web analytics

Nun wird auch im russischen Fernsehen offen gesagt, dass die EU nichts weiter als eine Kolonie der USA ist, die von der Hegemonialmacht USA ausgepresst und benutzt wird.
 

Die wirtschaftliche Katastrophe, in die die EU hineinrast, ist für jeden offensichtlich. Die EU opfert sich für die geopolitischen Ziele der USA. Das hat nun auch der Moderator des wöchentlichen Nachrichtenrückblicks des russischen Fernsehens in einem Kommentar thematisiert, der wegen seiner klaren Erklärung des Begriffs „Kolonie“ sehr lesenswert ist. Im ANTI-SPIEGEL findet sich eine Übersetzung des Kommentars. Eine interessante Betrachtung des Verhältnisses USA/EU, die in dieser Form in westlichen „Qualitätsmedien“, wo angeblich nur Wahrheiten verkündet werden, nicht einmal ansatzweise verkündet wird (werden darf). Beginn der Übersetzung:

Europa kommt nicht mehr hoch

Wir haben bereits ausführlich über die rassistische Rede des EU-Chefdiplomaten Josep Borrell bei der Eröffnung der Diplomatenakademie in Brügge, Belgien, berichtet, in der er die Europäer als „privilegierte Menschen“ bezeichnete. Dann beschrieb er Europa als einen „gepflegten Garten“ und den Rest der Welt als wilden „Dschungel“. In dieser Woche hat sich Josep Borrell bereits entschuldigt und erklärt, er sei missverstanden worden und lehne generell „sein Leben lang jede Form von Arroganz und Rassismus entschieden ab.“ Es folgte das wichtige Bekenntnis, dass er verstanden habe, dass „die Europäer bescheidener sein müssen.“ Und dann noch dies:

„Ich habe genug Erfahrung, ich weiß, dass Europa und der Westen unvollkommen sind, dass einige Länder des Westens manchmal die internationale Weltordnung verletzen“, sagte Borrell.

Lassen Sie uns hier genauer werden: „Einige westliche Länder verletzen manchmal die internationale Weltordnung.“ Wen meint er damit? Und warum zeigt er nicht direkt mit dem Finger darauf? Um der Klarheit der Beziehungen willen. Und wohin führen diese „Verstöße“ überhaupt? Borrell ist bescheiden, wo er es nicht sein sollte. Er muss in seinem Amt die Interessen Europas schützen, aber in Wirklichkeit gibt er sie auf. Was wir haben, und das ist unter Borrell ganz offensichtlich geworden, ist, dass Europa für die USA zu einer echten Kolonie geworden ist.

Das ganze westliche Konstrukt hat sich irgendwie sehr schnell verändert. Europa wurde aus der „goldenen Milliarde“ ausgeschlossen. Es gibt keine „goldene Milliarde“ mehr. Die USA haben in Europa eine große Kolonie gewonnen. Das heißt, Amerika ist jetzt die Kolonialmacht. Und Europa versucht sich jetzt wirklich an seinem guten alten Format, das es aus eigener Erfahrung sehr gut kennt – dem Format einer Kolonie. Nun ist ganz Europa, allen voran Deutschland, dabei, seine neuen Beziehungen zu den USA sorgfältig auszuarbeiten. Als Kolonie. Und sie wagen es nicht, einen Piepton von sich zu geben.

Noch kann man piepsen. Zaghaft, wie es zum Beispiel Macron tut. In einer Zeit, in der sein Volk zu Hause friert und auf den Straßen mit Tränengas auseinandergetrieben wird, spricht der französische Präsident bescheiden über die amerikanische „Doppelmoral“, als ob er gerade erst irgendeine Ungerechtigkeit der Kolonialmacht bemerkt hätte:

„Es gibt eine Entscheidung, die die amerikanische Wirtschaft getroffen hat. Das ist eine attraktive Wahl, die ich respektiere, aber sie führt zu einer Doppelmoral, wenn die amerikanischen Energiepreise viel billiger sind als unsere, weil die USA ein Energieproduzent sind. Und sie verkaufen ihr Gas bei sich zu einem Drittel oder einem Viertel von dem, was sie bei uns nehmen. Das ist Doppelmoral.“

Macron bückelt vor den USA, weil er am 1. Dezember Washington besuchen wird. Damit nichts schiefgeht…

Der französische Wirtschaftsminister Bruno Le Maire sagt unverblümt, dass die USA ihr Flüssiggas an die Europäer zu einem Preis verkaufen, der viermal so hoch ist wie für ihre eigenen Verbraucher, was nicht akzeptabel ist. Und er macht eine Entdeckung: „Wir dürfen nicht zulassen, dass der Ukraine-Konflikt zu einer wirtschaftlichen Dominanz Washingtons und einer Schwächung Europas führt.“

Hey, hallo! Das ist bereits geschehen. Und die Dominanz Washingtons ist nicht nur wirtschaftlich, sondern auch politisch. Europa ist eine Kolonie. Was sind denn die Kennzeichen einer Kolonie?

Das erste ist fehlende Souveränität, die sie daran hindert, eine unabhängige Politik in ihrem eigenen nationalen Interesse zu verfolgen. Die Zusammenarbeit mit Russland würde für Europa natürlich zu dauerhaftem Wohlstand für viele Generationen von Europäern führen. Aber nein, Amerika verbietet es mit dem Recht einer Kolonialmacht und sprengt auch noch brutal Nord Stream in die Luft, um selbst die hypothetische Möglichkeit, dass Europa mit Gas zu normalen Preisen versorgt werden kann, physisch zu zerstören. Das heißt, die USA zwingen Europa buchstäblich dazu, US-Gas zu kaufen, das viermal so teuer ist. Nach Angaben von Eurostat sind die Flüssiggas-Lieferungen aus den USA nach Europa allein in den ersten sechs Monaten dieses Jahres von sieben Milliarden auf mehr als 20 Milliarden gestiegen, also um das Dreifache. Die europäischen Eingeborenen werden auf diese Weise gnadenlos ausgebeutet, da sie gezwungen sind, ihr Letztes demjenigen zu geben, der sie mit dem Recht des Stärkeren unterdrückt.

Zweitens: Die Kolonialmacht stationiert ihre Truppen in der Kolonie, um im Falle eines Falles gewaltsam die Kontrolle auszuüben. Deutschland ist ein perfektes Beispiel, denn es ist bei der Anzahl der amerikanischen Militärstützpunkte Weltmeister, obwohl es auch im übrigen Europa viele davon gibt. (Anm. d. Übers.: Ich würde noch hinzufügen, dass die Kolonialmacht sich die Stationierung ihrer Truppen von der Kolonie auch noch bezahlen lässt. So war es beim British Empire und so machen es auch die USA)

Drittens: Eine Kolonie zeichnet sich durch Marionettenregime aus, also. durch Regierungen und Führer, die nicht im nationalen Interesse, sondern im Interesse der Kolonialmacht, also der USA, handeln. Genauso regieren europäische Offizielle, sei es die Chefin der Europäischen Kommission, Ursula von der Leyen, oder EU-Chefdiplomat, Josep Borrell, oder nationale Spitzenpolitiker wie der deutsche Bundeskanzler Olaf Scholz. Und seine Außenministerin, Annalena Baerbock, sagt unverblümt, dass ihre Wähler sie nicht interessieren. Nun, sind das keine amerikanischen Marionetten?

Das vierte Zeichen einer Kolonie: Die Kolonialmacht dehnt ihre Gesetze auf die Kolonie aus und ist dabei nicht zimperlich. Die Amerikaner können jeden in Europa verhaften und jedes Unternehmen mit einer Geldstrafe belegen. Gerade wurde das französische Unternehmen Lafarge wegen seiner Tätigkeit in Syrien zu einer Geldstrafe von 777 Millionen Dollar verurteilt. Im September wurde die Deutsche Bank wegen Verstoßes gegen die „Krim-Sanktionen“ zu einer Geldstrafe verurteilt. Und wer erinnert sich nicht an die 18-Milliarden-Dollar-Strafe, die gegen Volkswagen verhängt wurde? Ja, Volkswagen hat bei den Dieselabgasen geschummelt, aber 18 Milliarden sind eindeutig unverhältnismäßig. Aber sie haben wie ein Schnuckelchen bezahlt.

Und schließlich fünftens: Der Kolonie die fremde Kultur der Kolonialmacht aufzwingen. Im Falle Europas handelt es sich um ein „Schmelztiegel“-Modell, bei dem allmählich eine Art Durchschnittsbildung stattfindet, wobei die Gender-Komponente und das aggressive Aufzwingen der LGBT-Kultur beigemischt werden: Europa verliert endgültig seine europäische Tradition. Im Ergebnis beutet Amerika seine Kolonie Europa bereits vollständig aus und saugt sie komplett aus. Die USA bringen Europa dazu, Waren zu Wucherpreisen zu kaufen, von Energieträgern bis zu Waffen, und die außenpolitischen Interessen der USA in der Konfrontation mit Russland zu bedienen, zum Nachteil Europas selbst.

Europa, so scheint es, wird nicht mehr hochkommen. Amerika hat es im Würgegriff. Es wird nicht mehr hoch kommen, denn ganz gleich, wie klug und kultiviert man ist, ohne Rohstoffe kann man in der heutigen Welt nichts erreichen. Energie ist der wichtigste Rohstoff. Für Europa ist sie nun sogar mehr als dreimal so teuer. Kein Wunder, dass bereits mehr als 20 Prozent der Produktion in Deutschland – von großen bis kleinen Firmen – entweder eingestellt oder reduziert wurde. Die Inflation in Europa liegt schon im zweistelligen Bereich, was für die Europäer überraschend und sehr schmerzhaft ist. Es überrascht nicht, dass die Arbeitslosigkeit und die Gefahr von Arbeitslosigkeit zunehmen. Hier ist es hoffnungslos. Die europäische Industrie flieht nach Amerika, wo die Energie um ein Vielfaches billiger ist. Selbst Autogiganten wie Volkswagen, BMW und Mercedes haben angekündigt, dass sie ihre Investitionen in den USA erhöhen wollen. Aber schon jetzt suchen sie außerhalb Europas nach Lieferanten für viele Teile, zum Beispiel für Windschutzscheiben und Fenster. Und dabei geht es nicht einmal nur um fossile Energieträger. Die europäischen Eliten haben keine Willenskraft mehr und selbst die Vernunft scheint sie bei der Einschätzung ihrer eigenen Perspektiven zu betrügen. Sie haben keine Strategie. Sie haben keine Antworten auf die Fragen, warum, woher, was und wer wir sind. Irgendwie so. Es ist kalt und traurig in der europäischen Kolonie der USA.

Ende der Übersetzung


Bitte unterstützen Sie unseren Kampf für Freiheit und Bürgerrechte.
Für jede Spende (PayPal oder Banküberweisung) ab € 10.- erhalten Sie als Dankeschön auf Wunsch ein Dutzend Aufkleber „CORONA-DIKTATUR? NEIN DANKE“ portofrei und gratis! Details hier.


 

46 Gedanken zu „Das russische Fernsehen bezeichnet die EU offiziell eine Kolonie der USA“
    1. Preußen hat im 19. Jahrhundert mindestens 1 Million Polen zum Arbeiten ins Ruhrgebiet geholt. Davon zeugen dort die vielen polnischen Namen, z.B. auf -ski endend.
      Adolf hat wohl ebenso viele Ukrainer zum Arbeiten nach Deutschland geholt.

      In früheren Jahrhunderten gingen viele Deutsche zur Ansiedlung nach Polen, Russland und Siebenbürgen (heutiges Rumänien). In die USA gingen so viele Deutsche, dass man dort erwog oder abstimmen ließ, Deutsch zur Amtssprache zu machen.

      7
    1. Jedes Land kann uns inzwischen vorschreiben was wir an die zu bezahlen haben.
      Wann tritt die deutsche Bevölkerung in Generalstreik ? Dann hat die Regierung keine Einnahmen mehr um auszuteilen.
      Ach was sind wir nur gezwungenermaßen für “Gutmenschen” – halt, nein, wie plündert unsre Regierung alles was wir erarbeiten mussten.
      Eine Schande was diese Verbrecher mit unsmachen

      13
  1. “Wenn dem Mainstream die Wahrheit passiert: CO2 begünstigt Wachstum von Dachgärten”

    “Jeder, der vor der aktuellen, von kollektivem Wahnsinn geprägten Zeit ein Schule besuchte, weiß: CO2 ist für das Wachstum von Pflanzen unbedingt notwendig.
    In einem Wissenschafts-Artikel publizierte der öffentlich-rechtliche ORF nun nebenbei die Wahrheit: mit CO2-Abluft kann man das Wachstum in Dachgärten fördern.
    Freilich: Was am Dach gilt, gilt für die Biomasse der ganzen Welt.
    Klimahysterie ist eine politische Lüge …”
    – weiter unter:
    https://report24.news/wenn-dem-mainstream-die-wahrheit-passiert-co2-beguenstigt-wachstum-von-dachgaerten/

    11
  2. „Das deutsche Volk muss und wird sich selbst von einem System befreien, das unter dem Schutz des Terrors ungeheuerliche Verbrechen begeht und Recht, Ehre und Freiheit des deutschen Volkes zerstört hat.“
    – Carl Friedrich Goerdeler, Mai 1943.

    de.wikipedia.org/wiki/Carl_Friedrich_Goerdeler#Widerstand_im_Krieg

    9
      1. Der Durchgeknallte mit dem Rotzbremsen-Bart war bekanntlich eine von britischen “Denkfabriken” aufgebaute Figur, der damals von eben DEN Geldsäcken finanziell ausgestattet wurde, die nach 1945, seit Jahrzehnten die Globalisten-Terroristen finanzieren und die NWO-Terror-Weltdiktatur haben wollen. Sollte man allmählich kapiert haben. Auch die Kazmierczak-Kasner-Merkel-“Karriere” wurde bekanntlich von den gleichen “Denkfabriken” aus GB aufgebaut.

        7
        1. Ohne Adolf wäre Israel nicht gegründet worden. Ob er selbst in Kenntnis dessen war, darüber scheiden sich die Geister. Mir ist es egal, das Ergebnis seiner Handlungen für Deutschland ist eindeutig.

          1. Nix Hidla.
            Geschichte lernen Lillyfee!

            Die Greenwood-Deklaration: Im Ersten Weltkrieg Palästina und im Zweiten die ganze Welt
            https://morgenwacht.wordpress.com/2016/05/25/die-greenwood-deklaration-im-ersten-weltkrieg-palaestina-und-im-zweiten-die-ganze-welt

            Mit der briefartig verfaßten Balfour-Deklaration vom 2. November 1917 verpflichtete sich Großbritannien gegenüber der zionistischen Weltorganisation, für die Errichtung einer „nationalen Heimstätte“ des jüdischen Volkes auf dem Gebiete Palästinas zu streiten, wobei die Rechte bestehender nicht-jüdischer Gemeinschaften angeblich gewahrt bleiben sollten.

            1
    1. Welche teutsche V.lk denn noch? – Guck’ und hör’ Dich doch mal um, woraus dieses angebliche teutsche V.lk inzwischen besteht und das auch in den Provinzen – von den Städten garnicht zu reden.

      Meines Erachtens.

      4
  3. Im Grunde befördert hier jeder Mensch, in der (CIA-gegründeten) EU-Terror-Diktatur,
    der das EZB-Mafia-VEREINs-„Geld“ namens „Euro“ 24/7 benutzt, die von den Globalisten-Terroristen GEWOLLTE WIRTSCHAFTLICHE VERNICHTUNG (insbesondere von D).
    Und die Eigentümerfamilien der FED pissen sich vor Lachen in die Hose, wegen der wirtschaftlichen Dummheit der EU-Mitgliedsländer und ihrer Politiker-Lakaien.
    FREWILLIG IN DIE VERNICHTUNG – WIE BEI DER GIFTSPRITZE.
    GAME OVER.

    ___

    „Britischer Mann lässt sich als erster einen Mikrochip als Bankkarte implantieren“ :

    uncutnews.ch/britischer-mann-laesst-sich-als-erster-einen-mikrochip-als-bankkarte-implantieren/

    7
  4. Wer das Buch “Nationale Interessen” von Klaus von Dohnanyi gelesen hat, weiß längst, dass Europa nicht mehr als eine Kolonie der Amerikaner ist. Europa sollte selbstbewusster und eigenständiger werden und nicht ständig nach Amerika schauen, um sich an irgendwas zu orientieren, was so gar nicht zu Europa passt. Das Furchtbare ist aber, dass die maßgeblichen Politiker derart indoktriniert und hörig geworden sind, dass sie gar nicht merken, wie tief sie im Elend stecken. Der so genannte Werte-Westen wird an seiner Dekadenz und seinem Gutmenschentum ersticken.

    11
    1. Die PölitikerInnen stecken nicht im Elend – im Gegenteil – im Elend steckt immer nur die Bev.lkerung und zu allererst der ärmere Teil.

      Meines Erachtens.

      3
  5. und der brexit geheimdienst erklärt
    uns dazu noch täglich wie deppert wir
    EU’ler in wahrheit wirklich sind.

    ein bettvorleger hat den höheren iq als
    dieses zusammengekaufte EU parlament.

    23
      1. Ja, das Deutsche Volk ist kategorial klar vom BRD-Staat zu unterscheiden. Empirisch ist es weniger gut davon zu unterscheiden, weil zu kriecherisch, wie schon Wilhelm Voigt mit seiner Aktion “Hauptmann von Köpenick” offenbar gemacht hat. Wenn der Geist der Materie vorausgeht, heilt eine kategoriale Trennung von eingeschlichener und weiterer Verwirrung.

        5
        1. das deutsche Volk wurde 16 Jahre darauf getrimmt kriecherisch zu sein um nicht von der Obrigkeit ins rechte Eck gestellt zu werden. Wir wurden schlichtweg Mundtod gemacht und jeder der aufgemuckt hat, auch von den Politikern wurde hinterrücks von Merkels Schergen entsprechend entweder beruflich oder persönlich nieder gemetzelt. Jahrzehnte lang wird uns eingetrichtert, sogar jetzt noch von Baerbock, wieviel Schuld wir doch auf uns geladen haben und deshalb demütig sein müssen.
          Ih glaub´s nicht, nicht die Bevölkerung sondern die Regierungsmitglieder sind die Verbrecher, wir haben doch überhaupt keine Chance
          So ein übles Gesindel haben wir wirklich nicht verdient

          8
          1. 16 Jahre? Den Schuldkult gibts schon seit das Reich Geschichte ist, von klein auf wird es hier jedem eingetrichtert bis es jedem nur noch so zu den Ohren rausläuft.
            Aber bald gibts hier nur noch Arm – geistig arm ohnehin schon lange.

            1
      2. Leider ist hier nicht der Politiker der Übeltäter, sondern der Wähler, der mit seiner Stimme diese Politiker ermöglicht. Das Übel an der Wurzel zu packen wäre angebracht, und das beginnt bereits bei der Wahl des Gemeinderats, Stadtrats bis in die Regierungsebene. Keine Personenwahl mehr, wenn es ein Parteimitglied ist.
        Keine Beamten mehr, die Parteimitglieder sind. Das ist möglich, setzt aber selber denken voraus.

        3
        1. Hier in Bremen denkt kein Wähler auch nur etwas. Hier ist alles ein einziger versiffter Mist und das dumme Volk wählt weiterhin die SPD!

          1
        2. Also ich gehe ja auch w.hlen wenn W.hlen sind, weil Nichtwählen m. E. dazu führt, dass man seine Stimme indirekt denen gibt, die man nun garnicht will.

          Doch bei der letzten lokalen W.hl habe ich es mir auch verkniffen. – Es standen nur zwei P.rteien zur Wahl wie P.st und Ch.lera.

          Auch kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass wirklich rd. 54 % der echten AustrianerInnen den vdB gew.hlt – es ist m. E. inzwischen vielmehr dort wie hierzuland so, dass die Mügrünten und ihre Massen von Nachkommen demografisch de facto m. E. bereits die Wahlberechtigung erhalten haben und natürlich dann die PölitikerInnen w.hlen, die ihnen weiterhin die fürstlichen Ali Mentes in den Allerwertesten schieben, sie gewähren lassen wie sie wollen und sie in ihren uns f.indlich gesinnten Absichten fördern bzw. sich mit ihnen gegen die eigene echte Bev.lkerung gemein machen.

          Sollte es dann bei der Auszählung doch mal knapp werden, dann wird vermutlich noch ein bisschen oder ein bisschen mehr am Ergebnis gedreht.

          Dennoch sollte man w.hlen gehen, wenn noch eine vernünftige P.rtei zur W.hl steht – garnicht w.hlen nützt noch weniger, auch wenn ich die Hoffnung inzwischen aufgegeben habe, dass W.hlen uns hier noch retten können.

          Doch sollte man dann wenigstens der vernünftigen Opp.sition soviel Stimmen wie nur möglich verschaffen.

          Meines Erachtens.

          1
  6. Im ganzen haben Sie natürlich völlig recht, aber einiges ist durcheinander geraten: 5 Jahre gibt es jetzt im Höchstfalle für Holo – Leugnung; für öffentliche “Leugnung von Kriegsverbrechen” (wer auch immer welche Kriegshandlungen als Kriegsverbrechen definiert, bleibt selbstverständlich unklar) gibt es “nur” 3 Jahre im Höchstfall. Wie auch immer: ich lasse mir von dieser BRD den Mund nicht verbieten. Ist sowieso ein krankes, sterbendes System, das von Kretins gerade an die Wand gefahren wird.

    25
    1. Tjalfi
      stimme Ihnen voll und ganz zu. Ich mache auch meinen Mund auf und dieses Kauderwelsch von den Grünen – Gendern – mache ich überhaupt nicht mit. Wenn so viele Idioten sonst nichts zu tun haben ist mir das egal aber keiner kann mich zwingen dieses voll verblödete Geschehen mitzumachen und mich unterzuordnen damit eine Minderheit ihre Genugtuung hat.
      Basta

      8
    1. M. E. dreht er die Fakten einfach um. – Was wir hier in diesem m. E. nicht mehr unserem Lande erleben ist m. E. eine de facto-Düktatür, auf der das m. E. falsche Etikett “Dömokrätie” steht.
      Weil der Typ Präsi des BA für Verf.-Schütz ist, glauben natürlich die obrigkeitshörigen und -gläubigen Massen diesem mehr als der Realität mit der sie knallhart durch diese m. E. SAT-ANs-Bande konfrontiert ist.

      Was der da von sich gibt ist m. E. der Beweis dafür, dass wir de facto hier in Wahrheit bereits eine m. E. söz.-köm. D.ktatür haben.

      Meines Erachtens.

      5
  7. Gut und Böse sind die zwei Seiten derselben Medaille doch voneinander gespalten wie Dr. Jekyll und Mr. Hyde. – Dem Guten fehlt das Böse und dem Bösen fehlt das Gute. – Deshalb wird das Gute so leicht zum Opfer des Bösen, weil es unfähig ist, sich diese eiskalte völlig empathiefreie emotionslose Bösartigkeit vorzustellen und sich weigert den Fakt zu akzeptieren, dass das absolut Böse schlichtweg nur absolut böse ist – null Mitgefühl hat, null Emotionen, nur eine einzige T.tungsmaschine ist, dessen einziger Lebensinhalt das T.ten ist, das Vern.chten ist – ohne irgendeinen plausiblen nachvollziehbaren Grund.

    Da das schiere Böse Meister der Täuschung und Manipulation ist, hat es die Mär in die Welt gesetzt, dass das Gute das Böse nur zu lieben braucht, um es vom Bösen abzubringen. Es hat ihm weisgemacht, dass auch im Bösen das Gute sei und im Guten das Böse. – Es hat mit der Friedenslehre und den biblischen Sprüchen von “Liebe Deinen Nächsten wie Dich selbst. Tu’ wohl denen, die Dich hassen und liebe Deine Fe.nde” zum Opferlamm derer gemacht, die nach wie vor dem alttestamentarischen “Auge um Auge, Zahn um Zahn” und generell der Brutalität des AT folgen, wodurch eben das Christentum und die Christen zum Opferlamm gemacht und von den anderen beiden -Is Lahm und J.dentum- zum Abschl.chten und Ausbl.ten auserkoren wurden. Statt ebenfalls sich weiterzuentwickeln hin zu der Friedenslehre, der Vergebungslehre, der Lehre von Verständnis, Wahrheit und Liebe, blieben sie in ihrem archaischen Gedankengut verhaftet bis heute.

    Frieden, Vergebung, Verständnis, Wahrheit, Liebe können in der Weltgemeinschaft, im ganzen ALL-EINEN nur funktionieren, wennn alle gemeinsam diesen Weg beschreiten, was jedoch leider nicht der Fall ist. So bleiben die beiden im archaischen AT-Gedankengut Verhafteten Täter, die die zum Frieden, zur Güte Erzogenen, Geprägten, Sozialisierten als ihre Beute sehen.

    So ist es mit dem Bösen und ich hege sogar den Verdacht, dass genau dies auch von den AN-UNNA-KI bereits damals so geplant und durchgeführt war.

    Sie haben Opfermenschen und Tätermenschen konstruiert und so sind sie jeweils gegensätzlich gestrickt – die einen Raubtierbestien, die anderen Beutetiere und wie sie sind, so sind sie.

    Sie haben den Guten weisgemacht, dass es das Böse bräuchte, um die Gegensätze zu erkennen, aber in Wahrheit braucht es das Böse niemals. – Ich will es am Beispiel des Kuchenbackens erläutern.

    Angenommen, wir backen einen Kuchen. In den dafür erforderlichen Teig geben wir 50 % gute Zutaten und 50 % schlechte Zutaten – wie wird wohl der Kuchen am Ende sein? – Wird es ein durch und durch guter schmackhafter wohltuender Kuchen? – Wohl eher nicht – wohl eher wird er im Mülleimer landen, weil ungenießbar. Selbst wenn nur 10 % schlechte Zutaten darin sind, wird er vielleicht noch gerade so essbar sein, doch der Genuss wird sich in Grenzen halten.

    Nehmen wir jetzt an, dass wir ausschließlich gute Zutaten in den Teig geben, also 100 % nur Gutes – wie wird dann wohl der Kuchen? – Er wird ein einziger Genuss sein, wohltun und allen Freude bereiten.

    Nehmen wir nun an, wir würden 100 % schlechte Zutaten in den Teig geben – wie wird dann wohl der Kuchen? – Er dürfte schlichtweg ungenießbar wenn nicht gar giftig sein und denen, die ihn dennoch in sich hineinzwingen, könnte er mindestens Übelkeit und Bauchschmerzen, wenn nicht sogar eine Nahrungsmittelvergiftung bescheren – er ist genaugenommen direkt für den Müll.

    Es entstünde kein Vakuum, würde man das Böse aus dem ALL-EINEN herausnehmen – es ist absolut verzichtbar und das ganze ALL-EINE könnte dann wie der 100 % gute Kuchen nur noch mit reinem Guten gefüllt werden.

    Dass die Welt das Böse braucht, hat das Böse über all die Äonen seit der Urspaltung des ALL-EINEN dem Guten in seiner gutgläubigen Naivität weisgemacht, um seine in Wahrheit völlig verzichtbare und in Wahrheit ausschließlich schädliche Existenz zu legitimieren und zu verhindern, dass das Gute das Böse als ausschließlich schädlich ausmerzt.

    Da nunmal alles das ALL-EINE ist, das alles ist, was je war, ist und sein wird, schadet dieses sich mit seinem Bösen nur selbst und sollte es daher für immer und alle Zeit und Ewigkeit nun BEWUSST aufgeben und beenden – es einfach nimmermehr leben, seinem Bösen für immer und alle Zeit und Ewigkeit seine Lebensenergie, seinen Lebensatem nehmen.

    Hört auf Euch weismachen zu lassen, dass es das Böse bräuchte – nein, es braucht nur das Gute, sonst ist der ganze Kuchen ungenießbar und vergiftet.

    Meines Erachtens.

    8
  8. Die Düktatür ist t.t – es lebe die Düktatür – mehr fällt mir dazu nicht mehr ein.

    So wie es im Artikel steht so ist es und wir hier wissen es schon lange, wenn auch die Masse weiterhin mehrheitlich ahnungslos ist und bleiben will m. E..

    Meines Erachtens.

    3
  9. Die Bürger werden eines Tages nicht nur die Worte und Taten der Politiker zu bereuen haben, sondern auch das furchtbare Schweigen der Mehrheit.“
    (Berthold Brecht)

    Ich weiß, Wissen zerstört das Geheimnis. Ich wollte es aber trotzdem melden, damit ihr mehr was davon habt. Denn wer sich früher fürchtet, hat länger Angst 😀

    Also:

    Am Donnerstag wurde das Strafgesetzbuch klammheimlich um § 130 Abs. 5 erweitert. Wenn den Berichten von Selenski & Co widersprochen wird, fällt das künftig unter dieselbe Rubrik wie Holocaustleugnung. Widersprechen oder Verächtlichmachen von Nachrichten aus der Mainstream-Presse führt also künftig zu schnellen und vermutlich äußerst harten und ungerechten Gerichtsverfahren, weil der Schuldige ja vor dem Verfahren bereits feststeht. Pro-russische Kommentare zu liken fällt dann in die selbe Rubrik wie die HC-Leugnung: Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren.

    PS:
    Wir brauchen übrigens neue Monster. Die alten sind Realität geworden !!

    44
    1. Dummheit kenn eben keine grenzen und die bekommen wir täglich von unserer Obrigkeit um die Ohren gehauen. Wenn sich das ganze deutsche Volk einig wäre würde es anders aussehen, dann müssten diese Dummköpfe und Nichtskönner schnellstens sehen, wie sie aus dem Land kommen.
      Bei jedem Gipfeltreffen werden sie sich austauschen, wie sie am Besten ihr Volk betrügen und belügen und vor allem abzocken können. Was der eine nicht weiß erklärt ihm dann der andere. Eben “Gleichgesinnte” unter sich

      3
      1. Ich frage nur auch Dich: Welches teutsche V.lk denn noch? Die m. E. inzwischen mind. 70 % P.ss-Dtschn. mit rasant wachsender Tendenz, während die max. 30 % echter Teutscher rasant abnehmende Tendenz aufweisen und von denen Du in ihrer Zusammensetzung m. E. rd. 20 % vergessen kannst, weil Gräten Thünfisch-Säkte, Gänder-Säckte, Öntifänten, Gütmenschen, Ommas gegen röööööchts und ansonsten noch ein paar Babies und Kleinkinder und alte und sehr alte Leute, von denn viele in den Seniorenheimen vor sich hin dümpeln und eben all die sonstigen süstemkonförmen etc..

        Geh’ sehenden Auges und offenen Ohres durch die Städte und auch schon die Kleinstädte und sogar schon teils die Dörfer und guck’ Dir die Mehrheit der angeblich dt. Bev.lkerung an – dann hast Du die Realität vor Augen und hörst sie an allen Ecken und Enden in diesem schon nicht mehr unserem Lande.

        Meines Erachtens.

        1
        1. Mein Gott, DAS hat jeder selber in der Hand, keine Waren und Dienstleistungen von Ausländern zu nehmen. Daher auch kein Besuch von chinesischen und sonstigen Restaurants.
          Wenn die hier nichts verdienen, sind sie schnell weg. Aber der Dummdeutsche denkt sich, Hauptsache billig. Vaterlandsliebe ist aberzogen worden. Das wr beim Adolf anders und hat gewissen Kreisen nicht gepaßt, die ihre kriminellen Aktivitäten am liebsten in anonymen Mischgesellschaften tätigen. Die musels haben sich das bei denen abgeguckt und machen nach, weil es auch ihrer Mentalität und ihrem Gebetsbuch entspricht.

          1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert