„Wagen­knechts Wochen­schau“ zur aktu­ellen Kriegs­hetze gegen Russland

Bild: Screenshot YouTube Kanal-Video v. Sarah Wagenknecht

Sarah Wagen­knecht zur aktu­ellen Kriegs­hetze gegen Russland:

 

„Um jede Eska­la­tion zu einem Welt­krieg zu verhin­dern, wolle Deutsch­land keine schweren Waffen in die Ukraine liefern, beteu­erte Bundes­kanzler Scholz noch vor zwei Wochen. Das alles scheint jetzt nicht mehr wahr zu sein. Plötz­lich sind wir die Helden, die der Gefahr eines atomaren Infernos uner­schro­cken trotzen – und das angeb­lich deshalb tun müssen, weil in der Ukraine der „freie Westen“ vertei­digt wird.

Statt alles dafür zu tun, damit auch die ukrai­ni­sche Bevöl­ke­rung bald wieder in Frieden leben kann, lassen wir uns in einen endlosen Krieg hinein­ziehen, der zu noch mehr Todes­op­fern und Zerstö­rung, zu Preis­ex­plo­sionen und Ener­gie­armut sowie Hungers­nöten in armen Ländern führen wird. Dass sich die Gefahr eines Nukle­ar­krieges erhöht, wenn der US-geführte Westen jetzt als stra­te­gi­sches Ziel eine Kapi­tu­la­tion und dauer­hafte Schwä­chung Russ­lands ausgibt, wird einfach vom Tisch gewischt.

Ich bekenne ganz offen: Ich möchte kein Held sein. Ich habe Angst vor einem großen Krieg. Ich will, dass unser Land bewohnbar bleibt. Und ich bin davon über­zeugt: Die Liefe­rung von immer mehr und immer bruta­leren Waffen – das ist doch kein Weg zum Frieden, das ist der Weg in einen endlosen Krieg! Mein Video der Woche über einen brand­ge­fähr­li­chen Stra­tegie- und Poli­tik­wechsel, die neue Sieges-Rhetorik und warum ich zu einem Kompro­miss­frieden keine Alter­na­tive sehe“

Sehen sie hier das Video der aktu­ellen „Wagen­knechts Wochenschau“:


Bitte unter­stützen Sie unseren Kampf für Frei­heit und Bürgerrechte.
Für jede Spende (PayPal oder Bank­über­wei­sung) ab € 10.- erhalten Sie als Danke­schön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber „CORONA-DIKTATUR? NEIN DANKE“ porto­frei und gratis! Details hier.


33 Kommentare

  1. Dieser Krieg ist ein vom Westen sorg­fältig ange­zet­telter, geför­derter und finan­zierter Konflikt in der Ukraine.
    Mit dem Ziel Russ­land zu schaden und zu schwächen.
    -
    US-abhän­gige / bzw. korrum­pierte EU-Sessel­fur­zer/innen und anderer Vasallen sind gewis­senlos genug um „andere“ Menschen in den Tod zu hetzen, nur um einer im Abstieg begrif­fenen Super­macht gefällig zu sein.
    -
    Erklärtes US- Ziel ist es, ein fried­li­ches und erfolg­rei­ches Eura­sien mit allen Mitteln zu verhindern.
    -
    Wie dumm kann man nur sein, um diese Verbre­chen mit Waffen­lie­fe­rungen und anderen „Diensten“ zu fördern
    -.
    Stets zu Lasten der fried­li­chen, arbei­tenden Menschen.

    14
  2. DER TEUFEL IN DIESER WELT WOHNT IN DEN USA !!!
    -
    DER NEUE HITLER HEISST SCHOLZ UND DER NEUE GÖBBELS HEISST BAERBOCK !!

    14
  3. Biden war ja 2014 Vize­prä­si­dent unter Obama und feder­füh­rend den Putsch in der Ukraine betrieben.
    -
    Dabei ging es beson­ders darum den russi­schen Mari­ne­stütz­punkt auf der Krim zu erobern und dort dann die US-Marine zu etablieren …
    -
    DAS GING JA GRÜNDLICH IN DIE HOSEN, DENN DIE KRIM GEHÖRT JETZT ZU RUSSLAND !!
    -
    Ich glaube, dass er diese Nieder­lage bis heute nicht verschmerzt hat und nun mit Teufels Gewalt Russ­land vernichten will !!
    -
    Dieser Wahn­sin­nige gehört endlich in die GESCHLOSSENE ANSTALT und alle seine NOTO-Helfer auch !!

    12
  4. DUMMHEIT UND SKLAVENTUM GEHEN HAND IN HAND
    -
    DIE USA IMPARTIEREN WEITERHIN ÖL UND WICHTIGE ROHSTOFFE AUS RUSSLAND !! ::UMSCHADEN AN IHRER WIRTSCHAFT ZU VERHINDERN !!! NUR UNSERE SIND DIE IDIOTEN !!

    17
  5. Ich gratu­liere Russ­land zum Tag des Sieges!
    .
    Ein Sieg über den Faschismus..
    .
    Hoffe das Melnyk, Selen­skyj , USA, GB und DE diesen Krieg verlieren.. .
    .
    Russ­land muss gewinnen.. Für die Sicher­heit des russi­schen Volkes und auch damit die USA & NATO ENTMACHTET werden !!
    .
    Der Westen / DE .. der Faschismus hat Russ­land unend­li­ches Leid gebracht !!
    .
    Unfassbar das Deutsch­land / BRD-REGIME wieder Krieg gegen Russ­land führt !!!
    .
    Russi­sche Natio­nal­hymne mit deut­schen Untertiteln
    .
    www.youtube.com/watch?v=0RCBiT03bz8

    24
  6. Putin spricht auf Rotem Platz. …Was fuer eine Rede ! Das ist ein Talent !
    -
    Solch einen Poli­tiker kann man sich nur für unser Volk wünschen !
    -
    Wir dagegen haben nur Idioten die ihr eigenes Volk auch noch hassen !
    -
    Ich wäre sofort dafür, dass Deutsch­land eine Teil­re­pu­blik von Russ­land wir, dann wären wir endlich FREI !!!!

    23
    1
  7. UNCLE SAM BESTÄTIGT, DASS ER BEFEHLSGEWALT IN UKRAINE-KRIEG HAT. STELLVERTRETER AUF LINIE GEBRACHT. AFGHANISTAN 2.0 DER PLAN. „WE‚RE IN IT, TO WIN IT.“
    -
    orbisnjus.com/2022/05/07/uncle-sam-bestaetigt-dass-er-befehlsgewalt-in-ukraine-krieg-hat-stellvertreter-auf-linie-gebracht-afghanistan‑2–0‑der-plan-were-in-it-to-win-it/
    -
    Wer zieht die Strippen im Hinter­grund und übt die ulti­ma­tive Befehls­ge­walt aus? Laut Georges Malb­runot, dem inter­na­tio­nalen Chef­kor­re­spon­denten der über­par­tei­li­chen fran­zö­si­schen Tages­zei­tung, Le Figaro, hätten die „Ameri­kaner das Sagen. …UNBEDINGT ALLES LEEN !!

    15
  8. VIER LÜGEN

    ansage.org/vier-luegen/

    Von Theo-Paul Löwengrub

    Erst­mals wurde auf deut­schem Boden eine „Rede an die Nation“ von einem augen­schein­li­chen entweder medi­ka­mentös sedierten oder ander­weitig ruhig­ge­stellten Kanzler gehalten. 

    Als hier zum letzten Mal ein SPD-Kanzler regierte (der heute zum Putin-Paria degra­dierte Gerhard Schröder), war noch die „Politik der ruhigen Hand“ ange­sagt. Sie scheint mitt­ler­weile von der Politik der matten Scheibe abge­löst worden zu sein. 

    Was Olaf Scholz in seiner heutigen Ansprache auftischte, war nicht nur mutlos, kraftlos, uninspiriert. 

    Es war auch eine Anein­an­der­rei­hung von Unauf­rich­tig­keiten und Lügen, wie man sie in einer vergleich­baren Deut­lich- und Dreis­tig­keit selten sah. 

    Nur ins eigene Fleisch geschnitten

    Scholz‘ dritte Lüge ist noch boden­loser: Man dürfe „unter­nehmen, was uns und unseren Part­nern mehr schadet als Russland”. 

    Die Wider­le­gung dieser Aussage erleben wir derzeit fast stünd­lich – in den Warnungen, Prognosen und Einstim­mungen auf die Sank­ti­ons­folgen. Russ­land entsteht zumin­dest aus der Nicht­ab­nahme von Gas und Öl über­haupt kein direkter Schaden, weil es diese auch in Asien verkaufen kann. 

    Das Land ist dank seiner Rohstoffe völlig autark; nicht umsonst kostet dort der Liter Sprit derzeit 36 Cent, die Gaspreise liegen bei rund einem Zehntel der Deutschen. 

    Mit soviel Borniert­heit wie über die des Westens mit seinen unaus­ge­reiften, kontra­pro­duk­tiven Sank­tionen dürfte man nicht einmal im Kreml gerechnet habe. Wir schneiden uns NUR ins eigene Fleisch. .…UNBEDINGT ALLES LESEN !!

    19
  9. Ein biss­chen Geschichts­un­ter­richt für alle Russen­hasser und Ukraine-Versteher
    -
    www.freiewelt.net/blog/ein-bisschen-geschichtsunterricht-fuer-alle-russenhasser-und-ukraine-versteher-10089004/
    -
    von Micha Dinnebin
    -
    Ein geschicht­li­cher Abriss über knapp 40 Jahre west­li­cher Politik und vor allem der der NATO gegen­über Russ­land in wenigen Worten.
    -
    *1989–1991*
    -
    Der Russe erlaubt die Abschaf­fung der Demar­ka­ti­ons­linie zwischen Ost – und West­deutsch­land und löst den „Warschauer Pakt“ auf, zieht seine Truppen aus Osteu­ropa ab und vertraut auf die münd­liche Zusage von Hans-Diet­rich Genscher (ehema­liger Vize­kanzler der Bundes­re­pu­blik Deutsch­land und James Baker (ehema­liger Außen­mi­nister der USA) im Februar 1990, dass die ehema­ligen „Warschauer Pakt“ Mitglieder nicht der NATO beitreten, es also *KEINE NATO – Osterwei­te­rung* geben wird.
    -
    Die ameri­ka­ni­schen Truppen bleiben in Deutsch­land stationiert.
    -
    Bis *2004* sind dann fast alle „Warschauer Pakt“ Mitglieder der NATO beigetreten.
    -
    *_Der Russe bleibt ruhig._*
    —-
    *2001*
    Putin macht dem Westen im deut­schen Bundestag (in flie­ßend deut­scher Sprache) ein Angebot für eine enge Part­ner­schaft, um die Spal­tung der Vergan­gen­heit zu überwinden.
    -
    Alle Bundes­tags­ab­ge­ord­neten klat­schen begeistert …
    -
    *Der Ameri­kaner verbietet das.*
    -
    Es gibt mit Weiß­russ­land, der Ukraine und den 3 balti­schen Staaten einen Puffer zwischen der Nato und Russland.
    -
    *_Der Russe bleibt ruhig._*
    —-
    *2004*
    Die balti­schen Staaten werden Mitglieder der NATO.
    -
    Eine erste Verlet­zung der Pufferzone.
    -
    *_Der Russe bleibt ruhig._*
    —-
    *2014*
    putscht der Westen die Russ­land freund­liche Regie­rung der Ukraine aus dem Amt und instal­liert eine USA freund­liche Regie­rung. (Was mitt­ler­weile sogar von den Ameri­ka­nern zuge­geben wurde).
    -
    Im glei­chen Moment beginnen die USA, allen voran Hunter Biden (der Sohn des greisen und halb­se­nilen ameri­ka­ni­schen Präsi­denten Joe Biden), Mons­anto, Black Water und US Mili­tär­be­rater in die Ukraine zu infil­trieren und eine NATO Mitglied­schaft in Aussicht zu stellen.
    -
    Gleich­zeitig steigt Hunter Biden in das ukrai­ni­sche Gas – Geschäft ein.
    -
    Die zweite Verlet­zung der Puffer­zone fand statt.
    -
    _*Der Russe bleibt ruhig.*_
    —-
    *2014*
    Durch den Putsch der US Ameri­kaner genö­tigt (die Russen hatten in Sewas­topol auf der Krim ihre gesamte Schwarz­meer­flotte statio­niert), gab es eine fried­liche Beset­zung der Krim.
    -
    Es fiel entgegen aller anderen Darstel­lungen kein einziger Schuss, niemand wurde getötet.
    -
    Außer ein paar Krim­ta­taren sind bis heute 90 Prozent der Krim – Einwohner mit diesem Vorgehen einver­standen gewesen.
    —-
    *2014 – 2022*
    Die Ukraine beschießt mit den freien asow­schen Brigaden (Haken­kreuz­ver­ehrer) konse­quent Luhansk und Donezk.
    -
    Viele Russen sterben, darunter auch russi­sche Kinder.
    -
    Die Ukraine zahlt seit 2014 keine Renten mehr in diese Gebiete.
    -
    Der Geld­hahn wird abge­dreht. Die Lebens­mit­tel­ver­sor­gung dieser Gebiete wird ausschließ­lich von Russ­land übernommen.
    -
    *Nichts davon* findet Erwäh­nung in den deut­schen Medien.
    —-
    *2020*
    Nach dem Vorbild von 2014 in der Ukraine versucht der Westen nun auch in Weiß­russ­land die Regie­rung zu stürzen, was miss­lingt, aber es war *der dritte Angriff* auf die Puffer­zone zwischen der NATO und Russland.

    _*Der Russe bleibt ruhig.*_
    —-
    *2022*
    -
    Putin fordert *_ein letztes Mal_* eine Garantie, dass die Ukraine *kein* Mitglied der NATO wird und das Donezk und Lugansk sich weit­ge­hend auf dem Gebiet der Ukraine selbst verwalten dürfen.

    *Dies wird von den USA abgelehnt.*
    —-
    *2022*
    -
    Der Russe marschiert in der Ukraine ein.
    -
    Um den Krieg zu beenden verlangt Putin
    -
    – eine Garantie der Neutra­lität und
    -
    – eine Entmi­li­ta­ri­sie­rung der Ukraine,
    -
    – eine Aner­ken­nung von Donezk und Lugansk als Volksrepubliken
    -
    – eine Aner­ken­nung der Krim als russi­sches Hoheits­ge­biet und
    -
    – eine Entna­zi­fi­zie­rung der Ukraine
    -
    *Dies wird von den USA abgelehnt.*
    -
    Dies sollte all jenen, die gedan­kenlos die Lügen oder Halb­wahr­heiten der deut­schen, der euro­päi­schen und der ameri­ka­ni­schen Medien nach­plap­pern, mal zu denken geben …

    25
    1
    • Weit­ge­hend uner­wähnt blieben in den Quali­täts­me­dien die Umtriebe um den Nord-Krim-Kanal:
      Kaum war die Krim besetzt wurde dieser von ukrai­ni­scher Seite vom Dnjepr-Wasser abge­schnitten und die Krim trocken­ge­legt. Und eine der ersten Aktionen der voran­rü­ckenden russi­schen Armee war diesen Damm zu sprengen.
      Die stra­te­gi­sche Bedeu­tung sollte klar sein, die Bewer­tung des Gesche­hens sei jedem selbst überlassen.

      11
  10. Ich wünsche Russ­land zum heutige Siegestag weiterhin viel Erfolg und das auch die Ukraine-Nazis endlich fallen !!

    20
  11. Was haben den seit 1945 die USA am laufenden Band gemacht bei Ihren Kriegen ?? Mindes­tens 60 Millionen Menschen umgebracht !!
    -
    Das ist natür­lich nicht schlimm, denn die USA sind ja unsere besten Freunde .… ha, ha ha !!
    -
    Mai 1945/US-Direk­tive 1067 belegt: „Deutsch­land nicht besetzt zum Zwecke seiner Befreiung, sondern als besiegter Feind­staat!“ (2)
    -
    www.freiewelt.net/blog/mai-1945us-direktive-1067-belegt-deutschland-nicht-besetzt-zum-zwecke-seiner-befreiung-sondern/#comment-form
    -
    Vor rund 75 Jahren wurde Deutsch­land von den Nazis „befreit.“
    -
    So das deut­sche histo­ri­sche Narrativ. Aller­dings sahen das die Alli­ierten keines­wegs so, sondern sie besetzten Deutsch­land nicht zum Zwecke seiner „Befreiung“, sondern als „besiegter Feindstaat.“
    -
    Das bestä­tigen Doku­mente und auch der deut­sche Histo­riker Hubertus Knabe:

    „In Wirk­lich­keit dachte vor 75 Jahren niemand daran, die Deut­schen zu befreien. Die Alli­ierten wollten sie viel­mehr mili­tä­risch schlagen – und zwar so nach­haltig, dass sie bedin­gungslos kapitulierten.
    -
    Selbst die Ameri­kaner, die den größten Anteil daran hatten, dass die Bundes­re­pu­blik zu einem demo­kra­ti­schen Staats­wesen wurde, sahen sich keines­wegs als Befreier. In der Direk­tive 1067, die der ameri­ka­ni­sche Präsi­dent Harry S. Truman am 10. Mai 1945 billigte, wurde dem Verei­nigten Gene­ral­stab der USA viel­mehr ausdrück­lich vorge­schrieben, dass Deutsch­land „nicht besetzt [wird] zum Zwecke seiner Befreiung, sondern als besiegter Feindstaat“.
    -
    Quelle: hubertus-knabe.de/75-jahre-kriegsende/
    -
    Weiter heißt es in der Direk­tive an den Ober­be­fehls­haber der US-Besat­zungs­truppen in Deutsch­land (JCS 1067) (April 1945) (Hervor­he­bungen durch mich):. .…UNBEDINGT ALLES LESEN !!

    16
  12. Stehen die Flieger auf dem Flug­platz in Berlin schon parat, damit Scholz und die Grünen Kriegs­treiber, recht­zeitig abheben können. Sollte keinen wundern, wenn die ihre Koffer mit den wich­tigsten Papieren schon gepackt sind und ein Groß­teil ihres Geldes eben­falls „umge­la­gert“ haben. Möge eine Hy-rakete dann diese Flug­zeuge treffen.

    21
  13. Ein sehr objek­tiver und richtig darge­stellter Sachverhalt,
    Ich sehe es ähnlich wie Sie, dass wir mit Waffen­lie­fe­rungen nichts errei­chen können, außer eine Eska­la­tion hervor zu rufen.
    Klar ist es nicht für gut zu befinden, eine Lösung im Krieg zu finden und ich bin im Geiste bei den Opfern.
    Jedoch sich als Mario­nette ameri­ka­ni­schen Kalküls an den Sterben vor Ort zu betei­ligen ist Wahnsinn.
    Ich finde es traurig das ein solches Denken in unseren Führungs­po­si­tionen für gut befunden wird.
    Ich hoffe für Sie und anderen Poli­tiker, die ähnlich denken, einfluss auf die Gescheh­nisse nehmen können um den Wahn­sinn zu stoppen und ab zu wenden.

    Weiter so!

    22
  14. Zum Fana­tismus erzogen, kennt sie nur Klas­sen­kampf mit Kaffee­pausen bei Kaviar. Es ist schon erschre­ckend, wenn man in der gähnend leere Halle steht, ohne leben­dige deut­sche Frauen. Von Frauen mit beispiel­hafter Herzens­bil­dung gibt nur noch Bilder und Nachrufe

    8
    12
    • Ich glaube, Sie über­treiben. Auch ich stehe der Kommu­nistin reser­viert bis mißtrau­isch gegen­über, aber eine kommu­nis­ti­sche Fana­ti­kerin sieht anders aus. Im Gegen­teil, ihr Stand­punkt zeugt von Prag­ma­tismus und gesundem Menschen­ver­stand. Daß sie eine „Salon­bol­sche­wistin“ mit Kavi­ar­schnitt­chen ist, mag viel­leicht stimmen, ändert aber nichts an der Vernünf­tig­keit ihres Blickes auf den Ukrainekrieg.

      21
      1
      • In der Tat. Es zeigt den Irrsinn in der Gesell­schaft wenn man als aufrechter Werte­be­wahrer fest­stellt daß die utopi­schen Umver­teiler mehr Durch­blick und Ratio­na­lität zeigen als die angeb­lich mittel­stands- und mehr­heits­nahen Einehitsparteien.

    • @Waffenstudent

      „Obwohl die Kriegs- und Nach­kriegs­ver­bre­chen der ehema­ligen Feind­mächte bei weitem alle deut­schen Schand­taten über­treffen, wird unserem Volk mit allen Tricks moderner Massen­be­ein­flus­sung ein dauer­haft schlechtes Gewissen einge­trich­tert, damit wir auch in Zukunft als willen­lose Masse den Befehlen inter­na­tio­naler Aus-beuter gehor­chen, nach deren Pfeife tanzen und frei­willig auf deut­sche Inter­essen verzichten.“ Wolf­gang Juchem – Bundes­wehr-Haupt­mann a.D.

  15. Am besten hätte Scholz doch gleich den Satz grölen können: „Wollt ihr den totalen Krieg“!
    Man kann sich nur noch schämen.
    Warum schauen wir deut­schen Bürger wieder untätig zu, wie unsere poli­ti­schen Führer Nazis fördern und Russen ermorden wollen, obwohl wir von unseren Eltern und Groß­el­tern wissen, wohin Faschismus und Krieg führten?
    Aber was soll es, es läuft ja nach Plan der Eliten, die Welt soll vom „Pöbel“ berei­nigt werden, damit das Estab­lish­ment die Welt für sich hat. Wir sind gerade noch für medi­zi­ni­sche Test und Organ­spenden brauchbar ansonsten sind wir für die nur noch Ratten die man wegsperren und über­wa­chen muss, damit keine Gefahr von uns ausgeht. Die halten sich für Gott.

    55
    • „Die halten sich für Gott…“ – das stimmt wohl.

      Den Posten eines Gottes hat der Mensch selbst geschaffen. Da muß man sich nicht wundern, wenn „bestimmte Kreise“ diesen (ansonsten vermut­lich leeren) Platz für sich in Anspruch nehmen. 

      Da der Mensch aber vom Gott­ge­danken nicht lassen kann, wird es auch immer jemanden geben, der dessen Rolle einnimmt.
      Der Regel­ent­wurf für ein „anstän­diges“ Leben bedarf keines Gottes und keiner Propheten. Ein wohl­ver­stan­dener „Kate­go­ri­scher Impe­rativ“ würde eigent­lich genügen. Doch der unbän­dige Wunsch nach Unter­wer­fung scheint dem Menschen inhä­rent zu sein.
      Von daher ist es aus Sicht der „Eliten“ nur verständ­lich, daß sie sich als Gott anbieten. Billiger kann man Herr­schaft nicht bekommen.

      4
      1
    • Schauen wir doch mal an was die Cum-Ex‑K… neulich reich­wei­ten­stark über die Medien trötete:

      * „Heute vor 77 Jahren endete in Europa der Zweite Welt­krieg. […] Deut­sche haben dieses Mensch­heits­ver­bre­chen verübt.“

      Von den Opfern in Dresden, Köln und viele anderen Städten kein Wort. Und den Untaten anderer Länder ebenso kein Wort. Und das größte Kriegs­ver­bre­chen aller Zeiten einige Monate später für den Endsieg in Japan wird natür­lich auch mit keiner Silbe erwähnt.

      * „Umso schmerz­hafter ist es mitzu­er­leben, wie heute, 77 Jahre nach dem Ende des Zweiten Welt­kriegs, erneut rohe Gewalt das Recht bricht, mitten in Europa.“

      Rohe Gewalt und Rechts­brüche unter roter Führung mitten in Neusch­land in den letzten Jahren haben ihm offen­sicht­lich hingegen keinerlei Schmerzen bereitet.

      * „Russ­land hat diesen Krieg entfesselt.“

      Entzündet ja – aber wer hat zuvor fleißig jahre­lang mit das Feuer­holz aufgeschichtet?

      * „Einst kämpften Russen und Ukrainer gemeinsam unter größten Opfern, um Deutsch­lands mörde­ri­schen Natio­nal­so­zia­lismus niederzuringen.“

      Daß derselbe Extre­mismus in beiden Ländern noch gut gedeiht inter­es­siert hingegen nicht – sind schließ­lich nütz­liche „Verbün­dete“ (sprich: billiges Kano­nen­futter) für die „eigene“ Agenda.

      * „Deutsch­land hat sich damals schuldig gemacht, an beiden Nationen, der russi­schen wie der ukrainischen.“

      Klar, schuld sind wie immer mal wieder nur „die Deut­schen“. Wessen Nation vertritt dieser wider­liche Knilch über­haupt nochmal?

      * „Nun jedoch will Russ­lands Präsi­dent Putin die Ukraine unter­werfen, ihre Kultur und ihre Iden­tität vernichten.“

      Daß hier­zu­lande unsere eigene Kultur und Iden­tität durch kunter­bunte globa­lis­ti­sche Agenda zersetzt und zerstört wird inter­es­siert ihn hingegen nicht.

      * „Das ist geschichts­ver­fäl­schend und infam.“

      Andern­orts hat man hingegen deut­lich weniger Berüh­rungs­ängste Kulturgut und Geschichte dem eigenen Inter­esse gemäß zu „sortieren“, „einzu­ordnen“ und zu „über­ar­beiten“.

      * „Es war der mili­tä­ri­sche Sieg der Alli­ierten, der der natio­nal­so­zia­lis­ti­schen Diktatur in Deutsch­land ein Ende setzte. Wir Deut­sche sind dafür bis heute dankbar!“

      Dankbar für Millionen Verletzte und Tote fernab der Front? Dankbar für massiven Verlust früherer Gebiete? Dankbar für genera­tio­nen­über­grei­fenden massiven Fremd­ein­fluß? Dankbar für das Damo­kles­schwert der „nuklearen Teilhabe“?

      * „Daher konnte der dama­lige Bundes­prä­si­dent Richard von Weiz­sä­cker 1985 vom 8. Mai als „Tag der Befreiung“ sprechen.“

      Tolle Befreiung, die letzt­lich nur in eine Fremd­be­stim­mung führte. Souve­rä­nität sieht anders aus.

      * „Aus der kata­stro­phalen Geschichte unseres Landes zwischen 1933 und 1945 haben wir eine zentrale Lehre gezogen. Sie lautet: „Nie wieder!“ Nie wieder Krieg. Nie wieder Völker­mord. Nie wieder Gewaltherrschaft.“

      Betei­li­gung an Krieg und Gewalt­herr­schaft durch die Regie­rungen dieses Landes haben wir hier­zu­lande schon wieder­holt erlebt, nicht erst in diesem Jahrtausend.
      Und Sympt­a­hien für Völker­mord am eigenen Volk kann man vor allem bei gewissen Kunter­bunten durchaus erkennen.
      Genau genommen hat RotGrün nur ein „Nie wieder!“ gelernt: Nie wieder auf Seiten der Unter­drückten stehen anstatt auf Seiten der Unterdrücker!

      * „Daher haben wir in den vergan­genen Tagen und Wochen weit­rei­chende und schwie­rige Entschei­dungen getroffen – zügig und entschlossen, durch­dacht und abgewogen.“

      So durch­dacht und abge­wogen wie die Ener­gie­wende und die Massenzuwanderung.

      * „Zur Demo­kratie gehört auch, solche Kontro­versen in „Respekt und gegen­sei­tiger Achtung“ zu führen. Darauf hat der Bundes­prä­si­dent in seiner Rede heute Morgen zu Recht hingewiesen.“

      Da ist der Krank-Spalter-Schlei­meimer der fried­li­chen Kriti­kern tota­li­tärer Entwick­lungen Hass und Gewalt sowie Unver­nunft vorge­worfen hat genau der passende.

      * „Denn: Ich habe in meinem Amtseid geschworen, Schaden vom deut­schen Volk abzuwenden.

      Warum hält er sich dann nicht daran? Erfolgte der Schwur mit gekreuzten Fingern?

      * „Keine deut­schen Allein­gänge! Was immer wir tun, stimmen wir auf das Engste mit unseren Bünd­nis­part­nern ab – in Europa und jenseits des Atlantiks.“

      Stimmt – alles was passiert folgt der trans­at­lan­ti­schen Vorgabe.

      * „Zwei­tens: Bei allem, was wir tun, achten wir darauf, unsere eigene Vertei­di­gungs­fä­hig­keit zu erhalten!“

      Da die mitt­ler­weile vor allem aus Umstands­uni­formen und ausrei­chen KiTa-Plätzen besteht glaube ich ihm das sogar.

      * „Drit­tens: Wir unter­nehmen nichts, was uns und unseren Part­nern mehr schadet als Russland.“

      Stimmt auch: Der Kreml verkauft das Gas nach China, wir fördern das US-Frackinggas und die Saudi-Öldik­ta­turen, die inter­na­tio­nale Rüstung brummt, Neusch­land zahlt – in der Summe mehrere Gewinner und nur ein Verlierer.

      * „Und vier­tens: Wir werden keine Entschei­dung treffen, die die NATO Kriegs­partei werden lässt.

      Stimmt auch – denn entschieden wird in Washington, Berlin hat nur abznicken.

      Fazit: Nicht mein Kanzler, nicht meine Regierung!

      10
  16. wagen­knecht wäre *heute*zwar die beste
    deut­sche aussen/innen politiker/in…ihr problem))

    deutsch­land wurde 1945 quasi abgeschafft!

    32
    • Und die Sowjet­union hat den Kalten Krieg verlohren. Nun sind die Feinde Hitlers auch die Feinde Russlands.
      Putin kämpft genau gegen die Kräfte, die das Dritte Reich besiegt haben. Russ­land ist nicht die SU. Die UdssR war Verbün­deter der Ameri­kaner in Beherr­schung durch die Kasa­ri­sche Mafia, denn die UdssR wurde auch von der Kasa­ri­schen Mafia gelenkt und geleitet.
      Seit dem Ende des Kalten Krieges (Um das Jahr 2000) und dem Wirken von Putin wird die Macht der Kasa­ri­schen Mafia stück­weise besei­tigt. Es bleibt ein lang­wie­riger und schwie­riger gesell­schaft­li­cher Weg, bis das russi­sche Volk frei ist.
      Putin wie Trump geben ihren Völkern wieder ihr Land zurück!

      22
      1
  17. Eine Stimme in der Wüste! Neben den AfD-Poli­ti­kern die einzige Spitzen-Poli­ti­kerin die Vernunft zeigt, und – mit Mut und Leiden­schaft – vor dem Irrsinn warnt, der in der Deut­schen und Euro­päi­schen Politik um sich greift. Eines in ihrer Rede muss ich aller­dings rich­tig­stellen: Es geht nicht darum, dass in der Ukraine „wieder“ Frieden einkehrt – den gibt es nämlich seit 8 Jahren nicht mehr; seit das ukrai­ni­sche Militär die Ostukraine, bzw. die russisch­spre­chenden Volks­re­pu­bliken Donbas & Lugansk in einem Akt des Völker­mords angreift. Mit inzwi­schen 140.000 Toten, unend­lich vielen zu Krüp­peln geschos­senen Zivi­listen, natür­lich auch Kinder. Das sollte man nicht unter den Tisch fallen lassen. Leider geschieht diese „Vergess­lich­keit“ auf allen Ebenen.

    43
    • Wir haben doch dank der UN eine OSZE vor Ort die seit 2014 berichtet – in erster Linie aler­dings darüber wie gleich­be­rech­tigt und divers ihre Abge­sandten vor Ort doch sind. Soviel zum Thema gutmensch­liche Prioritäten!

      14
      • Die OSZE ist nur ein getarnter Spio­na­ge­verein im Dienste der US-Kriegs­treiber. Das ist m.E. eine perfide Stra­tegie. Einigen von diesen Gaunern wurde ja kürz­lich schon das Hand­werk gelegt. Die bekommen jetzt ihren Prozess. Gut so.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein