web analytics

+++UPDATE 17:04+++

Video von der Grube und der Helikopter-Bergung

ERST-ARTIKEL

Schwerverletzte in 24m tiefen Mine vorgefunden

6 Monate wurde dieses abscheuliche Multi-Kulti-Verbrechen in der Systempresse verheimlicht: Bereits am 22. April dieses Jahres wurde eine Frau schwer verletzt in einem 24 Meter tiefen Minenloch in der schwedischen Gemeinde Norberg von Passanten aufgefunden. Mittels eines Helikopters konnte die Frau gerettet und ins Krankenhaus überstellt werden – wie Friatider berichtete.

Schließlich erhärtete sich der polizeiliche Verdacht, dass die Frau Opfer einer Straftat geworden war. Die Ermittlungsmaßnahmen wegen versuchten Mordes und Vergewaltigung führten zu dem Verdächtigen.

Schwere Vergewaltigung, versuchter Mord, Steinigung

Am 22.10.2022 schließlich wurde der 41-jährige Afghane Taher Amini wegen schwerer Vergewaltigung und versuchten Mordes  verurteilt. Nach der Vergewaltigung soll er die Frau in das 24 Meter tiefe Minenloch geworfen und zweimal versucht haben, sie zu steinigen, wo er sie schließlich zurückließ.

Die Frau hatte großes Glück, weil es – laut Gericht – “äußerst unwahrscheinlich” gewesen wäre, dass man sie überhaupt vorfand. Sie blutete und war zum Zeitpunkt ihrer Rettung erkältet. Mehr als ein paar Tage hätte sie im Minenloch nicht überlebt, so ein Arzt.

DNA-Sperma vorgefunden

Die Angaben der Frau wurden vom Gericht als glaubwürdig eingeschätzt und durch andere Beweise gestützt – wie die Staatsanwalt anführte. Der Afghane gab keine Erklärung dazu ab, dass sein Sperma im Körper der Frau gefunden worden war und sich deren DNA in dessen Unterhose befunden hatte. Außerdem wurde sein Mobiltelefon an nahen Sendemasten registriert.

Lebenslange Haft

Die Verbrechen soll zudem geplant gewesen sein, und der Mordversuch sollte die Vergewaltigung verbergen. Angesichts der Leiden des Klägers Opfer wurde die Höchststrafe angewendet in Bezug auf als wäre das Opfer gestorben. Laut Richter Johan Alvner wurde lebenslange Haft ausgesprochen.

________________________________________________________________________

Unser Ungarn-Korrespondent Elmar Forster, seit 1992 Auslandsösterreicher in Ungarn, hat ein Buch geschrieben, welches Ungarn gegen die westliche Verleumdungskampgane verteidigt. Der amazon-Bestseller  ist für UM-Leser zum Preis von 17,80.- (inklusive Postzustellung und persönlicher Widmung) beim Autor bestellbar unter <[email protected]>


Bitte unterstützen Sie unseren Kampf für Freiheit und Bürgerrechte.
Für jede Spende (PayPal oder Banküberweisung) ab € 10.- erhalten Sie als Dankeschön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber „CORONA-DIKTATUR? NEIN DANKE“ portofrei und gratis! Details hier.


 

36 Gedanken zu „EXKLUSIV gegen Medienzensur: Afghane vergewaltigt Schwedin, wirft sie in Grube und steinigt sie +UPDATE+ VIDEO“
    1. Sie könnten die Kosten für ein kundenorientiertes Unternehmen
      nachträglich dem Beklagten zumuten,
      der den Aufenthalt
      im Luxusojekt Knast so toll fand, wegen einer Frau.

      Strafe kann sein. Vielleicht finden sie auch mal mit den nummerus clausus studierenden Sternechen *fckÜ* innen die wahre Natur eines Irren heraus und eine ausnahmsweise rationale Bestrafung die sich nicht politischer Willkürhürden unterwirft.

      Die Knastindustrie
      https://www.focus.de/immobilien/wohnen/statt-duschen-im-sammelbad-sitzen-fuer-250-dollar-pro-nacht-haeftlinge-buchen-in-den-usa-zellen-im-luxus-knast_id_7334415.html

      und ihre Kunden.

    2. Geht leider nicht, der reißt einfach ab. Aber ich habe kürzlich gelesen, daß es früher eine gute Methode gab, die man vielleicht als “Querhängen” bezeichnen könnte.

  1. Haette ich jetzt den Schweden gar nicht zugetraut … Chapeau! Lebenslang gegen einen Kulturbereicherer fuer Mordversuch waere in Deutschland unmoeglich! Noch besser waere diese Art von Verbrechern zu entmannen und sie dann lebenslang arbeiten zu lassen.

    10
    1. Ist da in den Ländern gang und gäbe, dass man Unschuldige steinigt. Da war ein Artikel von Israel, wo Jugendliche einen Esel vergewaltigten und dann steinigten. Ich könnte brechen.

      3
    2. Noch besser wäre es, die zu entmannen die uns diese Flüchtlingsbewegung herschickte.
      Wer steckt hinter der Umvolkung? Und nun bitte , keine antisemitischen Kommentare. Israel ist frieden und freiheit und die letzte Bastion gegen den Islam…..

      3
      1. Da sind Sie leider vollkommen falsch gewickelt. Nach, zumindest bis vor Kurzem gültiger, jüdischer Doktrin ist Christentum Götzenanbeterei …
        XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

        1
        1. Wir ersuchen Sie in Zukunft derartige Kommentare (Ihr Beitrag war hier extrem lang) unter Ihrem Echtnamen zu übermitteln und keine Fake-Mailadresse anzugeben. Der Grund ist rasch erklärt. Wir sind es, die dann a) des Antisemitismus bezichtigt werden und b) schlimmstenfalls dafür belangt werden können. Das möchten wir auch anderen Kommentatoren ans Herz legen.

          1
  2. Ein Monat Knast kostet die Steuerzahler je nach Sicherheitsstufe zwischen 3000 und 5000€. In Schweden dürfte das kaum billiger sein.
    Wenn der also bis zum Tod in rund 40 Jahren im Bau bleibt, sind das Kosten von mindestens 1,5 Millionen Euro.
    Na da geht man doch gleich mit viel mehr Motivation an die Arbeit, wenn man weiß, was die Sozialfaschisten daraus machen!

    19
    1. Zitat letzter Abschnitt:
      Auf eine Anfrage an das Bundesjustizministerium aus dem Jahre 2011, die auf dem Portal “Frag-Den-Staat” veröffentlicht wurde, gab das Ministerium für das Jahr 2010 durchschnittliche Kosten in Höhe von

      109,38 Euro pro Tag

      und Gefangenem an.

      Quelle: “Das kostet ein Häftling pro Tag in Deutschland, 17.12.2021 23:54”
      https://www.finanzen.net/nachricht/geld-karriere-lifestyle/kosten-fuer-strafvollzug-das-kostet-ein-haeftling-pro-tag-in-deutschland-10850473

      In den USA hat man die Gefängnisse bereits teilweise privatisiert, mir ist nicht bekannt
      ob die Insassen als Kunden bezeichnet werden, oder ob man nach Einführung des geplanten Bürgergelds, die Bürger weiterhin als Kunden bezeichnet werden.
      Vor dem Bürgergeld gab es schon ein Bergrüßungsgeld für Neubürger.

      Trotzdem ist es wohl besser, das Urteil des Richters, angesichts der schwere des Falls voll und ganz zu unterstützen. Ich denke, bald wird angesichts der offensichtlichen Agenda, eine Kastration, in ein (be)frei(t)es Leben auch eine bedenkliche Alternative.

  3. Es gibt auf dieser Welt nun mal dämliche Hackfressen, die sich selbst so hassen, dass das auf andere projezieren müssen zum Selbsterhalt. Wäre eigentlich gar kein Problem. Das Problem ist der ca. 80%, der dem dummen Gewäsch, der erstbenannten Hackfressen, welche eine Karriereleiter (warum auch immer), folgt. Leider nicht mehr und nicht weniger. Es ist und war der dumme Mob, die willigen Helfer. Der Nachbar, Kollegen etc. Man sollte sich also nie darauf verlassen, dass Totalitaristen nur den anderen aus dem Weg räumen, denn diese achten weder auf politische Details, noch sind sie jemals zu sättigen. Allerdings darf man nicht vergessen: Wenn jemand traumatisiert ist, muß er rauben und stechen. Das erklärbar. Sie sammeln dabei Geld, um unsere Pensionen zu sichern. Notfalls fressen sie sich dabei gegenseitig auf, und uns mit. Ein Schreckensszenario, wie es sich Science-Fiction-Autoren nicht schauriger hätten können. Die zivile Gesellschaft zerfällt frohlockend vor unseren Augen, hetzt gegen, was mit viel undefinierbarer Angst, Unruhe, Frustration und Sinnlosigkeit. Unter solchen Umständen entwickeln die Massen ganz besondere psychologische Eigenschaften wie Fremdenhass. Alle Ängste, die die Gesellschaft, werden mit einem Objekt. Das war im Mittelalter so und das ist jetzt so. Folgendes erklärt das alles: Die Zahl des Tieres ist 666. Die Quersumme von 666 ist 18. 18 ist die Position der Buchstaben AH (wie Adolf Hitler !!!!!!!!) Die Quersumme von 18 ist 9 !!! Wenn man die 9 auf den Kopf stellt, so wie das umgedrehte Kreuz, erhält man wieder die 6 als Komponente für die Zahl des Tieres 666. Ist das nicht Beweis genug, was auf der vorgeht? Viele glauben, wer sie sind – aber noch mehr glauben nicht, wer sie nicht sind!!

    8
    1. Danke die Damen und Herren für das Liken dieses Kommentars.

      7 Likes bei 3 Dislikes
      entspricht einer Hirnlos-Quote von 70% bei den Lesern

      70 Prozent, die das gut finden, was man -eigentlich- gar nicht verstehen kann. Willkürlich zusammengefügte Sätze, die nichts miteinander zu tun haben, und 70% haben trotzdem einen Sinn darin erkannt – und findes es so gut, dass es ihnen ein Like wert war.

      Das Land geht zu Recht unter! So, und jetzt brauche ich erst mal einen Schnaps.

      4
  4. Weihnachten steht vor der Tür. Ich rufe alle Christen auf und jene, sich zur Nächstenliebe bekennen, unseren neuen Mitbürger*innen auch aus dem außereuropäischen Ausland eine Heimat zu geben, so dass sie mit uns glücklich sein können.

    1
    1. Klar, der Artikel ist hoch interessant auch die Offenbarungen des FBI Chefs. natürlich muss English gut sein. Hätte er wissen müssen, dass er das nicht überlebt.

  5. “Lebenslange” Haft. Werden sicher keine zehn Jahre sein, dann wird eine Sozialpsycholog*in bescheinigen, dass er ein geläuterter Engel ist.

    19
  6. Ich protestiere gegen die schwedische Regierung und Justiz im Namen aller deutschen Gutmenschen, und verlange sofortige Freilassung.
    Der arme Mann war doch sicher schwer traumatisiert.

    19
  7. Keine Sorge, auch schwedische Richter wissen, wem sie Loyalität schulden. Mein Tipp: Am Ende kommen drei Jahre wegen minderschwerer sexueller Nötigung und Körperverletzung heraus, auf die die U-Haft angerechnet werden wird — drei Monate nach dem Urteil ist er wieder draußen und kann die Bewunderung unserer Grüninnen entgegennehmen.

    23
  8. Pech für den Afghanen, daß er diese abscheuliche Tat nicht in Deutschland begangen hat.
    Wir hätten viel Verständnis für sein kulturelles Anliegen, hätten ihm augenblicklich die Staatsbürgerschaft verliehen, lebenslänglichen Unterhalt auch seiner vielköpfigen Familie zugesichert und eine Witwe aus ihrer langjährigen Wohnung vertrieben, um dem psychisch Angeschlagenen einen warmen Platz zu sichern. Ob er bei den Grünen einen Listenplatz für die nächste Landtagswahl angeboten bekäme, ist grobe Satire.

    29
    1. Die Afganen sind traumatisiert, das stimmt. Die haben ihr Leben lang nur Kriege gesehen Tote, Morden, grausame Folterungen und sind abgehärtet gegen solche Geschehen.

  9. Von so einem (gerechten) Urteil sind wir Lichtjahre entfernt.
    Offenbar dürfen die schwedischen Richter hart durchgreifen; gut so. Hierzulande haben sie die Anweisung, diesen Abschaum “kultursensibel” abzuurteilen – damit er schnell weitermachen kann, wo er aufgehört hat.

    26
  10. Jaaaa, das sind die lieben Gäste die bereichern die Kultur!
    Ein konsequentes Rückführungsgesetz muß her und angewendet werden! Doch diese EU-Politdarsteller machen das ganze Gegenteil! – Da gibt es nur noch eine Möglichkeit, diese Scheindemokraten müssen erst mal weg – danach stehen uns wieder alle Optionen offen! (-;

    20
  11. Der schwedische Steuerzahler muß den Drecksack auch im Knast mit durchfüttern, dabei gehört der gar nicht nach Europa.
    Im Chaos gelingen allerlei Verbrechen immer gut, siehe Großstadt unf ländliches Milieu.

    14
  12. Ist in Schweden noch nicht bekannt, dass ein Teil der “Schutzsuchenden” kleinere psychische Defekte aufweist und damit schuldunfähig ist? Eine Verurteilung ist damit völlig unanagemessen.
    Ach ja: Der Kampf gegen rächts muss unbedingt verschärft werden. Das hilft immer!

    24
    1. Habe gehört, die Schwedendemokraten, sicherlich nicht ohne Fehler, holen gerade relativ gut Stimmen. Das hieße, daß der gemeine Schwede schon so langsam erwacht.

  13. Endlich mal ein guter Richterspruch und ein passendes Urteil
    In Deutschland wäre das wohl anders ausgegangen: Täter psychisch gestört, Verlegung in Psychatrie. Nach 3 Jahren wieder auf die Menschheit losgelassen.

    22
  14. In Deutschland würde der Täter für psychisch krank, traumatisiert und damit schuldunfähig erklärt … und bekäme vollumfängliche staatliche und medizinische Fürsorge. Der Frau würde man eine Mitschuld zuschreiben, da sie einen zu kurzen Rock und kein Kopftuch getragen hat.

    29

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert