Ukrai­ni­sche Soldaten verbrennen Doku­mente vor Geheim­dienst­zen­tralen – Neue Infos zu US-Biowaffenlaboren

Während sich die Lage in der Ukraine immer weiter zuspitzt, errei­chen unsere Redak­tion laufend Infor­ma­tionen über geheime Vorgänge auf den Kriegs­schau­plätzen. Videos zeigen, wie ukrai­ni­sche Soldaten in der Haupt­stadt Kiew außer­halb einer Geheim­dienst­zen­trale Doku­mente verbrennen. Was wird hier vernichtet, dass nicht in die Hände der Russen fallen soll, zumal es physisch vorhanden ist und offenbar nicht digi­ta­li­siert wurde?

US-Biowaf­fen­la­bore in der Ukraine immer dubioser

Für großes Aufsehen hat unser Bericht über die bisher kaum von der Welt­öf­fent­lich­keit beach­teten Bio(waffen)labore der USA in der Ukraine gesorgt. Unter­schied­li­chen Infor­ma­tionen zufolge soll es zwischen 8 und 16 (!) solcher Anlagen in der gesamten Ukraine geben – und auch in anderen Staaten, die an Russ­land und auch China grenzen, alle­samt von den USA betrieben und finan­ziert. Dort hat nur (außer in Ausnah­me­fällen) US-Personal Zutritt und darf an bioche­mi­schen Kampf­stoffen (etwa Viren) „forschen“. Seit 2005 bestehen die ersten Anlagen im Land. War dies einer der Gründe für die Mili­tär­ope­ra­tion Russ­lands? Immerhin sollen unbe­stä­tigten Meldungen zufolge bereits sieben dieser Anlagen in den ersten Tagen der Offen­sive zerstört oder einge­nommen worden sein.

Und bereits im Jahr 2020 hinter­fragte (neben Russ­land) auch China die Notwen­dig­keit solcher Labore in der Ukraine. Der Spre­cher des chine­si­schen Außen­mi­nis­te­riums wollte wissen, was es mit den Biowaf­fen­la­boren der USA in der Ukraine auf sich habe und verlangte vor der WHO um Auskunft dazu. Immerhin seien es die USA, die seit 1972 einen trans­pa­renten Kontroll­me­cha­nismus für derar­tige Anlagen welt­weit blockieren.

Woran wird geforscht?

Woran dort genau geforscht wird, daran scheiden sich die Geister. Doch selbst die ukrai­ni­sche Oppo­si­tion vermutet hinter den Biola­boren in Wirk­lich­keit versteckte US-Mili­tär­basen, an denen mit hoch­ge­fähr­li­chen Kampf­stoffen expe­ri­men­tiert wird. Immerhin finan­zieren die USA die Labore mit 2 Milli­arden Dollar (!). Unbe­stä­tigten Berichten zufolge, soll es in der Nähe diverser Anlagen immer wieder zu unge­wöhn­li­chen Krank­heits­aus­brü­chen kommen, die für die Region unüb­lich sind. Jeden­falls wurden entps­re­chende Anfragen der Oppo­siton nicht beant­wortet, es wurde jedoch zumin­dest aufge­deckt, dass die US-Botschaft in Kiew zu zwei der 16 Biola­bore jegliche Daten und Infro­ma­tionen vernichten ließ.

Wurden solche Daten nun möglch­wer­weise kürz­lich vor einer ukrai­ni­schen Geheim­dienst­zen­trale verbrannt?

13 Kommentare

  1. Papier ist geduldig; Man kann es verbrennen, bevor es in „falsche Hände“ gerät. Ein riesiger Vorteil gegen­über der digi­talen Welt, solange keiner das Feuer und die Asche sieht. – Gut, man kann womög­lich nicht mehr nach­voll­ziehen, was da verbrannt wurde, gewiss ist jedoch, dass etwas brisantes verheim­licht werden sollte. – Das stellt die, die die Verbren­nung veran­lasst haben, wiederum unter Gene­ral­ver­dacht, dass da etwas nicht mit rechten Dingen zuge­gangen ist.

    20
  2. Die Sache ist die, daß es diese Labore auch in Deutsch­land geben wird. Eine andere Sache, die mich inter­es­sieren würde, was werden die Grund­stücke in der Nähe von US Militär basen wie Ramstein wohl noch wert sein. Können die Anwohner dort wo die Atom­bomben gela­gert werden oder der Engländer jetzt sein Raketen oder was auch immer lagert, wo einige befürchten es seien Atom­waffen, noch ruhig schlafen. Bestimmt, die Sorge um die vierte und nächste Impfung ist viel größer und wichtiger.

    23
    1
  3. Um juris­tisch auch in dieser Demo­kratie Derzeit noch 100 % (Mehr geht nicht) Sicher zu sein : Ohne Kommentar.

    Mache sich bitte Jeder selbst ein Bild.(Nach-)DENKEN ist noch Erlaubt !
    (Bis auch Dies durch künst­liche Intel­li­genz Ersetzt oder Verboten wird.…). Noch nicht restlos Besei­tigte oder unter strengstem Verschluss Gehal­tene (Wie unter Anderen Zigtau­sende Dokus) und zuge­las­sene Quellen finden sich unter Anderen in jeder guten Stadtbücherei !
    Besser nicht nur bei google und Ähnli­chen Kundig machen.Wem Diese gehören und durch Wen sie „Regu­liert“ werden dürfte Bekannt sein.

    Ihnen Allen,sowie ihren Fami­lien Frieden ! Allen Menschen & Völkern dieser Welt ! Denn ohne Frieden ist Alles Nichts ! Mир,Shalom‑שָׁלוֹם,paix,paz,pace,peace !
    Gegen Faschismus,Unmenschlichkeit,Hass,Hetze,Gewalt und Krieg !!!

    21
    2
  4. In den „Atomkoffern„der Präsi­denten von Atom-Mächten ist kein kleiner Kasten mit einem Roten Knopf. Nur jede Menge Papier­kram ! Auch einige Spei­cher­sticks und CD.

    8
    3
  5. Jetzt fällt den west­li­chen korrupten Poli­ti­kern aber ein Stein vom Herzen!
    Scholz rätselt ja auch gerade, wie er seine Unter­lagen zu den Schand­taten verschwinden lassen kann. Aber da werden sich schon einige Richter finden lassen!

    34
  6. hier werden wohl gerade die rippoff verträge, unter anderem des biden clans, mit den verschiedenen
    ukrai­ni­schen west­muppet regie­rungen feuerbeseitigt…

    ein nächster welt­krieg scheint unaus­weich­lich, hier sitzen brand­ge­fähr­liche korrup­tisten in den schleu­der­sitzen der macht. ein kleiner dummer denk­fehler und die erste inter­con­ti­nen­tal­rakte ist
    auf ihrem weg in rich­tung ww3

    41
    2
    • Ich sehe es auch so. Schlimm ist es, wenn die Völker der EU immer noch nicht erkennen, dass ihr größter Feind die eigene Regie­rung ist.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein