US-Waffen­in­spek­teur A.D. – „Die Deut­schen sind am Ende ihrer Kräfte“ (Video)

Ritter analysiert: Deutschland ist wirtschaftlich "erledigt" Bild: wikipedia

Der ehema­lige Aufklä­rungs­of­fi­zier der US-Mari­ne­in­fan­terie und spätere UN-Waffen­in­spek­teur Will­liam Scott Ritter jun. erreicht mit seinen Analysen zum Ukraine-Krieg ein großes Publikum in den sozialen Medien und bei TV-Auftritten.

Diesmal hat er seine Gedanken zur Zukunft der NATO geäu­ßert und über die wirt­schaft­liche Entwick­lung in der EU und speziell in Deutsch­land „refe­riert“.

Scharfer Kritiker der US-Politik

William Scott Ritter, Jr., geboren 1961 ist ein „pensio­nierter“ US-Offi­zier mit „deut­schen Wurzeln“, der unter anderem in seiner Rolle als Inspektor der Vereinten Nationen für die UNSCOM-Mission im Irak, bekannt wurde.

Nach seinem Studi­en­ab­schluss in sowje­ti­scher Geschichte am Fran­klin and Marshall College in Lancaster (Penn­syl­vania), trat er 1984 in das US Marine Corps ein, wo er zwölf Jahre als Offi­zier der Aufklä­rung diente. Während des Golf­kriegs 1991 diente er als Berater für ballis­ti­sche Raketen unter General Norman Schwarzkopf.

Während der Bush-Ära wurde er vor allem durch seine scharfe Kritik an der Politik der Verei­nigten Staaten, einer breiten Öffent­lich­keit bekannt.

Anders als die Kommen­ta­toren des poli­tisch-medialen Main­streams sieht Scott Ritter die Verant­wor­tung für den Krieg in der Ukraine vornehm­lich bei der NATO. Er sieht diese als  „eine Orga­ni­sa­tion, die bereits vor langer Zeit ihre Exis­tenz­be­rech­ti­gung verloren hat“.

Er wagt den Blick auf die in der „offi­zi­ellen“ Betrach­tung, samt in der Regel unter­schla­gener Vorge­schichte, und analy­siert die Inter­essen und das Agieren der Trans­at­lantik-Partner sehr präzise und „scho­nungslos“.

„Die NATO nutzte das Minsker Abkommen als Vehikel, um Zeit zu gewinnen, während sie die ukrai­ni­sche Armee ausbil­dete, damit diese, die als Stell­ver­treter der NATO agiert, eine Offen­siv­ope­ra­tion gegen den Donbass starten, diesen besetzen und dann Russ­land von der Krim vertreiben sollte“. 

„Das war die ganze Zeit der Plan der NATO. Deshalb erklärten Wladimir Putin und seine Gene­räle, als dieser Krieg, diese spezi­elle Mili­tär­ope­ra­tion begann, dass sie keine andere Wahl hätten, als jetzt anzu­greifen, weil die Ukraine massive Streit­kräfte zusam­men­ge­zogen hatte, die in den nächsten Tagen oder Wochen den Donbass angreifen würden“. 

„Sie mussten also einem Angriff zuvor­kommen. Aus diesem Grund haben sie sich auf Artikel 51 berufen, also auf eine Maßnahme zur kollek­tiven Selbst­ver­tei­di­gung, die nach der Charta der Vereinten Nationen zulässig ist. Die Ukraine hatte etwa 100.000 Mann zusam­men­ge­zogen, die von der NATO ausge­bildet, ausge­rüstet und von deren Offi­zieren ange­führt wurden. Diese standen unter NATO-Anwei­sungen,  operierten und waren bereit, den Donbass irgend­wann Anfang März anzu­greifen. Dies ist die Realität der Situation.“

„Somit handle es sich faktisch um einen Konflikt, bei dem der Westen unter Rück­griff auf die ukrai­ni­sche Armee als deren „Stell­ver­treter“ einen Krieg gegen Russ­land führe. Dies habe die NATO bereits seit geraumer Zeit beabsichtigt. 

Das Kalkül sei demnach gewesen, „dass Russ­land, selbst wenn es die Ukraine angreife, diesen Angriff nicht aufrecht­erhalten könne, weil wir Russ­land mit allem, was wir haben, wirt­schaft­lich angreifen würden. Die Idee dabei war, dass die russi­sche Wirt­schaft zusam­men­bre­chen würde, das russi­sche Volk sich erheben würde und die Ukraine siegen würde.“

Dies konnte jedoch nicht gelingen, denn:

„Die Russen sind schlauer und besser darin als wir,  solche Dinge anzu­gehen. Sie sind ziel­stre­biger. Sie sind ernst­zu­neh­mende Akteure. Und sie waren vorbe­reitet auf die Sank­tionen. Alles, was man dazu sagen muss, ist, dass die Sank­tionen zum Bume­rang geworden sind. Es ist nicht die russi­sche Wirt­schaft, die im Moment zusam­men­bricht. Es sind die euro­päi­sche  und die ameri­ka­ni­sche Wirt­schaft. Der Rubel ist nicht wertlos. Der Rubel ist so stark wie seit Langem nicht mehr. Und er wird noch stärker werden.“

„Selbst diplo­ma­tisch sei Russ­land demnach alles andere als isoliert. Die Bezie­hungen Russ­lands zur Welt sind stärker als zuvor“. 

Zwar nicht mit dem Westen, denn:

„Russ­land pfeift darauf. Sie haben sich von uns abge­wandt. Sie konzen­trieren sich jetzt nach Osten in Rich­tung China, eine Allianz, die besser ist als jede andere Allianz in der Welt. Sie haben starke Bezie­hungen zu Indien und zum Rest der Welt. Sie verkaufen ihr Öl.“

Der Wirt­schafts­krieg gegen Russ­land sei letzt­lich ein Schuss ins eigene Knie. Und entspre­chend düster zeichnet Ritter seine Prognose für die wirt­schaft­liche Entwick­lung des Westens, wobei EU-Europa beson­ders hart getroffen werde.

„Wir haben eine defi­zi­täre Wirt­schaft, die jetzt kurz vor dem Zusam­men­bruch steht. Aber wir US-Ameri­kaner haben es noch besser als die Euro­päer. Die Euro­päer werden buch­stäb­lich in die „Stein­zeit“ zurück­kehren, wenn der Winter anbricht. Ich meine, sie werden Holz­öfen anzünden, um sich warmzuhalten.“

Schon bald würden die EU-Poli­tiker ganz andere Sorgen haben, als Hege­monie-Bestre­bungen gegen Russ­land zu verfolgen. Gerade für Deutsch­land gelte dies in beson­derem Maße, wie Ritter meint.

„Sie (die EU) erklärten, dass man die Gele­gen­heit nutzen werde, die sich durch die Russen bieten würde, sich von russi­scher Energie zu trennen. So sollte das Enga­ge­ment für grüne Energie wieder­be­leben werden. Das hat jedoch nicht funk­tio­niert. Deutsch­land befindet sich im Gasnot­stand. Es wird ratio­niert. Die Ener­gie­wirt­schaft wird herun­ter­ge­fahren. Sie müssen mehr Kohle herein­bringen. Sie müssen die Kohler­aft­werke hoch­fahren. Atom­kraft­werke zum Anheizen haben sie nicht, weil sie die abge­schaltet haben. Die Deut­schen sind am Ende ihrer Kräfte. Das bedeutet den wirt­schaft­li­chen Tod.“

Und schließ­lich stellt sich Ritter auch die Frage, ob Olaf Scholz die, sich abzeich­nende Krise poli­tisch über­leben werde.

Dazu erklärt er abschließend:

„Kann Scholz über­leben? Kann er seine parla­men­ta­ri­sche Mehr­heit halten, wenn alles zusam­men­bricht, wirk­lich alles? Wenn die Indus­trie still­steht und nicht wieder aufmacht und der Sozi­al­staat kein Geld mehr hat, um die Gelder für all die arbeits­losen Deut­schen und Zuwan­derer, zu bezahlen? Glauben Sie wirk­lich, dass die Deut­schen auf die Straße ziehen werden und sagen: „Wir wollen die NATO! Ich glaube, sie werden genau das Gegen­teil davon sagen“, so die Einschät­zungen Ritters.

Als offenbar profunder, „studierter“ Kenner der russi­schen „Verhält­nisse“, könnte es aller­dings durchaus sein, dass sich Ritter da in Bezug auf die deut­sche „Protest-Kultur“ zeit­lich ein wenig verschätzt haben könnte. Bis sich das deut­sche Volk in „unüberseh-und hörbaren“ Massen gegen NATO, Scholz und Konsorten tatsäch­lich auflehnt, muss es bereits halb „erfroren und verhun­gert“ sein.



Bitte unter­stützen Sie unseren Kampf für Frei­heit und Bürgerrechte.
Für jede Spende (PayPal oder Bank­über­wei­sung) ab € 10.- erhalten Sie als Danke­schön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber „CORONA-DIKTATUR? NEIN DANKE“ porto­frei und gratis! Details hier.




21 Kommentare

  1. Die NATO ist nicht anderes als ein MAFIA-MILITÄRBÜNDNIS, das die Welt nach ihren Gutdünken beherr­schen will.
    -
    Jeder Staat der sich deren Ideen nicht beugt wird zu Feind erklärt und ange­griffen oder auf irgend eine Weise schikaniert-
    -
    Die NATO und ganz voran USA & GB führen seit 1945 grau­samste Kriege auf aller Welt mit Millionen von Toten, Verletzten und Vertrie­benen und das mit gnaden­losen Bombar­de­ments und Giftstoffen.
    -
    Zu erwähnen sind auch deren BUNTE REVOLUTIONEN die sie je nach Lage (auch Ukraine 2014) veran­stalten um von ihnen bezahlte Figuren an die Macht zu bringen.
    -
    Eine solche Struktur muß eigent­lich von der Welt­ge­mein­schaft verboten werden und deren Anführer und Helfer gehören für alle Zeiten aus dem Verkehr gezogen.
    -
    Der VERBRECHER-VEREIN NATO MUSS ENDLICH UNSCHÄDLICH GEMACHT WERDEN !!!

    16
    • www.facebook.com/100001622621158/videos/574263574094491
      Ich will hier und jetzt nicht zur Gewalt aufrufen; doch man sollte sich mal mit dem Grund­ge­setz befassen.
      Dieses sagt klar und deut­lich, was Grund­rechte sind und wie sie ange­wendet werden sollen.
      So sagt der Art 20 GG
      (1) Die Bundes­re­pu­blik Deutsch­land ist ein demo­kra­ti­scher und sozialer Bundesstaat.
      (2) Alle Staats­ge­walt geht vom Volke aus. Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstim­mungen und durch beson­dere Organe der Gesetz­ge­bung, der voll­zie­henden Gewalt und der Recht­spre­chung ausgeübt.
      (3) Die Gesetz­ge­bung ist an die verfas­sungs­mä­ßige Ordnung, die voll­zie­hende Gewalt und die Recht­spre­chung sind an Gesetz und Recht gebunden.
      (4) Gegen jeden, der es unter­nimmt, diese Ordnung zu besei­tigen, haben alle Deut­schen das Recht zum Wider­stand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.
      Abs. 4 besagt nicht und in keiner Weise, dass hierbei erst ein Jurist seinen Segen dazu geben muss. Hier der Grund aus dem Jahre 1933, Der „Rütli­schwur“ der Juristen
      betrifftjustiz.de/wp-content/uploads/texte/BJ%2082_Mueller.pdf
      „Wir schwören beim ewigen Herrgott,
      wir schwören bei dem Geiste unserer
      Toten, wir schwören bei all denen, die
      das Opfer einer volks­fremden Justiz
      einmal geworden sind, wir schwören
      bei der Seele des deut­schen Volkes,
      daß wir unserem Führer auf seinem
      Wege als deut­sche Juristen folgen
      wollen bis zum Ende unserer Tage.“
      Und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute. Über Kammern und Verbände alle mitein­ander als mafiöses Gebilde die Geschicke der BRD lenken.

  2. AMTSEID GEBROCHEN- ABTRETEN

    Schol­zens Treue­spruch für die USA in Elmenau: „Wir werden immer gemeinsam mit den USA handeln“

    Dieser Mann ist auf dem Weg uns in einen Krieg herein­zu­ziehen, der uns weiß Gott nichts angeht und der aufgrund jahre­langer gegen Russ­land vorge­nom­menen Ereig­nisse entstanden ist.

    Daß seit 8 Jahren die russi­sche Bevöl­ke­rung in der Ostukraine ermordet werden stört die Mehr­zahl der Altpar­teien über­haupt nicht und es wird auch in der Öffent­lich­keit absicht­lich verschwiegen !

    Würde dies veröf­fent­licht werden, wäre ganz bestimmt die Mehr­zahl der Bevöl­ke­rung auf Seiten Russ­lands, zumal die Täter auch noch von USA bestellte NAZIS sind !!

    Der Eid den Scholz leis­tete lautet wie Sie wissen: »Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deut­schen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grund­ge­setz und die Gesetze des Bundes wahren und vertei­digen, meine Pflichten gewis­sen­haft erfüllen und Gerech­tig­keit gegen jeder­mann üben werde. So wahr mir Gott helfe.«

    Die Wahr­heit ist, er macht unser Volk ärmer und er wendet keinen Schaden ab, sondern er schadet uns täglich mehr und bringt uns noch in Kriegsgefahr !!

    16
    • Wobei WIR nicht vergessen dürfen, dass genannter E I D gar keiner ist, sondern (siehe ehem. Bu.-tags.-Präs. W. THIERSE) ledig­lich ein einfa­ches Amts­ver­spre­chen, OHNE jegliche, recht­liche Bedeu­tung und NICHT straf­recht­lich verfolgt werden kann! Und da WIR Angeb­lich vor dem Gesetz ALLE gleich sind- – - ??? So ähnlich wie;; STAAT und KIRCHE sind äh. vereint!!! – strengs­tens!!! Oder in einem „„RECHTS“„staat braucht sich NIEMAND selbst zu belasten– na dann entferne Dich ´mal vom Ort des Unfall­ge­sche­hens, den DU verur­sacht hast! Na- und dann wäre da ja auch noch die vom ANGEBLICHEN „„RECHTS“„staat gehegt;– gepflegt;– gehät­schelte;– und i.A. schwer­be­güns­tigte HOCH­kri­mi­nelle VERBRE­CHER­bande = kath. Kirche, welche MIT– STAATLICHER– LEGITIMATION = § 139 StGB sogar ALLE VERBRECHEN verschweigen darf, wenn sie dort gebeichtet werden! Soweit nur dieser kl. Auszug aus unserem VORZEIGE„R E C H T S„staat! Beim obigen SHOW‑M—Eid bitte nicht die als abrun­dende, endgül­tige Narren­frei­heit diese pol. IMMUNITÄT vergessen: MOTTO- jetzt kann uns über­haupt keiner mehr! Genau wie bei DIR und MIR – ALLE gleich! Und – solange dieser interne „S A Ustall“ weiterhin besteht, nicht total ausge­mistet wird, sollten ? W I R ? das Zeigen mit dem nackten Finger auf ANDERE even­tuell mit – mehr stark gebremsten Schaum – betreiben. Ein sich selbst sooo nennender „“„R E C H T S““„staat, welcher einer zig 1000fach einschlägig vorbe­las­teten VERBRECHERBANDE die gesetz­liche „ERLAUBNIS“ erteilt, dort (siehe oben) bekannt gewor­dene schwerste Straf­taten verschweigen zu dürfen, hat der nicht jegliche– aber nun wirk­lich JEDE Berech­ti­gung verloren soooooo aufzu­treten wie—– ?????

    • Ich finde da die japa­ni­schen Samurai oder Yakuza besser.

      Yakuza: Du enttäuschst deinen Boss: Finger­glied mit stumpfen Messer abschneiden.
      Samurai: Selbstmord

      Und damals gab es den Beamtenehrenkodex.
      Im Film über Oberst Redl sieht man das eindeutig. Eine Pistole mit einer Kugel.

  3. Welchen Grund gibt es, einen fremden Konti­nent wie Europa seit über 70 Jahren immer noch besetzt zu halten wie die US-Schwächlings-Army? 

    In Moskau wird die Musik gespielt Herr Ritter, was Sie sagen juckt hier doch niemanden mehr wenn man ehrlich ist. Hauen Sie ab über den Teich, dort haben Sie bereits alles vernichtet was an Viel­falt, Kultur, Tradi­tion dieses Land groß gemacht hatte bevor Ihres­glei­chen dort einge­fallen sind! Jeder Apache wird mir recht geben!

    Also haut endlich ab aus Europa, Asien, Afrika, Südame­rika. Niemand braucht euch, niemand mag euch, alle verachten euch. Das sind die Fakten!

    14
    2
  4. www.wochenblick.at/politik/gefaehrliche-putin-provokation-gruener-habeck-will-sich-nord-stream-2-aneignen/

    Ich sag’s immer wieder – das ist von abso­lutes von der emotio­nalen Intel­li­genz des YIN, des weib­li­chen PRINZIPS, abge­kop­peltes patri­ar­cha­li­sches YANG-PRINZIP – wohl­ge­merkt PRINZIP.

    Es geht nur um egoma­ni­schen ideo­lö­gi­schen Sieg – sonst garnichts – ohne Rück­sicht auf andere Menschen.

    Die sollte man nochmal in den Sand­kasten setzen, mit Schip­p­chen ausge­stattet und dann können sie sich gegen­seitig dort mit dem Schip­p­chen hauen um Sand und Förmchen. 

    Damit meine ich keines­falls P.tin, bei dem mir YANG und YIN – PRINZIP ausge­gli­chen zu sein scheint. Er hat ja Jahre Vernunft walten lassen und lässt sie immer noch walten, aber wenn immer wieder die Vernunft gegen kilo­me­ter­dicke Granit­wände rennt, dann hat sie irgend­wann genug davon und sucht sich andere Wege.

    Hier nochmal Mark Passio, der die beiden Gehirn­hälften in ihrer Funk­tion gut verständ­lich erläu­tert und was die Folgen bei jewei­liger Domi­nanz sind, was dann natür­lich extrem ist, wenn eine völlige oder nahezu völlige Abkopp­lung von der jeweils anderen Gehirn­hälfte vorliegt:

    www.youtube.com/watch?v=OU4EXX5IUeM

    Auch die sons­tigen Vorträge von ihm sind m. E. empfeh­lens­wert für Interessierte.

    Meines Erach­tens.

    7
    1
  5. „Es ist nicht die russi­sche Wirt­schaft, die im Moment zusam­men­bricht. Es sind die euro­päi­sche und die ameri­ka­ni­sche Wirtschaft.“

    DAS war m. E. von Anfang an der wahre Plan – denn hinter all dem stehen die fana­tischsten hass­erfüll­testen Dtschn.-Hasser, die Dtld. und die echten Dt. vernichtet sehen wollen. 

    Meines Erach­tens.

    33
  6. Russ­land war auf alles vorbe­reitet und hat orga­ni­siert agiert. Das die EU und Deutsch­land noch daemm­li­cher sind, als sie dachten, das hat sie etwas über­rascht. Russ­land hat haus­hoch gewonnen, prag­ma­ti­sche Poli­tiker, Intel­li­gent und voraus­schauend. Dieses „Kauft nicht beim Russen“ ist Hitler­deutsch. Der Hass gegen alles russi­sche brodelte im inneren der deut­schen Seele. Jetzt spru­delt es heraus. So ein rassis­ti­sches Land ist Einmalig. Die Kapi­tu­la­tion 1945 schmerzt gewaltig. Wieder Arsch­tritt von den Russen

    20
    4
    • Hör‘ bitte auf zu verall­ge­mei­nern. R.ssland und Dtld. sind beide Mutter­länder – YIN – PRINZIP, das zerstört werden soll. – Wie käme ich dazu, jemanden zu hassen, der/die mir weder direkt noch indi­rekt etwas getan hat? 

      Was ist mit dem H.ss auf alle Ongläu­bigen seitens der Musel­manen und was ist mit dem H.ss seitens der Jähwe-Klientel auf die, die anderen Glau­bens oder ohne Glauben sind, die beide schon Jahr­tau­sende dauern?

      Ande­rer­seit gibt es einen Dtschn.-Hass in vielen Ländern, der schon vor den beiden WKn vorhanden war und der diese vermut­lich die beiden WKn initi­ieren ließ und insbe­son­dere den 2. WK mit ihrer m. E. eben auch psychisch völlig insta­bilen m. E. ver-rückten Persön­lich­keit des Öster­rei­chers A. H.. 

      Aber bereits 1860 erkannte Chris­tian Fried­rich Hebbel den wahren Grund des Dtsch.-H.sses – lange vor den beiden WKn:

      „Es ist möglich, daß der Deut­sche doch einmal von der Welt­bühne verschwindet, denn er hat alle Eigen­schaften, sich den Himmel zu erwerben, aber keine einzige, sich auf Erden zu behaupten und alle Nationen hassen ihn, wie die Bösen den Guten. Wenn es ihnen aber wirk­lich einmal gelingt, ihn zu verdrängen, wird ein Zustand entstehen, in dem sie ihn wieder mit den Nägeln aus dem Grabe kratzen mögten.“

      Tage­bü­cher 4. Januar 1860. Sämt­liche Werke: Tage­bü­cher, 4. Band. Hist.-krit. Ausgabe besorgt von Richard Maria Werner. Zweite Abtei­lung. Neue Subskrip­tions-Ausgabe, 3. unv. Auflage. Berlin: Behr, 1905. 5780 S. 158.

      Ich sehe überall auf der Welt weitaus mehr H.ss als ich je Dtld. gesehen habe gegen­über anderen Menschen auf der Welt. Umge­kehrt sehe ich weitaus mehr H.ss gegen die Dtschn. von anderen V.lkern und deren Menschen oder Nichtmenschen.

      Mir scheint es, dass DU viel­mehr einen Dtschn.-H.ss hegst, denn Du hier immer wieder verkappt präsen­tierst durch Deine pauschalen Verur­tei­lungen der Dtschn..

      Meines Erach­tens.

      • Und noch was? – Wer hat denn mit dem Drachen/Dräghi damals die Bilanzen gefälscht um an den ESM-Topf der EU zu kommen, dessen größter Netto­zahler Dtld. ist, und um sich mittels den Target-Salden kostenlos aus Dtld. mit allem mögli­chen ausstat­teten zu lassen?

        Jaja – mal gucken danach bzgl. der m. E. insze­nierten Finanz­krise 2008 – Dräghi und Goldmän Sachs und Griechenland.

        Alle schlagen auf die Dtschn. ein, aber alle hängen para­sitär an den Zitzen der Dtschen. wie die Para­siten am Wirt. Wenn sie den Wirt ausge­saugt und vernichtet hätten, dann würden die Para­siten sich gegen­seitig an den Kragen gehen und vernichten bis der letzte das Licht ausma­chen würden, so denn noch ein Licht da wäre.

        Mal gut darüber nach­denken ist meine Empfehlung.

        Meines Erach­tens.

  7. Deut­sche Gene­räle putschen nicht.
    Deut­sche Massen erheben sich nicht.
    1989 war eine von der SED selber orga­ni­sierte, von „Gorbi“ geneh­migte und schon seit den 70ern geplante Aktion, um sich vom „Klas­sen­feind“ schlu­cken zu lassen und ihn von innen anzu­gehen… wie der Schluss von „Merlin und Mim“. Siehe auch die berühmte letzte Über­tra­gung des Zahlen­sen­ders: „Köpf­chen in das Wasser, schwänz­chen in die Höh‘ “.
    Das Ziel der NATO ist „to keep the Ameri­cans in, the Russians out, and the Germans down“. Zermal­mung von Staat und Gesell­schaft in Deutsch­land ist damit voll kompa­tibel. Wenn die Deut­schen wieder von Notra­tionen aus den USA leben, ist das Ziel der NATO erreicht, vergl. Morgenthau, Hooton, etc.
    Holz­öfen? In modernen Miets­ka­sernen? Die sog. „neuen Deut­schen“ würden, wenn der Bene­fi­zi­en­strom abreißt, immerhin viel­leicht die Städte anzünden, man nennt das auch Plün­dern. Aber so weit wird es nicht kommen; mit Leuten wie unserer neuen Diskri­mi­nie­rungs­be­auf­tragten ist die Linie klar: „Solange auch nur ein Schutz­be­foh­lener friert oder hungert, müssen die Deut­schen eben den Gürtel enger schnallen.“

    26
    • „1989 war eine von der SED selber orga­ni­sierte, von „Gorbi“ geneh­migte und schon seit den 70ern geplante Aktion, um sich vom „Klas­sen­feind“ schlu­cken zu lassen und ihn von innen anzugehen“

      Putin ist aber nicht Gorbi. Und Putin ist kein Kommu­nist, so wie das in den USA immer wieder behauptet wird. Biden dun Obama sind auch keine Kommunisten.

      Und ich möchte hier noch ein Veto einlegen.

      Nicht alle Linken wurden von den Russen oder Sowjets bezahlt. Ich nenne als Beispiel die Maoisten. Die Maoisten von China waren der Feind der Sowjet­union. Mao-China war auch nie Mitglied des Warschauer Paktes. Außerdem hatte die Sowjet­union einige heftige bewaff­nete Grenz­kon­flikte mit Mao-China in der Vergan­gen­heit gehabt!

      DIe Amis behaupten ja immer wieder, dass dieses LGBTIQ und Gender-Irrsinn von den Kommu­nisten kommt und von den Kommu­nisten gesteuert wird.
      Warum gab es dann in der Sowjet­union nicht diesen LGBTIQ Irrsinn, warum war es dort verboten? Und wenn Soros ein Kommu­nist sein, soll. Warum war Soros schon immer unter den Kommu­nisten in Russ­land schon immer verhasst? ja auch heute noch ist das so!
      Thai­land gilt beispiels­weise als das Trans­gender Hotspot der Welt über­haupt. Und stellt euch vor: Thai­land hat es ganz ohne Chinas Kommu­nisten-Partei und ohne die Sowjet-Kommu­nisten es geschafft eine welt­weite Haupt­stadt für die Trans­gender LGBTQ Commu­nity zu werden! Damit haben die Kommu­nisten aus China oder RUss­land nichts zu tun.

      Die West­mächte (insbe­son­dere die USA) haben nicht überall auf der Welt die Ausbrei­tung von Demo­kratie geför­dert. In Asien fällt mir spontan noch Südkorea ein, wo die US Ameri­kaner Jahr­zehn­te­lang eine Diktatur unter­stützt hatten! Ja Südkorea war nach dem Korea­krieg lange Zeit eine Diktatur, die die US Ameri­kaner geför­dert und unter­stützt hatten. In Latein­ame­rika hatte die US Ameri­ka­ni­sche CIA in der Vergan­gen­heit viele anti­de­mo­kra­ti­schen Dikta­turen instal­liert und unter­stützt. Von wegen, die Amis seien für Demo­kratie und Menschen­rechte. Es ist einfach nur ein schlechter Scherz.….

      15
      • @Vasco
        Daraus leitet sich die Frage ab, in wie weit, wenn über­haupt, der Mensch zur Demo­kratie befä­higt ist. Kann es die „reine“ Demo­kratie, wie man sie als Staats­theorie fassen könnte, in der Umset­zung über­haupt geben?

        Schon in reprä­sen­ta­tiver Form erkennt man schnell die Grenzen des Machbaren.
        Selbst dieses Bühnen­stück erweist sich immer wieder als wider­na­tür­liche Gesell­schafts­form, so bedau­er­lich das sein mag.
        Es erfor­dert wohl einen zu hohen Grad an Bildung, Selbst­dis­zi­plin, philo­so­phisch gestützter Ethik aus innen heraus. Das alleine macht Demo­kratie bereits zu einem rein theo­re­ti­schen Ideal für einen margi­nalen Kreis. Als massen­taug­li­ches Konzept wird sie immer wieder schei­tern je weiter eine Gesell­schaft sich diesem Ideal nähert, desto näher rückt sein Ende.

        Sind (ketze­risch gefragt) „gelenkte“ Demo­kra­tien viel­leicht doch das Maximum des nach­haltig Erreichbaren?

        2
        2

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein