WEF 2022 in Davos: Schwab betont, dass „Zukunft von ihm und seinen Jüngern gebaut wird“

Derzeit findet im Schwei­ze­ri­schen Davos das Jahres­treffen des umstrit­tenen World Economic Forums (WEF) statt, natür­lich unter der Ägide von „Great-Reset“-Vordenker Klaus Schwab. Das „Who is Who“ der globalen Elite berät dort über die zukünf­tigen Maßnahmen in poli­ti­schen und gesell­schaft­li­chen Belangen und eines wird dabei immer deut­li­cher: der selbst­be­stimmte Mensch wird in diesen Zukunfts­vi­sionen ebenso wenig Platz finden, wie Demo­kratie und Freiheit.

„Die Zukunft wird von uns gebaut“

Die Eröff­nungs­worte Schwabs spre­chen eigent­lich für sich. Sie sind ein Einblick in die kommu­nis­tisch-tota­litär ange­hauchte Denk­weise des WEF-Grün­ders und seiner Pläne: 

„Die Zukunft wird von uns gebaut. Von einer mäch­tigen Gemein­schaft, wie ihr hier in diesem Raum. Wir haben die Möglich­keiten, den Zustand der Welt zu verän­dern. Aber zwei Dinge sind dafür notwendig: Das erste ist, dass wir alle als Steak­holder von größeren Gemein­schaften handeln. Dass wir nicht unserem Eigen­in­ter­esse dienen, sondern der Gemein­schaft. Und zwei­tens, dass wir kolla­bo­rieren. Und das ist der Grund, warum ihr hier viele Möglich­keiten während der Meetings finden werdet, um euch gemeinsam auszu­tau­schen und zu vernetzen. Daraus ergeben sich viele wirkungs­ba­sierte Initia­tiven, um Fort­schritt zu errei­chen, verknüpft mit spezi­fi­schen Aufgaben auf der globalen Agenda“. 

Wie diese Zukunft aussieht, kann man beispiels­weise aus dem Jahr 2016 nach­lesen. Damals propa­gierte das WEF, in Form der ehema­ligen däni­schen Parla­men­ta­rierin Ida Auken, allen Ernstes eine dysto­pi­sche Zukunfts­vi­sion vom Jahr 2030, in welchem die Menschen keinen Besitz, keine Privat­sphäre, dafür aber „umfas­sende Freude und Glück“ haben werden. Das Forbes-Magazin schrieb einen mitt­ler­weile mehr­mals abge­än­derten Jubel­ar­tikel zu den Ideen des „Great Reset“, die als Grund­lage dieser „Vision“ dienen. Dazu gehören künst­lich erzeugtes, gen-modi­fi­ziertes Essen ebenso wie voll­stän­dige Über­wa­chung und Opti­mie­rung durch Digi­ta­li­sie­rung und die völlige Abhän­gig­keit von staat­li­chen Mitteln, die gekop­pelt sind an diktiertes Verhalten und Handeln.

WHO-Konfe­renz findet zeit­gleich eben­falls in Schweiz statt

Detail am Rande: Nahezu zeit­lich wurde auch die 75. Jahres­kon­fe­renz der Welt­ge­sund­heits­or­ga­ni­sa­tion (WHO) eben­falls in der Schweiz eröffnet. Dort stellt sich nicht nur der nicht minder umstrit­tene „Corona-Hyste­riker“ und WHO-Chef Tedros Ghebreyesus der Wieder­wahl, sondern auch der tota­li­täre Global-Pande­mie­ver­trag, der künftig alle Staaten dieser Welt in eine Gesund­heits­dik­tatur knechten soll – wir berich­teten. Bisher hat einzig Brasi­lien öffent­lich seinen Wider­stand gegen diese Maßnahme ausge­spro­chen. Russ­land über­legt indes, gänz­lich aus der WHO (und auch der WTO) auszutreten.

48 Kommentare

  1. Stopfen wir dem das Maul! Stopfen wir ihn aus und verbrennen ihn beim hexen­feuer. Welch Spaß wäre das. Ich würde ne Runde spen­dieren an alle, die astrein deutsch aussehen.

    3
    1
  2. Diese Sch.einebande, in Koope­ra­tion mit der Welt­ge­sund­heits-Zerstörer-Orga­ni­sa­tion und der NATO, sind ein Fluch für die Mensch­heit, eine Provo­ka­tion für die Zivi­li­sa­tion und der Unter­gang der Welt! – Bei Wasser und Brot, in die Verban­nung mit diesem Drecks.ack! – Alter­nativ zur Todes.….. (Sorry!)

  3. Bauen an der Zukunft, hier kommt die Vergan­gen­heit zusammen, der Tempus­fehler ist WEF maessig, man wachte auf und den Wachen geschieht bekannt­lich kein Unrecht!
    Panik, das vergass der Herr Professor frei­lich, sie ist nicht ewig aufrecht­erhaltbar, es kommt im Prinzip nur abge­half­tertes Poli­tiker- und Wirt­schaft­eli­tentum a.D.…..
    Schwab wird eben von zentralen Maechten, wie Russ­land oder China links liegen gelassen.…,
    Warten wir ab, was Davos bringen wird!
    Alf v.Eller Hortobagy
    unabh.Politikberater
    und
    Jurist

  4. Jour­na­list: „Schwabs Welt­wirt­schafts­forum (WEF) hat seine eigene para­mi­li­tä­ri­sche Polizeitruppe“ :

    „…Zwei Liefer­wagen voller Poli­zei­be­amter trafen ein. Die Beamten stürmten mit vorge­hal­tenen Maschi­nen­ge­wehren hinaus.
    Der Jour­na­list und seine Kollegen mussten ihre Taschen leeren und wurden durchsucht…“

    uncutnews.ch/journalist-schwabs-weltwirtschaftsforum-hat-seine-eigene-paramilitaerische-polizeitruppe/

  5. Achja, die World Hoax Orga­ni­sa­tion gibt sich auch wieder die Ganovenehre.
    Es kann nicht oft genug erwähnt werden:
    Die WHO ist eine marxis­ti­sche Terror­or­ga­ni­sa­tion, denn nur eine solche bestimmt einen marxis­ti­schen Terro­risten und Menschen­schlächter, wie Tedros, zu ihrem Führer.
    Auch die Vorgän­gerin, Chan, war eine Kommu­nistin aus Hong­kong, mit Procura der KPC.
    Achja, die UNO ist nicht besser, deren Vorturner sind auch immer Kommunisten.

    17
    1
    • @McCarthyFan
      1906, in Bezug zur Haager Land­kriegs­ord­nung, fühlte eine Gruppe aus der Levan­te­sich berufen, eine „Insti­tu­tion zur Wahrung des Welt­frie­dens“ zu gründen, der sich alle Länder anschließen sollten. Die wollten aber nicht. Das findet sich des öfteren, siehe die BRD als Vorreiter der Klimare­vo­lu­tion, dem niemand nachreitet.

      Aber die Levante ließ nicht locker und grün­dete 1919 über ihren Gewährs­mann US-Präsi­dent Wilson als trei­bende Kraft den Völker­bund, der nun den Frieden wahren und den Völkern die Selbst­be­stim­mung garan­tieren sollte, und der den Völkern sofort das Selbst­be­stim­mungs­recht nahm (siehe Volks­ab­stim­mungen in Öster­reich 1920 zum Anschluß an das Deut­sche Reich), als ihm das Ergebnis nicht paßte (Öster­reich wollte mit >80 % den Anschluß). Der Völker­bund veren­dete sang- und klanglos im 2. Weltkrieg.

      Aber die Levante ließ nicht locker und beauf­tragte ihren will­fäh­rigen Diener US-Präsi­dent F. D. Roose­velt mit der Grün­dung der UNO 1945 mit dem Ziel der Wahrung des Welt­frie­dens. Endlich hatte es geklappt, denn seitdem gibt es keine Kriege mehr, die nicht von der UNO geneh­migt oder einge­leitet werden.
      Und seitdem sitzen die Völker in der selbst­ge­bauten Falle durch Verlust ihrer Souve­rä­nität. Man findet Hinweise zur Grün­dung solcher Insti­tu­tionen in den ‑selbst­ver­ständ­lich gefälschten!- Proto­kollen der „Weisen von Zion“, die keines­wegs Weis­heit, sondern nur Gier beschreiben.

      11
    • ja, man muss nur sehen wer alles auf dem Bild ist, da darf natür­lich unsere Super­mi­nis­terin nicht fehlen. Ganoven, Kriegs­treiber und Volks­ver­nichter unter sich

      12
      1
  6. Na schau, was trötet unser Mißwirt­schafts­mi­nister in Davos so raus?:

    „Und wir sind natür­lich auch gehalten, um unseren eigenen, manchmal etwas über­schwäng­li­chen Verbrauch von Lebens­mit­teln zu reduzieren.“

    Da könnte er gleich mal in den Reihen seiner eigenen Regierungsgardemensch*Xa-z0‑9#Innen anfangen, dort hat es nicht wenige deren heraus­ra­gendste Fähig­keit vor allem darin besteht tonnen­weise Lipide einzu­la­gern und spora­disch in Form von Mund­stuhl wieder abzusondern.

