ZurZeit-Podcast: Öster­reich, am Weg zum Drittweltland

Symbolbild · Foto: STA / Nebojša Tejić

Zum Einstieg in den aktu­ellen ZurZeit-Podcast eine Quiz­frage: In welchem Land kann ein Viertel der Jugend­li­chen, also der 15 und 16-jährigen, nicht richtig lesen und schreiben?

A) Bangla­desch
B) Uganda
C) Österreich
D) Bolivien

Die Antwort auf die Frage und warum es so ist hören Sie im aktu­ellen ZurZeit-Podcast mit Werner Reichel.

Ihr findet unseren Podcast entweder auf “Anchor”:

Oder auf unseren “Youtube“-Kanal:



Bitte unter­stützen Sie unseren Kampf für Frei­heit und Bürgerrechte.
Für jede Spende (PayPal oder Bank­über­wei­sung) ab € 10.- erhalten Sie als Danke­schön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber „CORONA-DIKTATUR? NEIN DANKE“ porto­frei und gratis! Details hier.


7 Kommentare

  1. In meinen aller­tiefsten Matrix-Zeiten, wo ich vom Awake­ning noch Licht­jahre entfernt war, fragte ich damals schon kritisch „Was wollen die eigent­lich alle hier, wenn hier alle angeb­lich in Sünde leben und das mit ihrer Reli­gion nicht vereinbar ist“? Nach etli­chen Achsel­zu­cken wusste einer damals schon die einzig rich­tige Antwort: Einen Gottes­staat errichten!

    Europa wird musli­misch und keine Sau juckt´s.

    Das Wasser vermisst man erst, wenn der Brunnen schon ausge­trocknet ist.…

    35
  2. Ganz Kern­eu­ropa steht bereits an dieser Schwelle – die meisten der echten Kern­eu­ro­päe­rInnen schnallen es nur noch nicht. – So kleine Länder wie Dtld., Austria und die anderen kern­eu­ro­päi­schen Länder können nicht die Bev.lkerungen ganzer Konti­nente aufnehmen und versorgen und dann noch sie für ihre fließ­band­mä­ßige Vermöh­rung bezahlen – selbst wenn es liebe nette Menschen wären, was sie ja offenbar leider viel­fach nicht sind. 

    Diese V.lker inkl. der schon etwas länger hier lebenden Törken (seit ca. Anfang 1970) gebären uns zu Tode. – Die gebären und gebären und gebären und saugen die Sozi­al­sys­teme aus, zu denen sie mehr­heit­lich nichts oder wenig beitragen, weil zumin­dest die Clans offenbar ihre „Geschäfte“ absseits des Systems laufen haben. – Von den offi­zi­ellen Geschäften und Arbeiten – so sie welchen nach­gehen – können die m. E. nicht diesen enormen Reichtum ange­häuft haben und weiter gene­rieren. – Mir haben mal seltene anstän­dige Törken 1990 gesagt, wie die das vor allem mit dem Kinder­geld seit 1990 gemacht haben und machen und dass die sich über uns kaputt­la­chen seit die ersten Musel­törken hier ange­kommen sind.

    Aber das ist seit der Flutung Dtlds. mit Musel­törken, die als G.starbeiterInnen getarnt hier einströmten und nicht mehr zurück­gingen, vermut­lich bereits das Ziel der sog. und m. E. sat-AN-ischen Eliten gewesen und ist es noch.

    Dahinter steckt purer niederer alttes­ta­men­ta­ri­scher Dtschn‑H.ss. Nix anderes. Diese Rache­biester können nicht sagen: gut, die dama­ligen Genera­tionen sind nahezu wegge­storben und die Nach­kriegs­ge­nera­tionen und deren Nach­kommen konnten ja nix dafür, also beenden wir jetzt unseren H.ss und unsere Rache. – Nein, das können sie nicht – sie sind von alttes­ta­men­ta­rischhem H.ss und Rach­gier zerfressen und h.ssen noch das heute geboren unschul­dige dt. Baby.

    Was sie auch nicht sehen/schauen und erfassen können ist die Tatsache von Re-inkar­na­tionen. – Es sind viele dt. J.den wieder in Dtld. dann in christ­liche oder nicht­gläu­bige ‑jeden­falls nichtj.dische- Fami­lien re-inkar­niert und sehen sich jetzt als solche geh.sst.

    Auch hat es vermut­lich garnichts mit dem letzten WK zu tun, denn wie Chris­tian Fried­rich Hebbel es bereits 1860 ‑also lange vor den beiden WKn- in weiser Erkenntnis schrieb, hat es offenbar einen ganz anderen Hintergrund:

    Es ist möglich, daß der Deut­sche doch einmal von der Welt­bühne verschwindet, denn er hat alle Eigen­schaften, sich den Himmel zu erwerben, aber keine einzige, sich auf Erden zu behaupten und alle Nationen hassen ihn, wie die Bösen den Guten. Wenn es ihnen aber wirk­lich einmal gelingt, ihn zu verdrängen, wird ein Zustand entstehen, in dem sie ihn wieder mit den Nägeln aus dem Grabe kratzen mögten.“

    Tage­bü­cher 4. Januar 1860. Sämt­liche Werke: Tage­bü­cher, 4. Band. Hist.-krit. Ausgabe besorgt von Richard Maria Werner. Zweite Abtei­lung. Neue Subskrip­tions-Ausgabe, 3. unv. Auflage. Berlin: Behr, 1905. 5780 S. 158.

    www.gutzitiert.de/zitat_autor_christian_friedrich_hebbel_thema_deutschland_zitat_6095.html

    Schierer niederster Neid, schiere niederste Miss­gunst – die sog. Todsünden – und da nützt es all diesen m. E. durch ihre m. E. Fake-Reli­gionen getarnten Verbrö­chern jegli­cher Couleur auch nix, wenn sie zu ihrem m. E. SAT-ANs-Gott beten und auf den Knien rutschen oder sonstwas – Todsünde ist Todsünde – und die Quelle allen Lebens, die das Leben, die Wahr­heit und die Liebe ist, beob­achtet es, sieht es, schaut es, merkt es sich und vergisst nichts – alles regis­triert – all ihre Lügen, all ihre Verbrö­chen unter dem Deck­mantel ihrer m. E. AN-unna-ki-schen Fake-Reli­gionen – ob es Musels oder J.den oder viel­leicht noch sons­tige sind – die Quelle unter­scheidet nur zwischen Gut und Böse, zwischen Falsch und Richtig – und das so wahr wie ich hier schreibe.

    Meines Erach­tens.

    12
  3. Geehrter Herr Reichel,
    das klingt zunächst, als sei die Volks­ver­dum­mung eine Folge roman­ti­scher links­grüner Infan­ti­lität und eine rein öster­rei­chisch Domäne. In Wirk­lich­keit ist die Volks­ver­dum­mung die Folge ganz und gar unro­man­ti­schen erzkom­mu­nis­ti­schen Mensch­hasses und eine poli­ti­sche Vorgabe der Euro­päi­schen Union.

    Der Nieder­gang der euro­päi­schen Staaten ist beschlos­sene Sache und 1879 zwar klar formu­liert, aber als anti­se­mi­tisch verun­glimpft worden:
    „Das Kommen des jüdi­schen Impe­ria­lismus ist meiner Über­zeu­gung nach ledig­lich eine Frage der Zeit… Die Herr­schaft über die Welt gehört den Juden… Wehe den Besiegten! … Ich bin mir voll­kommen sicher, dass keine vier Genera­tionen vergehen werden, ehe alle Ämter im Staat, einschließ­lich der höchsten, in den Händen der Juden sein werden… Gegen­wärtig sträubt sich Russ­land allein unter den euro­päi­schen Staaten noch gegen die offi­zi­elle Aner­ken­nung der fremden Eindring­linge. Dem Verlauf der Gescheh­nisse nach zu urteilen, ist die Kapi­tu­la­tion Russ­lands nur noch eine Frage der Zeit… In diesem gewal­tigen Reich wird das Judentum den Hebel des Archi­medes finden, der es ihm ermög­li­chen wird, ganz West­eu­ropa für immer aus dem Gleich­ge­wicht zu bringen. Der ränke­schmie­dende jüdi­sche Geist wird in Russ­land eine Revo­lu­tion herbei­führen, wie sie die Welt noch nie gesehen hat… Die gegen­wär­tige Lage des Juden­tums in Russ­land ist so, dass es immer noch Anlass hat, sich vor einer Vertrei­bung zu fürchten. Doch wenn es Russ­land nieder­ge­worfen hat, wird es keinerlei Angriffe mehr zu befürchten haben. Wenn die Juden die Kontrolle über den russi­schen Staat errungen haben, werden sie sich anschi­cken, die Gesell­schafts­ord­nung West­eu­ropas zu zerstören. Die letzte Stunde Europas wird in spätes­tens 100 oder 150 Jahren schlagen.“ (Wilhelm Marr 1879 in „Der Sieg des Juden­tums über das Germanenthum“)

    Stimmen aus jüngerer Zeit schlagen in die gleiche Kerbe:

    “Sobald die Herde die vorge­schrie­benen Impf­stoffe akzep­tiert, ist das Spiel vorbei. Sie werden alles akzep­tieren – erzwun­gene Blut- oder Organ­spenden – “für das größere Wohl”. Wir können Kinder gene­tisch verän­dern und sie steri­li­sieren – “für das größere Wohl”. Kontrol­liere den Verstand der Schafe und du kontrol­lierst die Herde. Impf­stoff­her­steller können Milli­arden verdienen. Und viele von Ihnen in diesem Raum sind Inves­toren. Es ist eine große Win-Win-Situa­tion. Wir dünnen die Herde aus und die Herde bezahlt uns für die Ausrot­tung!” (Henry Kissinger am 25. Februar 2009 in der WHO)

    “Tatsäch­lich treibt dieser Gedanke alle auf die Barri­kaden, denn letzt­lich wurden zwei
    Welt­kriege geführt, um eben das, eine domi­nie­rende Rolle Deutsch­lands, zu
    verhin­dern.” Henry Kissinger – ameri­ka­ni­scher Außen­mi­nister in “Welt am Sonntag” v. 13.11.1994. Quelle: de.wikiquote.org/wiki/Henry_Kissinger

    „Wir besei­tigen die weiße Rasse mitsamt ihrer zu hohen und damit für uns gefähr­li­chen Intel­li­genz durch multi­kul­tu­relle Gesell­schaften.“ Henry Kissinger, Zionist und ehem. US-Außenminister.

    18
    1
  4. was heisst auf dem weg)))

    3 bundes­kanzler in 22 monaten und erst noch
    aus übersee regiert schaffte bis hierher noch kein
    bannanavolk.

    23

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein