ZDF bringt Lügen-Artikel über Corona-Demo noch BEVOR diese statt­ge­funden hat!

So geht Mani­pu­la­tion | Teil 2
ZDF bringt Lügen-Artikel über Corona-Demo noch BEVOR diese statt­ge­funden hat!

In Deutsch­land über­schlagen sich derzeit die Ereig­nisse: Während die Corona-Diktatur einen Dämpfer hinnehmen musste und die aus einem breiten zivil­ge­sell­schaft­li­chen Bündnis zusam­men­ge­setzte Anti-Corona-Groß­de­mons­tra­tion in Berlin nun doch am Samstag statt­finden darf (das Verwal­tungs­ge­richt hob den Entscheid der Berliner Behörden auf), schießen Main­stream-Medien und Poli­teliten aus allen Rohren. Und erneut wurde der Staats­funk der plumpen Meinungs­ma­ni­pu­la­tion über­führt, diesmal in Form von Fake News durch das ZDF.

Lügen-Artikel über Corona-Demo unab­sicht­lich schon einen Tag vorher veröf­fent­licht

So ist auf der Home­page des ZDF unter der Rubrik Nachrichten/Politik und dann Coro­na­virus tatsäch­lich bereits der Beitrag eines gewissen Michael Kniess zur kommenden Demons­tra­tion in Berlin zu finden gewesen, datiert mit 29.08.2020 (!), wie aufmerk­samen Inter­net­nut­zern auffiel. Das Datum, an dem der Artikel aller­dings abrufbar war, ist heute, der 28.08.2020. Gewesen deshalb, weil der Artikel offenbar rasch wieder umge­schrieben wurde und man nun den Eindruck erwe­cken möchte, dass die Demo­teil­nehmer durch­wegs gewalt­tätig sind und auch werden.

Und schon der Titel liest sich wie reine Fake News. So wird über angeb­liche Gewalt bei der vergan­genen Coro­na­demo in Berlin berichtet, Teil­nehmer sollen Poli­zisten absicht­lich ange­hustet haben. Da man den Artikel offenbar morgen raus­bringen wollte, kann der Staats­funk neuer­dings also in die Zukunft blicken, die Nach­richten lesen sich damit künftig ähnlich wie in kommu­nis­ti­schen Regimen die Leute hinters Licht führen.

„Gewalt­be­reit­schaft durch Corona-Leugner“, „brül­lende Verirrte“

Im Subtext der Unter­schrift dann weitere Nach­richten aus der Kris­tall­kugel:

„Gewalt im Einsatz bei Demons­tra­tionen sind Poli­zisten gewohnt. Doch daran gewöhnen können sie sich nicht. Die Gewalt­be­reit­schaft mancher Corona-Leugner hat sie über­rascht.“

In ein ähnli­ches Horn bläst auch die ehemals bürger­lich-konser­va­tive Welt. Dort werden in beson­ders geschmack­loser Art und Weise die Teil­nehmer der Coro­na­de­mons­tra­tion als „brül­lende Verirrte“ beschimpft.

7 Kommentare

    • In Wahr­heit ist es eine bewußte Macht­de­mons­tra­tion der ÖR-Medien: Schaut her, wir müssen noch nicht einmal mehr geschickt lügen so mächtig sind wir. Und Ihr müsst uns trotzdem bezahlen.

      24
      3
  1. Der Kommentar in der Welt wurde von den Lesern fast einstimmig als unsach­lich und diffa­mie­rend abge­lehnt. Ob der Schreiber sich für so einen Murks wenigs­tens intern recht­fer­tigen muss?
    Heute gibt es aber auch einen recht guten und intel­li­genten Kommentar in der Welt von Ulf Posch­ardt.
    Insge­samt scheint die Akzep­tanz für Protest aber deut­lich zu wachsen; das unde­mo­kra­ti­sche Demo-Verbot von Herrn Geisel hat dabei sehr geholfen, vielen Dank dafür an die SED!

    Ich bin jeden­falls heute in Berlin, um mir ein eigenes Bild zu machen. Und um gegen den aufzie­henden Corona-Sozia­lismus zu protes­tieren.
    Der Staat bereitet sich gerade ins private, ins gesell­schaft­liche und in wirt­schaft­liche Leben dermaßen aus, dass einem schwin­delig werden kann.
    Viele merken das nicht, denn „Geld für alle“ klingt erstmal nett.
    Das ist aller­dings Sozia­lismus, und der hat noch immer Unfrei­heit und Armut für alle gebracht.

    7
    1
  2. Sowohl diese Art von Dämlich­keit als auch die Arro­ganz dieses*r Agitator*s*en ist kaum zu fassen und wahn­sinnig beängs­ti­gend.

    Hoffent­lich fällt das auch mal den Covid-Nazis, wenigs­tens aber Otto und Emma Normal­ver­brau­cher auf und regt zum Nach­denken an !

Schreibe einen Kommentar zu steeve Antwort abbrechen

Please enter your comment!
Please enter your name here