web analytics

Russische Truppen aufgrund drohender Einkreisung aus Krasny Liman abgezogen – Kadyrow fordert Atomwaffen-Einsatz

Die Truppen haben die Stadt Krasny Liman wegen der drohenden Einkreisung verlassen – wie Moskau bestätigte.

Laut Angaben des russischen Verteidigungsministeriums wären in den letzten 24 Stunden bei Angriffen gegen die Stellungen der ukrainischen Streitkräfte zwar mehr als 200 Soldaten getötet sowie fünf Panzer und neun Infanterie-Kampffahrzeuge zerstört worden.
Allerdings fügte das Verteidigungsministerium hinzu: “Trotz der erlittenen Verluste, und wegen seiner beträchtlichen Überlegenheit in Stärke und Ausrüstung hat der Feind Reserven eingesetzt und seine Offensive in diese Richtung fortgesetzt.”
Krasny Liman ist ein wichtiger Eisenbahnknotenpunkt, der Teil der Agglomeration Kramatorsk ist. Russische Streitkräfte übernahmen zusammen mit prorussischen paramilitärischen Einheiten der Region Ende Mai die Kontrolle darüber. In den letzten Wochen fanden in der Nähe der Stadt heftige Kämpfe statt, und die DNR-Behörden haben dieses Gebiet als die schwierigste Phase der Front bezeichnet. (mandiner, vadhajtasok)

Kadyrow fordert Einsatz taktischer Atomwaffen

Der tschetschenische Führer Ramsan Kadyrow drückte auf seinem Telegram-Kanal seine Empörung über die Kapitulation in Krasny Liman aus und forderte von Moskau drastischere Maßnahmen, um den Verlauf der Kämpfe zu beschleunigen. Aus diesem Grund solle eine taktische Atombombe mit geringen Auswirkungen eingesetzt werden. (mandiner)

Kadirov sagte auch, dass das Kriegsrecht in russischen Gebieten nicht weit hinten erklärt werden sollte. Außerdem nannte Kadyrow den russischen Oberbefehlshaber in Liman, Alexander Lapin, als ungeeignet, u.a. weil er nicht die stärksten Truppen eingesetzt sowie nicht genügend Nachschub für die pro-russischen Kräfte organisiert hätte. Er forderte dessen Degradierung, „um ihm die Ehre zu nehmen – laut Reuters. Und noch drastischer: Lapin soll „an die Front, um seine Schande mit einem Maschinengewehr zu waschen.“

________________________________________________________________________

________________________________________________________________________

Unser Ungarn-Korrespondent Elmar Forster, seit 1992 Auslandsösterreicher in Ungarn, hat ein Buch geschrieben, welches Ungarn gegen die westliche Verleumdungskampagne verteidigt. Der amazon-Bestseller  ist für UM-Leser zum Preis von 17,80.- (inklusive Postzustellung und persönlicher Widmung) beim Autor bestellbar unter <[email protected]>


Bitte unterstützen Sie unseren Kampf für Freiheit und Bürgerrechte.
Für jede Spende (PayPal oder Banküberweisung) ab € 10.- erhalten Sie als Dankeschön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber „CORONA-DIKTATUR? NEIN DANKE“ portofrei und gratis! Details hier.


 


.

14 Gedanken zu „Russische Truppen aus Liman abgezogen – Kadyrow fordert Atomwaffen-Einsatz“
  1. Ich bin dafür in unseren ehemaligen Königsberger Gebiet (Kaliningrad) ebenfalls Abstimmungen zu machen und diesen Teil wieder ins Deutsche Gebiet zurückzuführen. Aufgrund der historischen Tatsachen ist dieses Gebiet Deutsch und wird Deutsch bleiben . Und wenn die Abstimmung genauso frei, fair und kontrolliert wird von der UN wie in den Gebieten in der Ukraine, dann kann ich mir vorstellen dass die Bevölkerung mit Hurra Patriotismus ins gelobte Land zurück kommen wird…

    3
    3
    1. Russland wollte nach der Deutschen Wiedervereinigung Kaliningrad Deutschland zurück geben- Bitte Geschichte lesen – Helmut Kohl wehrte ab – er wollte mit Polen keine Probleme! !!! Lies bei Compact der 2. Weltkriege- !

      5
      1
  2. Da läuft bei den Russen allerdings einiges falsch. Wie kann man nur trotz bester Aufklärungstechnologie, bei der jede Bewegung des Feindes klar gesehen wird, nichts unternehmen, damit eine Stellung wenigstens gehalten werden kann, anstatt sich zurückziehen zu müssen. Wenn man sieht, dass der Feind in Überzahl herannaht, muss eben rechtzeitig für Verstärkung gesorgt werden. Das Schlimme: Die dortige Bevölkerung muss das leider ausbaden. Sie wird nun wieder ermordet, gefoltert und vergewaltigt von den ukrainischen Soldaten, wenn die Russen sich zurückziehen.

    15
    2
  3. Lasst euch nicht verarschen, dieses ist ein guter Bulle-böser Bulle Spiel.
    Alle, aber auch wirklich alle Oberen verarschen weltweit hier alle Unteren.
    Bleibt bei euch.
    Haltet für niemanden euren Kopf hin, ihr würdet ihn verlieren.
    Stellt euch auf keine Seite, denn auf eurer Seite steht auch niemand.

    14
    1
  4. Offensichtlich sind die Russen genauso durchgedreht, wie die Deutschen. Kadyrow hat recht. Dieser “Oberbefehlshaber” ist nicht nur ungeeignet, nein, er ist sogar ein Verräter, der die Einwohner von Liman an die Ukrofaschisten ausgeliefert hat. Und zu NS2 ist zu sagen, daß die ami-Terroristen sogar angesagt haben, daß sie die pipeline zerstören werden, aber die russische Ballerina ist nicht in der Lage diese Gasleitung in internationalen Gewässern militärisch zu überwachen.
    Ich hatte immer gedacht, das Gorbatschow ein Ausnahmeidiot war, aber Gutmenschenschwachsinn scheint dort wie hier der Standard zu sein.

    9
    4
  5. .. mehr als eine Wasserstoffbombe ist nicht drin, aber die ist auch nicht ohne.

    Kriegsführer und Kriegstreiber selber zu Kanonenfutter machen.

    12
    5
    1. Ihre geschichtlichen Kenntnisse sind wirklich beklagenswert. Wenn man am Werfen von Atombomben den Faschisten erkennt, sollten Sie sich in einem guten Konservationslexikon versichern, wer die ersten warf.
      Kleiner Tipp für den Nachhilfeschüler: japanische Städte, lange her.

      Oh, Mann, Schmitz…Sind Sie denn von allen guten Geistern verlassen? Anfangs hatte ich Sie für satisfaktionsfähig gehalten, aber kaum bringen Sie mehr als reine Pöbelei aus der untersten Schublade, bieten Sie kampflos und ungebeten eine offene Flanke nach der anderen. Strengen Sie sich an!

      37
      3
      1. Man sollte Paulchen mal fragen, wieviel er für seine linken Ergüsse bezahlt kriegt – wahrscheinlich macht er´s billig…einem intelligenteren Typen müßte man sicher mehr Gage zukommen lassen!

        15
        2
          1. Dazu gehören viele Aufrichtige, auch aus Sachsen. Und bei aller Bescheidenheit auch meine Wenigkeit.
            Aber für die Interessen unserer Kinder und Kindeskinder einzutreten, damit die in Zukunft genderfrei, friedlich und menschlich leben können, betrachte ich als meine Pflicht.
            Jeder hat so seine Träume und Visionen. Die soll man ihnen auch lassen, sofern sie nicht Verbrechen gegen die Menschlichkeit darstellen. Und glaubt mir: selbst, wenn mir einer sagt, ich sei ein Träumer oder Spinner (frei nach Udo Jürgens), entgegne ich ihm: das mag sein, aber ich träume und spinne nicht allein!

            5
            1
          1. Ich nehme an, die Daumen nach unten bei Dir und mir stammen von Paulchen……”Paulchen, Paulchen, mach doch weiter, jag das Männchen auf die Leiter usw.”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert