WHO: Anti-Impf-Akti­vismus ist „tödli­cher als der globale Terro­rismus oder Atomwaffen“

WHO Director-General Dr. Tedros Adhanom Ghebreyesus (left) at a WHO conference. | Image flickr (CC BY-NC-ND 2.0)

Die Welt­ge­sund­heits­or­ga­ni­sa­tion zeichnet sich erneut durch haar­sträu­bende Aussagen aus. Auf Twitter veröf­fent­lichte die umstrit­tene Orga­ni­sa­tion ein Video, in dem sie behauptet, „Impf­gegner“ seien tödli­cher als der globale Terro­rismus, die Verbrei­tung von Atom­waffen und Waffen­ge­walt, wie Zeroh­edge berichtet.

„NWO-WHO“ mit plumper Propaganda 

In dem Video wird Dr. Peter Hotez vom Baylor College of Medi­cine zitiert, der erklärte:

„Wir müssen erkennen, dass der Anti-Impf-Akti­vismus, den ich eigent­lich als Anti-Wissen­schafts-Aggres­sion bezeichne, jetzt welt­weit zu einer großen tödli­chen Kraft geworden ist.“

Hotez behaup­tete weiter, dass 200.000 Ameri­kaner an COVID starben, weil sie sich weigerten, sich impfen zu lassen – eine Behaup­tung, die durch keine Quelle gestützt wird.

„Und jetzt breitet sich der Anti-Impf-Akti­vismus auf der ganzen Welt aus, sogar in Ländern mit nied­rigem und mitt­lerem Einkommen“, fügte Hotez hinzu.

Impf­geg­ner­schaft wird zu poli­ti­scher Bewegung 

Wieder einmal ohne eine Quelle für seine zwei­fel­haften Behaup­tungen zu nennen, behaup­tete Hotez, dass „Anti-Wissen­schaft jetzt mehr Menschen tötet als Dinge wie Waffen­ge­walt, globaler Terro­rismus, Verbrei­tung von Atom­waffen oder Cyberangriffe“.

Der Arzt beklagte weiter, dass die Impf­geg­ner­schaft inzwi­schen zu einer „poli­ti­schen Bewe­gung“ geworden sei, die sowohl in den Verei­nigten Staaten als auch in Deutsch­land mit dem „Rechts­extre­mismus“ verbunden sei.

Hotez forderte ominö­ser­weise „poli­ti­sche Lösungen, um dies anzugehen“.

Es über­rascht nicht, dass die Reak­tionen auf den Tweet die WHO für die Veröf­fent­li­chung des Videos heftig kriti­sierten, wobei einer auf Statis­tiken verwies, die nahe­legen, dass „Ärzte und „Medizin“ mehr Menschen töten als Auto­un­fälle und Waffen“.

Ein anderer User schrieb:

„Die größte wissen­schafts­feind­liche Verbrei­tung kam von der WHO, als ihr versucht habt, die Welt wegen eines milden Virus mit einer Über­le­bens­rate von 99,97 %, bei dem sogar die schlimmste Sterb­lich­keits­rate fälsch­li­cher­weise ange­geben wurde (d. h. „posi­tiver Test“), zu schließen. Das habt ihr euch selbst zuzuschreiben“.


Bitte unter­stützen Sie unseren Kampf für Frei­heit und Bürgerrechte.
Für jede Spende (PayPal oder Bank­über­wei­sung) ab € 10.- erhalten Sie als Danke­schön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber „CORONA-DIKTATUR? NEIN DANKE“ porto­frei und gratis! Details hier.


 

38 Kommentare

  1. „Anti-Impf-Akti­vismus“, „globaler Terro­rismus“, „Atom­waffen“ – BINGO!

    Buzzword-Bingo aka Bullshit-Bingo.

    „Anti-Wissen­schafts-Aggres­sion“ – darauf musst erst einmal kommen, gute Besserung..

  2. Alle Soros-Lehr­linge jonglieren mit den Händen im glei­chen Takt… ( Schon Bizarr dieser Ausdruck der Verzweif­lung bei diesen Sprach­rohren der Globa­listen. Schau, Trau wem,..? Diesen „Alche­misten“ bestimmt nie mehr!

    14
    1
  3. Charak­ter­li­ches Lümpen­ge­sündel könnte man dazu auch sagen.

    Die gesamte m. E. SAT-ANNUIT-Bagage nebst ihre Vasällen muss weg für immer und ewig – ab zurück in die Büchse der Pandora für immer und ewig.

    Meines Erach­tens.

    15
    3
  4. Ich war früher kein Impf­gegner. Manche Impfungen habe ich befür­wortet, manche nicht. Schon vor der Covid-Plan­demie jedoch, aufge­schreckt durch die Filme Vaxxed 1&2, tat sich bei mir Skepsis gegen­über allen Impfungen auf.

    Jetzt, meine Impf­aus­weise habe ich inzwi­schen entsorgt, steht für mich felsen­fest: Nie wieder eine Impfung! Nicht einmal mehr Tetanus!

    55
    1
    • Also mein Vater lag im Kr.eg wochen­lang im Wund­starr­krampf, den von 100 nur einer über­lebt hatte und dieser 1 von 100 war dann auch mein Vater und Tetanus würde ich jetzt mal nicht so ausklam­mern für den Fall der Fälle. Jeden­falls war das alles andere als lustig lt. seinem Bericht. Aufpassen, ggfs. Wunden gut ausblüten lassen und dann gut auswa­schen und desin­fi­zieren – falls doch Tetanus benö­tigt würde, dann wenn möglich nur die reine Teta­nus­spritze in der Apotheke holen auf eigene Kosten sonst bekommt man die Kassen­ver­sion und da sind dann gleich noch Diph­terie und Keuch­husten mit dabei, was aus meiner Sich null Sinn macht, außer man unter­stellt bösar­tige Absichten. 

      Es gilt gene­rell gut auf sich aufzupassen.

      Meines Erach­tens.

      12
      2
      • Ergän­zung: Tuber­kel­ba­zillen sind eben vor allem in der Erde, im Dreck – deshalb vor allem eben bei Garten- und Feld­ar­beit sich gut vor Verlet­zungen schützen und gerade bei nicht gut blütenden Wunden auch wenn sie klein sind ist eben die Gefahr gegeben.

        Das haben wir damals noch in der Schule gelernt.

        Meines Erach­tens.

        8
        2
      • Das mit dem Mehr­fach-Impf­stoff beim Tetanus ist ein wich­tiger Hinweis!
        Ich hatte in DE, als das anfing, erst drei Seuchen, dann vier, dann fünf in eins, nämlich 2010, immer mehr Probleme damit.
        2010 dann massive Neben­wir­kungen: Drei Wochen Krank­heits­ge­fühl, oft Fieber bis 38, starke Schwel­lung am Arm, nahezu unbe­weg­lich, sehr schmerz­haft. Die Einstich­stelle habe ich noch viele Jahre später ertasten können.
        Eigent­lich wollte ich keinerlei Sump­fung mehr, nachdem ich dadurch, durch den Schwei­negrip­pen­irr­sinn und auch die Probleme mit Gard­asil, zwei Kollegen mit MS kranken Frauen, die auch jede Grippe und Zecken­imp­fung mitnahmen und derglei­chen mehr, richtig hell­hörig wurde.
        Oben­drein hatte ich einen Schul­kol­legen, dessen Bruder auch nach einer Impfung einen Schock erlitt, bei dem das Hirn bis zur Wieder­be­le­bung mehr als 5 min ohne Sauer­stoff war und der dadurch stark einge­schränkt war.
        Nun, 2018 war ich nach einem häus­li­chen Unfall in einem Thai Kran­ken­haus, wurde dort auch sehr gut behan­delt, auch operativ, da kam dann ein nettes Mädel, prak­ti­zierte mir, bevor ich mich versah, eine Spritze in den Arm und klebte ein Bärchen Pflaster drauf. Kam von der Kinder­sta­tion und die Spritze war Tetanus. Nur ein 2‑fach Präparat, Tetanus und Diphterie.
        Ergebnis: Leichtes Muskel­ka­ter­ge­fühl, sonst nichts.
        Ich persön­lich werde aber keinerlei Impfungen mehr nehmen, insbe­son­dere nicht, wenn jetzt die Gefahr besteht, daß die alle auf Mrna umge­stellt werden.
        Wer also eine Tetanus Impfung will: Wirk­lich darauf achten, daß es nur das ist!

        5
        1
    • Da seh ich auch das Problem: Es gibt durchaus sinn­volle Phar­ma­zeu­tika, da dürften auch einige der lang­zeitig übli­chen Impfungen dazugehören.
      Aber nach dieser Eska­la­tion von Will­kür­schaft, Polit­pro­pa­ganda und Denk­ver­bots­ärzten fehlt mir jegli­ches Vertrauen darin daß in diesen Spritz­mit­teln das drin ist was behauptet wird, noch daß es ausrei­chenden Quali­täts- und Sicher­heits­kri­te­rien genügt.

      Was man macht wenn ein wirk­lich bedenk­li­cher Erreger kursiert? Gute Frage, aber auf keinen Fall diesen Verbre­chern trauen!

      12
      1
      • Dazu dieses zum WeHaO-Abkommen:

        www.pravda-tv.com/2023/01/die-neue-weltordnung-auf-dem-vormarsch-das-pandemie-abkommen-der-who-und-was-es-fuer-die-weltbevoelkerung-bedeutet/

        Und vergessen wir nicht, dass sie offenbar bereits in einem Labor in Boston an einem 80 % tödli­cherem Vürus basteln und wenn ich mich richtig erin­nere, läuft wohl Ähnli­ches auch in einem Labor in London – zu Letzerem finde ich gerade nicht mehr den Link – aber was in Boston läuft reicht schon:

        www.news.de/gesundheit/856541019/toedliche-hybrid-covid-variante-corona-aus-labor-boston-universitaet-80-prozent-sterberate-bei-maeuse-experiment-gain-of-function/1/

        Diese völlig m. E. völlig ver-rückten m. E. M.ssenm.rder wollen alle ömbringen und die Erde für sich alleine.

        Meines Erach­tens.

        6
        4
        • Zitat: „Diese völlig m. E. völlig ver-rückten m. E. M.ssenm.rder wollen alle ömbringen und die Erde für sich alleine.

          Meines Erach­tens.“

          Deine Art zu Schr.iben ist m.E. eine Zumü­tung. Mürkst du das gar n.cht?
          Nein, du mer-kst das nicht. Meines Erachtens.

          9
          3
      • Genau so sehe ich das auch!
        Also lasse ich es darauf ankommen. Das Risiko einer Erkran­kung vs. das Risiko absicht­li­cher oder unab­sicht­li­cher Neben­wir­kungen von Impfungen. Meine Entschei­dung! Fickt euch, WHO!

        14
        1
      • Inter­es­sante Frage:
        Ich sage mitt­ler­weile: Es gibt derart gefähr­liche UND sich extrem schnell ausbrei­tende Erreger nicht. Siehe Wodarg und andere: Entweder ist ein Erreger sehr gefähr­lich, dann bringt er seinen Wirt schnell um und kann sich auch nicht sehr weit ausbreiten.
        Oder er mutiert, wird infek­tiöser, aber dann auch weniger tödlich, kann sich daher weiter ausbreiten.
        Was spricht dafür?
        Die Tatsache, daß die Macht­psy­cho­pa­then 2009, vor dem Schwei­negrippen Hoax die Pandemie Defi­ni­tion so verän­dert haben, daß die Tödlich­keit und schweren Erkran­kungen wegfallen.
        Warum hat man das so geän­dert, daß ein Schnupfen eine Pandemie Stufe 6 ist, aber für die beschwo­renen Extrem­fälle nicht einmal mehr eine Stei­ge­rungs­stufe möglich ist?
        Man wollte ja mit dieser Einstu­fung poli­ti­sche Ziele errei­chen. Mußte man, um diese Einstu­fung errei­chen zu können, das derart herunterbrechen?
        Gibt es also eine extrem tödliche und sich welt­weit rasend ausbrei­tende Seuche überhaupt?
        Es gibt einige, die das so behaupten. Und zwar nicht einmal die, die sagen, es gäbe keine Viren.
        Und ja, dieses Schrauben an der Defi­ni­tion, um über­haupt was liefern zu können, spricht sehr dafür.
        Die machen nichts, was nicht sein muß.
        Daher lasse ich mich von allem Infek­ti­ons­getue und der Panik über­haupt gar nicht mehr hinter Ofen hervor­lo­cken, wohl aber von dem, was man in diesem Namen mir aufzwingen will.

        5
        1
    • Bei der Teta­nus­imp­fung gibt es auch keine objek­tive Nutzen-/Risi­ko­kal­ku­la­tion. Dort lassen sich die Neben­wir­kungen auch leichter unter den Tisch kehren als bei Corona, weil nicht das ganze Volk gleich­zeitig geimpft wird. Tetanus holt man sich schwer, gefähr­lich ist es auch vorwie­gend für ältere und geschwächte Personen und dabei im übrigen mit Serum gut behandelbar

      7
      1
      • Mit welchem Serum? – Wäre wichtig zu wissen.

        Wichtig ist es auf jeden Fall, dass die Wunde gut ausblutet, gut ausge­wa­schen und desin­fi­ziert wird. – Wie gesagt, gefährdet sind beson­ders Garten- und Feld­ar­bei­te­rInnen – da wäre es wirk­lich wichtig, gut schüt­zende Hand­schuhe zu tragen.

        Oft sind es nichtmal gut ausblu­tende größere Wunden, sondern klei­nere nicht oder wenig blutende Wunden.

        Das Alter spielt keine Rolle – mein Vater war 19 Jahre alt. – Warum bekamen das vor allem Soldaten? Weil die eben mit ihren Wunden in den Dreck bzw. auf die nicht asphal­tierte Erde im Gelände und in den Schüt­zen­gräben fielen und sich dort eben diese Tuber­kel­ba­zillen befinden und sie so in die Wunden tief eindringen konnten. Dann wurden sie oft noch erst provi­so­risch mit erdver­schmutzten Lappen verbunden und so bekamen die dann Wundstarrkrampf.

        Aber es stimmt schon – man kann in Zukunft nichts mehr trauen, was aus der Phör­ma­in­düs­trie kommt, das ja insbe­son­dere Biön­schlecht sukzes­sive ALLE Medi­ka­mente auf ämäräna-Technik umzu­stellen schon dabei ist.

        Aber wie gesagt – wie heißt das Serum – wäre wirk­lich eine sehr wich­tige Information.

        Meines Erach­tens.

        1
        2
  5. Was die UN-Global­gleich­schal­tungs-Trans­hu­ma­nisten nicht wissen: Es gibt viele Arten von Wissen­schaften und wissen­schaft­li­chen Methoden. Klas­siker: Thomas Kuhn, Die Struktur wissen­schaft­li­cher Revolutionen. 

    Die antike Natur­wis­sen­schaft war natür­li­cher (z.B. mit 4‑Ele­mente-Lehre: Feuriges/Energie, Luftiges/Geist, Wässriges/Seelen und Erdiges/Materie) als die neuzeit­liche sog. Natur­wis­sen­schaft, die mate­ria­lis­tisch und kausa­lis­tisch blick­ver­engt ist, als sei Natur nichts als leerer Raum mit Stoff­klötz­chen, die sich wie Billard­ku­geln stoßen. Mit der Quan­ten­theorie Max Plancks ist dieser Mate­ria­lismus seit dem Jahr 1900 über­wunden, wird aber von Büro­kraten noch immer Schü­lern eingetrichtert. 

    Über­haupt: Natur und Nation kommen als Wörter vom Latei­ni­schen natum, d.h. geboren. Geboren ist erstens lebendig und zwei­tens das Gegen­teil von abgetrieben.

    12
    1
  6. Ärztin und 15 Anwohner bitten am Impf-Bus in Todt­moos um den Aufk­la­rungs-Bogen zur Corona-Impfung und werden daraufhin von einem Mitar­beiter der Stadt Todt­moos belei­digt, beschimpft und massiv körper­lich attackiert:

    youtu.be/Ur2CWF57vbk

    16
    1
  7. Ja dann, man sieht es ja an den deut­schen Poli­tiker, sie wollen auch mal eine A‑Bombe kosten!
    Also los Putin tue Europa den Gefallen und eine von diesen Dinger genau in die Mitte!

    16
    3
  8. Sein Gewissen ist rein. 

    Er hat es nie benutzt !

    Diese ganzen NGO und halb­staat­lich oder über­staat­lich agie­renden „Wohl­fahrts­or­ga­ni­sa­tionen“ sind Zusam­men­künfte von charakter- und ehrlosen korrupten Schlei­mern, die um des eigenen Vorteils Willen zu JEDER Schandtat bereit sind – eine verbre­che­ri­sche Drecks­ba­gage eben, von der die Mafia noch richtig lernen kann

    36
    1
  9. Der alte Erzkom­mu­nist aus Affrika paßt gut zu Kill­gates und Soros.
    Er wurde zwei­fellos gekauft und die WHO soll als Werk­zeug der Welt­dik­tatur gelang­weilter US-Milli­ar­däre dienen.
    Ich habe beschlossen auch diesen Schwach­sinn zu überleben.…

    44
    1
  10. Alle über­be­stellten Spritzen ‚rein in diesen m. E. Teufel – kann er sich alle geben lassen, aber andere Menschen hat er schlichtweg in Ruhe zu lassen und sein gleich­ge­sinnten m. E. teuf­li­schen Konsorten ebenfalls. 

    Nun – ich erin­nere an die kürz­liche Aussage Drös­tens, dass die Plön­demie vorbei ist:

    Laut Drosten ist die Plan­demie vorbei – Artikel 26.12.2022:

    www.gmx.net/magazine/news/coronavirus/virologe-drosten-corona-pandemie-37591736

    Das hat der m. E. Teufel dort offenbar noch nicht mitbekommen.

    Meines Erach­tens.

    Meines Erach­tens.

    17
    3
  11. „Wir müssen erkennen, dass der Anti-Impf-Akti­vismus, den ich eigent­lich als Anti-Wissen­schafts-Aggres­sion bezeichne, jetzt welt­weit zu einer großen tödli­chen Kraft geworden ist.“
    Genau!!! Zu einer Kraft, die den Sata­nisten nicht gefällt und die daran krepieren werden, weil ihnen niemand mehr glaubt.

    41
    1
  12. Unglaub­lich wie die Mörder jetzt aggressiv um sich schlagen, damit ihre Lügen weiterhin Bestand haben und die Leute sich frei­willig vergiften lassen.
    Wer Verstand besitz, hat die Lügen nie geglaubt und wer wenigs­tens noch ein wenig Verstand besitzt, der muss doch merken, das etwas nicht stimmen kann. Seit wann haben die Oberen sich je um uns gesorgt, das ist doch lach­haft. Inzwi­schen werden Unge­impfte, trotz alles Aufklä­rungen, wie Hexen verfolgt und demnächst wohl auch wieder gefol­tert und verbrannt. Die Sata­nisten wollen die Welt nach ihren Vorstel­lungen verän­dern, dass geht aber nicht, wenn genug Menschen ihren Verstand behalten und den Sch*** nicht mit machen.

    41
    1
    • Leider hatten offenbar viel zu viele noch nie Verstand und von den anderen haben die meisten ihn offenbar wirk­lich verloren – sie sind wie Lemminge – wie die Kinder, die dem Ratten­fänger von Hameln folgen.

      Teut­scheland kann wenn über­haupt nur noch von außen gerettet werden meiner Ansicht nach – all diese Zahlen über Mügrünten sind noch geschönt. – Allein in unserem Mini­k­lein­städt­chen­nest ‑eher ein größeres Dorf- haben bereits die damals als m. E. Schein­göst­ar­beiter herein­ge­kom­menen und sich massen­haft vermöhrten Cl.ns schon alles in Händen zu rd. 75 % mit wach­sender Tendenz – das ist neben der C. die andere Geschichte und von diesen rd. 25 % sind dann viel­leicht auch nur noch max. 10 – 15 % hoch geschätzt echte Teut­sche. Man hört und sieht kaum noch was anderes als törkisch, aräbisch, jetzt noch ukra­isch, balka­ne­sisch, sonstwie släwisch, etc.. – Echte Teut­sche gibt es m. E. offenbar in ganz Teut­scheland nur noch zu max. 30 % und woraus die sich zusam­men­setzen wissen wir hier wohl. Inzwi­schen hört man immer öfter aus Lehre­rInnen-Kreisen, dass auch hier in der Provinz teils in 2 Klassen noch 1 echtes teut­sches Kind sitzt.
      Man kann wirk­lich sagen, es sind hier rd. 10 % Vernünftige. 

      Dass die Teut­schen sich hier selbst aus diesem ganzen anti-teut­schen Konglu­merat befreien können wage ich in höchstem Maße zu bezweifeln. 

      Meines Erach­tens

      9
      2
      • Leider ist das so, Ishtar. Hier am Rande von Hannover kommt man immer wieder in brenz­lige Situa­tionen und ich verfluche den Tag der offenen Grenzen.
        Egal ob beim Laufen, Einkaufen oder beim Arzt, Deutsch­land ist überall nur noch „bunt“ und die „Bunten“ werden beim Arzt auch noch schneller behan­delt. Viel­leicht aus Angst, dass sie Randale machen könnten…

        4
        1
    • @Angeliqe Simon,
      sie meinten bestimmt „SCHEISS“ oder,..?
      (Die Wahr­heit steht im geschrie­benen und nicht in der Andeutung.
      MfG

      3
      1
  13. Lustig finde ich immer die einstu­dierten Hand- und Körper­be­we­gungen dieser Schmier­geld­bu­bies, mit denen sie das Unter­be­wußt­sein der Zuschauer mani­pu­lieren wollen. Die Leute sollen glauben, sie hätten den großen Durch­blick. Einfach nur lächer­lich. Funk­tio­niert nur, wenn man nicht Bescheid weiss.

    57
    1

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein