USA: bis zu 40% aller Geheim­dienst­mit­ar­beiter verwei­gern Corona-Impfung

Nicht nur das US-Militär sowie Polizei und Feuer­wehren dürften unter dem von Präsi­dent Joe Biden vorge­ge­benen Corona-Impf­zwang für öffent­lich Bediens­tete logis­tisch und orga­ni­sa­to­risch zusam­men­bre­chen (zehn­tau­sende „Kran­ken­stände“ und Kündi­gungen), auch die Geheim­dienste stehen vor dem Kollaps. Denn dort verwei­gern bis zu 40 Prozent aller Mitar­beiter die Impfung gegen das Coro­na­virus. Die Damen und Herren der Nach­rich­ten­dienste werden dabei ihre berech­tigten Gründe haben, den expe­ri­men­tellen Impf­stoff abzulehnen.

Nied­rige Impf­raten bei Geheimdiensten

Bei gleich mehreren Geheim­diensten waren bis Ende Oktober mindes­tens 20 Prozent der Mitar­beiter unge­impft gegen Covid-19, so der US-Abge­ord­nete Chris Stewart (R‑Utah), ein Mitglied des Geheim­dienst­aus­schusses des Reprä­sen­tan­ten­hauses. Bei einigen der 18 US-Geheim­dienst­be­hörden seien sogar bis zu 40 Prozent der Beleg­schaft unge­impft, sagte Stewart unter Beru­fung auf Infor­ma­tionen, die die Biden-Regie­rung dem Ausschuss zur Verfü­gung gestellt, aber nicht öffent­lich gemacht habe. Um welche Behörden es sich genau handelt, wird aller­dings unter Verschluss gehalten. Nur eines dürfte klar sein: Behörden, die dem US-Militär unter­stehen oder nahe­stehen, weisen deut­lich nied­ri­gere Impf­raten auf.

Der Wider­stand gegen die Impfung könnte nun sogar einige Geheim­dienst­be­hörden in ernst­hafte perso­nelle Probleme bringen und die Hand­lungs­fä­hig­keit dieser gänz­lich zum erliegen bringen, was wiederum eine Gefahr für die „natio­nale Sicher­heit“ sei, so der O‑Ton. Welche Sank­tionen oder Gegen­maß­nahmen ergriffen werden, oder ob nichts dies­be­züg­lich geschieht, wurde eben­falls nicht verraten.

6 Kommentare

  1. Ich bin gelernter Nach­rich­ten­mann, Auswerter als Jurist, Auswerter und Beschaffer als Berufs­ja­eger und Hunde­mann, ich Zuechte seit Jahr­zehnten, da achtet man auf Fein­heiten, gerade bei Hunde­leuten funk­tio­niert das „Telefon“ in Sachen Seuchen seit Jahr­zehnten sogar ausgezeichnet!
    Entwar­nung musste schon 2020 eigent­lich voll­sta­endig gegeben werden, m.a.W.die Lock­downs waren und sind poli­ti­scher Natur oder Haus­ty­rannen haben Schwie­rig­keiten oder etwas vor, dem Hunde­mann mit echter Seuchen­er­fah­rung fehlten die lLeichenhaufen.….…
    Dem Nach­rich­ten­sammler Juristen ‑Nach­rich­ten­samm­lung ist jedes juris­ti­sches Fach­gut­achten als Haus­ar­beit naem­lich und ersaufen kann man buch­staeb­lich auch im Infou­e­ber­fluss- viel auf erstaun­lich wenige Tote, das im Ausbruchs­be­reich von Corvid ‑19 in der BRD, dem Rheinland
    und rhein.Karnevalsbraeuchen geschuldet.…..
    14 Tage nach Karneval Grippe Hoehe­punkt und wen rafft die hin.….
    Dazu die hoechst­merk­wu­er­digen Umsta­ende der Impf­stoff­be­schaf­fung, es meldete sich der Conti, Impfstoffhaftungsfreizeichnung!
    Alles Dinge die G‑Leute ebenso miss­trau­isch machen muessen, jeden­falls ab mitt­lerer Leitungsebene!
    Auch die merk­wu­er­digen Gescheh­nisse am Ausgangsort von Corona, sie
    machten miss­trau­isch, auch das macht Auswerter misstrauisch!
    Das von mir geschil­derte Miss­trauen ist zuerst Auswerter Sache und die schoe­nste Nach­richt wird nicht verar­beitet sofern kein Lage­bild Gefahr ergibt und so weigert sich jeder 1/2‑wegs vernu­enf­tige Nach­rich­ten­mann eben die Coro­na­er­za­eh­lungen fuer bare Muenze zu halten, b.z.w.in Kenntnis der Folgen der Impf­stoffe eben die entspre­chende Spritze zu akzeptieren.….
    Ich bitte die Laenge des Beitrags zu entschul­digen, aber der Einblick in das Gehirn des Nach­rich­ten­manns ist notwendig um Corona zuvo­er­derst als poli­ti­sches Manover zu verstehen!
    Alf v..Eller /Hortobagy

  2. Herr­gott schmeiß Verstand vom Himmel !

    Was für ein Geheim­dienst ist das denn, wo so eine Info öffent­lich geht?

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here