US-Außen­mi­nister: „Trump wird weiterhin Präsi­dent sein!“

Mike Pompeo · Foto: CIA / Wikimedia, PD

US-Außen­mi­nister Pompeo, der fest an Trumps Wahl­sieg glaubt, reist zu einer diplo­ma­ti­schen Reise in verschie­dene verbün­dete Länder in Europa und im Nahen Osten, die Bidens Wahl zum US-Präsi­denten zunächst begrüßt haben.

Pompeo besteht darauf: „Es wird einen allmäh­li­chen Über­gang zu einer zweiten Trump-Amts­zeit geben“.

Pompeo wird nach Frank­reich die Türkei, Geor­gien, Israel, Saudi-Arabien, die Verei­nigten Arabi­schen Emirate und Katar besu­chen. Seine Mission zielt darauf ab, „Trumps histo­ri­sche Bemü­hungen um Frieden und Zusam­men­ar­beit im Nahen Osten hervor­zu­heben“, erklärte er dazu.

Quelle: VoxNews

4 Kommentare

  1. Daß die BRD, der euro­päi­sche Hort der „demo­kra­ti­schen“ Globa­listen nicht auf der Besuchs­liste steht, spricht für sich. Mit einer zweiten Amts­zeit von Präsi­dent Trump schreitet die erneute Isola­tion Deutsch­lands zwischen Ost und West weiter fort und eine Souve­rä­nität Deutsch­lands in weite Ferne. Merkel und Ihre Satrapen sind ein Unglück für Deutsch­land und Europa.

    36
  2. Ich, Walter Rieck, wäre hoch­er­freut, wenn Trump anstatt Biden für weitere 4 Jahre Präsi­dent der USA bleiben würde. Die Demo­kraten sind ein krimi­neller Verein. Doch auch die Repu­bli­kaner sind nicht alle Engel, mir aber um vieles lieber als die Demokraten.

    29

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here