Von wegen „Ende aller Corona-Maßnahmen“: Däni­scher Gesund­heits­mi­nister droht mit „Shut­down der Gesellschaft“

Bild: Shutterstock

Däne­mark zählt mitunter zu den Länder mit den meisten Corona-Impfungen, gemessen an der Einwoh­ner­zahl. Deshalb erklärte das Land vor einigen Wochen medi­en­wirksam ein „Ende aller Corona-Maßnahmen“. Im Klein­ge­druckten stand frei­lich etwas ganz anderes: denn es gab und gibt immer die Option, die Frei­heits­ein­schrän­kungen im Zuge der Pande­mie­be­kämp­fung jeder­zeit wieder einzu­führen. Und das dürfte den Dänen nun wieder blühen.
 

Gesund­heits­mi­nister droht mit „Shut­down der Gesellschaft“

Obwohl über 85 Prozent (!) der impf­baren Bevöl­ke­rung (5,8 Millionen Einwohner) gegen Corona geimpft sind, scheint das Expe­ri­ment (Über­ra­schung!) nicht die gewünschte Wirkung zu erzielen. Und wie es derzeit welt­weit prak­ti­ziert wird, sind nicht etwa die falschen Verspre­chungen von Phar­ma­in­dus­trie und Politik betref­fend der Wirk­sam­keit der Vakzine an den massen­haften Neben­wir­kungen und Impf­druch­brü­chen schuld, sondern die Ungeimpften.

Das brachte nun offenbar Gesund­heits­mi­nister Magnus Heunicke in Rage. Offen drohte er nun den Dänen, die gesamte Gesell­schaft quasi herun­ter­zu­fahren – etwa durch Black­outs? – wenn nicht endlich noch mehr Bürger die Spritze nehmen. Ein Verwei­ge­rung der Impfung würde, so Heunicke, „nicht länger funk­tio­nieren“. Was immer dieser Drohung in der Praxis nach sich ziehen und auch bedeuten mag.


Bitte unter­stützen Sie unseren Kampf für Frei­heit und Bürger­rechte. Für jede Spende (PayPal oder Bank­über­wei­sung) ab € 10.- erhalten Sie als Danke­schön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber porto­frei und gratis! Details hier.

Für Bestel­lungen unseres neuen Aufkle­bers „Impf­zwang“ klicken Sie hier.

12 Kommentare

  1. Es findet doch gerade ein G Treffen statt. 7 – 8 – 20- je nach Gusto. Merkel nimmt Scholz mit, der man höre und staune “ viel­leicht der neue Kanzler“ wird. Wie jetzt? Ist die Gobal-Leaderin jetzt eine andere Art von Entschei­dungs­trä­gerin geworden? Also zum Thema. Dort wird heute, wie solls anders sein, zum Thema Corona gespro­chen. Bis 2022 müssen 70% aller Menschen geimpft sein. Müssen! Das hat das Ober­haupt der Digi­talen Gesund­heits­über­wa­chung, ein Mr. Gates beschlossen, und über­trägt jetzt die Umset­zung allen Mitglie­dern, die von seinem Geld­segen abhängig sind. Wir werden es morgen in der Staats­presse lesen…

  2. „Das brachte nun offenbar Gesund­heits­mi­nister Magnus Heunicke in Rage“

    Im Artikel neulich stand es doch: Die soge­nannten Sicherheiten!

    Wohl­mög­lich steht auch in den däni­schen Verträgen mit Impf­stoff­her­stel­lern, dass „Sicher­heiten“ fällig werden, wenn die Impfung nicht in dem gewünschten Ausmaß statt­findet. Nur so ist es erklärbar (vom privaten Geld­köf­fer­chen mal abge­sehen), dass sich Poli­tiker „in Rage reden“ .

    Nach­fol­gend ein Video vom 14.04.2021
    Die däni­sche Gesund­heits­be­hörde hatte ange­kün­digt, Astra­Ze­neca wegen Blut­ge­rinn­seln aus dem natio­nalen Impf­pro­gramm zu strei­chen. Tanja Erichsen, Leiterin der däni­schen Arznei­mit­tel­be­hörde, gab das während einer Pres­se­kon­fe­renz bekannt. Dabei brach sie zusammen und fiel um.

    twitter.com/damo_pelham3/status/1382578307426779143

  3. Petra Pascal:
    Drei Schritte vor und zwei zurück
    So kommt der Mensch voran
    Alles auf einmal kriegt man nicht
    Und meis­tens dauert’s lang
    lyricstranslate.com/de/petra-pascal-drei-schritte-vor-und-zwei-zur%C3%BCck-lyrics.html

    Satire oder Real­sa­tire? Spritzen oder nicht spritzen, das ist hier die Frage
    Ein redak­tio­nell bear­bei­teter Netz­fund unbe­kannter Herkunft

    Der Schwach­sinn behörd­li­cher Maßnahmen seit März 2020 offen­barte sich Woche für Woche in kleinen Schritten. Die Wider­sprüch­lich­keiten fallen erst auf, wenn man sich an alle Maßnahmen erin­nert und sie logisch mitein­ander verbindet.

  4. Es geht NUR um die Impfung und den Pass und es war voraus­zu­sehen, dass auch Däne­mark wieder zwei Schritte zurück geht.
    Alle Staaten der WHO machen an dem Corona-Theater mit, ohne wenn und aber.

    12
  5. Für diese Schwer­ver­bre­cher wird es über kurz oder lang unab­hän­gige Tribu­nale und der Schwere der Straf­taten ange­mes­sene Verur­tei­lungen geben.

    13
  6. „Apar­d­heid“ heißt jetzt „Lock-Down“

    Was wurde nicht alles an Argu­menten wider die Apar­d­heid in der Süd-Afri­ka­ni­schen-Union vorge­bracht? Gut in Israel und Rhode­sien regierten eben­falls Apar­d­heid-Regie­rungen, aber die waren für die die Auser­wählten als Propa­ganda unbrauchbar! 

    Als Nach­kriegs­kind, unter Lager­be­din­gungen mit Frei­gang und tägli­chen 800 Kilo­ka­lo­rien aufge­wachsen, fand ich die Idee von der Apar­d­heid in meiner Jugend anzie­hend! Dafür gabs in der Penne mentale Dauerprügel. 

    Beson­ders verlogen fand ich das Argu­ment: „Apar­d­heid verhin­dert den Austausch der Wissen­schaft!“ Und der Stuss kam zeit­gleich mit der Absicht, das Kap mit Atom­waffen zu bestü­cken. Nachdem ich darauf hinwies, daß das Deut­sche Reich im Zustand der Arpar­d­heid Wunder­waffen fertigte, erhielt ich von der Ober­stu­di­en­rätin Redeverbot!

    In Erin­ne­rung an die „Apart­heid“ der Sech­ziger des letzen Jahr­hun­derts“ frage ich: „Ist der Lock-Down nur ein Vorwand und eine Vorstufe zum Apar­d­heids­system. Gilt bald: Schwu­len­ein­kauf von 12–14 Uhr, Frau­en­ein­kauf danach und und und

    11
  7. Wenn der Satan die von Gott gege­bene elter­liche Auto­rität zerstört hat, dann droht der Vater mit Strafen. Und schon wird aus den fröh­li­chen Fami­li­en­ver­band ein Straflager!

    Die Dänen sind wahre Meister in Sachen Umkehr:

    1917 Raub von Nord-Friesland

    1945 Nach Kolla­bo­ra­tion gegen die Rote Armee, Zwangs­ar­beit Deut­scher Gestrandeter

    1960 Tägliche Neuerfin­dung der Menschen­rechte für Außer­ir­di­sche, äh Außerdänische

    16
    • Auch hier ist die Lösung wieder die immer gleiche, flie­gendes Blei, bis die Junta erlegt ist, samt all ihrer Helfer. Da das abge­lehnt wird, „weil immer fried­lich“ (also erfolg­reiche Gehirn­wä­sche zur Wehr­lo­sig­keit und zum Glauben an das System), wünsche viel „Corona“-Spaß den Dänen.

      14
      1
    • „Wenn der Satan die von Gott gege­bene elter­liche Auto­rität zerstört hat, dann droht der Vater mit Strafen. Und schon wird aus den fröh­li­chen Fami­li­en­ver­band ein Straflager!“

      Hahaha 🙂
      Wohl dem Lehr­buch für „Bibel­treue Christen“ entnommen.

      Ja ja: Das kann man mir jetzt wieder krumm auslegen. Für mich sind diese „Bibel­treuen Christen“ jedoch genau dasselbe wie „Spreng­gläu­bige Bück­beter“ .… und bist du nicht willig, so brauch ich Gewalt. 

      4
      1

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein