Was in der Schweiz und anderswo berichtet wurde

Mitge­hört und mitge­schrieben von Wilhelm Tell


Ägyten.
 Es soll 60000 poli­ti­sche Gefan­gene geben. In den über­be­legten Gefäng­nissen haben 5 Häfltinge 5 m² Zelle, inkl. 1 WC und 1 Dusche. RFI.fr

Alba­nien kann sich kaum ändern, weil nach dem Zusam­men­bruch des Kommu­nismus (1990) die glei­chen Eliten an der Macht geblieben sind. NPO.nl

Burkina Faso (Ober­volta). Isla­misten (IS?) töteten mindes­tens 100 Menschen. Staats­trauer am 6.6. Der Name bedeutet „Land der ehrli­chen Menschen“. RFI.fr

Deutsch­land. Am 6.6. wählt Sachsen-Anhalt. CDU dürfte mit zwei Links­par­teien koalieren oder mit der FDP. Großer Gewinner ist die CDU, die auf 37% zulegte (+7%), AfD leicht weniger 21%, Linke 11%, SPD 8%, FDP 7%, Grüne 6%. Reiner Erich Haseloff (*1954) punk­tete mit seinem Slogan „CDU oder Barbarei“. SRF.ch – SPD gegen Anhe­bung des Renten­al­ters auf 68. Grüne fordern deut­sche Waffen für die Ukraine. NSA.ru

In El Salvador ist der US Dollar die offi­zi­elle Währung, jetzt will man Bitcoins einführen. BBC.uk

Israels Grüner Impf­pass ist bereits Geschichte. RFI.fr

Italien. In Venedig kam es zu einer Groß­demo gegen Groß­schiffe nachdem das erste einge­troffen war. Das in Palermo einge­lau­fene Flücht­lings­schiff wurde beschlag­nahmt, weil es nicht für 400 Personen zuge­lassen ist. 150 Kinder waren an Bord. Im Herbst treffen sich in Rom die Gruppe der 20 um u.a. über die Besteue­rung der Inter­net­firmen zu beraten. Die EU hat den Steu­er­satz bereits auf 15% herab­ge­setzt, die USA wollten 21%. Mitglieder sind Argen­ti­nien, Austra­lien, Brasi­lien, Deutsch­land, EU, Frank­reich, Indien, Indo­ne­sien, Italien, Japan, Kanada, Mexiko, Russ­land, Saudi­ara­bien, Südafrika, Südkorea, Türkei, UK, USA, China. Obwohl sich die G20 mit dem Finanz­sys­tems befasst, wurde die Schweiz, einer der wich­tigsten Finanz­plätze der Welt, nicht in die G20 aufge­nommen. An den Gipfel­treffen nehmen die Staats- und Regie­rungs­chefs, die Finanz­mi­nister und Zentral­bank­chefs der 19 Mitglieds­staaten teil, der Präsi­dent des Euro­päi­schen Rates, der Präsi­dent der Euro­päi­schen Zentral­bank, der Geschäfts­füh­rende Direktor des Inter­na­tio­nalen Währungs­fonds, der Vorsit­zende des Inter­na­tio­nalen Währungs- und Finanz­aus­schusses (IMFC), der Präsi­dent der Welt­bank und der Vorsit­zende des Ausschusses für Entwick­lungs­hilfe der OECD. SRF.ch

Jorda­nien. Neuer­lich Unruhen im König­reich. SRF.ch

Libyen. Am 10. März 2021 wurde eine „Über­gangs­re­gie­rung der Einheit“ gebildet, die bis zu den Parla­ments­wahlen im Dezember im Amt bleiben soll. Ein großes Problem sind die vielen „booby traps“ im Land, also Spreng­fallen oder versteckte Ladungen, „eine Vorrich­tung oder ein Stoff, der dafür bestimmt ist, zu töten oder zu verletzen, und der uner­wartet in Tätig­keit tritt, wenn eine Person einen scheinbar harm­losen Gegen­stand (zB ein Kinder­spiel­zeug) aus seiner Lage bringt oder sich ihm nähert“. Nicht gezün­dete Spreng­fallen werden als UXO bezeichnet. TRT.tr

Mexiko. Am (Welt­um­welttag) 6.6.2021 finden in Mexiko Parla­ments­wahlen statt. Die Wähler wählen 500 Abge­ord­nete (300 in Wahl­kreisen mit einem Abge­ord­neten per Vorwahl, 200 nach Verhält­nis­wahl­recht) für die 65. Wahl in der Abge­ord­ne­ten­kammer. Für die Parla­ments­wahlen 2021 wurden zwei Alli­anzen gebildet. Beide sind Teil­bünd­nisse, die in den meisten Distrikten gemein­same Kandi­daten aufstellen, in anderen jedoch einzelne. Am 22.12.2020 stellten die natio­nalen Präsi­denten der Parteien PRI, PAN und PRD das Bündnis „Für Mexiko“ vor. Auch die Allianz „Zusammen machen wir Geschichte“ wurde damals gegründet, bestehend aus der Morena-Partei, der Arbei­ter­partei PT und der Grünen Partei PVEM. SRF.ch Andrés Manuel López Obrador gewinnt, verliert aber 2/3 Mehr­heit. Wahl weit­ge­hend ordnungs­gemäß, aber Störungen durch Mafia. 36 Kandi­daten getötet. NPO.nl

Nieder­lande. Vor der russi­schen Botschaft in Den Haag haben Aktio­nisten 298 weiße Stühle aufge­stellt wie in einem Flug­zeug. Es beginnt das Verfahren über den Abschuss eines Passa­gier­flug­zeuges auf dem Weg von Amsterdam nach Kuala Lumpur in der Nähe des Dorfes Hrabove im Oblast Donezk am 17.7.2014, nachdem sie in 10 km Höhe von einer Buk-Boden-Luft-Rakete getroffen worden war. Zu dieser Zeit tobte um Donezk ein russisch-ukrai­ni­scher Krieg. An Bord befanden sich 283 Passa­giere und 15 Besat­zungs­mit­glieder. Es gab keine Über­le­benden. Die Trümmer waren über ein großes Gebiet verstreut, in dem pro-russi­sche Sepa­ra­tisten und die ukrai­ni­sche Armee bewaff­nete Kämpfe führten. NPO.nl

Nika­ragua. Rück­kehrer aus den USA wurden wegen Landes­verrat verhaftet. SRF.ch

Öster­reich. Die umstrit­tene Islam­karte wurde aus dem Internet genommen. Man beginnt in Wien Flüsse zu „rena­tu­rieren“. Nach dem Rück­tritt des krän­kelnden Obmanns Norbert Hofer (*1971), der Parla­ments­prä­si­dent bleibt, wird Herbert Kickl (*1968) der Chef der wert­kon­ser­va­tiven FPÖ. Er schrieb bereits für Jörg Haider (1950–2008) die Reden, dann für H.C.Strache (*1969), jetzt kann er sie für sich selbst schreiben. ORF.at

Paki­stan. Schweres Zugs­un­glück im Süden in der Provinz Sindh mit über 200 Toten und Verletzten, ausge­flogen zu den Spitä­lern in Karachi. RFI.fr

Peru hat eine Stich­wahl am 6.6. Die Städter sind für Kandi­datin Fuji­mori (Fuerza Popular), am Land punktet der Marxist Pedro Castillo (Freies Peru), von Beruf Volks­schul­lehrer ohne poli­ti­sche Erfah­rung, der die fehlende Infra­struktur am Land verbes­sern möchte. Er ist gegen Homoehe und Abtrei­bung. Castillo hat Fuji­moro knapp über­holt (50,18%), aber Brief­stimmen könnten das Resultat umdrehen. SRF.ch

Russ­land. Der erste Strang von North Stream II ist fertig, der zweite Strang in zwei Monaten. Über die Befül­lung entscheidet Deutsch­land, Oester­reich hofft bald. ORF.at Der Open-Skies-Vertrag legte ein Programm für unbe­waff­nete Über­wa­chungs­flüge über das gesamte Hoheits­ge­biet der 34 Vertrags­staaten fest. Das Konzept der „gegen­sei­tigen Luft­be­ob­ach­tung“ wurde dem sowje­ti­schen Premier Bulganin von US-Präsi­dent Eisen­hower auf dem Genfer Gipfel 1955 vorge­schlagen; die Sowjet­union lehnte es ab. Präsi­dent George Bush hat 1989 die Idee eines „Open Skies“-Vertrags wieder­be­lebt. Nach Verhand­lungen zwischen NATO und Warschauer Pakt wurde er 1992 in Helsinki unter­zeichnet. Die USA rati­fi­zierten ihn 1993 und Russ­land 2001. Am 21.5.2020 gaben die Verei­nigten Staaten ihren Austritt bekannt, der 6 Monate später wirksam wurde. Am 7.6.2021 unter­zeichnet der russi­sche Präsi­dent den Rückzug Russ­lands. RFI.fr Viktor Vladi­mi­rovič Yero­feév (Виктор Владимирович Ерофеев; * 1947 in Moskau als Sohn von Stalins Dolmet­scher) ist ein russi­scher Schrift­steller und Jour­na­list. Er hat eine eigene Sendung auf dem Kanal „Kultura“ und auf Radio „Swaboda“. In seinen Werken verwendet er Groteske und Sarkasmus, vermischt Realität mit Träumen und unter­zieht den Leser einer Prüfung seiner intel­lek­tuell-mora­li­schen Fähig­keiten; er rechnet mit russi­scher Geschichte, Mytho­logie und Größen­wahn ab, und das roman­ti­sche Thema der über­schwäng­li­chen „russi­schen Seele“ wird zu einem bitteren Bild von Dege­ne­ra­tion und Apathie. 2021 erschien die deut­sche Ausgabe von „Хороший Сталин“. Moskau 2004 – „Der gute Stalin“. Roman, Matthes und Seitz Berlin 2021, ISBN 978–3‑75180–105‑8. Auch eine deut­sche Ausgabe der „Enzy­klo­pädie der russi­schen Seele“ („Энциклопедия русской души“) ist 2021 im selben Verlag erschienen: ISBN: 978–3‑75180–026‑6; Preis:17,99€, 297 Seiten. Russ­land soll endlich wieder zur Super­macht werden. Doch dazu müssen Geheim­dienstler und Mili­tärs den mythi­schen »Grauen« finden. In ihre Suche schaltet sich ein russi­scher Intel­lek­tu­eller ein, der sich schließ­lich gemeinsam mit dem »Grauen« in verschie­dene Aben­teuer stürzt. Doch die Achter­bahn­fahrt durch Russ­land, auf der sie bis zur Besin­nungs­lo­sig­keit feiern und sich betrinken, endet jäh im phan­tas­ma­go­ri­schen Tod des »Grauen«. Der Held verzwei­felt an der Unmög­lich­keit, in Russ­land ein normales Leben zu führen. Alles empört: das Volk, der Kreml, die Kommu­nisten, die Olig­ar­chen und Amerika. So lacht er über die russi­sche Welt, so verfällt er in Depres­sionen. ORF.at

In der Schweiz und Vorarl­berg (AT) erfreuen sich Gebraucht­wa­ren­läden (Brockis, Brocken­häuser) immer größerer Beliebt­heit. SRF.ch

Soma­li­land ist eine de-iure zu Somalia gehö­rende auto­nome Region, de-facto ein prak­tisch unab­hän­giger, von niemandem aner­kannter Staat in Ostafrika. Das heutige Soma­li­land hatte sich nach seiner Unab­hän­gig­keit von Groß­bri­tan­nien 1960 mit Italie­nisch-Soma­li­land zu Somalia verei­nigt. Am 18.5.1991 erklärte es sich einseitig für unab­hängig, als die soma­li­sche Regie­rung gestürzt worden war und der Bürger­krieg in Somalia eska­lierte. Von den 82 Sitzen im Parla­ment gewann die Waddani Soma­li­land National Partei 31 und die Gerech­tig­keits- und Wohl­fahrts­partei (UCID) 21 Sitze. Die regie­rende Partei für Frieden, Einheit und Entwick­lung, Kulmiye, sicherte sich 30 Sitze. 60% Analfabeten,Wahlalter ab 15. Ein gut funk­tio­nie­render Staat! In Somalia gab es 50 Jahre keine Wahlen mehr. BBC.uk

Türkei. 540 Milli­arden m³ Erdgas­fund am Schwarzen Meer. Die türki­sche Flug­linie THY ist immer noch die Linie mit den meisten tägli­chen Flügen in Europa. TRT.tr

Ungarn ist das einzige EU Land mit ausrei­chend Vakzin. RFI.fr Demos gegen eine chine­si­sche Uni in Buda­pest. SRF.ch

USA. Donald Trump hat sich gemeldet. Es sei bewiesen, dass das Coro­na­virus aus China kam. Er fordert „ten tril­lion dollar“ (=10 Billionen US$) Scha­den­er­satz und rät Ländern ihre Schulden an China nicht zu bezahlen. BBC.uk Obwohl es der dritte Erdöl­staat ist, fördert Neu Mexiko die Wind- und Sonnen­en­ergie. Vize­prä­si­dentin Harris besucht Mexiko und Guate­mala, um die Gründe für Massen­wan­de­rung zu besei­tigen. Lilibet „Lili“ Diana Mount­batten-Windsor ist das 2. Kind des Herzogs und Herzogin von Sussex. Sie wurde am 4.6.2021 um 20:40 MESZ im Santa Barbara Cottage Spital in Santa Barbara, Kali­for­nien, geboren. Sie ist nach ihrer Urgroß­mutter väter­li­cher­seits, Königin Eliza­beth II., deren Fami­li­en­spitz­name Lilibet ist, benannt, weil sie als kleines Mädchen ihren Namen Elisa­beth nicht richtig ausspre­chen konnte, und nach ihrer Groß­mutter väter­li­cher­seits, Diana, Prin­zessin von Wales. Mount­batten-Windsor stammt väter­li­cher­seits vom briti­schen Königs­haus ab. Mount­batten-Windsor besitzt die US und UK Staats­bür­ger­schaft. „Trojan Shield Opera­tion“: Mit einer FBI-App gelang es 9000 Poli­zisten aus 18 Ländern in 3 Jahren die inter­na­tio­nale Drogen­kri­mi­na­lität zu bekämpfen. Allein in der EU gab es 800 Fest­nahmen und beschlag­nahmte man 8 Tonnen Kokain. SRF.ch

Vietnam bekommt 3 Wochen Lock­down. RFI.fr


Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here