Wie im Vorjahr: Corona-Lock­downs enden recht­zeitig vor Ramadan-Beginn

Nächster Kniefall: Corona-Maßnahmen pünktlich für Feste zum Ramadan-Beginn aufgehoben

Es passt ins Bild des derzei­tigen Kultur­nie­der­gangs in Europa: Unter dem Deck­mantel der Corona-Pande­mie­be­kämp­fung wird seit dem letzten Jahr ein Feldzug gegen christ­liche Feier­tage und Hoch­feste geführt, der auch das Zerstören fami­liärer Bande mit sich bringt. So fielen Ostern, Pfingsten, Aller­hei­ligen und auch Weih­nachten quasi aus, Kirchen wurden geschlossen, Gottes­dienste ebenso wie Fami­li­en­feste verboten und von Fried­hofs­be­su­chen und Toten­ge­denken strikt abgeraten.

Sonder­re­geln für isla­mi­sche Feiertage

Anderes gilt für Moslems: kurz vor deren Fest­tagen werden die strikten Corona-Regeln – samt Lock­downs – zufäl­li­ger­weise „plötz­lich“ aufge­hoben. So verhielt es sich vergan­genes Jahr zu Ramadan im April, wo der Lock­down zehn Tage vor Beginn gelo­ckert wurde, und auch zum Opfer­fest im August. Und auch heuer dürfte sich dieses Muster wiederholen.

Sowohl in Deutsch­land, als auch in Öster­reich werden die Corona-Lock­downs nämlich bis Ostern (4. und 5. April) andauern (vermut­lich auch noch während der Oster­fest­tage) und kurz vor dem Beginn des Ramadan, der heuer am 12. April beginnt, enden. Das kündigte nicht nur schon Sach­sens CDU-Minis­ter­prä­si­dent Michael Kret­schmer an („Oster­ur­laub kann es dieses Jahr leider nicht geben“), sondern auch Öster­reichs Bundes­kanzler Sebas­tian Kurz.

Damit besänf­tigt man offenbar die großen mosle­mi­schen Paral­lel­ge­sell­schaften, damit man später nicht in Erklä­rungsnot gerät, warum sich die isla­mi­schen Mitbürger nicht an die Corona-Regeln halten, Behörden und Polizei sich wie gewohnt aber nicht eingreifen trauen. Zudem dürften Moslems, wenn man ihnen ihre reli­giösen Rechte beschneiden will, sich nicht mit fried­li­chen Spazier­gängen und Demons­tra­tionen zur Wehr setzen, sondern mit roher Gewalt.

FPÖ: Knie­fall vor dem Islam

Einen erneuten Knie­fall vor dem Islam kriti­siert man in Öster­reich von Seiten der FPÖ. Bundes­kanzler Kurz (ÖVP), der die Moslems im Land immer wieder begeis­tert zu ihren Feier­tagen beglück­wünscht, mache den Lock­down und somit die Entrech­tung der Bürger und den Nieder­gang der Wirt­schaft erneut vom Ramadan abhängig, so der frei­heit­liche Gene­ral­se­kretär Michael Schnedlitz.

„Ähnlich zum Vorjahr knickt Kanzler Kurz vor dem Islam in die Knie. Bis dahin wird unser Land ruiniert. Die zusätz­li­chen Wochen werden der Tod vieler Betriebe – vor allem in der Gastro­nomie – sein. Aber anschei­nend ist dem Kanzler das musli­mi­sche Fasten­bre­chen wich­tiger als unsere komplette Wirt­schaft“, so Schned­litz, der die Bundes­re­gie­rung zum sofor­tigen Ende des evidenz­be­freiten Lock­downs aufforderte.

Ebenso scharf kriti­sierte FPÖ-Klub­ob­mann Herbert Kickl den erneut verlän­gerten Lock­down in Öster­reich bis Ostern. Die schwarz-grüne Bundes­re­gie­rung nehme alle Öster­rei­cher durch ihre nicht evidenz­ba­sierten und unver­hält­nis­mä­ßigen Zwangs­maß­nahmen weiterhin in Geisel­haft. Man male ledig­lich das Schreck­ge­spenst der Muta­tionen an die Wand, um weiterhin die Bevöl­ke­rung in Panik zu versetzen und sie Entrechten zu können.

Und FPÖ-Chef Norbert Hofer mahnte erneut eine Entlas­sung der gesamten Bundes­re­gie­rung beim Bundesr­pä­si­denten ein. Man solle lieber ein Exper­ten­ka­bi­nett instal­lieren und sich in der Zwischen­zeit auf Neuwahlen vorbe­reiten, denn die Regie­rung sei durch ihre Inkom­pe­tenz und ihre zahl­rei­chen Skan­dale nicht mehr tragbar.

Jeden­falls scherzen viele Nutzer im Internet bereits, dass man die künf­tige Lock­down-Dauer immer an den isla­mi­schen Feier­tagen im Jahr fest­ma­chen kann. Und genau das prophe­zeite UNSER MITTELEUROPA schon vor einem Jahr. Lesen Sie hier unseren Artikel „Ostern NEIN – Ramadan JA | So hat man uns belogen vom 23.04.2020. Dann wissen sie, was auf uns zukommen wird, ohne dass man mit wahr­sa­ge­ri­schen Fähig­keiten ausge­stattet sein muss.


35 Kommentare

  1. Also eines dürfte klar sein – aber offenbar der ganzen l.nken P.litpalette nicht, oder doch, aber dann kann ich ihr Verhalten wirk­lich nicht mehr nachvollziehen:

    Sollte hier wirk­lich der Isl.m durch die Förde­rung der aus welchem Grund auch immer offenbar isl.mbesoffenen gesamten l.nken P.rteienpalette (alle A.tp.rteien) an die Macht kommen und das hieße dann Umwand­lung Europas in ein gottes­staat­li­ches Sharia-Kali­fa­t/­Sul­tanat, dann würden die ohnehin all diesen l.nken Schw.chsinn wie Corina, wie Genderw.hn, wie Klima­wahn, etc. etc. etc. von jetzt auf gleich über den Haufen werfen.

    Entweder ist das den l.nken A.tparteien nicht klar, weil ihnen offenbar der Hori­zont fehlt, das zu begreifen, oder es ist ihnen klar und sie halten das ganze Affentheater/Ver.rschungstheater aus einem ganz bestimmten Grund auf der E.ITEN-Agenda ab. – Dieser erschließt sich mir aber gerade beim besten Willen nicht – es sei denn, die sind selbst alle schon heim­lich zum Isl.m konvertiert.

    Viel­leicht hat da ja noch jemand eine Idee dazu.

    62
    5
    • Den Poli­ti­kern, sowie auch den christ­li­chen Kirchen, MUSS es bewusst sein, denn so dämlich kann niemand sein, um das alles nicht sehen zu können.
      Auf der einen Seite setzen sie die Pläne der NWO durch, auf der anderen Seite krie­chen sie den Moslems dabei in den Hintern, in der Hoff­nung, dass sie verschont werden, wenn der Kampf gegen die „Ungläu­bigen“ so richtig blutig wird.
      Ich weiß nicht ob die bereits geschippt sind, oder so unter Druck von irgend­wel­chen „Mächten“ stehen, ich weiß nur, das es ganz böse enden wird und das es so wohl erwünscht ist. Die Strip­pen­zieher sind jeden­falls reiche kranke Säcke, die sich in den letzten Zügen noch den Traum einmal Gott gespielt zu haben erfüllen wollen. Man schaue sich den Schwab an, er ist das Para­de­bei­spiel dafür.
      Das Poli­tiker aber ihre eigenen Fami­lien in die Sch*** ziehen, gibt auch mir zu denken und eine Antwort warum und weshalb, kann auch ich nicht geben. Da kommen mir wieder die Gedanken von der Fern­steue­rung in den Kopf und ich würde heute nichts mehr ausschließen.

      97
      3
      • Dass die verschont würden ist auch nur eine Wunsch­vor­stel­lung von denen wie von den L.nken im Libanon, die damals eben­falls den Isl.m an die Macht brachten und dann meinten, sie würden dann von deren blutigen Dsch.had verschont. – Dort haben dann die M.sels denen schon geant­wortet, dass die L.nken für sie genauso „Ungläu­bige“ sind wie die anderen und für sie nur „nütz­liche Id.oten“ waren.

        Hier nochmal die Rede einer aus dem Libanon in den Sieb­zi­gern vor dem dortigen brutalen Dsch.had in die USA geflüch­teten Christin:

        www.youtube.com/watch?v=IbDCzm0PqX0

        und hier nochmal über den M.ssenm.rd dort an den Christen:

        www.youtube.com/watch?v=Wrokk5BXMNk

        Das mit den L.nken sagt sie in dem ersten Video. Die Videos sind nicht so lange, die kann man sich gut anhören.

        Ich kann mir kaum vorstellen, dass das unsere (?) P.litikerInnen nicht klar ist oder sie denken in ihrer Selbst­herr­lich­keit wie es oft so ist, dass das IHNEN nicht passiert oder sie stehen schon parallel in den Start­lö­chern mit gepackten Koffern für die Flucht nach Para­guay oder wohin auch immer oder sie sind wirk­lich schon klamm­heim­lich zum Isl.m konvertiert.

        Das mit der Fern­steue­rung – mind-control – ist eben­falls mehr als nur möglich und dass die unter massiven Druck nebst vermut­lich Erpres­sungen bis hin zu M.rddrohungen stehen eben­falls. Immer wenn ich M.rkel sehe habe ich den Eindruck, dass die massiv unter Psycho­phar­maka stehen könnte.
        Und auch wenn sie was sagt, hört es sich nicht wie wirk­lich von ihr kommend vor – sie hat ja so Anfang 2000 herum noch ganz anders gesprochen.
        Guck‘ mal in deren Augen – die sind leer. – Bei ihrer ersten Wahl­rund­fahrt hatte ich ‑damals noch ganz unbe­darft- mal die Gele­gen­heit, der die Hand zu geben und in ihre Augen zu sehen. – Das ist kein Vergleich mehr. – Die guckte damals aus den Augen wie ein Schul­mäd­chen am ersten Schultag.

        Jetzt ist da nichts mehr – mir kommt die komplett fern­ge­steuert vor im Gegen­satz zu den über­zeugten l.nken Id.ologen wie den Grönen, der S.D, der LINKEN – die sind meines Erach­tens von diesem W.hnsinn wirk­lich über­zeugt – die brau­chen keine P.llen mehr dafür.

        Diese echte l.nke Klientel ist m. E. noch schlimmer als M.erkel. – Wäre M.rkel weg und würde gegen H.beck, H.freiter, Göring-Eckart und wie sie alle heißen oder gar durch M.sels ersetzt, dann würde es wohl noch schlimmer sein. – M.rkel hält immer noch die Hand auf dem D.ckel zur totalen Enteign.ng, was m. E. die erste Amts­hand­lung dieser anderen über­zeugten K.mmunisten wäre – wenn die uns nicht gleich von der Ant.f. ersch.eßen lassen würden.

        Ich kann nur sagen – sollte es noch zu den nächsten W.hlen kommen: A.D w.hlen.

        Wir sehen ja, was sogar nun mit S.lvini in Italy los ist – ich kann es ja nicht fassen.
        In Italy geht dann meines Erach­tens nur noch die P.rtei von dieser Giorgia Meloni.
        Also Absurdisidi.tistan ist schon gar kein Ausdruck mehr für all das – da fällt mir kein passendes Wort mehr für ein.

        18
        2
        • Viele Menschen wissen gar nicht, das der Libanon einmal ein modernes und christ­li­ches Land war, bis die Moslems sich immer mehr verbrei­teten und damit das Ruder an sich rissen. Uns wird es demnächst genauso gehen, weil ja alle die Wahr­heit über die kranken Ideo­lo­gien des Islams nicht ernst genug nehmen.
          Was die Merkel anbe­langt, so habe ich nie etwas gutes in der sehen können, die ist macht­geil und besessen. Jeden der ihr in den Weg kam, wurde wegge­bissen. Sie ist sie nur noch von dummen Stuten und kastrierten Männern umgeben, die alles abnicken.
          Ich gebe Ihnen ausdrück­lich Recht, wenn die Grün­roten jemals regieren, wird sich die Lage noch dras­tisch verschlim­mern, weil die völlig losge­löst von einem normalen Denken sind, und von sich glauben, dass alles was sie tun gerecht­fer­tigt ist, auch wenn es der größte Blöd­sinn ist. Die würden sogar Mord recht­fer­tigen, wenn es um System­kri­tiker geht. Das sind Ratten­fänger und leider fallen viele darauf rein.
          Bei Salvinis letzten Aussprü­chen war ich auch sprachlos… Er galt für mich immer als Vorbild für einen Poli­tiker und dann das…
          Aber auch Le Pen kommt mir immer weich­ge­spülter vor, genau wie einige in der AfD. Aber die zerlegen sich ja auch lieber selbst, statt endlich einmal so richtig Oppo­si­tion zu zeigen. Es muss viel mehr passieren, immer nur still­halten führt zu nichts. Mit Lächeln im Gesicht kann niemand einen Kampf gewinnen, wenn der Feind bereits das Schwert hebt…

          43
          7
          • Deswegen ist die AFD ja instal­liert worden. Große Reden halten aber nichts passiert. Sie ist eine gesteu­erte Opposition
            von Merkels Gnaden. Eine System Partei.

            3
            2
        • @malocher

          Was soll denn bitte­schön die A.D mit ihren inzwi­schen max. 10 % W.hlerstimmen anderes machen als so gut es geht die Leute aufzu­klären und das mit fach­li­cher Kompe­tenz und Logik, die aller­dings bei den mind. 90 % der A.tp.rteienkartellw.hlerInnen offenbar nicht ankommt, weil sie bezgl. der A.D von genaus diesem gesamten l.nken P.rteienkartell geh.rngew.schen wurde?

          Um etwas ändern zu können muss die A.D an die R.gierung gew.hlt werden. – Sie kann ja Anträge und Vorschläge einbringen wie sie will – das gesamte A.tparteienkartell hat sich ja gegen sie verschworen und blockiert sie unge­achtet der rich­tigen Inhalte ihrer Anträge und Vorschläge.

          Man braucht sich ja nur bei yt ihre Reden im BT anzu­hören wie diese offenbar komplett id.ologisch fana­ti­schen Ir.en gleich gegen sie losschreien ohne auch nur zuzu­hören geschweige denn sich mit den Inhalten id.ologiefrei zu beschäf­tigen hinsicht­lich ihrer fakti­schen und logi­schen Rich­tig­keit FÜR unser Land und unsere eigenen B.rgerinnen gut und richtig sind.

          Um etwas ändern zu können, müssen sie mit so viel Stimmen wie möglich an die Regie­rung gewählt werden und bei einer Koali­tion die stärkste Frak­tion bilden.

          10
    • Die verant­wort­liche (???) Poli­ti­ker­kaste hofiert den Islam als die von höchster Ebene geför­derte künf­tige Welt­re­li­gion. Auch der Vatikan und Papst Fran­ziskus mit seinem Buch „Tutti Fratelli“ machen bereits ihren Kotau vor dem Islam. Es geht dabei weniger um den Islam (der dient nur als Mittel zum Zweck), als viel­mehr um die Vernich­tung des Chris­ten­tums und die Erin­ne­rung an Jesus und seine Lehre. Man sollte sich mal fragen, weshalb die Talmud-Juden, die Moslems und die Vertreter der Eine-Welt-Regie­rung so inter­es­siert an der Vernich­tung des Chris­ten­tums sind. Könnte es daran liegen, daß alle drei (bewußt oder unbe­wußt) Satan verehren?

      69
      2
      • Ich glaub auch das der Grund für den ganzen Wahn­sinn auf dieser Welt letzt­end­lich wie von Ihnen gepostet in dieser Rich­tung zu suchen bzw. finden ist. Aber viel schreiben über diese Dinge könn ma glaub ich auch in diesem Forum nicht oder?

        10
        2
      • Hört Euch das hier mal an – Rede­aus­schnitt (ist nur ganz kurz) von Georg Schramm, früher Kaba­ret­tist bei Dieter Hilde­brandt, der m. E. da sicher nichts sagte, was er nicht gut recher­chiert hat:

        www.youtube.com/watch?v=FM1-1Qw86xg

        Der ist zwar schon immer l.nks verortet und ich gehe auch mit speziell l.nken Ansichten von ihm nicht konform, aber DAS hier hat ja jetzt damit nichts zu tun.

        Und dann über­legt mal, wo jetzt schon wieder gezün­delt wird. – Das Zwei­strom­land ist der heutige Irak wie der Osten/Nordosten Syriens. – Klingelingeling?

        14
        3
      • Sie liegen da wohl schon ziem­lich richtig. Der Jesuit Fran­ziskus ist in meinen Augen ein Dämon, ein Wolf im Schafs­pelz. Über den Islam muss man erst gar nicht mehr reden, aber auch bei den anderen „Auser­wählten“, die man ja grund­sätz­lich nicht nennen darf, gibt es sehr kranke Orthodoxe.

        22
        2
  2. Man muss aber auch Bedenken, dass Millionen von Moslems und diesem Land leben und wenn diese dann ihre Feier­tage nicht nutzen können, es wohl zu einem riesigen Aufstand kommen würde. Der deut­sche Michel macht brav was ihm gesagt wird, aber die Moslems wohl eher nicht. Ich denke, dass sie dieser Eska­la­tion, aus verschie­denen Gründen, aus dem Weg gehen wollen. Natür­lich kann es auch sein, dass da ein ganz anderes Kalkül hinter steckt.

    40
    5
    • Das erklärt aber nicht, dass sie den Chr.sten ihre Feier­tage vermießen oder verbieten.

      Das Kalkül heißt m. E.: Isl.misierung bzw. vermut­lich den Gründen, die „Inter­es­sierter Leser“ schreibt.
      Durch das Duck­mäu­sertum vor dem Isl.m ist es ja erst so weit gekommen – wenn ich zu entscheiden hätte, sähe das hier schon lange anders aus – wie, das schreibe ich besser nicht – jeden­falls wäre das dann (wieder) unser Land und nur unser Land.

      11
      10
  3. Der Einfluss des Islam ist in Deutsch­land doch schon sehr tief einge­drungen. Da hat wohl jemand nicht aufge­passt. Denke wir sind unter­wan­dert worden.

    65
    31
  4. Die versam­melten Poli­tarsch­krie­cher im deutsch­spra­chigen Raum werden blöde glotzen wenn die ersten Islam­par­teien gegründet werden. Sie werden erst dann begreifen das sie nur benutzt wurden und nur die nütz­li­chen Idioten des Islam waren.

    43
    22
    • Exakt – kann aber auch sein, dass die bereits heim­lich zum Isl.m konver­tiert sind oder bestens flucht­vor­be­reitet oder eben dann die Erfah­rung machen müssen wie damals auch die L.nken im zuvor christ­li­chen Libanon – ich verweise auf meinen vorste­henden Kommentar mit dem Link der aus dem Libanon geflüch­teten Christin.

      23
      6
  5. Genauso ist es.Der Islam muss raus aus deutsch­land und Öster­reich. Sollen die Poli­tiker in die Türkei auswan­dern und da bleiben.

    53
    25
  6. @ll: bitte haltet stand, danke für euren wachen Geist
    @Ishtar: wer kann sich das noch anders erklären?
    @Angelique: stimme bisher in allen Fällen mit ihnen überein…

    @DIE FREIE WELT: BEENDEN SIE ENDLICH DIESEN SPUK IN EUROPA! (sinn­ge­mäßes Zitat A. Einstein)

    Zum Islam in Deutsch­land, nur soviel:

    www.cdu.de/artikel/merkel-eine-islamisierung-sehe-ich-nicht

    Ich behaupte mitt­ler­weile sogar, das Deutsch­land eine isla­mis­ti­sche Diktatur ist im Verbund mit den isla­mi­schen Repu­bliken Iran und Türkei, und ähnlich gestrickten Staaten. Dafür stehe ich hier mit meinem Namen und kann nicht anders,

    Marcel Staacke

    34
    8
    • Da könnten sie durchaus recht haben. – Selbst in unserem Mini­mi­ni­pro­vinz­städt­chen regieren inzwi­schen bereits die T.-Cl.ns und die Mehr­heit der schon immer hier Lebenden kriecht ihnen förm­lich in den Aller­wer­testen. – Die, die anders denken, wagen sich nichts zu sagen und w.hlen dann besten­falls still die A.D.
      Und das ist bereits in der gesamten Provinz­re­gion so – man soll nicht glauben, dass das nur in den größeren und Groß­städten so ist.
      Die sind alle vernetzt, verwandt, verschwä­gert, verkun­gelt auch durch ihre arran­gierten Ehen zwischen den Cl.ns – also ich weiß wirk­lich nicht, welche Mächte das noch aufhalten und umkehren könn(t)en. Allein demo­gra­fisch ist für uns hier der Zug abge­fahren. – Unsere jungen Leute können ‑wenn sie nicht gerade Spit­zen­ein­kommen haben- sich keine Kinder mehr leisten trotz aller Spar­sam­keit und bei denen fließt ja die Kohle in Strömen auf’s Konto durch die Alim.nte, das massen­hafte Kinder­geld für die massen­haften Kinder und deren spezi­elle „Geschäfte“ – vermute ich – sag‘ ich mal vorsichtig.

      11
      • Genau diese Beschrei­bung von Ishtar trifft auf das gesamte Bundes­ge­biet zu, die mich u. a. zu meiner Behaup­tung (einer Enthaup­tung immer vorzu­ziehen!) hinreißen und die Gründe für meine steile These liefern, zusätz­lich zu den eigenen Erfah­rungen, Beob­ach­tungen, Recher­chen, etc., das Deutsch­land an den Islam verkauft und verraten wurde.

        Um nur einige Beispiele zu nennen:

        Kinder, die trotz Lock­down und teil­weisen Schul­schlie­ßungen Mocheen besuchen,
        Imame, die gepaart mit phädo­philen Pfaffen die Einschu­lungen begleiten oder gleich ganz voll­führen, Stich­wort Indoktrination,
        Unis die isla­mi­sche Lehr­stühle schaffen, obwohl Wissen­schaft und Aufklä­rung dem Herr­schafts­an­ps­ruch des Islam völlig widersprechen,
        Hetzende Geist­liche in den Moscheen, die vom Ausland finan­ziert, vom Inland geschützt und geför­dert, also von der Regie­rung hofiert und chauf­fiert, werden, während Kritiker, Anders­den­kende oder Mahner auf allen Ebenen bedrängt, verfolgt und krimi­na­li­siert werden
        Kran­ken­häuser und Gefäng­nisse die jedem Moslem kate­go­risch eine Extra­wurst servieren, gleich­zeitig aber die Tafeln, mit meist indi­gener Bevöl­ke­rung, im Land immer länger werden und der Bund nicht einen müden Cent dafür bereitstellt,
        auch der Muez­zinruf wird schon vieler­orts verkündet und vom Gesetz­geber gedeckt,
        sowie diese Anbie­de­rung, siehe Fatimah Roth im Koptuch auf Staats­be­such im Iran oder die jähr­li­chen Glück­wün­sche an den Iran aus dem auswär­tigem Amt, siehe die weiteren diplo­ma­ti­schen Bezie­hungen zum Unrechts­staat Türkei, siehe die Finan­zie­rungen und Schul­ter­schlüsse mit paläs­ti­nen­si­schen Terror­gruppen, siehe sogar die Instru­men­ta­li­sie­rung von Anne Frank oder die krampf­hafte polit­sche Korrekt­heit, also Unter­tei­lung in einen poli­ti­schen Islam in der Öffentlichkeit,
        diese ganzen naiven, verlo­genen, selbst­herr­li­chen, mit ihrer Doppel­moral ausge­tat­teten Gutmen­schen, die den Islam, unter den Deck­mantel vermeint­li­cher Reli­gi­ons­frei­heit verharm­losen und schön­reden, Stich­wort Demo­gra­phie, usw usf.

        Sogar als Risiko und Gefährder einge­stufte IS-Terro­risten (Stich­wort Terror und Anschläge) werden wieder nach Deutsch­land einge­flogen oder deren Kinder voll­ver­sorgt, während hier eine ganze Kultur­na­tion zu Grunde geht, es faktisch keine Verfas­sung mehr gibt, kein Rechts­staat mehr besteht, das Parla­ment ausge­he­belt und die Medien auf Propa­ganda gleich­ge­schaltet sind, so das hier­durch ein Groß­teil der Bevöl­ke­rung auf Partei­linie getrimmt, also völlig desin­for­miert ist.
        Von der brach­lie­genden Wirt­schaft, der schwa­chen Oppo­si­tion, der fehlenden Inneren Sicher­heit, der maroden Infra­struktur, den ausge­höhlten Insti­tu­tionen und dem Filz aus Lobby­isten, Verbre­chern und Versa­gern in der Regie­rung, also allje­nigen die diese Zustände herbei­ge­führt und zu verant­worten haben, mal ganz abgesehen.

        Derweil die Unter­wan­de­rung durch den Islam unge­hin­dert fort­schreitet und unge­ahnte Außmaße annimmt, siehe hierzu auch die tref­fenden Kommen­tare von Michl, Deppen­po­li­tiker, Ange­lique u. a..

        Vergessen sind all die Opfer von New York, Madrid, Nizza, London, Paris, Berlin, Wien, Samuel Paty´s abge­trennter Kopf, unter­malt von den vielen Auswan­de­rungen von Juden, beson­ders aus Frank­reich, sowie den vielen bewachten jüdi­schen Einrich­tungen euro­pa­weit zeigt deut­lich wohin die Reise geht, nämlich direkt nach Jerusalem. 

        Man kann fast sagen, Geschichte wieder­holt sich in ähnli­cher weise, nur aktuell unter verkehrten Vorzei­chen, anstatt das Synagogen brennen, schießen diesmal Moscheen wie Kraut aus dem Boden, anstelle einer Armbinde tritt diesmal ein Maul­korb (wobei ich nicht gegen Vorsichts­maß­nahmen wegen Corona, also kein Coro­nal­eugner bin, um im system­kon­formen Sprach­jargon zu bleiben) als Erken­nungs­zei­chen von Faschismus, Obrig­keits­hö­rig­keit, Gefolg­schaft, System­treue, Kada­ver­ge­horsam u. ä., ein.

        Entschul­di­gung wenn ich etwas ausholen musste, um meine These zu untermauern.

        Quellen sind u. a., M. Stür­zen­berger, S. Schu­bert, K. Hilz, M. Haintz, C. v. Laack, u. m., viele davon in Orga­ni­sa­tionen und Alter­na­tiv­me­dien, auf Demons­tra­tionen oder Video­ka­nälen unter­wegs und vertreten, sowie die vielen Kommen­ta­toren mit Hori­zont, Verstand und Vernunft auf Pi-News.

        M.S.

      • Genau diese Beschrei­bung von Ishtar trifft auf das gesamte Bundes­ge­biet und große Teile West­eu­ropas zu, die mich u. a. zu meiner Behaup­tung (einer Enthaup­tung immer vorzu­ziehen!) verleiten und die Gründe für meine steile These liefern, zusätz­lich zu den eigenen Erfah­rungen, Beob­ach­tungen, Recher­chen, etc., das Deutsch­land an den Islam verraten und verkauft wurde.

        Um nur einige Beispiele zu nennen:

        Kinder, die trotz Lock­down und teil­weisen Schul­schlie­ßungen Mocheen besuchen,
        Imame, die gepaart mit phädo­philen Pfaffen die Einschu­lungen begleiten oder gleich ganz voll­führen, Stich­wort Indoktrination,
        Unis die isla­mi­sche Lehr­stühle schaffen, obwohl Wissen­schaft und Aufklä­rung dem Herr­schafts­an­spruch des Islam widersprechen,
        Hetzende Geist­liche in den Moscheen, die vom Ausland finan­ziert, vom Inland geschützt und geför­dert, also von der Regie­rung hofiert und chauf­fiert werden, während Kritiker, Anders­den­kende oder Mahner auf allen Ebenen bedrängt, verfolgt und krimi­na­li­siert werden
        Mensen, Kantinen, Kran­ken­häuser und Gefäng­nisse die jedem Moslem kate­go­risch eine Extra­wurst servieren, gleich­zeitig aber die Tafeln, mit meist indi­gener Bevöl­ke­rung, im Land immer länger werden und der Bund nicht einen müden Cent dafür bereitstellt,
        auch der Muez­zinruf wird schon vieler­orts verkündet und vom Gesetz­geber gedeckt,
        sowie diese unter­wür­fige Anbie­de­rung, siehe Fatimah Roth im Koptuch auf Staats­be­such im Iran oder die jähr­li­chen Glück­wün­sche an den Iran aus dem auswär­tigem Amt, siehe die weiteren diplo­ma­ti­schen Bezie­hungen zum Unrechts­staat Türkei, siehe die Finan­zie­rungen und Schul­ter­schlüsse mit paläs­ti­nen­si­schen Terrorgruppen,
        siehe deswei­teren die Instru­men­ta­li­sie­rung d. ZdJ, Israels, ja sogar Anne Franks und diverser anderer Pero­nen­gruppen und Ereig­nisse (Holo­caust-Gedenken, BDI-Kampagne, Geschichts­re­vi­sio­nismus), die für niedere Inter­essen mißbraucht und einge­setzt werden,
        ebenso die krampf­hafte polit­sche Korrekt­heit, also Unter­tei­lung in einen poli­ti­schen Islam in der Öffentlichkeit,
        diese ganzen naiven, verlo­genen, selbst­herr­li­chen, mit ihrer Doppel­moral ausge­tat­teten Gutmen­schen, die den Islam, unter den Deck­mantel vermeint­li­cher Reli­gi­ons­frei­heit verharm­losen und schön­reden, Stich­wort Demo­gra­phie, usw usf.

        Sogar als Risiko und Gefährder einge­stufte IS-Terro­risten (Stich­wort Terror und Anschläge) werden wieder nach Deutsch­land einge­flogen oder deren Kinder voll­ver­sorgt, während eine ganze Kultur­na­tion zu Grunde geht, es faktisch keine Verfas­sung mehr gibt, kein Rechts­staat mehr besteht, das Parla­ment ausge­he­belt und die Medien auf Propa­ganda gleich­ge­schaltet sind, so das hier­durch ein Groß­teil der Bevöl­ke­rung auf Partei­linie getrimmt, also völlig desin­for­miert ist.
        Von der brach­lie­genden Wirt­schaft, der schwa­chen bis nicht vorhan­denen Oppo­si­tion, der fehlenden Inneren Sicher­heit, der maroden Infra­struktur, den ausge­höhlten Insti­tu­tionen und dem Filz aus Lobby­isten, Verbre­chern und Versa­gern in der Regie­rung, also allje­nigen die diese Zustände herbei­ge­führt und zu verant­worten haben, mal ganz abgesehen.

        Derweil die Unter­wan­de­rung durch den Islam unge­hin­dert fort­schreitet und unge­ahnte Außmaße annimmt, siehe hierzu auch die tref­fenden Kommen­tare von Michl, Deppen­po­li­tiker, Ange­lique u. a..

        Vergessen sind all die Opfer von New York, Madrid, Nizza, London, Paris, Berlin, Wien, Samuel Paty´s abge­trennter Kopf, unter­malt von den vielen Auswan­de­rungen von Juden, beson­ders aus Frank­reich, sowie den vielen bewachten jüdi­schen Einrich­tungen euro­pa­weit, zeigt deut­lich wohin die Reise geht, nämlich direkt ins Grab nach Jerusalem. 

        Man kann zusam­men­fas­send sagen, Geschichte wieder­holt sich in ähnli­cher Weise, nur aktuell unter anderen Vorzei­chen, anstatt das Synagogen brennen, schießen diesmal Moscheen wie Kraut aus dem Boden, anstelle einer Armbinde tritt diesmal ein Maul­korb (wobei ich nicht gegen Vorsichts­maß­nahmen wegen Corona, also kein Coro­nal­eugner bin, um im system­kon­formen Sprach­jargon zu bleiben) als Erken­nungs­zei­chen von Faschismus, Obrig­keits­hö­rig­keit, Gefolg­schaft, System­treue, Kada­ver­ge­horsam u. ä., ein.
        Entschul­di­gung wenn ich etwas ausholen musste, um meine These zu untermauern.

        Quellen sind u. a., M. Stür­zen­berger, S. Schu­bert, K. Hilz, M. Haintz, C. v. Laack, u. m., viele davon in Orga­ni­sa­tionen und Alter­na­tiv­me­dien, auf Demons­tra­tionen oder Video­ka­nälen unter­wegs und vertreten, sowie die vielen Kommen­ta­toren mit Hori­zont, Verstand und Vernunft auf Pi-News.

        M.S.

  7. @ll: bitte haltet stand, danke für euren wachen Geist
    @Ishtar: wer kann sich das noch anders erklären?
    @Angelique: stimme bisher in allen Fällen mit ihnen überein…

    @DIE FREIE WELT: BEENDEN SIE ENDLICH DIESEN SPUK IN EUROPA! (sinn­ge­mäßes Zitat A. Einstein)

    Zum Islam in Deutsch­land, nur soviel:

    www.cdu.de/artikel/merkel-eine-islamisierung-sehe-ich-nicht

    Ich behaupte mitt­ler­weile sogar, dass Deutsch­land eine isla­mis­ti­sche Diktatur ist, im Verbund mit den isla­mi­schen Repu­bliken Iran und Türkei und ähnlich gestrickten Staaten. 

    Dafür stehe ich hier mit meinem Namen und kann nicht anders,

    M. Staacke

    10
    6
  8. Eins sollten wir uns zu gestehn,
    ein Licht­blick am Ende des Tunnels ,
    das Zucker­fest und genau an jenen Tag , werden Mutanten oder ein noch gefähr­li­cheres Grip­pe­virus auftreten , was den zukünf­tigen Haus­ar­rest auslöst – inschalla

    14
  9. Wenn crist­liche Menschen die Schön­heit des Islam erkennen würde, sind Probleme verschwunden.…
    (Ironie off)

    10
  10. Mal etwas Satire vom Song-Parodist Matze Knopp zum Auflockern:

    „Ich war schon wieder beim Friseur, denn ich bin Spit­zen­po­li­tiker…“ – so isses – Beeren­aus­lese saufen, Frei­heit genießen und anderen die Kloake und den „Kn.st“ verordnen:

    www.youtube.com/watch?v=jwk1onD8N3c

    Bitte überall verbreiten – so was kapieren einfa­chen Gemüter viel­leicht am ehesten.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here