web analytics

UM berichtet in einem Live-Stream, auch zurückgreifend auf Info-Kanäle, die ansonsten von Mainstream-medien zurückgehalten werden oder dort aufgrund der EU-Zensur nicht mehr abrufbar sind.
Zwei Tage nach Explosion auf der Krim-Brücke, die von Russland als kritische Infrastruktur betrachtet wird hat Russland mit der Bombardierung Kiews scharf reagiert. Zwar hat Ukraine offiziell nicht die Verantwortung für den Angriff übernommen, obwohl bereits die New York Times unter Berufung auf ungenannte ukrainische Quellen behauptete, jener wäre vom ukrainischen Geheimdienst mit einer in einem Lastwagen versteckten Bombe ausgeführt worden. Der russische Präsident Wladimir Putin hatte die Ukrainer und die Explosion als einen Terroranschlag bezeichnet.

+UPDATE 17.05.+

Russen: „Haben ein US-Patriot‘-Luftabwehrsystem in Kiew zerstört“

Laut russischem Verteidigungsministerium hätten russischen Streitkräfte konzentrierte Angriffe auf militärische Einrichtungen in der Ukraine mit präzisionsgelenkten Waffen durchgeführt: Ziele waren Aufmarschpunkte für Einheiten der ukrainischen Streitkräfte, Munitionslager, Waffen und militärische Ausrüstung, auch aus westlichen Ländern.

“Das Ziel des Schlages ist erreicht. Alle ausgewiesenen Ziele wurden getroffen.”

– so das russische Verteidigungsministerium.

Insbesondere soll eine Hyperschallrakete „Kinzhal“ ein US-„Patriot“-Luftabwehr= raketensystem Patriot in Kiew zerstört haben.

Auch gegenüber “CNN” verlautbarte ein US-Beamter: “Patriot” sei wahrscheinlich beschädigt, aber nicht zerstört, worden. Der Schaden werde nun bewertet. Davon hänge ab, ob das System ganz zurückgezogen werden müsse oder vor Ort von den Ukrainern repariert werden könne.

+UPDATE 16.05.+

“Extrem intensiver” russischer Luftangriff (Video)

Heute in den frühen Morgenstunden startete Russland einen “extrem intensiven Luftangriff” auf Kiew, indem es Drohnen, Marschflugkörper und möglicherweise ballistische Raketen abfeuerte – wie “Reuters” berichtete. Fast über der gesamten Ukraine herrschte Luftalarm, über der Region Kiew sogar mehr als drei Stunden lang.

Laut offiziellen ukrainischen Angaben soll aber „die überwiegende Mehrheit der feindlichen Ziele im Luftraum von Kiew erkundet und zerstört” worden sein – wie Serhij Popko, Leiter der Militärverwaltung der Stadt Kiew, auf Telegram verlautbarte.

Der Bürgermeister von Kiew, Witali Klitschko, sagte: Die herabfallenden Trümmer hätten mehrere Autos in Brand gesetzt und ein Gebäude im Stadtteil Solomjanski im Westen der Hauptstadt beschädigt. Drei Personen wurden verletzt. Südlich von Boryspil wehrten Luftabwehrsysteme einen Drohnenangriff ab. In Boryspil, südöstlich von Kiew, musste der wichtigste Passagierflughafen der Hauptstadt inzwischen geschlossen werden.

Per Ende April hat Russland nach wochenlanger Unterbrechung seine Langstreckenraketenangriffe wieder aufgenommen, oft mit Zielrichtung Kiew.

+++ UPDATE 09.03.2023 +++

Erneuter Raketenangriff: „Noch nie dagewesene Intensität”

Der heutige russische Angriff soll von beispielloser Wucht gewesen sein: Unter anderem fielen die brüchtigten russischen Hyperschallraketen auf ukrainische Städte. Der Sprecher der ukrainischen Luftwaffe, Juri Ihnat, sagte CNN gegenüber: Der Angriff wäre von einer Intensität gewesen, an die er sich nicht erinnern könne.

So habe Moskau mehrere Arten von Raketen gleichzeitig eingesetzt, darunter zum ersten Mal sechs “H-47 Kinzhal”-Hyperschall-Raketen. Weder die “H-22” noch die “Kinzhal” können von der ukrainischen Luftabwehr abgeschossen werden. Bei der “H-47” handelt es sich um die modernste russische Waffen, die aufgrund ihrer Hyperschallgeschwindigkeit und ihres Richtungswechselfähigkeit nicht durch konventionelle Luftverteidigungssysteme abgefangen werden kann. Allerdings soll die Produktion der Kinzhal-Raketen für die Russen aufgrund der Sanktionen schwierig geworden sein, außerdem sollen nicht viel davon auf Lager sein.

Nach ukrainischen Berichten führten die Russen im Morgengrauen insgesamt 81 Raketenangriffe durch.

+++ UPDATE 09.03.2023 +++

Erneuter Raketenangriff 

In der ganzen Ukraine wurden vom russischen MilitärStädte angegriffen – berichtete die BBC. Raketen seien auch auf Wohngebäude und zivile Infrastruktur abgefeuert worden.

Charkiw in der Nordukraine soll von 15 Angriffen getroffen worden sein, so der lokale Verwaltungschef Oleg Sineubov. Ein Mehrfamilienhaus und kritische Infrastrukturelemente wurden ebenfalls beschädigt.

Im Süden war Odessa Angriffsziel, was laut Gouverneur Maksim Marchenko einen großen Stromausfall verursachte.

Zhytomyr, in des West-Ukraine, wurde ebenfalls nachts angegriffen, ebenso wie Vinnicja, Rivne sowie Dnipro und Poltawa, in der Mitte der Ukraine.

Laue “Kyiw Independent” gab es auch in Kiew laute Explosionen. Und ein Journalist der “Times” veröffentlichte ein Video, das Rauch aus dem Wärmekraftwerk der Hauptstadt zeigt.

+++ UPDATE 18.02.2023 +++

Kündigt erneuter Raketenangriff die russische Großoffensive an?

Heute Samstagmorgen begann erneut ein groß angelegter Raketenangriff auf die Ukraine aus allen Richtungen, einschließlich des Schwarzen Meeres. Dabei wurde das Stromnetz vor den Raketeneinschlägen unterbrochen.

Die Russen sollen mittlerweile eine neue Taktik anwenden: Nämlich sich für den Jahrestag des Ukrainekrieges zu einer Großoffensive mit Großraketen vorbereiten, und zwar in drei Wellen. Der heutige Angriff soll aber nur eine Test gewesen sein.

Strom aus „Sicherheitsgründen“ abgedreht?

Aufgrund der neue russischer Luft- und Raketenangriffe ist in den betroffenen Gebieten nach Angaben der dortigen Behörden zeitweise der Strom abgeschaltet worden. “Der Feind nutzt die taktische Luftwaffe, besonders im Luftraum der besetzten Gebiete, und startet Raketen”, berichtete der Leiter des Präsidialbüros, Andrij Jermak, am Samstag in Kiew. Mancherorts sei von den Behörden aus Sicherheitsgründen der Strom abgedreht worden.

+++ UPDATE 03.02.2023 +++

Hochrangige EU-Delegation in der Ukraine von russischem Raketenangriff überrascht

Nachdem eine hochrangige EU-Delegation von Staats- und Regierungschefs zu weiteren Verhandlungen über die Verlängerung des Krieges in Kiew eingetroffen ist, war diese heute am Freitag mit einem weiteren russischen Raketenangriff konfrontiert. Ukrainische Behörden ordneten in der gesamten Ukraine, darunter auch in Kiew Luftalarm an.

Die Präsidentin der EU-Kommission, Ursula von der Leyen, war bereits gestern Donnerstag zu einem zweitägigen Besuch mit einer Delegation von 15 EU-Kommissaren in der ukrainischen Hauptstadt eingetroffen, darunter der Hohe Vertreter der EU für Außen- und Sicherheitspolitik Josep Borrell und Erweiterungskommissar Olivér Várhelyi. (mandiner)

Das letzte Mal hatte es einen Luftangriff auf das gesamte Territorium der Ukraine am 31. Januar gegeben.

+++ UPDATE 25.01.2023 +++

Kampfjets hoben in Weißrussland ab

In der gesamten Ukraine wurde ein Luftalarm ausgelöst.

Nach Angaben der Beobachtungsgruppe “Belaruski Gaius” startete ein “Beriyev A-50”- Langstrecken-Radaraufklärungs- und Leitflugzeug, das von russischen Invasoren zur Identifizierung von Zielen eingesetzt wird, berichtet Unian.

Anschließend hob eine MiG-31 ab, die auch Hyperschallraketen tragen kann, später gefolgt von einer weiteren MiG-31 sowie Begleitkampfjets- wie ukrainische Medien berichteten

Nach Telegram-Angaben startete die erste MiG-31 um 9 Uhr Ortszeit vom Flughafen Macsulichi in der Nähe von Minsk. Zur gleichen Zeit startete auch ein Begleitkampfflugzeug vom Baranowitschi-Flugzeug. Wenige Minuten später, um 9:06 Uhr Ortszeit, hob auch die zweite MiG-31 vom Flughafen Macsulichi ab.

+++ UPDATE 14.01.2023 +++

Erneut schwerer russische Raketenangriffe in der gesamten Ukraine

Im Laufe des heutigen Tages ist es in der Ukraine wieder zu schweren russischen Raketenangriffen gekommen. Im ganzen Land wurde Luftalarm ausgerufen. Die Menschen in Kiew flohen in die U-Bahnstationen. Es wurden mehre Detonationen aus der Hauptstadt gemeldet Laut einem Regierungssprechen wurden mehr als 80 russische Raketen abgefeuert.

Eine Rakete soll auf Moldawischem Gebiet nieder gegangen sein.

Schwere Verwüstungen in Dnipro

Ukrainische Quellen zufolge sollen diese durch einen Marschflugkörper-Einschlag verursacht worden sein. Es gab aber in der Vergangenheit auch Fälle, Raketen aufgrund fehlerhafter ukrainischer Luftverteidigung dafür verantwortlich gewesen sind,.

Russische Kalibr-Rakete über dem Fluss Dnjepr

+++ UPDATE 31.12.2022 +++

Neue russische Raketen-Offensive

Seit heute Nacht sollen vier massive russische Angriffe mit mindestens 120 Raketen gegen die Ukraine geflogen worden sein. Im gesamten Land herrschte Luftalarm.

Unter anderem traf des Nachts eine Iskander-Rakete eine Kaserne in der Region Tschernihiw. Es soll eine beträchtliche Anzahl von Toten und Verwundeten gegeben haben.

Die Russen feuerten die Salven aus dem südrussischen Astrachan ab.

Dabei waren am Himmel lange Flugbahnen zu sehen:

Auch in Kiew wurden Einschläge gefilmt:

In der ukrainischen Hauptstadt wurde auch ein Verwatungsgebäude für ausländische Berater getroffen.

Riesige Rauchsäulen waren über der Stadt zu sehen:

Auch von russischen Kriegsschiffen aus dem Schwarzen Meer stiegen Raketen auf:

 

+++ UPDATE 29.12.2022 +++

Neue russische Raketen-Offensive

Erneut ertönten in mehreren ukrainischen Großstädten, darunter Kiew, Flugabwehrsirenen.

Nach Angaben eines Beraters des ukrainischen Präsidenten, Michailo Podoljak, wurden am Donnerstagmorgen 120 russische Raketen auf mehrere ukrainische Städte und deren Infrastruktur abgefeuert. Zwei große Explosionen sollen in Kiew zu hören gewesen sein, wobei noch unklar, ob durch Einschläge oder Luftverteidigung.


Neben der ukrainischen Hauptstadt waren Explosionen in Charkiw, Odessa, Lemberg und Schytomyr zu hören. Maxim Marsenko, der Gouverneus des Gebiets Odessa, sagte, die Ukraine stehe unter massiven Raketenangriffen.

Laut ukrainischer Armee kämen die Raketen sowohl übern den Land als auch Luftweg vom Meer.

Präsidentenberater Oleksiy Arestevovich forderte Zivilisten auf, Deckung zu suchen. Der Bürgermeister von Lemberg sagte, Stromausfälle würden immer kritischer: 90 Prozent der Stadt in der Westukraine seien ohne Strom. Der ukrainische Bürgermeister Witali Klitschko sagte, die Strom- und Wasserversorgung in Kiew könnte vollständig unterbrochen werden.

Auch aus sowie den Regionen Odessa, Charkiw wurden ähnliche Szenarios gemeldet.

Allerdings sollen auch russische Raketen von der ukrainischen Luftabwehr abgeschossen worden sein.

+++ UPDATE 25.12.2022 +++

Kampfjets hoben aus Weißrussland ab, Luftalarm in gesamter Ukraine

Weitere Eskalation durch westliche Kriegstreiberei

Anstatt sich der US-geführte Westen gemäß christlicher Weihnachtsbotschaft für eine friedliche Lösung des Ukraine-Krieges eingesetzt hätte, schaltete die US-Biden-Regierung mit dem vorweihnachtlichen Kriegsbesuch des ukrainischen Präsidenten und der Zusage von Patriot-Abwehrraketen eine weiter Eskalationsstufe höher.

Kriegs-willig versprach auch Estland weitere Militärausrüstung und Finanzhilfe, nämlich die Lieferung von Drohnen, Schutzausrüstung und Winteruniformen. Und auch die liberale Rutte-Niederlande verspricht zusätzlich 2,5 Mrd. Euro für das kommende Jahr. Allerdings sind diese Summen geradezu lächerlich: Im Vergleich zu dem vom US-Kongress beschlossenen zusätzlichen 44,9 Milliarden Dollar (rund 42,3 Mrd. Euro).

Luftalarm in der gesamten Ukraine

Weißrussland erstmals direkt involviert

Alles begann am Weihnachtsmorgen des 25. Dezember mit der Ankündigung einer Luftbedrohung für die gesamte Ukraine. Im ganzen Land heulen die Sirenen – schreibt Kanal24. Ersten Informationen zufolge gab es in Kiew am linken Ufer bereits Explosionen.

MIG-31-Kampfjets Träger der Kinzhal-Hyperschallrakete

Diese können vom ukrainische Luftverteidigungssysteme nicht abgefangen können.

+++ UPDATE 05.12.2022 +++

EXKLUSIV: Erneut schwere russische Raketenangriffe im Gange

Erneut wurde in der ganzen Ukraine Luftangriff ausgerufen. Laut russischen Angaben wurden etwa 100 Raketen in Richtung Ukraine abgefeuert.

In Odessa wurde eine kritische Infrastruktureinrichtung getroffen:

Auch in den Regionen Tscherkassy, Vinnicja und Kirovohrad gab es Explosionen. Über dem Gebiet Dnipropetrowsk wurde eine X-101-Rakete gesichtet:

BBC: Explosionen auf zwei russischen Militärflughäfen

Dabei sollen drei Menschen getötet und sechs verletzt worden sein, als ein Treibstofftank auf einem Flughafen in der Nähe von Rjasan, südöstlich von Moskau, explodierte. Eine andere Explosion ereignete sich auch noch auf einem anderen Flughafen, der Region Saratow. Die Ursache der Explosionen ist unbekannt. Beide Militärstutzpunkte liegen Hunderte von Kilometern von der ukrainischen Grenze entfernt – wie  BBC berichtete.

Laut BBC sollen russische strategische Langstreckenbomber auf dem Luftwaffenstützpunkt Engels in der Region Saratow stationiert sein.

Map showing location of Russian bases

+++ UPDATE 23.11.2022 +++

EXKLUSIV: Erneut schwere russische Angriffe im Gange

In der ganzen Ukraine gilt erneut Flugalarm. Die Bevölkerung wurde aufgefordert, sich in Schutzbunker zu begeben. Die Lage ist unübersichtlich:

Einheimische berichteten unter anderem von Explosionen in der Region Cherson, im Bezirk Krementschuk. Sie sollen vom Schwarzen Meer aus abgefeuert worden sein.

Karte der russischen Raketenangriffe

Auch Kiew wurde von einer Rakete getroffen:

Auch der ukrainische Außenminister Kuleba bestätigte dies: “Weitere Raketen fliegen auf Kiew zu. Kritische Infrastruktureinrichtungen werden angegriffen.”

Hier fliehen die Menschen aus Kiew in die U-Bahn-Stationen:

In der Zwischenzeit war die gesamte Region Kiew ohne Strom.

Auch soll eine  ukrainische/US-amerikanische Luftabwehr eine zivile Einrichtung im Raum Kiew getroffen haben. Es gibt Opfer…

Während des Raketenstarts überprüfte der russische Ministerpräsiden tMedwedew persönlich, ob es noch russische Raketen gab:

“Der Feind zählt weiterhin sorgfältig unsere Starts und Vorräte. Sie hoffen vergeblich, dass sie unsere Fähigkeiten erschöpfen werden. Die Fortsetzung folgt. Jeder versteht es!”

 

+++ UPDATE 17.11.2022 +++

EXKLUSIV: Schwere russische Vorwinter-Offensive gestartet

Wie bereits von UM berichtet hat sich die Vermutung bestätigt, dass Russland zeitlich um den G20-Gipfel in Bali (15. – 16. November 2022) herum eine Vor-Winter-Offensive durchführt. Auch heute wurde erneut kritische ukrainische Infrastruktur ins Visier genommen. Luftgestützte Kh-101-Marschflugkörper schlugen in der gesamten Ukraine an. Es herrscht im ganzen Land die Luftangriffs-Alarmstufe.

Ukrainischer Ministerpräsident: “Gasförderung im Visier”

Laut Denis Anatoly Smihal wären die neuen russischen Raketenangriffe  “auf die Gasförderung ausgerichtet”. So habe Russland das südliche Maschinenwerk in Dnipro und dortige Gasförderanlagen angegriffen: “Während Raketen über Kiew fliegen, wird jetzt unsere Gasproduktion bombardiert, unsere Unternehmen in Dnjepr, Juschmas, werden bombardiert” – fügte er hinzu. In diesem Werk werden vor allem Raketen hergestellt.

Mig-31K-Kampfjet mit Kinzsal-Hypersonic-Raketen aufgestiegen

Bereits am Morgen berichteten ukrainische Medien – teils panikartig: “Ein Kampfjet MiG-31K der russischen Luftwaffe ist in Weißrussland gestartet. Dessen Kinzsal-Raketen sind von unserer Luftverteidigung schwer abzufangen.”

Auch die Schwarzmeer-Region Odesse wurde schwer getroffen. Dasselbe betrifft die Hauptstadt Kiew mit dem Beschuss von Kamikaze-Drohnen.

Auch Lemberg geriet unter Beschuss:

Andere Zielen wurden mir Marschflugkörpern angegriffen;

 

 

+++ UPDATE 07:51 +++

Strom- und Wasserversorgung in mehrerern Regionen zusammengebrochen

Neueste offizielle ukrainische Medlungen zeugen von einer dramatischen Lage: “In Kiew sind Explosionen zu hören. In verschiedenen Teilen der Stadt sind die Lichter ausgeschaltet… Mindestens fünf Explosionen waren im Bezirk Visgorodsky zu hören” –  TSN via Telegram-Kanal berichtete.

Strana.ua erwänte etwa zehn Explosionen in der Region Kiew sowie den Zusammenbruch der  Strom- und Wasserversorgung  in den Vororten der ukrainischen Hauptstadt. Auch Kiews Bürgermeister Witali Klitschko bestätige das auf Telegram: “Energieingenieure arbeiten daran, die Stromversorgung wiederherzustellen, nachdem ein Kraftwerk beschädigt wurde, das etwa 350.000 Haushalte in Kiew versorgt.”

Rauchwolke in Charkow

Dasselbe Bild in Charkiw, wo Explosionen gemeldet wurden: “In einigen Teilen der Stadt verschwand das Licht. Die in der Stadt durchgeführten Angriffe wurden vom Leiter der regionalen Militärverwaltung, Oleh Sinegubov, bestätigt”, berichtete TSN.

Laut Igor Terehov, dem Bürgermeister von Charkiw, betrafen die Angriffe zwei auf eine kritischen Infrastruktureinrichtung an. Der U-Bahn-Verkehr wurde eingestellt.

Auch in in der Nähe von Svetlovodsk “trafen Raketen eine der Energieanlagen” – wie  Andrij Raikowitsch, Leiter der Militärverwaltung im Gebiet Kirowograd, auf Telegram berichtete.

Auch in Saporischschja wurde kritische Infrastruktur schwer getroffen, als Foge: Stromausfall in der Stadt – wie zitierte der Strana.ua den Sekretär des Stadtrates, Anatoli Kurtev zitierte

Explosionen wurden aus den Regionen Schytomyr, Riwne und Hmelnyzkyj gemeldet. Der stellvertretende Leiter des ukrainischen Präsidialamtes, Kiylo Timoschenko, sprach von außergewöhnlichen Stromausfälle aufgrund von Angriffen auf kritische Infrastruktur. (vadhajtasok)

Außenminister Kuleba bestätigte Explosionen

Der ukrainische Außenminister Dmitri Kuleba bestätigte ohnmächtig:

“Eine weitere Charge russischer Raketen hat die kritische Infrastruktur der Ukraine getroffen Anstatt auf dem Schlachtfeld zu kämpfen, kämpft Russland gegen Zivilisten. Niemand sollte diese Angriffe rechtfertigen, indem er sie als ‘Antwort’ bezeichnet. Russland tut dies, weil es immer noch seine Raketen und den Willen hat, die Ukrainer zu töten.”

+++ UPDATE 31.10.2022 / 07:51 +++

Ukrainisches Verteidigungsministerium zeigt Angriffe im ganzen Land

Laut einer Online-Karte des ukrainischen Verteidigungsministeriums sind derzeit wieder in der gesamten Ukraine russische Luftangriff im Gange.

Luftalarm gab es in der Hauptstadt und den Regionen Kiew, Schytomyr, Winnyzkyj, Tscherkassy, Czernowitz und Czernowitz. Lokale Behörden der regionalen Militärverwaltung bestätigten die Angriffe.

“Es gibt Informationen über den Massenstart russischer Raketen. Wir bitten alle, in Notunterkünften oder sicheren Orten zu bleiben”, sagte Wjatscheslaw Chaus, Leiter der Militärverwaltung von Tschernihiw, auf seinem Telegram-Kanal. Auch die ukrainische Ausgabe von TSN berichtete heute von Explosionen sind in Kiew und Charkow.: “In Kiew sind Explosionen zu hören. In verschiedenen Teilen der Stadt sind die Lichter ausgeschaltet… Mindestens fünf Explosionen wurden im Bezirk Visgorodsky der Region Kiew gehört”, sagte TSN seinem Telegram-Kanal. Die ukrainische Ausgabe von UNIAN wiederum berichtet von einer Rauchsäule in Kiew.


Nach Angaben des ukrainischen Energieministers Herman Galuschenko zerstörten allein die Raketenangriffe vom 10. und 11. Oktober etwa 30 Prozent der Energieinfrastruktur des Landes.

+++ UPDATE 17.10.2022 / 16:40 +++

Exklusiv-Videos – Massiver Drohnenangriff auf Kiew

Obwohl Kiew heute Morgen das Hauptziel der Russen, wurden massive Drohenangriffe auch gegen Mikolajiw, Poltawa, Charkiw, Tscherkasi, Odessa, Sumi, Dnipropetrowsk mit Explosionen.

Es sind Bilder aus wie aus einer Star-Wars-Verfilmung – wie die Aufnhamen eines AFP-Fotografs von einer Shahed-136 Kamikaze-Drohne beweisen:

Kiew heute Morgen

Zivilisten und Ordnungskráfte verstecken sich vor den vorbeiziehenden Drohnen. Kurz danach sind im Hintergrund  Schüsse und Explosionen zu hören. Militär und Polizei versuchten, die Drohnen abzuschießen.

Drohnenangriffe treffen Büro von “Ukrenergo”

In diesem Büro befindet sich der zentrale Dispatch-Zentrale des nationalen Energiesystems der Ukraine.

“Für dein Belgorod”

Die Drohenangriffe waren eine Reaktion auf die ukrainischen Schláge gegen die russische Stadt Belgorod: Demgemäß trug eine Drohnen gegen Kiew o.g. Aufschrift.

Hier einigen Morgenaufnahmen aus der ukrainischen Hauptstadt:

Die russische Armee führte weiterhin Angriffe gegen die ukrainische Militärverwaltung und die Anlagen des Energiesystems durch, sie trafen alle Ziele – wie das russische Verteidigungsministerium mitteilte. (Vadhajtasok)


+++ UPDATE 10:21 +++

Wieder Luftangriffe in Kiew

Auch heute am frühen Montagmorgen gab es Luftalarm in Kiew, wo es zu Angriffen im Bezirk Schewtschenko, dem Zentrum der ukrainischen Hauptstadt, kam – wie Bürgermeister Witali Klitschko berichtete. (Unian) Die Bevölkerung wurde ersucht, in Luftschutzkellern Unterschlupf zu suchen.


Andrii Yermak, Leiter des Büros des ukrainischen Präsidenten teilte mit: Die Hauptstadt sei mit Kamikaze-Drohnen angegriffen worden: „Die Russen glauben zwar, dass dies ihnen helfen wird. Aber solche Aktionen sind eine Qual. Wir brauchen mehr Luftverteidigungssysteme, und zwar so schnell wie möglich. Wir haben keine Zeit für langsames Handeln. Mehr Waffen, um den Himmel zu schützen und den Feind zu zerstören“ – erwiderte Yermak.

Auch Angriffe auf Infrastruktur in anderen Regionen

Parallel zum Massendrohnenangriff auf Kiew wurden zudem auch Angriffe auf die Energieinfrastruktur durchgeführt. In den Gebieten Sumi und Dnjepropetrowsk liegen bereits Informationen über Schäden an kritischen Einrichtungen vor.

+++ UPDATE  13.10.2022 / 13:10 +++

Erneut Luftangriffe im Raum Kiew

Laut ukrainischen Angaben wurde heute morgen kritische Infrastruktur durch russische Luftangriffe in der Region Kiew getroffen. Wieder hätte es sich um Angriffe mit iranischen Kamikaze-Drohnen gehandelt – teilt der stellvertretende Chef des ukrainischen Präsidialamts, Kyrylo Tymoschenko, via Kurznachrichtendienst Telegram mit. Rettungskräfte waren im Einsatz.

+++U PDATE  12.10.2022 / 18:40 +++

Russische Streitkräfte greifen Hauptquartier der Neonazi-Organisation “Rechter Sektor” bei Saporoschja an

Laut dem Pressedienst des russischen Verteidigungsministeriums hat die russische Luftwaffe das Hauptquartier der ukrainischen Neonazi-Organisation Rechter Sektor sowie den Kommunikationsknotenpunkt des rechtsradikalen Asow-Regiments in der Nähe von Saporoschje angegriffen. In einer Erklärung vom Mittwoch hieß es:

“Das Hauptquartier der nationalistischen Gruppe Rechter Sektor, das Kommunikationszentrum des nationalistischen Asow-Regiments und zwei vorübergehende Stellungen ausländischer Söldner wurden in der Nähe der Stadt Saporoschje getroffen.”

+++ UPDATE  12.10.2022 / 08:50 +++

Erneut Artilleriebeschuss gegen Saporoschja

Gestern, am Dienstagabend, sollen bei einem Angriff auf das Gebiet von Saporischschja mindestens 7 Menschen getötet worden sein – berichtet Index. Laut Kirilo Timoschenko, stellvertretender Leiter des ukrainischen Präsidialamtes, sollen die Russen die Stadt mit Artilleriegeschützen und MLRS-Raketenwerfern beschossen haben. (Index)

+++ UPDATE  11.10.2022 / 18:05 +++

Neueste Aufnahmen der zerstörten Krim-Brücke

Das Filmmaterial zeigt deutlich, dass die Explosion von Tankern fast vollständig von den Geländern der Brücke riss und der Zug und das Gleispaar an mehreren Stellen von der Hitze geschmolzen sind, berichtet das Portfolio. Moskau hat die Explosion auf der Brücke als terroristische Operation bezeichnet.

+++ UPDATE  11.10.2022 / 14:25 +++

Facebook-Tochter-Gesellschaft “Meta” gilt Russland als “terroristische Organisation”

Russland nimmt Zuckerbergs “Meta”, die Muttergesellschaft von “Facebook” und “Instagram”, in seine Liste der “terroristischen und extremistischen Organisationen” auf –   staatliche Medien berichten.

+++ UPDATE  11.10.2022 /13:00 +++

Massive Raketenangriffe in gesamter Ukraine – Luftverteidigungssysteme zusammengebrochen

Die ukrainische Luftverteidigung kann den russischen Massenraketenangriffen nichts entgegen setzen – wie ukrainische Quellen berichten: „Unsere Luftabwehr kann mit so vielen Marschflugkörpern und Kamikaze-Drohnen nicht gleichzeitig fertig werden. Die russische Armee überlastet unser System absichtlich.“

Angriff von Kamikaze-Drohnen auf Ladyzhynska TPP: Es wurde bekannt über Schäden

Kamikaze-Drohnen laut tsn.ua

Außerdem werden Explosionen gegen Infrastruktureinrichtungen aus den Regionen Odessa, Vinnitya, Kiew, Rivne, Ochakov, Nikolaev, Zhytomyr, Dnipro und Krivoi Rog gemeldet.

Russische Raketenangriffe am 11. Oktober um 8:30 Uhr.

Auch strategischer russischer Langstreckenbomber im Einsatz

Tu-95MS

Die russische Marine hat heute Morgen erneut schwere Kaliberraketen aus dem Kaspischen und Schwarzen Meer abgefeuert. Darüber hinaus beteiligte sich daran auch das strategische Flugzeug TU-95 beim Abschuss der Raketen des Typs Kh-101 und Kh-555 teil. Projektile wurden in Zaporozhya, Vinnicja, Odessa, Ochakov und Mykolaiv gefunden. Raketen schlugen auch in Kiew, Odessa, Ternopil, Vinnicja, Zaporozhya, Ochakiv und Mykolaiv ein.

Nach Angaben von „rbc.ua“ wurden am frühen Morgen 12 Raketen auf Saporischschja (im Bild) abgefeuert. Auch zivile Einrichtungen sollen getroffen worden sein, etwa Bildungseinrichtungen, eine Klinik oder ein Autohaus. Eine Person soll getötet worden sein. „TSN.ua“ berichtete von Einschlägen verteilt auf wichtige Zentren im ganzen Land.

Weiterhin höchste Alarmstufe

©

Raketenbedrohung in der gesamten Ukraine (tsn.ua)

Die Raketenbedrohung ist im ganzen Land nach wie vor sehr hoch. Die Chefs der Militärverwaltungen fordern die Bevölkerung auf, sofort an einen sicheren Ort zu gehen.

Im Moment ist die Lage aber unübersichtlich, weil das Internet teils ausgefallen ist.

+++ UPDATE 20:30 +++

Von der Leyen mutig an estnisch-russischer Grenze „entsetzt, schockiert“

Die estnische Ministerpräsidentin Kaja Kallas und EU-Präsidentin Ursula von der Leyen, zeigten sich heute in einem gemeinsamen Video „entsetzt und schockiert“, aber doch voller Mut, indem sie sich direkt am Grenzübergang Narva zwischen Estland und Russland aufstellten. In dem Clip sagt Von der Leyen: Sie wäre „schockiert und entsetzt über den brutalen Angriff auf Kiew und andere ukrainische Städte. Russland hat der Welt wieder einmal gezeigt, wofür es steht: Terror und Brutalität. Die Verantwortlichen müssen zur Rechenschaft gezogen werden. Wir trauern um die Opfer und sprechen unseren ukrainischen Freunden mein aufrichtiges Beileid aus. Ich weiß, dass die Ukrainer nicht eingeschüchtert sind, sie wissen, dass wir ihnen so lange wie nötig zur Seite stehen werden.“

+++ UPDATE 19:47 +++

Ukraine stellt ab Dienstag Strom-Export nach Europa ein

Der heutige russische Raketenangriff gegen Energieanlangen sei der Grund dafür – wie das ukrainische Energieministerium heute mitteilte.

In der Erklärung, die vom Nachrichtenportal „Ukrajinska Pravda“ verbreitet wurde, sprach das Ministerium davon, dass Russland “Energieterror” sowohl gegen die Ukraine als auch gegen die EU einsetze: “Der ukrainische Strom, den wir exportiert haben, hat Europa geholfen, russisches Gas zu ersetzen und die Stabilität des europäischen Energiesystems zu unterstützen.“

Denn bisher hätte trotz siebenmonatiger russischer Besetzung des ukrainischen AKWs Saporischschja, die Ukraine immer noch seine Verpflichtungen gegenüber seinen europäischen Partnern beim Stromexport erfüllt. Das habe sich jetzt aber geändert: “Die heutigen Raketeneinschläge, welche die Wärmeerzeugung und die Umspannwerke betreffen, zwingen die Ukraine jedoch nun, den Export von Strom ab dem 11. Oktober 2022 einzustellen, um ihr eigenes Energiesystem zu stabilisieren”, erklärte das Ministerium.

Europäische Energiekrise verschärft sich weiter

Dadurch gerät auch die ohnehin schon angespannte Energielage in der EU weiters unter Druck: “Der Export von Strom aus der Ukraine hat Europa geholfen, den Verbrauch russischer Energiequellen zu reduzieren, und das ist der Grund, warum Russland unser Energiesystem zerstört und es uns unmöglich macht, Strom aus der Ukraine zu exportieren”, sagte Energieminister Herman Khaluschenko.

+++ UPDATE 16:35 +++

“Rotes Kreuz” zieht sich aus Ukraine zurück

Wie SkyNews berichtete, stellt  das “Internationale Komitee vom Roten Kreuz” seine Aktivitäten in der Ukraine aus Sicherheitsgründenen

+++ UPDATE 13:15 +++

Ukrainischer Luftwaffensprecher: Mehr als 100 russische Raketen auf mindestens 15 Städte

“Die Russen verwendeten Kh-101, Kh-555-Marschflugkörper, die von strategischen Bombern aus der kaspischen Region abgefeuert wurden, sowie Kalibr-Marschflugkörper aus dem Schwarzen Meer, Iskander-Raketen, S-300- und Tornado-Raketen.” – so der Sprecher (vadhajtasok)

Putin droht mit weiteren “angemessenen Reaktionen”

“Wenn die Versuche von Terroranschlägen auf russischem Territorium fortgesetzt werden, wird die Reaktion hart und dem Grad der Bedrohung angemessen sein”, sagte Putin.

Laut dessen Angaben hätte Kiew außerdem versucht, die türkische Gaspipeline Stream in die Luft zu sprengen, und der SBU hätte bereits drei Terroranschläge auf das Kernkraftwerk Kursk verübt.

Putin weiter:

“Heute Morgen wurde auf Vorschlag des russischen Verteidigungsministeriums ein mächtiger Schlag mit Langstrecken-Präzisionswaffen gegen die Energie-, Militär- und Kommunikationseinrichtungen der Ukraine gestartet.”

Weißrussland bald Kriegspartei?

Zuvor hatte der Vorsitzende der belarussischen Grenzkommission behauptet, die Ukraine habe fast alle Brücken an der ukrainisch-belarussischen Grenze gesprengt.

Die könnte eine Reaktion auf Lukaschenkos Ankündigung sein, dass Russland und Weißrussland als Reaktion auf die Eskalation an den Westgrenzen des Landes eine gemeinsame Truppe aufstellen sollen. – wie Reuters berichtete.

Laut Lukaschenko soll die Regionaltruppe vor zwei Tagen nach der Explosion der Krimbrücke aufgestellt worden sein. Aus Lukaschenkos jüngster Ankündigung geht aber noch nicht hervor, wo diese gemeinsame Truppe stationiert sein und die weißrussisch-ukrainische Grenze überqueren wird. Wenn ja, würde es in eine neue Phase des Krieges eintreten, in der Belarus jetzt eine direkte Kriegspartei wäre.

+++ UPDATE 13:05 +++

Russische Raketen überflgen Luftraum Moldawiens

Laut Twitter-Angaben des moldauischen Außenminister Nicu Popescu sollen russische Raketen den Luftraum der Republik Moldau überflogen haben, um ukrainisches Territorium zu erreichen.

+++ UPDATE 12:45 +++

Ukrainische Medien: Büro von Selinsky getroffen

+++ UPDATE 11:30 +++

Kadirov schickt Drobotschaft: „Lauf, Selenskyj, laufe nach Westen und schau nicht zurück!“

Auch der tschetschenische General meldete sich nach dem Raketenangriff auf Kiew zu Wort und sandte eine Drohbotschaft an den ukrainischen Präsidenten.

“Selenskyj beschwert sich über den Angriff auf Kiew und andere Großstädte”, begann Ramsan Kadyrow seine Telegrammnachricht: “Was hast du gedacht, du Palibird? Dass du frei bist, andere nicht?”

Kadirov verwies dearauf: Die ukrainische Seite habe “acht Jahre lang Zivilisten bombardiert, die Infrastruktur der Städte des Donbass zerstört, auf Atomkraftwerke geschossen, Brücken gesprengt”. Dann folgt eine explizite Drohung: „Wir haben dich gewarnt, Selenskyj. Wir haben Ihnen gesagt, dass Russland den Kampf noch nicht einmal begonnen hat, also beschweren Sie sich hier nicht. Lauft in den Westen, ohne zurückzuschauen.”

+++ UPDATE 12:35 +++

Auch andere Städte bombardiert

Neben Kiew wurden am Montagmorgen mehrere ukrainische Städte von den Russen erschossen. Explosionen wurden auch aus Schytomyr, Dnipro, Ternopil, Mykolajiw und Hmelnitsky und sogar aus Lviv in der Westukraine gemeldet.

Laut BBC sind bei dem Raketenangriff auf Kiew bisher acht Menschen getötet und 24 Menschen verletzt hat. Dies habe ein Sprecher des Innenministeriums bekannt gegeben.

Hier ein Live-Einschlag auf einer Fußgängerbrücke in Kiew:

+++ UPDATE UPDATE 11:30 +++

KIEW: Raketen treffen deutsches Konsulat

Bei den Raketenangriffen auf Kiew ist die Visastelle des deutschen Konsulats getroffen worden.Hier ein Tweet des Ex-Vorsitzende der Heinrich-Böll-Stiftung vor Ort, Sergej Sumlenny:

Erstbericht:
+++ 10.10.2022 +++ 

Von unserem Auslands-Korrespondenten ELMAR FORSTER

Explosionen erschüttern Kiew

Mindestens zwei Explosionen erschütterten die ukrainische Hauptstadt am Montagmorgen – wie “Associated Press” berichtete. Nach deren Angaben bestätigte auch der Kiewer Bürgermeister Vitaly Klichko die Explosionen im Stadtzentrum. Todesopfer bekannt, vermutlich könnten Raketen eingeschlagen sein.

“Open Source Intelligence” (OSINT) übermittelte ein Video, auf dem zu sehen ist, wie  dicker Rauch vom Ort der Explosionen aufsteigt:

Hier an der Aufnhamen eines Kriegsberichterstatter über erste Panik:

Ziel: Selenskis Büro?

Gerüchte machen die Runde, dass auch das ukrainische Präsidialamt von einer Rakete getroffen wurde, eine offizielle Bestätigung steht aber noch aus. Laut einem Berater des ukrainischen Innenministeriums soll aber eine Rakete tatsächlich nur einige hundert Meter von dessen Büro entfernt in der Nähe eines Denkmals eingeschlagen ist – wie die ungarische „Index“ berichtete.

________________________________________________________________________

 

Das Buch ist zum Preis von 17,80.- (inklusive Postzustellung und persönlicher Widmung) beim Autor bestellbar unter <[email protected]



Bitte unterstützen Sie unseren Kampf für Freiheit und Bürgerrechte.
Für jede Spende (PayPal oder Banküberweisung) ab € 10.- erhalten Sie als Dankeschön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber „CORONA-DIKTATUR? NEIN DANKE“ portofrei und gratis! Details hier.


 

252 Gedanken zu „Russland schlägt zurück +UPDATE 17.05.+ Russen: „Haben US-’Patriot‘-Luftabwehrsystem zerstört““
  1. Selenskyj will russische Städte bombardieren

    Die Frage, ob Putin bereit zu Verhandlungen sei, ist im Grunde obsolet, seitdem der so genannte „Wertewesten“ zusammen mit seinem Außenposten Ukraine die Gründe geschaffen hat, die die Russen zum Einmarsch bewegt haben.

    Das will man in Berlin und Brüssel ganz anders verbreiten wollen.

    Fakt ist, daß die Zeit, da man hätte verhandeln können, Geschichte ist, da Rußland tagein, tagaus und mit unermüdlicher Geduld seine Bedenken zur NATO-Osterweiterung vorgetragen hatte – und das jahrzehntelang, hin und her, rauf und runter.

    Man hat ihm in eigenem, unbegründbarem Hochmut die Türe mal das eine, mal das andere Mal immer wieder zugeschlagen, unterstützt oder gar vorangetrieben von einer Medienwelt, die nie anders als hetzerisch über die Russen sich ergossen hat.

    „Die deutsche Presse ist die bösartigste der ganzen Welt“, soll schon Gorbatschow noch in seiner Amtszeit gesagt haben.

    Im Grunde sind die Waffenlieferungen des Westens ein ebenso teurer (ruinös teurer) wie hilfloser Versuch, zu retten, was nicht mehr zu retten ist, um seine eigene Schuld an dem Desaster zu verbergen !!

    Die Engländer treiben das ganze wieder einmal auf die Spitze und sagen endlich auch die von Selenskij lange gewünschten F-16-Kampfbomber zu, damit der damit nicht nur die mehrheitlich russisch bevölkerten Gebiete auf der Krim und im Donbass, sondern endlich auch Rußland selbst bombardieren lassen kann.

    Es wird am Ende nicht nützen !

    Je mehr nun der „kollektive Westen“ die Lage weiter eskaliert, indem immer größere und immer weitreichendere Waffen ins Land geschleust werden, desto schlimmer wird die Gesamtlage werden,

    Nicht nur für die Ukrainer oder die Russen, sondern auch für die EU und am Ende könnte daraus ein Weltenbrand werden !

    Es ist am Westen, aufzuhören, SOFORT. Und zwar im Hinblick auf uns alle !!!

    5
    5
  2. WIE EIN DURCH UND DURCH KORRUPTER UND PERVERSER SCHAUSPIELER AUS DER UKRAINE PRÄSIDENT UND HELD VON EUROPA WERDEN KONNTE

    https://www.tiktok.com/@weltmensch0/video/7223490598039194906?_r=1&_t=8cMri6U3D1W

    Und wir haben uns lieber für so einen solchen Lumpen entschieden anstatt für Putin der uns Jahrzehnten mit billigen Gas und Öl versorgt hat, ….. UNFASSBAR !!!

    Da gibt es doch gewisse Parallelen zu Merz und der Werte Union bzw. der transatlantische Freundschaft und den ganzen korrupten ALTPARTEIEN !!

    5
    3
    1. Der sog. Karlspreis in Aachen ist faschistisch, weil Karl ein Faschist war. Totalitarist und Gleichschalter wären ähnliche passende Begriffe. Der Karl in Aachen führte immer nur Kriege.

      Bitte nicht verwechseln: Es gibt auch einen Karlspreis der Sudetendeutschen, der sich auf einen ganz anderen Karl bezieht, einen dynastischen Luxemburger, der nie Krieg geführt hat, aber eine Reichsverfassung (Goldene Bulle) geschaffen hat.

      5
      6
    2. Das Beste für den Michel kommt noch! Es sind die Kosten für den Wiederaufbau und die vielen Kredite, welche unsere Gurkentruppe den Ukrainiern gewährt hat. Dazu kommen noch die Kredite der Ukraine an die USA!
      Das alles wird der Michel zahlen müssen. Und hätte er mal aus der “richtigen” Geschichte der letzten 100 Jahre gelernt, dann wüßte er, Deutschland zahlt Alles. Oder muss alles zahlen!

      5
      5
      1. Und der Vize-Außenminister Melnyk fordert 1% des deutschen Bruttoinlandsproduktes als Solidarleistung für die Ukraine für die nächsten Jahr – Jahre. Das wären 38 Tausend Milliarden! Hat der noch alle Tassen im Schrank !!!

        2
        6
        1. Oh, UME, ich dachte, das Thema Zensur sei geklärt. Ich hatte Hummel solide mit Fakten widerlegt, was ihr wieder mal wegzensiert habt. Die Fakten sind folgendermaßen:
          Das BIP Deutschlands betrug 2022 rund 3870 Milliarden Euro. 1% davon sind 38,7 Milliarden Euro und nicht, wie von Hummel behauptet, 38 Tausend Milliarden Euro. Bitte rechnet nach und widerlegt mich, wenn ihr könnt. Ansonsten bitte ich, keine leicht nachvollziehbaren Fakten zu zensieren. Ihr macht euch sonst wirklich unglaubwürdig und ich muss mal ernsthaft an höhere UME-Stellen und an eure angeblich zensurfreien Netzwerke appellieren.

          5
          4
  3. Alle deutschen (+ aller NATO-Staaten) Mainstream Medien sind fest im Griff der Rothschilds, Rockefellers, Windsors, Soros, Gates, WWF & Co. inkl. der von den erwähnten Gentlemen versklavten USA-Regierung.

    Sie alle versuchen durch die von ihnen kontrollierten Mainstream-Medien alle ihre Schand- und Übel-Taten inkl. ihre Verbrechen zu zensieren, mit ziemlichem Erfolg, aber nicht mehr lange !!!

    Wladimir Putin & Co. werden das Problem „beseitigen“, sehr bald !!

    Ob ihr mir dies heute glauben könnt oder nicht, so wird es sein !!

    12
    5
    1. Meine Hoffnung ist, das sich mal einige Bomber verfliegen. Berlin und Brüssel könnte dann mal das Ziel sein. Ich hoffe Putin gibt jetzt so langsam seine Zurückhaltung auf, damit wir endlich von dem verbrecherischen Pack befreit werden!

      10
      6
      1. Meine große Hoffnung ist, daß sich Putin mal darauf besinnt,
        daß diese BRD nur im Waffenstillstand mit den einstigen Alliierten sich befindet also auch mit Rußland und er dann wirkungsvoll zuschlägt daß einer Scholz’schen Regierung Hören und Sehen vergeht !
        Das dürfte dann, trotz NATO(D) Mitrgliedschaft auch kein Bündnisfall sein und ehe sich die Tommys und die Amis wegen dieser BRD eine blutige Nase holen würden, wage ich stark hzu bezweifeln wo die doch selber allergrößtes Interesse daran habe dem ungeliebte Restdeutschland entgültig das Genick zu brechen. Man würde sich die eigenen Dreckspfoten mal wieder in Unschuld wiegen da ja der Russe dann mal wieder der böse Aggressor ist !

        5
        5
        1. 78 Jahre “Waffenstillstand”, 2+4-Vertrag, NATO, EU ….Was fehlt Ihnen eigentlich? Ein Papier, in dem “Friedensvertrag” draufsteht? Vielleicht sogar noch D in den Grenzen von 1937? Was soll dieser formale Unsinn?

          4
          4
  4. „Ist Scholz ein Idiot?“ Warum muss ich im russischen Fernsehen erfahren, was in der EU passiert?

    https://www.pravda-tv.com/2023/05/ist-scholz-ein-idiot-warum-muss-ich-im-russischen-fernsehen-erfahren-was-in-der-eu-passiert/

    An diesem Sonntag gab es ein weiteres solches Beispiel.

    Bundeskanzler Scholz hat im EU-Parlament eine Rede gehalten, die so schwach war, dass sogar regierungstreue Jubel-Medien wie der Spiegel unter Überschriften wie „Scholz-Rede im Europaparlament – Ideenlos in Straßburg“ darüber berichtet haben.

    Aber das Wichtigste haben die Medien vergessen, zu berichten.

    Der polnische Außenminister hat Scholz nach dieser Rede mit Goebbels verglichen und gefragt, ob „ob Bundeskanzler Scholz ein Idiot oder ein Betrüger ist“.

    Die deutschen Medien haben das verschwiegen, anscheinend weil man über diese Art der „Einigkeit“ unter den „westlichen Verbündeten“ nicht berichten wollte. …UNBEDINGT ALLES LESEN !!

    8
    4
  5. Star-Ökonom Jeffrey Sachs rechnet mit der US-Politik ab

    https://www.anti-spiegel.ru/2023/star-oekonom-jeffrey-sachs-rechnet-mit-der-us-politik-ab/

    Vor einigen Tagen fand eine interessante Diskussion mit dem Star-Ökonom Jeffrey Sachs statt, den auch deutsche Medien früher gerne zitiert haben.

    Dass sie das dieses Mal nicht tun, hat Gründe, denn er rechnet mit der Ukraine-Politik der USA ab.

    Die Diskussion über den Ukraine-Konflikt, die der Star-Ökonom Jeffrey Sachs und der Politikwissenschaftler Ivan Katchanovski online beim Canadian Foreign Policy Institute geführt haben, war durchaus sehenswert.

    Aber in Deutschland wurde darüber nicht berichtet, weil die von den (normalerweise) angesehenen Experten geäußerten Meinungen nicht ins gewollte Bild passten.

    Und hier sehen wir, wie Jeffrey Sachs jetzt abgeht: „Die Mainstream-Medien werden nicht darüber schreiben.

    Das ist eine Geschichte, die die US-Regierung mit aller Kraft zu verstecken und zu vertuschen versucht. Und das ist sehr bedauerlich.

    Es gibt viele Länder, in denen die Regierung lügt, aber ich kann es kaum erwarten, dass die USA die Wahrheit sagen, denn ich glaube Washington kein Wort über diesen Konflikt.

    Und nicht nur über ihn. Das Traurige daran ist, dass es viele Möglichkeiten gab, diesen Konflikt zu verhindern.

    Die Regierungschefs der UdSSR und dann Russlands haben immer wieder gesagt: dehnt die NATO nicht auf die Ukraine aus.

    Ist das so schwer zu verstehen?

    Stellen wir uns einmal vor, China und Mexiko beschließen, ein Militärbündnis zu schließen.

    Natürlich würden die USA und Trudeau nicht sagen: ‚Das ist ihre Entscheidung!

    Die Türen stehen für alle offen, sie können tun, was sie wollen.‘

    Das ist Heuchelei oder Arroganz. Ich weiß nicht einmal genau, was davon.“

    Sachs war kurz nach dem Euromaidan in Kiew, er weiß genau, dass es die USA waren, die den Staatsstreich 2014 finanziert haben.

    Daher kommt seine Frage: „Wie würde es uns gefallen, wenn China die Proteste vor dem US-Kapitol am 6. Januar finanziert hätte?

    Die USA haben den Maidan gesponsert, aber darüber werden Sie in der New York Times nichts lesen.

    Wir leben in einer Welt der Lügen, und die USA führen ihre Politik im geheimen, außer wenn jemand etwas durchsickern lässt“, so Sachs.
    . …ALLES LESEN !!

    8
    3
  6. ES GIBT IM WESTEN KEINE 4. MACHT – DIE ÖRR PRESSE IST GENAU SO KORRUPT WIE DIE POLITIK !!

    Seit dem MAIDAN PUTSCH der USA 2014, regieren die UKRA-NAZIS die Ukraine.

    2015 begannen Sie bereits die russische Bevölkerung im Donbas zu schikanieren und zu beschießen !!

    Besonders gerne schossen sie auf Kindergärten und Schulen !!

    Solch ein Verbrecherpack wird vom Westen unterstützt !!

    MIT DEM AUSRUF “SLAWA UKRAINA ” GIBT SCHOLZ ZU, DASS ER EIN NAZI IST !!

    9
    4
  7. “Allerdings soll die Produktion der Kinzhal-Raketen für die Russen aufgrund der Sanktionen schwierig geworden sein, außerdem sollen nicht viel davon auf Lager sein.”

    Putin in der Telefonkonferenz mit Xi und Modi: “Habta schon den neusten Flachwitz aus Deutschland gehört, Jungs?”

    7
    5
    1. Anscheinend hat die Masse der Deutschen den Zustand in dem Deutschland sich befindet noch gar nicht wahrgenommen! Schaue ich mir so die deutschen Zombis in einem Einkaufszentrum so an, da wird mir klar, die merken gar nichts mehr. Die Gesichter verkniffen und verbittert, dazu käseweiß und blass. Es zeugt von massiven Gesundheitsstörungen! Dann kommen noch die vielen Zugereisten Frauen mit ihren nervigen und lauten Kinder und da weiss ich, Deutschland hat absolut keine Zukunft mehr! Von diesen Menschen würden bestimmt 75% verhungern, wenn es kein Geld vom Staat geben würde.

      3
      3
  8. Herrlich herrlich herrlich… Besser geht es nicht.

    In Sputnik.ria.ru

    ***Medwedew lobte Berbock dafür, dass er gefordert hatte, die Politik der Russischen Föderation um 360 Grad zu drehen.”
    Medwedew über die Worte von Berbock über die Wende der Russischen Föderation bei “360 Grad”: Zweifle nicht daran, dass es so sein wird.

    25
    1. Lol. Der gute Mädwädäw scheint einen herrlich trockenen Humor zu haben – wie auch P.tin in immer wieder mal an den Tag legt.

      Meiner Ansicht nach.

      3
      6
  9. In vz.ru gefunden:

    ***Annalena Berbock stellt wirklich den Rekord hinter dem Rekord in Dummheit auf, sagte der Fernsehmoderator Vladimir Solovyov nach dem Vorschlag des deutschen Außenministers an den russischen Präsidenten, “seinen Kurs um 360 Grad zu erweitern.”.***

    Dumpfbacke Bärmist hat vorausgesagt

    Und President Putin sich heute 360° gedreht . Hoffentlich, somit gibt Bärmist sich sehr zufrieden

    15
    1. Alles ygl von ihrem GL-Herren Schwöbes gezogen und installiert im Auftrag der Schattenmächte und wie sagt der Volksmund?

      “Wie der Herr so’s Gescherr.”

      Meiner Ansicht nach.

      5
      15
  10. Wie kommt eine “EU”-Delegation nach Kiew? Hat das Militär der Russischen Föderation die Flughäfen und Bahnlinien des Selenski-Regimes noch nicht außer Betrieb gesetzt?

    25
    2
    1. Der holt persöhnlich seine Beute ab. Es sind Kriminelle und Bares kann man nicht nach vollziehen! Da werden noch etliche deutsche und EU Politiker vorstellig werden!

    1. Das Wort “Ukraine” ist ein Spitzname eines Wolodomir Selenski, der sich Massenmedien zufolge dauernd angegriffen fühlt, wie man es von Kranken mit Verfolgungswahn kennt, und der, wie man es von Kranken mit Größenwahn kennt, Waffengeschenke haben will, um Napoleon und Adolf zu spielen.

      22
      4
      1. Der Ödölfo war ja auch ein l.nker Nat-Sözialüst. Man braucht nur den ausgeschriebenen damaligen P.rteinamen zu lesen.

        Meiner Ansicht nach.

        1
        2
        1. Ishtar
          Wenn es richtig ist was dieser Paul am 03.02.2023 gegen 10:45 geschrieben hat – “zurückschlagen kann nur, wer angegriffen wurde”, so hatte doch Adolf recht als er sagte: Seit 5:45 wird zurück geschossen…………………

  11. Wieso hält die Russische Föderation mit den ihr bekannten westlichen Kriegstreiberführern (in persona z.B. Biden, Stoltenberg, Baerbock, Goering-Eckart, Strack-Zimmermann) noch immer diplomatische Beziehungen aufrecht? Der Abbruch wäre m.E. ein vormilitärischer, öffentlichkeitswirksamer Warnschuss, der Schlimmeres verhüten könnte. Was tut China? Treten Türkei und Ungarn aus der Nato aus, weil sie etwas weniger unsouverän als die BRD sind?

    23
    3
  12. … na, gut zu hören, daß Rußland endlich zurückschlägt – wurde aber auch Zeit, daß sie sich gegen die ukrainischen Invasoren wehren, die da seit bald einem Jahr ihr friedliebendes, wehrloses Land mit ihrer überlegenen Militärmaschinerie platt machen! Die paar Kollateralschäden an zerbombten Städten sind da verschmerzbar … trifft ja auch nur Nazis, gell.

    4
    32
    1. Frieder, du bist wirklich ein fleißiger Staatsfunkkonsument. Wahrscheinlich hast du dir auch die medial propagierte Impfkampagne zu Herzen genommen.
      Aber ich muss dich leider enttäuschen, denn die Realität sieht völlig anders aus.
      Die Ukraine war im Februar 22 beileibe kein wehrloses Land, sondern nach Russland mit ca. 550.000 Soldaten unter Waffen die zweitgrößte Militärmacht in Osteuropa und wurde waffenmäßig nach dem Minsk-Abkommen vom Westen bis an die Zähne aufgerüstet.
      Alle russischen Militäraktivitäten in der Ukraine fanden ausnahmslos immer unter der Prämisse statt, ziviles Leben zu schonen. Deshalb wurden alle Städte vor ihrer Einnahme evakuiert bzw. die Einwohner aufgefordert, die Städte zu verlassen.
      In den eingenommenen Donbass-Gebieten wurde die Bevölkerung mit Lebensmitteln und lebensnotwendigen Gütern durch russische Militärlogistik bis heute versorgt.
      Und schließlich sagt der logische Verstand, dass der Krieg in der Ukraine schon seit vier Monaten beendet wäre, wenn die Ukraine bis heute nicht mit westlichen Waffen und Munition versorgt worden wäre und keine US- und EU-Finanzhilfen in Höhe von ca. 80 – 100 Milliarden US-Dollar erhalten hätte.
      Folglich gehen seit etwa vier Monaten alle getöteten Soldaten und zwar ukrainische mit ca. 80.000 Toten und russische mit ca. 6.000 Toten, ganz zu schweigen von zivilen Sachschäden auf das Konto des kriegstreibenden Westens.
      Vielleicht solltest du mal deinen Sarkasmus eines friedliebenden und wehrlosen Landes überdenken und dabei berücksichtigen, dass die ukainische Marionettenregierung mit westlicher Unterstützung durch ihre fortgesetzte Unterdrückung und Bekämpfung der russischstämmigen Minderheit im Donbass sowohl die Besetzung der Krim als auch die russische Militärintervention im letzten Februar bewusst provoziert hat.

      41
      2
        1. Ishdar,
          gemäß mehrfacher Hinweise der UM-Redaktion gehört dieser Nickname zur echten “Ishdar”, also mit großem ‘I’ und kleinem ‘d’ geschrieben. Auf meine Bitte, dies zu bestätigen, erhielt ich keine Antwort, sodass ich davon ausgehen muss, dass ‘Ishtar’ auch nur zu einer weiteren Fake-Adresse gehört, die hier mit bisheriger Billigung der UM-Korrekturredaktion ihr Unwesen treiben durften.

          Doch nun zu deiner Ansicht heute um 0:17 Uhr.
          Zunächst darf ich darauf hinweisen, dass eine militärische Besetzung und ein legales Referendum zwei völlig verschiedene Dinge sind, die aber in diesem Fall miteinander verknüpft waren.
          Die russische militärische Besetzung der Krim war ein Fakt und zwingende Folge von zwei Referenden und zwar vom 20. Januar 1991 sowie vom 16. März 2014, die auf der Krim durchgeführt wurden.
          Im Wege des Referendums von 1991 stimmten 94% der damaligen Wähler für die Wiederherstellung der Souveränität der ‘Autonomen Sozialistischen Sowjetrepublik Krim’, deren Autonomie 1945 abgeschafft und seitdem dem Staatsgebiet der Sozialistischen Sowjetrepublik Ukraine eingegliedert war. Auf der Grundlage dieses Referendums beschloss der ‘Oberste Sowjet der ukrainischen SSR’ am 11. September 1991 “das Gesetz zur Wiederherstellung der Autonomen sozialistischen Sowjetrepublik Krim”. An dem Sonderstatus und der faktischen Souveränität der SSR Krim auf ukrainischem Territorium, änderte sich nichts bis zum Staatsstreich im Februar 2014, der seinerzeit von der US-Außenstaatssekretärin Victoria Nuland organisiert und mit 5 Milliarden USD zum Sturz der legitimen Regierung V. Janukowitsch finanziell unterstützt wurde und telefonisch mit dem US-Botschafter dort besprach, welche Personen im neuen Regime an die Macht kommen sollen.
          Mit dem Referendum vom 16. März 2014 machte die mehrheitlich russischsprachige Bevölkerung der teilsouveränen Krim von ihrem verfassungsmäßig garantierten Recht Gebrauch, in freier Selbstbestimmung seine territoriale Loslösung aus dem Staatsgebiet der Ukraine zu erklären und stimmten als souveräne Republik für die Eingliederung in die Russische Föderation.
          Infolge des Staatsstreichs setzte der Oberste Rat der Republik Krim am 28. Februar ein neues Regierungskabinet unter Leitung von Sergei Aksyonov ein, der am 1. März im Auftrag des Obersten Rats sowohl die Schutztruppen der Krim als auch den russischen Präsidenten um Schutz der Krimbevölkerung bat.
          Daraufhin bat Präsident W. Putin den Föderationsrat um Erlaubnis für den Einsatz der russischen Streitkräfte in der Ukraine, die noch am 1. März 2014 erteilt wurde.
          Ab dem Tag des Referendums am 16. März 2014 bis zum 14. April 2014 unterstützten und sicherten die russischen Streitkräfte die Abwehrmaßnahmen der Sicherheitskräfte der Krim gegen terroristische Angriffe der ukrainischen Behörden die sich gegen zivile Einrichtungen und Zivilisten auf der Krim richteten.
          Mit dem ukrainischen Präsidenten-Erlass #405/2014 wurde der Übergang der Ukraine zur militärischen Anti-Terror-Operation “ATO” gegen die Autonomisten auf der Krim, in Sewastopol sowie im Donbass erklärt.
          Dieser Vorgang markierte den militärischen Eintritt Russlands in den Krim-Konflikt und löste die militärische Besetzung der Krim mit russischen Streitkräften aus, in deren Folge die ukrainischen Land- und Seestreitkräfte vollständig von der Krim und angrenzenden Regionen vertrieben wurden.
          Liebe Ishdar, wie ich dir hiermit zeitaufwendig hergeleitet habe, handelte es sich sehr wohl um eine (militärische) Besetzung der Krim durch Russland, allerdings im Rahmen der Gewährleistung von Ordnung und Sicherheit für die dortige Bevölkerung und russisches Föderationsgebiet.

          Sei doch so gut und informiere dich zuerst, bevor du meine Ausführungen anzweifelst.

          16
          1. Keine Ahnung, warum die Redaktion meinen Nickname mit “d” schreibt – ich bin mit “t” jedenfalls echt. – Um hier Fake-Nicknames zu installieren sind meine Informatikkenntnisse völlig unzureichend – bin ein Informatikneutrum.

            Denk’ was Du willst, kläre das mit der Redaktion, die vielleicht sich entweder ein U-Boot eingefangen hat oder sich regelmäßig vertippelt oder aus welchem Grund auch immer meinen Nickname mit “d” schreibt.
            Zur Krim: Deine m. A. n. tröllische Wortklauberei lese ich nicht. Es war jedenfalls aufgrund des ordnungsgemäß durchgeführten Referendums m. A. n. keine Annäxion.
            Meiner Ansicht nach.

          2. Ishdar,
            ehrlich gesagt, ist es völlig gleichgültig, ob ich auf ein Fake-Nick oder die “originale” Ishdar antworte, denn alle Ishdars sind intellektuell ähnlich unterbelichtet.
            Mit deiner Antwort oben zeigst du jedenfalls, dass du völlig kommunikationsgeschädigt bist und mit Wörtern hantierst, deren Bedeutung dir nicht geläufig sind.
            Dir etwas zu erklären, ist völlig sinnlos denn dein Sendungsbewusstsein lässt das nicht zu.
            Das du meinen kurzen geschichtlichen Abriss als “tröllische Wortglauberei” bezeichnest, deutet auf deine intellektuellen Defizite hin.
            Ich habe nun eingesehen, dass jeder Versuch, dich als seriöse Forumsteilnehmerin ernstzunehmen, scheitern muss.
            Es scheint tatsächlich besser zu sein, wenn du meine Kommentare nicht liest und beantwortest, denn dadurch ersparst du mir, dich bloßzustellen.

            4
            1
      1. “Alle russischen Militäraktivitäten in der Ukraine fanden ausnahmslos immer unter der Prämisse statt, ziviles Leben zu schonen.”

        Das behaupten alle anderen für sich auch – und dennoch gibt es am Ende vor allem “Kollateralschäden”. Es gehört zur Logik des Krieges daß die Gesamtbevölkerung immer ein strategisches Hauptziel ist, denn von dort kommt Rückhalt, Nachschub und Versorgung.

    2. Unsere größten Gegener sind die deutschen Politiker und das deutsche Beamtentum!
      Sie müssen den Mist von Rechtsstaatlichkeit, Demokratie und sonstigem Schwachsinn aufrecht erhalten, damit sie ihre dicken und leistungslosen Gehälter weiter einfahren können!

    1. @Quetzalcoatl
      Der Gedanke scheint passend. Allerdings …Quetzalcoatl und Odin paßt wie Kuchenbacken auf Arschbacken.
      Vergelt’s Krischna.

      6
      2
  13. Hm, es entsteht eher der Eindruck, das die Ukraine zurück schlägt und zwar weit weg von der Front im Herzen Rußlands. Es zeigt sich nun das die Ukraine in der Lage ist die militärische Infrastruktur der Russen weit hinter der Front zu attakieren. Respekt! Ein psychologischer schwerer Schlag gegen die Russen und für alle Putin Freunde hier im Forum. Das dürften nicht die letzten Aktionen gewesen sein und damit ist klar, das eine neue Runde im Kampf eröffnet worden ist mit dem Putin und seine Vasallen definitiv nicht gerechnet haben.

    5
    48
    1. Hallo Mad Max,
      ganz richtig, es entsteht nur ein Eindruck. Aber rhetorisch erzeugte Eindrücke, mit anderen Worten Propaganda, täuschen in den meisten Fällen über die Realität hinweg, indem sie Trugbilder erzeugen.
      Selbstverständlich gehören zu einer wirksamen Propaganda auch auf Gleichschritt gebrachte Medien aber auch Trolle, deren Aufgabe in der Unterdrückung gegenteiliger Ansichten besteht.
      Rate mal wo ich dich einordne!

      30
      2
    2. Wäre ich Putin, würdest du heute nicht mehr am PC sitzen können. Dann müsstes du mal ein bißchen pilzartigen Schutt wegräumen!

      17
      1
  14. Es ist recht schwer für die russischsprachigen “Eroberer” geworden sich an der Frontlinie durchzusetzen. Einfacher ist es mit Drohnen und Raketen Terroranschläge in den Innenstädten der Ukraine zu praktizieren und immer wieder werden Zivilisten dabei ermordet.
    Dies Ist verachtenswert und einer angeblichen “Weltmacht” völlig unwürdig.

    7
    45
  15. Das verstehe ich jetzt nicht…
    wenn ich den westl. schmierfinken glauben schenken würde müsste Russlands Armee am Boden liegen. Sie dürften keinerlei Munition mehr besitzen und der Clown Höchstpersönlich nimmt alle Russen auf ukrainischem Teritorium hops.

    Die Rücken doch immer nur vor. Der Russe hat doch immer bnur den Rückwärtsgang drin

    Oder habe ich da jetzt was falsch verstanden

    Mal ganz ehrlich, kann denn keiner den Clown und seine engsten Kumpanen finden und Hops nehmen. Dann wäre das doch alles vorbei.

    PS: ganz VIELE von DENEN halten sich immer im RT in Berlin auf und in Brüssel – da dürft Ihr auch gleich nach dem Clown suchen. Ich schicke euch gerne die Adresse oder Koordinaten

    22
    6
  16. Selenski deine Zeit ist vorbei. Warum herrscht Panik bei den Ukrainenazis, sie sind doch “überall beim Siegen’. Verstehe ich nicht.

    43
    2
  17. Tja, Russland hat in Marschflugkörper investiert, der Westen nur noch in Arschflugkörper, das rächt sich irgendwann *natürlich*…

    33
    5
  18. Russlands Soldaten opfern sich für die Befreiung russischer Volksangehöriger aus transatlantischer Finanzsklaverei und militärischem Missbrauch für fremde Interessen.

    Wie beenden wir die Bedrohung Deutschlands durch fremde transatlantische Atomwaffen auf deutschem Boden, welche Atomschläge gegen die USA auf Deutschland lenken?

    42
    4
    1. Viele Gründe deuten auf propagandistische Falschinformation hin!

      1. Der Staatsfunk Tagesschau/Investigativ/Kontraste gehört zu der Phalanx bundesdeutscher Fake-News-Outlets.
      2. Nicht einmal in Russland ist man mit 26 Jahren fertig ausgebildete Humanmedizinerin geschweige denn aprobierte Ärztin mit 5 Jahren Berufserfahrung, was Voraussetzung für eine Anstellung beim FSB ist.
      3. In Russland’s Sicherheits- und Nachrichtendiensten kann man zwar mit 26 angestellt werden, wird aber in der Regel für 10 Jahre im Verwaltungsapparat beschäftigt werden, bevor man in den operativen Sektor wechseln kann, zu dem auch psychologische und psychatrische Abteilungen gehören. Die angebliche Behandlung, sei es internistisch oder psychologisch, von ausgerechnet Dienst- oder Burnoutgeschädigten Angehörigen des FSB durch diese junge Dame ist höchst unglaubwürdig.
      4. Die Angabe, seit 2016, also ab dem Alter von 26 für zwei Sicherheitsdienste und schließlich für den FSB gearbeitet zu haben, ist vor dem Hintergrund widersprüchlich, dass der FSB genauso wie alle anderen nationalen Nachrichtendienste den Werdegang und das psychologische Profil eines jeden Anwärters genauesten untersuchen, bevor er auf Probe angestellt wird. Eine so steile Karriere wie sie von dieser Dame angegeben wird, insbesondere ihre angebliche Befugnis andere FSB-Angehörige, also Geheimnisträger, behandeln zu dürfen, deutet eher auf eine ausgewachsene Profilneurose hin.
      5. Jedem Angehörige eines Nachrichtendienstes, der aus moralischen Gründen sein Aufgabenprofil nicht mehr erfüllen kann oder will, steht es frei seinen Dienst zu kündigen ohne Repressalien befürchten zu müssen. Abgesehen von der Unterzeichnung einer strikten Geheimhaltungserklärung über alle dienstlichen Vorgänge, Informationen und Erfahrungen wird dem Kündiger nichts in den Weg gelegt, sein Leben neu zu gestalten. Er behält sogar seine Pensionsansprüche.
      Die angebliche Flucht dieser Dame aus Russland, also weg von ihrem letzten Arbeitgeber, konterkarriert den modus operandii einer Kündigung beim FSB.
      Falls sie wirklich beim FSB angestellt war, was eher unwahrscheinlich ist, liegt die Vermutung nahe, dass sie aufgrund eines Dienstvergehens rechtliche Konsequenzen zu erwarten hatte und deshalb floh.
      6. Jeder ausländische Nachrichtendienst hätte nach Vorlage ihres Dienstausweises die Dame sofort unter “Exilschutz” gestellt um Informationen über den FSB zu erhalten. Allein schon aus Sicherheitsgründen hätte sie danach für mehrere Jahre kein Interview führen dürfen. Edward Snowden lässt grüßen!

      Dieses ARD Interview ist westliche Kriegspropaganda auf höchstem Niveau!

      48
      4
  19. Dem Komiker aus Kiew ist der Spass vergangen..Er hat die Ukraine auf dem Gewissen und ist ein Massenmoerder. Das Land hat er auch verkleinert, frieren, hungern werden die Ukraine fuer das “Liebespaar” VdL- Selenski

    47
    7
      1. Da hat Putin einen großen Fehler gemacht.
        Er hätte zu Beginn des Krieges ein Zeichen setzen sollen.Und zwar eine A-Bombe auf Brüssel und eine auf Berlin. der Spuk wäre jetzt vorbei. Die Amis hätten gar nichts getan, weil der Krieg nur in Europa statt gefunden hätte. Da können je die dummen Europäer mit zwei WK glänzen. Aber sie wollen noch einen dritten!

        10
        13
    1. Nicht nur die anständigen Ukras, auch wir hier. Die anderen Ukras sind inzwischen auch alle hier und lassen sich bestens ali mentieren – auch wieder auf Kosten der echten Teutschen.

      Meines Erachtens.

      4
      10
    1. Und die “Deutschen Gutmenschen” geben doch noch gerne etwas von ihrer Rente oder Einkommen ab. Denn sie bekommen noch viel zu viel!

      10
      8
  20. Noch gilt § 130 ja nicht. Weshalb alles versucht werden sollte, bis dahin den Menschen klarzumachen, dass es die USA sind, die die Menschheit bedrohen – nicht der Krieg in der Ukraine.

    Mit der Sprenung der Nordstream2-Pipeline ist den USA ein Coup gelungen: beide Gegner, sowohl Russland als auch Deutschland, wurden mit einem Schlag getroffen.

    Und die Bundesregierung trabt mit, jeden Hieb brav einsteckend.

    Was für ein erbärmliches Schauspiel!

    Das Mittelmaß und die Feigheit, die derzeit Deutschland unter die Knute der USA zwingen, ist für jeden Menschen, der bis 3 zählen kann, eigentlich unvorstellbar.

    Nun wird in Deutschland immerzu von der Freundschaft zu den USA gesprochen, sie sozusagen beschwörend.

    Nach dem Motto „Amis, wißt doch, wir wollen euch nichts Böses“.

    Für Deutschland steht das Überleben auf dem Spiel.

    Die EU und vor allem Deutschland haben mehrmals Versuche gemacht, ohne die Oberaufsicht der USA zu einer selbstständigen Rolle im internationalen Geschehen zu finden.

    Es gibt auch heute noch Gespräche mit Russland, auch wenn die Anti-Russland-Propaganda hochkocht.

    Derzeit fetzt sich die EU mit den USA in Afrika – gegen Russland, das seine Beziehungen zu Afrika ausbaut. Das darf nicht sein.

    Da sind sich die beiden imperialistischen Räuber USA und Deutschland wieder mal einig.

    Und trotzdem, es ist ein Hüh und Hott in den Beziehungen zu den USA. Deutschlands Rolle dabei ist ambivalent.

    Einerseits wissen die deutschen Größen genau, dass Deutschland an Russland gebunden ist, ohne Russland ist Deutschland ein Nichts !!

    Weshalb hinter den Kulissen immer wieder Versuche gemacht werden, Russland zu besänftigen.

    Andererseits fürchtet sich Deutschland vor der US-amerikanischen Brutalität !!

    So ist es gezwungen, sich in einem ständigen Balanceakt zwischen USA und Russland zu bewegen.

    Was aber nun den Ukrainekrieg angeht, so spielt er auch für Deutschland keine Rolle.

    Und was die Baerbock, die Außenministernde, da veranstaltet, ist das Aushängeschild für die USA. Ich nehme an, sie weiß es nicht.

    Insofern hat sie tatsächlich eine „dienende“ Funktion. Im Grunde eine Schande, dass Deutschland gezwungen ist, die Dummheit dieser Person für seine Zwecke zu nutzen.

    Aber der Zweck heiligt die Mittel. So schäbig sind die Beziehungen zwischen den Imperialismen.

    28
    5
    1. Hallo Walter,

      Ihre Ausführungen sind im Ansatz richtig aber im Kern falsch.

      Was wir in ganz Europa, insbesondere in Deutschland beobachten können ist der politische Gleichschritt, mit dem schnurgerade die EU und vorndran Deutschland in die Bedeutungslosigkeit marschiert.

      Die USA unter ihrer jetzigen Führung spielen bei diesem Prozess nur die zweite Geige.

      Was gerade in der EU und in Deutschland passiert ist ein Vorgang, dessen Planung und Ursprung viele Jahrzehnte, genauer gesagt ca. 130 Jahre zurück liegt. Zu dieser Zeit erblickten die geheimen Protokolle der Weisen von Zion aufgrund eines Blitzschlages, der den Kurierreiter mit den Protokollen tötete, das Licht der Öffentlichkeit.

      Tenor dieser Protokolle war die Errichtung einer zionistischen Weltherrschaft nach der Versklavung der Gojim den Ungläubigen, wie in erster Linie die Christen bezeichnet wurden.

      In Folge der Wirren nach den beiden Weltkriegen und der Weltwirtschaftskrise gerieten die Pläne scheinbar in Vergessenheit, wurden aber nach mehreren gescheiterten Anlaufversuchen nun zielstrebig und koordiniert aufgenommen und mit der Gründung des WEF durch Klaus Schwab in eine zentrale Exekutivhand gegeben.

      Als neue Zielsetzung wurde der Weg in den Transhumanismus durch politische Weichenstellung definiert. Dazu bedurfte es einer durch MK-Ultra hörig gemachten “Politelite”, den sog. “Young Global Leaders”, die innerhalb der letzten 30 Jahre nach und nach in den europäischen Nationalstaaten installiert wurden. Zu der ersten Generation gehörte A. Merkel, Theresa May und Dalia Grybauskaite. Alle drei verbrachten als Teenager einen gemeinsamen Aufenthalt in dem einschlägig bekannten südenglischen Tavistock Institut. Als weitere YGL wurden Emmanuel Macron, ein Ziehsohn von Rockefeller und Justin Trudeau, ein Sohn von Fidel Castro identifiziert.

      Vertreter der jüngsten YGL-Generation tummeln sich nun im Kabinett der Bundesregierung und geben unserem Land gerade den wirtschaftlichen Todesstoß.

      “Von nun an ging’s bergab”, wie Hildegard Knef einst in visionärer Vorausschau sang.

      Nur am Rande, nach der Errichtung des Internets in den 80er Jahren und seinem Ausbau in den 90er Jahren gab es keine unbeeinflussten Wahlergebnisse mehr in Deutschland, England und Frankreich.

      36
      2
      1. Nachdem wir Kommentare grundsätzlich nicht zensieren, muss zu den im Kommentar erwähnten „Protokollen“ angemerkt werden, dass diese selbst in einschlägischer „original“ Naziliteratur aus dem Dritten Reich deren Ursprung nicht zugeordnet werden konnte. So bezeichnete etwa der SD (Sicherheitsdienst) diese als „Quatsch“.
        Man rätselte selbst damals, wer wohl der Autor dieser „Protokolle“ gewesen sein könnte. Ein Programm, dass da „zufällig“ ans Tageslicht kam, war es wohl mit Sicherheit nicht. Die Verfasser waren wohl extrem schlau und alles andere als töricht. Mehr ist dazu nicht zusagen.
        Uns wäre es lieb, diese nicht als „Quelle“ zu zitieren. Das macht wenig Sinn.

        9
        24
        1. Geehrte UM-Redaktion,

          vielen Dank für Ihre prompte Reaktion, was mir zeigt, dass Sie tatsächlich zumindest die zeitaktuellen Kommentare lesen. Sicherlich haben Sie auch meinen an Sie gerichteten Kommentar zu Ihrem Artikel “Dnipro-Staudamm vor Totalsprengung?…” gelesen, zu welchem die Beantwortung meiner an Sie gerichteten Frage allerdings noch aussteht.

          Mir ist durchaus bewusst, dass ich in meinem obigen Kommentar mit der Erwähnung der “Protokolle der Weisen von Zion” ein ‘heißes Eisen’ behandelt habe, zumal Selbige aus dem Wortschatz der “politisch korrekten” Berichterstattung gestrichen wurden und nach moderner Lesart nachhaltig und sogar als “Krone” der Verschwörungstheorien bezeichnet wurden.
          Aufgrund der Brisanz ihres Inhalts ist dies durchaus verständlich, wenn man berücksichtigt, dass diese Protokolle eben eine bereinigte Mitschrift einer konspirativen Versammlung der Hochfinanz in Frankfurt im ausklingenden 19. Jahrhundert darstellte und einem hochrangigem Mitglied ‘in absentia’ zugestellt werden sollte und wenn man ferner berücksichtigt, dass die Mitglieder der damaligen Versammlung durch “Amtsübergabe” bis heute die Geschicke aller Nationalstaaten aus dem Hintergrund durch Steuerung der Finanzströme über deren Executivorgane “FED” und “City of London”, letztere mutierte sui generis zu einem exterritorialen Staat, leiten.
          Bezüglich Ihrer obigen Anmerkung, wonach diese “Protokolle” selbst in der einschlägigen “Original” Naziliteratur ihrem Ursprung nicht zugeordnet werden konnte, darf ich wie folgt richtig stellen.
          Die erste Veröffentlichung der “Protokolle der Weisen von Zion” erfolgte bereits im Deutschen Kaiserreich noch vor der Jahrhundertwende, nachdem der Blitzschlag-Unfall des Kurierreiters seinerzeit in einer Zeitungsmeldung erwähnt wurde. Da ich aus Gründen des Quellen- und Dokumentenschutzes die Zeitung und das Datum dieser Meldung nicht bekannt geben kann, stelle ich Ihnen anheim, diesbezüglich in den umfangreichen Quellen selbst zu recherchieren und insbesondere die erste Veröffentlichung dieser Protokolle zu lesen.
          Nachdem der Ursprung dieser Mitschriften teilweise kryptisch und teilweise direkt aus deren Texten selbst hervorgeht, bestand folglich für die von Ihnen so bezeichnete “Naziliteratur” gar keine Veranlassung, deren Ursprung durch Recherche zu hinterfragen. Vielmehr griffen die damaligen Ideologen dankbar die internen Informationen aus diesen Protokollen auf um sie in deren Sinne zu verwerten.

          Im Übrigen dürfte wohl Konsens darüber bestehen, dass der inhaltliche Bezug dieser Schriften zu sozialen, kulturellen und politischen Vorgängen und Ereignissen im damaligen Kaiserreich viel zu komplex und detailliert war, um als Prosa hypothetischer Verfasser, die “wohl extrem schlau und alles andere als töricht” waren, umgedeutet zu werden.
          Ich teile auch nicht Ihre Meinung, dass es dazu nicht mehr zu sagen gibt. Falls Sie jedoch die “politisch korrekte Ausdrucksform meiner Kommentare bevorzugen, dürfen Sie mir jederzeit Ihre Sichtweise mehr detailliert über e-Mail mitteilen, was dann vielleicht mehr Sinn macht.

          32
          1
        1. Alles ver-rückte machtbesessene Männer – und es sind heute immer noch solche im Hintergrund die Strippen ziehenden Männer, die nur in der heutigen Zeit erstmalig ebenfalls ver-rückte dekadente Weiber als Marionetten installieren und in den Vordergrund schieben um davon abzulenken, dass im Hintergrund nach wie vor die mächtigsten ver-rückten machtbesessenen Männer die Welt nach ihrem erzpatriarchalischen reptilienstammhirngesteuerten PRINZIP nicht gestalten, sondern zerstören im ungehemmten empathiefreien vernunftfreien YANG-Reptilien-Modus.

          Meines Erachtens.

          4
          21
    2. “Für Deutschland steht das Überleben auf dem Spiel.”

      Für Deutschland stand das Überleben auf dem Spiel, wir haben den Kampf 2015 und 2014 (EU-Niederlassungsfreiheit im deutschen Weltsozialamt für Rumänen, Bulgaren und Albaner) verloren.

      24
      1
  21. Frieden als Bedrohung … des aktuellen Systems

    https://qpress.de/2022/10/29/frieden-als-bedrohung-des-aktuellen-systems/#comment-77112

    Man kann es nicht oft genug wiederholen – auch wenn es noch so banal klingt: Krieg ist keine Alternative zum Frieden.

    Und trotzdem wird nach wie vor vom Westen der Frieden kategorisch abgelehnt, wenn er dabei nur mit einer Spur von Zugeständnissen für Rußland verbunden ist.

    Aber so funktioniert weder das normale Leben noch internationale Politik. Diese Logik ist zum Scheitern verurteilt.

    Daß der Frieden als Bedrohung für die Durchsetzung der einschlägigen US-Interessen angesehen wird, ist unter diesem Aspekt verständlich.

    Wer Abermilliarden in einen Stellvertreterkrieg hineinpumpt mit dem Ziel, Rußland zu isolieren, militärisch und wirtschaftlich zu ruinieren, der muß zwangsläufig jeden Anschein eines Teilsieges des Ukrainekrieges durch Rußland boykottieren.

    Freund oder Feind

    Ehrlich gesagt, wenn ich zwischen Freund und Feind unterscheiden sollte, dann kommt mir zu allerletzt der Gedanke, daß Amerika der Freund ist.

    Putin wird nach allen Regeln der Propaganda und Diffamierung angefeindet und verteufelt.

    Aber wer sich mal in den letzten 20 Jahren umschaut und sich die Verlautbarungen und ehrlichen Angebote Putins vor Augen führt, der weiß, daß er ein Deutschlandfreund ist und sich immer für eine übergreifende politische und wirtschaftliche Zusammenarbeit ausgesprochen hat. …ALLES LESEN !!

    22
    3
  22. Putin mit einer im Westen sehr aufmerksam beachteten Rede

    »Wir brauchen keinen Atomschlag gegen die Ukraine«

    https://www.freiewelt.net/nachricht/wir-brauchen-keinen-atomschlag-gegen-die-ukraine-10091241/#comment-form

    In seiner Rede bei der Moskauer Valdai-Konferenz spricht der Kreml-Chef vom »baldigen Ende der Vorherrschaft des Westens« und verspricht »andere gesellschaftliche Modelle, die effektiver und attraktiver sind«.

    Einem Atomkrieg gegen die Ukraine erklärt er eine deutliche Absage. …ALLES LESEN !!

    30
    3
      1. wer ist Steinmeier ? “eine Marionette die Deutschland verachtet”
        Ein Zögling der über sie SPD eingeschleust wurde und ein Hochverräter!

  23. Typisch USA: Beim Zerbomben vorneweg, bei Flüchtlingen und Wiederaufbau abwesend

    https://opposition24.com/politik/typisch-usa-beim-zerbomben-vorneweg-bei-fluechtlingen-und-wiederaufbau-abwesend/#comment-5562

    Der Ukrainekrieg und der Krieg gegen Serbien in Sachen Kosovo wurden von den USA und ihrer Nato angebahnt respective vom Zaun gebrochen.

    Der Kosovokrieg 1998 war ein gravierender Völkerrechtsbruch.

    Nach dem bekannten US-Muster aus Vietnam bombardierte die Nato knapp ein Vierteljahr lang die gesamte Infrastruktur Serbiens und des Kosovo.

    Genau das wirft der Westen heute den Russen in der Ukraine als kriegsverbrecherisch vor.

    Zum Wirken von USA und Nato auf dem Balkan 1998 schreibt die BZ:

    “Die Nato zerstörte oder beschädigte 60 Brücken, 110 Krankenhäuser, 480 Schulobjekte, 365 Klöster, das Fernsehzentren, die Strom- und Wasserversorgung, 121 Industriebetriebe. 2500 Menschen fanden den Tod.

    Als besonders zynisches Kriegsverbrechen gilt bis heute neben dem Einsatz von über 30.000 Urangeschossen an über 80 Orten die vorsätzliche Bombardierung der großen Chemiezentren in Pančevo, Novi Sad und Bor”. Zitatende.

    Die riesige Menge an Radioaktivität, Bomben und Zerstörung ist seit Jahrzehnten die Visitenkarte der USA, übersteigt das Vorstellungsvermögen und wird bis heute beschwiegen. …ALLES LESEN !!

    32
    3
  24. Der Baer hat sein Gutmütigkeit aufgegeben. Die Satanisten aus dem Westen haben es als Schwaeche aufgefasst, dabei hat ihnen Russland nur etwas Zeit zum nachdenken gegeben. Russland kann 1 Jahr lang, 24 Stunden Bomben werfen und sie haben Munition fuer noch 1 Jahr. Der Westen hat nicht mal Munition fuer 2 Tage, Deutschland nicht mal 2 Stunden . Russland, zeig keine Gnade und bitte einige Raketen in Berlin, Brüssel, Paris, London, Warschau. Danke

    41
    9
    1. Russdlands Reaktion kann ich verstehen. Aber mir entzieht sich, dass man der Bevölkerung von Berlin, Brüssel….. ein Bombardement wünschen kann. Warum nicht auf das Weiße Haus?

      27
      5
      1. Immer die Bedrohung welche am nächsten ist, ausschalten!
        In Deutschland lagern diverse Atomwaffen und die müssen erst einmal weg!

        19
        11
        1. Was soll das? Dann müssten sie die gesamte Eifel, den Hunsrück, etc. nebst unschuldiger Bev.lkerung in die Luft jagen, wobei dadurch in der Eifel womöglich noch schlummernde Vulkane geweckt werden und hochgehen könnten.

          Nein – der Schlange den Kopf abschlagen – VSA/GB.

          Meines Erachtens.

          6
          13
  25. Eine jüdische Stimme der Vernunft gegen Hasardeure der Ampel

    https://just-now.news/de/deutschland/eine-juedische-stimme-der-vernunft-gegen-hasardeure-der-ampel/

    Aus bekannten Gründen haben Stimmen jüdischen Mitbürger zu politischen Ereignissen ein gewisses Gewicht in unserem Land.

    Dafür sorgen schon unsere selbsterklärten “Qualitätsmedien”, aber meist nur, wenn diese Stimmen konform mit der herrschenden Regierungspolitik und der dahinterstehenden US-geführten “Kriegsordnung ohne Regeln” sind.

    Wird jedoch grundsätzliche Kritik übt an den aktuellen kriegerischen Mitteln der NATO-Politik und der Propagandaschlacht des Westens, einschließlich der Ampel-Regierung, die auch von CDU und Linke unterstützt wird, dann wird auch eine zweifelnde jüdische Stimme, wie so viele, in den Massenmedien standfest ignoriert.

    Wolfgang Herzberg wurde 1944 in Leicester als Sohn jüdisch-deutscher Emigranten geboren, die vor den Nazis nach England fliehen mussten.

    1947 kehrte die Familie nach Berlin-Steglitz zurück. Er studierte Kulturwissenschaft an der Humboldt-Universität zu Berlin.

    Nachfolgeblatt von Ossietzkys berühmter “Weltbühne”), unter dem Titel “Zum Scheitern verurteilt” erschienen ist.

    Auszüge aus dem Text:

    “Der Westen dürfte sich (in Bezug auf die Ukraine) zudem, in jeder Hinsicht, finanziell durch die gigantische Militarisierung und Energiekostenexplosion, sowie moralisch-politisch völlig übernehmen, um dieses ‘Fass ohne Boden’ des Ukraine-Krieges trotz eigener gigantischer Staatsschulden weiter zu füllen.

    Diese erfolglose kontraproduktive Kriegspolitik wird die westlichen Bestrebungen und ihre verlogenen Selbsttäuschungen hoffentlich alsbald immer mehr entlarven.”

    “Selenskij und die ukrainischen Nationalisten wären längst Geschichte, wenn die USA-NATO nicht von Anfang an eine Regime-Change- und Kriegspartei gewesen wären, um ihr eigenes Gesellschaftssystem immer weiter nach Osten auszudehnen.

    Dabei wird rücksichtslos in Kauf genommen und durch Demagogie verschleiert, dass sie damit die Mehrheit ihrer eigenen Bevölkerung ökonomisch, sozial und ökologisch fortlaufend und immer schmerzhafter zur Kasse bitten, um ihre verlogenen westlichen Freiheitswerte, primär zugunsten wohlhabender Oberschichten, durchzusetzen.” ….ALLES LESEN !!

    20
    8
  26. Irgendwas stimmt mit Eurer Übersetzung von Herrn Yermak nicht, im Zusammenhang ergeben die ersten beiden Sätze nicht viel Sinn. Oder er hat es tatsächlich so sinnlos gesagt, ich kann leider weder Russisch noch Ukrainisch.

    6
    1
  27. Echt klasse, wieviele SPD Mitglieder hier zu finden sind die genauso wie unser Ex-Bundeskanzler Schröder Putin die Stange halten und ihn als “lupenreinen” Demokraten bezeichnen :-). Fast hätte ich es vergessen, wo treibt sich denn die glorreiche Schwarzmeerflotte herum von den Russkies? Man hört ja gar nix mehr von denen? Haben den Schwanz eingekniffen und sind heulend in den Schoß zu Mütterchen Rußland zurück oder 😉

    8
    58
    1. Ich frage mich immer, weshalb Dummheit nicht schmerzt? Wäre es nämlich so, gäbe es wesentlich weniger dämliche Kommentare.

      31
      5
    2. Die Amis haben in den letzten 100 Jahren bestimmt 80 Kriege angezettelt und anschließend durften die überfallenen Staaten noch dafür zahlen. Deutsche Sklaven machen das schon seit 100 Jahren! So blöd ist nur der Michel!

      30
      5
    3. @thomas,
      meinen sie vielleicht diese, aus vielen Ländern bestehenden ,,Atlantikerverband” nicht vor langer Zeit aus dem Afghanenland flohen,…? (Schwänze wohl eingekniffen. Oder,..?
      Kleiner Troll, go Home!

      15
      2
  28. “Spaß bei Seite, Ernst kommt rein.”
    Die Selinskys müssen beschäftigt werden sonst fangen sie wieder an zu träumen und öffnen das Maul zu weit auf.

    37
    7
  29. In der Ukraine lebten mindestens so viele Russen wie einst Deutsche in der DDR. Wenn den Deutschen eine Wiedervereinigung möglich war, muss das auch Russen erlaubt sein. Das hätte man im Westen seit vielen Jahren sagen und sogar fordern können. Schlimm, wenn es militärisch gegen den Widerstand von einigen US-Kreisen und Grünen erkämpft werden muss. Noch nicht einmal die AfD sagt es. Undankbarkeit ist der (westlichen) Welt Lohn, wird man vermutlich in Russland über die Deutschen denken.

    34
    6
    1. … was ist das eigentlich für ein seltsames Geschwätz? Die “DDR” war ausgesprochen eine “Deutsche …”, und die Einwohner Deutsche. Natürlich liegt da eine Wiedervereinigung mehr als auf der Hand – Das kann man doch nicht mit einer “nationalen Minderheit” (nennen wir´s Russen) in einem Nationalstaat (nennen wir´s Ukraine) vergleichen, das ist doch völlig an den Haaren herbeigezogen! Und was die Russen über die Deutschen denken, hat man 1945 zur Genüge studieren können … Hallo, Nemmersdorf???

      4
      12
  30. Das muss kontinuierlich weiter gehen, bis Selenskyj, Klitschko, Melnyk & Co nicht mehr lebend zum Klo kommen oder sich freiwillig mit ihrem Schmusefreund Antony Blinken dem Russischen Tribunal stellen. Dann ist sofort Waffenruhe und die Russen ziehen sich zurück.
    Solange werden die Nadelstiche weiter erfolgen und kommen immer dichter.

    57
    5
  31. Vom Geschlecht abgesehen, gibt es zwischen Uschi und dem ukrainischen Playboy nur einen Unterschied, die Haarfrisur. Ansonsten die Gleichen Lügen, Hetze, Heuchelei und die Liebe für krumme Geschäfte bei Uschi sein an die Pfizerverträge erinnert. Ich bin mir sicher der tiefe Fall von der Heuchlerin wird noch kommen, leider werden sich die Konsorten nicht mit Impfplörre therapieren lassen, dann wird sie mit eines Kondesstreifen in die USA düsen. Deutschland hat jetzt das modernste Flugdiengsbums an die Ukraine übergeben und dort wird erstmal getestet, denn es ist noch nirgends im Einsatz. Zum Glück hat die Bundeswehr dies noch nicht, spart man sich dann das Geld, falls es nicht funktioniert und das deutsche Unternehmen bleibt dann auf diese Dinger sitzen. Doch so wie es ausschaut wird das Bedienpersonal mitgeschickt oder man schon Monate vorher mit der Ausbildung von Ukrainer begonnen.

    61
    4
    1. Häufige Ursachen der Aggressivität bei alternden Weibern sind Liebesentzug, sexuelles K.o., egomanische Triebe, grausames Geltungsbedürfnis oder fortschreitende Geisteskrankheit infolge Vererbung.

      37
      5
      1. Sehe ich genauso. Vorallem der Sexfrust macht diese Damen aggressiv. Darum sind sie ja oft beim Playboy Selenski, aber der will nur das Geld.

        26
        5
      2. “fortschreitende Geisteskrankheit infolge Vererbung”.
        Zur Erinnerung, Ernst Albrecht Exlandeschef von Niedersachsen, der Vater von “Röschen”, alias Kanonenuschi, ist in geistiger Umnachtung gestorben…

        34
        4
        1. Und nicht die oberhässliche kriegsdrecksau Strack- Zimmermann zu vergessen. Die haben wir alle irgendwie nicht so recht auf dem Schirm, ist aber brandgefährlich, dieser alte Kothaufen!
          Was famd dazu sagt, trifft auf diese entartete Kreatur 100%ig zu.

          27
          4
          1. Für die optische H.sslichkeit -ihrem Gatten scheint sie ja zu gefallen- kann sie nix – für den Rest schon.

            Und wenn ich mir so einige ml. Adäquate anschaue, dann frage ich mich, warum immer nur bei den Frauen das Äußere thematisiert wird.

            Wie die aussieht ist mir geradezu wurscht oder käse – was sie tut, wie sie tickt ist das Problem.

            Meines Erachtens.

            12
            15
        2. Hat also mit dem Geschlecht nix zu tun. – Dass hier immer dieser Machomännersprüche kommen, die aus ihren m. E. kranken Phantasien herrühren und die möglicherweise von denen kommen, die selbst keinen mehr h.ch bekommen -muss ich mal so sagen- und sich dann solche Phantasien machen.

          Muss ich mal so sagen, denn bei aller Kritik an diesen m. E. installierten weiblichen P.litmarionetten sollten solche söxualisierten Vermutungen und Unterstellungen hier ausbleiben. – Wer weiß, was bei deren männl. Adäquaten untenherum los ist – aber immer hier diese weiblichkeitsfeindlichen dummen söxualisierten Sprüche von Männern hier.

          Die Bär Böck ist glaube ich verheiratet und noch jung, die vdL hat 7 Kids gew.rfen und ist verheiratet – also ich fände es besser, sich auf ihre m. E. p.litische und geistige m. E. Inkompetenz und die ihrer gleichgearteten ml. Kollegen zu konzentrieren.

          Meines Erachtens.

          5
          20
          1. Isthar,
            Die Uschimuschi hat 7 Kids geworfen? Das klingt aber auch nicht gerade biologisch korrekt! Sollte es nicht heißen, sie hat 7 Kinder geboren? Nur mal so ne Frage.
            Was die Ehrendame Strack- Zimmermann betrifft:

            Glauben Sie allen Ernstes, die hat einen? Einen an der Waffel, ja, aber doch nicht einen Mann! Vielleicht ist die ja selbst einer/ eine/ eins?
            Die ist frustriert, grundböse, kriegsgeil, volksverhetzend und sicherlich auch raffgierig- korrupt.
            Recht gebe ich Ihnen, Ishtar, dass wir nicht nur auf böse Frauen oder Männer schauen schimpfen sollten. Es gibt genug Unrat auf beiden Seiten. Erleben wir ja aktuell.
            Ich bin aber froh, dass wir uns einig sind, dass es nur Männlein und Weiblein aus biologischer Sicht in der Spezies Mensch gibt. Dazwischen nix, wenn auch so oft anders propagiert. Das zieht nicht bei mir. Nur Schnecken können sich selbst…
            Bleibt die Frage: warum ist eine „Frau“ Strack- Zimmermann derart böse und Kriegsgeil?

            15
            1
          2. Hier die Biografie von Strack-Zimmermann:

            https://de.wikipedia.org/wiki/Marie-Agnes_Strack-Zimmermann

            Verheiratet und 3 Kinder.

            Also bei Tieren sagt man zum Gebären “die haben Junge geworfen” und bei manchen Menschen scheint mir ab und zu solcher Ausdruck auch eher treffend zu sein – aber gut, kann jede/r sehen wie er/sie will.

            Es gibt noch wenige Menschen, die zweigeschlechtlich geboren werden, die nix dafür können, aber auch deren angeborene Zweigeschlechtlichkeit besteht eben auch nur aus der Kombination der beiden natürlichen Geschlechter.

            Warum solche Weiber so böse und kr.egsg.il sind – vielleicht hat in ihrem Vorleben als Mann die m.litärische Karriere nicht geklappt und jetzt starten sie dann getarnt in der Gestalt von Frauen durch.

            Weiß der Geier – Fakt ist es, dass eben nicht nur solche Frauen so böse und kr.egsg.il sind, sondern eben auch gleichgesinnte Männer – daher sollten wir uns eher auf ihre jeweilige Gesinnung und ihre Kompetenz oder in diesen Fällen m. E. eher Inkompetenz beziehen als auf ihr jeweiliges Geschlecht.

            In Alberta muss es jetzt eine echt vernünftige toughe Frau an der Rägierung geben und auch in einer teutschen Partei sind sowohl vernünftige top Frauen wie vernünftige top Männer zu finden – leider wegen jahrelanger erfolgreicher Diskreditierung von der m. E. SAT-AN-isch gesteuerten Seite nur in der Opposition.

            Meines Erachtens.

            4
            15
  32. Warum hört man denn im Mainstream nichts mehr von den Pipelines??? Es wird Zeit, die Kriegstreiber zu stoppen (Selensky und vor allem auch der mittlerweile senile J. Biden). Putins Geduld und seine Reaktionen verdienen meine Hochachtung!!!

    63
    7
    1. Putin? Wer in Dresden ohne Schutz durch die Gassen rennt, nimmt die Ukraine auf Lunge.Sagen wir so unter uns Rauchern.:-) voller Respekt!

      6
      4
  33. Putin scheint wirklich das Konzept des Schachspiels zugrundezulegen: Zuerst werden die Bauern losgeschickt, dann kommen die wertvolleren Stücke. So werden vorher die gegnerischen Arsenale geleert – eine hochmoderne Panzerabwehrrakete mit eingebauter Gesichtserkennung und Facebook-Anbindung ist, wenn sie auf einen WK2-“Stalin” abgeschossen wird, genauso weg und verbraucht, wie wenn der Schuss einem modernen “Armata” galt. Umgekehrt geht das nicht so leicht, weil Russland jahrelang Munition vorproduziert hat und überdies sehr kurze Nachschubwege hat.

    36
    6
  34. Es gibt keine lächerlichere Witzfigur als VdL. Sie hätte ja einmarschieren sollen wie ihre Vorfahren. So nah ist die russische Grenze, aber ihr werdet sie lebendig nie betreten

    37
    8
    1. Ich möchte hier lieber meine Fantasien gegen diese blonde alte Barby nicht so kund tun, aber eines ist gewiss, ich möchte diese Putzlumpe 8h in meinen Hobbykeller haben und ihre meine Werkzeuge vorführen. Ich denke mal, der Reinigungsdienst fällt in Ohnmacht.

      18
      3
  35. Komisch, dass sich dort die Klima”aktivisten” nicht auf die Strassen kleben. Scheint als würde man dort alles umweltfreundlich, Co2 neutral in die Luft sprengen. Da klatschen sogar gewisse Grüne im Westen….oder? Da können natürlich die bösen Autofahrer im Westen (die “geflüchteten” ukrainischen SUV Fahrer natürlich ausgenommen) nicht mithalten und schon gar nicht die Rinder in Neuseeland!!

    48
    3
    1. Es sind keine wasserfesten Kleber!
      Die haben sie irgendwo mitgehen lassen, denn wovon sollen sie diese denn kaufen? Sie arbeiten doch Alle nicht!

      24
      2
  36. Witzfiguren wie VdL und ihre baltische Hofdame sind vom Mut überwältigt. Wenn die Nazis die russische Zivilbevölkerung Abschlachten und Verbrennen ist es wohl ok. Die Uhr tickt gegen Euch, widerliche Nazis

    61
    10
  37. Russland schlägt zurück ? Wie bitte? In den Nachrichten jammert man über 10 Tiote und drei Kinder, die getötet wurden, Das ist für die Betroffenen natürlich schlimm, aber wirklicher Krieg und wirkliches Zurückschlagen sehen anders aus.

    45
    4
    1. In Deutschland wurden ca. 3.000 Deutsche von den Zugereisten bestialisch ermordet!
      Und kümmert es einen Politiker oder die Schwanzluxxx der GEZ Sender? Nicht die Bohne!

      71
      4
    2. Gestern Nachmittag im Zweiten Desinformations Fernsehen ( kurz ZDF genannt): Ankündigung einer Sondersendung – Vergeltung der Russen……….
      Diese Knalltüten sind der Sprache nicht mächtig, sonst wäre ihnen klar, daß einer “Vergeltung” ein offensichtlich gravierend unfreundlicher Akt eines Anderen vorausgeht.
      Diese hirnlosen Hetzer sind zu blöd, ein Glas Wasser umzukippen.

      38
      3
    3. Was ein wirklicher Krieg ist, das haben uns die Amerikaner in dutzenden von überfallsartigen Kriegen im Nahen und Fernen Osten oder in Jugoslawien vorgemacht. Erst übersäen sie das Land mit einem Bombenteppich und anschließend kommen die Soldaten und “erledigen” den Rest.
      Im Irak haben die Amis 500.000 Kinder auf diese Weise umgebracht, aber niemanden im so genannten “Werte-Westen” hat es gestört. Jetzt wird gejammert, weil 20 oder 30 Personen in der Ukraine gestorben sind (es ist schade um jedes Lebewesen, das auf diese Weise ausgelöscht wird). Die Amis haben mit ihrer brutalen Taktik ein Beispiel geliefert und müssen sich nicht wundern, wenn Russland ähnlich agiert. M. E. war diese Taktik der Russen schon längst fällig, je eher die Ukraine am Boden liegt, desto früher beginnen die Friedensverhandlungen, die der Komödiant Selenski bis heute ablehnt.

      39
      4
      1. Zelinsky, lehnt nicht nur ab. Er hat Friedensverhandlungen per Dekret verboten.
        Die Oppositionsparteien und regierungskritische Ukri Presse, hat er bereits vor einiger Zeit verboten und e plaettet.

        15
        1
  38. Ich bin entsätzt und schockiert über die dreiste Heuchelei und Lüge der Albrecht Tochter. Die legt mal woieder eine scheinheilige Show hin, dass sich die Balken biegen.

    64
    2
    1. Hat Putin eigentlich schon die Adresse dieser Tusse bekommen?
      Er könnte dann gezielt auf einen Hausbesuch vorbei kommen! Allerdings müsste er vorher den Weg ebnen!

      29
      3
      1. Der Präsident Putin ist soweit :

        ***HAZIN: Putin hat beschlossen, die EU aufzugeben – die Union wird wie die NATO verschwinden
        15:56 Eintrittsdatum 12.10.2022. 0
        Der Wirtschafts- und Politikwissenschaftler Mihail Khazin erklärte, wie Russland die NATO leicht zerstören kann.
        Möglicherweise hat Russland die Idee einer Erneuerung der Zusammenarbeit mit der Europäischen Union bereits aufgegeben und sich an die Umsetzung des Szenarios seiner Beseitigung gemacht. Wenn dies der Fall ist, wird diese Entwicklung ein vernichtender Schlag für die NATO sein und zu ihrem Zusammenbruch führen.

        Diese Meinung wurde von Mikhail Khazin geäußert, als er darüber diskutierte, ob Russland die Gaspipelines Nord Stream und Nord Stream 2 wiederherstellen wird.

        Erinnern wir uns daran, dass Ende September drei von vier Gaspipelines, die von der Russischen Föderation nach Deutschland auf dem Grund der Ostsee verlegt wurden, gesprengt wurden, weshalb die europäischen Verbraucher sogar die theoretische Möglichkeit verloren haben, Gas aus dieser Richtung zu beziehen .

        Laut Mikhail Hazin beinhalten die Pläne Russlands möglicherweise nicht die Wiederherstellung zerstörter Gaspipelines. Denn die Nord Streams wären nötig, wenn Russland weiter hoffen wollte, dass Europa seinen antirussischen Kurs aufgibt und zumindest in einen neutralen Staat zurückkehrt.

        Die Ereignisse der letzten Monate scheinen die Führung der Russischen Föderation jedoch davon überzeugt zu haben, dass Brüssel völlig verhandlungsunfähig ist und als Ganzes keinen neutralen Kurs gegenüber Moskau aufrechterhalten kann.

        “Das Vorgehen der letzten deutschen Regierungen und die massive russophobe Propaganda in der EU haben gezeigt, dass dies höchstwahrscheinlich unmöglich ist.” Und wenn das nicht möglich ist, dann wird das „Schuld“-Szenario zum Standard-Szenario. An dieser Stelle werden wir uns wahrscheinlich der Position Großbritanniens anschließen müssen: Wir zerstören die Europäische Union. Denn jedes EU-Land einzeln ist ein viel ungefährlicherer Gegner als alle zusammen“, erklärt Hazin.

        Und obwohl im Falle eines Zusammenbruchs der Europäischen Union der westliche Militärblock NATO formell weiterbestehen werde, bedeute dies nicht, dass das Bündnis nicht dem Untergang geweiht sei, fügte der Experte hinzu. Da die wirtschaftlichen Ressourcen Amerikas weiter schwinden (was in einer Krise unvermeidlich ist), wird auch der Militärblock nicht in der Lage sein, seine Integrität aufrechtzuerhalten.

        In dieser Situation prüft der russische Präsident Wladimir Putin verschiedene Optionen für das weitere Vorgehen Moskaus und verhandelt in verschiedene Richtungen, auch im Westen, bemerkte Michail Khazin.

        Ein charakteristisches Merkmal des russischen Führers ist, wie er sagte, dass Wladimir Putin sich immer an der Regel „77 Mal messen, einmal schneiden“ orientiert.

        Daher kann vorerst niemand ahnen, welche Entscheidung der Kreml am Ende über die künftigen Beziehungen Russlands zur Europäischen Union treffen wird. Aber möglicherweise hat Brüssel das Urteil bereits unterzeichnet.

        „Aus der Perspektive meiner Analyse ist es möglich, dass in den letzten Monaten, vielleicht in den letzten sechs Monaten, eine Entscheidung getroffen wurde, von dem Szenario „Wir sind Freunde der Europäischen Union“ zu der Logik „Wir sind Freunde“ überzugehen Zerstörung der EU, wonach wir beginnen, die Beziehungen zu ihren einzelnen Ländern zu verbessern”. In diesem Fall wird „Nord Stream“ für uns zur Belastung – vielleicht wollen wir jemandem konkret helfen, vielleicht nicht einmal Deutschland“, betonte Mihail Hazin am Ende.

        15
        1
      2. Putin unterhält sich nur mit Menschen auf geistiger Augenhöhe… da gehören diese Kita-Barby und Kohorten aus dem BT nicht dazu aus Mangel an Qualifikation.

        25
        1
      3. Glaub’ mir, auch die ist “nur” eine Marionette der m. E. nichtmenschlichen SAT-AN-ischen Schattenmächte im Hintergrund und m. E. weiß das auch P.t.n ganz genau.

        Meines Erachtens.

        3
        9
  39. Zum Aufmacherbild: Der schwere Schlag gegen eine kritische Versorgungsinfrastruktur der Krim wird durch schweren Beschuß einer rein dekorativen Fußgängerbrücke im Stadtpark pariert?
    Da wird der Klitschko aber sauer sein!

    26
    4
  40. Abschaum der Menscheit erkennt man unter anderem daran, dass er sich über diejenigen beklagt und sie verurteilt, die lediglich zurückgeschlagen haben und damit signalisierten, dass sie sich den Terror dieses Abschaums nicht mehr gefallen lassen.

    47
    6
    1. Wie wahr…
      Die am lautesten schreien, haben immer den dicksten Dreck am Stecken und die immer Nazi, Nazi schreien, sind die wahren Nazis.

      56
      3
    2. Wer verurteilt hier wen vorschnell ?
      Die Ukrainische Regierung hat den Vorfall mit der Krim Brücke nicht offiziell bestätigt.
      Heißt für mich es könnte sich auch um einen Unfall gehandelt haben. Nachschub für das Militär auf der Krim ? Der Lastwagen fuhr auf der Brücke in eine Steigung – kurz danach erfolgte die Explosion. Dies ist ein Hinweis auf eine nicht ordentlich gesicherte Ladung. Leichtsinniger Reservist bei der Arbeit ?
      Wurde Putin von seinem eigenem Militär angelogen um seine Unfähigkeit zu vertuschen ?

      2
      39
      1. wer bitte hat bis dato noch nicht gelernt, dass die ukraine weder etwas zugibt noch in irgendeiner Weise die Wahrheit sagt, im Gegenteil ihre eigenen Angriffe auf die Bevölkerung schien sie nachweislich auf die Russen….

        33
        3
    3. Treffend ausgedrückt. “Austeilen, aber selbst nicht einstecken wollen” – kann man dazu auch sagen. – Das ist typische SAT-AN-ische Manier.

      Meines Erachtens.

      4
      7
  41. Es wird keine NWO (Neue Weltordnung) geben, sondern eine NW UNO (Neue Welt UNOrdnung) und: wie es so treffend heißt–> “Kein Rebell ist mehr überrascht als einer gegen den rebelliert wird”. Die Möchtegerngöttlein werden verdattert glotzen.

    42
    3
  42. US-Colonel Black am 27. Juni 2022:

    „Es kümmert uns nicht. Die USA und die NATO kümmert es nicht, wieviele Ukrainer ihr Leben verlieren. Nicht Frauen, nicht Kinder, nicht Zivilisten, nicht Soldaten.“ – Kein Wunder. Bereits Madeleine Albright, die frühere US-Außenministerin, hatte kaltschnäuzig kundgetan, der Tod einer halben Million irakischer Kinder aufgrund der per Sanktionen verfügten Medizin- & Nahrungsmangellage sei die Sanktionen wert gewesen. Richard Black weiter: „Es kümmert uns nicht. Es wurde ein großes Football-Spiel. Die haben ihr Team, wir haben unseres, wir wollen die höchste Punktzahl erreichen. Es kümmert uns nicht, wieviele Spieler auf dem Feld verletzt werden solange wir gewinnen. Wir verschiffen phantastische Mengen an Waffen. Das hat dazu geführt, daß die Aktienkurse von Raytheon und Northrop Grumman, die Flugzeuge und Raketen herstellen, durch die Decke gehen…“ :

    journalistenwatch.com/2022/10/05/hubertus-knabe-putin/

    42
    2
  43. “Putin hat über lange Jahre eine Engelsgeduld gegenüber Kiew praktiziert. Er hat gewarnt, dass diese ein Ende finden würde. Niemand hat ihn ernst genommen. Das war ein Fehler, denn ich bin überzeugt, dass Putin und seine Mannschaft jetzt wirklich grantig sind und nicht mehr zurückkehren werden, zu ihrem zurückhaltenden Vorgehen. Wie Putin richtig sagte, ist es völlig gleichgültig, was Moskau tut, denn der Westen wird so oder so nicht einmal daran denken, das Sanktionsregime gegen Russland zu beenden. Man muss es sich nochmals ins Gedächtnis rufen: Nicht nur die deutsche Außenministerin hat das Ziel offen formuliert, man wolle Russlands Wirtschaft zerstören, um eine neue Regierung in Moskau installieren zu können. Was ist das anderes, als eine nur leicht verklausulierte Kriegserklärung? ”

    https://www.anderweltonline.com/kurz-buendig/klartext/klartext-20222/kiew-hat-zu-intensiv-um-vernichtung-gebettelt/

    61
    4
  44. Als ich das laß “Russland schlägt zurück” mußte ich unwillkürlich an “The empire strikes back” denken und wie das damals ausgegangen ist wissen diejenigen die die Filmreihe gesehen haben ;-). Rußland kann demzufolge einpacken 🙂

    6
    60
    1. Russe hat nix mit deinem Ami-Quatsch zu tun. Hast wohl zu viel Filme geschaut haha aber hast mich zum Lachen gebracht. Dafür herzlichen Dank 🙂

      32
      5
    2. Keine neue Hoffnung…
      Das Chimperium schlägt zurück…
      Die Rückkehr der Grüntrolle…

      11
      4
  45. Ich hab mich lange gefragt , was die Russen da machen. Es war ein “gebremster Krieg” unter Schonung der Zivilbevölkerung, so gut wie es ging. Und ja es gab Kolleteralschäden, die angesichts anderer Bombardements relativ gering waren.
    Sie haben sich ganz lange provozieren lassen. Die Krim Brücke war ihr WTC, ihr 11.September., angekündigt. Bten wir heute, das es “nur” ein Gegenschlag ist

    49
    5
    1. Von der Leugenn ist deutlich eine Russenhasser. Und Warum?
      Die Russen haben sie in ihr schönes Leben doch nichts angetan?
      Sie ist noch nicht mal vor oder im WWII geboren. Sie hat alles was ihr Herz begehrt.
      Die Deutsche Armee hat nur WWII verloren. Das kann es doch nicht sein, oder?

      Was die Frau Europa antut ist nicht zu fassen. Erstens fährt sie die europäische Öconomien zum Abyss, schneidet Europa ab vom Russisches Gas was die Europäer schon seit siebzig Jahren zum volle Zufriendheid von Russland einkaufen, programmiert die Europäer sollen keinen Diesel und Öl mehr kaufen dürfen von Russland, die Europäer durfen keinen Fertiliser von Russland mehr kaufen, Deutschland darf unter kein Beding Nord Stream 1&2 benutzen.
      Alles scheint Jahren vorab schon besprochen (UN,USA,UK,EU,NATO,WEF etc.) und als Auftrag an Europa weitergeleitet. MAGA! Kennen Sie die Spruch noch?

      Wenn man dass alles so aufstellt ist es nicht Russland aber Europa dass sich total kaputt fahren lässt. Mit Absicht. In Auftrag von WEF, UN, NATO, EU und alles mit Regieanweisung von The Pilgrims Society.
      “Europa soll nichts mehr besitzen und nur glücklich sein”.

      MMn arbeitet Frau Von der Leugen schon über unseren Rücken zur ihr nächsten Position, die von Secr.-General der UN. Angenommen die Welt existiert noch und schafft es bis die nächste UN Selektion.

      Mein Vertrauen in Russland nehmt täglich zu. Und Überzeugt.
      Nur Russland kann uns (Westliches Eurasien) noch von der Dunkelheit retten.

      Gott ist mit Russland und Russland ist das Licht und Gott gewinnt immer.

      40
      5
    2. Und nicht zu vergessen, was die Ami Verbrecher hier in Deutschland angerichtet haben!
      Es sind die größten Verbrecher auf der Welt! Ohne diese Lumpen hätten wir hier Ruhe, Frieden und 75% der Weltbevölkerung würde es gut gehen!

      20
      2
  46. Einfach irre…..
    Entzünden ein riesiges Feuer ohne Hirn und jetzt schreien ,,diese” das es BRENNT. In welcher abgedrehten Welt lebe ich,…?

    54
    2
  47. Bin echt erstaunt, wieviele Russland Freunde hier auf “unser Mitteleuropa” zu finden sind.
    Scheint, das die 5. Kolonne aktiv ist ;-).
    Oh Ihr Kleingläubigen, warum zweifelt Ihr, euer “Füher” Putin wird seine gerechte Strafe noch bekommen, das ist so sicher wie das Amen in der Kirche, und all seine gläubigen Anhänger werden ihm folgen, wie damals als das deutsche Volk auch seinem Führer gefolgt ist bis in den Untergang…

    4
    90
      1. Den USAtrollen steht die Verzweifelung ins Gesicht geschrieben. Der Terrorstaat USA schickt keine Truppen für seine Vasallen. So blöd sind sie nun auch wieder nicht. Die Ohnmacht gegen Russland dieser Kriegstreiber ist besser als der beste Orgasmus

        23
        4
        1. und warte nur was da noch kommt werter @Kostas…deren Verzweiflung wird Ausmaße annehmen, von dem wir nicht mal wussten dass es so was überhaupt geben kann!

          14
          2
    1. Wer hatte doch gleich die bislang zwei einzigsten Atombomben auf Menschen geworfen? Das war nicht Russland, lieber Thomas!

      30
      3
  48. Es ist nicht mehr auszuhalten. Man sollte diese ganzen kriegsgeilen Weiber an die vorderste Front schicken damit sie mal tüchtig durchgerüttelt werden. Solange deren Frisuren noch sitzen geben die keine Ruhe

    77
    3
      1. So ein teueres Mittel einsetzen gegen so etwas billiges? Es ist nur FDP, auch nur heisse Luft und klempern. Dass ist ein Verein! Die Menschen in Nieder-Sachsen sind in meiner Achtung gestiegen. Sie wurden wach, verstehen jetzt was Sache ist. So geht es nicht länger. Das ist nur der Anfang, hoffe ich.

        Weg mit politisch klempern.

        15
        2
    1. Die Kr.egs-HERREN, die diese installierten und befehligen aus dem Hintergrund heraus sowie die ebenfalls kr.egsgailen Kollegen dieser Woiber aber bitte mit ihnen zusammen an die Frönt schicken und zwar ganz vorne, in der ersten Reihe.

      Meines Erachtens.

      1
      9
  49. Ich bin garantiert kein freund von Zelensky und hasse die Heuchelei die von dem Westen und ganz voran von der US ausgehen. Aber es muss gesagt werden das Rusland genau das gleiche tut wenn es die Zerstörung der Krim Brücke einem Terror Akt nennt, oder statt der Krieg einem Krieg zu nennen es vor zieht es ein spezieller Militärischem Operation zu nennen. Die Krim Brücke ist ein legitimes Ziel da diese der zufuhr von Russisches Gerät und Mannschaften nach dem Kriegsgebiet dient. Auch soll Mann die dingen beim Namen nennen. Krieg ist Krieg, es gibt kein bisschen schwanger und genau so wenig gibt es ein bisschen Krieg. Auch in Sachen Zensur steht die Russische Federation dem Westen in nichts nach. Ich war vehement dagegen das RT und Sputnik im Westen komplett boykottiert würden, aber auch RT zensiert ganz extrem Beiträge die nicht in ihr Sinne sind. Die jetzige Situation ist zweifelsfrei von Westen verursacht, und die ist damit in Mein Auge genau so verantwortlich für das leid was jetzt die Menschen in der Ukraine erleben. Leider bin Ich zu die Konklusion gelangt das Putin genau so ein Förderer von der neue Welt Ordnung ist wie das von das WEF von Klaus Schwab gewünscht wird. Es sind Warhaft sehr Schwarze Zeiten worin wir leben.

    13
    53
    1. Sie tragen nicht den geringsten Funken von Gerechtigkeitsempfinden in sich und haben keine Ahnung von Notwehr und Nothilfe! Wer zurückschlägt oder seinen Landsleuten hilft, weil diese seit 8 Jahren mit schweren Waffen attackiert werden, handelt in Notwehr und in Nothilfe.
      M e r k e n Sie sich das gefälligst!

      41
      6
    2. Es spricht für Intelligenz und Umsicht, wenn sich ein Staatsmann einmal an einem Treffen des WEF beteiligt. Schließlich muss er wissen, was sich dort zusammenbraut, um gegensteuern zu können. Putin und Orban haben diesen Schachzug gewagt und wissen heute, was sie nicht wollen.

      28
      2
  50. Russlands Antwort auf die Pipeline- und Brückenzerstörungen dürfte auch nach Haager Landkriegsordnung völlig in Ordnung sein. Danke

    56
    3
    1. Gott sein Dank, das die Russen entlich das Werfen mit Wattebällen eingestellt haben und jetzt mal richtig auf den Busch klopfen!

      46
      5
  51. Die Ukraine verballern ihre Menschenvertilgungsmittel schneller als sie Nachschub bekommen aus dem Westen, der irgendwann blank dasteht. Übrig bleibt in jedem Fall ein rauchender Trümmerhaufen im Südosten Europas, die frühere Ukraine. Die Überlebenden fluten und ruinieren Mitteleuropa. Die Amis sind weit weg, und die Russen rüsten auf was das Zeug hält. Was dann kommt ist nachzulesen in den Berichten über A. Irlmaier. Alles ist perfekt im Plan.

    38
    2
    1. Und Putin macht genau das, was sich die NATOd-Terror-Organisation wünscht:
      Er reagiert härter und kriegerischer.
      Er kann nicht so dumm zu sein, um nicht die planvolle Absicht hinter dieser NATOd-Taktik zu erkennen. Also spielt er, -ob er will oder nicht-, dass “Spiel” der Globalisten der “Neuen Weltordnung” mit !

      5
      26
      1. Denke er tut das mittelbar, also nicht gewollt, sondern der Situation geschuldet, daß er sein Vaterland und dessen Bevölkerung endlich vom Druck der ‘angesächsischen’ Unterwerfungsabsichten endgültig befreien will. Ich habe mich eh gewundert, wie lange er und seine Gefolgsleute sich diesen, seit Jahrzehnten repressive und offen aggressive Verhalten des sog. Westens, bieten ließ. Als Privatperson hätte solchen Drangsalierern – bitte um Nachsicht für diese strengen Worte – längst die Fresse poliert, und zwar nachhaltig.
        Mein Vater sagte mir als Kind immer: Fange nie einen Streit an, wenn es denn andere mit dir tun, dann handele nach dem Motto: Wie du mir, so ich dir.

        21
        3
      2. Manche Talking Heads im Westen, wie etwa Danisch, meinen, Putin hätte sich “nicht provozieren lassen dürfen”, als ob es um einen Streit um die Förmchen im Sandkasten ginge. Ich für meinen Teil sehe nicht, dass Putin nach 2014 (“Euromajdan”) noch irgendeinen realen Gestaltungsspielraum gehabt hätte. Spätestens als die wandelnden intellektuellen Verzichtserklärungen Truss und Baerbock bei ihm aufschlugen, dürfte ihm klar geworden sein, dass die Sache strategisch gelaufen war und es nur noch um Taktik geht (“Do it to them before they can do it to you”).

        18
        2
      3. Ja, Putin(oder auch Biden)-Anhänger, gebt ruhig noch 100 “Daumen runter”. Ihr kapiert UMS VERRECKEN einfach nicht, das WIR HIER IN ZENTRALEUROPA VERHEIZT WERDEN – einem Biden ist das genauso scheissegal, wie einem Putin, wenn wir hier krepieren !! Kapiert das endlich !!

        7
        14
        1. Näää – bei P.t.n sehe ich das eher nicht. – Das alles hat insbesondere einen spirituellen geistigen Hintergrund, um den P.t.n weiß. R.ssland wie Teutschland sind in Wahrheit Mutterländer – Teutschland das Herzland der Erde und R.ssland das Seelenland der Erde und die jeweiligen echten V.lker entsprechen diesem.

          Ich denke nicht, dass P.t.n das echte teutsche V.lk aufzugeben beabsichtigt und das Herzland Teutschland dem SAT-AN zu überlassen gedenkt.

          Nicht ohne Grund tun die Amis seit langem alles, um R.ssland und Teutschland auseinanderzuhalten. – Jetzt wollen sie Teutschland und mit ihm ganz Kerneuropa (Peripherie des Herzlandes) vern.chten und R.ssland wegen seiner Ressourcen erobern und sich einverleiben.

          Meines Erachtens.

          10
          7
      4. Die Menschen in Europa haben anscheinend vergessen, das sich die Ami Brut hier zweimal ausgetobt hat und jetzt tut sie es ein drittes Mal!
        Was haben diese Lumpen in Europa zu suchen. Schon 1914-1918 wurden sie nicht angegriffen, sondern sie stiegen in den Krieg ein um ihre Wirtschaft flott zu machen, die überall danieder lag!

        21
        2
  52. Endlich Putin geht doch.Und glaube nie mehr an die dummen Deutschen.Wo waren wir Deutsche mit unserer verlogenen US-Solidarität bei folgenden US-ANGRIFFS Kriegen: 1950 bombardieren die USA Nordkorea. 1953 stürzen die USA im Iran die Regierung. 1954 stürzen sie die Regierung in Guatemala. 1961 Versuch die Regierung in Kuba zu stürzen „Schweinebuchtinvasion“ 1964 beginnen die USA Vietnam zu bombardieren. 1973 Sturz der Regierung Salvador Allende in Chile 1979 Unterstützung der Mudschahidin in Afghanistan über die gesamten ’80iger Jahre werden die Afghanen mit Waffen versorgt. 1979 verhilft man Saddam Hussein an die Macht dann unterstützt man Hussein als er den Iran angreift (1980 bis 1988) 1983 US-Invasion in Grenada. 1986 bombardiert man Libyen. 1989 US-Invasion in Panama, Unterstützung der Contras in Nicaragua. 1990 marschiert Saddam Hussein in Kuwait ein, die 1990 USA bombardieren den Irak. Seit September 2001 ist der neue Status der Krieg gegen den Terror. Nicht einen Monat später Einmarsch in Afghanistan. 2003 Irakkrieg mit mehr als 1 Million Toten, Giftgaslüge 2011 Bombardierung von Libyen durch Sarkozy, Obama, Cameron greifen Libyen an. 2011 Syrien die CIA hat eine MIlliarde Dollar investiert um alle Gegner Assads zu bewaffnen um ihn zu stürzen 2014 Ukrainekrieg, 5 Milliarden Dollar haben die USA in den Regimewechsel investiert hat. 2016 hat Obama der Friedensnobelpreisträger insgesamt 7 Länder bombardieren lassen und zwar : Afghanistan, Pakistan, Jemen, Irak, Somalia, Syrien Libyen. DIES SOGAR MIT Agent Orange!! (Es stört hormonelle Signalwege und führt zu schweren Fehlbildungen bei Kindern. Mehr als drei Millionen Opfer von Agent Orange leiden laut der Vietnamese Association of Victims of Agent Orange an Spätfolgen von Agent Orange, vor allem an Fehlbildungen wie Lippen-Kiefer-Gaumenspalten und Immunschwächen.), sowie die Atombombenabwürfe auf Nakasaki und Hiroshima seinen ebenfalls noch erwähnt.

    81
    2
    1. Ich würde mit keinem westlichen Staat oder Politiker je ein Vertrag unterschreiben. Der ist nach der Unterschrift schon nicht mehr gültig. Diese Politiker halten sich selbst an kein Gesetz!

      51
      2
  53. Die zweite Jahreshälfte von 2022 und wir haben nur noch ein primäres Thema, den Krieg der vor den östlichen Grenzen Europas tobt. Aus dem einstigen “nie wieder!”, wird der Ruf nach Lieferung schwerer Waffen, um den Kriegsverlauf zu beeinflussen. Zugunsten der USA, die sich als Brandstifter und lachender Dritter, als größter Profiteur des Krieges, freudig die Hände reibt.
    Es schien als ausgeschlossen, daß die uralten geostrategischen Pläne der USA, jemals Wirklichkeit werden könnten, nämlich in böser Absicht einen Keil zwischen Russland und Deutschland treiben zu können, schon gar nicht durch einen kriegerischen Konflikt, bei dem es am Ende keinen Sieger geben wird. Russland war stets ein zuverlässiger wirtschaftlicher Handelspartner und wenn es zu Unstimmigkeiten kam, regelte man mit Diplomatie und Nachsicht, jegliche Probleme. Umgangssprachlich sagt man dazu wohl “läuft”, Heute jedoch wohl eher “lief”, bzw “läuft nicht mehr”, denn Deutschland hat seine Maske fallen lassen, zeigt nun völlig unverblümt, wessen Knecht und Vasalle es ist.
    Der ganze Sermon, von Demokratie und Souveränität, nur Augenwischerei, das reiche Deutschland am Boden, verfallen in Agonie. Das einst so stolze Volk, eine Bande von Idioten, die selbst die Chancen ungenutzt verstreichen lässt, sich legitim von der so untalentieren Regierung zu befreien. Wer noch nicht vollends durch Indoktrination verblödet ist, noch einen Hauch von gesundem Menschenverstand besitzt gilt als Rechts, wird auf die Art verächtlich gemacht, dämonisiert und kriminalisiert, vor allem aber, als größte Gefahr dargestellt. Ja Rechte sind gefährlich, sie gefährden nämlich die mühsam errichteten Futtertröge, der links-grünen-Einheitsfront, deren einziges Interesse darin besteht, dieses Land nach ihren Dünken zu verändern, im Widersinn zu dem was das eigen Volk braucht.
    2022 und wir schauen tatenlos zu, wie eine Bande von Berufsverbrechern, uns vor die Hunde gehen lässt. Mit Pappschlidern, singend, tanzend und klatschend durch die Strassen zu ziehen, sich mit Parolen die den eigenen Unmut bekunden Luft zu machen, mag ein bissel das Gemeinschaftsgefühl suggerieren, doch die an die der Protest gerichtet ist, zeigen sich wenig davon beeindruckt. Während man bei queeren Schwulen- und Lesbenparaden, animmiert fühlt, seine Zustimmung in jede Kamera zu bekunden und diese dann noch mit dem Slogan “wir sind mehr” unterstreicht.
    Gott sei Dank ist ja Krieg und wir müssen uns ja um rein gar nichts kümmern, es läuft ja

    75
    2
  54. Es müsste doch möglich sein, die ukrainischen Städte so herzurichten, wie es die Angloamerikaner ab 1943 mit den deutschen Städten taten.

    54
    5
    1. Wichtiger ist, die Schwuchtel Selenskyj zu fangen, der FSB sollte parallel dort auf Jagt gehen und dann diesen Mistkerl und CO-Operateur der Schlampe Blinken vor ein Russisches Gericht stellen – ab nach Sibirien, lebenslang unter Mördern.

      50
      2
    2. Das war ungeahndeter Völkermord. Hunderte Städte mit zig Millionen unschuldiger Zivilisten und am Beispiel Dresden machen Deutsche demütige Idioten Rechnungen auf, nachdem angeblich dort “nur” 25 000 tote zu beklagen wären. Tatsächlich war es weit über eine halbe Million. Eine Großstadt, in die sich etwa 600 000 Flüchtlinge aus dem Osten gerettet hatten. Mensch und Tier zur Unkenntlichkeit verbrannt und in den beiden Folgetagen noch Beschuß durch Tiefflieger in den Elbwiesen. Normalerweise hätte man diesen Harris hängen müssen. Er hat mit seinen Aktionen bei ehrlicher Berechnung mehr Menschen umgebracht als angeblich in den Konzentrationslagern “ermordet”( Terminologie seit den 1990ern) wurden. Der Tod ist ein Meister aus England, würde ich behaupten.

      48
      1
      1. Selbst die Taliban haben die Amis aus dem Land vertrieben. Aber der deutsche Michel fühlt sich seit 80 Jahren wohl in seiner Haut als Sklave!

        13
        1
    3. Hm, die Erfüllung des Wunsches setzte voraus, “daß der Russe genau solch ein moralischer Strolch wie der Angelsachse (Ami und Tommy)” wäre. Länder und Menschen zu bombardieren ist deren oft angewandte Spezialität. Auf den sehr guten Beitrag @Kinskis (s.o.) sei hingewiesen.

      13
      2
  55. Selenskyj bekommt nun einen “kleinen” Vorgeschmack als Antwort auf seinen bisherigen Terror und Provokationen und seine Lügen – die Krim-Brücke war seine letzte Frechheit und der Gipfel. Noch sind es kleine Nadelstich, die Sprengkraft der Raketen sind relativ klein – die ganz Großen könnten aber noch kommen und ganze Stadtteile werden zu Staub. Kiew – die Zentrale des Nazi-Terrors muss fallen!
    Kiew wurde bisher verschont, symbolisch sollte es als Gegenschlag wegen der Krim-Brücke ausgelöscht werden. Selenskyj wiegte sich in Sicherheit und dachte, er könne Russland mit Hilfe der USA ungeschoren pausenlos demütigen. Ich hoffe, Russland hört mit den Nadelstichen nicht auf und beendet erst wenn Kiew und die USA kapitulieren.
    Endlich ein guter Tag für Russland – und noch nachträglich beste Wünsche zum Geburtstag an Wladimir Putin.

    81
    6
    1. Auch von mir nachträglich herzlichste Glückwünsche zum 70. Geburtstag am 07.10.2022. – Die 7 gilt als Zahl der Heilung, die 10 ist das Eine Ewige, die 20 aus 2022 ist im Tarot die Karte des Gerichts und die 22 aus der 2022 ist die Zahl der Freiheit nach geistiger Überwindung der Welt. – Die 2022 hat 3 x die 2, die für die emotionale vernünftige Intelligenz des Weiblichen, des YIN, steht. – Die Quersumme ist die 6, die Zahl des Menschen an sich. Die Quersumme des gesamten diesjährigen Geburtstages von Wladim.r P.tin ist die 5, die Zahl der Quinta Essentia, die Zahl der Liebe.

      Meiner Erkenntnis nach, meines Erachtens.

      23
      10
  56. Es geht ja doch nun!
    Bitte Berlin und Brüssel platt mach, denn da sind die Kriegstreiber und korruten Diktatoren am Werk! Weg mit diesem parasitären Mist!

    64
    6
    1. London und New York nicht vergessen.
      Ich möchte nicht wissen, wieviel die Börsen und ihre Hintermänner in der City of London und Wallstreet jetzt an Geld verdienen.

      43
      2
      1. D’accord, aber vergessen wir Washington nicht, in der Eile, sonst dürfte die Mühe umsonst gewesen sein. Nur die Metastasen heraus zu operieren reicht nicht, das Krebsgeschwür muß restlos liquidiert werden.

        17
        2
        1. Leider, Washington ist leer. Da gibt es nur noch die Putzfrauen.
          Und Sleepy Joe darf nicht in das White House denn er ist nicht wirklich den Präsident. Er hat alles nur gestohlen.

          11
          3
    1. M. E. tun sie das glasklar mit Absicht auf Geheiß der SAT-ANs-Bande und der Komiker gehört m. E. selbst zur SAT-ANs-Br.t dieser m. E. sprichtwörtliche Te.fel.

      Meines Erachtens.

      41
      9
    2. Bin sicher dass das absichtlich war, besser kannst Kriege nicht endlos weiterlaufen lassen, wenn du immer und immer wieder provozierst, eingreifst und Pipeline- und Brückenzerstörungen durchführst oder die AKWs angreifst.

      29
      2
  57. Die Russen geben dem Clown und seinen Geldgeber aus dem Westen, noch eine letzte Chance. Ergreift sie oder verreckt. Russland, Bravo und nochmals Bravo.

    77
    3
  58. Na also, geht doch. Macht die Regierung platt und der Fall ist erledigt. Wenn die amis einen Putsch hinkriegen, müßten die Ru das auch schaffen. Jetzt, wo der Ölpreis gestiegen ist, haben sie auch das Geld dafür. Wenn sie schon dabei sind, würde ich die us-Botschaft gleich mit flach legen. Man kann sich ja hinterher entschuldigen und 2,50 € Schadensersatz leisten.

    69
    3
    1. Das hätte Russland längst tun können, und auch müssen. Und wieso ist das nicht geschehen und dieser Pausenclown “S” läuft immer noch rum und darf Brände legen? Das ist mir unverständlich.

      50
      2
      1. Sie wollen den Chinesen nicht die Arbeit abnehmen und warten auf deren Tätigwerden. Der Konflikt Chi vs. USA ist nach meiner Analyse die Hauptstory im WK III. Wir sind nur Nebenkriegsschauplatz. Reicht aber auch zum Sterben. Wenn die amis samt Nato weg sind, kriegen sie alles, was sie wollen. An sich logisch. Diesmal steuern wir tatsächlich auf eine Endlösung zu.
        Die gute Nachricht ist: wenn sich unsere Regierung in die Bunker verzieht, haben wir sie los.

        25
        3
        1. Richtig, hinein in die Bunker und mit flüssigem Beton fluten…Gas haben wir ja leider keins mehr. Beton ist schon nach einem Tag ausreichend erhärtet, um die Fluchtwegsverriegelungen wieder entfernen zu können. Welch lustige und befriedigende Vorstellung das doch ist.

          12
          3
      2. Guten Tag, meines Erachtens.
        Es gibt Situationen, die kann man nicht so einfach dadurch lösen, dass man jemanden wie eine Distel oder einen Grasbüschel herausreißt.
        Gewisse Elemente müssen sich quasi zuerst selbst vor aller Welt demaskieren, ihr wahres Gesicht zeigen, ehe man sie von ihrem Platz entfernen kann. Die Menschen würden sich sonst mit solchen Leuten noch solidarisieren, selbst wenn solche Leute “abgrundtief” böse sind. Stockholm-Syndrom einerseits. Andererseits haben solche Leute “Handlanger” um sich geschart, die profitieren, solange sie solche Leute unterstützen. Das gilt übrigens im Kleinen wie im Großen.
        Ein System, selbst die mieseste Diktatur der Welt, könnte erst dann mit Aussicht auf Erfolg angegangen werden, wenn die Anzahl derer, die ein solches System unterstützen, unter ein bestimmtes Maß geschrumpft ist. MfG.

        26
        4
    2. Bitte auch das Kanzleramt und den Bundestag – am Besten wenn Ricarda Lange gerade spricht…denn sie passt durch keine Bunkertür.

      38
      2
          1. Das waren die ÖsterreicherInnen und da ich schon vor ca. 2 Jahren mal las, dass allein Wien schon aus rd. 80 % -vermutlich auch w.hlberechtigten- Müselm.granten und -grantinnen besteht und auch Gr.z zum größten Teil schon aus dieser -vermutlich ebenfalls w.hlberechtigten- Klientel besteht wie vermutlich noch viele andere Städte wie sogar auch schon Provinzen -wie in Teutschland auch-, können wir uns denken, WER da weiterhin die gew.hlt hat als m. E. bereits W.hlerInnenmehrheit, die ihnen weiterhin die fürstlichen Ali Mentes, die Is Lahm-isierung garantieren und ihnen für alle ihre Untaten den Freifahrtschein gewährt.

            Ich bin in Teutschland und brauche mich nur hier in unserem provinziellen Kleinststädtchen und den Kleinstädtchen drumherum und der nächsten mittelgroßen Stadt umzusehen – sogar auf dem Land krauchen sie schon herum.

            Meinem Eindruck nach haben die hier wir dort bereits die W.hlmehrheit und wenn’s knapp wird, dann wird vermutlich in l.nker Manier noch ein bisschen weiter nach l.nks gerückt bei der Auszählung.

            Meines Erachtens.

            4
            7
        1. Die Deutschen sind keine Waschlappen – aber ihr österreichischen Waschlappen habt für eure Despoten keine Lösung gefunden! Nicht einmal euren Hitler habt ihr rechtzeitig entsorgen können, so dass dieser keinen Schaden mehr hätte anrichten können. Eure österreichischen Machthaber hatten sogar eine generelle Impfplicht über euch verhängt – und ihr habt kläglich versagt. Merke dir: D u als Bewohner eines österreichischen Glashauses solltest dir ganz besonders nicht erlauben, mit Steinen auf Deutsche zu werfen!
          Schau lieber mal auf eure österreichischen besonders abartigen Kinderquäler, die entweder ihre eigenen Töchter jahrelang gefangen halten und sexuell missbrauchen – oder euren abartigen Priklopil, der ein Mädchen 8 Jahre lang gefangen hielt und schäme dich für d i e s e Repräsentanten Österreichs! Wer als dumm-dreister und vorlauter Österreicher sich einbildet, er dürfte ungestraft Deutsche beleidigen, hat sich schwer getäuscht – so wie diese Kinderschänder, die in ihrem Wahn ebenso glaubten, nie erwischt zu werden!

          11
          6
    3. Bei dem Abriss der GEZ Tempel würde ich selbst als 72 Jähriger noch freiwillig mit helfen! Da sitzt auch die Propaganda und Kriegstreiber Bande und geniesst das satte Leben und das Alles von Zwangsgeldern!

      31
      2
    4. Sie meinen so wie die Amis es derzeit in Yugoslavia/Serbia mit der Chinesische Botschaft gemacht haben? Sehr arrogant und brutal.

      Ich gehe davon aus dass wird Russland nicht tun.
      Russland hat zu viel Klasse und Stil, mit Self-Respect.

      11
      3
  59. Korrupter Land des Europas finanziell und militärisch zu unterschtützen ob es gelohnt hat?

    USA/EU & Co müssen kennenlernen was Niederlage bedeutet.

    46
    3
  60. Endlich wird Selensky in seine Schranken gewiesen.
    Krieg ist immer grausam, aber Russland muss sich gegen die Verbrecher in Kiew zur Wehr setzen.

    72
    6
    1. Sorry aber ihr seid alle zu weich oder ich bin zu hart. Wenn jetzt ganz Kiew nur noch ein rauchender Acker gewesen wäre – was nach all den Provokationen die einzig passende Antwort gewesen wäre – dann kann man sagen, “Selensky wurde in seine Schranken gewiesen”. Stattdessen gehen die “schlägst du meinen Kasper schlage ich deinen Kasper” Scharmützel weiter, und ihr merkt es nicht mal.

      18
      7
      1. Seh ich genau so. Mehr oder weniger nur ein Schauspiel. Ein Geplänkel.
        Da wird geschrieben, daß die Lieferung von 20 Panzern den Krieg entscheiden wird.
        ??? 20??
        Versteh ich nicht. Ich versteh aber auch nicht die Geduld von Putin. Warum dieses Zögern? Oder kann Rußland wirklich nicht?

        11
        6
        1. Den Globalisten geht und ging es seit jeher darum Kriege, Unruhen, Aufstände, Chaos, “Farbenrevolutionen” immer solange wie möglich aufrecht zu erhalten. Denn dadurch können sie am Längsten daran verdienen (also das KunstGeld-System am Leben halten) und ihre Polit-/Terroristen-Marionetten in “taktische Positionen” infiltrieren, je länger das Chaos andauert.
          Je mehr Krisenherde global LANGE “vor sich hin köcheln” (ohne “zu groß auszubrechen”) um so mehr können sie die Menschen beeinflussen und manipulieren /spalten, und dadurch wieder neuere Kriesenherde schaffen. So kann das JAHRUNDERTE und JAHRTAUSENDE weitergehen, und die Menschen empfinden es in “ihrer Geschichte” * als “NORMAL” !

          *Geschichte ist die Lüge , auf die man sich geeinigt hat.

          16
          5
      2. Russland wird Kiew nicht dem Boden gleichmachen.
        Nowgorod, Kiew und Moskow sind die Wiege der “Rus”.
        Eher das Nazinest Lviv von der Karte tilgen.

        6
        2
    1. Für mein dafürhalten ist Putin viel zu human!
      Ich hätte schon am Beginn, denBerliner und Brüssler Diktatur Verein, eingeäschert!
      Ich hoffe Putin bringt hier Waffen schwarz herien!

      34
      10
      1. P.tin ist besonnen – aber irgendwann platzt auch mal dem Besonnensten die Hutschnur, wenn die Teufel einfach weder Einsicht zeigen noch Ruhe geben und es auf die Spitze treiben.

        Ein seelisch-geistig gesunder Mensch kann auch kaum fassen und nachvollziehen wie diese m. E. völlig Ir.en ticken und meint dann lange, er/sie könnte diese Teufel noch bekehren – bis irgendwann dann die Einsicht kommt, dass einsichtsresistent sind – “böse” ist für die normal – die können offenbar nur “böse” und damit w.hnsinnig, denn das Böse ist immer w.hnsinnig, sonst wäre es gut und vernünftig.

        Der weise V.lksmund sagt: “Es kann der Beste nicht in Frieden leben, wenn es dem bösen Nachbarn nicht gefällt.” und wer hier der böse Nachbar und die ihn befehlenden Bösen im Hintergrund sind, dürfte zumindest auf diesem Blog den meisten klar sein.

        Meines Erachtens.

        41
        7
      2. Zu human? Vielleicht ist Rußland tatsächlich militärisch zu schwach? Ich hoffe nicht.
        Ein paar Raketen, verteilt auf die Ukraine …. und schon wird so getan als wäre der entscheidende Schlag passiert. Ich versteh es nicht

        9
        9
        1. Er ist noch zwei A Schläge im Hintertreffen!
          Die Amis haben es vorgemacht und es war nicht noitwendig. Aber sie haben es getan um Angst und Schrecken zu verbreiten! Ohne diese Drecks Amis wäre es auf der Welt um 90% sicherer!

          23
          4
        2. russland hat bisher nur mit alten sowiet-waffen gekämpft. die neueren warten noch, da sie nicht so viel in die aufrüstung investiert hatte. und die hatten bisher ganz schlechte militärführung und schlecht ” versorgte” soldaten, zuviel korruption.. jetz hat ein anderer general das komando, den nennt man ” armageddon”, syrien erprobter.

          16
          3
        3. Die Paar Racketen haben einen grossen Teil der Energieversorgung der Ukraine Lahmgelegt, ohne einen einzigen Soldaten zu schicken.
          Könnte noch so weitergehen und die ganze Ukraine sitzt im Dunkeln und friert.
          Gibt dann auch noch eine Gaspipeline Die die E.U. versorgt.
          Es war wohl nur eine Erste ernste Warnung.

          13

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert