Was in der Schweiz und anderswo berichtet wurde

Mitge­hört und mitge­schrieben von Wilhelm Tell


Afgha­ni­stan.
 Während des Abzugs der NATO Truppen kommt es regel­mäßig zu Bomben­an­schlägen in Kabul. TRT.tr

Belgien. Der 33. NATO Gipfel findet am 14.Juni 2021 in Brüssel statt. Gast­geber ist Premier Alex­ander de Croo. TRT.tr

Däne­mark plant künst­liche Insel bei Kopen­hagen für Asylanten, verbunden mit Straße und Metro. DR.dk

Deutsch­land will das indus­tri­elle Töten von Kücken verbieten. SRF.ch Am 6.6. wählt Sachsen-Anhalt. AfD könnte CDU über­holen, CDU dürfte mit zwei Links­par­teien koalieren. Das Land hat viele Kunst­schätze zu bieten, u.a. die Himmels­scheibe von Nebra, den ältesten Kalender der Welt und quasi das erste Schrift­do­ku­ment von Europa, eine 4000 Jahre alte Bron­ze­platte mit Appli­ka­tionen aus Gold, die älteste Himmels­dar­stel­lung mit astro­no­mi­schen Phäno­menen und reli­giösen Symbolen, vergraben vor etwa 3600 Jahren, gefunden 1999 von Raub­grä­bern auf dem Mittel­berg in der Gemeinde Ziegel­roda nahe Nebra. Seit 2002 gehört sie zum Bestand des Landes­mu­seums für Vorge­schichte in Halle. Seit 2013 Welt­do­ku­men­ten­erbe in Deutsch­land. Locke­rung der Coro­nabe­schrän­kungen. SWR.de

EU. Nur 34% der Öster­rei­cher sind mit der EU zufrieden, in Portugal liegt die Zufrie­den­heit bei 84%, die meisten Mitglie­der­staaten streuen um 50%. Zur Heran­füh­rung spendet die EU den Ländern Alba­nien, Bosnien, Nord­ma­ke­do­nien und der Türkei 14 Milli­arden Euro. ORF.at

Indien. Der BRICS-Gipfel im Juli 2021 ist der 13. BRICS-Gipfel, eine Konfe­renz für inter­na­tio­nale Bezie­hungen, an der die Regie­rungs­chefs der 5 Mitglied­staaten Brasi­lien, Russ­land, Indien, China und Südafrika teil­nehmen. Indien wird nach 2012 und 2016 zum dritten Mal Gast­geber des BRICS-Gipfels. TRT.tr

Iran. Irans größtes Kriegs­schiff „IRIS Kharg“ sank am 2. Juni gegen 2.25 Uhr Orts­zeit im Golf von Oman, ein Schiff mit einer Spann­weite von 207 Metern. Irani­sche Beamte haben Ermitt­lungen zur Brand­ur­sache aufge­nommen. Die Kharg wurde für einen Trai­nings­ein­satz in inter­na­tio­nalen Gewäs­sern einge­setzt, als eines ihrer Systeme in der Nähe des Hafens von Jask im Golf von Oman Feuer fing. Die Kharg war seit mehr als vier Jahr­zehnten im Dienst. Das Schiff wurde 1977 in Groß­bri­tan­nien gebaut und trat 1984 in die irani­sche Marine ein. Sein Unter­gang kommt zu einem ange­spannten Zeit­punkt für den Iran und die USA, die in Wien Gespräche führen, um das Atom­ab­kommen zwischen Teheran und den Welt­mächten von 2015 wieder­zu­be­leben. TRT.tr

Israel. Am 2. Juni 2021 fanden in Israel indi­rekte Präsi­dent­schafts­wahlen statt. Der Präsi­dent Israels wird von Mitglie­dern der Knesset für eine einzige Amts­zeit von sieben Jahren gewählt. Der seit 2014 amtie­rende Präsi­dent Reuven Rivlin (*1939) konnte nicht wieder­ge­wählt werden. Dies war die sieb­zehnte Wahl. Die Präsi­dent­schaft ist eine weit­ge­hend zere­mo­ni­elle Posi­tion, die wenig wirk­liche Macht ausübt. Isaac Herzog (*1960 als Sohn von Präsi­dent Chaim Herzog (1918–1997)) wurde mit 87 Stimmen zum 11. Präsi­denten gewählt, die größte Mehr­heit, die je ein Kandidat gewonnen hat. Der wich­tigste poli­ti­sche Rivale von Premier­mi­nister Benjamin Netan­jahu (*1949) erklärte am 2. Juni offi­ziell, dass er eine Regie­rungs­ko­ali­tion mit ausrei­chender parla­men­ta­ri­scher Unter­stüt­zung gebildet habe, um Netan­jahu, den dienst­äl­testen Führer des Landes, zu vertreiben: der säku­lare Zentrums-Poli­tiker Yair Lapid (*1963) leitet eine Wech­sel­ko­ali­tion, die sich aus 8 Parteien zusam­men­setzt, die haupt­säch­lich im Wunsch vereint sind, Netan­jahu zu stürzen. Es umfasst eine Partei, die paläs­ti­nen­si­sche Bürger Israels vertritt. Lapid, ein ehema­liger Fern­seh­mo­de­rator, führt die größte Partei in der Grup­pie­rung, aber er soll nicht die Nach­folge von Netan­jahu antreten. Statt­dessen soll Naftali Bennett (*1972) in einem unge­wöhn­li­chen Arran­ge­ment mit der Jamina-Partei (jamina, hebr. ימינה, nach rechts), die bei der Koali­ti­ons­bil­dung eine Königs­ma­cher­rolle spielte, für die nächsten zwei Jahre an der Spitze des Landes fungieren, gefolgt von Lapid. Netan­jahu hat insge­samt 15 Jahre als Premier­mi­nister gedient: eine Amts­zeit Mitte bis Ende der 1990er Jahre, gefolgt von einer 12-jährigen Amts­zeit, die 2009 begann. SRF.ch Demos in Tel-Aviv gegen Depor­ta­tion von 150 schwarzen Hebräern, Afro­ame­ri­ka­nern, die glauben von antiken Israe­liten abzu­stammen, aber von der Bevöl­ke­rung nicht als Juden aner­kannt werden. KR.il

Italien. Ein Schweizer Hobby­fo­to­graf zeigte, dass die Notbremsen der abge­stürzten Gondel bei Stresa schon 2014 abge­klemmt waren. SRF.ch Giovanni Brusca (*1957) ist ein ehema­liger Ange­hö­riger der sizi­lia­ni­schen Cosa Nostra. Er war maßgeb­lich an dem Attentat auf den Mafia­jäger Giovanni Falcone 1992 betei­ligt. Nach seiner Verhaf­tung 1996 koope­rierte er mit der italie­ni­schen Justiz. Am 31. Mai 2021 wurde Brusca nach 25 Jahren Haft aus dem Gefängnis Rebibbia in Rom entlassen, muss aber für weitere vier Jahre bestimmte Auflagen der über­wachten Frei­heit erfüllen. Zugleich steht er unter Zeugen­schutz; sein Aufent­haltsort wird geheim gehalten und seine wahre Iden­tität verschleiert. Ange­hö­rige der Opfer Bruscas und einige italie­ni­sche Poli­tiker kriti­sierten die frühe Haft­ent­las­sung. RFI.fr

Mali wird jetzt auch aus der Afri­ka­ni­schen Union ausge­schlossen, bis es wieder eine zivile Regie­rung bekommt. Die Afri­ka­ni­sche Union ist eine Inter­na­tio­nale Orga­ni­sa­tion, die 2002 die Nach­folge der Orga­ni­sa­tion für Afri­ka­ni­sche Einheit ange­treten hat und sich für Koope­ra­tion auf allen Gebieten einsetzen soll. Sie ist ein Zusam­men­schluss von 55 Staaten inklu­sive West­sa­hara. Der Haupt­sitz der Orga­ni­sa­tion befindet sich in Addis Abeba (ET), das Panafri­ka­ni­sche Parla­ment in Midrand (ZA). Die Initia­tive zur Grün­dung der neuen Afri­ka­ni­schen Union geht auf den liby­schen Revo­lu­ti­ons­führer Muammar al-Gaddafi zurück. SRF.ch

Nigeria sperrt Twitter wegen Einmi­schung in innere Ange­le­gen­heiten. BBC.uk

Öster­reichs offi­zi­elle „Islam­karte“, die alle Islamor­ga­ni­sa­tionen, Moscheen, Schulen, usw. auflistet, stößt auf viel Kritik in EU-Ländern und Orga­ni­sa­tionen. TRT.tr Frie­de­rike Mayrö­cker (20. Dezember 1924 – 4. Juni 2021) war eine öster­rei­chi­sche Dich­terin. Sie zählte zu den bedeu­tendsten Autoren ihrer Genera­tion im deutsch­spra­chigen Raum und veröf­fent­lichte von den 1950er Jahren Lyrik, Prosa, Hörspiele. Tod durch Musen (1966), Winter­glück (1985), Magi­sche Blätter (2001), Requiem für Ernst Jandl (2001), Gesam­melte Gedichte (2004), Heili­gen­an­stalt (2007), Brütt oder Die seuf­zenden Gärten (2008), Reise durch die Nacht (2013) SRF.ch

Peru. Demos gegen Fuji­mori und Warnungen, dass Freies Peru in den Kommu­nismus führt. Am 11. April 2021 fanden in Peru Parla­ments­wahlen statt und sind abhängig vom Ergebnis der Stich­wahl am 6. Juni 2021. Pedro Castillo, ein Mitglied der Linken ‑Flügel-Partei Freies Peru, erhielt im ersten Wahl­gang die meisten Stimmen. Er wird damit eine Stich­wahl gegen Keiko Fuji­mori bestreiten, Führerin der rechten Popular Force. SRF.ch

Russ­land hat den „Luft­fahrt­krieg“ mit den EU Ländern beigelegt, so scheint es. Nach der Sperre des EU-Luft­raums für Belarus und des bela­rus­si­schen Lufraums für die EU kam es zu Problemen zwischen EU Ländern und Russ­land. SWR.de Russ­land plant eine Mili­tär­base im Sudan. TRT.tr Der frühere Direktor Andrej Pivo­varov von der russi­schen Oppo­si­ti­ons­gruppe Open Russia wurde am 31.5. in Sankt Peters­burg aus einem Flug­zeug geholt und fest­ge­nommen. Das Flug­zeug wollte gerade vom Flug­hafen Pulkovo abfliegen. SRF.ch Das 24. St. Peters­burg Inter­na­tional Economic Forum fand vom 2. bis 5. Juni 2021 unter der Schirm­herr­schaft des Präsi­denten der Russi­schen Föde­ra­tion statt. Das Programm konzen­trierte sich auf die globale und russi­sche Wirt­schaft, soziale Fragen und die tech­no­lo­gi­schen Entwick­lungen. Einziger Teil­nehmer aus dem Westen: der öster­rei­chi­sche Kanzler Sebas­tian Kurz. RSA.ru

Schweden ist zum EU Land mit den meisten Schie­ße­reien geworden. Es handelt sich um Banden mit einem Hinter­grund von Klans aus Vorder­asien. In den 1980ern entstanden um die großen Städte Schlaf­stätte mit Beton­burgen, wo fast nur Zuwan­derer leben. SRF.ch

Serbien ist nach Russ­land und Belarus das dritte Land, wo das Sputnik-Vakzin herge­stellt wird, von der EU nicht aner­kannt. SNA.ru

Taiwan erhöht seine Mili­tär­aus­gaben um 10% wegen der starken Präsenz von Schiffen und Flug­zeugen der VR China. TRT.tr

Tsche­chien. Die weib­liche Form der Fami­li­en­namen bekommt meist die Endung „-ová“. Demnächst soll diese Endung abge­schafft werden. Minis­ter­prä­si­dent Andrej Babiš über­steht Miss­trau­ens­votum. Trotzdem muss er sich wegen eines angeb­li­chen Inter­es­sen­kon­flikts der Staats­an­walt­schaft der Euro­päi­schen Union stellen. Die Kontro­verse betrifft einen Bauernhof, der jetzt im Besitz der Holding­ge­sell­schaft Agro­fert von Babiš ist und die EU-Subven­tionen erhalten hatte. SRF.ch

Die Türkei unter­zeichnet ein Koope­ra­ti­ons­b­kommen mit Aser­bai­dschan (87000 km², 10 Mio Ew.), einer ehema­ligen Sowjet­re­pu­blik, wo Aseri­tür­kisch gespro­chen wird. Aser­bai­dschan verfügt über bedeu­tende Ölre­serven. Ein rasanter Wirt­schafts­auf­schwung ab dem Jahr 2000 hat es zu einem Land mitt­leren Einkom­mens gemacht. Außerdem ist Aser­bai­dschan einer von sechs unab­hän­gigen Turk­staaten und aktives Mitglied des Türki­schen Rates. TEMSA ist ein türki­sches Unter­nehmen, das 1968 in Adana gegründet wurde. Seit 1984 stellt Temsa Stadt­busse, Reise­busse und Klein­laster her. Jähr­lich produ­ziert Temsa etwa 4000 Busse und 7500 Klein­laster, zu 80% Elek­tro­fahr­zeuge, die welt­weit expor­tiert werden. TRT.tr

USA. NASA möchte bis 2029 zweimal zur Venus fliegen, um Lebens­spuren in der vergif­teten Atmo­sphäre zu finden. Die Venus ist mit einer durch­schnitt­li­chen Sonnen­ent­fer­nung von 108 Mio km der zweitin­nerste und mit einem Durch­messer von ca. 12000 km der dritt­kleinste Planet des Sonnen­sys­tems. Sie zählt zu den vier erdähn­lichsten Planeten, die Gesteins­pla­neten genannt werden. Sie nähert sich bis auf 38 Mio km der Erde und hat eine ähnliche Größe. Die Atmo­sphäre besteht zu 96% aus Kohlen­stoff­di­oxid und ihr Ober­flä­chen­druck ist 90-mal höher als auf der Erde. Nach dem Mond ist sie das hellste Gestirn am nächt­li­chen Himmel. USA verbieten Kauf von mehreren chine­si­schen Wert­pa­pieren. SRF.ch


Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here