Ukrai­ni­sches Kriegs­ver­bre­chen? Wurden russi­sche Kriegs­ge­fan­gene massa­kriert? +UPDATE 21.11.+ NYT bestä­tigt (VIDEO 18+)

+++UPDATE 21.11.2022+++
 

New York Times bestä­tigt Authenzität

Die „New York Times“ bestä­tigte somit die Authen­ti­zität des unten stehenden Videos, welches Soldaten in russi­schen Uniformen zeigt, die auf dem Boden liegen, nachdem sie sich einigen bewaff­neten Männern mit gelben Bändern ergeben haben. Zu diesem Zeit­punkt sind Schüsse zu hören und das Video wird unterbrochen.

dav

ERST-Artikel vom 18.11.2022

Laut russi­scher Kommer­sant soll dieses mutmaß­liche Kriegs­ver­bre­chen durch ein Video belegt sein.

Nach Angaben des russi­schen Vertei­di­gungs­mi­nis­te­riums soll die ukrai­ni­sche Armee „absicht­lich und metho­disch“ mehr als zehn unbe­weg­lich am Boden liegende, wehr­lose russi­sche Soldaten exeku­tiert haben.

Im Internet sind mitt­ler­weile mehrere Videos aufge­taucht, in denen russi­sche Kriegs­ge­fan­gene angeb­lich von Ange­hö­rigen der ukrai­ni­schen Armee erschossen werden – wie Kommer­sant berichtete.

Laut einer Tele­gram-Pres­se­mit­tei­lung des russi­schen Vertei­di­gungs­mi­nis­te­riums sollen die Tötungen durch „direkte Kopf­schüsseerfolgt sein. Betont wurde außerdem, dass die auf dem Video fest­ge­hal­tenen Morde „nicht das erste und kein isoliertes mili­tä­ri­sches Verbre­chen“ der ukrai­ni­schen Streit­kräfte gewesen sei, was der Westen „nicht bemerkte“.

Russen wenden sich an die UNO

Nun hat sich Russ­land an die UNO gewandt – schrieb Kommer­sant auch. Der Vorsit­zende des russi­schen Menschen­rechts­rates, Waleri Fadejew, schickte inter­na­tio­nalen Orga­ni­sa­tionen ein Video des Massen­mas­sa­kers, das angeb­lich in der ukrai­ni­schen Stadt Makey­evka verübt wurde. Die Infor­ma­tionen über die außer­ge­richt­liche Hinrich­tung wären an das Büro des „UN-Hoch­kom­mis­sars für Menschen­rechte“, die „OSZE“, den „Euro­parat“, „Amnesty Inter­na­tional“, das „Inter­na­tio­nale Komitee vom Roten Kreuz“ und andere inter­na­tio­nale Orga­ni­sa­tionen geschickt worden. Insge­samt wären Infor­ma­tionen an 2000 Adressen über­mit­telt worden.

Im ersten Video kommen mehrere Soldaten, vermut­lich Ange­hö­rige der russi­schen Armee, aus einem Gebäude und legen sich in einer Reihe mit dem Gesicht auf den Boden nieder. Dann wird das Video abrupt unter­bro­chen. Das zweite Video, das online zirku­lierte, und aus Pietäts­gründen nicht gezeigt wurde, zeigt die Soldaten regungslos und blut­über­strömt, mit blut­über­strömten Köpfen.

________________________________________________________________________

Unser Ungarn-Korre­spon­dent Elmar Forster, seit 1992 Auslands­ös­ter­rei­cher in Ungarn, hat ein Buch geschrieben, welches Ungarn gegen die west­liche Verleum­dungs­kamp­gane vertei­digt. Der amazon-Best­seller  ist für UM-Leser zum Preis von 17,80.- (inklu­sive Post­zu­stel­lung und persön­li­cher Widmung) beim Autor bestellbar unter <ungarn_​buch@​yahoo.​com>


Bitte unter­stützen Sie unseren Kampf für Frei­heit und Bürgerrechte.
Für jede Spende (PayPal oder Bank­über­wei­sung) ab € 10.- erhalten Sie als Danke­schön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber „CORONA-DIKTATUR? NEIN DANKE“ porto­frei und gratis! Details hier.


16 Kommentare

  1. @Angelique Simon,

    Haben Sie den Kommentar „Beweise???“ am 23.11. um 07:27 Uhr geschrieben?
    Diese Frage wider­spricht Ihrem Kommentar vom 19.11. eben­falls um 07:27 Uhr zu diesem UM-Artikel!

  2. Der Bande um Selensky herum traue ich alles zu, eben­falls den ameri­ka­ni­schen und euro­päi­schen Kriegs­treiber, voran das besetzte Konstrukt, das schon vor über 104 Jahren nur Unheil verbreitet hat. Schaut euch mal diese poli­ti­schen Figuren in der BRD an, sämt­liche soge­nannten Parteien reiten auf Russ­land herum, warum stellt sich die Frage? In ganz Europa haben die Menschen die Schnauze dermaßen voll und loben sogar den ukrai­ni­schen Häupt­ling des 13. Stammes Selensky noch. Die einfa­chen Menschen in der Ukraine passt dieser krie­ge­ri­sche Konflikt mit Bestimmt­heit nicht, auch die Russen wollen nicht die Menschen in der Ukraine abschlachten, die Abschlach­tung tut die Bande von Selensky und ihre hörigen Helfers­helfer der EU/Amerika und die Zahl­meister der dummen Deut­schen. Selbst die Abge­ord­neten des Wasser­kopfes EU Parla­mentes sind jene versteckten Kriegs­treiber. Wer hat eigent­lich solche Papp­nasen gewählt? Die Satans-Eliten haben nur ein Ziel, die Mensch­heit radikal zu redu­zieren, denn dieser Plan ist nicht erst jetzt entstanden, schon hunderte Jahre zuvor war alles geplant, erst das Deut­sche Reich und jetzt Russ­land muss vernichtet werden. Merken die Menschen nicht, was das für Spiel­chen sind? Sowie es in der soge­nannten demo­kra­ti­schen Politik zugeht, siehe Hetze in den Völkern Europa und nun gegen Russ­land. Ich hoffe inständig das Präsi­dent Putin stark bleibt, wir einfache Deut­sche stehen auf der Seite Russ­lands, nicht aber für die grau­en­hafte BRD Politik. Wir wissen schon, wo das Übel sitzt und deswegen haben sie Angst, viel Angst und holen sich umer­zo­gene Poli­zei­kräfte nach Muster Amerikas.

    10
    3
  3. Vorbild der Selenski-Armee dürften die Völker­morde der USA u.a. im Viet­nam­krieg sein, der von dem „Demo­kraten“ L.B.Johnson in Gang gesetzt worden ist.

    24
    4
  4. Geehrte UM-Redak­tion,

    ich darf Sie noch­mals höflich bitten, sowohl meine an Sie gerich­tete Frage in meinem kriti­schen Kommentar vom 17.11. um 22:30 Uhr zu Ihrer offen­sicht­lich einsei­tigen Bericht­erstat­tung in Ihrem Artikel „Dnipro-Stau­damm vor Total­spren­gung?…“ zu beant­worten, als auch meine Rich­tig­stel­lung Ihrer Ausfüh­rungen zur Historie der „Proto­kolle der Weisen von Zion“ vom 18.11. um 14:38 Uhr in Ihrem Update vom 17.11. zu Ihrem Artikel „Russ­land schlägt zurück“ zur Frei­gabe zu mode­rieren und falls es Ihre Einhal­tung der poli­tisch korrekten Bericht­erstat­tung zulässt, auch darauf zu antworten, nachdem Sie in Ihrem Redak­ti­ons­kom­mentar öffent­lich klar­stellten, dass Sie grund­sätz­lich keine Kommen­tare zensieren.

    14
    4
  5. UM verkommt mehr und mehr zum Massen­blatt. Was soll die pro-Ukraine-Meldung? Ich meine wir reden doch bestimmt nicht nur von einem Dutzend …

    13
    6
      • Wo bitte ist so ein gleich­ge­la­gerter Fall bekannt?? Im Gegen­teil werden ukrai­ni­sche Kriegs­ge­fan­gene streng nach Völker­recht behan­delt. Russen haben keinen Grund zum Hass gegen das Bruder­volk. Wenn es solche russi­schen Verbre­chen gäbe, wären doch die west­li­chen Propa­gan­da­me­dien die ersten, die das breit ausschlachten würden. Tatsäch­lich ist kein einziges russi­sches bekannt. Weder Butscha, noch die Rakete in Krama­torsk sind russi­schen Ursprungs, sondern ukrai­ni­sche Insze­nie­rung. Unglück­li­cher­weise für die Ukraine war zur glei­chen Zeit in Butscha ein fran­zö­si­scher Frei­wil­liger auf ukrai­ni­scher Seite im huma­ni­tären Hilfs­ein­satz vor Ort, der alles gesehen hatte. Nachdem er die Ukraine verlassen hatte, ging er an die Öffent­lich­keit, um die Wahr­heit ans Tages­licht zu bringen. Nämlich, dass Butscha vom ukrai­ni­schen Militär insze­niert worden war. Dafür trachtet ihm der ukrai­ni­sche Geheim­dienst nun nach dem Leben. In Istanbul wurde im Sommer auf ihn ein Messer­at­tentat verübt, das er knapp über­lebte. Und in Frank­reich wurde er staat­lich verfolgt, weil er nicht den Mund gehalten hatte.

        3
        2
        • PS: Die Ukraine macht nicht einmal vor ihren eigenen Leuten halt. So wurde eine HIMARS-Rakete direkt auf ein Gefängnis mit ukrai­ni­schen Kriegs­ge­fan­genen abge­feuert, um die eigenen Leute zu töten, um sie zum Schweigen zu bringen. 70 kamen um. Leider fällt mir augen­blick­lich der Ort nicht ein, aber war in den Medien zu lesen.

          4
          1
        • Gern
          Die gibt es auf Anti-Spiegel. Thomas Röper ist immer wieder vor Ort.
          Ich habe 9 A5 mit Arti­keln aufge­schrieben, aber genau den finde ich nicht.
          https;//www.anti-spiegel.ru/2022/ [5 Artikel]
          westliche-staaten-decken-die-folter-russischer-kriegsgefangener/
          der-unbemerkte-krieg-donezker-wohngebiete-nach-wie-vor-unter-beschuss/
          meine-erste-reise-in-das-konfliktgebiet-in-der-ostukraine/
          george-soros-was-in-der-ukraine-passiert-ist-mein-bestes-projekt/
          Und noch was anderes:
          die-komplette-ueber­set­zung-des-pentagon-berichtes-ueber-die-herkunft-von-sars-cov‑2/
          Er über­setzt auch Reden und Kommen­tare und die erscheinen mie als durchaus seriös. Prüfen Sie selbst.

          2
          1
  6. Man sollte die gesamten Kriegs­treiber an die vorderste Front schi­cken, allen voran die kriegs­geilen deut­schen Weiber – statt in Form von Waffen­lie­fe­rungen ständig noch Öl ins Feuer zu gießen.
    Dann hätte das Gemetzel längt ein Ende. Ich bewun­dere nach wie vor Putins Geduld.

    45
    5
    • Russ­land hat die Geduld von 10.000 Kamelen. Aber was soll man sonst mit dem west­li­chen Irren­haus anfangen? Meine Idee wäre, alle west­li­chen Regie­rungen und ihre Satrapen nach St. Helena zu über­stellen. In einem komfor­ta­blen Sana­to­rium mit entspre­chendem Ambi­ente. Mit Blick auf das Meer, aber diskret gesi­chert, mit weiß­ge­klei­deten Wärtern und einer Forschungs­an­stalt fach­über­grei­fender Diszi­plinen. So eine Gele­gen­heit für ausgie­bige Forschungen über die mensch­liche Spezies kommt nie wieder! Nur die Tapeten, die sollten kein Blei enthalten.

      1
      1

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein