US-Admiral: Die Ukraine-Krise ist das Warm-up für den großen Krieg

US-Admiral Charles Richard glaubt, dass sich die Abschre­ckungs­kraft des US-Mili­tärs als unzu­rei­chend erwiesen hat, um Russ­land einzu­dämmen. Gleich­zeitig warnte er auf einer Konfe­renz, dass der Ukraine-Krieg mögli­cher­weise erst der Anfang sei – wie das Wall Street Journal berich­tete.

„Diese Krise in der Ukraine, in der wir uns jetzt befinden, ist nur ein Aufwärmen. Der große Krieg steht noch bevor. Und es wird nicht lange dauern, sich Heraus­for­de­rungen zu stellen, die es noch nie zuvor gegeben hat“ – sagte der hoch­ran­gige US-Militärbeamte.

Zudem äußerte er sich besorgt darüber, dass auch China nicht einge­dämmt werden könnte:

„Während ich unseren Grad der Abschre­ckung gegen China einschätze, sinkt das Schiff langsam. Es sinkt langsam, aber es sinkt, da sie im Grunde genommen schneller Fähig­keiten ins Feld bringen als wir.“

Langsam zu sinken sei aber kaum ein Trost. Wenn „diese Kurven weiter­gehen“, wird es keine Rolle spielen, „wie gut unsere Komman­danten sind oder wie gut unsere Pferde sind – wir werden nicht genug von ihnen haben. Und das ist ein sehr kurz­fris­tiges Problem.“

________________________________________________________________________

Unser Ungarn-Korre­spon­dent Elmar Forster, seit 1992 Auslands­ös­ter­rei­cher in Ungarn, hat ein Buch geschrieben, welches Ungarn gegen die west­liche Verleum­dungs­kamp­gane vertei­digt. Der amazon-Best­seller  ist für UM-Leser zum Preis von 17,80.- (inklu­sive Post­zu­stel­lung und persön­li­cher Widmung) beim Autor bestellbar unter <ungarn_​buch@​yahoo.​com>


Bitte unter­stützen Sie unseren Kampf für Frei­heit und Bürgerrechte.
Für jede Spende (PayPal oder Bank­über­wei­sung) ab € 10.- erhalten Sie als Danke­schön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber „CORONA-DIKTATUR? NEIN DANKE“ porto­frei und gratis! Details hier.


29 Kommentare

  1. DIe USA werden mit Latein­ame­rika einen Staa­ten­bund gründen bzw. den gibt es schon.
    Vorbild ist die EU.
    Die USA brau­chen die EU nicht. Die EU ist nur ein unlieb­samer wirt­schaft­li­cher Konkur­rent für die USA. Deshalb planen die USA schon schon seit mehr als 12 Jahren eine Zerset­zung und wirt­schaft­liche Zerstö­rung der EU (Wetten der Wall Street auf den Zusam­men­bruch des Euro während der EUro­krise in den 2010-er Jahren).
    Die EU wird nur als NATO Vorposten und als mili­tä­ri­sches Boll­werk für die Abwehr von „Barbaren“ aus dem Osten benö­tigt (ähnlich wie früher die Limes
    im Römi­schen Reich). Die EU wird in ein US Ameri­ka­nisch geführtes mili­tä­ri­sches Verwal­tungs­ge­biet komplett umgebaut.Daher auch die Ankün­di­gung der EU für massive Aufrüs­tung. Scholz als Vasall der Amis will in Deutsch­land die größte NATO Armee aufbauen.Im Sommer kam diese Meldung! Es läuft alles haar­genau nach Plan für die Frei­maurer-Sata­nisten aus dem Angel­sachsen Imperium.

    Die Euro­krise wurde auch von den US Ameri­ka­nern mit verur­sacht, die mit ihren Wetten und CDS Deri­vaten auf den Absturz des Euros gewettet hatten. Einige Hedge-Fonds konnten bei ihren Wetten auf den Zusam­men­bruch des Euros während der Euro­krise Renditen von ca. 500% erzielen.
    Was glaubt ihr denn, warum die USA schon seit Obama’s Amts­zeit einen Wirt­schafts­krieg gegen die EU führen? Und ständig Strafen gegen EU Banken und EU Konzerne verhängen ? Etwa nur zum Spaß?

    Mehr dazu hier. Das Ziel wurde bereits von dem radi­ka­li­sierten Neocon-Impe­ria­listen George Bush Senior im Jahre 1991 formu­liert und es gab bereits damals schon erste Verhandlungen.

    14
    2
  2. Die Angel­sachsen haben bereits vor 2–3 Jahren erklärt, wohin die Reise geht. Die EU und der Euro werden an wirt­schaft­lich und ökono­misch massiv an Bedeu­tung global gesehen verlieren. Denn der Euro und der EU Raum hatten schon vorher die wirt­schaft­liche Stel­lung der USA als Nr.1 und den US Dollar als Welt­re­ser­ve­wäh­rung bedroht. Die Zukunft des Welt­han­dels und der Welt­wirt­schaft soll der Trans-Pazi­fi­sche Wirt­schafts­raum domi­nieren. Diese Ziel haben die US Ameri­kaner vor ca. 3 Jahren formu­liert. Die USA haben bereits ein Frei­han­dels­ab­kommen mit einigen Staaten des Trans­pa­zi­fi­schen Raumes unter­schrieben und wollen ihren Handel mit diesen Staaten noch weiter ausbauen.
    Die Briten werden sich wirt­schaft­lich, ökono­misch und handels­mäßig voll­ständig auf ihr Common­wealth of Nations konzen­trieren und ihre wirt­schaft­liche Zusam­men­ar­beit auf diese Staaten ausrichten.

    Die EU wird zu einem Angel­säch­si­schem mili­tä­ri­schen Verwal­tungs­ge­biet umge­baut. Alle anderen Groß­un­ter­nehmen in der EU werden früher oder später von Konzernen und Big Tech aufge­kauft und voll­ständig unter die Angel­säch­si­sche Kontrolle gebracht. Die EU wird voll­ständig unter die Kontrolle der NATO gebracht. Als Vorwand dient natür­lich die Bedro­hung durch Russ­land, China und Iran!

    Das alles wurde von langer Hand vor vielen Jahren so geplant. Die Angel­sachsen wollen Europa wirt­schaft­lich kaputtmachen,degradieren, zersetzen .
    Und der Euro? Der verliert massiv an Wert. Auch das war von den US Ameri­ka­nern schon vor über 10 Jahren so geplant gewesen! Es läuft alles nach Plan für die Angelsachsen.

    Der Euro hat in den letzten 4 Monaten massiv an Wert verloren

    10
    1
    • Vasco, das wäre alles richtig, wenn nicht Putin mit seiner Mili­tär­ope­ra­tion in der Ukraine dazwi­schen gekommen wäre. Mitt­ler­weile nagen die Briten mit zuneh­mender Tendenz mehr am Energie- und Nahrungs­mit­tel­hun­ger­tuch als die Konti­nental-Euro­päer. Außerdem, wie erklärt sich der aktu­elle wirt­schaft­liche Annä­he­rungs­ver­such von Scholz an China, der die US-Eliten zum Abkotzen brachte?

  3. Es waren die slawi­schen Russen, die den Serben dabei geholfen hatten im 19. sten Jahr­hun­dert sich aus dem Joch der Osma­ni­schen Isla­misten zu befreien. 

    Es waren nicht der Vatikan, es waren nicht die Briten, nicht die Fran­zosen und auch nicht die US Amerikaner!

    Die Russen waren auch dieje­nigen, die den Bulgaren dabei geholfen hatten„ sich aus dem 500-jährigen Osma­ni­scher Herr­schaft über die Bulgaren zu befreien (Bulgaren ortho­doxe Christen)!

    Von den West­eu­ro­päern und auch vom Vatikan wurden die ortho­doxen Christen oft als unechte Christen bzw. als Ketzer betrachtet!

    Ich erin­nere noch daran, wie die christ­li­chen Euro­päer im Vierten Kreuzzug das Byzan­ti­ni­sche Reich geplün­dert hatten und fast voll­ständig zerstörten.Byzantiner waren ortho­doxe Christen.

    Die Serben und die Bulgaren waren ebenso wie die Russen über­wie­gend ortho­doxe Christen…

    12
    • Und wie war das noch als die christ­li­chen Euro­päer die christ­li­chen Byzan­tiner bei den Kreuz­zügen über­fallen hatten?
      Achja ich verstehe, das sind doch nur ortho­doxe Christen gewesen, also aus Sicht der west­li­chen Kirchen, waren es keine wahren Christen…
      Und wenn ihr mir jetzt erzählen wollt, dass die Grie­chen in Bezug auf Kreuz­züge lügen, dann muss ich Ihnen eindeutig wider­spre­chen. Die Euro­päer haben wie die Stein­zeit-Barbaren die Byzan­tiner überfallen.
      Die euro­päi­schen christ­li­chen Monar­chien waren nicht zivi­li­sierter als die “christ­li­chen Barbaren” aus dem Osten oder aus Asien!
      Die Ostkir­chen hatten im 5. Jahr­hun­dert nach Christus die rich­tige Entschei­dung getroffen um sich von der römi­schen Kirche abzuspalten.

      Es ist auch eine Tatsache, dass die Byzan­tiner uns Euro­päer viele Jahr­hun­derte lang vor den barba­ri­schen Islam-Horden beschützt haben. Die Euro­päi­schen Christen hatten als Dank dafür die Byzan­tiner (im Jahre 1204) überfallen!
      Die Erobe­rung Konstan­ti­no­pels 1204 (vierter Kreuzzug der Euro­päer) war eine Kata­strophe und verhee­rend für das Byzan­ti­ni­sche Reich. Die Latei­ni­schen Kaiser hatten aus dem eins­tigen Byzan­ti­ni­schen Groß­reich in vielen Teilen Zerstö­rung und verbrannte Erde hinterlassen.
      Zudem ließen die tollen latei­ni­schen Kaiser Konstan­ti­nopel verfallen udn hatten wirt­schaft­liche Brand­stif­tung dort hinter­lassen. So sind sie die tollen euro­päi­schen christ­li­chen Monarchen!
      Der euro­päi­sche Über­fall auf Konstan­ti­nopel und die Grün­dung des Latei­ni­sches Kaiserreich
      hatte den tiefen Graben zwischen den Katho­liken und den ortho­doxen Christen eher vertieft. Die Katho­liken bzw. vor allem die katho­li­schen Monar­chen von West­Eu­ropa schürten immer mehr Hass auf die ortho­doxen Christen und wollten keinen Frieden mit den ortho­doxen Christen aus dem Osten schließen…
      Dieser tiefe Graben zwischen den West­christen und Ostchristen wurde übri­gens bis heute nicht geschlossen. Er exis­tiert immer noch. Der Westen igno­riert das welt­weite Abschlachten der ortho­doxen Christen. Nicht nur die der Russen in Donbass. Sondern vor allem im Nahen Osten.
      Allein zwischen 2003–2011 wurden aus dem Irak mehr als 800.000 ortho­doxe Christen mit Gewalt vertrieben. Die USA, die ab 2003 einen völker­rechts­wid­rigen Angriffs­krieg gegen den Irak führten, hatten all die Hilfe­schreie der im Irak lebenden Christen komplett igno­riert. Und wie erklärt ihr euch die Tatsache, dass die christ­li­chen Poli­tiker der US amerik­an­si­chen Partei zu Saudi Arabiens Wahhabi-Isla­misten viel bessere Bezie­hungen pflegen als zu den ortho­doxen Christen im Nahen Osten?
      Genau diesen dummen Fehler wollte Ex-Präsi­dent Trump korri­gieren, udn wurde auch dafür ständig in den USA beschimpft, sogar in der eigenen Partei (Repu­bli­kaner)…
      Der Westen hat aus seinen vielen Fehlern, die er seit vielen Jahr­hun­derten begeht, über­haupt nichts dazu gelernt !
      Bestes Beispiel dafür ist immer noch: Der tiefe Graben zwischen den West­christen (Katho­liken, Protestanten,Evangelikale) und Ostchristen und orien­ta­li­schen Christen…

      Außerdem ist Rom’s Schei­tern bei der Inte­gra­tion von anderen Christen viel pein­li­cher einzu­schätzen. Siehe die Abspal­tung der Ostkir­chen von Rom im 5. Jh. nach Christus. Das war eine echte Blamage für Rom. Obwohl diese Ostkir­chen alles andere als Barbaren waren.
      Die Ostkir­chen sind dem wahren Chris­tentum viel näher als West­roms Westkirchen .
      Die Teilung von Westrom und Ostrom war die eigent­liche Katastrophe.
      Später hatten die Katho­liken bei einem ihrer Kreuz­züge die christ­li­chen Byzan­tiner verwüstet und teil­weise zerstört.
      de.wikipedia.org/wiki/Vierter_Kreuzzug

      Das war der Dank West­roms dafür, dass die Byzan­tiner den Euro­päern viele Jahr­hun­derte lang die Islam­horden vom Leib gehalten hatten und diese Islam­horden immer wieder abwehrten, die ja sonst bis tief ins Herz Europas vorge­drungen wären und sich den Rest Europas einver­leibt hätten (Die Christen in Spanien können ein Lied davon singen, die viele Jahr­hun­derte lang von den Isla­misten besetzt worden waren).

  4. Haben die christ­li­chen Monar­chien eurer Ansicht vor dem 20-sten Jahr­hun­dert so viel besser funktioniert ?
    Also auch die Monar­chien waren nicht viel besser als der Stali­nismus udn der NS-Staat. Schaut und lest euch einfach in den Geschichts­bü­chern nach, wie es vor dem 20-sten Jahr­hun­dert im christ­li­chen Europa war. Jahr­zehnt­lange Kriege unter den euro­päi­schen Groß­mächten unter­ein­ander waren der Normal­fall, und keine Ausnahmen.
    Die christ­li­chen Monar­chien von Europa haben ständig Kriege geführt. Auch ohne die Preußen war es in Europa nicht fried­li­cher. Selbst Chur­chill sagte einst, dass der Erste Welt­krieg eigent­lich der Zweite Welt­krieg war. Der Erste Welt­krieg waren seiner Ansicht nach der Sieben­jäh­rige Krieg
    (1756 bis 1763).
    Da der Krieg in Mittel­eu­ropa, Portugal, Nord­ame­rika, Indien, der Karibik sowie auf den Welt­meeren ausge­fochten wurde, sehen Histo­riker ihn gele­gent­lich auch als ersten Welt­krieg an. Obgleich sich auf den verschie­denen Kriegs­schau­plätzen auch neue Stra­te­gien der Kriegs­füh­rung etablierten, gilt der Konflikt als einer der letzten Kabinettskriege.

    Manche Histo­riker sind der Ansicht, dass man auch (laut wikipedia)

    den Drei­ßig­jäh­rigen Krieg (1618–1648),
    den Spani­schen Erbfol­ge­krieg (1701–1714),
    den Öster­rei­chi­schen Erbfol­ge­krieg (1740–1748),
    den Sieben­jäh­rigen Krieg (1756–1763) und
    die Napo­leo­ni­schen Kriege (1800–1814)
    als „Welt­kriege“ betrachten oder bezeichnen könne.

  5. «Diplo­matie muss am aktivsten sein, wenn die Lage am hoff­nungs­lo­sesten scheint»

    Ob das Baer­bock, Scholz und Stein­meier weiß?

    Dass der ukrai­ni­sche Präsi­dent Selen­skij einen atomaren Präven­tiv­schlag gegen Russ­land fordert, zeigt, wie tief er in diesem Nebel herumirrt.

    Mit seiner Aussage verschärft er auf der einen Seite weiter die Stim­mung und heizt die Situa­tion zusätz­lich an.

    Eine direkte Gefahr geht von ihm, was die Atom­waffen anbe­trifft, nicht aus, denn er hat diese Waffen nicht.

    Sollten sich jedoch die USA zum Einsatz von Atom­waffen hinreißen lassen, wären sie ebenso von der russi­schen Reak­tion betroffen wie die Ukraine und damit ganz Europa. Eine Katastrophe!

    10
    1
    • Der Krieg zwischen dem Deut­schen Reich und der Sowjet­union war von einer starken Ideo­lo­gi­sie­rung beider Seiten geprägt. Die Zivil­be­völ­ke­rung in den 1939/40 besetzten Gebieten, die zuvor unter sowje­ti­scher Herr­schaft gelitten hatte, begrüßte die Deut­schen in der Hoff­nung auf Befreiung und Rück­erstat­tung der an die Kolchosen verlo­renen Lände­reien. Wegen des anhal­tenden Krieges konnte dies nicht verwirk­licht werden. Durch den Fackel­män­ner­be­fehl hinter­ließ Stalin verbrannte Erde, die er anschlie­ßend den Deut­schen anlas­tete. Dadurch war kaum noch intakte Infra­struktur vorhanden. Zudem regte sich Wider­stand durch Parti­sanen, die völker­rechts­widrig agierten.

      Als die Rote Armee auf gegne­ri­sches Terri­to­rium vorrückte, kam es vieler­orts zu Plün­de­rungen, Verge­wal­ti­gungen, Verschlep­pungen und Ermor­dungen von Zivilisten.

      Neuere Unter­su­chungen zeigen, daß es auch Verge­wal­ti­gungen von polni­schen Frauen und Frauen aus der Sowjet­union nach ihrer Befreiung aus Konzen­tra­ti­ons­la­gern gab, die durch Rotar­misten begangen wurden. Ebenso gab es Verge­wal­ti­gungen nach dem Einmarsch in Jugoslawien. 

      Bekannte Massaker
      Massaker von Katyn (1940), Ausfüh­rung durch das NKWD
      Massaker von Broniki (1941)
      Massaker von Nemmers­dorf (1944)
      Massaker von Metge­then (1945)
      Massaker von Treu­en­brietzen (1945)
      Massaker von Winniza
      Massaker von Wusterwitz
      Massaker von Schulzenwalde
      Massaker von Sprindort
      Massaker von Neu-Stettin (1945)

      Das Leiden der Zivil­be­völ­ke­rung in den sowje­tisch besetzten Gebieten begann mit der prak­ti­schen Umset­zung des Deutsch-sowje­ti­schen Nicht­an­griffs­paktes, als Polen zwischen dem Deut­schen Reich und der Sowjet­union aufge­teilt und Ostpolen 16 Tage nach dem Angriff der deut­schen Wehr­macht von sowje­ti­schen Truppen besetzt wurde. In der Folge kam es zu poli­tisch begrün­deten Terror­akten gegen die Zivil­be­völ­ke­rung, die sich aus Polen, Ukrai­nern und Juden zusam­men­setzte. Hierbei arbei­teten das NKWD und die Rote Armee zusammen. So versuchten viele Polen, dem Zugriff des sowje­ti­schen NKWD zu entkommen, wurden jedoch meist von sowje­ti­schem Militär verhaftet und anschlie­ßend depor­tiert. Opera­ti­ons­gruppen, die direkt der Armee unter­standen, folgten dem Heer, um das Gebiet von „sowjet­feind­li­chen Elementen zu säubern“.

  6. Wieder einmal beweist das ukrai­ni­sche Regime seine Verwandt­schaft mit dem Faschismus
    -
    just-now.news/de/deutschland/wieder-einmal-beweist-das-ukrainische-regime-seine-verwandtschaft-mit-dem-faschismus/#comment-10447
    -
    Die Spit­zen­ver­treter des Kiewer Regimes plädieren für die voll­stän­dige “Austil­gung” der russi­schen Sprache in der Ukraine.
    -
    Russisch ist bekannt­lich die Mutter­sprache von Millionen von ukrai­ni­schen Bürgern.
    -
    Das Paradox besteht jedoch darin, dass ausge­rechnet die Mitar­beiter von Wladimir Selen­skij ihre eigene Mutter­sprache zerstören wollen.
    -
    Wie kam es dazu?
    -
    Die russi­sche Sprache muss in der Ukraine “ausge­rottet” werden.
    -
    Darüber sprach der Sekretär des Natio­nalen Sicher­heits- und Vertei­di­gungs­rates der Ukraine, Alexei Danilow, im Fern­seh­sender NTA. Er bezeich­nete Russisch als Sprache des “Feindes” und fügte hinzu: “Englisch ist Pflicht, unsere Mutter­sprache ist Pflicht.
    -
    Von denen (Russen – Wsgljad-Kommentar) wollen wir nichts, sollen sie doch zurück in ihre Sümpfe verschwinden und dort in ihrer russi­schen Sprache quaken.”
    -
    Zum Verbot ihrer Mutter­sprache bekennen sich der in Kriwoi Rog gebo­rene Selen­skij und der Außen­mi­nister Kuleba, der in Sumy geboren und aufge­wachsen ist, wo die Mehr­heit der Bevöl­ke­rung eben­falls Russisch spricht.
    -
    Inter­es­san­ter­weise änderte sich die Situa­tion auch mit Beginn des Bünd­nisses zwischen Musso­lini und Adolf Hitler nicht.
    -
    Im Jahr 1939 wurden die Tiroler Deut­schen vor die Wahl gestellt, ihre Mutter­sprache und Kultur aufzu­geben oder ins Dritte Reich abzuwandern.
    -
    Im Deut­schen Reich wurde die Sprache der Sorben in der Lausitz verboten, die von der ursprüng­li­chen slawi­schen Bevöl­ke­rung Ostdeutsch­lands abstammen (Bücher wurden beschlag­nahmt, Schulen geschlossen, natio­nale Intel­lek­tu­elle in Konzen­tra­ti­ons­lager geschickt). .…ALLES LESEN !!!

    7
    5
  7. ZERSTÖRUNG IM AUFTRAG DER USA DIE NICHTS ANDERES ALS WELTBEHERRSCHUNG IM KOPF HAT.
    -
    ALLERDINGS IST DAS ALTE ROM AUCH SCHON DARAN GESCHEITERT !!

    7
    2
  8. Jetzt bin ich fast 20 Jahre mit meiner russi­schen glück­lich Frau verhei­ratet und nun werden alle guten Bezie­hungen zu Russ­land von den DÜMMSTEN POLITIKERN seit dem 3. Reich zerstört !!
    -
    ZERSTÖRT IM AUFTRAG DER USA DIE NICHTS ANDERES ALS WELTBEHERRSCHUNG IM KOPF HAT.
    -
    ALLERDINGS IST DAS ALTE ROM AUCH SCHON DARAN GESCHEITERT !!
    -
    Wie haben eine Tocher, eine Enkelin und einen Schwie­ger­sohn in Russ­land wohnen, die fast jedes Jahr bei uns zu Besuch waren und wir bei ihnen.
    -
    Das alles haben eine verlo­gene Regie­rung und verlo­gene Abge­ord­nete (außer der AfD) im Auftrag der USA verdorben !!
    -
    Ich weiß, daß es vielen glei­chen Paaren ebenso ergeht und wir werden uns auf jeden Fall von diesen Poli­ti­kern und Parteien abwenden !!

    12
    3
  9. Geschichts­bü­cher werden von den Siegern geschrieben, das Wich­tigste steht selten drinn.
    -
    Den USA geht es vor allem darum um jeden Preis zu verhin­dern, dass es zwischen Russ­land und Deutsch­land (bzw. EU) zu wirt­schaft­li­chen oder kultu­rellen Kontakten kommt.
    -
    Der Senator Harry S. Truman erklärte im Juli 1941:
    -
    »Wenn wir sehen, dass Deutsch­land den Krieg gewinnt, sollten wir Russ­land helfen, und wenn Russ­land gewinnt, sollten wir Deutsch­land helfen und die Deut­schen auf diese Weise so viele wie möglich umbringen lassen…»
    -
    Später wurde Truman Präsident !!!

    6
    3
  10. WER SOLCHE VERBRECHER UNTERSTÜTZT MACHT SICH SELBST ZUM VERBRECHER !!
    -
    Wo waren wir Deut­sche mit unserer verlo­genen Soli­da­rität bei folgenden US-ANGRIFFS Kriegen: HIER NUR EIN TEIL DER VERBRECHEN.
    -
    1950 bombar­dieren die USA Nordkorea
    -
    1953 stürzen die USA im Iran die Regierung
    -
    1954 stürzen sie die Regie­rung in Guatemala
    -
    1961 Versuch die Regie­rung in Kuba zu stürzen „Schwei­ne­bucht­in­va­sion“
    -
    1964 beginnen die USA Vietnam zu bombardieren
    -
    1973 Sturz der Regie­rung Salvador Allende in Chile
    -
    1979 Unter­stüt­zung der Mudscha­hidin in Afgha­ni­stan über die gesamten ’80iger Jahre werden die Afghanen mit Waffen versorgt.
    -
    1979 verhilft man Saddam Hussein an die Macht dann unter­stützt man Hussein als er den Iran angreift (1980 bis 1988)
    -
    1983 US-Inva­sion in Grenada. 1986 bombar­diert man Libyen.
    -
    1989 US-Inva­sion in Panama, Unter­stüt­zung der Contras in Nicaragua.
    -
    1990 marschiert Saddam Hussein in Kuwait ein, die
    -
    1990 USA bombar­dieren den Irak.
    -
    Seit September 2001 ist der neue Status der Krieg gegen den Terror. Nicht einen Monat später Einmarsch in Afghanistan.
    -
    2003 Irak­krieg mit mehr als 1 Million Toten, Giftgaslüge
    -
    2011 Bombar­die­rung von Libyen durch Sarkozy, Obama, Cameron greifen Libyen an.
    -
    2011 Syrien die CIA hat eine MIlli­arde Dollar inves­tiert um alle Gegner Assads zu bewaffnen um ihn zu stürzen
    -
    2014 Ukrai­ne­krieg, 5 Milli­arden Dollar haben die USA in den Regime­wechsel inves­tier hat
    -
    2016 hat Obama der Frie­dens­no­bel­preis­träger insge­samt 7 Länder bombar­dieren lassen und zwar :
    -
    Afgha­ni­stan, Paki­stan, Jemen, Irak, Somalia, Syrien Libyen.
    -
    DIES SOGAR MIT Agent Orange!!
    -
    (Es stört hormo­nelle Signal­wege und führt zu schweren Fehl­bil­dungen bei Kindern.
    -
    Mehr als drei Millionen Opfer von Agent Orange leiden laut der Viet­na­mese Asso­cia­tion of Victims of Agent Orange an Spät­folgen von Agent Orange, vor allem an Fehl­bil­dungen wie Lippen-Kiefer-Gaumen­spalten und Immun­schwä­chen.), sowie die Atom­bom­ben­ab­würfe auf Naka­saki und Hiro­shima seinen eben­falls noch erwähnt.
    -
    WO WAREN WIR DEUTSCHE HIER SOLIDARISCH MIT DEN ANGEGRIFFENEN ??
    -
    IHR VERFLUCHTEN HEUCHLER und KRIEGSTREIBER !!

    12
    4
    • Typich Obrig­keits­hörig man muß man dem Deut­schen schon sagen wehm gegen­über er sich soli­da­risch verhalten soll und wie man sieht dann kennt die Hilfs­be­reit­schaft selbt beim zweimal hinter­ein­ander keine Grenzen. Doch wie vorher­ge­sagt ein um bzw darüber nach­denken findet erst statt wenn das Bier teuer, der Kühl­schrank leer und die Wohnung kalt ist

      5
      1
  11. OT-Eilmel­dung: Krimi­nelle Klima-Kleber stellen Ulti­matum an Bundesregierung

    Neben Andro­hungen von terro­ris­ti­schen Angriffen auf Infra­struk­turen, tägli­chem Klebe-Terror auf deut­schen Straßen, sowie Blockaden und Cancel-Culture Anschläge auf histo­ri­sche Kunst­werke, folgt nun ein unge­heu­er­li­ches Ulti­matum der Klima-Chaoten an die Bundes­re­gie­rung! (Quelle unten)

    Demnach versucht die extre­mis­ti­sche Grup­pie­rung „ Letzte Gene­ra­tion“ der Bundes­re­gie­rung das Ulti­matum zu stellen, bis zum 10.11. Verhand­lungen mit ihr aufzu­nehmen, um 9‑Euro-Tickets oder Tempo 100 auf Auto­bahnen unter weiteren Terror­an­dro­hungen zu erpressen. 

    Dazu­kom­mend ruft die letzte Gene­ra­tion ihre Anhänger dazu auf, gezielt in Bayern Aktionen durch­zu­führen, um sich mit dem Ziel Bayerns Knäste fluten zu wollen, sich fest­nehmen und wegsperren zu lassen, womit sich die Erkennt­nisse von der Terro­ris­mus­expertin „Bettina Röhl“ unbe­dingt bestätigen. 

    Aber auch meiner Einschät­zung nach verdeut­licht sich an dieser Stelle, das die Klima-Kleber-Szene nicht nur von links­extre­mis­ti­schen Orga­ni­sa­tionen geka­pert, sondern inzwi­schen voll­kommen gesteuert und orches­triert wird, weil die gesamte Vorge­hens­weise und das Auftreten der Klima­jünger exakt dem gedan­ken­gut­li­chen als auch dem aktio­nis­ti­schen Duktus der linken Umstürzler entspricht. 

    Sollte also Nancys Bundes­an­ti­fa­mi­nis­te­rium oder der Verfas­sungs­schutz jetzt nicht endlich rigoros durch­greifen, um diesen demo­kra­tie­feind­li­chen Staats­de­le­gi­ti­mie­rern die Grenzen aufzu­zeigen, dann wissen wir ganz genau, mit was für einer einschlä­gigen Links-Regie­rung wir es zu tun haben, die „Quer­denker“ wegen ihrer Kritik zu Staats­feinden erklärt, mit Haus­durch­su­chungen drang­sa­liert und beispiels­weise wie Michael Ballweg mit konstru­ierten Beschul­di­gungen bereits seit Monaten unschuldig als poli­ti­schen Gefan­genen im ehema­ligen RAF-Knast in Stamm­heim festsetzt.

    www.bild.de/politik/inland/politik-inland/letzte-generation-klima-chaoten-stellen-regierung-ultimatum-81853740.bild.html

    • Bleibt nur zu hoffen das das seit den letzten 50jahren terro­ris­tischte Land welt­weit sich letzt­end­lich mit seiner krie­ge­ri­schen aggres­si­vität selbst zerstört. Die Welt kommt ohne die USA aus wenn sie in Frieden leben will !!!

      1
      1
  12. Der Haupt­vor­teil von China sind gar nicht so sehr die (am Ende auch nicht allzu) neuen Fertig­keiten, sondern das was am Ende immer über Sieg und Nieder­lage entscheidet:
    Innere Stabi­lität mit solider Wirt­schaft und Nahrungs- und Rohstoff­ver­sor­gung, sowie möglichst viele Verbündete.
    Ersteres zerstört der Westen ins seinem Wahn derzeit selbst, und bei zwei­terem bricht momentan erheb­lich der Nahost, Fernost, Afrika und wohl bald auch Südame­rika vom Nord­at­lan­ti­schen Gefüge weg und wendet sich zumin­dest in neutraler Posi­tio­nie­rung zuneh­mend China zu.

    17
  13. Wenn die US-Mili­tärs so weiter machen wie bisher und sich nur für einen „großen Krieg“ warm machen, dann könne DEREN Schiff schneller sinken als sie denken können. Aber wer solchen Stuss äußert, hat es mit dem Denken ohnehin nicht so.

    19
    1
    • 90% der Bevöl­ke­rung ist strohdumm.
      Das hat sich doch gezeigt, das die Amis heute noch die Massen­ver­nich­tungs­waffen im Irak suchen. Und wenn man den Menschen den Mist von den 2 Flug­zeugen, welche 3 Türme umge­legt haben sollen, erzählt und die glauben das auch noch, dann ist es Zeit für den Zusammenbruch!

  14. und unsere pazi­fis­ti­schen grünen mittendrin.

    der sapien ist wie einstein einst betonte nicht nur unend­lich dumm, nein er ist schlicht nur dumm.

    30

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein