World Economic Forum fordert nun das Ende von „schäd­li­chem“ privaten Autobesitz

Klaus Schwab, der Gründer und Vorsitzender des Weltwirtschaftsforums · Foto: World Economic Forum / Remy Steinegger

Klaus Schwab und sein World Economic Forum (WEF) haben ein neues Elaborat heraus­ge­geben, in dem ein weiteres Szenario des Great Reset und der „besitz­losen, aber glück­li­chen Zukunft“ skiz­ziert wird. In einer neuen Veröf­fent­li­chung wird gefor­dert, den privaten Besitz von Auto­mo­bilen zu verbieten, da diese zu schäd­lich für den Planeten seien.

Zu Fuß gehen oder teilen

Anfang dieses Monats hat das Welt­wirt­schafts­forum will­fäh­rige Regie­rungen in aller Welt aufge­for­dert, die ohnehin schon horrenden Benzin­preise zu erhöhen. Jetzt behauptet das WEF (ganz in der Tradi­tion seiner kommu­nis­ti­schen Grund­ge­sin­nung), die Menschen hätten kein Recht auf ein eigenes Auto und müssten statt­dessen „zu Fuß gehen oder teilen“.

In einem am Freitag vom WEF veröf­fent­lichten Papier behaupten die globa­lis­ti­schen Eliten, dass das gemein­schaft­liche Teilen von Autos Teil eines „zirku­lären Ansatzes“ sei, der notwendig sei, um die welt­weite Nach­frage nach Edel­me­tallen und fossilen Brenn­stoffen zu verrin­gern. Tausende von Privat­jets fliegen jedes Jahr zum WEF-Gipfel nach Davos, aber laut Klaus Schwab sollten einfache Bürger kein eigenes Auto besitzen.

Das Ende der Pkw naht

Im Westen bereits absehbar, dürfte das WEF damit das Ende der Pkw, zumin­dest im privaten Besitz, einläuten. Linke Regie­rungen in Europa kämpfen bekannt­lich seit Jahren gegen Auto­fahrer und allem, was damit zusammenhängt.

Nun werden eben die Young Global Leaders, die in Regie­rungen auf der ganzen Welt sitzen, ange­wiesen, dass viel zu viele Menschen ein privates Fahr­zeug besitzen und dass diese Situa­tion geän­dert werden muss, indem man die Menschen aus dem Markt drängt. Essen­ziell dafür weiter stei­gende Rohstoff­preise und weitere Teuerungen.

Umfas­sendes Ende des Privatbesitzes

Unter Beru­fung auf die Tatsache, dass „das durch­schnitt­liche Auto oder der Van in England nur 4 % der Zeit gefahren wird“, behauptet das WEF, dass dies bedeutet, dass die Menschen in den entwi­ckelten Ländern, einschließ­lich der Verei­nigten Staaten, nicht das Recht haben sollten, ihr eigenes Auto zu besitzen. Die Menschen sollten ihr Auto verkaufen und zu Fuß gehen oder es teilen, denn „Carsha­ring-Platt­formen wie Getaround und BlueSG haben diese Gele­gen­heit bereits ergriffen und bieten Fahr­zeuge an, bei denen man pro genutzter Stunde bezahlt.“

Das Ende des Privat­be­sitzes ist laut WEF von grund­le­gender Bedeu­tung und kann auf alles ange­wandt werden, von Autos über Privat­häuser bis hin zu stadt­weiten Gestaltungsprinzipien:

„Ein Design­pro­zess, der sich auf die Erfül­lung der zugrun­de­lie­genden Bedürf­nisse konzen­triert, statt auf den Kauf von Produkten, ist für diesen Über­gang von grund­le­gender Bedeu­tung. Dies ist die Denk­weise, die für die Neuge­stal­tung von Städten erfor­der­lich ist, um die Nutzung von Privat­fahr­zeugen und anderen Dingen zu reduzieren.“



Bitte unter­stützen Sie unseren Kampf für Frei­heit und Bürgerrechte.
Für jede Spende (PayPal oder Bank­über­wei­sung) ab € 10.- erhalten Sie als Danke­schön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber „CORONA-DIKTATUR? NEIN DANKE“ porto­frei und gratis! Details hier.



40 Kommentare

  1. „Ein Design­pro­zess, der sich auf die Erfül­lung der zugrun­de­lie­genden Bedürf­nisse konzen­triert, statt auf den Kauf von Produkten, ist für diesen Über­gang von grund­le­gender Bedeutung.“

    Stimmt nur vorder­gründig – in Wirk­lich­keit zielt die Konzen­tra­tion auf Erfül­lung der Bedürf­nisse vor allem darauf ab daß man ohne Eigentum diese Erfül­lung der Bedürf­niss gezielt beschränken oder ganz versagen kann. Mithin also ein Sozi­al­punk­te­kre­dit­system wie in China zur totalen Kontrolle errichtet werden kann.

    Es wird ja ganz offen gesagt daß die Abschaf­fung der Privat­sphäre das Ziel ist – und verschweigen dabei daß die Abschaf­fung der Privat­sphäre auch die Abschaf­fung jegli­chen Schutzes vor fami­liärer, gesell­schaft­li­cher und staat­li­cher Kontrolle bedeutet.
    Frei­heit? Wird es dann nicht mehr geben, besten­falls Vogel­frei­heit auf Zeit für die wenigen Mutigen.

    • Zu meiner Jugend­zeit hatten sich die Grünen bei nahezu allen Alters­ge­nossen erfolg­reich selbst ins Aus manö­vriert: Als junger Erwach­sener geduzt zu werden und dann noch als finanz­knapper Neufüh­rer­schein­in­haber noch 5 Mark für den Liter Benzin zahlen zu sollen war zuviel – „Tritt ihn„s Dosen­pfand war wenigs­tens noch lustig…

      Die heutige Jugend findet das hingegen toll – oder zumin­dest den Teil der Jugend der von den Quan­ti­täts­me­dien gehät­schelt wird, denn mit den zahl­rei­chen jungen Migra­ti­ons­vor­der­gründ­lern, den layla­geilen Sams­tags­par­ty­freunden und den igno­rierten Land­eiern reden die kunter­butnen schließ­lich nicht.

  2. Wenn dieser geistig Behin­derte (zu viel in den von seinem Konzern errich­teten Atom­mei­lern zuge­bracht?) gemeinsam mit seinen Kumpanen die Privat­jets (in den meisten dieser Spiel­zeuge hätten hunderte Ange­hö­rige des Pöbels reisen) und die Jachten der Allge­mein­heit zur Verfü­gung stellen oder verschrotten, denke ich darüber nach, ein Fahrrad außer Dienst zu stellen.
    Nach den Angst­zu­ständen am Höhe­punkt der Covid-Hetze haben sich die Herr­schaften wohl aus ihren Psychosen befreit (weil sie am Ukraine-Krieg wieder richtig viel Kohle machen?) und wollen neuer­lich die Mensch­heit in Geisel­haft nehmen. Bedenken sollen sie dabei aber, daß mit jedem ihrer neuen Ideen die Gegner stärker und konse­quenter werden.
    Also, richtet euch, liebe Geld­e­lite, darauf ein, daß euer Leben an Furcht und Komfort­ver­lust zunehmen wird.
    Milli­arden von Menschen werden euren nieder­träch­tigen Zielen eine Absage erteilen, ihr werdet niemals die Herr­scher des Planeten! Dafür braucht es nicht nur Geld, sondern Hirn und Empa­thie, Dinge, für die ihr zu verkommen und dumm seid.

    36
  3. Das soll natür­lich nicht für die selbst­er­nannten ELITEN gelten, sondern nur für die dumme Allgemeinheit.
    -
    Aber hat der Idiot sich auch über­legt wie viele Reiche und auch Normal­bürger an der Produk­tion von Autos hängen ?
    -
    Millionen Menschen werden dann verarmen … DER MANN UND SEINE FREUNDE MÜSSEN SCHELLSTENS IN DIE GESCHLOSSENE !!

    24
    1
    • Nee, nicht in die Geschlos­sene! Dort verur­sacht dieser Kothaufen nur Kosten! Dieses Dreck­schwei… muss sofort umge­bracht und den Schweinen zum Frass vorge­worfen werden. Das nennt man ein Zeichen setzen!
      Weiß aber nicht, ob das alles­fres­sende normale Haus­schwein nicht das Kotzen von diesem Vieh bekommt.

  4. Schwach­sinn, man soll das Auto verkaufen und zu Fuß gehen oder teilen. Ja, an wen denn wenn privates Auto­fahren verboten wird ? also verschrotten !!!

    7
    2
    • @ottonorma.

      und vor allem die vielen privaten Flug­zeuge abschaffen, dann hätte seine Gang auch was davon. sollen sie doch mal in China und Indien anfangen, da hätten sie genü­gend zu tun.

  5. Das WEF-Unkraut und alle anderen damit verban­delten globalen Luzi­fer­schen Orga­ni­sa­tionen, Stif­tungen, Kreisen, Medie, insti­tu­tio­na­li­sierten „Regie­rungen“ usw. tanzen im tägli­chen Drogen­wahn ihrem allmäh­li­chen, ersicht­li­chen Ende entgegen.
    Die von ihnen verge­wal­tigten Völker werden sich in Bälde zusammentun.
    Dann Gnade Gott!
    Es wird eine hölli­sche Party werden.
    Mit dem „Mili­tanz“ – welcher o.e. Sata­nisten hinweg­fegen wird.

    31
  6. Warum so ein Anal-Swab konstant so tief schwingen kann? Ich vermute, in einem mensch­li­chen Körper ist so was gar nicht möglich.

    14
  7. Affen­po­cken-Impf­stoff – Beipack­zettel listet 50 auf, darunter schwere…

    „Im Main­stream jubelt man, schon zwei Tage nachdem WHO-Chef Tedros Ghebreyesus im Allein­gang eine inter­na­tio­nale Affen­po­cken-Krise dekla­riert hat, lässt die EU bereits den Impf­stoff Imvanex zu. Dabei wird wie bei der vorgeb­li­chen Corona-Krise behauptet, es gäbe keinerlei Neben­wir­kungen. Das ist dahin­ge­hend span­nend, als dass der Beipack­zettel 50 schwere Neben­wir­kungen auflistet…“

    politikstube.com/affenpocken-impfstoff-beipackzettel-listet-50-auf-darunter-schwere/

    19
    • @macabros.

      Die uns drang­sa­lie­rende „Elite“ lechzt nach weiteren grös­seren, moder­neren Villen am Meer, teureren Luxus-Karossen und ‑Yachten. Nach mehr Macht, Einfluss und Kohle. Nach mehr Verzicht, Unter­drü­ckung und Zensur im Volk. Nach mehr Schwei­ge­pflicht und Rede­ve­boten. Nach mehr Kontrolle, Diszi­pli­nie­rung, Bestra­fung und Knech­tung der Völker.
      So lange sich weiter NICHTS im Volk regt, desto weiter versinkt es in Unbedeutsamkeit.
      „Sie“ werden wieder „Lager“ errichten. Die Saat dazu existiert.

      25
  8. Wenn die Ener­gie­preise in D weiter anziehen und die Grünen anfangen extra zu besteuern (wie Habeck erklärte), dann ist das Ergebnis dasselbe.
    Nur wer will so unfrei leben?
    Zur Arbeit fahren ist auch vorbei… das ist der Untergang.

    20
  9. und wie viele Groß­ka­rossen und Privat­flug­zeuge besitzt der alte Psycho-Sack?
    Eine Unver­schämt­heit, der führt sich wie ein Feudal-Herr auf, ach was, wie Gott persön­lich, dem alles zusteht was er anderen verbieten will.
    Wie krank muss man im Kopf sein, um so dreist solche Forde­rungen zu stellen, wenn man selbst im Geld und Reichtum erstickt.

    44
  10. Diese Wich­tig­tuer und Gott­spieler benehmen sich wie die Wild­schweine, die alles verwüsten.
    Ihnen wird Gerech­tig­keit widerfahren.
    Sie haben Uhren. Wir haben Zeit.

    30
  11. Doch er und seine Sippe berei­chern sich an den Mitglieds­bei­träge und wie bei Sekten üblich teure Sonder­leis­tungen. So konnte man erfahren, dass der feine Herr sehr wohl an privaten Reichtum inter­es­siert ist und ist nun im Besitz von Teuren Grund­stü­cken am Genfer See. Damit das nicht allzu­sehr auffällt hat man natür­lich Stif­tungen gegründet. Wer weiß welche teuren Luxus­ka­rossen bei denen in der Garage stehen und ein Privatjet wird es sicher­lich ausgeben. Die Schweiz behauptet von sich neutral zu sein, was in einigen Punkten stimmt, doch betrachtet man welche Ganoven dort ihr Unwesen treiben und sogar über die Gesetze des Landes zu stehen, fragt man sich schon, sind gewisse Poli­tiker dort käuflich.

    41
      • Und wurde zudem schon vor einem gute Jahr­zehnt von den VsVA durch Erpres­sung und kauf­kraft­starke Domi­nanz geknackt.

        Noch sieht es in der Schweiz deut­lich besser aus als in den Nach­bar­län­dern, aber vor allem in den Städten sieht man daß die mora­li­sche, kultu­relle und wirt­schaft­liche Verlot­te­rung auch dort rapide voran­schreitet. Auch ein Groß­teil der Helveten schaffen sich frei­wildig selbst ab.

  12. Für den Fall, dass das tatsäch­lich eintreten sollte, werde ich eine Auto­ver­leih­firma gründen und haupt­säch­lich an mich selbst vermieten.

    34
  13. Und als Ergän­zung fordere ich nun das Ende von „schäd­li­chem“ privaten Frauen- und Kinderbesitz!

    Alle Penner aus dem Neger­kral sollen ein verbrieftes Anrecht auf auf die BRD-Schön­heits­ideale Haben!

    17
  14. Dieser Typ leidet unter dem Cäsa­ren­wahn im Endsta­dium. Was bildet der sich über­haupt ein? Für mich gehört der lebens­lang hinter Gitter.

    58
  15. Wenn einer kommt, mit dem Gesicht eines
    Nilpferd­hin­tern, dem muss man schon
    folgen tun, sonst ist man ein „Nazi“!

    26
    • @Gerhard Umlandt.

      Klaus Schwab ist selbst ein Nazi. Sein Vater und sein Groß­vater waren glühende Bewun­derer Hitlers und wurden sogar für ihre Regime­treue als Leiter eines Kriegs­wich­tigen Betriebes ausgezeichnet.…Escher/Wiss in Ravensburg.…

      20
  16. Kein Problem in Deutschland.
    Stellt paar Soli­dA­ri­sche Schilder auf, die darauf HinWeisEn, das man Masken aufsetzen
    und sein Auto, an der dafür zuge­wie­senen Auto­ab­ga­be­son­der­auf­be­wah­rungs­stelle abgeben soll, auf dem Rückweg, die für ihn zuge­wie­sene Bock­wurst abholen und ein leckeres, eisge­kühltes – Pfizer Auffri­schung Impfung – in den Arm und dann lacht auch wieder die Sonne. 

    Deutsch­land hat/te ja so seine Stärken, in den Verbrennungsmotoren. 

    Mein Busi­ness Model für ein Grünes Deutsch­land 2024. 

    Die Verbren­nungs­mo­toren der Zukunft. 

    E.R. Rikscha + 1 Gold­kind = V6 – 100 Meter in 9,58 Sekunden
    E.R. Rikscha + 2 Gold­kind = V8 – Ouuu ja, gönnt euch. Wromm. 

    Betrieben werden die Gold­kinder mit allem möglichen.
    Was so da ist, Nikes, Play­sta­tion, ne Gold­kette – muss nicht echt sein, nur täuschend echt. 

    Controller Rikscha = Angel­rute. Muss man extra kaufen.
    Abgas und CO2 Veror­tung = Maske, auch untenrum. Im Preis enthalten. 

    Faust­regel. Immer > First in, First out.

    19
  17. Was Sie nicht über Schwab und sein Welt­wirt­schafts­forum wussten (aber wissen sollten)

    „…Darüber hinaus nutzt Schwab das WEF, um sich zu berei­chern. Zusammen mit seinem Cousin Hans Schwab hat er das Bank­konto der Orga­ni­sa­tion genutzt, um verschie­dene Unter­nehmen zu gründen. Mit dem Geld vom WEF hat er Luxus­im­mo­bi­lien im Wert von fast 100 Millionen Euro in der Schweiz gekauft.
    Er kaufte zwei teure Grund­stücke am Genfer See, die er nutzte, um sein eigenes Haus direkt mit dem WEF-Sitz zu verbinden…“
    „Obwohl die Stif­tung eben­falls eine gemein­nüt­zige Orga­ni­sa­tion ist, verfügt sie über ein Vermögen in drei­stel­liger Millio­nen­höhe. Es ist nicht bekannt, was mit all diesem Geld geschieht, da die Stif­tung nicht gerade offen über ihre finan­zi­ellen Akti­vi­täten spricht.
    Zuvor wurde die Stif­tung von den Schweizer Behörden wegen des Verdachts auf Betei­li­gung an ille­galen Finanz­ak­ti­vi­täten untersucht.
    Berichten zufolge hält Schwab sich für einen Welt­markt­führer und verlangt, im Ausland am Flug­hafen von einem Empfangs­ko­mitee begrüßt zu werden.
    Einmal orga­ni­sierte er ein Treffen in Davos, um über Menschen­handel zu disku­tieren, nur um am Abend an einer Party eines russi­schen Olig­ar­chen teil­zu­nehmen, der Prosti­tu­ierte aus Moskau einfliegen ließ.…“ :

    uncutnews.ch/was-sie-nicht-ueber-schwab-und-sein-weltwirtschaftsforum-wussten-aber-wissen-sollten/

    ________

    Artikel aus 2014: 

    „Alle Jahre wieder und schon zum 43. Mal treffen sich die welche meinen sie gehören zur Welt­elite in Davos zum WEF, die Abkür­zung für Welt-Elite-Fress­orgie. Dazu gesellen sich ein Haufen an Polit­kaspar, Finanz­kri­mi­nelle, möch­te­gern Promis und Prosti­tu­ierte. Für Unter­hal­tung mit Sex, Drogen und Alkohol wird reich­lich bei den After-Show-Parties und in den Luxus-Suiten gesorgt. Es ist ein Schau­laufen der Eitel­keiten, Bonzen die mit ihrer Pelz tragenden Beglei­tung einen auf wichtig machen und dabei nur heisse Luft raus­lassen. Gebracht hat der WEF der Welt noch nie was. Immer grosse Sprüche kloppen, wie dieses Jahr mit dem Motto: „Resha­ping the World – die Welt umge­stalten“. Die einzigen die davon finan­ziell profi­tieren sind der Veran­stalter Klaus Schwab und die Hotel­lerie von Davos, die das Janu­ar­loch damit füllt…“
    ‑Hier weiter­lesen: „Alles Schall und Rauch: Der WEF-Zirkus findet wieder statt „:
    alles-schallundrauch.blogspot.com/2014/01/der-wef-zirkus-findet-wieder-statt.html#ixzz7a5aic1kY

    weiter Artikel zu den Davos-WEF-Treffen:
    alles-schallundrauch.blogspot.com/search?q=davos

    30
  18. Zudem bezweifle ich, dass das neudt­sche., neueu­ro­päi­sche Mügrüntenv.lk sich seine dicken Maxi­mal­lu­xus­karren verbieten lässt. 

    Das würde dann nur wieder die echte dtsche. und echte sons­tige kern­eu­ro­päi­sche Bev.lkerung betreffen.

    Höchste Zeit, dass eine dazu fähige irdi­sche und/oder kosmi­sche Macht der m. E. SAT-ANs-Bande für immer ein Ende setzt.

    Meines Erach­tens.

    28
    1
    • Es geht eben nur um die indi­genen Euro­päer, wer denkst du ist hier ausge­nommen, wenn es doch zum Impf­zwang kommt? Bei den Clans soll und wird kein „Recht“ durch­ge­setzt. Diese „Eliten“ vernichten uns!

      19
      • Weiß ich – ist mir klar. – Habe ich vor Ort schon mitbe­kommen. Was die Cl.ns aller­dings gleich aus dem Boden gestampft hatten und haben, sind die T.stzentren, die quasi ausschließ­lich in deren Hand sind. 

        Dass es das Böse und auch sehr Böse in der Welt gibt, war schon immer klar – aber dieses Ausmaß an schierem bestia­lischsten gewis­sen­lo­sestem skru­pel­lo­sestem schieren Bösen in jegli­cher Couleur, hätte ich mir in früheren Zeiten nicht vorge­stellt. – Jetzt, wo quasi der ganze Hades ans Tages­licht gekro­chen kommt und vor allem dann hier in Dtschld. und dann folgend in den anderen kern­eu­ro­päi­schen Ländern sich versam­melt und vermöhrt wie am Fließ­band neben dieser gesamten Abschleu­lich­keit dieser m. E. SAT-ANs-Bande, macht mich das Ausmaß in Masse wie Ausprä­gung nur noch fassungslos.

        Hier noch ein paar tickende Zeitb.mben:

        www.wochenblick.at/welt/tickende-zeitbomben-flughafenmitarbeiter-zeigten-is-gruss-in-duesseldorf/

        Und was geschieht? – Null. – Weder werden die entlassen noch umge­hend aus dem Lande geschafft noch inhaftiert…

        Wir hier mehr­heit­lich wissen was los ist – die Masse hat entweder null Ahnung und will auch null wissen und selbst wenn einige von denen was merken, dann stecken sie den Kopf in den Sand, machen die 4 Affen: „Nicht sehen, nicht hören, nicht spre­chen, nicht wissen wollen.“ und die meisten kölla­bö­rieren noch mit denen.

        Ganz ehrlich – die meisten sind Verr.terInnen an ihren eigenen Lands­leuten und was auch kommen mag, hätten sie genau­ge­nommen verdient für all ihre gren­zen­losen Bl.dheit – gelinde gesagt. Leider sitzt die Minder­heit der Vernünf­tigen mit auf der Titanic.

        Ich bin ein empa­thi­scher Mensch und kann mich in vieles hinein­ver­setzen und vieles verstehen – aber was in all diesen Massen von abscheu­lichsten m. E. Verbr.chern vorgeht, das über­steigt selbst mein Einfühlungsvermögen.

        Meines Erach­tens.

        Meines Erach­tens.

  19. Die WEF-Terroristen-Genozid-Massenmörder-„Politiker“ wissen nun, dass sie ALLES, WIRKLICH ALLES mit den Deut­schen machen können – denn wer sich frei­willig eine mit nach­weisbar durch­schnitt­lich 16.000 Bakte­rien und Pilzen verseuchten Masken-Lappen 24/7 auf Mund und Nase legt und diese Krank­heits­er­reger einatmet, bei dem hat das Hirn FINAL AUSGESETZT. So ein Volk hat ein TOTALES Stock­holm-Syndrom und ist daher ENDGÜLTIG VERLOREN. Von so einem Volk kann man erst recht gar nicht mehr erwarten, dass es über­haupt die (seit vielen vielen Jahren wieder­legte) Co2-Lüge kapiert… die genera­tio­nen­lange Medien-Propa­gande-Gehirn­wä­sche und Schul-Indok­tri­nie­rung hat den Rest erledigt…
    also wird „die Masse“ auch hier wieder GERNE frei­willig mitma­chen und jeden Auto­be­sitzer zum quasi „krimi­nellen Teufel“ abstempeln…

    36
  20. Ich fordere das Ende des WEF und all seiner Konsorten. 

    Die GOLDENE REGEL scheint denen völlig unbe­kannt zu sein oder sie igno­rieren sie bewusst.

    Meines Erach­tens.

    25
    1

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein