Wie Öster­reichs Gerichte den Isla­misten helfen

Die Musilibruderschaft in Europa · Foto: MENA Research Center

Massive Übel­keit erregt eine aktu­elle Entschei­dung des Ober­lan­des­ge­richts Graz, das allen Versu­chen Öster­reichs, die Ausbrei­tung des Isla­mismus zu stoppen, den Boden unter den Füßen wegzieht. Öster­reich darf den Rich­tern zufolge nicht mehr gegen die Muslim­brüder vorgehen, weil ja nicht jedes ihrer Millionen Mitglieder ein Terro­rist sei.
 

Wer nach dieser Argu­men­ta­tion nicht in empörte Atemnot gerät, ist zu beglück­wün­schen oder denk­freier Links­richter. Denn mit dieser Logik müsste Öster­reich auch die NSDAP wieder zulassen. Denn auch deren Mitglieder haben nicht alle selber am Holo­caust mitge­wirkt oder den Angriffs­be­fehl gegen Polen oder Öster­reich gegeben.

Aber sie waren sehr wohl alle über genau dieselben Verbre­chen infor­miert und haben sie schon allein durch ihre Partei­mit­glied­schaft unter­stützt, die jetzt auch alle Muslim­brüder offen unterstützen:

  • die Führung von Angriffs­kriegen (etwa der Hamas gegen Israel);
  • die massive Diskri­mi­nie­rung der Ange­hö­rigen „falscher“ Reli­gionen (insbe­son­dere der Christen);
  • und die Aushöh­lung der Demo­kratie, mit der man die Macht erobert hat, welche man dann aber nicht mehr aus der Hand gibt (die Mittel­meer­küste ist voll von Ländern, wo das passiert ist).

Jetzt haben die in vielen Ländern zu Recht verbo­tenen Muslim­brüder dank des OLG Graz in Öster­reich freie Hand.

 

Dies ist eine teil­weise Über­nahme eines Textes, den Sie komplett auf www.andreas-unterberger.at/ lesen können, Öster­reichs meist­ge­le­senem poli­ti­schen Blog.


2 Kommentare

  1. Jeder Muslim­bruder ist ein theo­re­ti­scher Terro­rist, sonst wäre er nicht Muslim­bruder, ledig­lich der prak­ti­sche Trigger fehlt. Also müsste das Verbot für die Gesin­nungs­justiz, die wir in Europa unter­dessen haben doch ein leichtes sein, hier zu verbieten. Parla­mente, Gesetze, alles völlig egal, Gerichte regieren das Land. Alles, was zum Schaden dient wird erlaubt, alles was zur Rettung dient, verboten.
    Die Frage ist nur, sind diese Richter derart gehirn­ge­wa­schen oder werden sie dafür bezahlt – und vor allem, wie kann man sie loswerden und eine wirk­liche Justiz aufbauen?

    17
  2. Unsere ganze Recht­spre­chung krankt in Form dieser Kuschel­justiz die von falscher „Tole­ranz“ & „Huma­nität“ gegen­über Verbre­chern geleitet ist. Dafür kann sie gegen fried­liche Kritiker und Skep­tiker dieser derzei­tigen von Oben gewollten graus­li­chen Zustände umso härter vorgehen.

    14

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here