    • @TS;
      Schlimmer noch: wenn es nach dem Willen der geis­tes­ge­störten. Sata­nisten geht, sollen wir bald Käfer, Maden, Würmer, usw. essen.
      Fleisch wird künst­lich im Labor herge­stellt und man kann getrost annehmen, dass sie den Lebens­mit­teln Zusätze verab­rei­chen werden.

      • Diese Nahrungs­quellen sollten wir getrost zu uns nehmen. Die würden den allfäl­ligen Brech­reiz auslösen, mit dem wir unend­lich lang, quan­ti­tativ und quali­tativ hoch­wertig dem Haha­bäck und Hirntod- Anal- Lena über­spru­delnd in deren Fresse reihern könnten, ohne Ende. Dann werden diese Kothäufen von unseren Magen­säuren zersetzt, einfach nur zersetzt.

  7. Sieh an… Es gibt also diese „Zukunfts­vi­sion“ von „Freude und Glück“, in der „die Menschen“ keinen Besitz haben, keine Privat­sphäre, dafür aber (endlich) umfas­sende Freude und Glück .

    Nun, mir scheint hier werden ganz offenbar persönliche/private „Probleme“ der Mitglieder dieser „mäch­tigen Gemein­schaft“ sehr deut­lich beschrieben. 

    Wer braucht eine „Agenda“ oder „Plan“ für (zukünf­tiges) Glück ? Es sind ja wohl Menschen, die dieses nicht haben, scheinbar „Mäch­tige“, die wirk­lich arm sind .
    Da können diese „Herr­schaften“ sich noch sooft in ihren „erlauchten Kreisen“ zusam­men­finden, sie befinden sich in einem „Kreis­ver­kehr“ und finden nicht heraus.
    Sie beweih­räu­chern sich gegen­seitig mit ihren „Visionen“, um die eigene Leere nicht wahr-nehmen zu müssen. 

    „Wer meint zu wissen, was gut für einen Anderen ist, ist gefährlich“.

    Wie einfach ist doch die Lösung.
    „Geh hin, verkaufe all deinen Besitz und gib (inves­tiere) dein Geld den armen … Und dir gehört das „Himmel­reich“.
    Was ist denn die Vorstel­lung vom Himmel­reich ?Freude, Glück, (Zu) Frieden (heit)

    Wenn ich mir das obige Bild anschaue, dann kann ich keine wirk­lich freien und selbst­be­stimmte Menschen unter Herrn Schwab sehen.
    Es erin­nert mich ein wenig an ein altes Kinder­buch. Meiner Meinung nach ein russi­sches, „Urfin und seine Holzsoldaten“…

    Im Übrigen sollte wohl auch einmal der „Ver-gleich“ mit den ursprüng­lich wirk­lich grund­le­genden Ideen des „Kommu­nismus“ unter die Lupe genommen werden.
    Diese haben im Ursprung , meiner Ansicht nach, viel mehr mit dem tat-säch­li­chen „Christus-Bewußt­sein“ zu tun, als man hinläng­lich meint.
    Und da spreche ich nicht von den, durch „Obrig­keiten“, entstellten „Schriften“ …

    Freund­liche Grüße an alle

  8. Die goldenr Zukunft der Mensch­heit beginnt, sobald alle Psycho­pa­then aus allerlei Macht- und Einfluss­po­si­tionen verschwinden, da es sonst nicht überein geht…

    14
  9. keine der welt­mächte ist zu schwabs
    ??welt?? forum angereisst…

    ein paar eu u.s.vasallen wie scholz, habeck,
    föhn uschi und some other brit/aminutten.
    natür­lich durften die nutella brothers und
    ss sturm­führer selensky in schon gewohnter
    star­wars manier auch kurz ans ruder…

    sonst nichts neues aus davos…ausser das
    forum so ausge­lutscht und abge­laufen wie
    amizu­hälter schwab selbst daherkommt…
    der rest ist reine atlantik made propaganda
    mit schweizer bühnen­bild plüsch.

    15
    • Die Hirn­losen verste­cken sich hinter Schwab damit es nicht ersicht­lich wird wie dumm sie eigent­lich sind und er der möchte gern Groß­kotz gibt sich gönner­haft und wohlwollend.
      Kotz

  10. das ewige gezau­dere um schwab ist doch
    so hirn­rissig wie die volks­seele selbst.

    soros oder schwab sind nichtmal teil der
    hydra sondern nur botschafter, pressesprecher,
    aussen­se­ke­ritär, face, bauer or whatever des clubs.
    kapi­ta­lismus hat kein gesicht, er ist der club
    der unkown, der deep­s­hares, der street­wall und
    des stockex­change in und an sich.

    solange ihr deppen, was auch immer wählen geht,
    seit ihr gönner und sklaven genau­dieser anglo besatzungspolitik.

    16
    2
    • Natür­lich sind Dr. Evil und Konsorten nicht die Strip­pen­zieher. „Geld regiert die Welt“, aber wer regiert das Geld? Eben jene Strip­pen­zieher, die auch die Banken kontrol­lieren; so spontan fallen mir da die Warburgs, die Roth­schilds, und die Rocke­feller ein.

  11. Der und sein Gefolge sind so krank, kranker geht es schon nicht mehr. Diese Psycho­pa­then zerstören das gesamte Leben auf der Erde und halten sich tatsäch­lich für Götter.
    Ich hoffe die werden bald ihre gerechte Strafe bekommen, dieser Wahn­sinn darf nicht länger so weiter gehen.
    In was für eine elende Zeit sind wir bloß gekommen, wo Psycho­pa­then die Welt regieren, die Mehr­heit dabei kuscht und diese kranken Gestalten auch noch anbetet…

    24
    • Ich frage mich nur dauernd, ob es unter den anderen rd. 99 % nicht irgendwen gibt, der in der Lage ist, denen endgültig den Stecker zu ziehen – das wundert mich wirk­lich sehr.

      Meines Erach­tens.

    • Und wie viele in der Bevöl­ke­rung haben sich denn in den letzten 16 Jahren Gedanken darüber gemacht, dass unser Land mit all den Vorgaben der Obrig­keit immer mehr den Bach runter geht. Wenn man etwas gesagt hat dann wurde man belä­chelt und der schlimmste Satz der immer kam – „ach so schlecht ist die doch auch nicht“ !! Es war genug Zeit das alles so zu steuern wie es heute ist, nur die wirk­lich dafür Verant­wort­li­chen sind in Deckung gegangen und werden nicht dafür bestraft. Wie seit Jahr­tau­senden ist immer das Volk der Dumme und die Idioten und Schwach­köpfe werden noch gefeiert. Wenn jeder endlich mal sein eigenes Hirn einschalten würde dann sehe es anders aus, aber Einzelne können allein nichts ausrichten.
      Es ist doch alles von langer Hand einge­fä­delt worden, darum sind auch die Treffen wie jetzt in Davos oder in der Atlan­tik­brücke so wichtig, da wird für sie die Marsch­rich­tung vorge­geben und alle laufen mit, weil sie selbst ja dabei bestens versorgt werden mit allen Annehm­lich­keiten und viel Geld, oder warum gibt es bei den Parla­men­ta­riern, den Jour­na­listen usw. inzwi­schen so viele Millio­näre? Doch sicher nicht weil sie so toll sind und so viel Können sondern gehorsam das umsetzen was von ihnen verlangt wird. – Zum Schaden der Bevölkerung

  12. Was bilden die sich ein? – Sie nehmen sich ein Recht, dass ihnen niemand gab, sondern dass sie sich in ihrem uner­mess­li­chen Größen- und Allmachts­wahn und ihrer brutalsten Anma­ßung einfach illegal unrecht­mäßig nehmen – entgegen der einzigen wahren kosmi­schen Regel, der „Goldenen Regel“, die auch beinhaltet, dass die Frei­heit des/der Einen dort endet, wo die Frei­heit des/der Anderen beginnt.

    Meines Erach­tens.

    33
    • „Sie“ nehmen es sich weil sie keiner daran hindert.

      Und solange auf Spazier­gängen und andern­orts vor allem die Maul­korb-Mimimi-Frak­tion domi­niert und die gravie­ren­deren Probleme nicht an aller­erster Stelle benannt werden gibt es leider auch aus dieser Rich­tung wenig Hoffung.

      Die globa­li­sie­rungs- und über­wa­chungs­kri­ti­schen Kreise wurden, da tradi­tio­nell grün­links­lastig, ohnehin schon durch die Natio­na­lis­ten­klat­sche zum Total­aus­fall geichgeschaltet.

    • @Ishtar
      mmh … die Zukunft wird gebaut von wem nochmal?
      Richtig! Jesus Christus
      Wie steht da noch mal geschrieben: (himm­li­sches Jerusalem)
      … die Straßen sind aus Gold … das Gold ist so rein, dass es durch­sichtig wie Glas ist …
      DAS nenne ich mal Zukunft …

      • Dann guck‘ mal das hier von Jesus Christus:

        Kopiert aus dem Kommen­tar­be­reich eines anderen Blogs von einem Kommentatoren:

        „Joh 20,16 «Spricht Jesus zu ihr: Maria! Da wandte sie sich um und spricht zu ihm auf hebrä­isch: Rabbuni!, das heißt: Meister! 20,17 Spricht Jesus zu ihr: Rühre mich nicht an! denn ich bin noch nicht aufge­fahren zum Vater. Geh aber hin zu meinen Brüdern und sage ihnen: Ich fahre auf zu meinem Vater und zu eurem Vater, zu meinem Gott und zu eurem Gott. 20,18 Maria von Magdala geht und verkün­digt den Jüngern: Ich habe den Herrn gesehen, und das hat er zu mir gesagt.»

        Der Text beruht auf einer reli­giös­ba­sierten Spal­tungs­dia­lektik, bei der tribut­pflich­tige Nationen als weib­lich bzw Gras­fres­ser­her­den­tiere gesetzt und zyklisch abzu­schöpfen, escha­to­lo­gisch zu vernichten sind. Eine wahre Vertre­tung der Inter­essen des weib­lich gedachten Volkes kann dem Aufstieg in der Hier­ar­chie zum Gott­vater nur hinder­lich sein.

        Als reli­giös männ­lich bzw präd­a­to­risch defi­niert ist die herr­schaft­liche Ausbeu­ter­funk­tion, wie sie hier­ar­chisch von oben runter auszu­üben ist und eine Maria­ma­g­da­lena hat nur dann eine Chance, in den Himmel zu kommen, wenn sie in diesem Sinne männ­liche Charak­te­ristik annimmt, lt apokry­phem Thomas­Evan­ge­lium static.uni-graz.at/fileadmin/kath-institute/Neues-Testament/evth.pdf sprach Logion 114 (p.51,18–26) «(1) Simon Petrus zu ihnen: ‹Maria soll von uns weggehen, denn die Frauen sind des Lebens nicht wert.›

        (2) Jesus sprach: ‹Siehe, ich werde sie ziehen, auf daß ich sie männ­lich mache, damit auch sie ein leben­diger, euch glei­chender, männ­li­cher Geist werde.›

        (3) (Ich sage euch aber): ‹Jede Frau, die sich männ­lich macht, wird eingehen in das König­reich der Himmel.›

        klingt ein bischen irre, doch liegt diese Dialektik allen 3 Buch­re­li­gionen zugrunde. Poli­ti­ke­rInnen wie Merkel und v.d.Leyen kommen bestimmt in den Himmel. www.youtube.com/watch?v=2U7TDOtfxts

        Zur Embr­io­nal­ent­wick­lung wäre anzu­fügen, dass mit ~6 Wochen die Herz­zellen zu schlagen anfangen und die Geni­tal­ex­pres­sion aufgrund der XX- oder XY-Chro­mo­somen startet.

        Der Pakt mit Gott eines zyklus­ba­sierten menschen­ver­brau­chenden Gold­schöp­fungs­Leit­bilds, in der die Bevöl­ke­rungen alle Jobel­jahre abzu­schöpfen sind, wurde nach Genesis 3 mit Adam und Eva in der Baum der Erkenntnis-Situa­tion geschlossen und das bedeutet gleich­zeitig eine Verpflicht­etheit auf Gut-Böse, Schwarz-Weiss ‑Dialektik, die voll­au­to­ma­tisch zu einer kogni­tiven Spal­tungs­Er­kennt­nis­Ma­trix führt und bei der bspw die Lösung einer über­steu­erten Staats­ver­schul­dung in der Elimination/Sintflutung der Herden­tiere zu sehen ist. Oder die zu Geschlech­ter­kampf oder zu erwor­benen reli­gi­ons­be­dingtem Spal­tungs­ir­re­sein in der Über­tra­gung auf alle mögli­chen wissen­schaft­li­chen aber quasi­re­li­giös zu betrei­benden Gebiete, wie Metero­logie mit gesell­schafts­po­li­ti­schen Impli­ka­tionen wie Ener­gie­wende, mit der die Wirt­schaft runter­ge­fahren wird, statt eines holis­ti­schen Komple­men­tär­an­satzes führt.“

        All diese unhei­ligen Schriften dieser m. E. an-unna-kischen Fake-Reli­gionen, erfunden von AN, dem menschen­feind­li­chen Himmels­gott (sh. Google), Chef der AN-UNNA-KI, der m. E. unter Jähwe, Herr Gott, Öllah firmiert und alle Gläu­bigen gegen­ein­ander ausspielt und in blutigste Glau­bens­kriege trieb und treibt und mittels der Kirche die weisen heil­kun­digen Frauen als Hexen verbrennen ließ nebst ihren unschätz­baren und seitdem verlo­renen Aufzeich­nungen, sind nichts anderes als die Agenda der AN-UNNA-KI von Anfang bis Ende, zu dessen Zweck sie die Menschen aus der Retorte gemacht und nach ihrem Willen program­miert haben.

        Am Ende steht die totale finale sukzes­sive Menschen­op­fe­rung an SAT-AN und das wollen sie jetzt voll­enden bzw. sind sie bereits dabei.

        Den Abschluss dessen soll IHR Harma­göddon in Form des atomören 3. WKs bilden, nachdem dann der vermeint­liche Messias, Mahadi, Jesus, wie auch immer erscheinen und die „Auser­wöhlten“ ‑also die AN-UNNA-KI-ELITEN- dann entrü­cken soll – vermut­lich auf ihre Raum­schiffe bis die Erde dann wieder bewohnbar ist und sie sie komplett für sich alleine über­nehmen können. – Viel­leicht haben sie dann auch Mittel und Weg, die nukleare Verseu­chung schneller zu neutra­li­sieren – weiß der Geier.

        Meines Erach­tens, meiner Erkenntnis nach.

        1
        1
        • Ergän­zung:

          Vor der brutalen Macht­über­nahme des Patri­ar­chats wurde aller­orts die „Große Mutter“ als das Leben selbst verehrt und Hohe­priester und Hohe­pries­terin sorgten gemeinsam auf Augen­höhe gleich­be­rech­tigt gemeinsam sich positiv ergän­zend FÜR das Leben aller in Harmonie mit Mutter Erde und Mutter Natur und der Geschlechter mitein­ander statt gegeneinander. 

          Die Patri­ar­chen ersetzten kurzer­hand die „Große Mutter“ durch den Mann-Vater-Gott mit seinem lebens­feind­li­chen destruk­tiven zerstö­re­ri­schen Anti-Leben-Prinzip und machten sich alles Weib­liche zum Untertan inkl. Mutter Erde und Mutter Natur und unter­warfen das Weib­liche, das das Leben selbst ist, der brutalen Willkür-HERR-schaft des Mannes, des Patri­ar­chats – und das bis heute.

          Bär Böck. Lagärde, v. d. Loyen, Mörkel, Lömbrecht, Fäser, etc. wurden und werden nur von diesen mäch­tigsten ausschließ­lich Männern und den m. E. an-unna-ki-schen eben­falls patri­ar­cha­li­schen Schat­ten­mächten dort instal­liert, um genau darüber hinwegzutäuschen. 

          Wenn das männ­liche Anti-Leben abge­spalten ist vom weib­li­chen Leben, ist es eine repti­li­en­stamm­hirn-links­hirn-gesteu­erte mörde­ri­sche Bestie – und das reprä­sen­tieren diese mäch­tigsten Männer Kläus Schwöb, Büll Götes, Mont­gö­mery, Fäuci, Dräghi, Biden nebst Sohn, György Schwartz alias Geörge Sörös, die HERREN Röth­schüld, die HERREN Röck­ef­öller, etc. etc. etc. nebst den m. E. eben­falls brutalst patri­ar­chalen AN-UNNA-KI und mögli­chen weiteren mit ihnen zusam­men­ar­bei­tenden menschen­feind­li­chen Aliens. 

          Ich erin­nere an Phil Schneider – ggfs. dt. Über­set­zung einstellen:

          www.youtube.com/watch?v=o5JNQuLdsIc

          Dass Millionen und Milli­arden von Frauen diesen sie verach­tenden und miss­brau­chenden und miss­ach­tenden und degra­die­renden und sie der Willkür-HERR-schaft des Mannes unter­stel­lenden m. E. Fake-Reli­gionen anhängen, kann ich mir nur durch die jahr­tau­sen­de­alte wenn nicht noch länger dauernde dies­be­züg­liche Gehirn­wä­sche und/oder ein ausge­prägtes dadurch entstan­dendes Stock­holm-Syndrom erklären.

          Die Ur-Bewusst­seins- und Persön­lich­keits­spal­tung des ALL-EINEN war und ist die der Abspal­tung des Männ­li­chen aus der urweib­li­chen = urle­ben­digen ganz­heit­li­chen Quelle allen Lebens und des Lebens des ALL-EINEN selbst und damit begann das ganze Drama, dass in dem gipfelt, was wir heute erleben.

          Das Urweib­liche ist das Urge­schlecht und es beinhaltet in Wahr­heit das dann als Gegenpol aus dem ALL-EINEN im Bewusst­sein heraus­ge­stellte und mit den bekannten Eigen­schaften verse­hene Männ­liche, das dadurch seine Anbin­dung zur urweib­li­chen ganz­heit­li­chen Quelle verlor und zu diesem mörde­ri­schen Monster mutierte.

          Der Fötus ist ca. die ersten 6 Wochen ganz­heit­lich weib­lich – dann erst wird durch hoch­kom­pli­zierte Prozesse, die exakt ablaufen müssen, aus diesem ganz­heit­li­chen urweib­li­chen ein Junge extra­hiert. – Geht dabei auch nur das geringste im m. E. an-unna-ki-schen Programm schief, bleibt der Fötus weiblich. 

          Es gab vor der brutalen Macht­über­nahme des Patri­ar­chats, hinter der ich eben­falls die AN-UNNA-KI vermute, keinen Mann-Vater-Gott – der wurde dann will­kür­lich installiert.

          Ich halte auch die AN-UNNA-KI für die Inkar­na­tion des abge­spal­tenen männ­li­chen Anti-Lebens und das sind hier die Schat­ten­mächte hinter diesen mäch­tigsten sicht­baren genannten männ­li­chen Prot­ago­nisten und ihren Vasallen und Schergen und HelfershelferInnen. 

          Das ist alles auf diese Ur-Bewusst­seins- und Persön­lich­keits­spal­tung des ALL-EINEN zurück­zu­führen, nur dass diese Abge­spal­tenen eben sich dadurch völlig in ihrem Hass- und Vernich­tungs­wahn gegen­über dem Weib­li­chen, dem Leben, verloren haben.

          Man kann mit ihnen Mitge­fühl haben, aber ich sehe bei denen keine Heilungs­mög­lich­keit – denen muss daher der Stecker gezogen werden endgültig und sie müssen in die sog. „Büchse der Pandora“ zurück für immer und ewig. 

          Meines Erach­tens.

          PS: Es gab nie ein männer­has­sendes Matri­ar­chat – es gab nie diese männer­mör­denden Amazonen – das haben Männer in die Welt gesetzt, um ihre eigene Bruta­lität gegen­über dem Weib­li­chen zu rechtfertigen.

          Die sog. Matri­ar­chate waren immer egali­täre Gesell­schaften, in denen für das Wohl aller gesorgt wurde in Frieden mitein­ander. – Wo es jetzt noch kleine Matri­ar­chate gibt, werden auch diese immer mehr in Patri­ar­chate verwan­delt und sie funk­tio­nierten nur, weil die Haupt­ar­beit bei den Frauen lag und liegt, während die Männer nur für wenige Arbeiten heran­ge­zogen wurden, wo es der entspre­chenden Muskel­kraft bedurfte und bedarf.

          Aber auch hier hält das Patri­ar­chat immer mehr Einzug mit den entspre­chenden nega­tiven destruk­tiven Folgen.

          Meine Erach­tens.

        • @Ishtar … Puh …
          … viel­leicht sollten Sie mal die Bibel lesen. Gott (der Gott der Bibel) hat mir vor Jahrz­enten auf die Schulter getippt und sagte in aller Ruhe: Mein Freund, wir müssen uns mal unterhalten.
          Ich sagte zu ihm: Das können wir gern machen. Damals fing das an. Gott hat mir ein kurzes Bild von der Hölle gezeigt. Eines wusste ich, das will ich in keinem Fall.
          Darum geht es: Jesus Christus gebe ich mein Leben. Im Gegenzug gibt er mir ab sofort dann ewiges Leben. Besser ausge­drückt: Ich bin dann auf ewigem Wege. Wenn ich sterbe bin ich bei Gott im Himmel, statt in der Hölle beim Teufel/Satan.
          Im Moment warte ich auf die Entrü­ckung. Denn das was im Moment abgeht wahr für NACH der Entrü­ckung so in etwa vorgesehen.
          Vieles was Sie schreiben ist sekundär. Primär geht es um die Frage. Wo möch­test Du Deine Ewig­keit verbringen? Himmel oder Hölle?

    • „Es sind Kriegs­treiber oder Voll­idioten“ – Kriegs­treiber sind immer Voll­idioten, denn kein seelisch-geistig gesunder vernünf­tiger Mensch mit herz­ge­steu­ertem gesunden Menschen­ver­stand ist ein Kriegstreiber. 

      Meines Erach­tens.

      24
  13. Bruha­haha… die Welt kontrol­lieren wollen, aber noch nicht einmal ein stabiles Computer-Betriebs­system hinbekommen.
    Lasst den Alten phan­ta­sieren, er weiß wahr­schein­lich nicht, was ein „Black Swan“ ist. Eine Vulnera­bi­lity in Windoze reicht, und seine ganze Spin­nerei löst sich in Luft auf.
    Oder viel­leicht rechnet ihm jemand mal vor, wieviel teurer „Essen aus dem Reagenz­glas“ ist. Fix&Foxi-Leser wie Schwab stellen sich das ja so vor, dass da irgend­welche Gestalten in weißen Kitteln ein Reagenz­glas schüt­teln und puff! das Wunder geschieht. Ist aber nicht so. Vor allem: Tieri­sche Zellen brau­chen fötales Serum im Kultur­me­dium, typi­scher­weise bovinen Ursprungs…

    14
    2
    • Zitat: “ nicht einmal ein stabiles Computer-Betriebs­system hinbekommen.“

      Leider haben Sie es immer noch nicht verstanden.
      ES SOLL EBEN NICHT(s) STABIL SEIN.
      Es war auch niemals die (wirk­liche) Absicht,
      solch ein System „stabil“ zu machen.
      DAS ELEMENTARE GRUNDPRINZIP
      der WEF-Globa­listen-Terro­risten einer „Neuen Weltordnung/Agenda2030/Great Reset“
      IST die Insta­bi­lität und zusätz­lich die De-Indus­tria­li­sie­rung (denn diese benö­tigt ZWINGEND Instabilität)
      – damit diese künst­lich erzeugten und gewollten (angeb­lich „plötz­lich“ auftre­te­neden) s.g. „Krisen“ (siehe WEF-Event-„Planspiel-Simulationen“)- dann mit den „Lösungsvorschlägen“/AGENDen vom „Volk“(Marionetten-„Politik“) ange­nommen werden.

      „Problem-Reak­tion-Lösung“- Prinzip. Das Volk stimmt dann poli­tisch veror­de­neten Dingen zu, denen es unter „normalen“ Umständen niemals zuge­stimmt hätte.

      19
      • Dabei darf aber nicht vergessen werden da die große Mehr­heit dank Geiz-ist-Geil-Menta­lität, der Bevor­zu­gung neuen Krem­pels statt solider Qualität, einer Mir-doch-Egal-Haltung und dem Glaube daß Nach­richten ohne Gegen­leis­tung wirk­lich kostenlos seien diesen Schurken erst bereit­willig den Weg geebnet hat.

        6
        1
      • ich frage mich, wie diese .….…. immer plötz­lich auftau­chen, wo er doch schon die ach so liebe Fr. Merkel vor vielen Jahren geschult hat. War er da im Unter­grund versteckt. Die Schweiz ist zu einem Land geworden, in dem sich der Sata­nismus schwer ausbreitet. Das hat man schon bei der Einwei­hung des St. Gott­hard Tunnel sehen können.

        • wenigs­tens haben wir nicht 30 drecks amibasen
          in der schweiz, von denen aus ^ihre^ satanisten
          die welt kontrol­lieren und wenns den sein muss
          killer­drohnen und flächen­bom­bart­ments eben
          aus ramstein koordinieren…

          der dreck liegt oft meter­tief vor der eigenen
          haus­türe @elizabeth…
          geh erst dort mal richtig durchputzen))

      • Für die Übel­wa­chung, die der Davos-Gang vorschwebt, bräuchten sie zual­ler­erst selber funk­tio­nie­rende Systeme.

        „In Ozea­nien ist nichts effi­zient, *außer der Gedan­ken­po­lizei*“ – Orwell, Hervor­he­bung von mir.

        Wer hindert mich daran, dem bargeld­losen System den Stin­ke­finger zu zeigen und meine über­schüs­sigen Tomaten gegen Hühner­eier meines Nach­barn einzu­tau­schen, wenn die Über­wa­chungs­drohne gerade mal wieder ausge­fallen ist?

    • sehe ich inzwi­schen genauso, die sind bald fertig mit ihrem Geschwalle. Da immer mehr über­lauern, und zig zig Staaten beim great Arschset nicht mitma­chen. So einfach ist das.

  14. JEDER Bürger, der in Zukunft nicht in TYRANNEI, ENTRECHTUNG UND VERARMUNG leben will, sondern in FREIHEIT, FRIEDEN UND WOHLSTAND, ist aufge­for­dert, diese WEF-Globalisten-„Agenda2030_GreatReset“ (=Verbre­chen) dieser Terro­risten 24/7 bis zum letzten Atemzug zu bekämpfen.

    42

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein