Ungarn: Plakat­ak­tion gegen die EU-Quoten­re­ge­lung für Migranten

Viktor Orbán mit der ungarischen Fahne (Fotoquelle: visegradpost.com)

Dieser Tage läuft in Ungarn eine landes­weite Plakat­ak­tion der unga­ri­schen Regie­rung im Vorfeld des für den 2. Oktober geplanten unga­ri­schen Refe­ren­dums über die EU-Quoten­re­ge­lung für Migranten an, die darauf abzielt, die Abstim­mungs­be­rech­tigten zu infor­mieren und zu sensi­bi­lieren (also das, was man Viktor Orbán im Westen gemeinhin als „Popu­lismus“ vorwirft).

Hier die sechs Plakate, jeweils mit deut­scher Übersetzung:


plakat 1Wussten Sie, dass seit Beginn der Migra­ti­ons­krise mehr als 300 Menschen bei Terror­an­schlägen in Europa ums Leben gekommen sind?


plakat 2Wussten Sie, dass im vergan­genen Jahr einein­halb Millionen ille­gale Einwan­derer nach Europa gelangt sind?


plakat 3Wussten Sie, dass Brüssel in Ungarn so viele ille­gale Einwan­derer ansie­deln möchte, wie es der Bevöl­ke­rung einer ganzen Stadt entspricht?


plakat 4Wussten Sie, dass seit Beginn der Migra­ti­ons­krise die Über­griffe auf Frauen in Europa drama­tisch ange­stiegen sind?


plakat 5Wussten Sie, dass der Terrorüber­fall von Paris von Immi­granten verübt wurde?


plakat 6Wussten Sie, dass alleine in Libyen fast eine Million Einwan­derer warten, um nach Europa zu gelangen?


Quelle: visegradpost.com/fr/2016/07/20/les-affiches-choc-du-gouvernement-hongrois-en-vue-du-referendum-sur-les-quotas-de-migrants/
Man beachte auch das eindeu­tige Ergebnis der von Visegrad Post durch­ge­führten Leser­be­fra­gung über die Plakat­ak­tion: „Exzel­lent! Die Plakate geben die Wahr­heit wieder.“ 

Über­set­zung aus dem Fran­zö­si­schen von Pedro Alemão.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here