Wie der Strom­preis gezielt nach oben getrieben wird – so werden wir geschröpft

Einige Ursa­chen für diese riesigen verkars­teten Gebiete in so manchen Gebieten auf dem blauen Planeten unter anderem in Grie­chen­land, Italien, Spanien usw. sind ja hinläng­lich bekannt. Die starke Abhol­zung der Wälder fiel damals in erschre­ckendem Umfang dem HOLZSCHIFFSBAU zum Opfer. Heute bauen wir zwar keine Holz­schiffe mehr, aber wir betreiben einen anderen Irrsinn an Holzraubbau.
Jahr­zehn­te­lang wurden Holz­raubbau sowie Brand­ro­dungen des brasi­lia­ni­schen Amazonas  Regen­walds, Suma­tras Urwald, auf Vancouver Island und die Rodung ukrai­ni­scher Wälder beklagt.

Viel­leicht nicht ganz so schnell wie damals, aber doch in stark fort­schrei­tender Weise holzen wir hier nun für einen anderen Zweck ab – nämlich dem Heiz­zweck! Nein, nicht nur die Holz­scheitel für den Kachel- oder Speck­stein­ofen, sondern  auch die rasant gestie­gene Anzahl an Hack­schnitzel- und Pellets Heizungen …

Zusätz­lich zu den reinen Gasför­de­rungen wird auf den Ölfel­dern welt­weit bei der Ölför­de­rung parallel austre­tende Erdgas abge­fa­ckelt und wir holzen die Wälder ab, um die Häuser zu heizen! Wenn das der neue Umwelt- und Natur­schutz ist, dann gute Nacht. Es ist ein Raubbau an den CO2 spei­chernden Wäldern, das muss man einmal betonen!

Wegen dieser aktuell exor­bi­tant hohen Strom­preise für die Wärme­pumpen und dieser irrwitzig hoch gepushten Gaspreis zwingen viele Einwohner in Mittel­eu­ropa förm­lich dazu, ihre Fest­brenn­stoff-Öfen einzu­heizen. Das spricht sich immer mehr herum. Nach­fol­gende Genera­tionen werden uns mit Sicher­heit für durch­ge­dreht  erklären.

Danke der großen Anzahl an Flüssen auch in der Alpen­re­pu­blik Öster­reich beinhaltet die Infra­struktur eine große Anzahl an Wasser­kraft­werken. Nicht in allen Regionen der Erde bietet sich diese umfang­reiche Möglich­keit an billiger Strom­erzeu­gung durch Wasserkraft.

Unge­nütztes Poten­zial an höherer Stromerzeugung

Bei zahl­rei­chen (Wasser-) Kraft­werken älterer Bauart würde der Austausch veral­teter Gene­ra­toren die Möglich­keit bieten, den Strom-Output erheb­lich zu stei­gern. Hier lässt man viele Chancen brach liegen.

Das irrsin­nige, ausbeu­te­ri­sche MERIT-ORDER Strom-Verrechnungs-MODELL

An den Strom­börsen entsteht der Preis nach dem „Merit-Order-Modell“ (in der Bedeu­tung von: „Reihen­folge der Vorteil­haf­tig­keit“). Das heißt, der Strom­preis orien­tiert sich am teuersten nach­ge­fragten Kraft­werk. Einge­führt im Zuge der Libe­ra­li­sie­rung des Strom­marktes im Jahr 2001 als EU-weite Rege­lung. Hat das den Leser jetzt über­rascht? Nein, nicht wirklich…

Wobei hier die Vorteil­haf­tig­keit eindeutig nur für den Strom-Anbieter zu orten ist. Für den Verbrau­cher bedeutet es nur große finan­zi­elle Nach­teile; für Betriebe auch ökono­mi­scher Art.

Im Regel­fall ist das zuletzt einge­speiste Kraft­werk in Öster­reich leider in der Regel ein Gaskraft­werk. Ein wahr­lich tolles Modell bei diesen astro­no­misch hohen Gaspreisen. Verständ­li­cher­weise steht dieses Merit-Modell zuneh­mend in der Kritik.

Da der kurz­fris­tige Handel den Preis bestimmt bzw. fest­legt für den gesamten Strom, besteht natür­lich ein Inter­esse daran, die Strom­spitzen des Strom­ver­brauchs so häufig wie möglich in diesen irre teuren Verknap­pungs­be­reich zu treiben.

Natür­lich gäbe es eine Möglich­keit, auf EU-Ebene in das Merit-Order-System einzu­greifen und den Strom­preis von Gas oder von allen fossilen Ener­gien zu entkop­peln. Der hohe Gaspreis würde den Preis für den gesamten Strom dann nicht mehr nach oben verzerren. Gleich­zeitig könnte man auch fest­legen, dass statt des Preises für das teuerste der Preis für das erste, nicht fossile Kraft­werk den Preis bestimmt. Diesen klugen Vorschlag äußerte  beispiels­weise ein Ener­gie­ex­perte der  österr. Arbei­ter­kammer, Josef Thomann. Meine Hoch­ach­tung dafür, dass da endlich mal jemand den Mund dies­be­züg­lich aufmacht.

Die Kapa­zi­täten ständig zu viel Strom zu produ­zieren wären vorhanden, wären aber schlecht fürs Verrech­nungs­mo­dell. Kommt beispiels­weise plötz­lich viel WIND  auf – im Fall Öster­reichs natür­lich nur Onshore – und wird rasch mehr einge­speist ins Netz, dann bricht der Strom­preis kräftig ein.

Kleiner Strom­man­gels als Preistreiber

Ganz super ist es immer dann, wenn immer etwas ein biss­chen weniger produ­ziert als benö­tigt wird. Mit diesem Prinzip haben die Strom­erzeuger ein maxi­males Inter­esse gerade so viel Strom zu produ­zieren, dass es ein klein wenig nicht ausreicht, denn damit verdient man sich dusselig respek­tive stein­reich. Die verant­wort­li­chen Imple­men­tierer und Aushandler einer solchen Abma­chung dürften sich offenbar nicht jener in erster Linie auf scham­loser Gewinn­ma­xi­mie­rung basie­renden bzw. darauf ausge­rich­teten, dem Abnehmer abge­pressten Abrech­nungs­me­thode bewusst sein.

Quelle: www.smard.de
Die obere hell­rote Linie ist der reali­sierte Strom­ver­brauch, die untere gezackte rote Linie  ist der Groß­han­dels Strom­preis, Land Öster­reich v. 1.1.2022 – 1.10.2022

Betrachten wir im folgenden Chart den stünd­li­chen Groß­han­dels­preis im Zeit­raum 17. September – 30. September 2022 so bricht die MEGAWATTSTUNDE sogar bis auf 30,– € ein am 18. Sept (dunkel­rote untere gezackte Linie). Auch hier deut­lich erkennbar, dass in diesem Zeit­raum der reali­sierte Strom­ver­brauch (obere hell­rote Linie) deut­lich unter der produ­zierten Strom­menge liegt (viel­far­bige Zacken).

Chart2: Groß­han­dels­preis stünd­lich aufge­löst v. 17.9.2022 – 30.9.2022 versus reali­sierte Stromerzeugungsquantität

EFFEKTE bzw. Konse­quenzen dieses Merit-Order-Prin­zips schä­digen auf Dauer inner­halb von Monaten Indus­trie und Mittelschicht.

Hinzu kommt, dass in dieser prekären, höchst gefähr­li­chen welt­wirt­schaft­li­chen Situa­tion samt hege­mo­nialer Vormacht-Bestre­bungen, wie sie sich uns aktuell darstellt, nicht davor zurück­scheut in Öster­reich, GERADE jetzt mit destruk­tiven Auswir­kungen auf die WIRTSCHAFT sowie zusätz­lich infla­ti­ons­an­hei­zend neue CO2-Steuern zu imple­men­tieren, mit weiteren zwei vorge­se­henen schritt­weisen Erhö­hungen bis ins Jahr 2023 hinein. Diese Steuer  gerade jetzt einzu­führen ist ein finanz- und wirt­schafts­po­li­ti­scher Fauxpas der Sonder­klasse. Dann wundert man sich, wenn die Volks­seele hochkocht.

Für die Stan­dard­pro­dukte bedeutet dies im Einzelnen folgende Erhö­hungen pro LITER incl. MwSt. am Beispiel Öster­reich: Benzin plus 8,17 Cent, Diesel B0 + 9,61 Cent, Diesel B7 + 9,- Cent, Heizöl + 10,728 Cent, Kohle + 10 Cent, Kerosin + 9,252 Cent.

Mehr Elek­tro­autos – mehr Stromverknappung

Den Auto­mo­bil­fah­rern wurde in kürzester Zeit propa­gan­da­haft der Kauf von Elek­tro­autos schmack­haft gemacht, gleich­zeitig wird ständig vor einem Strom­netz-Blackout gewarnt. Bei dieser raschen Zunahme an Elek­tro­fahr­zeugen provo­ziert man förm­lich zusätz­lich eine künst­lich herbei­ge­führte Stromverknappung.

Wird diese Merit Order nicht schnells­tens in dieser Form abge­schafft, so schlit­tern wir in ein ökono­mi­sches Desaster und werden Fami­li­en­haus­halte schamlos über­ge­bühr­lich belastet.

Andreas Kubin (copy­right)



Bitte unter­stützen Sie unseren Kampf für Frei­heit und Bürgerrechte.
Für jede Spende (PayPal oder Bank­über­wei­sung) ab € 10.- erhalten Sie als Danke­schön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber „CORONA-DIKTATUR? NEIN DANKE“ porto­frei und gratis! Details hier.


 


.

19 Kommentare

  1. Achso mal sehen wie morgen die Ölpreise sind, den die Huthis also die aus Jemen haben ange­kün­digt die Ölfelder der Ölscheichs anzu­greifen, kommt es nicht zur Verlän­ge­rung des Waffen­still­standes und der Erfül­lung von Bedin­gungen. Da würde ich dann sagen, Dumm gelaufen für Scholz. Dann nix Gas, Öl usw.

  2. In den ersten Bundes­län­dern wurde die Abga­be­quote bereits negativ. d.h., die Menschen müssen mehr Abgaben zahlen, als sie Einnahmen haben. Die G****n basteln bereits an einem Gesetz, wonach die Abga­ben­last 150% der Einkünfte betragen soll. Wer 1000 Euro verdeint, soll umge­rechnet 1500 Euro Abgaben zahlen, usw. Im zweiten Schritt, so ist durch­ge­si­ckert, soll eine Art „nach oben offenes Bürger­geld“ ausge­zahlt werden, von dem natür­lich auch 150% Abga­ben­last zu tragen sind. Dieses neue Bürger­geld hat eine Beson­derhei: Jeder darf sich nehmen, so viel er will – so wollen es die G****n.

  3. WEF gibt zu: Die Corona-Diktatur war nur der Test­lauf – jetzt soll die totale CO2-Kontrolle kommen

    „Am 14. September wurde auf der Website des Welt­wirt­schafts­fo­rums ein Artikel publi­ziert, der sämt­liche Verschwö­rungs­theo­rien im Hinblick auf dessen weitere Pläne bestä­tigt: Man macht kein Geheimnis daraus, dass Covid-19 als Test­lauf für ein weitaus größeres Projekt dienen durfte. Die Menschen haben im Rahmen der “Pandemie” ihre Unter­wür­fig­keit bewiesen – und darauf soll nun scho­nungslos aufge­baut werden.….“

    report24.news/wef-legt-offen-die-corona-diktatur-war-nur-der-testlauf-jetzt-soll-die-totale-co2-kontrolle-kommen/

    Die CO2-Abgabe: Der bisher größte Wirt­schafts­be­trug der Menschheitsgeschichte

    politikstube.com/die-co2-abgabe-der-bisher-groesste-wirtschaftsbetrug-der-menschheitsgeschichte/

    12
  4. Parallel zur De-Indus­tria­li­sie­rung (mittels Co2-Lüge des WEF) und
    zum (vor Jahr­zehnten geplanten) Asyl-Tsunami / UN-MIGRATIONSPAKT
    zwecks Globa­listen-gewollter REPLACEMENT MIGRATION (Völker­mord!)
    haben sich bekannt­lich die Menschen in D, in den letzen zwei Jahren, von den Globa­listen-Terro­risten-Massen­mör­dern und deren Helfers­hel­fern FINAL gene­tisch TODKRANK SPRITZEN lassen !
    Es sind also nun „MUTANTEN“ / „Sterile“ / „Hybride“ etc.pp.. (also KEIN Homo sapiens sapiens mehr).
    Deutsch­land, wie wir es kannten, ist in wenigen Jahren oder sogar Monaten GESCHICHTE.
    Anschei­nend ist das den Meisten im Volk immer noch nicht WIRKLICH KLAR geworden.
    DAS WAR’S.
    ___

    Videos:

    Der größte Massen­mord der Menschheitsgeschichte!
    odysee.com/@transformation:f/groesster-massenmord-der-geschichte:8

    „Das Programm der totalen Menschen­tö­tung offi­ziell enthüllt“
    www.bitchute.com/video/FwrsqBiJjlH1/

    Gerhard Wisnewski zur US-Stra­tegie: „Deutsch­land soll platt­ge­macht werden“
    auf1.tv/nachrichten-auf1/gerhard-wisnewski-zur-us-strategie-deutschland-soll-plattgemacht-werden/

    • Nicht nur das Land Dtld., sondern vor allem die echten Dtsch.. – und sie berap­peln es immer noch nicht – Haupt­sache, auf der Titanic spielt die Kapelle weiter.

      Gestern hat mir aller­dings jemand gesagt, mit dem ich seit vielen Jahren spreche, der mir oft heftig wider­spro­chen hatte, auch durch­ge­spritzt ist und auch immer wieder meinte, er wüsste es besser: „Sie hatten mit allem recht, was sie mir in den letzten 10 Jahren erzählt haben.“ 

      Meines Erach­tens.

      3
      2
      • das wollen die Dunklen (ange­führt von Englän­dern, Amis, Polen, …) schon seit mehr als 100 Jahren aber sie haben es nicht geschafft bis heute. nenn mir 1 Land das 2 Welt­kriege so über­steht und dann wieder und wieder aufsteht? 

        Ich hatte das Thema mal mit hier lebenden Einwan­de­rern, die waren mächtig stolz darauf und konnten mir kein Land nennen dass zu so was fähig wäre, so musst es auch mal sehen…

    • Nicht nur das Land Dtld., sondern vor allem die echten Dtsch.. – und sie berap­peln es immer noch nicht – Haupt­sache, auf der Titanic spielt die Kapelle weiter.

      Gestern hat mir aller­dings jemand gesagt, mit dem ich seit vielen Jahren spreche, der mir oft heftig wider­spro­chen hatte, auch durch­ge­spritzt ist und auch immer wieder meinte, er wüsste es besser: „Sie hatten mit allem recht, was sie mir in den letzten 10 Jahren erzählt haben.“ 

      Was hier läuft ist kalte Enteig­nung im Affen­tempo. Sie wollen Ihre Agenda 2030 so schnell wie möglich erfüllen. Die totale finale sukzes­sive Menschen­op­fe­rung mittels BAAL an SAT-AN bis 2029 bis Abschluss spätes­tens 2030 ist geplant – dann will AN-NUIT mit seinen AN-UNNA-KI die Erde menschen­frei über­nommen haben – ich erin­nere an Phil Schneider.

      Und da die Masse als Gewohn­heits- und Herden­tier von den AN-UNNA-KI konzi­piert und gemacht wurde, stehen die Chancen für sie bestens, dass sie es auch schaffen könnten.

      Ich gucke immer mal so herum was für Autos durch die Gegend fahren – also ich schätze mal, dass sehr viele noch zu den wohl­ha­benden Schichten mit mindes­tens 4000 Euro netto im Monat gehören, die zwar schlu­cken, aber für die ein paar hundert Euro monat­lich mehr für Heizung und Strom noch lange nicht exis­tenz­be­dro­hend sind.
      Und die dicksten Karren mit vermut­lich auch den dicksten Geld­bün­deln irgendwo im Tresor zuhause haben m. E. eh die Massen an schon etwas länger hier lebenden wie auch der hinzu­ge­kom­menen Musel­mü­grünten – die ukr. Mügrünten stehen dem in nichts nach, nur dass sie keine Musels sind. 

      Deutsch­land hat sich abge­schafft und es braucht ein kosmi­sches und irdi­sches echtes Wunder wie ein Durch­greifen aller positven kosmi­schen und irdi­schen Mächte, sollte das hier noch gut ausgehen. – Ich frage mich aller­dings, wenn es sie im Kosmos bzw. in der geis­tigen Welt gibt, warum sie offenbar null Bock haben, einzu­greifen und die Minder­heit der posi­tiven irdi­schen Mächte bislang im Stich lassen.

      Wollen es auch auf das Harma­geddon ankommen lassen?

      Meines Erach­tens.

      2
      2
      • Ergän­zung: Tja – und solange die Genannten noch dicke genug Kohle haben, bleiben die untätig und leben als gäbe es den ganzen W.hnsinn nicht – sie blenden es einfach aus oder bekommen es wirk­lich nicht mit.

        Meines Erach­tens.

    • Scholz nimmt insge­heim Abschied von der immer größeren EU – EU light:

      www.focus.de/politik/analyse-scholz-nimmt-insgeheim-abschied-von-der-immer-groesseren-eu_id_137475710.html

      Wenn ich denke, wie Mörkel als Könz­erlin quasi im Allein­gang durch­rö­giert hat und sich null um Abstim­mungen und Koali­ti­ons­partner kümmerte, frage ich mich, wie Schölz als Könzler sich den Grönen beugen kann, die gerade mal 15 % der Stimmen bei der Wahl bekamen und sich aufspielen, als hätten sie die Stim­men­mehr­heit erhalten und würden den Könzler stellen.

      Der sollte sich wirk­lich auf die Vernunft von Schmidt, auch wenn der auch massen­haft Schulden machte zu seiner Könz­ler­zeit, besinnen – im Vergleich zu den heutigen m. E. völlig den Verstand verloren Habenden ‑falls sie je einen hatten- und Rück­grat zeigen und diesem Wahn­sinn ein Ende bereiten und die Zügel in die Hand nehmen und die Grönen auf ihren 15 % – Platz verweisen. Schmidt dachte wenigs­tens noch FÜR Dtschld. und hieß schon damals das Herein­holen der törki­schen Musel­gast­ar­beiter für ungut. 

      Bis auf die wenigen kern­eu­ro­päi­schen Ländern sind alle anderen Ländern Nehmer­länder, die nur durch Frisieren ihrer Bilanzen die Maas­tricht­kri­te­rien schein­erfüllten und so an den ESM-Topf und die Target-2-Salden kamen, finan­ziert vom größten Netto­zahler der EU Dtld..

      Zudem wohl schon wieder vergessen, dass Dtld. einfach mal so 10 Mrd. Schulden der Ukraine über­nimmt – von all den Flixbus-Sozi­al­leis­tungen nebst eben­falls Massen an Kinder­geld abgesehen. 

      All diese Nehmer­länder müssen wieder ‚raus aus der EU und keine weiteren mehr hinein – das wurde alles nur so befohlen, damit die alle kuschen wegen den Milli­arden, die sie zu Unrecht aus dem ESM-Topf und den Target-2-Salden kassieren.

      Wenn diese Länder Rück­grat hätten, würden sie alle austreten aus der EU – alle. 

      Es braucht auch keine EU light – es braucht souve­räne euro­päi­sche Länder mit vernünf­tigen wirt­schaft­li­chen Bezie­hungen FÜR die Menschen – es braucht ein von der VSA unab­hän­giges Europa. – Zurück in die Zukunft mit der Vernunft von Zeiten vor der EU und dem Euro und Abna­be­lung von den ihre Besat­zungs­macht für ihre eigenen Inter­essen und nur für ihre eigenen Inter­essen miss­brau­chenden VSA. 

      Und alle Para­siten und Schma­rotzer der Welt ‚raus und die Grenzen dicht – pickel­dicht – und alle Sozi­al­leis­tungen sofort einge­stellt für diese Wirt­schafts­mü­grünten – para­si­tären Abschäum der Welt.

      Diese m. E. sat-AN-isti­schen Yankee-Doodle-Wild-West-Cowboys haben genug Elend über die Mensch­heit gebracht.

      Ach so – und Philo­so­phen­lieb­ling Precht ist in Ungnade gefallen, weil er m. E. vernünf­ti­ger­weise für Dialog mit R.ssland ist:

      www.wochenblick.at/medien/tv-philosoph-precht-fertiggemacht-weil-er-fuer-dialog-mit-russland-ist/

      Tja – gegen ideol.gischen Wahn hat Vernunft offenbar null Chancen. Wenn einmal der ideol.gische Wahn in Hirn und Herz einge­drungen ist und sich fest­ge­setzt hat, ist bei denje­nigen offenbar Hopfen und Malz für jegliche Rück­kehr zur Vernunft verloren.

      Meines Erach­tens.

      3
      2
    • Längs­feld sollte lieber bei ihren Leisten bleiben anstatt sich auf Grünen-Niveau über E‑Technik auszulassen.
      Prak­tisch jedes Kraft­werk hat einen nicht gerade vernach­läs­sig­baren Eigen­be­darf, insb­son­dere die gene­ra­tor­be­trie­benen zum Aufbau des Magnet­felds, aber auch für Kühlung, Steue­rung, Über­tra­gung sowie Wirt­schafts- und Versorgungsgebäude.
      Insbe­son­dere bei Still­stand und (Wieder)Inbetriebnahme kann der Verbrauch die Produk­tion durchaus über­steigen, im Teil- und Vollast­be­trieb über­wiegt aber die Erzeu­gung bei weitem.

      Daß viele Kraft­werke, insbe­son­dere Wind­räder, aber bei guter Wind­lage absicht­lich gedros­selt oder still­ge­legt werden und die Solar­an­lagen nur selten darauf ausge­legt sind die maxi­male Leis­tung auch einspeisen zu können hat mehr wirt­schaft­liche und poli­ti­sche als tech­ni­sche Gründe.

      1
      1
  5. Katars Ener­gie­mi­nister: „Ohne Gas aus Russ­land kann Europa nicht bestehen“
    -
    just-now.news/de/deutschland/katars-energieminister-ohne-gas-aus-russland-kann-europa-nicht-bestehen/#comment-4530
    -
    In einem Inter­view mit der auf Nach­richten aus dem Bereich Energie und Ener­gie­träger spezia­li­sierten Agentur Energy Intel­li­gence räumt Katars Ener­gie­mi­nister Saad al-Kaabi mit den Vorstel­lungen der EU und Deutsch­lands auf, Europa könne von Gas aus Russ­land voll­ständig unab­hängig werden.
    -
    Deutsch­land und die EU werden seiner Einschät­zung nach nicht dauer­haft auf russi­sches Gas verzichten können.
    -
    Auf die Frage, ob er denke, das Europa Gaslie­fe­rungen aus Russ­land ersetzen könnte, antwortet al-Kaabi: “Nein, sie werden auf russi­sches Gas zurück­greifen müssen.
    -
    Ich hoffe, dass es irgend­wann ein Ende dieser Krise gibt. Dass es Vermitt­lungen gibt, die Europa Frieden bringen und hoffent­lich etwas von dem russi­schen Gas zurück­bringen werden, um Europa zu unterstützen.
    -
    Wenn Sie sich vorstellen, dass mehr als zwei Winter lang kein russi­sches Gas nach Europa kommt, denke ich, dass es sehr schwierig werden wird.”
    -
    Laut al-Kaabi gibt es keine schnelle Lösung für das Versor­gungs­pro­blem der EU. Es seien umfang­reiche gemein­same Anstren­gungen nötig, um in eine nennens­werte Menge an Gas in die EU umzu­leiten. …ALLES LESEN !!

  6. Totales Energie-Versagen der Bundes­re­gie­rung: Gas ist da – aber nicht für die Deutschen
    -
    zuerst.de/2022/10/06/totales-energie-versagen-der-bundesregierung-gas-ist-da-aber-nicht-fuer-die-deutschen/?unapproved=110995&moderation-hash=b95aaf7ae43b932a338dc104ee0609b1#comment-110995
    -
    Berlin. Der nächste hand­feste Skandal der Ener­gie­po­litik der Bundes­re­gie­rung: in Berlin kann niemand sagen, wie viel Gas zur Versor­gung des Landes im Winter tatsäch­lich zur Verfü­gung stehen wird.
    -
    Denn: trotz – angeb­lich – gutge­füllter Spei­cher ist Gas in unbe­kannter Menge über­haupt nicht für Deutsch­land bestimmt, sondern fließt ins Ausland.
    -
    Offi­ziell sind Deutsch­lands Gasspei­cher zu mehr als 90 Prozent gefüllt. Grund zur Erleich­te­rung ist das aber nicht, denn das Gas ist nicht den deut­schen Verbrau­chern und Unter­nehmen vorbehalten.
    -
    Das Nach­rich­ten­ma­gazin „Focus“ berich­tete dieser Tage über ein Schreiben des Wirt­schafts­mi­nis­te­riums an den stell­ver­tre­tenden Unions-Frak­ti­ons­vor­sit­zenden Jens Spahn, in dem es heißt:
    -
    „Kennt­nisse darüber, wohin das einzelne einge­la­gerte Gas fließt, liegen der Bundes­re­gie­rung nicht vor.“ Die Bundes­netz­agentur teilte der „Bild am Sonntag” in der Ange­le­gen­heit mit: „Das gespei­cherte Gas ist in weiten Teilen Eigentum von Gashänd­lern und ‑liefe­ranten, die häufig euro­pa­weit agieren.“
    -
    Beson­ders pikant: das betrifft auch das Gas, das die Trading Hub Europe mit Staats­hilfe einkauft und unter Treu­hand­ver­wal­tung der Bundes­netz­agentur im ehema­ligen Gazprom-Spei­cher in Rehden einge­la­gert hat.
    -
    Dieses Gas wurde zwar mit Steu­er­mit­teln finan­ziert, ist aber nicht für Deutsch­land reser­viert. Es kann von allen natio­nalen und inter­na­tio­nalen Unter­nehmen, die auf dem deut­schen Gasmarkt regis­triert sind, gekauft werden – ausschlag­ge­bend ist, wer den Höchst­preis bietet.
    -
    Für deut­sche Gaskunden, ob private oder Unter­nehmen, kommt das einem Faust­schlag ins Gesicht gleich:
    -
    Die eigene Regie­rung zeigt offen­sicht­lich kein Inter­esse daran, für Ener­gie­si­cher­heit zu sorgen und deut­sche Abnehmer zu bevor­zugen. …ALLES LESEN !!

    10
    • „Denn: trotz – angeb­lich – gutge­füllter Spei­cher ist Gas in unbe­kannter Menge über­haupt nicht für Deutsch­land bestimmt, sondern fließt ins Ausland.“

      Das ist Hoch­verrat am eigenen V.lk.

      Meines Erach­tens.

      3
      1
  7. KÖNNEN UND SOLLTEN DIE USA WIRKLICH UNSERE FREUNDE SEIN ????
    -
    Der Gründer und Vorsit­zende des führenden privaten US-ameri­ka­ni­schen Think Tank STRATFOR (Abkür­zung für Stategic Fore­cas­ting Inc.) George Friedman bestä­tigt am 4. Februar 2015, dass die USA seit mehr als 100 Jahren die deutsch-russi­sche Zusam­men­ar­beit mit allen Mitteln verhin­dern wollen.
    -
    Dazu ist ihnen jedes Mittel recht, inclu­sive vorsätz­li­cher Lügen bis zum Krieg. Dieses Video (13 Minuten) unbe­dingt ansehen.
    -
    STRATFOR: US-Haupt­ziel seit einem Jahr­hun­dert war Bündnis Russland+Deutschland zu verhin­dern ==> www.youtube.com/watch?v=gcj8xN2UDKc

    11

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein