dentin Katrin Göring-Eckart „die Namen der Abge­ord­neten vorliest, die Geburtstag haben. Und dann folgt ein Streit über die Tages­ord­nung.“ (Spiegel)

 

 

 


Für Bestel­lungen unseres neuen Aufkle­bers „Impf­zwang“ klicken Sie hier.




16 Kommentare

  1. Bundes­tags­gut­achten stellt Aner­ken­nung von „Volks­re­pu­bliken“ in Frage

    .…Die Unab­hän­gig­keits­er­klä­rungen der beiden soge­nannten Volks­re­pu­blik Donezk und Luhansk Osten der Ukraine aber sei völker­recht­lich akzep­tabel, heißt es in dem Papier der Bundes­tags­experten: Da die ukrai­ni­sche Verfas­sung keine Regeln für Unab­hän­gig­keits­re­fe­renden defi­niere, „verstoßen die Unab­hän­gig­keits­er­klä­rungen von Donezk und Luhansk vom April 2014 zwar gegen ukrai­ni­sches Verfas­sungs­recht, sind aber völker­recht­lich wohl nicht zu beanstanden“.

    .…In einem eigenen Gutachten zur Unab­hän­gig­keits­er­klä­rung des Kosovo aus dem Jahre 2008 habe der Inter­na­tio­nale Gerichtshof (IGH) eben­falls fest­ge­stellt, dass solche einsei­tigen Dekla­ra­tionen nicht gegen das allge­meine Völker­recht verstoßen.

    Quelle:
    www.heise.de/tp/features/Bundestagsgutachten-stellt-Anerkennung-von-Volksrepubliken-in-Frage-6593414.html

    Unab­hän­gig­keits­be­stre­bungen in Deutschland…?

    • Ach ja – auch noch wähle­risch die vorwie­gend HERREN. Wer wirk­lich aus tiefster Not flieht, der ist dankbar, wenn ihn oder sie über­haupt ein Land aufnimmt, ihm oder ihr ein Dach über dem Kopf verschafft und ihn oder sie versorgt. Bei solchen Ansprü­chen kann es sich nur um Glücks­ritter und Wirt­schafts­flücht­lige im besten Falle handeln.

      Bei den Ali Mentes, die aller­dings diese Klientel seit Jahren bekommt, kann von Versor­gung schon keine Rede mehr sein – das sind m. E. fürst­liche Hono­rare dafür, dass sie hier das Land desta­bi­li­sieren – m. E..

  2. Ergän­zung zum Link:

    Schaut Euch mal diesen unna­tür­li­chen ausla­denden Hinter­kopf von dem Schwöb an – da sitzt vermut­lich der ganze m. E. Wahn­sinn drin – m. E.. – Viel­leicht doch ein menschen­feind­li­cher Alien.

  3. der grosse krieg wir kommen.

    alle deppen sind versammelt…
    die porpa­ganda trieft vor immer wieder­holten lügen…
    die preise ziehen gegen den himmel…
    die vorrats­lager werden gefüllt…

    alle anzei­chen sind vorhanden alles im plan

    ein herz­li­ches danke­schön an unser eu frie­dens­pro­jekt inkl. deren eu deppenparlamentarier

    47
    1
  4. Wie wäre es, wenn der Bunte Kinder­garten Tag sich mal folgende Dokumentation
    anhören würde? Ob es dann immer noch stehende Ovationen für den „Helden“ von den Klatsch­hasen geben würde? Fragen über Fragen.….…..

    Mani­pu­la­tive Medien: Das unsicht­bare Verbre­chen an Donezk
    odysee.com/@RTDE:e/manipulative-medien:8

    21
  5. Wie viel Dreck hat Ukraine-Präsi­dent Selen­skyj am Stecken?

    Der angeb­liche Korrup­ti­ons­be­kämpfer Wolo­dymyr Selen­skyj ist offenbar kein Heiliger, wenn es um Steu­er­hin­ter­zie­hung geht. Dies zeigen die Pandora Papers und weitere Berichte. Er und sein enger Zirkel hatten ein Offshore-Netz­werk aufge­baut. Zudem scheint er es mit der Korrup­ti­ons­be­kämp­fung nicht so genau zu nehmen.

    Was die Wähler jedoch offen­sicht­lich nicht wussten: Selen­skyj hat wohl selbst den ukrai­ni­schen Staat um viel Steu­er­geld geprellt. Denn er und sein engster Kreis hatten ein Netz­werk von Offshore-Firmen, mit dem unter anderem auch teure Immo­bi­lien in London gekauft wurden.

    Quelle:
    report24.news/wie-viel-dreck-hat-ukraine-praesident-selenskyj-am-stecken/

    Hamburger Staats­an­walt­schaft will nicht gegen Scholz ermitteln

    Der renom­mierte Straf­ver­tei­diger Gerhard Strate erstat­tete gegen den Kanzler eine detail­lierte Straf­an­zeige wegen dessen Aussage in der Cum-Ex-Affäre. Doch die weisungs­ge­bun­dene Behörde will nicht aufklären.

    Quelle:
    www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/hamburger-staatsanwaltschaft-will-nicht-gegen-scholz-ermitteln/

    Orga­ni­sierte Krimi­na­lität, Verei­ni­gung, Bande…unter sich.…..?
    ( Bundestag & Präsi­dent Wolo­dymyr Selenskyj ? …?

    37

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein